Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Legionista Legionista ist offline
    Avatar von Legionista

    Frage Weiterbildungen selbst Finanzieren?

    Liebe Forumla-Community,

    momentan bin ich dabei meine noch junge berufliche Laufbahn mit Zertifizierungen und Schulungen auszubauen.

    Ich bin als IT-Consultant (Office 365 & Security) angestellt, sowie seit rund 3 Monaten auch im Bereich PreSales tätig. Mein berufliches Ziel ist es in eine Management Ebene zu gelangen. Neben einem starken Willen, Fleiß und Ehrgeiz kommen - so denke ich -Zertifizierungen beim Arbeitgeber gut an.

    Persönlich würde ich gerne die ITIL-Zertifizierungen + EC-Council (Security) anstreben. Mir ist allerdings auch bewusst, das all dies eine recht kostspielige Angelegenheit ist, die das Unternehmen in dem ich tätig bin nicht komplett tragen wird. Meine Idee dahinter: Ich investiere selber Summe X (z.B.: Zertifizierungslaufbahn zum ITIL-Expert) aus eigener Tasche. Natürlich müsste dies über eine Finanzierung stattfinden.

    Meine Frage an die Community: Haltet Ihr solch einen Schritt bzw. diese Überlegung für Sinnvoll? Hat jemand vllt. genau diesen Weg beschritten? Tendenziell bin ich der Meinung, das die Investition in Bildung sehr wichtig ist.

    Vielen Dank für das Feedback!

  2. Anzeige

    Frage Weiterbildungen selbst Finanzieren?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    Weiterbildungen selbst Finanzieren?

    Zitat Legionista Beitrag anzeigen

    Meine Frage an die Community: Haltet Ihr solch einen Schritt bzw. diese Überlegung für Sinnvoll? Hat jemand vllt. genau diesen Weg beschritten? Tendenziell bin ich der Meinung, das die Investition in Bildung sehr wichtig ist.
    ich selbst "stecke" derzeit auch in einer voll privat finanzierten weiterbildung die in der summe etwa 7000 eur kostet. das problem dabei ist aber, dass man auf dem markt etliche angebote findet, die sich die anbieter auch gut bezahlen lassen. nur ist wichtig darauf zu achten, was man davon hat. wie ist die transparenz der weiterbildung, d.h. wie kann dargestellt werden, was einem in dieser vermittelt wurde, gibt es also transparente "lehrpläne". ist die weiterbildung vergleichbar, z.b. auch in den deutschen bzw. europäischen qualifizierungsrahmen zu klassifizieren? gibt es also vergleichbare weiterbildungen oder abschlüsse.

    schlecht wäre es z.b. wenn man eine weiterbildung gemacht hat und man kann eigentlich gar nicht plausibel darlegen, was an inhalten und wie die inhalte vermittelt wurde. warum diese inhalte vermittelt wurden, oder wie sie aufeinander aufbauen und welche ziele damit verfolgt werden. hilfreich ist dabei vielleicht schon, wenn der anbieter und durchführer der weiterbildung einen etablierten namen besitzt, der auch für eine gewisse qualität steht. das ist natürlich kein allheilmittel. ich denke beispielsweise weiterbildungen der ihk haben alleine durch die zertifizierung durch die ihk ein gewisses vertrauen auch bei arbeitgebern.

  4. #3
    Hydro Hydro ist offline
    Avatar von Hydro

    Weiterbildungen selbst Finanzieren?

    Zitat Legionista Beitrag anzeigen
    Liebe Forumla-Community,

    momentan bin ich dabei meine noch junge berufliche Laufbahn mit Zertifizierungen und Schulungen auszubauen.

    Ich bin als IT-Consultant (Office 365 & Security) angestellt, sowie seit rund 3 Monaten auch im Bereich PreSales tätig. Mein berufliches Ziel ist es in eine Management Ebene zu gelangen. Neben einem starken Willen, Fleiß und Ehrgeiz kommen - so denke ich -Zertifizierungen beim Arbeitgeber gut an.

    Persönlich würde ich gerne die ITIL-Zertifizierungen + EC-Council (Security) anstreben. Mir ist allerdings auch bewusst, das all dies eine recht kostspielige Angelegenheit ist, die das Unternehmen in dem ich tätig bin nicht komplett tragen wird. Meine Idee dahinter: Ich investiere selber Summe X (z.B.: Zertifizierungslaufbahn zum ITIL-Expert) aus eigener Tasche. Natürlich müsste dies über eine Finanzierung stattfinden.

    Meine Frage an die Community: Haltet Ihr solch einen Schritt bzw. diese Überlegung für Sinnvoll? Hat jemand vllt. genau diesen Weg beschritten? Tendenziell bin ich der Meinung, das die Investition in Bildung sehr wichtig ist.

    Vielen Dank für das Feedback!


    Ich habe erst letzte Woche meine Prüfung zum Fachwirt für Büro- und Projektorganisation geschrieben. Eine Weiterbildung ist immer sinnvoll wenn man bedenkt, dass es einem im Leben weiterhilft und man danach auch eine höhere Vergütung verlangen kann.
    Sollte ich den Fachwirt bestanden haben werde ich auf alle Fälle noch den Betriebswirt hinten dranhängen.

  5. #4
    Mickie Mickie ist gerade online
    Avatar von Mickie

    Weiterbildungen selbst Finanzieren?

    Zitat Hydro Beitrag anzeigen


    Ich habe erst letzte Woche meine Prüfung zum Fachwirt für Büro- und Projektorganisation geschrieben. Eine Weiterbildung ist immer sinnvoll wenn man bedenkt, dass es einem im Leben weiterhilft und man danach auch eine höhere Vergütung verlangen kann.
    Sollte ich den Fachwirt bestanden haben werde ich auf alle Fälle noch den Betriebswirt hinten dranhängen.
    Also generell ist weiterbilden immer gut, aber man sollte diese auch "nur" machen wenn sie einem nürtlich ist. Denn es kostet Zeit und Geld. Es gibt Arbeitgeber die zahlenm einem das ganze. Ein Freund von mir bekommt seinen Meister zB bezahlt. Das sind auch iwas zwischen 8000-10000 Euro. Aber er muss von Gladbeck aus bis nach Bielefeld dafür fahren. Er weiß aber auch das er damit innnerhalb der Firma aufsteigen kann und auch mehr verdient. Wenn du das weiß, dann ist das eine sehr gute Investition.

    Denn viele Arbeitgeber wollen gar nicht mehr zahlen. Das heißt, sie sagen dir dann einfach du bist überqualifiziert und du bekommst den Job nicht oder du bekommst nur einen "kleineren" angeboten. Hab ich alles schon mitgemacht^^

    Es hat alles eine gute und eine schlechte Seite^^

  6. #5
    Legionista Legionista ist offline
    Avatar von Legionista

    Weiterbildungen selbst Finanzieren?

    Vielen Dank für Euer Feedback!

    Werde mir meine Wunschzertifizierungen bei den einzelnen Anbietern mal durchrechnen und ggf. weitere Schritte planen/durchführen

  7. #6
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    Weiterbildungen selbst Finanzieren?

    Zitat Legionista Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für Euer Feedback!

    Werde mir meine Wunschzertifizierungen bei den einzelnen Anbietern mal durchrechnen und ggf. weitere Schritte planen/durchführen
    Nicht vergessen, die Weiterbildungskosten unter Werbungskosten bei der nächsten Steuererklärung geltend machen zu lassen ...

    Da bekommst du einen Teil des investierten Geldes wieder raus ...

  8. #7
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Weiterbildungen selbst Finanzieren?

    Momentan ist zu beobachten, dass der Markt an IT-Fachleuten relativ leergefegt ist. Insofern sind die Chancen für junge Fachleute recht gut. Unter 35 kann man im Prinzip alles werden, was man möchte.

    Sofern man eine solide Grundausbildung vorweisen kann, lohnt sich m.E. eine eigene Spezialisierung per Schulung/Zertifikat aber nur, wenn man tatsächlich auch den Willen und/oder die Aussicht hat, in diesem Bereich tätig zu werden. Ein Zertifikat ohne fachliche Erfahrung in dem Bereich ist genausoviel wert wie ein Jodeldiplom.

    Wesentlich wichtiger (gerade in der Managementebene) als Zertifikate ist die eigene Persönlichkeitsentwicklung. Deshalb stünden bei mir an erster Stelle solche Dinge wie Rhetorik- oder Management- bzw. Führungsseminare. Also die typischen Soft Skills. Ich habe oft genug auf der anderen Seite des Schreibtisches bei Vorstellungsgesprächen gesessen und beobachtet, wie sich selbst die Leute mit den eindrucksvollsten Qualifikationen in wenigen Minuten selbst zerlegt haben. Da nützt dann auch ein Zertifikat nichts mehr, wenn man in kürzester Zeit merkt, einem Dampfplauderer, einem Choleriker, einer Betriebsnudel oder einem teamunfähigen Mauerblümchen gegenüber zu sitzen. Die Leute, die eingestellt werden, sind oftmals nicht die, die schon alles wissen, sondern diejenigen, die bereit sind an sich zu arbeiten.

    Qualifikationen kann man sich im Job erarbeiten - Persönlichkeit muss man mitbringen.

  9. #8
    Legionista Legionista ist offline
    Avatar von Legionista

    Weiterbildungen selbst Finanzieren?

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Momentan ist zu beobachten, dass der Markt an IT-Fachleuten relativ leergefegt ist. Insofern sind die Chancen für junge Fachleute recht gut. Unter 35 kann man im Prinzip alles werden, was man möchte.

    Sofern man eine solide Grundausbildung vorweisen kann, lohnt sich m.E. eine eigene Spezialisierung per Schulung/Zertifikat aber nur, wenn man tatsächlich auch den Willen und/oder die Aussicht hat, in diesem Bereich tätig zu werden. Ein Zertifikat ohne fachliche Erfahrung in dem Bereich ist genausoviel wert wie ein Jodeldiplom.

    Wesentlich wichtiger (gerade in der Managementebene) als Zertifikate ist die eigene Persönlichkeitsentwicklung. Deshalb stünden bei mir an erster Stelle solche Dinge wie Rhetorik- oder Management- bzw. Führungsseminare. Also die typischen Soft Skills. Ich habe oft genug auf der anderen Seite des Schreibtisches bei Vorstellungsgesprächen gesessen und beobachtet, wie sich selbst die Leute mit den eindrucksvollsten Qualifikationen in wenigen Minuten selbst zerlegt haben. Da nützt dann auch ein Zertifikat nichts mehr, wenn man in kürzester Zeit merkt, einem Dampfplauderer, einem Choleriker, einer Betriebsnudel oder einem teamunfähigen Mauerblümchen gegenüber zu sitzen. Die Leute, die eingestellt werden, sind oftmals nicht die, die schon alles wissen, sondern diejenigen, die bereit sind an sich zu arbeiten.

    Qualifikationen kann man sich im Job erarbeiten - Persönlichkeit muss man mitbringen.
    Da gebe ich Dir vollkommen Recht! Selbst miterlebt, wie eine Zertifizierung fürs Management überdeckt wurde von fehlerhafter Persönlichkeit.

    Zertifizierungen im Bereich Soft Skill halte ich auch für sehr wichtig, auch da werde ich einen Blick drauf werfen (vllt. IHK?).

    Hast Du einen speziellen Anbieter, an den Du in diesem Bereich denkst? Vielen Dank!

  10. #9
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Weiterbildungen selbst Finanzieren?

    Offen gesagt, würde ich tatsächlich erst mal schauen, was die örtliche VHS so bietet. Da kann man bei minimalem Zeit- und Geldeinsatz schnell feststellen, ob einem solche Themen überhaupt liegen. Manche VHSen bieten auch Wochenendseminare an, so dass man kein halbes Jahr durchhalten muss.

    Erst nach so einem Versuch würde ich dann ggf. einem teuren Anbieter richtiges Geld in den Rachen werfen. Empfehlungen habe ich da leider keine; ich denke auch dass die IHK eine geeignete Anlaufstelle wäre.

  11. #10
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    Weiterbildungen selbst Finanzieren?

    Zitat Issomad Beitrag anzeigen
    Nicht vergessen, die Weiterbildungskosten unter Werbungskosten bei der nächsten Steuererklärung geltend machen zu lassen ...

    Da bekommst du einen Teil des investierten Geldes wieder raus ...
    ich glaub es wäre besser diese als weiterbildungskosten anzusetzen.

  12. #11
    Legionista Legionista ist offline
    Avatar von Legionista

    Weiterbildungen selbst Finanzieren?

    Zitat Issomad Beitrag anzeigen
    Nicht vergessen, die Weiterbildungskosten unter Werbungskosten bei der nächsten Steuererklärung geltend machen zu lassen ...

    Da bekommst du einen Teil des investierten Geldes wieder raus ...
    Gibt es eigtl. auch einen festen Satz bzw. einen Online Rechner, der mir ausspuckt, wie viel ich von dem investierten Geld zurück bekomme?

  13. #12
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Weiterbildungen selbst Finanzieren?

    Zitat Legionista Beitrag anzeigen
    Gibt es eigtl. auch einen festen Satz bzw. einen Online Rechner, der mir ausspuckt, wie viel ich von dem investierten Geld zurück bekomme?
    Auf dem letzten Steuerbescheid müsste Dein Steuersatz stehen; beispielsweise 25%.
    Wenn Dir 1000 EUR Weiterbildungskosten anerkannt werden, dann zahlst Du von 1000 EUR Deines Gehaltes keine Steuern; also gibt's 250,00 EUR zurück.

    Weitere Infos z.B. hier: https://www.steuern.de/fortbildung.html

  14. #13
    Blau Blau ist offline
    Avatar von Blau

    Weiterbildungen selbst Finanzieren?

    Es gibt eine alte Faustregel: Man geht arbeiten um Geld zu verdienen, nicht um es auszugeben .

  15. #14
    Volchok Volchok ist offline
    Avatar von Volchok

    Weiterbildungen selbst Finanzieren?

    Also ich starte im Oktober meine Ausbilder Eignungsprüfung,..
    Damit ich, wenn ich mich irgendwann selbstständig mache, selber Azubis ausbilden darf.

    Diese Mache ich Am Stück, 3-4 Wochen lang.

    Diese muss ich selbst bezahlen (620€) und die Tage werden von meinem resturlaub abgezogen.

    Ich wollte mich halt auch unbedingt weiterbilden , merke aber das mein Chef mich bremst und nicht will das ich voran komme, damit er mich halten kann...

  16. #15
    McMeyer McMeyer ist offline
    Avatar von McMeyer

    Weiterbildungen selbst Finanzieren?

    Sofern die Weiterbildung etwas bringt sollte man Sie in Erwägung ziehen und Notfalls eben selbst finanzieren. Persönlich trifft mich das Thema nicht weiter da Ich mich in einer fest gestaffelten Laufbahn befinde und daher nur intern angebotene "Kurse" (Einführungen in neue Programme zb.) wahrnehme.

    Viel Erfolg.

    mfg
    McMeyer

  17. #16
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    Weiterbildungen selbst Finanzieren?

    gibt allerdings auch viele fälle, bei denen man nicht ganz sicher von vornherein sagen kann, dass es was bringen wird. ich würd sagen, sofern man eine weiterbildung nicht mit einem aktuellen arbeitgeber im boot angeht, mit dem das absolvieren und den durch die weiterbildung erfolgenden karriereschub "abgestimmt" ist, besteht immer ein gewisses risiko, dass die weiterbildung karrieretechnisch nicht viel oder gar nichts bringt.

    aber für sich persönlich steckt natürlich, so sollte es zumindest aus meiner sicht sein, auch ein mehrwert in einer weiterbildung.

Ähnliche Themen


  1. BAföG - Duales Studium finanzieren?: Moins! Der Titel sagt so ziemlich alles: Kann man mit BAföG sein duales Studium finanzieren? Denn ich habe folgendes Problem: Ich möchte...

  2. T-Shirt selbst bedrucken!: Hallo, für eine Semesteraufgabe müssen wir 4 T-Shirts entwerfen, ich will meine Bilder auf ein T-Shirt drucken, aber es sollen nicht dieser...

  3. Selbst-Bau-PC: Hallo, ich und mein Kumpel haben uns zusammengesetzt und mir ein paar Teile für einen guten Gaming-PC rausgesucht (soll ein reiner PC zum spielen...

  4. Pc spiel selbst machen: Hallo Ich möchte gerne ein Pc spiel aus 2 anderen Spielen erstellen Weil die 2 Spiele Halo und Battelfield langweilig sind deswegen möchte ich...

  5. Untertitel selbst schreiben: Hallo, ich würde gerne Videos bei youtube hochladen (deutsche) und einen eigenen Untertitel dazu schreiben! Nur kenne ich mich in dem Daten und...