Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Orbi23 Orbi23 ist offline

    Dinge verkaufen über Amazon

    Hallo Leute
    Ich wollte fragen ob ihr wisst wie es ist von amazon sachen zu verkaufen
    also würde es sich z.b lohnen eine dvd für 2 euro zu verkaufen? also wegen versand kosten kosten ja schon 3 euro ? muss ich es bezahlen oder der käufer? wie ist es so?

  2. Anzeige

    Dinge verkaufen über Amazon

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    milchbubi milchbubi ist offline
    Avatar von milchbubi

    AW: Dinge verkaufen über amazon

    Der Käufer bezahlt die Versandkosten.

  4. #3
    der keks von nebenan der keks von nebenan ist offline
    Avatar von der keks von nebenan

    AW: Dinge verkaufen über amazon

    Amazon bucht dir bei jedem Verkauf immer provision ab, je nachdem wie hoch der Verkaufspreis ist.

  5. #4
    gamespot-online gamespot-online ist offline

    AW: Dinge verkaufen über amazon

    also wenn du das richtig gewerblich machen möchtest, würde ich mir das gut überlegen... was die an provisionen nehmen ist nicht mehr feierlich... vor allem das lustige ist, dass sie dich schön marktforschung auf deine kosten betreiben lassen, und dir hinterher als dank dafür noch in den hintern treten... hast du nämlich irgendeinen artikel im angebot, der sich super gut verkauft (amazon sieht das ja über die vk-statistiken), kommt einfach amazon an und stellt denselben artikel selbst ein, nur zu nem deutlich niedrigeren preis (da sie ein höheres einkaufskontingent haben), mit der konsequenz, dass du auf deinen waren sitzen bleibst...

  6. #5
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    AW: Dinge verkaufen über amazon

    Zitat gamespot-online Beitrag anzeigen
    also wenn du das richtig gewerblich machen möchtest, würde ich mir das gut überlegen... was die an provisionen nehmen ist nicht mehr feierlich... vor allem das lustige ist, dass sie dich schön marktforschung auf deine kosten betreiben lassen, und dir hinterher als dank dafür noch in den hintern treten... hast du nämlich irgendeinen artikel im angebot, der sich super gut verkauft (amazon sieht das ja über die vk-statistiken), kommt einfach amazon an und stellt denselben artikel selbst ein, nur zu nem deutlich niedrigeren preis (da sie ein höheres einkaufskontingent haben), mit der konsequenz, dass du auf deinen waren sitzen bleibst...
    Gewerbliches Verkaufen würde ich über Amazon sowieso abraten. Man zahlt horrende Einstellungsgebüren und bei den meisten Artikeln on top noch >17% brutto Verkaufsprovision. Da gibt es weitaus attraktivere Plattformen, die genauso bekannt sind, wie z.B. Ebay, jedoch kommt es da auf den Fall drauf an, ob du das ganze gewerblich aufziehst oder privat. Bei Privat sind die Einstellungsgebühren auch hoch.
    Wenn du deine DVDs jetzt so einstellen willst, egal in welche Plattform, wird das mit den 2 Euro schon kaum hinhauen, denn jeder möchte Verkaufsprovision und als Privater musst du bei beiden mit jeweils über 1 Euro Verkaufsprovision rechnen. Wenn ich dann noch Bankgebühren von 35ct pro Buchungsposten mitrechne, rentiert sich das ganze kaum mehr.
    Aber prinzipiell kannst du dir alle Infos bei den jeweiligen Plattformen holen, die stehen überall gut und verständlich geschrieben und schildern wann welche Provision fällig ist und wie das ganze von statten geht.

    So Far...

  7. #6
    gamespot-online gamespot-online ist offline

    AW: Dinge verkaufen über amazon

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Gewerbliches Verkaufen würde ich über Amazon sowieso abraten. Man zahlt horrende Einstellungsgebüren und bei den meisten Artikeln on top noch >17% brutto Verkaufsprovision. Da gibt es weitaus attraktivere Plattformen, die genauso bekannt sind, wie z.B. Ebay, jedoch kommt es da auf den Fall drauf an, ob du das ganze gewerblich aufziehst oder privat. Bei Privat sind die Einstellungsgebühren auch hoch.
    Wenn du deine DVDs jetzt so einstellen willst, egal in welche Plattform, wird das mit den 2 Euro schon kaum hinhauen, denn jeder möchte Verkaufsprovision und als Privater musst du bei beiden mit jeweils über 1 Euro Verkaufsprovision rechnen. Wenn ich dann noch Bankgebühren von 35ct pro Buchungsposten mitrechne, rentiert sich das ganze kaum mehr.
    Aber prinzipiell kannst du dir alle Infos bei den jeweiligen Plattformen holen, die stehen überall gut und verständlich geschrieben und schildern wann welche Provision fällig ist und wie das ganze von statten geht.

    So Far...
    ähm, amazon hat keine einstellungsgebühren, da bezahlst du lediglich verkaufsprovision... zumindest ist das bei videospielen der fall, in dieselbe kategorie dürften allerdings auch dvd's fallen... 15% provision wird dann fällig... ebay halte ich als verkäufer auch für deutlich besser, zumindest solange man mit den preisen unter 50€ bleibt, oder deutlich drüber liegt, denn dann werden die provisionen auch sehr dreist... nachteil bei ebay ist, dass du keine "ab 18 titel einstellen kannst", da bleibt dir höchstens der weg über ebay.it, ist allerdings auch nicht so das wahre trotz zusätzlich niedrigerer gebühren als bei ebay.de...

    paypal-gebühren sind auch ziemlich dreist...

  8. #7
    Aurel-

    AW: Dinge verkaufen über amazon

    Die Amazon Verkaufsprovision ist ziemlich hoch. Privat verkaufe ich dennoch dort öfters ( vorallem Fachbücher usw. ) - aber eben weil ich es Privat verkaufe und die Sachen nicht mehr brauche. Ist immer gut wenn man schnell Geld braucht. Meistens überleben die Sachen keine 48 Stunden ^^ !

  9. #8
    gamespot-online gamespot-online ist offline

    AW: Dinge verkaufen über amazon

    Zitat Aurel- Beitrag anzeigen
    Die Amazon Verkaufsprovision ist ziemlich hoch. Privat verkaufe ich dennoch dort öfters ( vorallem Fachbücher usw. ) - aber eben weil ich es Privat verkaufe und die Sachen nicht mehr brauche. Ist immer gut wenn man schnell Geld braucht. Meistens überleben die Sachen keine 48 Stunden ^^ !
    privat ist das auch kein ding, da du ja keinen gewinn erwirtschaften willst/musst sondern nur etwas geld für etwas das du nicht mehr brauchst einnehmen möchtest... wenn du aber als gewerbetreibender die provision in deine preise mit einkalkulieren musst, wird es schwierig mit amazon preislich mithalten zu können... denn die bieten in der regel die gleichen sachen günstiger an...

  10. #9
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    AW: Dinge verkaufen über amazon

    Zitat gamespot-online Beitrag anzeigen
    ähm, amazon hat keine einstellungsgebühren, da bezahlst du lediglich verkaufsprovision... zumindest ist das bei videospielen der fall, in dieselbe kategorie dürften allerdings auch dvd's fallen... 15% provision wird dann fällig... ebay halte ich als verkäufer auch für deutlich besser, zumindest solange man mit den preisen unter 50€ bleibt, oder deutlich drüber liegt, denn dann werden die provisionen auch sehr dreist... nachteil bei ebay ist, dass du keine "ab 18 titel einstellen kannst", da bleibt dir höchstens der weg über ebay.it, ist allerdings auch nicht so das wahre trotz zusätzlich niedrigerer gebühren als bei ebay.de...

    paypal-gebühren sind auch ziemlich dreist...
    Stimmt, du zahlst keine Einstellungsgebühren. Du zahlst eine Variable Abschlussgebühr in Höhe von 1,16 Euro. Im Endeffekt das gleiche, nur dass hierbei bei mehreren Artikeln das mehrmals fällig ist. Und oben drauf kommen dann nochmal 15% Verkaufsprovision für Amazon. Ist das nicht herrlich?
    Zum Thema Ebay und PayPal: Als Privater Verkäufer musst du nichts mit PayPal anbieten. Ansonsten sind die Gebühren 35ct + 1,9% vom Umsatz für PayPal. Was die Ebay-Gebühren für Private sind weiß ich jetzt nicht ausm Kopf.

    So Far..

  11. #10
    gamespot-online gamespot-online ist offline

    AW: Dinge verkaufen über amazon

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Stimmt, du zahlst keine Einstellungsgebühren. Du zahlst eine Variable Abschlussgebühr in Höhe von 1,16 Euro. Im Endeffekt das gleiche, nur dass hierbei bei mehreren Artikeln das mehrmals fällig ist. Und oben drauf kommen dann nochmal 15% Verkaufsprovision für Amazon. Ist das nicht herrlich?
    Zum Thema Ebay und PayPal: Als Privater Verkäufer musst du nichts mit PayPal anbieten. Ansonsten sind die Gebühren 35ct + 1,9% vom Umsatz für PayPal. Was die Ebay-Gebühren für Private sind weiß ich jetzt nicht ausm Kopf.

    So Far..
    ok, wenn man das so betrachtet, kann man die 1,16€ als angebotsgebühr sehen, da hast du recht... verkaufe nicht über amazon, da ich so nen wucher nicht unterstütze, daher war mir das nicht mehr so geläufig

    zu ebay: als gewerblicher anbieter wirst du sobald du festpreis-angebote einstellst, dazu gezwungen paypal anzubieten, an und für sich ja auch nicht schlimm, wenn die paypalgebühren nicht so hoch wären... wenn du ein spiel für 5€ verkaufst, dann sind das mal eben 9% des verkaufspreises (zzgl. Versandkosten), dann kommen nochmal 9% ebaygebühren oben drauf und schon haste fast 20% abgaben...

    das gute bei ebay ist, dass bei dem kleinsten shop nur 5 cent angebotsgebühr anfallen (allerdings 19,90€ shopmiete pro monat, müsste man also auch noch mal auf die absatzmenge umlegen), und dass je nach powerseller-status rabatte auf die vk-provision gewährt werden... bei 1€-auktionen fällt glaube ich keine angebotsgebühr an...

    alles in allem verdient auf jeden fall auch ebay sehr gut... ist aber unter dem strich deutlich günstiger als amazon...

    wie sieht es mit roteerdbeere.de und hitmeister.de aus? hat jemand erfahrungen damit? vk-provision liegen glaube ich bei beiden nur bei ca. 6% und ohne einstellgebühren... aber ich glaube der traffic dort dürfte sehr gering sein...

  12. #11
    Insomnium Insomnium ist offline
    Avatar von Insomnium

    AW: Dinge verkaufen über Amazon

    der letzte eintrag ist ja schon ein bisschen älter...
    kennt sich jemand mit dem verkauf via amazon aus?
    ich möchte ab und zu einzelne spiele/filme, etc darüber verkaufen,
    nur war ein kleines merkblatt von amazon gerade nicht hilfreich.
    Ich habe gehört, es gäbe nutzungsgebühren für großhändler,
    was aber gilt für privatverkäufer?

  13. #12
    Cloud Cloud ist offline
    Avatar von Cloud

    AW: Dinge verkaufen über Amazon

    ich glaub Amazon hat eine Grundgebühr für das Verkaufskonto

    Aktion 3 Monate keine Grundgebühr
    zudem muss man bei einen Verkaufskonto auch diese angaben machen

    1. Kreditkarte
    2. Telefonnummer
    3. Unternehmensdaten
    4. Kontaktdaten des Unternehmensvertreters
    5. Informationen des wirtschaftlichen Eigentümers
    6. Bankkonto

  14. #13
    Insomnium Insomnium ist offline
    Avatar von Insomnium

    AW: Dinge verkaufen über Amazon

    ja vom angebot weiß ich,
    aber wieviel man normalerweise zahlt hab ich noch nicht gefunden

    edit: ok streicht das, eben gefunden: 39€ + verkaufsgebühren...zu teuer!

  15. #14
    Calc Calc ist offline
    Avatar von Calc

    AW: Dinge verkaufen über Amazon

    Als Privatverkäufer ist das Verkäuferkonto kostenlos.

  16. #15
    Mario1690 Mario1690 ist offline
    Avatar von Mario1690

    AW: Dinge verkaufen über Amazon

    So ist es. Als Privatverkäufer müssen keine Grundgebühren bezahlt werden. Amazon zieht seine Gebühren immer direkt von der Verkaufserlöse ab, selber überweisen oder am Ende des Monats eingezogen wie ebay wird also nichts. Die Gebühren sind von Kategorie zu Kategorie unterschiedlich, vor dem Einstellen jedes Artikel wird dir allerdings angezeigt, wieviel du bei einem Verkauf ausgezahlt bekommst. Angeben musst du Name, Adresse, Telefonnummer (damit wird eine kurze Verifizierung durchgeführt) und natürlich deine Bankdaten für die Auszahlung. Also eigentlich ganz einfach, meiner Erfahrung nach verkauft man auf Amazon mit einem vernünftigen Preis tatsächlich ziemlich gut.

    Nur eins, Amazon verwendet einen Treuhand Service und behält den ersten, bzw. die ersten Verkaufserlös(e) 14 Tage lang ein. Danach kann man sich sein Geld aber jederzeit auszahlen lassen.

  17. #16
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Dinge verkaufen über Amazon

    allerdings ist die Verkaufsprovision so hoch, daß ich meistens doch eher bei eBay, oder noch lieber in Onlineforen verkaufe.

Ähnliche Themen


  1. 10 Dinge, die ein Student nicht über Technik sagt: Hat gerade einer auf Facebook gepostet - 10 Dinge, die ein Student nicht über Technik sagt. Für alle Studenten unter euch sicher auch lustig, für...

  2. Frage zu Amazon - Spiele verkaufen: Jah, ich weis, das ist nun schon der 2. Thread, diesmal gehts aber ums Verkaufen bei Amazon. Undzwar kann man bei Amazon.com Spiele DIREKT an...

  3. 10 dinge über euch^^: huhu^^ ich hoff mal dieses thema gibt es nicht schon in irgendeiner art. also aus dem titel kann man ja noch nicht soooo viel entnehmen. postet...

  4. 100 dinge,die man über Schnitzel wissen muss!!: 1.Man kann es essen

  5. 100 Dinge die man über BROT wissen muss!!^^: Ich fang mal an: 1.Man kann es essen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

gewerblich verkaufen bei amazon erfahrungen

was verkauft sich gut bei amazon

content

wie verkaufe ich bei amazon gewerblich

bei amazon verkaufen gewerblich