Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 35
  1. #1
    Sn@keEater Sn@keEater ist offline
    Avatar von Sn@keEater

    Wieviel würdet ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    Heya

    Der eine oder andere wird mitbekommen haben das es aktuell eine Preis Diskussion über Videospiele geht. Der Publisher 2K hat angekündigt das deren Spiele auf der NextGen um 10€ mehr kosten wird.
    So soll ein ein NBA 2K21 z.B um 10€ mehr kosten. (70$ statt 60$)

    Andere Publisher zeigen ebenfalls Interesse daran den Preis etwas anzuheben. Begründet wird das ganze Seitens 2K mit den Aufwand der neuen NextGen Konsole und das der Spielepreis seit Jahrzehnten nicht geändert hätte.

    Das ganze sorgt aktuell für einige Diskussionen weil wir zB in einer Zeit leben wo man neben den Hauptspiel auch noch DLC kaufen oder manch andere MTs.

    Man muss natürlich abwarten wo sich die Spielpreise am Ende einpendeln werden. Immerhin gibt Großhändler,Gebrauchtmarkt ect wo man die Spiele "billiger" bekommen könnte.

    Aber wie sieht ihr das? Stören euch ca 10€ mehr bei ein neuen Spiel? Findet ihr es angemessen oder eher eine Sauerei?

    Meine Meinung später dazu.

  2. Anzeige

    Wieviel würdet ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Katzenfroh Katzenfroh ist offline

    Wieviel würdest ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    vote with your wallet.

    wenn die großkonzerne, deren gewinne absolut nicht stagnieren, sofern sie halbwegs ordentliche titel liefern, ihren schund nicht um 70 währung loswerden, folgen preissenkungen recht rasch.

  4. #3
    Giant Giant ist offline
    Avatar von Giant

    Wieviel würdest ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    Ich komme ja aus der Preisstabilen Nintendosparte und selbst da zahle ich eher selten Vollpreis.
    Wenn ich sehe, wie schnell und tief Preise für Sony/Microsoft Games fallen, dann werde ich sicherlich keine 70€ bezahlen.

    Insgesamt aber auf der einen Seite nachvollziehbar wenn man bedenkt wie lange Games nun schon 60€/120DM kosten.
    Auf der anderen Seite mit dem Hintergrund von DLCs und Microtransactions bei Vollpreisspielen schon wieder ein hart Move. Sinnbildlich dafür ist, dass die Casinosimulation NBA2K bei dem Preisanstieg als erstes voran geht.

  5. #4
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Wieviel würdest ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    Kosten nicht schon jetzt viele Spiele 69€? Das ist doch nichts ungewöhnliches oder irre ich mich?

    Grundsätzlich: Ist mir egal was irgendwelche NBA Spiele kosten. Und wenn es am Ende die Spiele sind, die ich eh als Must Have haben muss, dann kaufe ich die vermutlich sogar als Collectors Edition und die haben in letzter Zeit 209 und 299€ gekostet.

    Wenn es das Spiel wert ist, dann ist es eben so.

  6. #5
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Wieviel würdest ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Kosten nicht schon jetzt viele Spiele 69€?
    Jupp.


    Wenn es beim Kauf des Spiels, bzw. einer einmaligen Zahlung bleiben würde, hätte ich kein Problem damit. Publisher werden aber in Zukunft ohne Zweifel noch aggressiver in Richtung Mikrotransaktionen pushen... Für einige Publisher ist das ja jetzt schon Einnahmequelle Nr. 1!

    Gerade das im Beispiel genannte NBA2K... Die haben letztes Jahr tatsächlich einen Trailer rund um die Mikrotransaktionen veröffentlicht und es als großes "Feature" behandelt.



    Solche Spiele sollten eigentlich Free2Play werden und nicht noch im Verkaufspreis steigen.

  7. #6
    Katzenfroh Katzenfroh ist offline

    Wieviel würdest ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Solche Spiele sollten eigentlich Free2Play werden und nicht noch im Verkaufspreis steigen.
    word!

  8. #7
    The Filth The Filth ist offline
    Avatar von The Filth

    Wieviel würdest ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Jupp.


    Wenn es beim Kauf des Spiels, bzw. einer einmaligen Zahlung bleiben würde, hätte ich kein Problem damit. Publisher werden aber in Zukunft ohne Zweifel noch aggressiver in Richtung Mikrotransaktionen pushen... Für einige Publisher ist das ja jetzt schon Einnahmequelle Nr. 1!

    Gerade das im Beispiel genannte NBA2K... Die haben letztes Jahr tatsächlich einen Trailer rund um die Mikrotransaktionen veröffentlicht und es als großes "Feature" behandelt.



    Solche Spiele sollten eigentlich Free2Play werden und nicht noch im Verkaufspreis steigen.
    Für diese Marketingstrategie haben sie aber auch (zurecht) einen gewaltigen Backlash von der Community bekommen was sich hoffentlich auch stark in den Verkaufszahlen bemerkbar gemacht hat.

    Als Konsument bleibt einem halt nur mit dem Geld abzustimmen. Wenn du keine Lust hast für den neusten Glitcher,das neunte Skyrim oder das Mikrotransaktionen NBA den Vollpreis zu zahlen muss man als Konsument es halt lassen und auf Preisnachlass hoffen.

  9. #8
    Katzenfroh Katzenfroh ist offline

    Wieviel würdest ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    Zitat The Filth Beitrag anzeigen
    was sich hoffentlich auch stark in den Verkaufszahlen bemerkbar gemacht hat.
    da es das spiel zurzeit bei ps+ gibt, wird sicher der ein oder andere reincashen.
    2k wird sich freuen

  10. #9
    Dante-Dragon Dante-Dragon ist offline
    Avatar von Dante-Dragon

    Wieviel würdest ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    Aber wie sieht ihr das? Stören euch ca 10€ mehr bei ein neuen Spiel? Findet ihr es angemessen oder eher eine Sauerei?
    Ich zahl jetzt schon meist 10€ mehr als der Rest da ich eigendlich immer digital kaufe....das mach ich zwar meist dadurch wieder wett weil ich meine PSN Cards günstiger kaufe aber egal ^^

    Was ich eher bedenklicher finde und das schon seit Jahren kritisiere ist eher die Tatsache das jeder am US Kurs festhält. Ich finde es schon seit Jahren frech das der $ Preis einfach 1:1 in € umgewandelt wird. Kostet ne neue Konsole zum Release 399$ wird daraus schnell 399€ was einfach mal eben 10% Aufpreis ist.


    @Giant: 120 DM waren aber auch ganz andere Zeiten. Aufgrund der Inflantion hast du damals auch deutlich mehr für dein Geld bekommen. Auch war die Gamesindustrie noch nicht so groß. Da war man froh wenn mal 1-2 Spiele alle 6 Monate kamen. Heutzutage ist die Industrie so krass getaktet das du teilweise 1-2 Spiele im Monat hast die dich interessieren. Gaming wurde zu einer Art wegwerf Gesellschaft.

  11. #10
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Wieviel würdest ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Wenn es beim Kauf des Spiels, bzw. einer einmaligen Zahlung bleiben würde, hätte ich kein Problem damit. Publisher werden aber in Zukunft ohne Zweifel noch aggressiver in Richtung Mikrotransaktionen pushen... Für einige Publisher ist das ja jetzt schon Einnahmequelle Nr. 1!
    Wobei das eben noch wieder ein ganz anderes Thema ist.
    Es gibt einige Publisher und Spieleentwickler, die genau das machen. Aber das ist kein Standard und betrifft eben auch nur ein bestimmtes Klientel.
    Ich habe da auch wenig Mitleid bei den Leuten, die genau dafür Geld ausgeben.


    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Was ich eher bedenklicher finde und das schon seit Jahren kritisiere ist eher die Tatsache das jeder am US Kurs festhält. Ich finde es schon seit Jahren frech das der $ Preis einfach 1:1 in € umgewandelt wird. Kostet ne neue Konsole zum Release 399$ wird daraus schnell 399€ was einfach mal eben 10% Aufpreis ist.
    Das kann man aber nicht vergleichen, denn davon hängen noch wesentlich mehr Fakten ab.
    Einerseits ist es natürlich ein psychologischer Effekt und es wäre fatal, würde man von dem gleichklingenden Preis abweichen.
    Aber eine Konsole in Deutschland kostet sowieso ungleich mehr als in den USA. Wir haben eine Steuer von 19% (dieses halbe Jahr mit 16% ignoriere ich Mal), die oben drauf geschlagen wird. Das sind mindestens 10% mehr als in den USA (leider konnte ich nicht herausfinden, welche Steuer dort existiert weil das wohl ein undurchsichtiges Karussell ist.)

    Hinzu kommen noch andere Themen wie Versand, Aufwand, Lokalisierung und so weiter.
    Daher finde ich die 10% mehr nicht gerade dramatisch.

  12. #11
    Katzenfroh Katzenfroh ist offline

    Wieviel würdest ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    soweit ich weiß sind die preise in den usa auch sogut wie immer netto ausgeschildert, heißt an der kassa kommen die erst noch drauf.
    und anscheinend sind die je nach bundesstaat unterschiedlich hoch, also wirklich einfach nur undurchschaubar.


    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Ich habe da auch wenig Mitleid bei den Leuten, die genau dafür Geld ausgeben.
    ich auch nicht, wenn jemand meint für die chance (!!) einen ronaldo zu ziehen, hunderte euro verbrennen zu müssen, frage ich mich aber manchmal schon, ob da noch das verhältnis zum geld i.O. ist.

    gibt dann natürlich auch noch so spezielle fälle, die in einem spiel alles haben müssen und dafür sprichwörtlich dreck fressen, statt sich im real life was zu gönnen.

  13. #12
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Wieviel würdest ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    (leider konnte ich nicht herausfinden, welche Steuer dort existiert weil das wohl ein undurchsichtiges Karussell ist.)
    Soweit ich weiß, sind die Sales Taxes in jedem Bundesland der USA anders geregelt und gehen von 0% zu ~10%...

    Das ist wohl auch der Grund warum diese offiziellen Preise, wie Katzenfroh schon schreibt, in den USA in der Regel "Before Taxes" angegeben werden.

    Bei uns sind die 19% Märchensteuer ja schon inkl.

  14. #13
    Valen Valen ist offline
    Avatar von Valen

    Wieviel würdest ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    Ich wäre schon bereit 70€ für ein PS5 Spiel zu bezahlen, wenn es denn eines ist das ich direkt zum Release haben wollen würde. Ansonsten würde ich warten bis es billiger wird. Aber ich meine das die PS3 und PS4 Spiele zu Beginn auch um die 70€ gekostet haben und dann später im Preis gefallen sind auf den aktuellen Standardpreis von 60€.

  15. #14
    Higgs Higgs ist offline
    Avatar von Higgs

    Wieviel würdest ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    Für Fifa und NBA reicht eigentlich ein Patch aus da muss nicht jedes Jahr ein neues Spiel von daher kann ich es nicht nachvollziehen. Bei anderen Spielen jedoch eher die Entwicklung auf Next Gen wird nun mal Teurer allerdings würde ich genauer aufpassen dass ich kein verstückeltes Spiel für mein Geld bekomme sondern ein ausgereiftes vollkommenes sowie Witcher 3 oder vermutlich Cyberpunk.

    Allerdings verstehe ich nicht, warum die selben Entwickler dann ihre Spiele nicht 10€ günstiger Digital beim Release anbieten immerhin sparen Sie hier Produktions/Versandkosten im Gegenteil hier Kosten sie sogar i.d.R 70€.

    Naja wenn ich unbedingt ein Spiel so teuer haben muss dann kaufe ich es Spiele ich es durch und verkaufe es wieder und mache nur ein Verlust von 5-10€. Da ich NIE ein Spiel 2 mal hintereinander durchspiele nehme ich das Spiel nach 2 Jahren für 20€ in meine Sammlung auf.^^

  16. #15
    Katzenfroh Katzenfroh ist offline

    Wieviel würdest ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    Zitat Valen Beitrag anzeigen
    Aber ich meine dass die PS3 und PS4 Spiele zu Beginn auch um die 70€ gekostet haben
    zumindest bei ps3 spielen bin ich mir ziemlich sicher, dass es so war.
    die ps3 war zu beginn nämlich einfach nur sau-teuer, hard wie software.

  17. #16
    Banx Banx ist offline
    Avatar von Banx

    Wieviel würdest ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    Nun das kommt doch auf das Spiel an.

    Sportspiele* und "billige" Spiele, deren Umfang recht klein ist (meist Anime-Spiele) zahle ich sicher nicht mehr als 10€ oder etwas in dem Preisrahmen, man muss in dem Fall halt warten bis es älter ist. Fifa20 hab ich um 10€ gekauft, UFC3 um 15€ und mein aktuelles NBA um 5€.

    *NBA würde ich zum Vollpreis holen, das spiele ich zu oft und zu gern, der einzige Grund warum ich Nba20 dann so billig gekauft habe war ja auch dass mich das 19er noch immer gut unterhalten hat. Generell ist NBA2k ein verdammt gutes Sportspiel.
    Statistiken ohne Ende, geiles Gameplay, einiges was man in der Spielerkarriere außerhalb von Matches machen kann (ja manches wie das Glücksrad hat was von Casino) und ne Möglichkeit das verdiente Geld auszugeben.
    Der MyGM/MyLeague Modus ist auch überwältigend.... Von den Möglichkeiten die Taktik der Mannschaft zu bearbeiten zur Kaderbildung... einfach geil.
    Es ist wirklich nur 1 Kritikpunkt der halt schwer wiegt: abzockerische Monetariesierung die vorallem in Anbetracht dessen dass viele Kinder es spielen, wirklich grässlich ist, doch ich persönlich finde ein geiles Spiel das auf MTs ausgelegt ist (NBA2k) besser als ein lahmes Spiel dass auf MTs ausgelegt ist (Fifa).
    Der Ultimate Team modus(MyTeam) ist übrigens mit den Codes die man bekommt ganz ok/nett aber man merkt halt stark, dass alle mit Echtgeld da rangehen... Aber ich schweife ab....

    So AAA-Spiele bei denen ich weiß/vermute spaß zu haben, ich dem Publisher nicht vertraue/kenne und/oder etwas skepsis da ist? Ca 30€. (und darunter natürlich)
    Hier Fallen Spiele wie Assassins Creed, The Witcher, TLOU oder Sims, diverse IPs die mir spaß machen aber irgendetwas mich nicht vollpreis zahlen lässt (AC mit demselben Gameplay wie im Teil davor, Sims DLCs oder weil es einfach übertrieben gehyped wird).

    und zum Schluss die Vollpreistitel:
    Alle Franchises die ich liebe und haben muss: Fallout, Dragon Age, GTA oder TES/ME. (Sicher paar vergessen)
    Bei diesen Spielen will ich nicht warten, hab ne sehr hohe Toleranzgrenze es zu mögen und zahle gern Vollpreis oder mehr.^^


    Tl:dr: Kommt auf das Spiel an, prinzipiell wäre ich bereit es zu zahlen, die meisten Spiele sind es aber nicht Wert.

  18. #17
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    Wieviel würdest ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    Meine Schmerzgrenze liegt bei 70 EUR und das nur, wenn es ein absoluter Must-Have-Titel ist, den ich unbedingt zum Releasetag haben möchte. Mehr würde ich auf gar keinen Fall ausgeben. Bei anderen Spielen habe ich kein Problem damit, zu warten bis die verramscht werden. Habe bei der PS4 auch zahlreiche Games für um die 20-30 EUR gekauft, während der Erstpreis um ein vielfaches höher war.

  19. #18
    Li nk Li nk ist offline
    Avatar von Li nk

    Wieviel würdest ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    Zitat Katzenfroh Beitrag anzeigen
    zumindest bei ps3 spielen bin ich mir ziemlich sicher, dass es so war.
    die ps3 war zu beginn nämlich einfach nur sau-teuer, hard wie software.
    Bei PS4 Release war der Preis bei vielen Spielen auch 69 €, bspw. AC Black Flag.

    Für mich liegt eigentlich seit Jahren die Schmerzgrenze bei 60 €. Wenn es allerdings ein Spiel ist, welches eine entsprechende Qualität mit vollem Umfang bietet, wäre ich da auch bei einzelnen Must-Haves bereit 10 € mehr zu zahlen. Bspw. ein Spiel der Kategorie Uncharted, TLOU, GTA, TES, Cyberpunk usw.
    Bei Spielen, die noch zig extra DLCs, Mikrotransaktionen, Inhalte usw. anbieten bzw. erfordern um ansatzweise "vollständig" zu sein, werde ich den Aufpreis nicht zahlen. Auch nicht bei Episodenformaten wie bspw. Hitman.

  20. #19
    medeman medeman ist offline
    Avatar von medeman

    Wieviel würdest ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    Ist auf jeden Fall schwierig zu pauschalisieren.

    Der aktuelle Preis von AAA-Konsolenspielen zu Launch ist um die 69,-€. Das ist jetzt meine ich schon mindestens seit der PS3-Ära so. Wenn man 2007 mit 2020 vergleicht, dürfte die Inflation alleine diesen Launch-Preis um über 10,-€ steigen lassen, also kommt das mit dann 79,-€ schon gut hin. Da hätte ich auch an sich kein Problem mit. Auch dann nicht, wenn sich der Preis länger als aktuell halten würde: viele Spiele fallen innerhalb der ersten 2-3 Monate ja schon um 50% des Launchpreises.

    Aber da gibt es viele Faktoren. Wenn ich 79,-€ - oder meinetwegen auch 89,-€ oder 99,-€ - für ein Spiel ausgeben soll, dann darf das Spiel keine Mikrotransaktionen haben - auch nicht für irgendwelche Skins oder sowas. Außerdem keine Launch-DLCs, keinen "Season Pass", kein "Premium Access" oder sonst irgendwas in der Art. Nachträglich entwickelte Erweiterungen (DLCs) dürfen gerne im Nachhinein zusätzlich verkauft werden - wenn die auch wirklich neuen Inhalt mit fairem Umfang bieten - und auch keinen (un)fairen Vorteil/Zusatz im Multiplayer-Modus geben: der DLC sollte eben zu 100% optional sein.

    Die Spiele sollten außerdem mal wenigstens halbwegs fertig sein. Wenn ich eine BluRay in die PS5 schiebe, will ich nicht noch 20 GB an Patches herunterladen. Klar, Fehler im Spiel sind normal und es ist auch gut, dass die behoben werden. Aber QC sollte zum Großteil vor dem Pressen der BluRay passieren.

    Und dieser Launchpreis sollte auch nicht einfach auf alle Spiele übernommen werden. Ein "Red Dead Redemption 2" hat sicher sehr viel mehr Geld in der Entwicklung gekostet als ein "FIFA 20", welches minimal vom Vorgänger abweicht. RDR2 darf wegen mir sicher 89,-€ kosten, FIFA eher 29,-€.




    Dann kommt bei Konsolen eben noch der "Premium"-Onlineservice dazu. Das ist finde ich einfach nicht mehr zeitgemäß. Bei der Xbox 360 konnte man argumentieren, dass Xbox Live damals quasi "State of the Art" war und deswegen kosten durfte. Ich habe zwar selbst keine Xbox, aber zumindest das PSN ist wie ich finde ziemlicher Abfall, was die Qualität angeht. Ich habe VDSL 100/40, wohne relativ nah an Frankfurt (großer Knotenpunkt des Internets) und bekomme quasi überall am PC (Steam, Epic Games, Uplay, Origin, gog.com, you name it...) zu jeder Zeit meine volle Geschwindigkeit. Latenzen zu Spiel- und Voice-Servern sind oft < 20ms.

    Beim PlayStation Network ist die Sprachqualität im Vergleich zu bspw. TeamSpeak miserabel, die Sprache oft abgehackt (nein, liegt nicht am Mikrofon) oder mit hoher Latenz verbunden. SharePlay muss man alle 60 Minuten neu starten, weil keine Ahnung. Ist halt so vorgesehen. Hatte wem stellenweise TLoU II gestreamt, war ziemlich blöd, benachrichtigt zu werden, dass der Stream (wirklich nur SharePlay zum Zeigen, nicht zum Mitspielen) "in 5 Minuten beendet" wird und man den jedes Mal umständlich neu starten musste. Download-Geschwindigkeiten sind eher...launisch, die 100 mbit/s kommen nur mit Glück auch mal an. Die PS4 ist ganz normal mit Ethernet verbunden.

    Schön, dass ich ein paar GB (10?) Cloud-Speicher für Spielstände bekomme, den ich bei quasi jedem PC-Spieleservice ohne zusätzliche Kosten dabei habe (der Spielstand von den meisten Games ist im Kilobyte- bis Megabyte-Bereich). Auch total toll, dass ich Spiele für die Laufzeit meines Abos geliehen bekomme, die ich wenn ich sie wirklich hätte spielen wollen aber sowieso schon gekauft hätte.

    Wenn der Konsolenhersteller dann wenigstens auch die Spielserver stellen würde - und zwar für viele Jahre länger, als der Spielentwickler das sonst oft macht...aber nein, die Spielserver stellt der Spielentwickler/-publisher. Trotzdem brauche ich PS+/XBL Gold, um auf deren Server spielen zu dürfen.

    Auf die 7 Jahre PS4 hat PS+ dann bei bspw. 50,-€ pro Jahr (kostet aktuell 59,99€ pro Jahr, meinetwegen kommt man mit Angeboten dann im Schnitt bei ca. 50,-€ raus) satte 350,-€ gekostet. Mit einem qualitativ so mickrigen Gegenwert. Wenn die Kosten wegfallen würden, ist es auch eher vertretbar, wenn Spiele (merklich) teurer werden. Wird aber wohl nicht passieren.




    Zusammengefasst kann man sagen: für Qualität bezahle ich auch gerne. Ich bezahle aber nicht gerne viel für wenig Aufwand (FIFA Jahr 20XX), schlechte Qualität/schlechten Service (PSN Voice, SharePlay, Downloads (ja, Downloads sind technically auch ohne PS+ möglich, aber die Einnahmen von PS+ sollten durchaus in eine bessere Infrastruktur gesteckt werden) etc.), oder Kram, den ich gar nicht haben will (monatliche PS+-Spiele). Wenn ich bzw. der Kunde mehr Geld für Mist ausgebe(n muss), dann bleibt von meinem/seinem "Budget zum Zocken" eben weniger für die eigentlichen (hochwertigen) Spiele übrig.

  21. #20
    Dark E Dark E ist offline
    Avatar von Dark E

    Wieviel würdest ihr für neue Spiele (PS5/Xbox Series X) ausgeben?

    Meiner Meinung nach ist das eine sauerei, Videospiele noch teurer zu machen.
    Wie dem auch sei. Ich bin sowieso jemand, der auf Preissenkungen wartet und erst dann mit dem Kauf zuschlägt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Xbox Series X: Allgemeiner Spiele-Thread: Hab für die PS5 schon so nen Thread erstellt, also warum nicht auch für Scarlett? Bestätigte Scarlett-Spiele bisher: - Halo Infinite...

  2. Wieviel sind meine Spiele/ist meine Xbox 360 noch wert?: Wie viel ist das denn noch wert??? Ein Xbox 360 Premium Packet ohne Headset???

  3. Neue Spiele - xbox oder ps3?: Ich habe zwar beide Konsolen, aber noch nie daran gedacht mir auch nur ein Spiel doppelt zu kaufen, ergibt für mich ehrlich gesagt keinen Sinn, aber...

  4. Neue Spiele für die alte Xbox: Tach an alle, ich habe da mal eine Frage. Kann mir jemand sagen, ob es für die alte XBox in nächster Zeit noch neue Spiele geben wird? Wenn ja,...

  5. 3 must have spiele für neue xbox bitte: falls das klappt mit dem tft welche 3 spiele für xbox muß man haben aber welche die nie aufm pc waren das rockstar tischtennis hol ich mir auf...