Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 50
  1. #21
    MasterSansai MasterSansai ist offline

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Zitat OranjeX Beitrag anzeigen
    r ging davon aus, dass es im Spiel eine einmalige Gebühr sei. Ihm geht es genauso schlecht wie mir, da er zu keinem Zeitpunkt glaubte, dass er für jede Transaktion bezahlen muss
    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Wenn ich mit einem Spiel unbeabsichtigt oder nicht Kosten von über 7000 USD produzieren kann, dann ist das in meinen Augen Abzocke. Das hier jetzt auch noch der Spieler als der Dumme hingestellt wird, ist doch echt unglaublich.
    eigentlich sollte einem der gesunde Menschenverstand schon sagen, dass wenn bei einem Pack ein Preis hinter steht, dass es dann pro Pack ist xD

    na gut, man hat dabei keine Übersicht, aber trotzdem ist das rechtlich gesehen kein Betrug, denn man zahlt den angegeben Preis und bekommt das was einen auch versprochen wird.
    Ich weiß nicht wieviel so ein Pack kostet, ich rate einfach mal so 5$, das wären dann 1525 Packungen. Bei einer solchen Menge sollte einem doch eigentlich klar werden, dass es nicht gerade bei 5$ bleibt. Also ist es in meinen Augen kein normaler "verlust der Kostenkontrolle" sondern Schlicht und ergreifend Dummheit xD

  2. Anzeige
    Anzeige ist offline

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22
    JokerofDarkness JokerofDarkness ist offline

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Zitat frable Beitrag anzeigen
    Allein zum Schutz des Kunden sollte man da Grenzen setzen. Es gibt immer Menschen die sich damit nicht auskennen und denen solche, nennen wir es mal, Missgeschicke passieren. Andersherum obliegt es auch dem Kunden sich da richtig zu informieren. Mir tut es leid für die Familie.
    So sehe ich das auch und ich bin mal ganz ehrlich, ich habe nicht gewusst, dass es überhaupt möglich ist soviel Geld in einem Spiel loszuwerden. Umso länger ich darüber nachdenke, umso mehr regt es mich eigentlich auf.

  4. #23
    OranjeX OranjeX ist offline

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Zitat MasterSansai Beitrag anzeigen
    Also ist es in meinen Augen kein normaler "verlust der Kostenkontrolle" sondern Schlicht und ergreifend Dummheit xD
    Bei den Packs erhält man ja Spieler, etc. Gehe mal davon aus, dass er einfach ein Traumteam wollte und da sehe ich das Problem, das sind ja keine DLC's in dem Sinne, sondern einfach eine Lotterie, vergleichbar mit einen einarmigen Banditen und die kann wie man weiß süchtig machen und genau das ist hier passiert. Der Junge hat nicht die Spieler bekommen die er wollte und deshalb hat er immer und immer wieder zugeschlagen. Er wusste ganz genau was er da macht, die Schuld liegt jedoch ganz klar beim Vater.

  5. #24
    MasterSansai MasterSansai ist offline

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Zitat OranjeX Beitrag anzeigen
    Bei den Packs erhält man ja Spieler, etc. Gehe mal davon aus, dass er einfach ein Traumteam wollte und da sehe ich das Problem, das sind ja keine DLC's in dem Sinne, sondern einfach eine Lotterie, vergleichbar mit einen einarmigen Banditen und die kann wie man weiß süchtig machen und genau das ist hier passiert. Der Junge hat nicht die Spieler bekommen die er wollte und deshalb hat er immer und immer wieder zugeschlagen. Er wusste ganz genau was er da macht, die Schuld liegt jedoch ganz klar beim Vater.
    Sucht ist eine Sache, und kann zu sowas führen, aber der Sohn hat ja eindeutig gesagt, er wusste nicht, dass rd pro Pack was kostet sondern er dachte, es wäre ein einmaliger Beitrag, was in meinen Augen wie gesagt ganz schön dämlich ist.
    Wäre es ein fall gewesen von "Ich habe die Kosten hart aus den Augen verloren" dann geb ich dir ja zu 100% recht, aber das ist hier halt nicht der fall.

  6. #25
    Dante-Dragon Dante-Dragon ist offline

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    So sehe ich das auch und ich bin mal ganz ehrlich, ich habe nicht gewusst, dass es überhaupt möglich ist soviel Geld in einem Spiel loszuwerden. Umso länger ich darüber nachdenke, umso mehr regt es mich eigentlich auf.
    Ach da gibt es deutlich krassere Geschichten wo Leute mehr als 10.000 in irgendwelche Facebook Spiele verpulvert haben.

    Ich kann mich der Mehrheit hier nur anschliessen ich sehe es nicht als Abzocke.

    1. Selber Schuld wenn man seine Kreditkarte irgendwo liegen lässt. Bzw würde ich mein Kind die Hölle heiss machen wenn dieser meine Kreditkarten Infos verwendet.
    2. Die kosten sind mehr als nur Transparent. Jedes Mal ploppt ein Fenster auf wo mir genau die Kosten aufgestellt werden das ich extra bestätigen muss. Wenn man so etwas absichtlich wegdrückt ist in meinen Augen einfach nur Dumm.
    3. Es steht sogar extra beim Ultimate Team Modus dabei das dieser Zusätzliche Kosten verursachen kann.


    Man kann jetzt darüber streiten. Eine eventuelle Grenze wo man nochmal bestätigen muss das man jetzt eine Gewisse kostengrenze erreicht hat wäre nicht schlecht und würde ich auch begrüssen. Aber hier sieht man auch mal wieder das sich die Eltern wie gefühlt 90% aller Eltern einen Scheiss um das Hobby ihres Kindes interessieren. Wenn ich mein Kind schon zocken lasse dann würde ich zumindest mal nachschauen was dieser Zockt und diverse Einstellungen vornehmen wie Kindersicherung für 18er Spiele...Mikropayments von der Kreditkarte verbieten....etc.

  7. #26
    Banx Banx ist gerade online

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Zitat frable Beitrag anzeigen
    Allein zum Schutz des Kunden sollte man da Grenzen setzen. Es gibt immer Menschen die sich damit nicht auskennen und denen solche, nennen wir es mal, Missgeschicke passieren. Andersherum obliegt es auch dem Kunden sich da richtig zu informieren. Mir tut es leid für die Familie.
    Da wäre es mir wichtiger man sorgt dafür dass die Großkonzerne ihre Arbeiter nicht ausbeuten, die tatsächlich kaum andere Möglichkeiten haben weil es dort einer der besten Jobs ist, anstatt iwelche pubertierenden Idioten davor zu bewahren in ihrem Leben zu lesen.
    Sorry aber einfachste Sätze seiner eigenen Sprache nicht versteht braucht sich nicht zu wundern wenn was schlimmes passiert.
    Der Vater/Rest der Familie tut mir leid, der Junge soll halt mal lesen oder wenn iwo steht für xy musst du Summe Z Zahlen in Dollar, dann evntl. bei einem extra fenster realisieren oh das ist ja nicht umsonst!!!
    Tut mir leid aber das hat nichts mit nicht auskennen zu tun.

    Wie ist das eigntl genau muss man die KK info immerwieder neu eingeben? Ich verwend immer prepaid wo sowas nicht passieren kann.
    Aber vlt. war der junge dauernd high oderso.

    Sollte man ein max-Limit setzen? Ist sicher sinnvoll für Kinder aber da frage ich mich ob man einem Kind oder Teenager der offensichtlich nicht reif genug für Verantwortung ist, überhaupt die möglichkeit geben muss mit der Limitlosen Kreditkarte zu zahlen?
    Ansonsten gibt es (leider) genug konsumenten die sich solche summen für Fifa (ultimate team) gönnen, die wissen wieviel sie zahlen und das auch wollen, also denen die Freiheit des Konsums nehmen damit Idioten geschützt werden?

    Mich stören solche die mit echten geld spielen auch, weil sie einen unfairen Vorteil haben und nicht weil derjenige Summe Xy aus eigenem Willen zahlte/eigene Dummheit.

    Das einzig richtig verwerfliche für mich ist der Glückspielfaktor, den diese Booster haben, aber das ist wieder was anderes und hier im Forum scheint auch keiner was an Glücksspiel auszusetzen und da kann man noch mehr geld verlieren.

  8. #27
    Kibaku Kibaku ist gerade online

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Vielleicht hat der 17-Jährige auch einfach gedacht dass mit der Bezahlung "In-Game-Money" gemeint war? Ich meine jemand der sich in sowas nicht auskennt erwartet von einem Online-Spiel keine realen Kosten sondern denkt automatisch dass damit das Geld gemeint ist das irgendwo im Spiel zu finden ist. Ist natürlich auch wieder die Frage ob er andere onlinefähige Spiele besitzt, denn dann dürfte sowas eigentlich nicht passieren, außer man ist wirklich dumm.

    Meiner Meinung nach hat da ganz klar der Vater die Schuld, aber auch der 17-Jährige ist nicht ganz sauber. EA kann man meiner Meinung nach nur vorwerfen dass diese Möglichkeit jeder zur Verfügung steht. Der 17-Jährige wäre in diesem Beispiel dann ein 6-Jähriges Kind dass noch nicht lesen gelernt hat und einfach drauf los drückt (überspitztes Beispiel). Bei sowas sollte man dann irgendeine Sicherheit einbauen, z. B. ein Passwort oder Code, nicht ein simples X damit der Kauf bestätigt wird. Das ist zu unsicher.

  9. #28
    OranjeX OranjeX ist offline

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Zitat MasterSansai Beitrag anzeigen
    Sucht ist eine Sache, und kann zu sowas führen, aber der Sohn hat ja eindeutig gesagt, er wusste nicht, dass pro Pack was kostet sondern ein einmaliger Beitrag ist, was in meinen Augen wie gesagt ganz schön dämlich ist.
    Wäre es ein fall gewesen von "Ich habe die Kosten hart aus den Augen verloren" dann geb ich dir ja zu 100% recht, aber das ist hier halt nicht der fall.
    Ich bin da halt etwas misstrauisch Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass er das nicht wusste. Weiter auch nicht, dass das sein erstes FIFA ist und das er sich noch nie in seinem Leben schon einmal solche Packs gekauft hat. Er wird das gesagt haben um nur eine minimale Chance zu haben, das verzockte Geld wiederzubekommen.

  10. #29
    Tefox Tefox ist offline

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Zitat OranjeX Beitrag anzeigen
    Ich bin da halt etwas misstrauisch Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass er das nicht wusste. Weiter auch nicht, dass das sein erstes FIFA ist und das er sich noch nie in seinem Leben schon einmal solche Packs gekauft hat. Er wird das gesagt haben um nur eine minimale Chance zu haben, das verzockte Geld wiederzubekommen.
    This!
    Ich kann mir nicht vorstellen das er bei einem Aufpopendem Bezahlfenster denkt: Joa, die hab ich ja einmalig bezahlt, das kommt sicher nur, um die zum bezahlen zu bringen die noch nichts gekauft haben.
    Und wenn er so gedacht haben sollte, dann tut es mir leid, aber dann hat der Vater definitv einen Idioten unter seinem Dach. An sich sogar zwei, weil der Vater dem Sohn ja scheinbar die Kreditkarte zur Verfügung gestellt hat .

  11. #30
    Banx Banx ist gerade online

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Zitat Kibaku Beitrag anzeigen
    Vielleicht hat der 17-Jährige auch einfach gedacht dass mit der Bezahlung "In-Game-Money" gemeint war? Ich meine jemand der sich in sowas nicht auskennt erwartet von einem Online-Spiel keine realen Kosten sondern denkt automatisch dass damit das Geld gemeint ist das irgendwo im Spiel zu finden ist. Ist natürlich auch wieder die Frage ob er andere onlinefähige Spiele besitzt, denn dann dürfte sowas eigentlich nicht passieren, außer man ist wirklich dumm.

    Meiner Meinung nach hat da ganz klar der Vater die Schuld, aber auch der 17-Jährige ist nicht ganz sauber. EA kann man meiner Meinung nach nur vorwerfen dass diese Möglichkeit jeder zur Verfügung steht. Der 17-Jährige wäre in diesem Beispiel dann ein 6-Jähriges Kind dass noch nicht lesen gelernt hat und einfach drauf los drückt (überspitztes Beispiel). Bei sowas sollte man dann irgendeine Sicherheit einbauen, z. B. ein Passwort oder Code, nicht ein simples X damit der Kauf bestätigt wird. Das ist zu unsicher.
    Ingame money gibts unteranderem als EApoints oder footballclub, selbst da wirst du beim kauf nochmal verwarnt und musst für jeden Kauf nochmal zahlen und nicht einmalig, selbst dann hätte ers falsch verstanden
    Ja in deinem extremen BSP kann sowas passieren nur 2 Dinge: Was machen die Eltern aufsichtsperson?
    wieso hat ein 6 jähriger eine Kreditkarte?
    Zurück zum 17-jährigen.
    Die Eltern haben ihren Sohn entweder maßlos überschätzt und ihm zugetraut zu lesen und zu verstehen oder es war ihnen Egal, jetzt nicht mehr.

    Aus Fehlern lernt man.

    Zitat OranjeX Beitrag anzeigen
    Ich bin da halt etwas misstrauisch Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass er das nicht wusste. Weiter auch nicht, dass das sein erstes FIFA ist und das er sich noch nie in seinem Leben schon einmal solche Packs gekauft hat. Er wird das gesagt haben um nur eine minimale Chance zu haben, das verzockte Geld wiederzubekommen.
    Könnte mir auch vorstellen dass er dass nur als Ausrede vor seinem Vater erzählte, kann mir einfach nicht vorstellen wie man zu sowas kommt wenn der Konsument nicht "versagt" hat.

    Ausnahmsweise: EA ist hier nicht def Buuh-Mann, in dem Fall machen sie alles richtig, herzlos aber so sind Firmen/Konzerne halt.

  12. #31
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Der Kunde ist SIEBZEHN Jahre alt. Sprich wenn er nicht weiß das wenn man auf bezahlen klickt, Geld bezahlt da kann doch EA nichts für. Gut mir ist bewusst das in den USA Kreditkarten weitaus häufiger benutzt werden als hier in Deutschland, aber dennoch. Wenn man mit SIEBZEHN Jahren so fahrlässig und bescheuert handelt, der muss ne Strafe bekommen. Aber wahrscheinlich wusste der ganz genau was er gemacht hat, und es ist jetzt eben nur die Ausrede. Ist ja auch nicht der erste Fall wo Mikrotransaktionen verteufelt werden, weil die Kinder/Kunden das nicht lesen können.

  13. #32
    OranjeX OranjeX ist offline

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Zitat Banx Beitrag anzeigen
    Könnte mir auch vorstellen dass er dass nur als Ausrede vor seinem Vater erzählte, kann mir einfach nicht vorstellen wie man zu sowas kommt wenn der Konsument nicht "versagt" hat.
    Kann ja auch vom Vater kommen, dass der Sohn das so sagen soll Denn er will sicherlich irgendwie einen Teil der Kohle wieder haben.

  14. #33
    Tefox Tefox ist offline

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Zitat OranjeX Beitrag anzeigen
    Kann ja auch vom Vater kommen, dass der Sohn das so sagen soll Denn er will sicherlich irgendwie einen Teil der Kohle wieder haben.
    Selbst wenn. Dann sollte sich der Vater mal informieren und dadurch sehen, dass diese "Ausrede" - egal von welcher Seite her - nicht gelten wird und die Kohle weg ist.
    Der Vater gehört genau wie der Sohn dafür bestraft. Der Dad darf ja schon mal zahlen .

  15. #34
    Banx Banx ist gerade online

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Zitat OranjeX Beitrag anzeigen
    Kann ja auch vom Vater kommen, dass der Sohn das so sagen soll Denn er will sicherlich irgendwie einen Teil der Kohle wieder haben.
    Kann natürlich auch sein.
    Kann man nicht die FUT karten auf amazon oderso verkaufen? Das wäre auch ne Möglichkeit ^^

  16. #35
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Also ich muss dem leider zustimmen das ich hier auch keine Abzocke sehe. Schließlich gibt es Hinweise auf die Kosten und es ist transparent. Von so einem Modell lebt schließlich auch z.B. Hearthstone. Und mal ehrlich....der Bengel ist 17. Da war ich mir schon bewusst das ich nicht stupide auf Bestätigen drücke.
    Entweder ist es eine Ausrede oder er ist einfach nur dämlich. Mal oder 2-3 mal kann das ja passieren aber, bei den Kosten, nicht mehre Dutzend male.

  17. #36
    AndiBcool AndiBcool ist offline

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Von so einem Modell lebt schließlich auch z.B. Hearthstone. Und mal ehrlich....der Bengel ist 17. Da war ich mir schon bewusst das ich nicht stupide auf Bestätigen drücke.
    Stimmt und ist auch leider pay2win, da man manche Karten tatsächlich nur mit gekauften Boosterpacks bekommt.
    Insgesamt bin ich kein Freund von Micro Transactions und DLC.

    Andererseits gibt es auch Leute die 30000$ für virtuelle Raumschiffe bezahlen, in einem Spiel welches noch nicht erschienen ist. Teils gibt es noch nicht einmal die gekauften Raumschiffe.

  18. #37
    Uhu Uhu ist offline

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Stimmt und ist auch leider pay2win, da man manche Karten tatsächlich nur mit gekauften Boosterpacks bekommt.
    Insgesamt bin ich kein Freund von Micro Transactions und DLC.
    Also so viel ich weiß kannst du dir bei Hearthstone alles mit Gold freispielen, selbst die DLC's. Das dauert nur erheblich länger. Wenn man Hearthstone so spielt, dann ist das kein Spiel zum "Dauersuchten" sondern man muss damit Leben das die eigentlichen Fortschritte nur über die Tagesquests zu erzielen sind. Später geht es dann erheblich schneller, weil es einfacher ist Spiele zu gewinnen über die man auch wieder Gold bekommt. Wenn man gut spielt, kann man auch sehr schnell Gold/Karten in der Arena freispielen.

    Wovon Hearthstone halt lebt, ist dass die Bedürfniss der schnelleren Fortschritte nur über Echtgeld zu erzielen sind, und dann greifen viele halt tief in die Tasche. Ich glaube ich habe da auch schon 100€ versenkt. Wobei man sagen muss, dass es immer noch günstiger ist als Trading Card Games in der "echten Welt". Da kann man sich nämlich gar nix erspielen sondern nur kaufen und dann zu Preisen die teilweise 2-3x so hoch sind. Ich habe mein Blizzard Account zwischenzeitlich gelöscht, da ich für sowas leider viel zu anfällig bin ...


    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    So sehe ich das auch und ich bin mal ganz ehrlich, ich habe nicht gewusst, dass es überhaupt möglich ist soviel Geld in einem Spiel loszuwerden. Umso länger ich darüber nachdenke, umso mehr regt es mich eigentlich auf.

    Also ich muss auch sagen, dass ich hier keine Abzocke sehe. Allerdings sollten schon mehr Mechanismen eingebaut werden die greifen wenn ein Spieler sehr sehr viel Geld innerhalb eines kurzen Zeitraumes ausgibt. Was ich auch schon gesehen habe ist, dass manche Spiele eine "Paygrenze" haben die automatisch z. B. bei 100€ greift (welche sich aber individuell auch nochmal verschieben lässt). Wenn diese Grenze erreicht ist, muss der Spieler weitere Transaktionen extra nochmals über E-Mail Verifikation bestätigen.

    Abzocke sehe ich deswegen nicht, weil wirklich in den Spielen überall klar ersichtlich ist, wann und wo es sich um Mikrotransaktionen handelt. Die Käufe muss man immer wieder bestätigen und man bekommt sogar E-Mails mit der Transaktionsbestätigung. Bei 7000$ müsste das Postfach des Jungen/Vaters ja mit hunderten E-Mails überhäuft sein. Also ... das ist ganz sicher nichts "klein gedrucktes" das man einfach so übersieht und man dann ausgenommen wird. Dann wäre ja das One-Click Verfahren bei Amazon dagegen richtig kriminell, weil da kannst du wirklich mit einem click sofort kaufen ohne weitere Verifikation / Bestätigungen.

  19. #38
    Tefox Tefox ist offline

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Andererseits gibt es auch Leute die 30000$ für virtuelle Raumschiffe bezahlen, in einem Spiel welches noch nicht erschienen ist. Teils gibt es noch nicht einmal die gekauften Raumschiffe.
    Selbe wie bei CSGO, ich hab in meinem gesamten "Steamleben" mal von nem Kumpel ne Kiste bekommen und n Schlüssel und das zwei mal zu unterschiedlichen Zeiten, ich war mega lucky und hab zwei Messer gezogen, das eine konnte ich für 180€ (!!) und das andere für 80€ über Steam verticken.
    Werde nie verstehen, wieso man sich für Waffenskins um zwei (50+) bis dreistellige Beträge raushauen.

    Ich gebe zu, ich hab für League of Legends auch schon einiges an Geld liegen lassen, aber niemals für eine einzelne Sache 80 oder 180€ o_o.
    Riot ist echt die einzige Firma, der ich gerne Geld durch Skinkauf gebe, ich hab dadurch keine Vorteile, der Champ sieht lediglich anders aus, mehr macht das ja garnicht.
    Nicht wie Battlefield Play4Free bei dem man Waffen nur temporär kaufen kann und die besten auch nur für echt Geld ...

  20. #39
    AndiBcool AndiBcool ist offline

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Zitat Uhu Beitrag anzeigen
    Also so viel ich weiß kannst du dir bei Hearthstone alles mit Gold freispielen, selbst die DLC's. Das dauert nur erheblich länger. Wenn man Hearthstone so spielt, dann ist das kein Spiel zum "Dauersuchten" sondern man muss damit Leben das die eigentlichen Fortschritte nur über die Tagesquests zu erzielen sind. Später geht es dann erheblich schneller, weil es einfacher ist Spiele zu gewinnen über die man auch wieder Gold bekommt. Wenn man gut spielt, kann man auch sehr schnell Gold/Karten in der Arena freispielen.

    Wovon Hearthstone halt lebt, ist dass die Bedürfniss der schnelleren Fortschritte nur über Echtgeld zu erzielen sind, und dann greifen viele halt tief in die Tasche. Ich glaube ich habe da auch schon 100€ versenkt.
    Ich glaube Du hast Heartstone schon längere Zeit nicht mehr gespielt. Persönlich habe ich auch schon vor erscheinen der ersten ersten Erweiterung damit aufgehört.
    Mein Bruder hingegen hat das tatsächlich mehere Stunden am Tag gespielt, Gold gemacht als auch über Arena gespielt.
    Dennoch hat er so einige bestimmte Karten noch immer nicht bekommen. Es ist also schon möglich sich Karten zu erspielen, aber eben nicht alle.
    Das Problem sind dann später die Duelle wenn Jemand dann die Kauf only Karten verwenden kann und der Andere nicht wirds dann halt pay 2 win.

    Mir persönlich war es einfach zu zeitaufwendig wenn man für die täglichen Quests gewinnen musste, aber durch schlechte Kartengebung oder weil der Gegner ein viel bessers Deck hatte, dann doch verloren hat.
    Insgesamt sind Spiele, wo ich für Geld spielentscheidene Erweiterungen/Inhalte kaufen kann, immer problematisch. Meist lohnt sich das weiterspielen dann auch nicht mehr.
    Wer sich auf so einen Blödsinn einlässt, muß sich später auch nicht über hohe Rechnungen wundern.

  21. #40
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline

    AW: Kreditkartenabrechnung in Höhe von $7.625,88 durch MT

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Wie kann es sein, dass solch eine Abzocke überhaupt möglich ist?
    Ich nehm ab jetzt auch alles was ich schonmal gekauft habe gratis mit, ich gehe von einer einmal gebuehr aus
    Klar sind die moeglichkeiten die microtransaktionen bzgl. Gewinn den publishern bieten recht pervers und moralisch fragwuerdig, aber solang nicht gesetzlich festgelegt wird, dass nach zb. 100euro der rest gratis ist, reichen eben Informationen vorm bezahlvorgang.
    Der kerl hat sich ne super aausrede erdacht, oder ist wirklich sehr dumm.