Seite 29 von 30 ErsteErste ... 919282930 LetzteLetzte
Ergebnis 561 bis 580 von 597
  1. #561
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Die Soulsborne Spiele haben von Grund auf mehr richtige Bossgegner und verzichten auf die Zwischenbosse. Sekiro hat ja glaube nur 7-10 richtige Bosse je nachdem welches Ending man anstrebt. Dark Souls 1 glaube 17 oder 18 so um den Dreh.
    Der Unterschied zwischen Dark Souls und Sekiro liegt für mich eben an der Gewichtung zwischen Boss-Fights <-> und Erkunden/normale Gegner plätten.
    Dark Souls hatte den Fokus auf die ziemlich geile und ineinander verwobene Welt. In Sekiro gibt es das auch, jedoch waren die Bossfights viel mehr im Fokus und oft hatte man direkt nach einem Boss, direkt den nächsten Boss.

    Dark Souls hat mich bis zum Ende motiviert. Und zusätzlich gab es die Online Komponente, wo man sich helfen lassen konnte, was es nicht kinderleicht aber dafür variable gemacht hat. Wir haben so gerne gemeinsam gespielt und uns geholfen. Das fehlt mir.

    Zitat Sephiloud Beitrag anzeigen
    An den schwierigkeitsgrad rumzumeckern finde ich mimimi auf höchsten niveau
    Dieser Beitrag von dir ist unbrauchbar auf höchstem Niveau... Ziemlich daneben.
    Die meisten Sekiro Spieler werden die Souls/Borne Spiele und damit einen hohen Schwierigkeitsgrad kennen. An dem Anzug des Schwierigkeitsgrads - und vor allem die Überpräsenz der Bosse - Kritik zu üben, ist doch vollkommen legitim. Keine Ahnung, warum man da direkt derart ausfallend werden muss. Es geht um Sekiro und darüber, was einem gefällt oder nicht, sollte man hier im Forum ganz normal drüber reden können. Da muss man nicht einer Meinung sein.

  2. Anzeige

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #562
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Der Unterschied zwischen Dark Souls und Sekiro liegt für mich eben an der Gewichtung zwischen Boss-Fights <-> und Erkunden/normale Gegner plätten.
    Dark Souls hatte den Fokus auf die ziemlich geile und ineinander verwobene Welt. In Sekiro gibt es das auch, jedoch waren die Bossfights viel mehr im Fokus und oft hatte man direkt nach einem Boss, direkt den nächsten Boss.

    Dark Souls hat mich bis zum Ende motiviert. Und zusätzlich gab es die Online Komponente, wo man sich helfen lassen konnte, was es nicht kinderleicht aber dafür variable gemacht hat. Wir haben so gerne gemeinsam gespielt und uns geholfen. Das fehlt mir.


    Dieser Beitrag von dir ist unbrauchbar auf höchstem Niveau... Ziemlich daneben.
    Die meisten Sekiro Spieler werden die Souls/Borne Spiele und damit einen hohen Schwierigkeitsgrad kennen. An dem Anzug des Schwierigkeitsgrads - und vor allem die Überpräsenz der Bosse - Kritik zu üben, ist doch vollkommen legitim. Keine Ahnung, warum man da direkt derart ausfallend werden muss. Es geht um Sekiro und darüber, was einem gefällt oder nicht, sollte man hier im Forum ganz normal drüber reden können. Da muss man nicht einer Meinung sein.
    Es gibt zwar in Sekiro weitaus mehr Zwischenbosse, aber unterscheidet sich das denn SO stark von Dark Souls vom Aufbau her? Man kommt in ein neues Gebiet, erkundet das und erforscht, ehe am Ende dann ein Bossgegner wartet.

  4. #563
    Sir Riku Sir Riku ist offline
    Avatar von Sir Riku

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Bis auf das letzte waren die Gebiete aber auch nicht mehr so groß wie bei Souls. Das stimmt auch so weit. Daher wirkte es schon so das Bosse oft zu nah aneinander dran dran sind.
    Elden Ring wird ja dafür nun komplett offen und groß sein.

  5. #564
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Zitat daywalker2609 Beitrag anzeigen
    Es gibt zwar in Sekiro weitaus mehr Zwischenbosse, aber unterscheidet sich das denn SO stark von Dark Souls vom Aufbau her? Man kommt in ein neues Gebiet, erkundet das und erforscht, ehe am Ende dann ein Bossgegner wartet.
    Würde es sich (für mich) nicht so stark unterscheiden, würde ich es nicht erwähnen. Die Stellen, an denen ich die Welt etwas erkunden konnte, haben mir sehr gut gefallen.

    Die Dark Souls Spiele habe ich durchgespielt, bei Sekiro habe ich aufgegeben.
    Ich hatte sogar mehrfach aufgegeben, war dann aber wegen dem Kumpel am Ball geblieben. Der hat aber später auch aufgegeben.
    Wir sind eben zu alt für den Scheiß...

  6. #565
    Sir Riku Sir Riku ist offline
    Avatar von Sir Riku

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Wir sind eben zu alt für den Scheiß...
    Und für die Jüngeren:

    Sekiro: Shadows Die Twice

  7. #566
    Mickie Mickie ist gerade online
    Avatar von Mickie

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Zitat daywalker2609 Beitrag anzeigen
    Es gibt zwar in Sekiro weitaus mehr Zwischenbosse, aber unterscheidet sich das denn SO stark von Dark Souls vom Aufbau her? Man kommt in ein neues Gebiet, erkundet das und erforscht, ehe am Ende dann ein Bossgegner wartet.
    In der Theorie scheint das ja zu stimmen, aber ich kenne auch DS und CO und diese haben sich für mich anders gespielt. An Sekiro habe ich mir mehr die Zähne ausgebissen als in DS. Ich habe bis dato auch aufgegeben. Es ist unglaublich anstrengend und ich sehe das eig auch wie Bieber "ich bin zu alt fü den Scheiß" Ich komme da einfach nicht hinterher.

    Dann gibt es da noch Lords of teh Fallen. Das it aich von der Art her auch so. allerdings habe ich das fast ohne Mühe und Not durchgespielt. Ich kenne Leute die sagen das es viel schwieriger sein soll als DS. Empfinde ich aber nicht so, denn immerhin habe ich das wiklich geschafft^^

  8. #567
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Zitat Mickie Beitrag anzeigen
    In der Theorie scheint das ja zu stimmen, aber ich kenne auch DS und CO und diese haben sich für mich anders gespielt. An Sekiro habe ich mir mehr die Zähne ausgebissen als in DS. Ich habe bis dato auch aufgegeben. Es ist unglaublich anstrengend und ich sehe das eig auch wie Bieber "ich bin zu alt fü den Scheiß" Ich komme da einfach nicht hinterher.

    Dann gibt es da noch Lords of teh Fallen. Das it aich von der Art her auch so. allerdings habe ich das fast ohne Mühe und Not durchgespielt. Ich kenne Leute die sagen das es viel schwieriger sein soll als DS. Empfinde ich aber nicht so, denn immerhin habe ich das wiklich geschafft^^
    Sekiro spielt sich in der Tat vom Kampfystem her etwas anders als Dark Souls. Man muss halt wirklich das System dahinter verstehen und komplett beherrschen, sonst sieht man keine Schnitte.
    Aber grade wenn man es verstanden hat und sich dann wirklich grandiose Duelle gegen die Gegner liefert, die fast schon in nen Tanz der Schwerter übergehen, ist das einfach unglaublich befriedigend.

  9. #568
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Zitat daywalker2609 Beitrag anzeigen
    Aber grade wenn man es verstanden hat und sich dann wirklich grandiose Duelle gegen die Gegner liefert, die fast schon in nen Tanz der Schwerter übergehen, ist das einfach unglaublich befriedigend.
    Glaube ich dir sofort, klingt im groben aber genau so, wie Dark Souls. Da war es ja ähnlich.
    Nur ist es hier einfach schwerer - kurz gesagt, für mich zu schwer.

  10. #569
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Glaube ich dir sofort, klingt im groben aber genau so, wie Dark Souls. Da war es ja ähnlich.
    Nur ist es hier einfach schwerer - kurz gesagt, für mich zu schwer.
    Ich habe erst recht spät mit den Souls Like Spielen angefangen, dennoch hatte ich genug gespielt um einen Vergleich ziehen zu können.
    Für MICH ist das Kampfsystem aufgrund des Skills komplexer, aber so viel schwerer ist es eigentlich nicht ? Man muss sich da halt wirklich reinarbeiten, aber es gibt halt den einen Punkt, wo man es versteht und dann fühlt man sich großartig.

  11. #570
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Zitat daywalker2609 Beitrag anzeigen
    Ich habe erst recht spät mit den Souls Like Spielen angefangen, dennoch hatte ich genug gespielt um einen Vergleich ziehen zu können.
    Für MICH ist das Kampfsystem aufgrund des Skills komplexer, aber so viel schwerer ist es eigentlich nicht ? Man muss sich da halt wirklich reinarbeiten, aber es gibt halt den einen Punkt, wo man es versteht und dann fühlt man sich großartig.
    Das will ich dir auch nicht streitig machen, verstehe mich nicht falsch.
    Aber Sekiro habe ich nicht nur angespielt, sondern einiges länger gespielt. Es hat viel länger gedauert um bei manchen Bossen endlich zum Ziel zu kommen. Den Tanz, von dem du sprichst, war z.b. beim Stier eine ganz übelst schwere Sache. Irgendwann wurde es besser aber dennoch hatte ich das Gefühl, dass man einfach eine große Portion Glück dabei haben musste um weiter zu kommen. Bei Dark Souls habe ich nicht im Ansatz so lange für die Bosse gebraucht und war nicht annähernd so frustriert.

  12. #571
    Sephiloud Sephiloud ist offline
    Avatar von Sephiloud

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Schade das es dir so schwer gefallen ist Biberpelz und es dir so den spielspass geraubt hat, ich hatte dagegen nicht wirklich lang irgendwo gehangen, was sehr nützlich war ab und zu nen guide anzuschmeißen und zack hatte ich den dreh raus, kein boss länger als 2h gedauert, habe zwar DS nie gespielt aber Bloodbourne, dort hab ich zwar sehr viele bosse first try gelegt aber es gab da welche die ich alleine nie gepackt hätte und die wege zu den bossen da fühlte sich jeder kleine gegner wie ein miniboss aus sekiro an o.o Sekiro ist halt auch anders als DS oder Bloodbourne, da hat man ja gefühlt nur das ausweichen während man in sekiro, parieren, ausweichen und kontern hatte, also viel mehr möglichkeiten auf bestimmte sachen zu reagieren wenn man dann noch die bosse sehr gut beobachtet und man weiß was man wann machen muss um dagegen anzukommen ist es echt nicht mehr ganz so schwer man muss aber auch meist sehr gute reflexe haben und bewegungen des feindes schnell erkennen, die säcke machen ja meist dann doch mal was anderes Ich kann verstehen das wenn man probleme mit den kampfsystem hat das es dann einen kein spass macht aber wenn man es raus hat macht es echt soviel spass
    Spoiler öffnen

  13. #572
    Ezio Ezio ist offline
    Avatar von Ezio

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Na, also 2 Stunden für einen Bosskampf sind auch mir bedeutend zu lang. So viel Zeit habe ich heutzutage für Spiele nicht mehr. Ist ja schon immer ein Wunder wenn ich ein Spiel überhaupt durchspiele. Da kann ich Bieber voll und ganz verstehen. Der Alltag ist oftmals stressig und anstrengend und lang genug, da muss man sich nicht auch noch in Spielen abmühen.

  14. #573
    Valen Valen ist offline
    Avatar von Valen

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Zitat Ezio Beitrag anzeigen
    Na, also 2 Stunden für einen Bosskampf sind auch mir bedeutend zu lang. So viel Zeit habe ich heutzutage für Spiele nicht mehr. Ist ja schon immer ein Wunder wenn ich ein Spiel überhaupt durchspiele. Da kann ich Bieber voll und ganz verstehen. Der Alltag ist oftmals stressig und anstrengend und lang genug, da muss man sich nicht auch noch in Spielen abmühen.
    Ich kann jetzt nur für mich sprechen, aber 2 Stunden am Stück würde ich jetzt nicht an einen Boss sitzen, über mehrere Tage 2 oder mehr Stunden allerdings schon. Es bringt ja auch nichts wenn man stundenlang gegen den selben Boss anrennnt, da man mit der Zeit ja schon an Konzentration verliert und es damit sinnlos wird. Ich persönlich spiele die Soulsborne Spiele und Spiele die so ähnlich sind nur am Wochenende oder wenn ich Urlaub hab, einfach weil dieses Herzklopfen wenn man gegen einen Boss kämpft das brauch ich nicht unbedingt in einer Arbeitswoche. Die Bosse sollen ja auch wissen das sie meine volle Aufmerksamkeit haben, damit sie wissen das sie gekillt werden

  15. #574
    Ezio Ezio ist offline
    Avatar von Ezio

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Zitat Valen Beitrag anzeigen
    Ich kann jetzt nur für mich sprechen, aber 2 Stunden am Stück würde ich jetzt nicht an einen Boss sitzen, über mehrere Tage 2 oder mehr Stunden allerdings schon. Es bringt ja auch nichts wenn man stundenlang gegen den selben Boss anrennnt, da man mit der Zeit ja schon an Konzentration verliert und es damit sinnlos wird. Ich persönlich spiele die Soulsborne Spiele und Spiele die so ähnlich sind nur am Wochenende oder wenn ich Urlaub hab, einfach weil dieses Herzklopfen wenn man gegen einen Boss kämpft das brauch ich nicht unbedingt in einer Arbeitswoche. Die Bosse sollen ja auch wissen das sie meine volle Aufmerksamkeit haben, damit sie wissen das sie gekillt werden
    Unter der Woche spiele ich idR kaum Spiele die einen Storyinhalt haben und den man irgendwie in der Feierabendmüdigkeit eventuell nicht zur Gänze genießen kann. Da brauche ich sowas wie Animal Crossing oder so oder ich spiele altbekannte Spiele. Mich frustrieren und langweilen zugleich Bosskämpfe die sich als langwierig und unnötig kompliziert und herausfordernd herausstellen. Bosse sind für mich lediglich eine "Notwendigkeit" um mit der Story weiterzumachen. Klar, macht es Spaß sich mal was dickeres vorzunehmen als nur Random-Gegner, aber mein Atem für so einen Boss ist echt begrenzt (Malphas... ). Gerade weil ich nur die Wochenenden habe zum Spielen und meine Zeit damit echt begrenzt ist, insbesondere wenn es noch viele andere Spiele zu spielen gibt. Ich habe zugegebenermaßen weder DarkSouls noch Bloodborne oder Sekiro gespielt. Sie klingen alle wirklich interessant und spannend, aber ich lese halt einen immensen Frustfaktor und Zeitaufwand heraus.

  16. #575
    Valen Valen ist offline
    Avatar von Valen

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Zitat Ezio Beitrag anzeigen
    Unter der Woche spiele ich idR kaum Spiele die einen Storyinhalt haben und den man irgendwie in der Feierabendmüdigkeit eventuell nicht zur Gänze genießen kann. Da brauche ich sowas wie Animal Crossing oder so oder ich spiele altbekannte Spiele. Mich frustrieren und langweilen zugleich Bosskämpfe die sich als langwierig und unnötig kompliziert und herausfordernd herausstellen. Bosse sind für mich lediglich eine "Notwendigkeit" um mit der Story weiterzumachen. Klar, macht es Spaß sich mal was dickeres vorzunehmen als nur Random-Gegner, aber mein Atem für so einen Boss ist echt begrenzt (Malphas... ). Gerade weil ich nur die Wochenenden habe zum Spielen und meine Zeit damit echt begrenzt ist, insbesondere wenn es noch viele andere Spiele zu spielen gibt. Ich habe zugegebenermaßen weder DarkSouls noch Bloodborne oder Sekiro gespielt. Sie klingen alle wirklich interessant und spannend, aber ich lese halt einen immensen Frustfaktor und Zeitaufwand heraus.
    Das mit dem Frustfaktor darfst du nicht zu ernst nehmen. Man weiß ja worauf man sich einlässt, daher finde ich diesen angeblichen Frustfaktor schon irgendwie unnötig. Man stirbt zwangsläufig in den Soulsborne Spielen und wenn man sich damit abfindet ist es auch nicht mehr so schlimm. Zeitaufwand der ist am Anfang sehr hoch und wird dann immer weniger. Demon's Souls und die Dark Souls Reihe sind ja sehr ähnlich, daher kann man auch die komplette Erfahrung die man bei einem Spiel gesammelt hat auf die anderen anwenden. Was viele an den Soulsborne Spielen bemängeln, ist das man mehr oder weniger einfach in die Welt geworfen wird. Nach einem kurzen Tutorial Level stehst du in dieser Welt und musst durch Gespräche mit NPCs und Itembeschreibungen herausfinden wo du hin musst und die Story aufdecken. Es wird einem nicht auf die Nase gebunden wo man hin muss, Questmarker gibt es nicht, man muss eben alles selber herausfinden und das kann schon Zeitintensiv werden.

  17. #576
    Exodus Exodus ist offline
    Avatar von Exodus

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Den Frustfaktor darf man nicht zu ernst nehmen? Wie geht das? Das sieht nunmal jeder anders und auch wenn man weiß was einen erwartet, ändert es nichts dran dass der ein oder andere durch diese Art Spiele frustriert wird xD

  18. #577
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Zitat Exodus Beitrag anzeigen
    Den Frustfaktor darf man nicht zu ernst nehmen? Wie geht das? Das sieht nunmal jeder anders und auch wenn man weiß was einen erwartet, ändert es nichts dran dass der ein oder andere durch diese Art Spiele frustriert wird xD
    Es wird da nie DIE Antwort geben. Jeder empfindet das anders und das ist auch gut so. So empfinden viele Spieler immer noch das Bloodborne das beste From Software Game ist, MIR persönlich hat es aber nicht gefallen.
    Allerdings finde ich richtiges Rumheulen über den Schwierigkeitsgrad in nen From Software Spiel, als sehr schwierig. Man weiß eben wo drauf man sich einlässt, oder? Wenn dieser Schwierigkeitsgrad zu schwer ist(was vollkommen in Ordnung ist) kauft diese Spiele einfach nicht.

  19. #578
    Valen Valen ist offline
    Avatar von Valen

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Zitat Exodus Beitrag anzeigen
    Den Frustfaktor darf man nicht zu ernst nehmen? Wie geht das? Das sieht nunmal jeder anders und auch wenn man weiß was einen erwartet, ändert es nichts dran dass der ein oder andere durch diese Art Spiele frustriert wird xD
    Ich würde sagen Leute die sich durch Rückschläge in den Soulsborne Spiele frusten lassen, sind es selber Schuld. Ich meine es ist ja nicht so das man das Spiel in kurzer Zeit durchspielen muss. Man hat unbegrenzt viel Zeit, früher oder später wird man weiterkommen, der ganze Stress und Frust sind also unnötig. Wer natürlich der Meinung ist, er muss das Söpiel schnell durchspielen und alles beim ersten mal schaffen der wird natürlich sehr gefrustet, aber das ist dann eher eigene Schuld als die des Spiels.

    Zitat daywalker2609 Beitrag anzeigen
    Allerdings finde ich richtiges Rumheulen über den Schwierigkeitsgrad in nen From Software Spiel, als sehr schwierig. Man weiß eben wo drauf man sich einlässt, oder? Wenn dieser Schwierigkeitsgrad zu schwer ist(was vollkommen in Ordnung ist) kauft diese Spiele einfach nicht.
    1. Demon's Souls
    2. Dark Souls
    3. Dark Souls 2
    4. Bloodborne
    5. Dark Souls 3
    6. Sekiro

    Und Elden Ring wird das 7. Spiel sein und auch bei diesem werden sich Leute über den in ihren Augen zu hohen Schwierigkeitsgrad und den fehlenden Easy Mode beschweren. Die Leute die sich darüber beschweren sind die, die nicht in der Lage sind sich vorher zu informieren. Wer sich ein FromSoft Spiel kauft und sich nach 6 Spielen noch immer über den hohen Schwierigkeitsgrad beschwert der ist einfach nur dämlich, ist einfach so. FromSoft ist ja mittlerweile bekannt und jeder weiß wie ihre Spiele sind. Es kann ja auch nicht so schwer sein sich über ein Spiel, für das man um die 50€ ausgibt zu informieren.

  20. #579
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Zitat Valen Beitrag anzeigen
    Das mit dem Frustfaktor darfst du nicht zu ernst nehmen. Man weiß ja worauf man sich einlässt, daher finde ich diesen angeblichen Frustfaktor schon irgendwie unnötig.
    Zitat daywalker2609 Beitrag anzeigen
    Allerdings finde ich richtiges Rumheulen über den Schwierigkeitsgrad in nen From Software Spiel, als sehr schwierig. Man weiß eben wo drauf man sich einlässt, oder?
    Zitat Valen Beitrag anzeigen
    Ich würde sagen Leute die sich durch Rückschläge in den Soulsborne Spiele frusten lassen, sind es selber Schuld.
    [...]
    Die Leute die sich darüber beschweren sind die, die nicht in der Lage sind sich vorher zu informieren. Wer sich ein FromSoft Spiel kauft und sich nach 6 Spielen noch immer über den hohen Schwierigkeitsgrad beschwert der ist einfach nur dämlich, ist einfach so.
    Wow, ich habe schon lange keine so anmaßende, beleidigende, arrogante und dumme Kommentare gelesen, wie hier gerade.
    Mal ganz dezent und freundlich gefragt: Habt ihr jeglichen Bezug zur Realität verloren oder fällt es euch so dermaßen schwer, anderen ihre Meinung einfach zu akzpetieren bzw. zu verstehen, dass man auch bei einem From Software Spiel etwas anderes erwartet hat?

    From Software steht für schwere Spiele, in denen man oft stirbt aber eine Lernkurve hat, nach der man irgendwann weiter kommt. Man erhält dieses besondere Gefühl, wenn man es geschafft hat und endlich wieder die sehr toll verzwickte Welt erkunden darf. Man findet tolle Wege, Abkürzungen und hat variable Möglichkeiten irgendwo weiter zu kommen.
    Das heißt aber nicht, dass deshalb jedes From Software Spiel unfehlbar ist und es bedeutet auch nicht, dass einem die Balance von Sekiro gefallen muss, denn diese ist vollkommen anderes als bei den Soulsborne Spielen. Ich habe die Dark Souls Teile geliebt und mich auf Sekiro gefreut. Dark Souls waren schwer aber der Lerneffekt war hoch und irgendwann war man an dem Punkt, dass man so gut gelernt hat, dass Gegner einfach gewesen sind und man besser zurecht gekommen ist. Das machte dann auch Teil 2 und 3 noch leichter aber nicht zu leicht. Das hat Spaß gemacht und man war nicht zu lange gefrustet. Man musste "Taktisch" vorgehen und war nicht dazu gezwungen, übertrieben schnell sämtliche Fähigkeiten anzuwenden. Ich habe nicht Fingerfertigkeiten wie manch anderer hier, weshalb mir Sekiro unglaublich schwer fällt. Taktik bringt mir da leider einen Scheiß dreck, denn ich bin zu langsam. Also macht es mir kein Spaß und der Lerneffekt setzt einfach nicht ein. Und damit stehe ich offensichtlich nicht alleine da, so geht es auch anderen, wie man hier liest und ich auch in anderen Gesprächen schon hatte. Und es ist ja nicht nur der Schwierigkeitsgrad, es ist auch die Relation zwischen Bosskämpfen und Gegend Erkunden/Level Design.

    Diese Balancing ist für meinen Geschmack nicht geglückt und hat mir und auch meinen besten Freund, mit dem ich es parallel gespielt habe, den Spielspaß letzten Endes genommen. Und jetzt bin ich selber schuld oder gar "dämlich", weil es mir nicht gefällt und ich was anderes erwartet habe? *jeglichen weiteren Kommentar spare ich mir lieber*


    Zitat daywalker2609 Beitrag anzeigen
    Wenn dieser Schwierigkeitsgrad zu schwer ist(was vollkommen in Ordnung ist) kauft diese Spiele einfach nicht.
    Und jetzt erzähle du mir Mal, woher ich hätte wissen sollen, dass mir dieses Spiel zu schwer ist? Mir hat die Dark Souls Reihe gut gefallen, ich habe die Spiele geliebt. Demon Souls habe ich nie ganz gespielt, was ich aber gesehen habe, hat mir gefallen. Bloodborne habe ich zwar nicht weit gespielt, fand ich aber bis dahin nicht zu schwer.
    Da die Erfahrungen der vorherigen Spiele durchweg positiv gewesen sind, man sich ein Souls im Technu Stil gut vorstellen kann, habe ich es blind gekauft. Wie ich es mit jedem From Software Spiel bis dato getan hätte. Und dennoch: Ich habe Reviews gelesen oder angelesen, was ich im Grunde genommen vermeide. Irgendwo habe ich sogar eine Liste gesehen, wonach welches Spiel am schwersten und welches am leichtesten war. Und da war Sekiro nicht als schwerstes Spiel gelistet. Es passte eigentlich alles. Also: Woher sollte man nun wissen, dass dieses Spiel genau an den Schräubchen gedreht hat, wo es für einen selbst nun doch zu schwer ist bzw. das Balancing das Spielgefühl kaputt macht?

    Nicht falsch verstehen: Das Spiel hatte seine tollen Moment, war an vielen Stellen wirklich cool und hatte auch den Souls Flaire. Aber das hat oft nicht lange angehalten und der Frust übersiegte.

  21. #580
    Dante-Dragon Dante-Dragon ist offline
    Avatar von Dante-Dragon

    Sekiro: Shadows Die Twice

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Und jetzt erzähle du mir Mal, woher ich hätte wissen sollen, dass mir dieses Spiel zu schwer ist? Mir hat die Dark Souls Reihe gut gefallen, ich habe die Spiele geliebt. Demon Souls habe ich nie ganz gespielt, was ich aber gesehen habe, hat mir gefallen. Bloodborne habe ich zwar nicht weit gespielt, fand ich aber bis dahin nicht zu schwer.
    Da die Erfahrungen der vorherigen Spiele durchweg positiv gewesen sind, man sich ein Souls im Technu Stil gut vorstellen kann, habe ich es blind gekauft. Wie ich es mit jedem From Software Spiel bis dato getan hätte.
    Du kannst nicht im Vorfeld wissen ob das Spiel dir zu schwer ist. Das was du hättest tun können, (wat ein deutsch ^^) ist dich im Vorfeld informieren wie dieses Spiel aufgebaut ist. Denn es war lange vor Release bekannt das Sekiro komplett den Spielstil verändern wird und auf ein reines Skillbasierendes Kampfsystem gehen wird.

    Ist dir Soulsborne zu schwer? Grinde dich an den Gegnern hoch um Ausgleich zu schaffen.
    Ist dir Sekiro zu schwer? Git gud.

    Das ist leider so. Soulsborne kann man durch Grinden vieles ausgleichen. Zwar bleibt das Game in seiner Grundstruktur schwer aber man kann es abschwächen. Bei Sekiro kommt es komplett auf den Skill des Spielers an weshalb is Sekiro auch weniger mit Soulsborne vergleiche sondern eher mit den Spielen von Platinum Games. Dort hat man zwar den "Luxus" das es einen einstellbaren Schwierigkeitsgrad gibt aber auf höheren Schwierigkeitsgraden spielt der eigene Spiel Skill eine entscheidene Rolle.

    Und da sich Sekiro mittlerweile richtung erfolgreichste From Software IP schläkgelt solltest du dir ggf in Zukunft wirklich etwas ausgiebiger informieren wie gerade das Kampfsystem derer Spiele aufgebaut ist denn ich kann mir vorstellen das wir so etwas in der Art in Zukunft öfter sehen.



    Und der Post ist in keinster Weise böse gemeint denn ich kenn einige "Souls Veteranen" wie sie sich gerne nennen denen es ähnlich ging wie dir und für die Sekiro auch nicht so gut war.

    Mir ging es hier komplett anders. Ich hab Souls und Bloodborne gespielt und....joar es war ok. Ich kann halt den Hype nichr so ganz nachvollziehen ^^. Aber Sekiro hat mich direkt von der ersten Sekunde gepackt eben weil ich eher nen Fan solcher Kampfsysteme und Mechaniken bin und sämtliche Platinum Sachen einfach nur verschlungen hab.

Seite 29 von 30 ErsteErste ... 919282930 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Dark Shadows: Hallo, Johnny Depp ist wieder da. Nicht als Captain Jack Sparrow sondern als Vampir. Johnny Depp spielt bzw. soll in Dark Shadows, einer...

  2. Linger in Shadows: Linger in Shadows - Release nächste Woche! Auch bereits mehrfach verschoben und dann zwischenzeitlich völlig untergegangen, ist die Tech Demo zu...

  3. Fading Shadows: Titel: Fading Shadows Plattform: PSP Publisher: Ivolgamus Developer: Ivolgamus Release: 12. August (weiß nicht obs der EU-Release ist)

  4. Dark Shadows: http://www.forumla.de/clear.gif Darsteller: Jolene Blalock, James Marsters, Marc Winnick Regisseur: Michael Winnick FSK: Freigegeben ab 16...

  5. Dreadful Shadows: Dreadful Shadows das ist eine deutsche Rock-/Metal-Band, welche im Jahre 1993 in Berlin gegründet wurde. Anfänglich war die Band noch im...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

sekiro asche farmen

knallsamen farmen

sekiro knall samen farmen

Sekiro sen ausgeben

Sekiro knall samen farmen wo

sekiro geschnitten

Sekiro knal erbsen farmensekiro knallsamen findenSekiro ps4 nonne stealth killshadows die twiceSekiro shadow die twice knall samen findensekiro sen aufsammelnsekiro knall samenSekiro macht null spassaffentempel sekiro weg zumsekiro knallerbsen farmen