Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Nyx Nyx ist gerade online
    Avatar von Nyx

    Umgang mit faulen Kollegen

    Heute stolperte ich in ein kleines Dilemma, unwissentlich. Dabei habe ich wohl versehentlich und indirekt einen Kollegen gedeckt, der mal wieder einen Faulen raushängen ließ.

    Er, ein weiterer Kollege und ich sind aktuell im Rahmen eines Projektes eingestellt. Im Grunde sammeln, sortieren und moderieren wir Online-Content.. in diesem Fall Reviews. Die Wochen davor waren wir mit anderen Schönheitsarbeiten beschäftigt. Was all diese Arbeiten aber gemeinsam haben ist, dass sie primär über Echsel im Sharepoint stattfindet, sprich: Man sieht, wo Kollegen X sich in den Tabellen so herumtreiben. Und was fiel mir die letzten Wochen stark auf? Excel sagte, dass der gute Mensch nie in der Tabelle war, in der er angeblich gearbeitet hat. Auch hat er keine Datensätze mit seinem Kürzel markiert.

    Gut, das nahm ich aber nicht einmal krumm. Er war neuer als mein anderer Kollege und ich, und ich vermutete, dass er vielleicht eine Kopie der Datei auf seinem Desktop ablegte und er vielleicht zwei Wochen unverwertbare Arbeit auf seiner Haus-Kopie verrichtete. Passiert.. manche Leute müssen wenns um Office geht halt an der Hand genommen werden, der gehört vielleicht zu genau diesen Leuten, dachte ich.

    Heute dann aber wurden er und ich in ein Team gesteckt, und wir zwei sollen uns nun um die Reviews kümmern. Das ist eine recht monotone Arbeit, im Grunde kopieren wir Datensätze in Spalten für "Produkt | Review-Titel | Review-Text | Username | Datum | Bewertung | Sprache | Anmerkungen" und schauen eben, ob die Reviews inhaltlich auch verwertbar, angemessen und gesetzeskonform sind. Im Normalfall arbeitet man die Datensätze von links nach rechts ab, alleine schon weil die Zuordnungen sonst schnell mal unmöglich werden. Der Kollege schnappte sich einen Block mit rund 900 Reviews, ich mir einen mit 2.800 Reviews. Hierbei arbeiteten wir auf eigenen Tabellenblättern innerhalb der Tabelle, einfach um zu verbindern, dass wir am Ende tausende von Datensätzen per STRG+X/V verschieben müssen, weil wir einander in den Weg kommen.

    Gegen 14:45 Uhr jedenfalls schaute ich mir seine Tabelle mal an. Da sprang ins Auge, dass "Bewertung | Sprache | Anmerkung" am Ende rund 20 Inhalte hatten, alle identisch, von oben nach unten kopiert, und die Spalten davor hatten bei diesen überhaupt keine Inhalte. Sinn machte es null, aber ich dachte dass er vielleicht die Formatierung runterziehen wollte, oder er die Folge-Datensätze überflog und sah, dass tatsächlich erst mal alles folgende Gleich wäre. Ich wunderte mich, aber dachte mir so nichts verwerfliches dabei. Bis ich um 17:30 Uhr einen Teams-Call vom Chef bekam. Er fragte was wir machen und wie wir unsere Arbeit aufteilen würden, und deutete den Verdacht an, dass Kollege X nicht arbeitet. Kollege X war zu dem Zeitpunkt ironischer Weise "anwesend", laut Teams, aber nicht erreichbar und ich schilderte dem Chef eben, dass ich den großen Block abgriff und wir mittags dabei verblieben sind, dass Kollege X den kleinen übernehmen soll.

    .. der Chef teilte seinen Bildschirm und für Rückfragen, und als er auf das Tabellenblatt von Kollege X wechselte sah ich dann, dass der Stand von 14:45 Uhr immernoch der Aktuelle war Das wusste der Chef aber nicht, und ich bin auch niemand, der Leute bei sowas vor den Bus schubst.

    Aber ich bilde nun ein Zwei-Mann-Team mit dieser Pfeife und ich weiß, dass er zwei Wochen lang schon fürs absolute Nichts-Tun bezahlt wurde. Auch weiß ich das, weil der Chef ihn heute morgen fragte, was er die letzte Woche getan hat, und seine Antwort keinen Sinn ergab. Er hat mit Produkten gearbeitet und sich eine Übersicht erstellt, so die Aussage. Dabei war das Projekt der letzten Wochen, Shop-Content hochzuladen, zu prüfen und zu aktivieren

    Nun habe ich so ein bisschen die Sorge, dass die Arbeitsmoral von dem Kerl auf mich zurückfallen könnte. Ich weiß, das er zwei Wochen nicht gearbeitet haben dürfte. Ich weiß, dass er auch heute einen halben Arbeitstag lang nichts getan hat.. und wir arbeiten mit Deadlines.

    Wie würdet ihr mit soetwas umgehen? Viele Worte wechselte ich mit dem Kerl noch nicht, aber er wirkt auf mich nach einem recht.. aalglatten.. Spezialisten. Spreche ich ihn darauf an geht a) garantiert das Gegeneinander los, und b) wird er vermutlich eh eine Ausrede parat haben. Jemanden, der in der Probezeit steckt, beim Chef verpfeifen finde ich aber auch unschön.

    Das Einzige was mich ein bisschen hoffen lässt ist, dass der Chef nun weiß, was er und ich aktuell genau abarbeiten. Wenn soetwas häufiger vorkommt hoffe ich einfach, dass der Chef sich die Tabelle mehrmals in Momenten irgendwann anschaut, in denen der Kollege nichts tut. Den Verdacht, dass er nichts tut, scheint er ja schon zu haben. Das Gerede von Produkten und Übersichten heute morgen, und dass sein Name heute Abend auch nicht in Excel als aktiv oder gar inaktiv angezeigt wurde, machte ihn sicher skeptisch. Aber trotzdem.. ich hasse die Situation, in der ich gerade hier stecke. Ich bin selbst nicht der Schnellste und ja, ab und zu mache ich auch kurz die eine oder andere Bildschirmpause, um Augen und Fingern ein bisschen Erholung zu gönnen. Aber man macht doch nicht drei Stunden lang Bildschirmpause, zusätzlich zur regulären Pause. Am Ende platzt dieses Miniprojekt, und mein Kopf steckt dann mit in der Schlinge..

    Habt ihr eine Idee, wie man mit sowas am Besten umgehen sollte? So ein Extrem wie das hier, das habe ich unter Kollegen noch nie erlebt und ich bin auch echt keiner, der normalerweise etwas sagt, wenn wer langsamer Arbeitet oder zu lange Pause macht. Aber wie gesagt, der machte zwei Wochen wohl gar nichts, und heute vermutlich 4 Stunden auch wieder nichts. Mein Vertrauen in diesen Menschen ist gleich null.. der stellt sich ja nicht mal unauffällig dabei an.

  2. Anzeige

    Umgang mit faulen Kollegen

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Umgang mit faulen Kollegen

    Stell dir halt die Frage, was er erst nach seiner Probezeit macht, wenn er jetzt schon so anfängt...

    Ich würde ihn einfach Mal fragen, wie er voran kommt, weil du bemerkt hast, dass auf seinem Blatt noch nicht viel passiert ist. Wenn er dann keine gescheite Antwort gibt: Sorry, aber Termin beim Chef geben lassen. Wenn ihr die Deadline reißt, bleibt es an dir hängen, selbst wenn der Kollege dran schuld ist und du deinen Teil eh geschafft hast, weil du als "älterer" Teil des Teams bei sowas die Führung übernehmen musst und dann nichts gesagt hast.

  4. #3
    Noctis Noctis ist offline
    Avatar von Noctis

    Umgang mit faulen Kollegen

    Ich denke es wäre richtig zuerst mit ihm zu reden.. du kannst ja nochmal betonen, wie wichtig es ist, dass ihr das Ziel bis zur Deadline erreicht.. und wenn das alles nichts hilft, dann musst du es an deinen Vorgesetzten weitergeben, der wird nämlich zum Schluss bestimmt wenig Verständnis zeigen, wenn das Ergebnis nicht stimmt.. ich arbeite zwar im Einzelhandel, aber wir haben auch eine Kollegin die sich seit Jahren auf dem Rücken der anderen tragen lässt, mittlerweile drückt sie sich sehr geschickt vor der Arbeit und weiß auch wie sie sich am besten durchsetzen kann.. bei uns liegt es etwas an einem führungsschwachen Chef, bei euch wird das aber dem Anschein nach nicht das Problem sein.
    Wünsche dir trotzdem gutes Gelingen!

  5. #4
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Umgang mit faulen Kollegen

    Ich würde in so einem Falle auch befürchten, dass die schlechte Arbeitsmoral des Kollegen auf Dich zurückfällt.
    Ist mir selbst auch schon mal passiert, als es bei uns eine Teamarbeit gab, aber niemand ausser mir am Projekt gearbeitet hatte.

    Deshalb stimme ich den obigen Ansichten zu, dass Du zuerst mit dem Kollegen reden solltest. Wenn das nichts bringt, würde ich versuchen die Arbeit so aufzuteilen, dass jeder seinen eigenen Bereich hat, und Deine Arbeitsleistung deutlich wird. Vielleicht durch Verwendung lokaler Dateien. Falls das nicht geht, dann hilft nur ein Gespräch mit dem direkten Vorgesetzten. Aber Vorsicht: Wer zu ftüh zum Chef geht, oder dort zu sehr über Kollegen herzieht, tut sich eher keinen Gefallen.

  6. #5
    Blau Blau ist offline
    Avatar von Blau

    Umgang mit faulen Kollegen

    Es kann viele Gründe haben warum dein Arbeitskollege keinen bock auf Arbeit hat. Vielleicht macht er eine schlechte Zeit durch, vielleicht will er einfach nur das Geld haben und hat ganz andere Interessen oder er hasst dieses kapitalistische System oder oder. Seit 2020 ist sich sowieso jeder selbst der nächste und viele machen nur noch was sie wollen. Das merke ich alleine in meinem Dorf, wie sich unsere Nachbarschaft zum negativen gewandelt hatte.

    Am besten du redest mal mit deinem Kollegen unter vier Augen und du sagst ihm, dass es so nicht geht. Entweder ganz oder gar nicht. Wenn er die Arbeit nicht machen will, dann soll er etwas anderes suchen. Wenn er das nicht macht, dann sagst du deinem Chef was Sache ist. Du kannst beweisen durch das Computersystem, wer was gemacht hatte.

    Vielleicht machst du auch zuviel und du solltest auch mal runterschalten. Du bekommst doch nicht mehr bezahlt, wenn du jetzt 1000 Dateistränge mehr ablieferst. Verstehste? Der Chef wird dich nicht gleich rauswerfen. Er weiß garantiert auch, dass er mal jemanden finden muss, der diese Sachen beherrscht und das kann dauern, vor allem jetzt so kurz vor Weihnachten.

    Manche Menschen wollen halt lieber etwas anderes machen. Das muss nicht immer mit Faulheit zu tun haben. Ich habe auch offiziell keine Arbeit aber inoffizlell bin ich vieles, wie Politiker mit einer eigenen noch fiktiven Partei, Rapper, CS:GO Mapper, Schriftsteller etc. Das alles sind trotzdem Arbeiten, jedoch welche, die Spaß machen und mein Leben erfüllen. Ich wäre sowieso für eine Einführung des BGE. Dann kann jeder entscheiden wie er/sie leben will.

  7. #6
    TheBRS TheBRS ist offline
    Avatar von TheBRS

    Umgang mit faulen Kollegen

    Zitat Blau Beitrag anzeigen
    Es kann viele Gründe haben warum dein Arbeitskollege keinen bock auf Arbeit hat. Vielleicht macht er eine schlechte Zeit durch, vielleicht will er einfach nur das Geld haben und hat ganz andere Interessen oder er hasst dieses kapitalistische System oder oder. Seit 2020 ist sich sowieso jeder selbst der nächste und viele machen nur noch was sie wollen. Das merke ich alleine in meinem Dorf, wie sich unsere Nachbarschaft zum negativen gewandelt hatte.

    Am besten du redest mal mit deinem Kollegen unter vier Augen und du sagst ihm, dass es so nicht geht. Entweder ganz oder gar nicht. Wenn er die Arbeit nicht machen will, dann soll er etwas anderes suchen. Wenn er das nicht macht, dann sagst du deinem Chef was Sache ist. Du kannst beweisen durch das Computersystem, wer was gemacht hatte.

    Vielleicht machst du auch zuviel und du solltest auch mal runterschalten. Du bekommst doch nicht mehr bezahlt, wenn du jetzt 1000 Dateistränge mehr ablieferst. Verstehste? Der Chef wird dich nicht gleich rauswerfen. Er weiß garantiert auch, dass er mal jemanden finden muss, der diese Sachen beherrscht und das kann dauern, vor allem jetzt so kurz vor Weihnachten.

    Manche Menschen wollen halt lieber etwas anderes machen. Das muss nicht immer mit Faulheit zu tun haben. Ich habe auch offiziell keine Arbeit aber inoffizlell bin ich vieles, wie Politiker mit einer eigenen noch fiktiven Partei, Rapper, CS:GO Mapper, Schriftsteller etc. Das alles sind trotzdem Arbeiten, jedoch welche, die Spaß machen und mein Leben erfüllen. Ich wäre sowieso für eine Einführung des BGE. Dann kann jeder entscheiden wie er/sie leben will.

    Das ist einer der schrillsten Beiträge die ich hier jemals gelesen habe. Insbesondere der letzte Absatz ist pures Gold! Dafür gibts ein Like.

Ähnliche Themen


  1. Druck im Studium - Umgang ?: Hallo, ich würde gerne mal wissen ob ihr und vor allem wie ihr mit dem Druck im Studum umgeht? Ich studiere Jura an einer renomierten Unversität....

  2. Kollegen fürs Gründen eines Nintendo-Forums: Ich hoffe, es ist mir erlaubt, so ein Topic zu eröffnen.. Ich möchte ja schon seit langem ein eigenes Forum mit dem Schwerpunkt Nintendo gründen....

  3. Problem beim Online spielen mit Kollegen ! > Fifa 09 & COD World at War <: Hallo Leute, Ich kann z.B. Online gegen andere FIFA 09 spielen aber sobald ich versuche gegen meine Freunde zu spielen geht es nicht !!!! Ich...

  4. Kurs im Umgang mit Lebensmittel gesucht!: hey Leute. Ich geh am Samstag zum ersten mal Kellnern. Mein künftiger Arbeitgeber meinte ich muss davor so einen Kurs machen, bei dem ich den...