Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1
    rote flamme rote flamme ist offline
    Avatar von rote flamme

    unbezahlte Ausbildung: Versichert?

    Ich fange nächsten Monat eine schulische Ausbildung an für die ich keine Gehalt bekomme (finaziert werde ich momentan durch meine Familie). Ich wollte fragen, ob man dann rechtlich gesehen versichert ist. Ich bezahle zwar wie gesagt die Versicherung, aber dann nicht durch meine Arbeit? Wisst wir wie es rechtlich dort aussieht bzw. in grünen Bereich ist? Oder ist das von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich?

  2. Anzeige

    unbezahlte Ausbildung: Versichert?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline
    Avatar von Eisuke261990

    AW: unbezahlte Ausbildung: Versichert?

    Wie alt bist du? Normalerweise läuft das meiste noch über deine Eltern.

  4. #3
    FallenAngel FallenAngel ist gerade online
    Avatar von FallenAngel

    AW: unbezahlte Ausbildung: Versichert?

    Unter 25 Jahren (wovon ich bei dir ausgehe) sollte das über die Familienversicherung laufen.


    btw: Unter Umständen könntest du "Schüler-BAföG" erhalten. (wollte es mal erwähnt haben )


    EDIT: Da war wohl jemand schneller

  5. #4
    rote flamme rote flamme ist offline
    Avatar von rote flamme

    AW: unbezahlte Ausbildung: Versichert?

    ja, ähm ich bin 25.

    ich würde mal sagen, dann ist das wohl schlechtes Timing. :/

  6. #5
    MasterSansai MasterSansai ist offline
    Avatar von MasterSansai

    AW: unbezahlte Ausbildung: Versichert?

    Zitat rote flamme Beitrag anzeigen
    ja, ähm ich bin 25.

    ich würde mal sagen, dann ist das wohl schlechtes Timing. :/
    Einen Bafög Antrag kannst du trotzdem stellen, mehr als abgelehnt kann der nicht werden. Auch wenn du nur einen kleinen Beitrag bekommst, ist das auf jeden Fall etwas. Und anders als Studenten BAföG, muss das Schüler Bafög nicht zurück gezahlt werden

    Mit der Versicherung würde ich vorschlagen deine jeweilige Versicherung anzurufen und dich zu erkundigen. Wenn du die nicht weiß, frag deine Eltern, die sollten das eigentlich wissen.

  7. #6
    Blau Blau ist offline
    Avatar von Blau

    AW: unbezahlte Ausbildung: Versichert?

    Ich will dir ja nicht den Tag vermiesen lieber TE aber wirst du da als Ausgebildeter angemessen verdienen wenn du jetzt schon garkein Geld bekommst? Klar bekommt man bei einer Ausbildung nur wenig Geld das ist mir bewusst aber dass man garnichts bekommt habe ich noch nie gehört zumindest von Deutschland/Österreich nicht. In Ungarn weiß ich, dass man für die Ausbildung sogar bezahlen muss aber glaube kaum, dass du in Ungarn lebst. Für mich wäre so eine Ausbildung jedenfalls demotivierend^^. Vielleicht ist das auch gesetzlich garnicht legal was die machen. Was machst du für eine Lehre?

  8. #7
    JokerofDarkness

    AW: unbezahlte Ausbildung: Versichert?

    Zitat Blau Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist das auch gesetzlich garnicht legal was die machen. Was machst du für eine Lehre?
    Natürlich sind schulische Ausbildungen legal.

  9. #8
    Blau Blau ist offline
    Avatar von Blau

    AW: unbezahlte Ausbildung: Versichert?

    Oh dann habe ich mich vertan wenn es nur um eine nächste Stufe einer weiterführenden Schule geht. Ich dachte es geht um eine Lehrstelle wo man eine Zeit im Betrieb arbeitet und die andere in die Berufsschule geht. Müsste ja in Deutschland genauso sein wie bei uns in Österreich. Bei uns in Österreich sagt man halt normalerweise in welche Schulform man als nächstes geht und nicht schulische Ausbildung. Wenn das zutrifft dann ist es selbstverständlich, dass er kein Geld bekommt klar.

  10. #9
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline
    Avatar von Eisuke261990

    AW: unbezahlte Ausbildung: Versichert?

    Gut, dass es hier nicht um die Bezahlung sondern um die Art der Versicherung geht.

    Da der TE nun sein Alter verraten hat:
    Krankenkasse müsstest du ab dem 25. Lebensjahr jedenfalls selbst übernehmen. Bei der Haftpflicht kannst du noch über deine Eltern versichert bleiben. Bezüglich der anderen Versicherungen habe ich gerade keine Ahnung, wie es da ausschaut.

  11. #10
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    AW: unbezahlte Ausbildung: Versichert?

    So wie sich das anhört, musste der TE dann auch in eine private Krankenkasse. Da es ja eine schulische Ausbildung ist fällt in meinen Augen auch der Beitritt in eine gesetzliche Krankenkasse flach?

  12. #11
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline
    Avatar von Eisuke261990

    AW: unbezahlte Ausbildung: Versichert?

    Zitat daywalker2609 Beitrag anzeigen
    So wie sich das anhört, musste der TE dann auch in eine private Krankenkasse. Da es ja eine schulische Ausbildung ist fällt in meinen Augen auch der Beitritt in eine gesetzliche Krankenkasse flach?
    Eher falsch - gerade dann sollte er eine gesetzliche Krankenkasse aufsuchen. Studenten wird ja auch eher geraten eine gesetzliche Krankenkasse zu nehmen.
    Die Krankenkasse kann er dann auch mit dem Schüler-Bafög zahlen bzw. teilweise zahlen.
    Es ist schon relativ schwer alleine in eine private Krankenkasse zu kommen, wenn man kein eigenes Einkommen vorzuweisen hat.

  13. #12
    Rufflemuffin Rufflemuffin ist offline
    Avatar von Rufflemuffin

    AW: unbezahlte Ausbildung: Versichert?

    Frag doch mal bei deiner Krankenkasse nach. Ich glaube, die kennen sich damit ein bisschen aus als wir hier.

  14. #13
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline
    Avatar von Eisuke261990

    AW: unbezahlte Ausbildung: Versichert?

    Ich hab mich dazu damals genug informieren lassen um ein bisschen Ahnung darüber zu haben.
    Aber ja - am besten sollte er seine Krankenkasse befragen - wobei das nichts daran ändern wird, dass er sich selber versichern muss.

  15. #14
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop
    Ich hatte eine schulische Ausbildung in meinem ersten Beruf. War aber zwischen 18 und 21. Da war ich wahrscheinlich über meine Oma, wo ich seit Geburt lebte, versichert.

  16. #15
    Rufflemuffin Rufflemuffin ist offline
    Avatar von Rufflemuffin

    AW: unbezahlte Ausbildung: Versichert?

    Ich möchte dir deine Kenntnisse gar nicht streitig machen, aber er wird ja so oder so hin müssen und welche Optionen er hat und wie das ganze abläuft, können sie ihm bestimmt etwas anschaulicher und detaillierter aufzeigen.

  17. #16
    rote flamme rote flamme ist offline
    Avatar von rote flamme

    AW: unbezahlte Ausbildung: Versichert?

    Ich werde die Tage mal bei der Krankenkasse anrufen und das abklären. Danke auf jedenfall für die Infos

  18. #17
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline
    Avatar von Eisuke261990

    AW: unbezahlte Ausbildung: Versichert?

    Zitat Rufflemuffin Beitrag anzeigen
    Ich möchte dir deine Kenntnisse gar nicht streitig machen, aber er wird ja so oder so hin müssen und welche Optionen er hat und wie das ganze abläuft, können sie ihm bestimmt etwas anschaulicher und detaillierter aufzeigen.
    Du darfst nicht vergessen, dass die immer noch ein Produkt bewerben - d.h. am besten Falle für sich werben bzw. schon direkt ihm ein Formular hinlegen, was er doch dann bitte unterschreiben solle.

    Er sollte dahingegen erst einmal alle Krankenkassen und deren Angebote vergleichen, bevor er sich da überhaupt in eine "Falle" jagen lässt.

  19. #18
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    AW: unbezahlte Ausbildung: Versichert?

    Richtig der TE sollte sich von einer vertraulichen Krankenkasse beraten lassen. Die wissen es nun mal am besten.

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

unbezahlte Ausbildung krankenversicherung