Seite 1 von 40 121121 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 795
  1. #1
    ssub-zzero ssub-zzero ist offline
    Avatar von ssub-zzero

    Formel 1 Saison 2014

    Formel 1 Saison 2014

    Vorläufiger Rennkalender:


    1. Australien /Melbourne 16. März 2014 07:00 Uhr MEZ
    2. Malaysia / Sepang 30. März 2014 09:00 Uhr MESZ
    3. Bahrain / Manama 06. April 2014 14:00 Uhr MESZ
    4. China / Schanghai 20. April 2014 09:00 Uhr MESZ
    5. Südkorea / Yeongam * 27. April 2014 08:00 Uhr MESZ
    6. Spanien /Barcelona 11. Mai 2014 14:00 Uhr MESZ
    7. Monaco / Monte Carlo 25. Mai 2014 14:00 Uhr MESZ
    8. Amerika / New Jersey * 01. Juni 2014 20:00 Uhr MESZ
    9. Kanada / Montreal 08. Juni 2014 20:00 Uhr MESZ
    10. Österreich / Spielberg 22. Juni 2014 14:00 Uhr MESZ
    11. Großbritannien / Silverstone 06. Juli 2014 14:00 Uhr MESZ
    12. Deutschland / Hockenheim 20. Juli 2014 14:00 Uhr MESZ
    13. Ungarn / Budapest 27. Juli 2014 14:00 Uhr MESZ
    14. Belgien /Spa-Francorchamps 24. August 2014 14:00 Uhr MESZ
    15. Italien / Monza 07. September 2014 14:00 Uhr MESZ
    16. 21. September 2014 21. September 2014 14:00 Uhr MESZ
    17. Russland / Sotschi 05. Oktober 2014 --- MESZ
    18. Japan / Suzuka 12. Oktober 2014 08:00 Uhr MESZ
    19. Abu Dhabi / Abu Dhabi 26. Oktober 2014 14:00 Uhr MESZ
    20. USA / Austin 09. November 2014 20:00 Uhr MEZ
    21. Mexiko / Mexiko City * 16. November 2014 --- MEZ
    22. Brasilien / Sao Paulo 30. November 2014 17:00 Uhr MEZ
    *Vorläufig

    Formula 1® - The Official F1® Website


    Dann gibts schon mal ne Einstimmung auf die neuen Motoren...

    Mercedes:


    Renault:
    Come on feel the noise... - Renault Sport - Renault Group motorsport website

    Honda:



    Was ändert sich 2014:
    Formel 1 Technik-Reglement 2014 - AUTO MOTOR UND SPORT
    http://de.wikipedia.org/wiki/Formel-1-Saison_2014

  2. Anzeige

    Formel 1 Saison 2014

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Invisible Touch Invisible Touch ist offline
    Avatar von Invisible Touch

    AW: Formel 1 Saison 2014

    Nächstes Jahr könnte durchaus spannend werden.
    Neue Motoren, Alonso vs. Kimi, Ricciardo vs. Vettel.
    Massa und Petrov evtl. im Williams. Da wünsch ich mir das Williams mit Lotus mithalten kann ...
    Maldonado-Crash-Kid ist wohl weg.
    4 bis 5 neue Strecken, laut der Tabelle im oberen Post.
    usw.

    (restliche Saison 2013 ist höchstens noch das Tippspiel spannend ...)

  4. #3
    Invisible Touch Invisible Touch ist offline
    Avatar von Invisible Touch

    AW: Formel 1 Saison 2014

    Zitat Invisible Touch Beitrag anzeigen
    Da wünsch ich mir das Williams mit Lotus mithalten kann ...
    Korrigiere Lotus zu Ferrari. Räikkönnen geht ja zu Ferrari und nicht Alonso zu Lotus ...

  5. #4
    ssub-zzero ssub-zzero ist offline
    Avatar von ssub-zzero

    AW: Formel 1 Saison 2014

    Abschied mit Misstönen

    Teamchef Ross Brawn verlässt Mercedes
    28.11.2013, 08:37 Uhr | t-online.de, dpa


    Ross Brawn und Mercedes gehen in Zukunft getrennte Wege.
    Die Spekulationen haben ein Ende: Teamchef Ross Brawn verlässt Mercedes zum Jahresende. Das bestätigte der Formel-1-Rennstall. "Es ist klar, dass man jemanden nicht aufhalten kann, wenn er sich dazu entschlossen hat zu gehen", sagte Team-Aufsichtsratschef Niki Lauda.
    Offenbar konnte sich Brawn mit der Mercedes-Führung um Lauda und Motorsportchef Toto Wolff nicht über seinen künftigen Aufgaben-Zuschnitt einigen. Die Mercedes-Vertreter wollen die Macht im Team demnach auf mehrere Schultern verteilen. Künftig sollen sich der neue Technikchef Paddy Lowe und Wolff die bisherige Rolle von Brawn als Doppelspitze teilen.

    Brawn: "Der richtige Zeitpunkt"
    Brawn hatte sein Weltmeister-Team nach der Saison 2009 an den schwäbischen Autobauer verkauft, aber die Rolle des Teamchefs behalten. Nach drei frustrierenden Jahren gelang in dieser Saison die Wende und die Fahrt auf Platz zwei der Konstrukteurswertung. Dennoch entschied sich Brawn gegen eine Verlängerung seines Vertrags. Und das auch, weil er sich in seiner Entscheidungsgewalt von Wolff und Lauda zusehends beschnitten sah. Sein Credo: Drei Chefs sind mindestens einer zu viel. .
    Es sei der "richtige Zeitpunkt" für seinen Abschied, versicherte der 59-Jährige. "Ich bin überzeugt, dass die Zukunft noch viele Erfolge für dieses Team bereithalten wird", betonte er. Daimler-Chef Dieter Zetsche dankte Brawn und erklärte, Lowe und Wolff seien nun in der Lage, "unser Team zum Gewinn der Weltmeisterschaft zu führen".

    "Superhirn" führte Schumacher zu sieben Titeln
    Der passionierte Angler und Rosenzüchter Brawn führte einst Michael Schumacher bei Benetton und Ferrari zu seinen sieben WM-Titeln. In der Branche wurde er daher lange als "Superhirn" verehrt.
    Brawn will sich nun erst einmal zurückziehen und dann über seine Zukunft entscheiden. Gerüchten zufolge haben Ferrari und McLaren-Honda großes Interesse an einer Verpflichtung des Briten. McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh soll mit Brawn über eine Zusammenarbeit bereits gesprochen haben.
    http://www.t-online.de/sport/formel-...rcedes-gp.html

  6. #5
    ssub-zzero ssub-zzero ist offline
    Avatar von ssub-zzero

    AW: Formel 1 Saison 2014

    Mit Ausnahme des Weltmeisters soll künftig jeder Fahrer lebenslang die gleiche Startnummer behalten - FIA plant außerdem einen Pole-Position-Award

    Wenn es nach FIA-Präsident Jean Todt geht, dann könnte die Vergabe der Startnummern in der Formel 1 bald nach einem völlig neuen Schema erfolgen. So soll jeder Fahrer, ähnlich wie in der nordamerikanischen NASCAR-Szene praktiziert, lebenslang eine Startnummer behalten (eventuell geknüpft an seine Superlizenz), die sich nur ändert, wenn er Weltmeister wird. Dann nämlich bekommt er im Folgejahr wie bisher die 1.

    Entstanden ist die Überlegung aus der Diskussion heraus, dass die aktuellen Startnummern auf den Autos kaum noch zu erkennen sind - mit Ausnahme jene auf den Williams-Flanken, aber die existieren auch nur, weil es für die Fläche keinen Sponsor gibt. Und genau das ist der Punkt, weshalb die Startnummern in den vergangenen Jahren bis zur Unkenntlichkeit geschrumpft sind: Weil die Teams die am besten sichtbaren Flächen natürlich lieber an einen Sponsor verkaufen als sie mit der Startnummer und dem Namenszug des Fahrers zu vergeuden.

    Also hatte Mercedes-Teamchef Ross Brawn die Idee, eine zusätzliche Finne einzuführen, um Platz für die Startnummer zu schaffen, aber dafür verweigerte Christian Horner seine Zustimmung - wahrscheinlich vor dem Hintergrund, dass er seinem Stardesigner Adrian Newey nicht mit künstlichen Maßnahmen ins aerodynamische Konzept pfuschen möchte. Die Idee, die Startnummern großflächig auf die Helme zu pinseln, wird wiederum von Williams abgelehnt, weil das britische Team diese Flächen teuer als Premium anbietet.

    Gilles Villeneuve wird bis heute mit der 27 des Ferrari-Teams assoziiert
    Also permanente Startnummern - ein Konzept, das in anderen Sportarten funktioniert und theoretisch sogar großes Vermarktungspotenzial hat. Merchandising-Shirts mit der Rückennummer 99 von Eishockey-Legende Wayne Gretzky waren jahrelang Pflicht für jeden seiner Fans, was dem jeweiligen Verein Millioneneinnahmen in die Kassen spülte. Bei jedem MotoGP-Event laufen tausende Fans mit 46er-Kappen von Valentino Rossi rum, und NASCAR-Star Dale Earnhardt Jr. verdient mit seiner 88 ein Merchandising-Vermögen.

    In der Formel 1 gibt es das heutige Startnummern-System erst seit 1996. Seither bekommt das Team des amtierenden Fahrer-Weltmeisters immer die 1 und die 2, wobei die 1 natürlich dem Champion zusteht. Die weiteren Startnummern werden in der Reihenfolge der Konstrukteurs-WM vergeben. Wenn ein Team Konstrukteurs-Champion ist, nicht aber den Fahrer-Weltmeister unter Vertrag hat, muss es mit den Startnummern 3 und 4 Vorlieb nehmen. Und die 13 wird seit jeher nicht vergeben - aus Aberglauben, ähnlich wie bei manchen Flugzeug-Sitzreihen.

    Es heißt Abschied nehmen von Ferrari, und jeder Abschied, so ist das heutzutage Mode in der Formel 1, braucht natürlich einen speziellen Helm. Dachte sich Felipe Massa und ließ jenen für Brasilien ganz in Rot lackieren, mit den wichtigsten Zahlen der achtjährigen Geschichte. Mit am Ende 140 Grands Prix ist Massa nach Michael Schumacher (181) der zweitloyalste Fahrer, den die Scuderia je hatte.In der Vergangenheit gab es allerdings sehr wohl auch in der Formel 1 legendäre Startnummern, die einen eigenen Mythos entwickelt haben. Man denke zum Beispiel an die 27, mit der Gilles Villeneuve und Ferrari assoziiert werden, oder die berühmte "Red 5", die Nigel Mansell zur Williams-Ikone gemacht hat. Tyrrell war jahrelang mit den Startnummern 3 und 4 unterwegs, obwohl schon längst nicht mehr zweitbeste Adresse der Formel 1. Und Michael Schumacher machte sich einen Sport daraus, immer wieder die 1 auf seinen Ferrari pinseln zu lassen...

    Übrigens: Bei den Meetings von Strategiegruppe, Formel-1-Kommission und Motorsport-Weltrat im Dezember soll auch eine weitere Änderung beschlossen werden. So gab es zuletzt Bestrebungen, für die Pole-Position Bonuspunkte zu vergeben, was jedoch gekippt wurde. Stattdessen schlägt die FIA vor, am Jahresende an den Fahrer mit den meisten ersten Startplätzen einen eigenen Pole-Position-Award zu vergeben. Für schnellste Runden gibt es so etwas schon, allerdings nicht von der FIA, sondern von einem Sponsor initiiert.
    Vorbild NASCAR: Formel 1 plant permanente Startnummern - Formel 1 bei Motorsport-Total.com

    V: zwischen den postings liegen 4h, kein bearbeiten mehr möglich.

  7. #6
    IceViper IceViper ist offline
    Avatar von IceViper

    AW: Formel 1 Saison 2014


  8. #7
    ssub-zzero ssub-zzero ist offline
    Avatar von ssub-zzero

    AW: Formel 1 Saison 2014

    Hülkenberg zurück bei Force India
    Hülkenberg kann sich freuen: Er hat mit Force India endlich ein neues Team gefunden.

    Quälend lange hatte Nico Hülkenberg auf sein Happy End warten müssen, nun ist es soweit: Der 26-Jährige kehrt zur kommenden Saison vom Schweizer Sauber-Rennstall zu Force India zurück und bleibt der Formel 1 damit auch 2014 erhalten. Das berichtet der Sport-Informations-Dienst (SID). Noch im Laufe des Tages soll der Wechsel offiziell verkündet werden.
    Damit enden die monatelangen Spekulationen um einen der talentiertesten Fahrer im Feld, sogar Hülkenbergs Aus in der Königsklasse schien dabei zeitweise möglich.

    Was macht Sutil?

    Die Einigung mit dem Force-India-Team, das er erst Ende 2012 in Richtung Sauber verlassen hatte, ist ein Erfolg für Hülkenberg - auch wenn der angepeilte Wechsel zu einem Topteam erneut nicht zustande kam. Denn wie unübersichtlich das aktuelle Fahrerkarussell ist, zeigt eine weitere Personalie: Ob Hülkenberg bei Force India im kommenden Jahr ein deutsches Duo mit dem aktuellen Stammpiloten Adrian Sutil bilden wird, steht weiterhin nicht fest.
    Sutil wird mit Sauber in Verbindung gebracht, sein Manager Manfred Zimmermann konnte aber noch keine Entscheidung verkünden. "Noch ist nichts entschieden, wir sind mitten in den Verhandlungen und hoffen auf eine schnelle Lösung", sagte er. "Was den Fahrermarkt betrifft ist die Formel 1 so komplex und kompliziert wie nie zuvor, man kann sich nie sicher sein."

    Perez ein heißer Kandidat

    Als höchst wahrscheinlich gilt, dass der Schotte Paul di Resta keine Zukunft beim Rennstall des Multi-Millionärs Vijay Mallya hat. Stattdessen ist nun der Mexikaner Sergio Perez ein heißer Kandidat auf den Platz neben Hülkenberg.

    Nach seinem Aus bei McLaren soll der 23-Jährige beste Chancen bei Force India haben, Sponsorengelder eines Telekommunikationsunternehmens in Höhe von etwa 15 Millionen Euro sind dabei ein wichtiges Argument. Denn sogenannte Bezahlfahrer sind begehrt in der klammen Königsklasse, mehr als die Hälfte der Teams kämpft mit wirtschaftlichen Problemen.

    Force India könnte nur eine Übergangslösung sein
    Daran scheiterte auch Hülkenbergs Wechsel zu einem der Top-Rennställe, lange hatte er aussichtsreich auf einen Platz bei Lotus gehofft. Doch die Engländer warten seit Wochen vergeblich auf einen Millionendeal mit der zweifelhaften Investorengruppe Quantum Motorsports, ohne dieses frische Geld war der Wechsel letztlich nicht möglich. Mit dem Venezolaner Pastor Maldonado heuerte schließlich ein anderer Pay-Driver bei dem Team an und brachte geschätzte 30 Millionen US-Dollar mit.

    Den Traum vom Sieger-Auto dürfte Hülkenberg dennoch weiter hegen. So könnte der Wechsel zu Force India eine Art Übergangslösung sein, denn 2015 könnten sich attraktivere Möglichkeiten eröffnen: Entweder bei McLaren, wenn der unerfahrene Däne Kevin Magnussen sich im Jahr vor dem Einstieg von Honda nicht wie gewünscht entwickelt. Oder bei Ferrari, denn das neue Duo aus Fernando Alonso und Kimi Räikkönen birgt Konfliktpotential.

    Hülkenberg mit starker zweiter Saisonhälfte
    Dass Hülkenberg das Potential zum künftigen Star mitbringt, stellt in der Formel 1 kaum jemand in Frage. Auch im schwierigen Jahr bei Sauber betrieb der Rheinländer noch Eigenwerbung. Mit nur sieben Punkten aus elf Rennen hatte die Saison 2013 für Hülkenberg enttäuschend begonnen, das Auto des wirtschaftlich angeschlagenen Traditionsteams ermöglichte zunächst keine Top-Platzierungen.

    Sauber bekam seine Probleme jedoch im Sommer in den Griff, Hülkenberg holte in der Folge 44 Zähler aus den letzten acht Rennen - und ärgerte dabei regelmäßig Branchengrößen wie den früheren Weltmeister Alonso im Ferrari.
    http://www.t-online.de/sport/formel-...a-zurueck.html

  9. #8
    ssub-zzero ssub-zzero ist offline
    Avatar von ssub-zzero

    AW: Formel 1 Saison 2014

    Marc Surer geht auf das neue Reglement 2014 ein ....
    Die Königsklasse im Umbruch: Das neue Reglement für 2014

    Einzelheiten und Auswirkungen des neuen technischenFormel-1-Reglements im Überblick
    die-koenigsklasse-im-umbruch-das-neue-reglement-fuer-2014

  10. #9
    robbie robbie ist offline
    Avatar von robbie

    AW: Formel 1 Saison 2014

    Na, viel interessanter finde ich da aber die Reglement-Änderungen, die denen da sonst noch so eingefallen sind:

    Regeländerung - Doppelte Punkte beim Saisonfinale - motorsport-magazin.com

    Das Spannendste steht da eh gleich im Titel.
    Weiß nicht ob ich das gut finden soll....ist ja dann auch irgendwo unfair, dass es auf einer bestimmten Strecke doppelt Punkte gibt.
    "Gut", wenn auch irrelevant ist die Neuerung, dass sich ein Fahrer eine Nummer zwischen 2 und 99 aussuchen kann, und diese dann für seine ganze Karriere behält, wie in anderen Rennklassen.

  11. #10
    IceViper IceViper ist offline
    Avatar von IceViper

    AW: Formel 1 Saison 2014

    Zitat robbie Beitrag anzeigen
    "Gut", wenn auch irrelevant ist die Neuerung, dass sich ein Fahrer eine Nummer zwischen 2 und 99 aussuchen kann, und diese dann für seine ganze Karriere behält, wie in anderen Rennklassen.
    Ich finde das nicht gut, weil ich es bis jetzt ganz gut fand. Amerikanische Verhältnisse brauchen wir auch nicht unbedingt.

  12. #11
    robbie robbie ist offline
    Avatar von robbie

    AW: Formel 1 Saison 2014

    Ist die MotoGP amerikanisch?
    Naja, wie gesagt eh nur Kinkerlitz....was ist mit den doppelten Punkten??
    Ja, es ist das Saisonfinale. Aber wieso soll ein Sieg in Brasilien doppelt so viel wert sein wie woanders?

  13. #12
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    AW: Formel 1 Saison 2014

    ich finds schwachsinn. da kämpft sich dann jemand nach oben und im letzten rennen werden einem doch noch die lorbeeren weggeschnappt. oder im letzten rennen ein defekt und zack, die ganzen guten ergebnisse der saison fürn a rsch nur weil im letzten rennen der defekt aufgekommen ist und es dort doppelte punkte zu gewinnen/verlieren gibt.

  14. #13
    Sir Onkl Happy

    AW: Formel 1 Saison 2014

    Nachdem die letzte F1 Saison für mich schon mehr als uninteressant war sehe ich für die Zukunft langsam echt schwarz. Ich bin kein Fan von der aktuellen Entwicklung. Ich mag keine V6 Turbomotoren die sich anhören wie die GP2. Ich möchte keine künstliche Spannung mit doppelten Punkten zum Saisonfinale oder mit Reifen die genau das erzeugen sollen .

    So verkommt für mich die F1 zu einem Sonntäglichen Lückenfüller wenn ich nichts besseres zu tun hab .... schade drum

  15. #14
    Insight Insight ist offline
    Avatar von Insight

    AW: Formel 1 Saison 2014

    Zitat Gilligan Beitrag anzeigen
    ich finds schwachsinn. da kämpft sich dann jemand nach oben und im letzten rennen werden einem doch noch die lorbeeren weggeschnappt. oder im letzten rennen ein defekt und zack, die ganzen guten ergebnisse der saison fürn a rsch nur weil im letzten rennen der defekt aufgekommen ist und es dort doppelte punkte zu gewinnen/verlieren gibt.
    Dito. Warum soll ein einzelnes Rennen mehr wert sein, als die anderen? Konstante Leistungen sind doch mehr wert, als einmalige. Und wenn man nun im letzten Rennen noch um die vorderen Plätze mitfährt, zu den Verfolgern vielleicht sogar einen kleinen Vorsprung hat, und irgendeiner fährt einem das Auto zu Schrott, ohne dass man was dafür konnte, wird man doppelt bestraft und rutscht viel zu weit ab. Das ist schlicht unfair, in meinen Augen.

    Und die Dominanz von Vettel bricht es auch nicht. Dann wird er halt erst drei oder zwei Rennen vor Schluss Weltmeister.

    Das angepeilte Kostenlimit dagegen finde ich von der Idee her ganz gut.

  16. #15
    Hellseeker1332 Hellseeker1332 ist offline
    Avatar von Hellseeker1332

    AW: Formel 1 Saison 2014

    Es ist soweit ...
    Die F1 stirbt gerade in diesem Moment für mich!
    Wie schon 2010, als man das Trophäen-System einführen wollte (es damals auch schon als beschlossen galt) habe ich die Resthoffnung, dass das noch gekippt wird.^^

    Das Nummern-System, dass seit 1996 eingeführt wurde werde ich vermissen, doch damit kann ich noch leben.
    Und wenn die Finalschei.... bleibt, geht mir das wohl eh am ... vorbei!

  17. #16
    Mr. Five Mr. Five ist offline
    Avatar von Mr. Five

    AW: Formel 1 Saison 2014

    Die Sache mit dem doppelten Punkten erinnert mich an die Sitaution als Schumi die ganze Saison dominiert hat und die F1 Regelwärter das Punktsystem von 10-6-4-3-2-1 auf 10-8-6-5-4-3-2-1 umstellen mussten um zu verhindern das der Deutsche in Zukunft nicht noch einmal so leicht einen rießen Vorsprung herraus fahren konnte. Und was ist raus gekommen Schumi wurde trotzdem noch einmal 2 locker Weltmeister und der darauffolgenden Saison als er sowieso zu aschwach für den Titel war, wurde es dann Fernando Alonso vor Raikönnen von den selben Leuten dann herum gemault "Ja wenn der Punkteunterschied zwischen den Plätzen größer wäre hätte der arme Raikönnen noch ein Chance aber so nicht zu machen" Jedes mal wenn Raikönnen vor Alonso ins Ziel kam konnte man das irgendwo hören. Wenn es irgendwann mal ein Kopf an Kopf Rennen geben sollte wird das Gejammer wieder los gehen so viel ist sicher und die Regeländerung die dadurch erzegt wird will ich gar nicht erst wissen.

  18. #17
    ssub-zzero ssub-zzero ist offline
    Avatar von ssub-zzero

    AW: Formel 1 Saison 2014

    Vettel wird Papa!

    Vettel wird Papa!

    Für Sebastian Vettel ist es die Krönung eines Erfolgsjahres! Wie BUNTE erfuhr, erwarten der Formel 1-Fahrer und seine Lebensgefährtin Hanna Prater Nachwuchs. Schon in wenigen Monaten soll das erste gemeinsame Kind der beiden auf die Welt kommen.

    Rennfahrer Sebastian Vettel (26) ist nicht zu bremsen! Nach seinem vierfachen Formel 1-Sieg in diesem Jahr gibt es nun die nächste Freudenbotschaft um den 26-Jährigen. Wie die Illustrierte BUNTE unter Berufung auf Insider berichtet, erwarten der Erfolgsfahrer und seine Lebensgefährtin Hanna Prater (25) das erste gemeinsame Kind.

    Seit ihrer gemeinsamen Schulzeit sind Vettel und Prater schon ein Paar. Hanna begleitete ihren Sebastian durch seine unglaubliche Formel 1-Karriere, die er 2007 startete. Als bislang jüngster Fahrer fuhr Vettel schnell allen davon. 2013 war für den Papa in spe dann DAS Erfolgsjahr schlechthin. Bei seiner Weltmeister-Rede bedankte er sich bei der Frau, die ihm immer zur Seite steht. "Sie ist der wichtigste Mensch in meinem Leben", sagte er nach dem Sieg beim großen Preis von Indien.

    Nun wird diese große Liebe mit einem Nachwuchsstar gekrönt. Für Sebastian stellt diese freudige Botschaft vermutlich alle gewonnenen Trophäen dieses Jahres in den Schatten. Denn trotz vierfachem WM-Sieg ist der Familienzuwachs womöglich sein größtes Geschenk.
    Sebastian Vettel: Juhu! Er wird Papa! | BUNTE.de

  19. #18
    Chany Chany ist offline
    Avatar von Chany

    AW: Formel 1 Saison 2014

    Zitat Gilligan Beitrag anzeigen
    ich finds schwachsinn. da kämpft sich dann jemand nach oben und im letzten rennen werden einem doch noch die lorbeeren weggeschnappt. oder im letzten rennen ein defekt und zack, die ganzen guten ergebnisse der saison fürn a rsch nur weil im letzten rennen der defekt aufgekommen ist und es dort doppelte punkte zu gewinnen/verlieren gibt.
    Genau so ist es. Das klingt als wird das ein reines Glücksspiel.
    Ich finde ja auch, dass die Formel 1 in den letzten Jahren durch die Dominanz Vettels und Red Bulls langweiliger geworden ist, aber das ist keine faire Lösung. Die Budgetsperre ist ein Schritt in die richtige Richtung, wenn alle Teams mehr gleiche Voraussetzungen haben kann auch wieder mehr Können in den Vordergrund rücken und nicht wer am meisten Geld hat. Aber die doppelte Punktzahl am Saisonende stärkt lediglich den Faktor Glück und auf den sollte es bei der Formel 1 nicht mehr als nötig ankommen.

  20. #19
    xtro xtro ist offline
    Avatar von xtro

    AW: Formel 1 Saison 2014

    Find die Regelung mit doppelten Punkten für ein Rennen auch nicht gut.

    Wenn dann sollten zwei Rennen am letzten Wochenende staffinden, mit verkürzter Distabnz. Sonderrelung man darf ein Ersatzwagen verwenden sollte im ersten Rennen das Fahrzeug ausfallen un man darf den Motor wechseln, sollten noch nicht alle möglichen Motorenwechsel während der Saison verbraucht sein. Hinzukommt man darf die Fahrzeugeinstellungen vor dem zweiten Rennen ändern. Startplatzierung im zweiten Rennen orientiert sich an den Platzierungen aus dem ersten Rennen.

    Start Rennen eins z.B 13 Uhr Ende gegen 14 Uhr Start Rennen 2 15 Uhr Ende gegen 16 Uhr. Die Gesamtdauer der beiden Rennen sollte jeweils ungefähr 60 Minuten (bzw. 40 Runden) betragen. Das fände ich für die Zuschauer eine hochspannende und für die Piloten faire Variante.

  21. #20
    Hellseeker1332 Hellseeker1332 ist offline
    Avatar von Hellseeker1332
    http://www.motorsport-magazin.com/fo...el-Papa-Regeln

    Ich lach mir nicht nur ins Feustchen, wenn Red Bull gerade aufgrund dieser Regelung erneut Weltmeister wird!

Seite 1 von 40 121121 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Formel 1 Saison 2015: Formel-1-Rennkalender 2015: 01. Australien (Melbourne) am 15. März 02. Malaysia (Sepang) am 29. März 03. Bahrain (Sachir) am 5. April 04. China...

  2. Formel 1 Saison 2013: ich weiß, noch is nicht mal die 2012er-Saison vorbei, aber es gibt schon den vorläufigen Rennkalender für 2013: 17. März: Großer Preis von...

  3. Formel 1 Saison 2012: Die Termine 2012 in der Übersicht: 18.03.2012 GP Australien (Melbourne) 25.03.2012 GP Malaysia (Sepang) 15.04.2012 GP China (Schanghai)...

  4. Formel 1 Saison 2010: Ich gebe zu, es ist noch etwas früh, diesen Thread zu erstellen, aber da es eine wesentliche Regeländerung zur neuen Saison gibt, finde ich es schon...

  5. Formel 1 Saison 2008: ich hab mir gedacht dass ich mal einen thread zur Formel 1 Saison 2008 eröffnen da heute der neue Ferrari F2008 und meiner meinung nach damit der...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

formel 1 logo

da kann man ruhig mal applaudieren

Da kann man ruhig mal klatschen

da kann man schon mal applaudieren

affe nase

affennaseda kann man schon mal klatschenkomische nasenmund offen affealso da kann man ruhig malformel logoaffe komische naseaffennasenda kann man ruhig mal klatscheda kann man mal klatschenangela merkel affeda kann man schon mal klatschemerkel bilder da kann man mal klatschenkann man mal klatschen merkelaffen mit komischen nasenmerkel da kann man ruhig mal klatschenformel 1 mercedes 2014tier mit komischer naseaffe rote naseformel 1 fahne