Seite 52 von 53 ErsteErste ... 3242515253 LetzteLetzte
Ergebnis 1.021 bis 1.040 von 1046
  1. #1021
    piotrmike piotrmike ist offline
    Avatar von piotrmike

    Death Stranding

    Zitat Deelight Beitrag anzeigen
    durch die diversen tools und fahrzeuge wird aber das gameplay stätig erweitert und du machst definitiv nicht die ganze zeit das selbe... vor allem gibt es schon sehr viele möglichkeiten unterschiedlich zu reisen oder auch die konfrontationen..kannst du auf so viele wege angehen.
    also ändert sich das gameplay schon. bei einem shooter bemängel ich auch nicht dass ich die ganze zeit schieße obwohl es verschiedene waffen gibt und evntl. Gadgets oder fähigkeiten. Im kern macht man nun mal bei einem genere ähnliches.
    und bei mir zb. waren nach 15 stunden Gameplay mit laufen und fahren auch etwas die luft raus aber dann kamen die straßen, dann die bots naja und weiter möchte ich nun nicht spoilern.

    naja kann verstehen wenn es dir nicht gefällt aber die sache mit dem gameplay is quatsch. wenn dann bemängelt du die "eintönigen" quests, die für mich aber wiederum sinn ergeben ---> für die geschichte der welt und deine aufgabe in der apokalypse
    Wenn ich in einem Shooter ständig von A nach B laufe dann wieder nach A und wieder B (Wobei A und B die exakt selben Stellen sind auf der Map) ja dann ist das eintönig und es rettet nicht das Feature das man "neue" Waffen kriegt - beim Shooter jetzt! Die Geschichte fand ich großen Käse (ist halt meine Meinung) und ansonsten gab es für mich nichts dass das Spiel nach den ersten 15 Stunden retten konnte... Ja Super Straßen, ändert fast nichts am öden Gameplay (verschlimmert es) und geht auch noch übe die halbe Karte so das "zu Fuß" es teilweise schneller geht! Ich lasse den Aspekt mal aussen vor das man vermutlich erstmal ca. 10-15h an Spielzeit investieren muss um überhaupt alle Straßen zu bauen .... und m.m.n es macht das Gameplay nicht besser sogar schlechter - man fährt Öde ohne Gefahr von A nach B und muss sich nicht mal um diese Tragemechanik kümmern die eigentlich der "Haupt"-Spaß im Spiel ist , das ausbalancieren, richtig packen etc. das braucht man später gar nicht beachten und fährt einfach ÖDE von A nach B - Strom hat man unendlich, die Mules können einen nichts ausrichten und die GDs machen einen auch nichts auf den Straßen - mega langweilig und man macht es nur damit man schneller vorankommt und das Ding endlich irgendwann zu ENDE ist!

    Aber klar, jedem das Seine und wenn es dir gefallen hat, dann ist doch gut ... verstehe aber auch die andere Seite die sagt, neee das Spiel ist Schrott ...

  2. Anzeige

    Death Stranding

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #1022
    larsvegas81 larsvegas81 ist offline

    Death Stranding

    Zitat piotrmike Beitrag anzeigen
    Wenn ich in einem Shooter ständig von A nach B laufe dann wieder nach A und wieder B (Wobei A und B die exakt selben Stellen sind auf der Map) ja dann ist das eintönig und es rettet nicht das Feature das man "neue" Waffen kriegt - beim Shooter jetzt! Die Geschichte fand ich großen Käse (ist halt meine Meinung) und ansonsten gab es für mich nichts dass das Spiel nach den ersten 15 Stunden retten konnte... Ja Super Straßen, ändert fast nichts am öden Gameplay (verschlimmert es) und geht auch noch übe die halbe Karte so das "zu Fuß" es teilweise schneller geht! Ich lasse den Aspekt mal aussen vor das man vermutlich erstmal ca. 10-15h an Spielzeit investieren muss um überhaupt alle Straßen zu bauen .... und m.m.n es macht das Gameplay nicht besser sogar schlechter - man fährt Öde ohne Gefahr von A nach B und muss sich nicht mal um diese Tragemechanik kümmern die eigentlich der "Haupt"-Spaß im Spiel ist , das ausbalancieren, richtig packen etc. das braucht man später gar nicht beachten und fährt einfach ÖDE von A nach B - Strom hat man unendlich, die Mules können einen nichts ausrichten und die GDs machen einen auch nichts auf den Straßen - mega langweilig und man macht es nur damit man schneller vorankommt und das Ding endlich irgendwann zu ENDE ist!

    Aber klar, jedem das Seine und wenn es dir gefallen hat, dann ist doch gut ... verstehe aber auch die andere Seite die sagt, neee das Spiel ist Schrott ...
    Volle Zustimmung. Das Spiele wurde immer langweiliger, statt spannender. Das Konzept fand ich in den ersten Stunden total ansprechend. Aber leider ist es genau das geblieben: ein Konzept. Schade um das Potenzial und die wirklich großartige Inszenierung. Aber Kojima muss raus aus der Spiele- und rein in die Filmindustrie.

  4. #1023
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Death Stranding

    Zitat larsvegas81 Beitrag anzeigen
    Aber Kojima muss raus aus der Spiele- und rein in die Filmindustrie.
    Damit die Gaming Branche zu einem noch langweiligeren und kreativitätslosen Zustand verfällt, der aus Game as a Sercive und Transaktions-Mutanten besteht.
    Dann haben wir keine mutige Entwickler innerhalb der Gamingbranche, die AAA Spiele entwickeln.

  5. #1024
    Sn@keEater Sn@keEater ist offline
    Avatar von Sn@keEater

    Death Stranding

    Ach so hart würde ich mit kojima nun auch nicht ins Gericht gehen. Immerhin hat er (für mich) mit eins der geilsten Spielreihe erschaffen (MGS) Die Frage die ich mir eher stellen würde > Kann kojima Open World? Wenn ich mich nicht täusche war MGS V sein erstes richtiges Open World Spiel? Und schon das stand in der Kritik (Schwache Story, Wiederholende Missionen die oft nach Schema F sind usw) Hier sagte man damals noch das der Streit mit Konami daran Schuld ist. (Gewiss hat Konami da auch eine mittschuld)

    Aber vieles erkenne ich auch in Death Straning wieder. Die Welt ist...ja sieht hübsch aus aber aufregend diese zu erkunden finde ich nicht. Das Mission Design ist ebenfalls nicht gut. Was sollen die ganzen Hologram Leute? Die sind sowas von langweilig und man baut zu denen 0 eine Bindung. auf. Oder um es anders zu sagen: Die ganzen Leute in DS können mir nicht egaler sein was mit denen passiert :O Und ständig dieses " Amerika" " Amerika" " Amerika" Normal reagiere ich da nicht so empfindlich bei sowas. Aber hier in DS kommt es oft vor wie > Hurra Amerika beste und ohne uns wird die Menschheit sterben. Ja ist ok...

    Ich vermisse bei Kojima einfach seine alte stärken. Charaktere die eins ans Herz wachsen die man Lieben oder hassen lernt. Eine Story die ein richtig mitfiebern lässt und die durchgehend gut erzählt wird. Nicht wie in MGS V oder DS wo diese nur weitererzählt wird, wenn man zwischendurch 5-6 belanglose Missionen macht bis es "weiter" geht. Und Spielerisch einfach...ja ich finde es gut wenn Kojima was neues probiert. Aber weder MGS V (Obwohl es Spielerisch Spaß machte) noch Death Stranding haben mein Nerv getroffen....leider.

    Viele haben Kojima damals kritisiert er würde mehr Film als Spiel machen. Mit MGS V & DS liefert er ja deutlich mehr "Spiel" ab als Film. Und das ist auch gut so auch wenn mir DS jetzt nicht soooo zusagt. Aber Openworld & Kojima...da will irgendwas nicht so 100% klappen in mein Augen. Empfinde vielleicht ich nur. Ich verstehe auch wenn jemand von DS begeistert ist bzw dieses "Ruhige" mag weil das Spiel durchaus starke Momente hat.

  6. #1025
    piotrmike piotrmike ist offline
    Avatar von piotrmike

    Death Stranding

    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    Ach so hart würde ich mit kojima nun auch nicht ins Gericht gehen. Immerhin hat er (für mich) mit eins der geilsten Spielreihe erschaffen (MGS) Die Frage die ich mir eher stellen würde > Kann kojima Open World? Wenn ich mich nicht täusche war MGS V sein erstes richtiges Open World Spiel? Und schon das stand in der Kritik (Schwache Story, Wiederholende Missionen die oft nach Schema F sind usw) Hier sagte man damals noch das der Streit mit Konami daran Schuld ist. (Gewiss hat Konami da auch eine mittschuld)

    Aber vieles erkenne ich auch in Death Straning wieder. Die Welt ist...ja sieht hübsch aus aber aufregend diese zu erkunden finde ich nicht. Das Mission Design ist ebenfalls nicht gut. Was sollen die ganzen Hologram Leute? Die sind sowas von langweilig und man baut zu denen 0 eine Bindung. auf. Oder um es anders zu sagen: Die ganzen Leute in DS können mir nicht egaler sein was mit denen passiert :O Und ständig dieses " Amerika" " Amerika" " Amerika" Normal reagiere ich da nicht so empfindlich bei sowas. Aber hier in DS kommt es oft vor wie > Hurra Amerika beste und ohne uns wird die Menschheit sterben. Ja ist ok...

    Ich vermisse bei Kojima einfach seine alte stärken. Charaktere die eins ans Herz wachsen die man Lieben oder hassen lernt. Eine Story die ein richtig mitfiebern lässt und die durchgehend gut erzählt wird. Nicht wie in MGS V oder DS wo diese nur weitererzählt wird, wenn man zwischendurch 5-6 belanglose Missionen macht bis es "weiter" geht. Und Spielerisch einfach...ja ich finde es gut wenn Kojima was neues probiert. Aber weder MGS V (Obwohl es Spielerisch Spaß machte) noch Death Stranding haben mein Nerv getroffen....leider.

    Viele haben Kojima damals kritisiert er würde mehr Film als Spiel machen. Mit MGS V & DS liefert er ja deutlich mehr "Spiel" ab als Film. Und das ist auch gut so auch wenn mir DS jetzt nicht soooo zusagt. Aber Openworld & Kojima...da will irgendwas nicht so 100% klappen in mein Augen. Empfinde vielleicht ich nur. Ich verstehe auch wenn jemand von DS begeistert ist bzw dieses "Ruhige" mag weil das Spiel durchaus starke Momente hat.
    Hätte es nicht besser schreiben können, denke auch das er nicht weiß wie man eine Open World macht bzw. diese interessant macht, den der Star von DS war schon ein bisschen die Umgebung, die sah ja einfach genial aus und dazu der Soundtrack, das hatte schon was... nur war das auf Dauer halt für mich nichts, da sich alles ständig wiederholt hat und er es nur mit neuen "Tools / Spielzeug" versucht hat da Abwechslung reinzubringen (was ja auch für manchen funktioniert hat wie man hier ließt) für viele und mich dabei eingeschloßen aber leider nicht...

  7. #1026
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Death Stranding

    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    Kann kojima Open World? Wenn ich mich nicht täusche war MGS V sein erstes richtiges Open World Spiel?
    Wenn man die Welt als Open World im Sinne von The Witcher, GTA, Assassin's Creed, RDR, etc. sieht... dann nein.

    Wenn man die Welt als "Werkzeug" für das Gameplay sieht, schon eher. MGSV hat einem auch dank der offenen Welt extrem viel Spielraum gegeben, wie man sein Missionsziel angeht. Spielerisch ist MGSV einfach der beste Teil der Serie.... und was letztendlich die Gründe für die schwache Story sind, werden wir wohl nie erfahren. Durch Leaks ist bekannt, dass da wohl wesentlich mehr geplant war.
    Das Spiel hätte vermutlich noch ein, vielleicht zwei Jahre länger gebraucht und das hat Konami ganz einfach nicht mehr zugelassen. Fehler sind auf beiden Seiten passiert... z.B. Kiefer Sutherland ist sicher auf Kojimas Mist gewachsen!

    In Death Stranding ähnlich: Die Welt unterstützt hier einfach das Kern-Gameplay-Element, das Pakete ausliefern. Und hier finde ich es schade, nur weil man es nicht mag, es als "Scheiße" oder "Schrott" zu bezeichen. Ich hab das Spiel 100 Stunden zur Platin-Trophäe gespielt und jede Minute davon genossen! Wenn man sich drauf einlässt, erkennt man, wie tiefgreifend die Systeme hinter dem "simplen Gehen von A nach B" sind.

    Muss man sich drauf einlassen? Nein! Deswegen ist etwas aber nicht automatisch schlecht. Ich kann keine Shooter mehr spielen, weil ich nach fünf Minuten aus dem Gähnen nicht mehr rauskomme!


    Wenn man Kojima etwas vorwerfen kann, dann dass er sich manchmal auf Dinge konzentriert, die für manche keinen Sinn ergeben. Das kann natürlich Erfolg und Misserfolg haben. P.T. hat eine neue Welle Horror-Spiele geprägt... darunter das starke Resident Evil 7!

  8. #1027
    piotrmike piotrmike ist offline
    Avatar von piotrmike

    Death Stranding

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Wenn man die Welt als Open World im Sinne von The Witcher, GTA, Assassin's Creed, RDR, etc. sieht... dann nein.
    Und hier finde ich es schade, nur weil man es nicht mag, es als "Scheiße" oder "Schrott" zu bezeichen. Ich hab das Spiel 100 Stunden zur Platin-Trophäe gespielt und jede Minute davon genossen! Wenn man sich drauf einlässt, erkennt man, wie tiefgreifend die Systeme hinter dem "simplen Gehen von A nach B" sind.
    Nja genauso könnte man sagen, ich finde es schade das man Schrott schönredet aber das ist Geschmacksache und das würde ich nie schreiben - sollte jeder akzeptieren, für mich persönlich war es wirklich nahe an "Schrott" und das schlechteste Kojima Spiel ever...

    Müsste ich aus meiner Sammlung von ca. 300 Games die Goldene Himbeere für das Jahr 2019 aussuchen wäre es definitiv Death Stranding, das Spiel hatte so viel potenzial und es war so unbeschreiblich lahm und schlecht ... du musst ja der Meinung ja nicht zustimmen aber versteh das es Leute gibt die es einfach nicht mögen und für die das Spiel einfach zu langweilig ist Ich war von MGS5 PP extremst enttäuscht, hauptsächlich wegen der Story aber DS schlägt das schlechte PP um weiten ... ich liebe Kojima für sein MGS-Werk (eines meiner Lieblingsspieleserien) aber was er in letzter Zeit macht ist einfach nur schlecht - meine Meinung

    Es soll sich wieder auf lineare cineastische Solo Werke konzentrieren und die Finger von Open-Worlds lassen!

  9. #1028
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Death Stranding

    Zitat piotrmike Beitrag anzeigen
    ... aber versteh das es Leute gibt die es einfach nicht mögen und für die das Spiel einfach zu langweilig ist
    Das ist aber nicht gleichzusetzen mit "Scheiße". Es geht mir hier um diese extrem abwertende Ausdrucksweise, die so ein Spiel einfach nicht verdient hat.

    Scheiße ist für mich etwas, das niemand genießen kann. Und das trifft hier ja offensichtlich nicht zu.

  10. #1029
    larsvegas81 larsvegas81 ist offline

    Death Stranding

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Damit die Gaming Branche zu einem noch langweiligeren und kreativitätslosen Zustand verfällt, der aus Game as a Sercive und Transaktions-Mutanten besteht.
    Dann haben wir keine mutige Entwickler innerhalb der Gamingbranche, die AAA Spiele entwickeln.
    Nur weil etwas kreativ ist, ist es noch lange nicht gut.

  11. #1030
    Katzenfroh Katzenfroh ist offline

    Death Stranding

    jedoch schon mal besser als uninspiriertes.

  12. #1031
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Death Stranding

    Zitat larsvegas81 Beitrag anzeigen
    Nur weil etwas kreativ ist, ist es noch lange nicht gut.
    Aber Death Stranding ist verdammt gut.
    Es spaltet nur die Gemüter, die einen lieben und die anderen hassen es. Wobei der Hass vermutlich auf den Erfolg und dem gewohnten von Kojima liegt.

  13. #1032
    PLAYBACON PLAYBACON ist offline
    Avatar von PLAYBACON

    Death Stranding

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Scheiße ist für mich etwas, das niemand genießen kann. Und das trifft hier ja offensichtlich nicht zu.



    Die einen finden's oll, die anderen doll. So ist es doch immer. Ist auch gut so. Das Spiel entsprach und entspricht sicher nicht den Vorstellungen der meisten Käufer - ich kann nachvollziehen, dass es viele Spieler tatsächlich scheiße finden. Wie gesagt, ist auch gut so. Wer den Namen Kojima hört, der stellt sich einen Solid Snake vor. Viel Action, viel Agentenarbeit und die Prise unbeholfenem Humor. Immerhin, 1/3 kriegt man in Death Stranding.
    Persönlich kann ich die Einstellung, das Spiel sei der letzte Dreck, jedoch nicht vertreten. Es gibt kaum ein anderes Spiel -welches ich kenne-, mit dem man auf diese Weise entschleunigen kann wie in Death Stranding. Einfach loslaufen und machen. Gucken. Klettern. Keine Höchstleistung an jeder Ecke, keine Adrenalinschübe in jeder zweiten Sekunde, und dennoch kurioser Weise Spannung, wenn man den Zeitregen in der Ferne sieht, die umgekehrten Regenbögen, die Schuhe durchgelaufen sind und dieser eine XL-Behälter auf dem Rücken doch etwas zu sehr zwängt. Dann der soziale Aspekt der ganzen Bauten, "guck mal, hier war vorhin jemand", das erweckt ein ganz besonderes Gefühl von Zusammenhalt in einer sonst kargen Landschaft bei mir. Ein Spiel, an welches man sich ruhig auch mal nur 20 Minuten setzen kann - für den einen Botengang, die eine Fahrt. Und dann doch wieder zwei Stunden am Wandern ist, weil die Welt einen sofort greift.

    Von daher, nein, scheiße kann ich das nicht nennen. Ungewohnt, ein künstlerisches Wagnis, eine artistische Vision mit Polish an den meisten Ecken und dem Fokus auf einer Mechanik, auf die man ganz ehrlich vor Death Stranding niemals tiefergehenden Wert gelegt hat: laufen. Nicht jedermanns Sache, aber dafür gibt es ja genug Spiele und Unterhaltung auf der Welt, die einem anderen Modell folgen.

    Ob wohl mein Seilrutschennetzwerk noch steht? Vielleicht schaue ich mal wieder rein.

  14. #1033
    piotrmike piotrmike ist offline
    Avatar von piotrmike

    Death Stranding

    Zitat PLAYBACON Beitrag anzeigen



    Die einen finden's oll, die anderen doll. So ist es doch immer. Ist auch gut so. Das Spiel entsprach und entspricht sicher nicht den Vorstellungen der meisten Käufer - ich kann nachvollziehen, dass es viele Spieler tatsächlich scheiße finden. Wie gesagt, ist auch gut so. Wer den Namen Kojima hört, der stellt sich einen Solid Snake vor. Viel Action, viel Agentenarbeit und die Prise unbeholfenem Humor. Immerhin, 1/3 kriegt man in Death Stranding.
    Persönlich kann ich die Einstellung, das Spiel sei der letzte Dreck, jedoch nicht vertreten. Es gibt kaum ein anderes Spiel -welches ich kenne-, mit dem man auf diese Weise entschleunigen kann wie in Death Stranding. Einfach loslaufen und machen. Gucken. Klettern. Keine Höchstleistung an jeder Ecke, keine Adrenalinschübe in jeder zweiten Sekunde, und dennoch kurioser Weise Spannung, wenn man den Zeitregen in der Ferne sieht, die umgekehrten Regenbögen, die Schuhe durchgelaufen sind und dieser eine XL-Behälter auf dem Rücken doch etwas zu sehr zwängt. Dann der soziale Aspekt der ganzen Bauten, "guck mal, hier war vorhin jemand", das erweckt ein ganz besonderes Gefühl von Zusammenhalt in einer sonst kargen Landschaft bei mir. Ein Spiel, an welches man sich ruhig auch mal nur 20 Minuten setzen kann - für den einen Botengang, die eine Fahrt. Und dann doch wieder zwei Stunden am Wandern ist, weil die Welt einen sofort greift.

    Von daher, nein, scheiße kann ich das nicht nennen. Ungewohnt, ein künstlerisches Wagnis, eine artistische Vision mit Polish an den meisten Ecken und dem Fokus auf einer Mechanik, auf die man ganz ehrlich vor Death Stranding niemals tiefergehenden Wert gelegt hat: laufen. Nicht jedermanns Sache, aber dafür gibt es ja genug Spiele und Unterhaltung auf der Welt, die einem anderen Modell folgen.

    Ob wohl mein Seilrutschennetzwerk noch steht? Vielleicht schaue ich mal wieder rein.
    Da stimme ich dir vollkommen zu, aber nicht 60h lang! Die ersten 15h waren auch so wie du beschreibst und grandios aber das non stop bis zum erbrechen für min 40h zu genießen - echt Respekt an die Leute

  15. #1034
    PLAYBACON PLAYBACON ist offline
    Avatar von PLAYBACON

    Death Stranding

    Zitat piotrmike Beitrag anzeigen
    Da stimme ich dir vollkommen zu, aber nicht 60h lang! Die ersten 15h waren auch so wie du beschreibst und grandios aber das non stop bis zum erbrechen für min 40h zu genießen - echt Respekt an die Leute
    Zwischendrin kam hier und da etwas das Tretmühlengefühl auf, da gebe ich dir allerdings recht. Hat sich aber nach einer kleinen Pausen vom Spiel gelegt.

  16. #1035
    PLAYBACON PLAYBACON ist offline
    Avatar von PLAYBACON

    Death Stranding

    Kojima Productions wird morgen früh um 06:00 Uhr hiesiger Zeit Neuigkeiten bekanntgeben. Anlass ist das fünfjährige Jubiläum des Entwicklerstudios.

    Quelle: Twitter

    Ob es sich dabei um ein PS5-Update von Death Stranding handeln wird? Fände ich spannend, Grund genug meine Retail-Version zu entstauben.

  17. #1036
    Batman94 Batman94 ist offline
    Avatar von Batman94

    Death Stranding

    Hoffe ehr auf ein neues Spiel.

  18. #1037
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Death Stranding

    Zitat Batman94 Beitrag anzeigen
    Hoffe ehr auf ein neues Spiel.
    Ich würde da nicht viel erwarten, es sei denn es war von Anfang an so geplant.
    Wenn dann rechne ich eher mit Konzeptbilder was ein weiteres Game betrifft.
    Ich tippe stark auf ein Update für die PS5 oder ggf ein Stand Alone DLC der irgendwelche Hintergründe beleuchtet.

  19. #1038
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Death Stranding

    Zitat Batman94 Beitrag anzeigen
    Hoffe ehr auf ein neues Spiel.
    Hätte Kojima was zum vorzeigen, dann hätte man es wohl ziemlich sicher auf den Game Awards gezeigt. Geoff Keighley und Kojima sind doch ziemlich dicke Freunde. Keighley war sogar in Death Stranding.

    Würde also nicht zu viel erwarten.


    Aber es gab vor einigen Tagen Gerüchte, dass KojiPro von Microsoft aufgekauft wird...

  20. #1039
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Death Stranding

    Bis jetzt waren es wohl nur Danksagungen, oder habe ich was verpasst?

  21. #1040
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Death Stranding

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    ... oder habe ich was verpasst?
    Neues Merchandise im KojiPro-Store! Zum Beispiel eine Kojima Productions "Luxusdecke" für nur 50 Euro.

    Und ein neues Wallpaper...

    Death Stranding

Seite 52 von 53 ErsteErste ... 3242515253 LetzteLetzte

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content

death stranding

kryptobiot fragile sprung