Seite 4 von 30 ErsteErste ... 3451424 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 586
  1. #61
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Zitat Capt. Clark Beitrag anzeigen
    http://fs5.directupload.net/images/160320/zyixgbmr.jpg

    Holy Moly. Alles im *****, außer das Cockpit. Dass Alonso da selbstständig und verletzungsfrei rauskam, Respekt. Stellt man sich jetzt eine geschlossene Kanzel vor oder eben Halo - naja. Das hätte Probleme geben können.. Ich finde, wenn bei einem solchen Ausnahme-Unfall nichts passiert, spricht das für die aktuelle Sicherheit. Alles Weitere wäre nur eine Verschlimmbesserung und würde eher neue Risiken hervorbringen.
    Das stimmt nicht ganz - ja die Autos sind seit Jahren so sicher wie nie - aber sie haben immer noch Sicherheitslücken. Gerade das Cockpit ist eben alles was Helmhöhe betrifft doch relativ anfällig für herumfliegende Teile, Reifen, etc. und die wollen sie eben beheben. Daher kann ich es verstehen... aber ich finde, etwas Gefahr sollte immer zum Rennsport dazu gehören.

  2. Anzeige

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    Formel 1 Saison 2016

    Finde das Halo Konzept auch affig. Man stelle sich einen Crash vor wo das Teil verbiegt und der Fahrer da rumkrakseln muss, im schlimmsten Fall brennt die Karre auch noch. Zumal was sollte dieses Testdingen bringen? Die Seiten waren immer noch offen.

  4. #63
    Capt. Clark Capt. Clark ist offline
    Avatar von Capt. Clark

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Finde das Halo Konzept auch affig. Man stelle sich einen Crash vor wo das Teil verbiegt und der Fahrer da rumkrakseln muss, im schlimmsten Fall brennt die Karre auch noch. Zumal was sollte dieses Testdingen bringen? Die Seiten waren immer noch offen.
    Das Halo ist auch als offenes Cockpit gedacht, das würde so offen bleiben, wenn es eingeführt wird. Allerdings wird wohl noch am endgültigen Design geschraubt, denn so globig soll es nicht bleiben, vorallem der Teil direkt vor dem Kopf des Fahrers, da dadurch die Sicht am meisten eingeschränkt wird. Es soll dann nicht vor Kleinteilen schützen sondern nur vor größeren Teilen wie Reifen und es soll vor den scharfkantigen Unterboden schützen, welche ja schon 1-2 Mal bei Auffahrunfällen haarscharf an den Köpfen der Piloten vorbeisausten - die Dinger sind ja dann wie eine Guillotine.

    Hier z.B. (0:50):

  5. #64
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline
    Avatar von Freddie Vorhees

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Soll grosjeann halt fahren lernen, in jener Saison war er ausser fuer konfetti zu Garnichts zu gebrauchen.
    Solange etwas wie bei massa 2009 nicht verhindert werden kann, braucht man imo garnix aendern.

  6. #65
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Die Formel 1 ist jetzt viel spannender - von wegen!

    Ich finde der Kommentar trifft den Nagel auf den Kopf.

  7. #66
    Capt. Clark Capt. Clark ist offline
    Avatar von Capt. Clark

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Zitat daywalker2609 Beitrag anzeigen
    Die Formel 1 ist jetzt viel spannender - von wegen!

    Ich finde der Kommentar trifft den Nagel auf den Kopf.
    Find ich nicht. Wirkliche Argumente und Fakten liefert der Artikel jetzt nicht, ich sehe da nur Schwarzmalerei. Der halbe Artikel befasst sich mit dem gescheiterten Qualifying-Format, welches ja schon von der Strategiegruppe verworfen wurde, in 2 Wochen in Bahrain sehen wir wieder das altbekannte Qualifying. Im letzten Absatz wird dann nur erwähnt, dass Ferrari am Anfang stark war und am Ende Mercedes gewann - da fehlt der komplette Zusammenhang, der heftige Unfall, Rennunterbrechung, Fehler und Strategie-Fehler werden komplett außer acht gelassen. Auf weichen Reifen ist Ferrari auf der gleichen Pace wie Mercedes. Sie fahren bei gleicher Strategie zwar nicht vorne weg, können aber den Abstand halten und können verteidigen, das ist definitiv ein Sprung und sollte allein in Bahrain (Weiche Reifen und heiße Temperaturen) sehr spannend werden. Warten wir also mal ab, wenn die Temperaturen eher für Ferrari sprechen, wie das Qualifying dann ausgeht, denn hier hat Ferrari Probleme gehabt auf eine schnelle Runde den Reifen zum arbeiten zu kriegen - da helfen die heißen Außen- und Asphalttemperaturen deutlich.

  8. #67
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Zitat Capt. Clark Beitrag anzeigen
    Find ich nicht. Wirkliche Argumente und Fakten liefert der Artikel jetzt nicht, ich sehe da nur Schwarzmalerei. Der halbe Artikel befasst sich mit dem gescheiterten Qualifying-Format, welches ja schon von der Strategiegruppe verworfen wurde, in 2 Wochen in Bahrain sehen wir wieder das altbekannte Qualifying. Im letzten Absatz wird dann nur erwähnt, dass Ferrari am Anfang stark war und am Ende Mercedes gewann - da fehlt der komplette Zusammenhang, der heftige Unfall, Rennunterbrechung, Fehler und Strategie-Fehler werden komplett außer acht gelassen. Auf weichen Reifen ist Ferrari auf der gleichen Pace wie Mercedes. Sie fahren bei gleicher Strategie zwar nicht vorne weg, können aber den Abstand halten und können verteidigen, das ist definitiv ein Sprung und sollte allein in Bahrain (Weiche Reifen und heiße Temperaturen) sehr spannend werden. Warten wir also mal ab, wenn die Temperaturen eher für Ferrari sprechen, wie das Qualifying dann ausgeht, denn hier hat Ferrari Probleme gehabt auf eine schnelle Runde den Reifen zum arbeiten zu kriegen - da helfen die heißen Außen- und Asphalttemperaturen deutlich.
    Im Anbetracht der Tatsache, wie darauf behaart wurde, dass man die Mercedes Vormachtstellung brechen wird und die Rennen spannender werden, ist es dennoch enttäuschend.

  9. #68
    Capt. Clark Capt. Clark ist offline
    Avatar von Capt. Clark

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Zitat daywalker2609 Beitrag anzeigen
    Im Anbetracht der Tatsache, wie darauf behaart wurde, dass man die Mercedes Vormachtstellung brechen wird und die Rennen spannender werden, ist es dennoch enttäuschend.
    Naja, das ist doch jede "Silly Season" bzw. über die Winterpause so, man will natürlich die Latte hoch legen, die Motivation muss jedes Team nunmal haben. Ich erinnere mich da ehrlich gesagt aber auch nur an Marchionne, der den Mund gerne mal etwas voll nimmt und von einem Sieg in Melbourne sprach, daraufhin ruderte Teamchef Arrivabene ja auch zurück und gab sich nach außen hin eher zurückhaltend. Seitens Team und Fahrer war da nie die Rede von. Vorallem Vettel gibt sich eher bedeckt, positiv und optimistisch natürlich, aber man hörte oft von Ferrari dass man Mercedes noch an der Spitze sieht, aber nah dran wäre. Finde ich nicht verwerflich, denn das sind sie auch scheinbar. Man hat erreicht, was man erreichen wollte, man hat Mercedes unter Druck gesetzt und gezeigt das man kommt.

    Aber deinen zweiten Satzteil verstehe ich nicht, das Rennen war doch spannend? Allein zu sehen wie Vettel in der ersten Kurve des ersten Rennens in Führung geht, zu sehen ob Ferrari vorne bleiben kann, die neuen Reifenregeln die mehr Strategien und so mehr Spannung erzeugen, das deutlich engere Mittelfeld mit einem super aufgestellten neuen Team - Haas Racing - war doch allem in allem ein spannendes Rennen vorallem die letzten Runden, der Zweikampf Vettel vs. Hamilton. Das der Ferrari aus eigener Kraft in der Lage ist, einen Mercedes anzugreifen. Ich fands schon spannend.

  10. #69
    Max @ home Max @ home ist gerade online
    Avatar von Max @ home

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Also, ich sehe auch Spannung. Ich bin wahrlich kein F1-Experte, sehe aber Mercedes und Ferrari relativ nahe beieinander.

    Lasst mich mal "Was wäre wenn"-Spielchen vornehmen: Wo wäre Ferrari gestern gelandet, wenn man sich taktisch nicht verkalkuliert hätte. Wo wäre man gelandet, wenn es den Alonso-Abflug nicht zu diesem Zeitpunkt gegeben hätte. Wo wäre Ferrari gelandet, wenn es kurz vor Ende während Vettels Aufholjagd ein Unfall passiert wäre und bereits vorzeitig das Safety Car rauskommen hätte müssen?

    Natürlich kann man solche Spiele im Nachhinein als etwas unnötig ansehen. Aber sie zeigen, dass es gestern doch etwas mehr am Rennverlauf, unvorhergesehenen Vorfällen und einem möglichen Taktikfehler gelegen hat - und eben weniger an einem unterlegenen KFZ. Insofern ist nach meiner Einschätzung in den nächsten 20 Rennen noch alles offen - von altbekannter Langeweile sehe ich soweit noch nichts…

  11. #70
    Capt. Clark Capt. Clark ist offline
    Avatar von Capt. Clark

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Nach Ferrari hat nun Red Bull ein Konzept vorgestellt um die Sicherheit im Cockpit zu erhöhen. Anders als das offene Halo-Konzept zeigt Red Bull allerdings eine Kuppel mit Glas.




    http://img.speedweek.com/i/5/568928db536b4058af5e40909d73ebf8.jpg?preset=i750 http://img.speedweek.com/i/6/6cde4cad9a494af0bbc85e2151e477b5.jpg?preset=i750

    SPEEDWEEK Formel 1 - Red Bull-Schutzscheibe schöner und sicherer als Halo?

    Meiner Meinung nach das durchdachtere Konzept. Halo wirkt aufgesetzt und schützt nur vor größeren Teilen wie Reifen, welche in der F1 dank Sicherheitsvorkehrungen ja sowieso nicht mehr herumfliegen. Bei dem Glas ist man vor allem geschützt, was herumfliegen kann.

    Ich bin trotzdem nach wie vor für offene Cockpits in der Formel 1. Irgendwann gibt es keine Formel 1 mehr, weil die Boliden dann wie Le-Mans-Prototypen aussehen.

  12. #71
    MiZassaro MiZassaro ist offline
    Avatar von MiZassaro

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Ich bin auch für offene Cockpits. Vor allem Halo finde ich nicht sinnvoll.
    Wie bereits erwähnt, Reifen fliegen sowieso quasi gar nicht durch die Gegend. Wenn dann mal ein Auto angeschossen kommt und über das Cockpit fliegt bezweifle ich doch stark, dass die Spitze Kante eines Unterbodens nicht z.B. auch das Halo-System wegrasiert, wenn es ganz dumm läuft. Oder zumindest einbeult. Wenn dann eine dieser Stahlstreben Richtung Kopf gedrückt wird, ist das bestimmt auch nicht ganz so geil. Bei einem schweren Unfall könnte sich Halo ja sowieso deformieren und dann vielleicht gegen den Fahrer gedrückt werden. Bin mir da nicht so sicher. Wenn eine Metallstrebe von einem Auto mit 200 km/h getroffen und zum Fahrer gedrückt wird... Und diese Kleinteile, die dann doch eher mal wegfliegen, können ja trotzdem noch locker den Kopf des Fahrers treffen.

    Das Red-Bull-Konzept ist zumindest optisch deutlich besser und schützt von vorne, seitlich sind aber auch noch weite Stücke des Kopfes frei.
    Ich weiß nicht. Schlimme Kopfverletzungen gab es in der Vergangenheit ja eher weniger. Einem Jules Bianchi hätte bei diesem Aufprall wohl auch kein Halo etc. geholfen. Und auch wenn Vettel und Kimi gesagt haben, es beeinträchtigt die Sicht nicht, kann ich mir nicht vorstellen, dass jeder Fahrer damit gut zurechtkommt und es in einigen Situationen die Sicht vielleicht doch verschlechtert und so eher für gefährliche Situationen sorgt.

    Klar sollte die Sicherheit des Fahrers immer im Vordergrund stehen. Große Vorteile durch diese Systeme sehe ich allerdings bisher nicht. Und gewisse Eigenarten einer Sportart müssen auch beibehalten werden. Die Formel 1 hat offene Cockpits. Da ist die Gefahr, dass was am Kopf passiert, eben groß. Bei der Moto GP weiß ja auch jeder, dass er bei 300 km/h vom Motorrad geschleudert werden kann. Motorsport ist eben auch immer gefährlich. Und ich glaube, aus ästhetischer Sicht wäre der Aufschrei der Fans bei dem Halo-System auch wieder groß.

  13. #72
    Capt. Clark Capt. Clark ist offline
    Avatar von Capt. Clark

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Formel-1-Qualifying: Heute Abstimmung über "Hybridlösung"? - Formel1.de-F1-News

    Einfach nurnoch peinlich, dieser ganzer Hickhack und hin und her. Erst neues Qualifying, dann wollte man nur eine "Hybridlösung" - entschied sich dann aber doch zur radikalen Variante. Diese floppte gewaltig, alle Teams und Fahrer waren sich einig, ab nächstem Rennen das altbekannte Format beizubehalten und jetzt doch wieder die "Hybridlösung", was für Zuschauer wohl nur noch verwirrender ist. Q1 und Q2 soll demnach mit dem Eliminations-System laufen, Q3 normal wie bisher.

    http://gif-finder.com/wp-content/uploads/2015/03/Mr.Bean-Middle-Finger.gif

  14. #73
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Was war eigentlich das Problem an dem damaligen Qualisystem, wo jeder Fahrer hintereinander nur eine Runde fahren darf? Fand das so im nachhinein gar nicht so unspannend - wenn man das etwas anpassen würde, wäre das heute sicher spannender als so manch andere Idee, die es gibt.

  15. #74
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline
    Avatar von Freddie Vorhees

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Das einzig e was alleingaenge und seriensiege verhindert sind strafgewichte, oder? Und ob das bei f1 Fahrzeugen moeglich ist?? Vorallem bei diesen zickigen reifen zur zeit.

  16. #75
    TrueValue TrueValue ist gerade online
    Avatar von TrueValue

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Zitat Eisuke261990 Beitrag anzeigen
    Was war eigentlich das Problem an dem damaligen Qualisystem, wo jeder Fahrer hintereinander nur eine Runde fahren darf? Fand das so im nachhinein gar nicht so unspannend - wenn man das etwas anpassen würde, wäre das heute sicher spannender als so manch andere Idee, die es gibt.
    Das es unfair war. Wenn es plötzlich zu regnen anfängt hat der Fahrer, der noch nicht gefahren ist einen Nachteil. Und da die Strecke generell immer schneller wird haben sonst die, die später fahren den Vorteil.

  17. #76
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Das es unfair war. Wenn es plötzlich zu regnen anfängt hat der Fahrer, der noch nicht gefahren ist einen Nachteil. Und da die Strecke generell immer schneller wird haben sonst die, die später fahren den Vorteil.
    Hätte man sicher mit einem gewissen Faktor berechnen können.
    War trotzdem irgendwie spannender als heute - einen Fehler gemacht und du warst raus aus den Top 10...

  18. #77
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline
    Avatar von Freddie Vorhees

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Man ist ja bei weitem nicht in der lage windeinfluss beim Skispringen auszugleichen, wie will man also zeiten vergleichen die bei unterschiedlichem wetter gefahren wurden? In relation zur rekordzeit bei ''ähnlichem'' wetter? Oder wars anders gemeint ?

  19. #78
    MiZassaro MiZassaro ist offline
    Avatar von MiZassaro

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Die haben halt bei der Formel 1 nicht mehr alle Latten am Zaun, sorry. Ich kapiere es nicht, wie man so dumm und kritikresistent sein kann.
    Schon vorher haben die Fahrer Bedenken zu dem Quali-Format geäußert, keinen hat es gejuckt. Dann haben Fans, Teams und Fahrer drauf eingehauen, erst dann kam eine Reaktion.
    Alle fanden das alte Format gut, man wollte wieder dahin zurück - jetzt soll es eine Hybrid-Lösung geben. Sorry für die Ausdrucksweise, aber als Fan komme ich mir nur verarscht vor.
    Vor allem von Ecclestone. Erst erzählt er A, um dann später sich Meinung B anzuschließen und einen Tag später C vorzuschlagen. Der Typ hat einfach ausgedient.

  20. #79
    Capt. Clark Capt. Clark ist offline
    Avatar von Capt. Clark

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Zitat MiZassaro Beitrag anzeigen
    Sorry für die Ausdrucksweise, aber als Fan komme ich mir nur verarscht vor.
    Jap.

    Unter optimalen Bedingungen fände ich ein Single-Lap-Quali auch am besten und spannendsten, einer nach dem Anderem fährt raus, hat keinen Verkehr und genau 1 Runde die hinhauen muss. ABER es lässt sich leider nunmal nicht realisieren, also die optimalen Bedingungen. Allein der zweite Fahrer hat schon bessere Chancen als der erste, weil bei den aktuellen Reifen nach einer schnellen Runde ordentlich Gummi liegen bleibt. Dazu kann man das Wetter nunmal nicht 100 % vorraussagen.. Ich finde daher das jetzige Quali-Format mit den 3 Sessions schon ganz gut. Jeder kann in der Session rausfahren wann er will, wer zuerst fahren will bei wenig Gummi auf der Strecke ist halt "selbst schuld". Andererseits hat jeder die Möglichkeit am Ende nochmal zu fahren. Wenn es anfängt zu Regnen, fängt es für jeden an der gerade auf der Strecke ist usw. Daher ist es schon am fairsten im Moment. Das Quali war eins der wenigen Dinge, die man hätte unverändert lassen können.

    Edit:
    Bernie Ecclestone: Formel-1-Qualifying bleibt unverändert!


  21. #80
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline

    AW: Formel 1 Saison 2016

    Zitat Freddie Vorhees Beitrag anzeigen
    Man ist ja bei weitem nicht in der lage windeinfluss beim Skispringen auszugleichen, wie will man also zeiten vergleichen die bei unterschiedlichem wetter gefahren wurden? In relation zur rekordzeit bei ''ähnlichem'' wetter? Oder wars anders gemeint ?
    Man könnte das auch berechnen.
    So schwer ist das in der F1 nämlich nicht, wenn man bedenkt was alles für Daten gesammelt werden. Man müsste sich nur mal ernsthaft damit außer einander setzen.

Seite 4 von 30 ErsteErste ... 3451424 ... LetzteLetzte

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

formel 1 halo

content