Seite 70 von 70 ErsteErste ... 50606970
Ergebnis 1.381 bis 1.399 von 1399
  1. #1381
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    American Football

    Zitat TheBRS Beitrag anzeigen
    Ihr habt durchaus recht, so war das von meiner Seite aus auch nicht gemeint. Ich denke nur, dass das Foul ein grober Schnitzer war. Klar wurden am Sonntag viele Dinge übersehen und/oder falsch gepfiffen dennoch war das einer der eklatantesten Fehler überhaupt der den Einzug kostete.
    Der eklatanteste Fehler war für mich der misslunge Catch zu Beginn des Spiels oder die Interception von Brees in der OT.
    Ich finde, dass man bei sowas immer erstmal die eigene Nase berühren muss, ehe man sich auf die Schiris fokusiert.
    Na klar, das war eine bittere Szene, gar keine Frage. Aber die Saints haben eben genug eigene Fehler gemacht, um die Schuld auf ihre eigene Kappe zu nehmen.
    Und das wissen sie auch, sonst würden sie jetzt nicht so auf den Schiris rumhacken.

    Im Prinzip hätten sie das Spiel viel früher entscheiden müssen, die erste Hälfte der Rams war wirklich schlecht. Den TD-Pass... der musste gefangen werden.
    Dann in der OT hat man den Ball in der eigenen Hand, aber Brees wirft die Interception und holt die Rams dadurch erst wieder ins Spiel.

    Natürlich war es eine glasklare, unstrittige Fehlentscheidung. Aber die Saints und auch die Medien machen es sich sehr leicht, die Niederlage darauf zu schieben.
    Wenn sie weniger eigene Fehler gemacht hätten, dann wäre diese Entscheidung der Schiris nur ärgerlich gewesen und nichts weiter.

    Die Rams hingegen haben die Chancen genutzt. FG aus 48 und 57 Yards muss man auch bei geschlossenem Dach erstmal so reinmachen. Vor allem unter dem "all or nothing" Druck in der OT.

  2. Anzeige

    American Football

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #1382
    Steve Steve ist offline
    Avatar von Steve

    American Football

    Die Patriots gewinnen den Super Bowl!

    Das war vielleicht eine Abwehrschlacht. Die Offense dagegen lies auf beiden Seiten zu wünschen übrig.

    Julian Edelman hat die Auszeichnung des MVP mehr als verdient.

    American Football

  4. #1383
    DBZ DBZ ist offline
    Avatar von DBZ

    American Football

    Also taktisch okay, mag das ja ein Fest gewesen sein, aber ich will Punkte sehen, das war hier nix, nur gepunte... Eher ein Superbowl zum vergessen. Habs auch abgebrochen nach dem dritten Viertel

    Halbzeitpause war auch nix, selbst Icke war dieses mal Mist und hatte kaum interessantes zu zeigen

  5. #1384
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline

    American Football

    Zitat DBZ Beitrag anzeigen
    Also taktisch okay, mag das ja ein Fest gewesen sein, aber ich will Punkte sehen, das war hier nix, nur gepunte... Eher ein Superbowl zum vergessen. Habs auch abgebrochen nach dem dritten Viertel

    Halbzeitpause war auch nix, selbst Icke war dieses mal Mist und hatte kaum interessantes zu zeigen
    Dann guck College Football, da gibt keine Abwehr, da gehen Spiele fast immer mit 50 oder mehr Punkten aus.
    Das war halt ein Spiel, in dem halt die Rams gut ausgecoached wurden und man seitens der Rams in der Defensive hingegen die Pats gut im Griff hatte. Da kann dann auch mal sowas passieren.

    Spannend war der Bowl die ersten 3 Viertel nicht, das stimmt. Aber so ist Football halt manchmal.

  6. #1385
    TheBRS TheBRS ist offline
    Avatar von TheBRS

    American Football

    Nach allem was ich gelesen habe, bin ich nicht traurig darüber, dass ich diesen SB nicht sehen konnte. Nicht wenige sprechen vom schlechtesten SB bisher. Halbzeitshow war wohl auch Mist.

  7. #1386
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    American Football

    Ich habe mir gestern das letzte Viertel und Highlights angeschaut. Toll war das wirklich nicht und ich bin froh, dass ich ins Bett gegangen bin.
    Allerdings machen die Medien da jetzt auch mehr draus, als es wirklich war. Von wegen Brady überstrahlt alles etc.pp., das ist Blödsinn. Brady war auch nicht viel besser als Goff.
    Das war halt ein Spiel, welches für die Quarterbacks extrem schwierig war, da beide Defenses sehr stark aufgespielt haben. Am Ende war es nicht Brady, der so toll gespielt hat, sondern vor allem Edelman und im letzten Viertel auch Gronk, die das Ding gezogen haben. Beim TD-Drive waren die Pässe nicht alle überragend, sondern wurden teils auch sehr gut gefangen. Goff hatte im letzten Viertel auch einen Drive, wo er - bevor er dann die Interception warf - einen eigentlich fangbaren TD-Pass abgefeuert hat. Der ist seinem Receiver aber unterm Arm durchgerutscht und nach dem Hit dann ganz entglitten. Der sah für mich stark fangbar aus und die Amis gestern im Kommentar haben das auch nicht wesentlich anders gesehen.
    Im Prinzip lief es dann eben auf diese beiden Drives hinaus. Bradys Receiver bringen die Bälle irgendwie an den Körper und ebnen den Weg zum 10:3, während Goffs Receiver der Ball durchrutscht und es anstatt 10:10 dann eine Interception gibt.

    Trotzdem war das Spiel für Goff noch zu groß. Man darf nicht vergessen, dass das seine zweite Season als Starting-Quarterback ist. Er wirkte in den Playoffs schon nervös. Ich denke, daraus muss und wird er lernen. Auch das Play-Call war nicht immer toll, wobei ich mich auch frage, was mit Gurley los ist. Der wurde kaum mehr berücksichtigt. Gab es da wohl intern Ärger?

    Am Ende haben die Patriots verdient gewonnen. Der Spruch, dass man mit der Defense Meisterschaften gewinnt, war in dem Super Bowl jedenfalls nicht verkehrt. Da müssen sich die Rams auch gar nicht für grämen, finde ich. Denn die Patriots musst du auch erstmal so in Schach halten. Ganz ausschalten kannst du sie nicht, aber nur 13 Punkte zuzulassen, das ist aller Ehren wert. Leider war die New England Defense ebenso bockstark unterwegs. Trotzdem sollten die Rams mit dieser Saison sehr zufrieden sein. Die hat vor der Saison niemand im Super Bowl gesehen und über weite Strecken haben sie mit ihrem Offensivspiel viel Freude gemacht. Zudem haben sie gezeigt, dass sie eben auch Defense können.
    Ich bin sehr gespannt, wie sich das weiterentwickelt. Nächstes Jahr ist auch deren neues Super-Stadion fertig.

    Aber mal was anderes: Ich lese oft, dass die Patriots in Amerika in weiten Teilen des Landes gehasst werden. Kann mir einer sagen, wieso das so ist? Hat das einen richtigen Grund oder hasst man sie nur, weil sie erfolgreich sind? So wie bspw. hier die Bayern?

  8. #1387
    DBZ DBZ ist offline
    Avatar von DBZ

    American Football

    Der Vergleich mit den Bayern passt mein ich, so wurds mir zumindest immer von meinen Kollegen her erklärt.

    Der Kommentar mit College Football:ist doch Quatsch, brauch man auch nicht, Chiefs:Rams hat gezeigt das man auch mit offenen Visier spielen kann! Wäre auch mein Wunschfinale gewesen, Rams hätten noch durch die Saints ersetzt werden können

  9. #1388
    Poseidon Poseidon ist gerade online
    Avatar von Poseidon

    American Football

    Zitat Sturmgeweihter
    Aber mal was anderes: Ich lese oft, dass die Patriots in Amerika in weiten Teilen des Landes gehasst werden. Kann mir einer sagen, wieso das so ist? Hat das einen richtigen Grund oder hasst man sie nur, weil sie erfolgreich sind? So wie bspw. hier die Bayern?
    Es gibt diverse Vorfälle, die die Patriots genutzt haben, um Vorteile über einen Gegner zu erlangen. Diese wurden teils beweisen und auch bestraft, teils mit Geldstrafen oder mit Spielsperren oder Draftpick-Entzug. Zudem kommt dann sehr oft ein sehr arrogantes Auftreten.

    Bayern-dusel gibt es bei den Patriots auch das sieht man teilweise an den Flaggen, die geworfen wurden.

    Klar, dieses Jahr waren die Refs nicht immer der selben Meinung, aber was gegen Brady als Roughing the Passer geworfen wird, ist teilweise lächerlich.

    Ach, was freue ich mich, bald wieder Lehrgang zu haben und dann wieder auf dem Platz zu stehen.

  10. #1389
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline

    American Football

    Zitat DBZ Beitrag anzeigen
    Der Vergleich mit den Bayern passt mein ich, so wurds mir zumindest immer von meinen Kollegen her erklärt.

    Der Kommentar mit College Football:ist doch Quatsch, brauch man auch nicht, Chiefs:Rams hat gezeigt das man auch mit offenen Visier spielen kann! Wäre auch mein Wunschfinale gewesen, Rams hätten noch durch die Saints ersetzt werden können
    Der Bayern Vergleich passt nicht, weil Bayern von ihrem finanziellen Erfolg aus den 70er/80er profitieren, in den Jahren sie alles richtig gemacht haben und weswegen sie Rekordmeister wurden. Die haben erkannt, was der Fußball damals finanziell möglich machen kann und profitieren aufgrund fehlender Einschränkungen bis heute davon.

    Wenn dann kann man die Pats eher mit Leipzig, Hoffenheim oder vllt sogar dem BVB (nach der Finanzspritze und dem "Neuanfang um 2000 herum) vergleichen. Hier gibts nämlich die Parallele, dass durch den Verkauf an Robert Kraft das Team ab Mitte der 90er erst zu dem Team werden konnten. Hinzu kommt ein Belichick, der dem Team ab 2000 einen gewissen Drive gab. Das System in der NFL ist nicht darauf ausgelegt, dass Teams wie die Pats in 19 Jahren 6 Titel holen (dafür sorgen eigentlich Salery Cap, Draftsystem, etc.). Daher ist dies beeindruckend aber auch fragwürdig, was halt die Kritiker und Leute heranzieht, die ihnen diese Erfolge nur durch Mogeleien zu sprechen.


    Und der Vergleich mit dem College ist kein Quatsch. Ich hab nur deine etwas überflüssige Aussage ausgehebelt, um dir zu zeigen, wie albern sie ist, da Football nichts mit hohen Ergebnissen, sondern mit guten Plays und Taktik zu tun hat. Sowohl Defensiv als auch Offensiv. Und am Sonntag gabs da eher für die Defensiv Fans auf beiden Seiten was zu sehen... so ist es nun mal.
    Ja kann man auch haben, zeigt aber, wie mies dann beide Teams verteidigt haben.

  11. #1390
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    American Football

    Beim Bayern-Vergleich ging es nicht zwingend um den wirtschaftlichen Aspekt, sondern ich meinte damit, dass man sie nicht mag, weil sie Erfolg haben. Die Bayern haben sich ihren Status erarbeitet und trotzdem kann ein Großteil sie nicht leiden, weil sie einfach zu erfolgreich sind. Sowas zieht eben auch Neider an bzw. die, die sich mehr Spannung wünschen. Und scheinbar scheint das bei den Patriots ja u. A. auch so zu sein. Neben den Vorfällen, die @Poseidon wohl anspricht. Wobei das arrogante Auftreten wohl einfach immer so sein wird, wenn man irgendwo sehr gut ist. Den Bayern wird ja auch Arroganz unterstellt, ebenso wie PSG, Real und so weiter. Sowas bringt der Erfolg mit sich, weil das Selbstverständnis ein anderes ist. Bei den Bayern wirkt es bspw. immer arrogant, wenn sie sich vor der Saison schon als Meister fühlen oder denen die CL wichtiger als die BL ist. Aber deren Anspruch ist halt auch ein anderer. Wenn der FCB in die Saison geht und sagt, sie wollen Zweiter werden oder die CL erreichen, dann lacht man sie aus. Wenn sie sagen, sie werden Meister, dann ist das arrogant.

    Von dem, was ich so gelesen habe, scheint das auf die Patriots auch zuzutreffen. Ob das allerdings bei denen alles so mit rechten Dingen zugeht, weiß ich nicht. Denn wie schon geschrieben ist sowas in der NFL ja eher eine krasse Ausnahme. Allerdings haben die auch ein verdammt gutes Team, das muss man denen lassen.

    Ich würde auch sagen, dass ich den Hass nicht nachvollziehen kann... allerdings mag ich die Bayern aus ähnlichen Gründen nicht. Sie spielen tollen Fußball, so wie die Patriots tollen Football spielen können. Aber die Bayern sind mir als Schalker halt ein Dorn im Auge. Daher sagt der neutrale Football-Zuschauer: Ich schaue mir die Patriots sehr gerne an, da sie teils richtig toll spielen. Aber ich kann den Hate auch nachvollziehen.

  12. #1391
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline

    American Football

    Wobei ich glaube, dass vieles auch einfach nur extremes getrolle ist.

    Wenn Leute wie Brady seit gefühlt 10 Jahren hören, dass sie zu alt sind, weil sie zwei mal gg die Giants im SB verloren haben und er am Ende nochmal 3 weitere Ringe holt und auf dem Papier fast besser spielt, als seine 10 Jahre zuvor, dann pushed das schon stark das Ego und dann trollt man damit auch.
    Gerade diese Saison wurden sie als eigentlich Außenseiter gehandelt. Und auch für die nächste Saison sieht man schon wieder eher Teams wie die Chiefs als Favoriten. Da verwundert es nicht, wenn man dann selbst bissig antwortet, weil man von den Medien abgeschrieben wird. Ähnlich wie halt die Bayern ... ja da stimmt der Vergleich dann schon, liegt aber auch aufgrund des aktuell anhaltenden Erfolg.

    Generell sind die Pats allerdings nicht viel arroganter als andere Spieler und Teams auch. Gerade die Legion of Boom zu ihrer Hochzeit bei den Seahawks waren auch nicht gerade die sympatischsten Spieler in der NFL. Aber wie du schon sagtest @Sturmgeweihter ... dies bringt immer der Erfolg und das "Reden über dich", mit sich. Und Football ist da nochmal krasser als Fußball oder Co., weils dort extrovertierter Ausgelebt wird.

  13. #1392
    DBZ DBZ ist offline
    Avatar von DBZ

    American Football

    @Eisuke: is ja in Ordnung, dir scheint das Spiel aufgrund der Taktiken und Strategien gefallen zu haben, mir nunmal nicht, genauso wenig wie dem Rest der Gruppe mit der ich geschaut hab. Die letzten Jahre hatten die Spiele einfach mehr zu bieten, dieses Jahr wars gefühlt nur Punten, nix für mich. Jedem das seine.

    Danke für die Erklärung bezüglich der Pats

  14. #1393
    NebenChecker NebenChecker ist offline
    Avatar von NebenChecker

    American Football

    Ich konnte den Superbowl auch verfolgen und fand ihn äußerst spannend. Dass es ein Low-Point-Game war, störte mich fast gar nicht. Es ist halt Ansichtssache. Lieber so eine enge Punkteverteilung und Spannung bis zum Schluss. Mit einer eindeutigen Nummer wie 41:19 habe ich weniger Freude. Ich war für die Rams. Die Offensive war natürlich brachial schlecht. Das war schade. Mich hätte es sehr interessiert, wenn dieser eine Catch im vierten Viertel geklappt hätte. Doch leider ging dem Receiver der Rams das sichere Ding durch die Lappen. :/ Das hätte nochmal richtig für Feuer gesorgt. So haben die Patriots aber verdient gewonnen. Die Halbzeitshow war bisher die schlechteste Show, die ich in den Jahren gesehen habe.

  15. #1394
    Poseidon Poseidon ist gerade online
    Avatar von Poseidon

    American Football

    Zitat NebenChecker Beitrag anzeigen
    Die Halbzeitshow war bisher die schlechteste Show, die ich in den Jahren gesehen habe.
    Bis auf die der Black-Eyed Peas habe ich keine gesehen

  16. #1395
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline

    American Football

    Da die Saison ja dieses Wochenende wieder begonnen hat, wirds Zeit den Thread wieder heraus zu holen.

    Guck gerade KC gg JAX ... und das wird wohl ein Sieg für KC, Mahomes und die OFF schon wieder stark.

  17. #1396
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    American Football

    Die Patriots machen mir diese Saison noch mehr Angst als vorher... Dass die Offense um Brady gut ist, war ja klar. Aber die Defense ist diese Saison echt brutal!
    In vier der sieben bisherigen Spiele haben die Patriots weniger als 10 Punkte zugelassen. Gegen die Bills genau 10 Punkte. Macht nur zwei Spiele, wo gegen sie überhaupt mehr als 10 Punkte erzielt wurden. Dem gegenüber stehen zwei Spiele, die sie sogar zu null gewonnen haben.
    Ich habe mal geschaut, insgesamt stehen sie bei 223:48, was erzielte zu zugelassene Punkte angeht.

    Das ist doch nicht mehr normal...

  18. #1397
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline

    American Football

    Ja diese Saison ist jeder Pats Fan selbst irritiert, was da abgeht. Die OFF selbst ist nicht mal mehr gut sondern nur noch "okay" - aber die DEF ist, auch wenns eigentlich bis jetzt gg keinen "großen" ging, extrem gut.

  19. #1398
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    American Football

    Ich kenne mich jetzt im Football nicht ganz so gut aus, aber 31 Punkte pro Spiel im Schnitt für eine Offense ist doch jetzt auch nicht so schlecht, oder?
    Für mich fühlt sich das etwas mehr als "nur okay" an.

    Allerdings auch nur knapp unter 7 Punkte pro Spiel zulassen ist schon brutal. Das ist gerade mal ein TD plus Extrapunkt pro Spiel.
    Unmenschlich...

  20. #1399
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline

    American Football

    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen
    Ich kenne mich jetzt im Football nicht ganz so gut aus, aber 31 Punkte pro Spiel im Schnitt für eine Offense ist doch jetzt auch nicht so schlecht, oder?
    Für mich fühlt sich das etwas mehr als "nur okay" an.

    Allerdings auch nur knapp unter 7 Punkte pro Spiel zulassen ist schon brutal. Das ist gerade mal ein TD plus Extrapunkt pro Spiel.
    Unmenschlich...
    Ja aber wie gesagt sind die Ergebnisse gg Teams gewesen, die aktuell auch nicht wirklich "gefährlich" waren (Steelers 2-4, Dolphins 0-6, Jets 1-5, Giants 2-5, Redskins 1-7 usw.).
    Viele Fehler wurden daher nicht genutzt. Brady Rating zeigt das ganz gut bzgl. des Passing Games - er hat diese Saison ein 94.8 QB Rating - das ist sein schlechtester Durchschnittswert seit 2013 (87.3).

    Die Pats stehen in der OFF bei Total YDS auf dem 10. Platz, Passing auf dem 5. - Running auf 22. Das ist solide - aber nicht "überragend". Die Stats der DEF hingegen spricht Bände: 6.9 Punkte pro Spiel nur zugelassen (1.), 223.1 Total Yards zugelassen (1.), 148 Pass Yds zugelassen (2.), 74.7 Yds Running Game zugelassen (2.).
    Aber wie gesagt sowohl die OFF als die DEF Stats sind aktuell nicht wirklich aussagekräftig weils aktuell eh oft gg schlechte Teams ging, die einen negativ Record haben.

Seite 70 von 70 ErsteErste ... 50606970

Ähnliche Themen

  1. Serie American Dad

    American Dad: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/4/4d/American_dad_logo.svg/280px-American_dad_logo.svg.png Seth MacFarlane als Macher von Family...

  2. American Pie 4 - Das Klassentreffen: American Pie Reunion http://www.forumla.de/bilder/2011/09/955.jpg Handlung "American Reunion" bringt die Originalbesetzung des "American...

  3. An American Crime: Darsteller: Ellen Page, Catherine Keener, James Franco, Ari Graynor, Evan Peters Regisseur: Tommy O'Haver FSK: Freigegeben ab 16 Jahren Studio:...

  4. American Nightmare: American Nightmare Titel: American Nightmare Originaltitel: American Nightmare Produktionsland: Kanada Genre: Horror Altersfreigabe: ab...

  5. American Hot Rod: Es war ein geschichtsträchtiger Augenblick in der Welt rund um das Automobil, als Boyd Coddington im zarten Alter von gerade mal 13 Jahren auf den...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Atlanta Falcons Wappen

Americanfootball Wappen

american football wappen wallpaper

falcons wappen

content