Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Spieleschmiede: CD Projekt


    CD Projekt S.A. (1988–2011 Optimus S.A., 2011–2012 CD Projekt RED S.A.) ist ein polnischer Entwickler und Publisher von Computerspielen für den internationalen Markt, darunter die international erfolgreiche Computer-Rollenspielserie The Witcher. Das Unternehmen betreibt auch die Distributionsplattform GOG.com und unterhält unter der internen Bezeichnung „CD Projekt Red“ eigene Entwicklerteams in Warschau, Krakau, Breslau und Vancouver. Es ist das zweite Unternehmen dieses Namens. Die ursprüngliche Firmenbezeichnung lautete Optimus S.A. und operierte zunächst als reiner IT-Dienstleister. Erst durch einen Reverse Takeover der alten CD Projekt RED Sp. z o.o. im Jahr 2009 übernahm das Unternehmen das heutige Geschäftsfeld und schließlich auch den Namen. Die Distributionsgeschäfte in Polen wurden auf eine neu gegründete Tochtergesellschaft unter der Firmenbezeichnung cdp.pl ausgegliedert.

    https://de.wikipedia.org/wiki/CD_Projekt

  2. Anzeige

    Spieleschmiede: CD Projekt

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #2
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Spieleschmiede: CD Projekt

    CD Projekt veröffentlicht die Gruppenstrategie für die Zukunft.



    Man hat für die Zukunft mehrere große Projekte in Entwicklung. Drei The Witcher-Projekte (zwei davon extern), zwei Cyberpunk Projekte und eine brandneue IP.

    Spieleschmiede: CD Projekt

    https://twitter.com/CDPROJEKTRED_IR/...17403435978753


    • The Witcher "Polaris" ist der Start einer neuen Trilogie, die vor kurzem bereits angekündigt wurde. Sie wird bei CD Projekt Red entwickelt. Die gesamte Trilogie soll außerdem innerhalb von 6 Jahren, ab Release von Teil 1, veröffentlicht werden.
    • The Witcher "Canis Majoris" ist ein vollwertiges Witcher-Spiel, das jedoch von der neuen Trilogie losgelöst sein wird. Das Spiel wird bei einem externen Studio entwickelt, das von Witcher-Entwicklerveteranen geleitet wird.
    • The Witcher "Sirius" ist ein Single- und Multiplayer-Projekt, dass bei Studio Molasses mit Unterstützung von CD Projekt Red entsteht.
    • Cyberpunk "Orion" ist das nächste Spiel im Cyberpunk-Universum und entsteht bei CD Projekt Red.
    • Die neue IP "Hadar" wird von Grund auf neu entwickelt und befindet sich derzeit in der frühesten Phase des Kreativprozesses. Es ist also noch kein Spiel in Entwicklung, sondern man arbeitet erst an den Grundlagen dieser neuen Welt. Im Gegensatz zu The Witcher und Cyberpunk basiert diese IP wohl auf keiner lizensierten Vorlage.

    https://twitter.com/CDPROJEKTRED/status/1577317892969857026


    Wie vor kurzem bereits angekündigt, setzt man bei der Engine auf eine langfristige Partnerschaft mit Epic und nutzt für kommende Projekte die Unreal Engine 5.

    https://www.cdprojekt.com/en/media/n...th-epic-games/

  4. #3
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Spieleschmiede: CD Projekt

    Konnte nicht mehr editieren, aber CDPR hat im Webcast noch einige Fragen von Investoren beantwortet.

    • Der Plan ist, die neue Witcher-Trilogie innerhalb von 6 Jahren, ab dem Release des ersten Teils zu veröffentlichen. Das bedeutet also jeweils 3 Jahre Entwicklungszeit für Teil 2 und Teil 3 der Trilogie.
    • Teil 1, das seit Anfang des Jahres in Entwicklung ist, soll aber etwas länger dauern, da man vor allem die Unreal Engine 5 um Technologien und Tools erweitern muss, die für die Ansprüche von CDPRs Open World RPGs geeignet sind und dann als Grundlage für kommende Projekte dienen werden. Das schließt Cyberpunk "Orion" und das extern entwickelte "Canis Majoris" ein. (An anderer Stelle wurde außerdem erwähnt, dass man bei den Arbeiten an der Engine eng mit Epic zusammen arbeitet, damit beide Unternehmen voneinander profitieren).
    • Als Orientierung für Teil 1 nannte man die Entwicklungszeit von den Vorgängern, die bei etwa 4 bis 5 Jahren lag.
    • Die kürzere Entwicklungszeit der Sequels ist dann dadurch begründet, dass die große Technologie-Phase zu Beginn jeder bisherigen Entwicklung wegfällt und man mit der UE5 und den bereits entwickelten Tools mit einem fast fertigen Grundgerüst startet, das man dann nach Bedarf nur noch um neue Technologien erweitern muss. (Wird hier natürlich nicht direkt erwähnt, aber Ex-CDPR-Mitarbeiter haben schon behauptet, dass man bei jedem Spiel mit der Engine praktisch bei Null angefangen hat).
    • Die kürzere Entwicklungszeit soll aber nicht bedeuten, dass man sonst irgendwelche Abstriche bei den Spielen macht. (Wobei ich mich frage, ob in diesen engen Zeitplan noch DLCs passen?)


    • Die nächsten drei Spiele, die CDPR veröffentlichen will, sind die drei angekündigten Witcher-Projekte: Polaris, Sirius und Canis Majoris. Die Reihenfolge oder gar geplante Termine werden aber noch nicht genannt.
    • Cyberpunk "Orion" ist noch nicht in Entwicklung. Die erste Entwicklungsphase soll beginnen, sobald die Arbeiten am Cyberpunk 2077-DLC abgeschlossen sind.
    • Projekt Sirius soll eine neue Zielgruppe ansprechen. Man soll hier kein RPG erwarten, wie man es bisher von The Witcher gewohnt ist. Man will damit Leute erreichen, die z.B. die Serie gesehen haben, aber kein Interesse an einem "Hardcore-RPG" haben. Der Multiplayer ist hier Teil der Strategie.
    • Projet Canis Majoris ist schlägt dagegen genau in die Kerbe, die man gewohnt ist. Es wird ein Open-World-Singleplayer-RPG mit Story-Fokus.
    • Die neue IP "Hadar" ist seit Ende 2021 bei einem kleinen Team in der Konzeptphase. Es wird noch einige Zeit dauern, bis man hier tatsächlich mit der Entwicklung eines Spiels starten wird.
    • Die angekündigten Projekte sind keine Mobile-Games.

    https://www.youtube.com/watch?v=p-zpOyCKhXA


    Wenn ein Moderator das ließt, bitte den Thread ins andere Forum verschieben, damit die ganzen "Spieleschmiede"-Threads beisammen sind. Danke!

  5. #4
    Exodus Exodus ist offline
    Avatar von Exodus

    Spieleschmiede: CD Projekt

    Invrstoren hin oder her, nichts aus CP77 gelernt, gar nichts.

  6. #5
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Spieleschmiede: CD Projekt

    Man hat ja auch angekündigt, mehr Fokus auf Multiplayer zu legen... Ich sage da Mal dezent nix zu.

  7. #6
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Spieleschmiede: CD Projekt

    Zitat Exodus Beitrag anzeigen
    Invrstoren hin oder her, nichts aus CP77 gelernt, gar nichts.
    Erläutere deine Aussage doch noch ein bisschen.

    Ich mein, das einzig wirklich Fragwürdige ist nur der straffe Zeitplan für die Witcher-Trilogie. Der Rest klingt doch eigentlich recht "plausibel".

    • Der Wechsel auf die Unreal Engine. Ob das wirklich ausreicht um die Entwicklungszeit so deutlich zu reduzieren, muss sich natürlich noch zeigen. Es wäre aber nicht das erste mal, wo ein Engine-Wechsel auch ein bisschen den Umschwung eines Unternehmens darstellt. Siehe z.B. Capcom. Und die Engine war bei CDPR nunmal immer ein Thema in der Entwicklung. Da gibt es genug Insider-Berichte und auch öffentliche Aussagen von Ex-Mitarbeitern.
    • CDPR selbst arbeitet primär nur noch an einem Titel: The Witcher 4 und dann halt die Sequels.
    • Für Cyberpunk wird in den USA neues Studio aufgebaut, das um das aktuelle Cyberpunk-Kernteam herum aufgebaut wird.
    • Man arbeitet mit externen bzw. eigenständigen Studios für weitere Projekte.


    Multiplayer muss man nicht mögen, aber man muss auch akzeptieren, dass das nunmal ein gigantischer Markt ist. Man kann einem Unternehmen - das wachsen und dabei selbstständig bleiben möchte - nicht vorwerfen, da was vom Kuchen abhaben zu wollen. Man kann Unternehmen nur vorwerfen, wie sie an die Sache rangehen. Für mich wird das erst zum Problem, wenn der Singleplayer nachweislich darunter leidet.

  8. #7
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Spieleschmiede: CD Projekt

    Zitat Exodus Beitrag anzeigen
    Invrstoren hin oder her, nichts aus CP77 gelernt, gar nichts.
    Sie werden mit Sicherheit gelernt haben und Spiele nicht mehr unfertig auf den Markt werfen.
    Einfach abwarten was man am Ende bekommt und nicht direkt beim ersten Trailer auf den Hype-Zug aufspringen.

  9. #8
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Spieleschmiede: CD Projekt

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Multiplayer muss man nicht mögen, aber man muss auch akzeptieren, dass das nunmal ein gigantischer Markt ist. Man kann einem Unternehmen - das wachsen und dabei selbstständig bleiben möchte - nicht vorwerfen, da was vom Kuchen abhaben zu wollen.
    CD Project stand für mich für intensive Einzelspieler Spiele/Rollenspiele mit einer packenden Story und einer toll umgesetzten Welt.
    Wenn man es noch genauer nimmt, dann steht CD Project für Rollenspiele für Erwachsene, denn so habe ich diese damals kennengelernt.

    Da möchte ich nicht, dass ein Studio was für diese Werte steht, jetzt das macht, was jeder andere Publisher auch macht.
    Und das meiste dieser Mehrspieler/Game as a Service Sachen ist Seelenloser Müll und hat nichts mit dem zu tun, was ich an CD Project geschätzt habe.

    Also ja, ich werfe es den Publishern vor, wenn diese ihre Wurzeln und Werten nicht mehr treu bleiben. Akzeptieren muss ich es, gutheißen aber eben nicht.

    Die Liste der guten Publisher wird dieser Tage immer kleiner.

  10. #9
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Spieleschmiede: CD Projekt

    Erfolgreiches drittes Quartal für CD Projekt.



    • Cyberpunk Edgerunners war in 19 Ländern in den Netflix-Top 10. Dieser Erfolg hat sich merklich auf die Cyberpunk 2077-Verkäufe ausgewirkt.
    • Dank der starken Cyberpunk 2077-Verkäufe war es das erfolgreichste dritte Quartal der Firmengeschichte.
    • Umgerechnet erzielte man etwa 52,6 Mio. Euro Umsatz und einen Profit von 21 Mio. Euro.

    Außerdem haben sie die Aufstellung der aktuellen Projekte aktualisiert. Stand Ende Oktober ist das größte Projekt weiterhin der Phantom Liberty-DLC für Cyberpunk 2077.

    Spieleschmiede: CD Projekt

    https://www.cdprojekt.com/en/wp-cont...on-q3-2022.pdf

Ähnliche Themen


  1. Spieleschmiede: Epic Games: 194949 Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Epic_Games

  2. Spieleschmiede: Ubisoft: 194749 Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Ubisoft

  3. Spieleschmiede: Capcom: https://www.forumla.de/user/127624/album12013/197623.png https://de.wikipedia.org/wiki/Capcom

  4. Spieleschmiede: Netflix: 195768 Ja, ihr lest richtig. Netflix plant eigene Spiele auf der eigenen Plattform anzubieten. Quelle:...

  5. Spieleschmiede: Atari: 195736