Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 29
  1. #1
    Sn@keEater Sn@keEater ist offline
    Avatar von Sn@keEater

    Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    Zwar ein Tag zu früh aber > Happy Birthday Windows 10! Morgen wirst du genau 1 Jahr alt und wirst in der Zeit so manchen Windows 7/8 User auf den Sack gegangen sein Mit den morgigen Tag endet auch die kostenlose Upgrade Möglichkeit für Win 7/8 User. Wer es noch haben will sollte daher schnell zugreifen.

    Windows 10 hat ja gemessen an sein Ruf bis jetzt ein...naja mittelmäßigen Stand. Die einen finde Windows 10 gelungen und nutzen es auch gern. Die anderen machen ein Bogen um Windows 10 aufgrund Datensammeln,Automatische Update Plficht oder weil die mit Windows 7 immer noch zufrieden sind. Die Tatsache das MS immer noch versucht die Leute zu ein Upgrade zu bewegen ( Teils wirklich mit der Brechstange) dürfte auch nicht so förderlich gewesen sein.

    Habt ihr kostenlose auf Windows 10 gewechselt? Wenn ja seid ihr zufrieden? Wenn nicht warum nicht? Oder zieht ihr sogar ein wechsel zu linux in Betracht? Was stört euch an Windows 10? Was wünscht euch für die Zukunft?

    Wie dem auch sei ich bin gespannt wohin die Reise mit Win 10 geht. Meine Wünsche/Negativen Sachen an Win 10 werde ich später posten.

  2. Anzeige

    Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    MightyMartinez MightyMartinez ist offline

    AW: Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    War okay hat nur total genervt.

  4. #3
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    Zitat Donatello2 Beitrag anzeigen
    War okay hat nur total genervt.
    Widerspricht sich etwas

  5. #4
    Pánthéos

    AW: Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    Ich mag Windows 10 wirklich sehr. Es funktioniert, es ist schnell, ich habe keine Probleme, was will ich mehr?

  6. #5
    Banx Banx ist offline
    Avatar von Banx

    AW: Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    Zitat Pánthéos Beitrag anzeigen
    Ich mag Windows 10 wirklich sehr. Es funktioniert, es ist schnell, ich habe keine Probleme, was will ich mehr?
    Weniger Spionage unter dem Deckmantel der Nutzerfreundlichkeit?


    Ab morgen nervt es mich nicht mehr upzudaten ^-^

  7. #6
    Pánthéos

    AW: Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    Zitat Banx Beitrag anzeigen
    Weniger Spionage unter dem Deckmantel der Nutzerfreundlichkeit?
    Ab morgen nervt es mich nicht mehr upzudaten ^-^
    Damit magst du richtig liegen, allerdings weiß ich ja was ich eingebe und was die an Informationen bekommen. Der W10-Rechner ist mein Zock-PC, dementsprechend juckt mich das eher weniger, für alles wichtige hab ich mein Macbook Air.

    Allerdings weiß ich mittlerweile auch nicht mehr was ich von manchen Leuten halten soll die so gegen MS z.B. schimpfen, auf der anderen Seite aber alles bei Google offen legen (z.B. übers Handy mit Google-Account), für jede Zahlung ihre EC-Karte verwenden und und und. Es scheint fast als wolle man sich echauffieren, aber nicht wirklich damit beschäftigen. Das beziehe ich jetzt nicht unbedingt auf dich, nur allgemein.

  8. #7
    PatrickGER PatrickGER ist offline
    Avatar von PatrickGER

    AW: Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    Ich bin schon seit der Insider Preview an dabei und mein Fazit? Super weiter so! Hatte bisher wirklich niemals probleme mit Windows 10, außer einmal... Ich muss sagen es läuft immer noch sehr flüssig und von der Handhabung sowie mit der Verbindung zur Xbox extrem zufrieden!

    Das einzige problem:

    Mein Startmenü ging plötzlich nicht mehr und ich habe das komplette Internet durchforstet, doch sämtliche lösungsvorschläge scheiterten. Habe damit sogar das "App-System" kaputt gemacht, jetzt funktionieren die ganzen Apps nicht mehr.. aber was solls, hab mir dann ein Alternatives Startmenü besorgt... Ein wenig schade ist es schon das die Apps nicht funktionieren und neuaufsetzen möchte ich deshalb nicht!

  9. #8
    Capt. Clark Capt. Clark ist offline
    Avatar von Capt. Clark

    AW: Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    Ich trenne mein Fazit mal in 2 Berichte auf, da ich es auf 2 Geräten nutze und unterschiedliche Erfahrungen gemacht habe auf den Geräten.

    Am Desktop-PC, primär zum Surfen, Arbeiten und Zocken:

    Mir gefällt das Design, für den Desktop-Bereich ein deutlicher Schritt Weg von dem Windows 8 Design, allerdings trotzdem moderner und aufgeräumter als unter Windows 7. Auch die Kompatibilität mit älteren Programmen schien mir nicht so problematisch, wie unter älteren Betriebssystemen. Ich hatte Windows 10 anfangs noch auf meinem altem Rechner (Q6600, 4GB Ram, GTX 275) installiert und hier lief es auch erstaunlich flott und zuverlässig. Da ich damals schon eine SSD verbaut hatte, ging auch das Booten flotter als unter allen anderen Betriebssystemen. Seit Februar habe ich auch einen neuen Rechner (i5 6600k, 16 GB Ram, GTX 970) und dank "fast boot" Option des neuen Mainboards kann Windows 10 beim Booten seine Power zeigen, so flott habe ich noch keinen Rechner booten sehen. Windows 10 leidet meiner Meinung nach sehr unter dem schlechten Ruf als Spionage-Software, was hauptsächlich den Medien zu verdanken ist. Soviel mehr Daten wie Windows 8 oder Windows 7 wird auch hier nicht gesammelt und es gilt: Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Lasse ich Windows die Einstellungen übernehmen, brauche ich mich auch nicht wundern, was alles an Daten gesammelt und gesendet wird. Nehme ich mir aber mal 2 Minuten, Windows einzustellen, habe ich einen Großteil (Ohne Tools oder Registry-Veränderungen) der Sammelwut von Windows schon deaktiviert. Den Rest kann man, wenn man es bequem haben will, mit Tools erledigen oder sich nochmal 10 Minuten nehmen um die Registry anzupassen.

    Also im Desktop-Bereich habe ich mich wirklich schnell an Windows 10 gewöhnt und würde auch nicht wechseln wollen. Es ist einfach zu bedienen, flott und die Spieleistung ist auch gut. Dazu bietet mir die integrierte Xbox-App mit Funktionen wie Game-DVR eine konsolenähnliche Erfahrung in Sachen Spielmomente festhalten und/oder teilen. Dazu freue ich mich auf die kommenden Xbox-Eklusivspiele, welche es auch unter Windows 10 geben wird.

    Windows 10 auf dem Surface Pro 3:

    Hier lässt meine Begeisterung allerdings etwas nach. Obwohl das Surface Pro 3 von der Hardware her einem Notebook ähnelt und einen "normalen" Desktop-Arbeitsplatz bietet, scheint Windows 10 hier trotzdem einige Probleme zu haben. Klar, für solche "Hybridgeräte" war Windows 8 einst ausgelegt und es funktioniere auch recht gut, wirkte im Endeffekt aber zu "tabletmäßig" für mich, weshalb ich froh bin dass Windows 10 einen extra Tablet-Modus anbietet, sonst aber desktoporientiert ist. Denn genau das will ich, ein mobiles Gerät, dass trotzdem wie ein Desktop-Gerät funktioniert. Allerdings ist die Kompatibilität hier mit dem Upgrade auf Windows 10 stark zurückgegangen. Immer wieder hängt sich das Gerät im "Energiesparmodus" bzw. im zugeklapptem Zustand auf, im Lockscreen, oder die Tastatur wird nicht richtig erkannt, die Funktionen des Surface-Pens sind irgendwie eingeschränkter als unter Windows 8. Im Geräte-Manager werden z.B. Treiberfehler des Surface Pro Type Covers angezeigt, die sich auch durch eine komplette Clean-Install nicht beheben ließen.

    Aber auch hier gibt es Positives: Es funktioniert dank i5 natürlich genauso gut und ist genauso flott, wie am Desktop-PC (Natürlich nur in Bezug auf Surfen und Officen-Anwendungen, die Spieleleistung ist logischerweise stark eingeschränkt). Auch das Booten ist hier mindestens genauso schnell. Ein weiterer Vorteil ist die Synchronisation mit dem PC. Cloud-Sync über bspw. OneDrive ist zwar nichts Neues, aber immer wieder bequem. Vielmehr meine ich auch die Einstellungen, welche auf Wunsch ebenfalls synchronisiert werden. Besonders praktisch beim Design. Ändere ich mein Design, z.B. Hintergrundbild und Akzentfarbe, wird es auch für das andere Gerät übernommen. Da ich es gerne einheitlich mag, finde ich das sehr praktisch, ging aber auch schon unter Windows 8.

    Mein Endfazit zu Windows 10 fällt sehr positiv aus, da ich es hauptsächlich am PC benutze und hier fast durchweg eine positive Erfahrung gemacht habe. Bei der Kompatibilität zu Geräten wie dem Surface muss Microsoft aber nachlegen. Im Vergleich zu Windows 8 gab es hier m.M.n. einen Rückschritt.


    In diesem Sinne: Windows 10, hoffentlich schenken deine Entwickler dir noch einige Updates.

  10. #9
    Banx Banx ist offline
    Avatar von Banx

    AW: Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    Zitat Pánthéos Beitrag anzeigen
    Damit magst du richtig liegen, allerdings weiß ich ja was ich eingebe und was die an Informationen bekommen. Der W10-Rechner ist mein Zock-PC, dementsprechend juckt mich das eher weniger, für alles wichtige hab ich mein Macbook Air.
    Es ist ja auch nicht so dass ich es meide weil ich angst habe, dass ms meine wertvollen Daten bekommt Die bekommen sie eh schon da ich win8 verwende...
    Die Anmerkung war halt, weil es das stärkste vertretene Gegenargument am Markt ist.^^
    Persönlich bin ich bisschen "murphy" und befürchte dass das Uptdate probleme macht, 2 Freunde sind von 8 auf 10 gewechselt bei einem kein Problem beim anderen lauter probleme, hat dann was von sandbox, iwas mit nem modus und kein plan, ich kenn mich da kein bisschen aus^^' @Chronles hatte ja auch Probleme gehabt, wenn ich mich nicht irre...
    Ich habe aber keine Probleme mit 8 ausser dem Design und der fade beigeschmack( tablet-hype: scheiß auf normale Laptops undso Design mäßig)


    Allerdings weiß ich mittlerweile auch nicht mehr was ich von manchen Leuten halten soll die so gegen MS z.B. schimpfen, auf der anderen Seite aber alles bei Google offen legen (z.B. übers Handy mit Google-Account), für jede Zahlung ihre EC-Karte verwenden und und und. Es scheint fast als wolle man sich echauffieren, aber nicht wirklich damit beschäftigen. Das beziehe ich jetzt nicht unbedingt auf dich, nur allgemein.
    Also ich machs so, dass ich zuerst aufs "Gerät" selbst achte, dann schau ich welche Nachteile es hat und die Alternativen und wäge ab.
    Wenn ich nen neuen Laptop brauche bei dem win10 drauf ist, ist das kein problem.^^

  11. #10
    Pánthéos

    AW: Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    @Banx

    Ich hatte beim Umstieg ein Problem, das war damals weil ich auf w8 mein Betriebssystem mit einem Samsung Programm auf die neue SSD geschoben hatte. Das hat mir aber die systempartition verkleinert, womit ich nicht updaten könnte.
    Aber das war samsungs Schuld

  12. #11
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    AW: Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    Ich habe genau 3 meiner 12 potenziell Windows 10-fähigen Geräte auf Windows 10 aufgerüstet.

    Der Rest wird entweder auf Windows 11 warten oder, falls das nicht kommt oder nicht erheblich besser wird, auf Linux Mint (Cinnamon-Desktop) umgerüstet.
    Aufgerüstet wurde ein Detachable (Tablet), das ich so gut wie nie benutze, mein Zweit-PC zum gelegentlichen Zocken (geht ohne Windows nicht), und mein Nokia Lumia (sah unter dem vorigen Windows Phone genau so besch ... aus wie unter Windows Phone 10). Das Lumia benutze ich übrigens nicht, sondern hab es nur gekauft, weil mir Microsoft zu dem Zeitpunkt noch leid tat.

    Microsoft hat es mit Grusel-Optik und unverblümter Datenabzocke geschafft, dass ich als Windows-Fanboy seit 1992 (da kam Windows 3.1 raus) echt angepisst bin.

  13. #12
    s.dizioli s.dizioli ist offline
    Avatar von s.dizioli

    AW: Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    Ach, ja, gibt es das Ding auch schon ein Jahr. ^^ Na dann

    Eigene Erfahrungen: (Retail Version)

    Ich habe mir vor ein paar Monaten einen neuen PC zusammengestellt und dann auch gleich eine Vollversion von Win10 dazugekauft. (USB Stick Version) Das Installieren im UEFI Modus bereitete keinerlei Probleme und ging recht schnell.
    Allerdings hatte ich nach einigen Einstellungen im UEFI BIOS Probleme beim Booten. Z.B. funktionierte es nicht mit dem Fast Boot Modus und auch andere Einstellungen liessen den Bootvorgang einfrieren. Ich schätze aber dass das ein Problem vom Board ist und vielleicht auch irgendwann mit einigen Updates behoben werden kann.
    Ausserdem wurde ich einmal plötzlich mit einem Temporären Profil angemeldet und musste da ein wenig in der Registry fummeln. Die Lösung für das Problem kann ich bei Bedarf weiter geben.

    Sonst rennt das System richtig gut, ist schnell und zuverlässig. Also System Abstürze oder sonstige Kompatibilitätsprobleme hatte ich so gut wie gar keine.
    Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich keine alten Windows Versionen mitgenommen habe, sondern gleich alles in der aktuellsten Version aufgespielt habe. Bei Upgrades sieht das aber bei jedem wieder etwas anders aus.

    Aber selbst meine recht alte ASUS Xonar D2X, die, die letzten Jahre irgendwo innem Schrank gelegen hat, hab ich noch zum Laufen gekriegt, obwohl es da keine richtige Win10 Software dafür gibt. ^^

    Der PC ist hauptsächlich mein Arbeitsgerät und ich bewege mich da recht vielseitig und im Multitasking von Zeichnen, Grafik, über Webseiten bis 3D Modeling usw. und auch ein wenig mit Musikproduktion und ich habe eigentlich keine Probleme, die ich wirklich Win10 zuweisen könnte. Auch beim Gamen hat sich die Kiste gut bewährt. Standardsachen wie E-Mail, Internet und Geräteverbindungen sind auch absolut Problemfrei bis jetzt. Bei meinem LG V10 brauche ich nicht mal den USB Modus zu aktivieren. Win10 zeigt sich da äusserst erkennungsfreudig.

    Es gibt noch das ein oder andere Detail. Z.B. dass es keine sichtbaren Anfasser an den Seitenrändern der Fenster mehr gibt und man mit der Maus gerne mal danebengreift und die Systemsteuerung wird hoffentlich auch bald vereinheitlicht. Die ist auch bei der Vollversion zwei geteilt. Ausserdem lassen sich die unbenötigten Windows eigenen Apps nicht alle ohne Tool deinstallieren.. und halt sonst so kleine Sachen, die man entweder selber beheben, oder sich leicht damit abfinden kann.

    Alles in Allem ist Win10 (Nach meinem Eindruck) eines der besten Windows bis jetzt. Läuft schnell, stabil und macht Designtechnisch eigentlich auch was her. Die Kacheln im Starmenu (Wo ich eh nur selten rein gucke) stören mich nichtmal. Und die kann man ja auch entfernen, also alles ok.

    Zum Thema Datenklau/Sicherheit will ich gar nicht erst gross was sagen. Das ist immer wieder ein riesen Thema sobald ein neues Windows (Oder grosses Update) erscheint. Ausserdem betrifft das Thema auch z.B. Apple oder Google die doch genau dasselbe machen. Ich kann die Kritik verstehen aber win10 deswegen nicht abwerten.


    Zum Upgrade:

    Mein Vater arbeitet im Bereich PC Support und hat schon ettliche Rechner seiner Kunden auf Win10 geupgradet. Dabei kann es durchaus zu Ärgernissen kommen.

    Was absolut nicht geht ist, wie extrem MS zum Upgrade auf Win10 drängt, resp. gedrängt hat. MS sorgte zwar dafür dass sich die Nutzer Win10 so quasie versehentlich installiert haben, hat aber dabei nicht klar kommuniziert, dass man zwingend, jede Software auf dem Rechner erst auf den neusten Stand bringen muss bevor man das Upgrade macht. Am besten auch die Treiber, das BIOS und den Chipsatz. Und eine externe Datensicherung nicht vergessen!

    Wenn man sich Win10 einfach so drauf knallt, kann man schon richtige Probleme bekommen, auch z.B. mit Software für die man sich Lizenzen erwerben musste und sich in der älteren Version nicht auf Win10 installieren lässt.

    Was ebenfalls ein Knackpunkt ist, sind Komplettsysteme denen nur eine Recovery Disc beiliegt. Hat man ein solches Gerät auf Win10 geupgradet, dann wird ab dem Zeitpunkt, ab dem das Gratisupdate eingestellt wird, die ursprüngliche Lizenz (Wie bei allen Upgrades halt) in eine Win10 Lizenz umgewandelt. Wie gut sich so ein PC dann mit der Recovery Disc wiederherstellen lässt, ist wohl von der Software abhängig. Auf jeden Fall ist die Lizenz nicht mehr für das ursprüngliche System gültig und man kommt um das Aufspielen von Win10 nicht herum. Dabei darf man den Lizenz Code aber nicht mehr eingeben, da diese bereits mit der Hardware gekoppelt ist.

    Also vor einem Update sollte man sich schon diverse Gedanken machen, auch wenn MS das irgendwie anders sieht. :/ (Naja, mit dem Tipp komme ich gewiss etwas spät )

    Fazit:
    Zur Retail/Vollversion kann ich zu Win10 nur sagen. Absolut Top! Nicht perfekt und es fehlen ein paar Komfortabilitäten die ich vom Mac OS kenne das ich zwischen diversen Windosen hatte, aber man kann damit super arbeiten und auch Spass haben und es ist vielleicht flexibler, schneller und einfacher als je zuvor, auch wenn es in einigen Bereichen sicher noch einige Updates geben muss. Aber das hängt auch an den Entwicklern der Programme.

    Als Upgrade empfehle ich es nur unter Vorbehalt. Zum Grossteil funktioniert das wohl ganz gut, aber man sollte schon ein wenig wissen was man tut, sich informieren und einige Vorkehrungen treffen.

    MS sollte einfach seine Marktstrategien noch etwas überdenken, sie legen es geradezu drauf an, ihre Nutzer zu vergraulen. Obwohl MS doch schon von Anfang an im PC Markt dabei ist wirken sie irgendwie unerfahren, lernresistent und gar ein wenig dreist.

    Zum Mobile Modus kann ich mangels Tablet oder Win Phone halt nicht viel sagen. Aber die Phone Version scheint nicht so das gelbe vom Ei zu sein. Ein Kumpel von mir regt sich ständig darüber auf, dass es die simpelsten Dinge nicht richitg beherrscht, wie z.B. WMA Dateien im Player richtig zu sortieren. Naja, was solls. Windows Phone ist angesichts der Android und Apple Konkurrenz mit ihren Stores ectr. nicht mal ein Augenzwinkern wert.

  14. #13
    Chronles Chronles ist offline

    AW: Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    Zitat Banx Beitrag anzeigen
    @Chronles hatte ja auch Probleme gehabt, wenn ich mich nicht irre...
    Ich habe aber keine Probleme mit 8 ausser dem Design und der fade beigeschmack( tablet-hype: scheiß auf normale Laptops undso Design mäßig)
    Ja. Und die Probleme bestehen weiterhin, ich bin ganz ehrlich, ich halte von Windows 10 mittlerweile überhaupt gar nix mehr, ich habs einfach nur drauf, weil ich es brauche. Es ist nicht schlecht, aber es greift mir tatsächlich zu oft ins System rein, ohne das ich es bemerke. Es ist zwar gut gemeint, aber es nervt.... Und ich bin mir 100 Prozent sicher, das Microsoft alles kontrollieren kann, durch Windows 10. Denn gewisse dinge, kann ich nicht mehr beeinflussen.

    Ausserdem finde ich es für 2016 ziemlich Peinlich, das man bei einer Programm Installation seinen PC teilweise Neustarten muss, das die Einstellungen übernommen werden, klar das ist typisch Windows... Aber bei MAC OSX als Beispiel, musst du absolut nix machen. MAC OSX installiert dir auch keine Updates die du nicht willst, MAC OSX pfuscht nicht bei denn wichtigen Treiber, MAC OSX hat auch einen App Store der was taugt.

    Windows 10 Workflow wäre eigentlich gut. Wenn er sich nicht ständig sich überall einmischen würde. Und es ist bei der Home Version Unmöglich, Updates zu deaktivieren, du kannst es deaktivieren, dann kommen die meisten Updates nicht mehr an, aber eben nicht alle, und genau der einte Grafikkarten Treiber war Schuld, das mein System nicht gut lief, und geändert hat es immer Windows 10, obwohl ich alles Deaktiviert habe.

    Wenn man keine Tweaks und unseriöse Software benutzt, kann man das ned abschalten, Cortana wird auch bald immer aktiviert bleiben, mit dem August Update, Und das man Systemeinstellungen jetzt Control Panel nennt, why? Und wieso kann man Windows eigene Programme nicht komplett entfernen, wie zum Beispiel denn Edge Browser, nein nicht deaktivieren, sondern komplett entfernen.

    Ich würde jedem Aluhut träger, empfehlen... Windows 7 bleiben. Denn Windows 10 bestimmt mehr über dein System, als Du. Und für mich ist es sowieso klar, das auf Windows 10 Nutzerdaten gespeichert werden, es ist so offensichtlich... Updateszwang, neue kernel, usw.

  15. #14
    s.dizioli s.dizioli ist offline
    Avatar von s.dizioli

    AW: Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    Naja, beim Mac kannst du (Also bei den alten Pros) auch einfach eine andere Graka rein knallen und musst/kannst nichtmal selber einen Treiber installieren. ^^ OSX funktioniert einfach grundlegend anders als Windows und ich behaupte, da gibt es doch mindestens genau so viele Sachen die du nicht beeinflussen kannst. Dafür funktioniert es im grossen und ganzen zuverlässiger als bisherige Windows und es ist eigentlich fast idiotensicher.
    Win10 muss sich auf Dauer nach hunderten von Updates erst noch bewähren. ^^

    Aus deinem Update Problem werde ich eh nicht ganz schlau. Ja, die Windows Updates an sich kann man (serienmässig) leider nicht mehr komplett abschalten. Aber das war es eigentlich auch schon.

    Es gab diverse Treiber von nVidia die nicht richtig funktionierten das ist richtig. (Ich hatte die Probleme übrigens nicht) Aber das Problem sollte zum Grossteil eigentlich behoben sein. Zudem wurde bei dir der nVidia Treiber mit den Windows Updates auch immer wieder aktualisiert? Das verstehe ich irgendwie nicht so recht. Ich habe immer noch die Version 364.51 drauf, die ich selber heruntergeladen und installiert habe. Die aktuellste für die 970 ist Version 368.81.

    Bei mir wurden schon einige Win Updates installiert, aber noch niemals ein Treiber. Vielleicht betrifft dieses Problem nur die Upgradeversion, die generell mehr ein Sorgendkind ist, oder dann liegt es an den Einstellungen.

    Ich arbeite an meinem PC übrigens nicht mit Admin rechten, sondern mit einem eingeschränkten Konto und da installiert oder verschiebt sich ohne meine Zustimmung, resp. einer Passworteingabe gar nichts bis auf die Win Updates an sich. Die können natürlich auch mal Probleme machen und daher ist es schon etwas doof, dass man die nicht unterbinden kann.

    Unsignierte Software lässt sich übrigens installieren, wenn du in den Einstellungen unter dem Punkt "Für Entwickler" den Entwicklermodus einschaltest. Dann solltest du jedes Programm mit jeder Signatur (Sprich "unseriös") installieren können.

    Ein kleiner Edit:

    Habe da noch etwas gefunden. Man kann auf diversen Wegen die automatischen Treiberupdates deaktivieren. Ich würde erstmal den einfachen Weg über die Systemsteuerung gehen.

    https://www.deskmodder.de/wiki/index...ren_Windows_10

  16. #15
    Sn@keEater Sn@keEater ist offline
    Avatar von Sn@keEater

    AW: Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    So mal hier mein Senf

    Benutze Windows 10 seit den offiziellen Release. (Upgrade von Win 8.1 auf 10)

    Positiv:
    *Optik*
    Ich bin ein großer Freund des klassischen Startmenüs was ja unter Win 8/8.1 gefehlt hat. Zwar gab es Tools wie ClassicShell aber von den halte ich nichts. Und Windows 7 ist mir aus heutiger sicht einfach nicht mehr Modern auch wenn es noch funz. Auf jeden Fall > Das Startmenü von Win 10 finde ich nach wie vor gelungen. Es lässt sich fast beliebig einstellen und sieht für mein Geschmack einfach Schick aus. Allgemein gefällt mir der "Shadow lock" sehr, der Standard Massig eingestellt ist ( Also Schwarze Taskleiste ect) Auch das Suchfeld. Ich weis jetzt nicht ob das bei den Vorgängern ging aber das Suchfeld unten Links gefällt und geht für mich auch fixer. Einfach schnell was eingeben und zack isses da.

    Allgemein muss ich sagen das ich mit Windows 10 um einiges Flexibler arbeite als noch mit Win 7/8.

    *Stabilität*
    Bis heute ist mir Windows 10 kein einziges mal von alleine abgestürzt. Vor kurzen nur von mir verursacht als ich meine CPU übertaktet habe. Da habe ich auch zu ersten mal den neuen? hässlichen BlueScreen gesehen mit den "" der kaum noch Fehlercodes ausspuckt. Schon damals als ich das Upgrade gemacht habe und Windows 10 über 8 gebügelt habe ( ging ja nicht anders) lief es erstaunlich gut. Hatte aber dann kurz später danach trz. Formatiert damit ich ein 100% sauberes Windows 10 habe.
    Den Fehler mit den Startmenü (Lässt sich nicht mehr öffnen) hatte ich auch gehabt. Konnte ich aber durch die Tips im Internet beseitigen und seit dem nie wieder mehr aufgetreten. Aber sonstige Bugs? Keine Ahnung wenn dann viell. was kleineres nur. Aber Bugs oder Probleme wo ich länger dran saß hatte ich nicht. Allgemein > Ein Windows was von Anfang an so stabil/gut lief wie Win 10 hatte ich nie gehabt Und nicht zu vergessen die Schnelligkeit! Von einer SSD zusammen mit FastBoot einfach ein Traum.
    Selbst unter HDD ( Damals lief WIn 10 noch auf einer HDD bei mir) war die Bootzeit angenehm kurz. Zwar kein Vergleich zu SSD, aber trz schon realtiv Flott für HDD Verhältnisse. Trz bin ich froh das Win 10 nun auf einer SSD bei mir läuft.

    *DirectX12&kommende Exklusiv Spiele*
    Auf DirectX 12 bin ich sehr gespannt. Das letzte Tomb Raider Spiel hat mir unter den neusten DX12 Patch ein kleinen aber feinen Schub gegeben. Wenn das so weiter geht dann bin ich sehr zufrieden. Das DX12 nur für Windows 10 kann man sicherlich streiten, wobei ich der Meinung bin das es ok so ist. Was ich weniger ok finde > Die Leute die MS dafür bashen. Was war den als DX10 Exklusiv für Vista und kommende Windows 7 angekündigt war. Nichts! Zwar gab es hier und da paar stimmen aber als Windows 7 dann erschien hat es niemanden mehr gestört das Windows XP angeblich nicht in der lage war und Win7 wurde gefeiert... Die Frage ob Windows 7 DX12 könnte fragt sich kaum jemand. Nein stattdessen wird MS/Win 10 gebasht dafür und man hofft darauf das Vulkan DX12 verdrängt.... Windows 7 wird 8 Jahre alt und trz wird von MS verlangt es mit neuster Technik auszustatten. Ja ich wäre damals auch sehr gerne länger bei Windows XP geblieben. Nur Software veraltet und das ist bei Windows 7 so gut wie es noch sein mag, auch so.

    Auf die Exklusiv Spiele freue ich mich besonders. Nicht weil sie Win 10 Exklusiv sind, sondern weil ich so manche Xbox Spiele gerne auf den PC gehabt hätte. Und nun kommen sie Ist auch nur eine Frage der Zeit bis Halo hallo sagt.


    Was mir weniger gefällt.

    *Systemsteuerung*
    2 Systemsteuerungen hat Windows 10. Muss das sein? Schon damals empfand ich das als ziemlich unglücklich und verwirrend weil die neue Systemsteuerung Sachen hat, was die alte nicht hat und umgekehrt. Das ist einfach quark. Zwar habe ich lange schon daran gewöhnt aber Optimal ist das nicht.

    *Update Zwang/Weniger Kontrolle über den eigenen PC und allgemein MS Stempel"
    Aktuelles Beispiel: Cortana wird mit den nächsten großen update zur Standartsuche. Deaktivieren? Geht nicht mehr. Du MUSST Cortana nutzen ob du willst oder nicht. Anderes Beispiel: DU MUSST dir die aktuellen Win updates downloaden ob du willst oder nicht. Mit den "Autoupdates" habe ich weniger ein Problem da ich die schon früher immer an hatte. Aber ungefragt neue Funktion Gültig/ungültig zu machen gab es früher noch nie. Warum lässt man den User nicht die freie Wahl ob er Cortana nutzen möchte oder halt die lokale Windows Suche? Warum gängelt man den User hier wieder? Früher konnte man Cortana-Anfragen noch mit externen Broweser (Chrome,FireFox) ect öffnen. Aber auch hier hat MS schon per Update gesorgt das man Cortana Anfragen nur noch mit den Haus eigenen Edge Browser öffnen kann. Zwar kann man vieles über die Registry noch ändern, aber das ist weder Benutzer noch Kundenfreundlich. Zumal das nur eine Frage der Zeit ist bis MS auch das verhindert. Siehe GWX unter Windows 7 wo viele Win 7 Nutzer das Blockiert haben und MS diese Blockierung von alleine aufgehoben hat um die Leute mehr zu Win 10 zu drängen.

    Ich habe kein Problem mit Cortana,mit den Datensammeln oder neue Funktion. Ich habe aber ein Problem damit das MS hier quais ein offenes System ( Was Windows eigentlich immer war) mehr zu ein verschlossenen System macht. MS macht deutlich sehr sie Eingriff auf das eigene Windows haben. Und das finde ich eine große Sauerei und dafür hat MS auch spott verdient.

    MS Edge Browser:

    Hatte großen Potenzial. Aber momentan kaum ein mehr wert. Schnell? Jawohl. Aber die Addon Unterstützung kommt viel zu spät. Auch das Edge Design finde ich fürchterlich. Das sieht so kahl und bäh dagegen ist mein FireFox mit eigenen Theme eine echte Schönheit Hier würde ich mir auch wünschen das man wie bei Chrome.FF das Design ändern kann. Edge werde ich mir aber nach den Anni Update noch mal angucken. Aber mom. bin ich mit FF wieder glücklich.


    Fazit:
    Eigentlich rundum Glücklich mit Windows 10. Zurück auf Win 7 will ich nicht und hab auch gar nicht das verlangen danach. ( Zurück zu 8 sowieso nicht) Bis auf das "eingreifen von MS" habe ich auch keine Probleme mit WIn 10 oder MS. Nicht mal was das Datensammeln angeht. Wie hier jemand schrieb: Nimmt man sich 2 Minuten zeit kann man fast alles ausstellen. Und wer die Express Einstellungen wählt ist irgendwo selber Schuld.

    Für mich ist Windows 10 ein klasse OS was teils zurecht und teils zu unrecht in der Kritik steht. Dennoch bin ich gespannt wohin die Reise noch geht. MS sollte aber das "Eingreifen" von Funktionen ecz eher lassen. Denn ich gestalte mein Windows ( wie früher) immer noch von alleine und nicht so wie MS es gerne hätte.

  17. #16
    s.dizioli s.dizioli ist offline
    Avatar von s.dizioli

    AW: Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    Ich bin ein großer Freund des klassischen Startmenüs was ja unter Win 8/8.1 gefehlt hat. Zwar gab es Tools wie ClassicShell aber von den halte ich nichts.
    Ich begreife bis heute nicht so wirklich wie MS auf die Idee kommen konnte das Starmenu damals zu entfernen. Klar ist ein PowerUser nicht unbedingt drauf angewiesen, aber das Startmenu ist ein elementares Erkennungsmerkmal von Win und die meisten Nutzer brauchen das auch.

    Von diesen ganzen Design oder Funktions Tools halte ich auch nicht so viel. Für einige Sachen geht es halt nicht ohne und früher hab ich auch viele Tools genutzt, aber ich versuche mittlerweile Windows so pur wie möglich zu verwenden, da jedes eingreifende Tool (Zumindest die die nicht von MS sind) auch Probleme verursachen kann und halt einfach ein Programm mehr auf dem Rechner ist.


    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    Und Windows 7 ist mir aus heutiger sicht einfach nicht mehr Modern auch wenn es noch funz.
    Das sehe ich auch so. Win 7 ist ein klasse Betriebssystem, aber es wirkt mittlerweile halt schon wieder etwas angestaubt. So vergeht halt die Zeit. ^^


    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    Auch das Suchfeld. Ich weis jetzt nicht ob das bei den Vorgängern ging aber das Suchfeld unten Links gefällt und geht für mich auch fixer. Einfach schnell was eingeben und zack isses da.
    Die Suche war früher glaube ich nur über das Startmenu erreichbar. Das Suchfeld wirkt mir schon ein wenig zu klobig neben den anderen Task Symbolen. Daher habe ich es bei mir auf eine Lupe minimiert, ist für mich die beste Einstellung. Man kann die Suche auch ganz ausblenden und nur über das Startmenu aufrufen.


    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    Allgemein muss ich sagen das ich mit Windows 10 um einiges Flexibler arbeite als noch mit Win 7/8.
    Ist bei mir genauso. Mit win 8 konnte ich überhaupt nichts anfangen, war mir einfach zu radikal Mobile orientiert. ^^

    Mich erstaunt vor allem, dass man in Win10 plötzlich Dinge ausprobieren kann und die einfach so funktionieren. Vielleicht gehe ich heute auch allgemein etwas anders um mit Windows, da ich eine Zeit lang nen Mac hatte, aber auch mit Win7 gab es an jeder Ecke wieder mal ein Problemchen und man fragte sich, wieso das nicht einfach funktionieren kann. Muss alles so kompliziert sein? ectr.


    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    neuen? hässlichen BlueScreen gesehen mit den "" der kaum noch Fehlercodes ausspuckt.
    Haha, ja den sieht man i.d.R. glücklicherweise sehr selten.

    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    Ein Windows was von Anfang an so stabil/gut lief wie Win 10 hatte ich nie gehabt Und nicht zu vergessen die Schnelligkeit! Von einer SSD zusammen mit FastBoot einfach ein Traum.
    Selbst unter HDD ( Damals lief WIn 10 noch auf einer HDD bei mir) war die Bootzeit angenehm kurz. Zwar kein Vergleich zu SSD, aber trz schon realtiv Flott für HDD Verhältnisse. Trz bin ich froh das Win 10 nun auf einer SSD bei mir läuft.
    Im Gegensatz zu früheren Windows (Vielleicht 8 noch) ist Win10 auch nahezu 100% für den SSD Betrieb ausgelegt. Klar funzt es mit ner HDD auch gut, aber HDDs sind so oder so ein riesiges Nadelöhr.
    Beispiel: Mein Vater rüstet immer mal wieder ältere Schleppis auf SSDs um (Meist um Zuge eines Win10 Upgrades) und plötzlich beschweren sich die Leute, dass die im Normalbetrieb lauter sind als vorher.
    Das liegt daran, dass die SSDs die Daten so schnell übertragen, dass die CPU, resp. Hardware allgemein sogar etwas zu tun kriegt und somit auch die Lüftung des Geräts mehr arbeiten muss.


    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    Nein stattdessen wird MS/Win 10 gebasht dafür und man hofft darauf das Vulkan DX12 verdrängt.... Windows 7 wird 8 Jahre alt und trz wird von MS verlangt es mit neuster Technik auszustatten. Ja ich wäre damals auch sehr gerne länger bei Windows XP geblieben. Nur Software veraltet und das ist bei Windows 7 so gut wie es noch sein mag, auch so.
    Den einzigen Nachteil zum Wechsel auf ein neues OS sehe ich eigentlich nur da drin dass die alte Software, resp. auch alte Spiele nicht mehr laufen und evtl. ein wenig Kontrollverlust, auch wenn ich das Gefühl habe, bei Win10 auf die eine oder andere Art, alles irgendwie noch kontrollieren zu können.
    Deshalb bin ich auch der Meinung dass ein altes OS, sprich WinXP oder 7 eben gar nicht zu sehr modernisiert werden sollte. Nehmen wir als Beispiel jetzt Win7 mit der Kopierschutz Geschichte. MS aktualisierte Win7 nicht nur im Bezug auf Win10 Upgrades sondern entfernte auch aus Sicherheitsgründen die Unterstützung für Securom und co. wodurch auf dem alten Win7 plötzlich auch einige der alten Spiele nicht mehr laufen.

    So etwas darf in meinen Augen einfach nicht sein. Entweder man wechselt auf ein neues OS mit allen Vor und Nachteilen, oder man bleibt beim alten, mit allen Vor und Nachteilen. Dabei darf es aber doch nicht sein, dass man die Nachteile des neuen auf das alte holt, dann gibt es ja gar keinen Grund mehr, beim alten zu beliben.

    Klar kann man bei Win7 die Updates einfach unterbinden, aber gerade den Nutzern die Aktualisierungen fordern, sollte schon klar sein, wieso sie überhaupt bei einem alten Betriebssystem bleiben wollen.

    Ok, bei vielen Securom Spielen kann man natürlich auch ganz auf XP zurück, braucht aber halt auch noch die Hardware für die es XP Treiber gibt.


    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    Auf die Exklusiv Spiele freue ich mich besonders. Nicht weil sie Win 10 Exklusiv sind, sondern weil ich so manche Xbox Spiele gerne auf den PC gehabt hätte. Und nun kommen sie Ist auch nur eine Frage der Zeit bis Halo hallo sagt.
    Ja, auf Halo am PC freue ich mich auch tierisch.

    Mit Forza Horizon 3 werde ich auch gleich das Play Anywhere und Cross Play Feature ausprobieren. Ich bin halt nicht so scharf auf 30fps an der Box, muss es dann allerdings iwie online kaufen. Dazu brauche ich auch erstmals XBox Gold. Ich nehme mal an, dass das auch für den PC gilt. Mein Kumpel spielt es dann an der Box und mal sehen wie gut das klappt.



    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    Aktuelles Beispiel: Cortana wird mit den nächsten großen update zur Standartsuche. Deaktivieren? Geht nicht mehr. Du MUSST Cortana nutzen ob du willst oder nicht.
    Auf das Update bin ich auch schon gespannt. Bei uns in CH wird Cortana noch gar nicht unterstützt, wenn das so bleibt, macht es auch wenig Sinn die komplette Suche durch Cortana zu ersetzen.

    Ein Nettes Detail finde ich in der Suche übrigens das Männchen mit der Sprechblase in der Leiste links. Dort kann man MS direkt ein Feedback senden inkl. Screenshot. Gibt ja viele die lieber im Netz herum bashen, als so ein Feature zu nutzen.




    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    Anderes Beispiel: DU MUSST dir die aktuellen Win updates downloaden ob du willst oder nicht. Mit den "Autoupdates" habe ich weniger ein Problem da ich die schon früher immer an hatte. Aber ungefragt neue Funktion Gültig/ungültig zu machen gab es früher noch nie.
    Ich habe kein Problem mit Cortana,mit den Datensammeln oder neue Funktion. Ich habe aber ein Problem damit das MS hier quais ein offenes System ( Was Windows eigentlich immer war) mehr zu ein verschlossenen System macht. MS macht deutlich sehr sie Eingriff auf das eigene Windows haben. Und das finde ich eine große Sauerei und dafür hat MS auch spott verdient.
    Die Handlungsstränge von MS begreife ich da auch nicht so wirklich. Aber ich kann mir vorstellen dass sie ab einem gewissen Punkt an Kritik wieder zurück rudern und den Usern wieder mehr freie Hand lassen. Win10 ist mit seinen neuen Features halt noch recht am Anfang und wie man z.B. an der Systemsteuerung erkennen kann, noch nicht so ganz fertig vom Konzept her. Daher zwingt MS die User halt erstmal auf einem Stand zu bleiben um das Os und seine Dienste möglichst gut etablieren zu können und fügt vielleicht später wieder neue Einstellungsmöglichkeiten hinzu, wenn Win10 so einigermassen komplett ist.
    Bei früheren Wins hat man die automatischen Updates oft gleich von Anfang an deaktiviert und das führt halt auch zu Problemen mit neuer Software die ein bestimmtes Update benötigt.



    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    Edge Brower:

    Hatte großen Potenzial.
    Hmm...^^

    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    Für mich ist Windows 10 ein klasse OS was teils zurecht und teils zu unrecht in der Kritik steht. Dennoch bin ich gespannt wohin die Reise noch geht. MS sollte aber das "Eingreifen" von Funktionen ecz eher lassen. Denn ich gestalte mein Windows ( wie früher) immer noch von alleine und nicht so wie MS es gerne hätte.
    Ja, da bin ich auch gespannt. Auf der einen Seite finde ich es natürlich auch wirklich ein guter Zug dass MS sein neues Win10 so quasie verschenkt, resp. gegen alte Lizenzen eingetauscht hat. Das darf man halt auch nicht vergessen. Ab heute ist Win10 zwar für alle kostenpflichtig, aber ein Jahr lang gratis Upgrades war sicher auch eine sehr kostspielige Aktion für MS.

    Von dem "Eingreifen" habe ich ehrlich gesagt gar nicht viel mitbekommen. Alle Einstellungen die ich Anfangs gemacht habe, sind auch heute noch so. Über Cortana kann ich halt nicht viel sagen weil die bei uns schlicht nicht läuft. ^^

  18. #17
    Banx Banx ist offline
    Avatar von Banx

    AW: Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    Und wer die Express Einstellungen wählt ist irgendwo selber Schuld.
    So ne Einstellung finde ich ziemlich Arschig, klar "ihr" oder "wir" können das so sagen, was ist mit Menschen die zb. etwas gegen Datensammlung haben aber technisch so "inkompetent" sind, dass sie selbst simpelste Installationen fordern?
    Mein Ü60 jahre alter Vater zb. kann gerade mal nach Jahren der Erklärung eine "Drücke Weiter" installation durchführen, wenn ich ihm jetzt sagen würde bei Win10 bekommt MS deine Daten, wäre er strikt dagegen könnte aber aus mangelndem Know-How in dem Bereich ausser der Express-Installation keine andere wohl durchführen.

    Nehmen wir jetzt eine Person mit denselben technischen Defiziten aber ohne Familie die dies für dich tut oder Freunde, die Person hat dann pech und darf sich nicht beschweren weil andere dazu in der Lage sind es zu machen...

    Mir gefällt diese egomanische Haltung der Menschen nicht... "Ich finde es leicht und wenn andere es nicht können selber Schuld! Ich kenn mich zwar mit der Thematik gut aus, habs evntl. sogar studiert und mein Leben lang damit zu tun gehabt aber wenn jemand der noch nie etwas damit zu tun hatte sich da nicht traut oder es nicht kann, selber schuld!"


    Am besten warte ich jetzt auf der Straße dass sich irgendwelche Geeks bei irgendwas blamieren was ich kann und komme auch so daher...

  19. #18
    martin-josef martin-josef ist offline
    Avatar von martin-josef

    AW: Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    Hallo
    auch ich bin gespannt auf das neue Upgrade auf Win10.1. Soll ja viele Lücken schliessen, vor allem soll man endlich AddOns beim Edge einrichten können. Ansonsten bin ich mit
    Win10 zufrieden. Ist ja auch für Windows Nutzer welche alle Vorversionen genutzt haben, nicht ein "Buch mit sieben Siegeln". Meinem Vorposter.. viele die sich als "Kenner"
    outen plappern einfach das nach was andere irgendwo irgendwie mal gesagt oder geschrieben haben.
    -Beispiel: Mein Rechner hat Probleme mit Windows 10..Abstürze usw.. ja das ist bekannt usw ... -
    Vielleicht sollten die mal einen Blick in den Zuverlässigkeitslauf werfen. Eine schöne blaue Linie am oberen Rand oder lauter rot und gelbe Markierungen.. ?? Das sind die Probleme des jeweiligen Rechners und nicht von Win10.
    Kann man klären oder Klärung nur mit Hilfe.. Dafür gibt es dann unser Forum.
    gruss
    martin-josef

  20. #19
    Sn@keEater Sn@keEater ist offline
    Avatar von Sn@keEater

    AW: Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    Gratulation MS. Ich selber hatte nie so die Probleme mit den Updates. Der wechsel auf 1511 damals verlief Problemlos ebenso der wechsel von 8.1 auf Win 10. (Upgrade) Heute pünktlich 19:00 wurde bei mir das Anni Update geladen. Die Installation ging ca 30/40 Min trotz SSD! Und warum? Weil das kein gewöhnliches Update ist sondern ein Upgrade sprich > Über euer jetziges Windows 10 wird ein neues Win drauf gebügelt. Ok das wusste ich nicht ( Dauernd wird nur von einen Update geredet) finde ich aber kacke weil ich wie weiter oben geschrieben lieber ein 100 Clean Windows habe. Und keins wo ich über ein anderes Windows drüber installiert wird. Und auf eine neu Installation habe ich aktuell kein Bock.

    Auf jeden Fall Upgrade gemacht und quasi 50% meines Windows war im a*r*s*c*h. Betonung liegt auf war, weil ich zurück auf 1511 gegangen bin. Erst mal das beste > Das Update..äh, Upgrade hat wirklich bei mir Cortana gekillt Also Windows gestartet ist, war das Suchfeld unten Links leer. Weder stand da "Windows durchsuchen" (Was bei Lokaler suche immer war) noch "Frag mich etwas" Habe mir dabei erst nichts gedacht. Bin ich mal dachte ach kommt testet mal. Tja...gebe ich was im Suchfeld passiert...nichts. PC neu gestartet und nun nichts gebracht. Im Ereignis Protokoll dann nachgeschaut und lauter Fehlermeldungen die was mit Cortana zutun haben. Cortana selber war aber laut Windows eingestellt. Aber was bringt mir das wenn die ganze Such eim ***** ist?

    Steam geht nur so halb. Zwar startet es, aber sobald der Shop laden will bleibt es hängen und nichts passiert. Die Maus hat beim neuen Update bei mir IMMER diesen blauen ladekreis der sich dreht und dreht und dreht und...ja usw. Aber der PC selber macht nichts. OneNote öffnet sich gar nicht mehr.

    So viel auf einmal und zum Glück erfolgreich zurück auf 1511 Jetzt weis ich selber wie sich jeder User fühlt der mit der Update/Upgrade Geschichte ärgern musste schon mal Auch wenn ich jetzt alles wieder gut ist, bin ich Aktuell angepisst. Windows 10 nervt mich jetzt nämlich das es ein Update gefunden hat und wann es installieren soll. Toll ich kann es nur um 24 Stunden ca hinauszögern bis hier die Keule kommt. Und das ist das was ich meine. Diese zwang bei Windows 10 ist einfach zum kotzen.

    Ich denke MS wird hier ( Bin ja nicht der einzige der Probleme hat. Bei anderen aber läuft es auch ohne Probleme) schnell Patch nachreichen. Aber wenn da nichts hilft, muss ich schauen wie ich mein Win 10 die Update verhindern kann. Den eine neue Installation kommt für mich nicht in Frage weil ja alles unter 1511 problemlos läuft. Und nur wegen Anni mache ich meine Kiste nicht neu. Und wenn > Dann würde ich viell. wirklich mal in Erwägung ziehen Win 8.1 drauf zu hauen wieder.

    Den das fuckt wirklich ein ab Da kann mich MS auch mal mit DX12,Exklusiv Spiele ect. da mir ein funktionieres OS am ende immer noch wichtiger ist.

    So viel erst mal von mir und mein erst Eindrücken aus den Anni update.

  21. #20
    Mario1690 Mario1690 ist offline
    Avatar von Mario1690

    AW: Happy Birthday! Windows 10 wird 1 Jahr alt - Euer Fazit?

    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    Steam geht nur so halb. Zwar startet es, aber sobald der Shop laden will bleibt es hängen und nichts passiert. Die Maus hat beim neuen Update bei mir IMMER diesen blauen ladekreis der sich dreht und dreht und dreht und...ja usw. Aber der PC selber macht nichts.
    Achwas, das ist immernoch so? Selbst bei der Vollversion? Ich war einige Monate im Insider Programm, seitdem bestand dieses Problem auch bei mir. Mit jedem Update dachte ich, das wird gefixt, was aber nie der Fall war. Schließlich bin ich deswegen zurück zur normalen Version gewechselt. Dass der Fehler selbst jetzt noch existiert ist natürlich echt schwach, der Rest hört sich auch nicht prickelnd an, aber man hat ja keine Wahl und muss updaten. Na Happy Birthday... D:

    Edit: Dazu passend:

    Windows 10 - Microsoft patcht Steam kaputt

    Jetzt geht`s also schon los....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte