Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Capt. Clark Capt. Clark ist offline
    Avatar von Capt. Clark

    Battlefield 4 feiert 2. Geburtstag - Ein Rückblick

    Happy Birthday Battlefield 4!


    http://fs5.directupload.net/images/151031/zpqudf3n.jpg


    Heute - am 31. Oktober - feiert Battlefield 4 seinen 2. Geburtstag. Vor 2 Jahren, also im Jahre 2013, erschien der Multiplayer-Shooter. Doch werfen wir einen Blick zurück, auf den Anfang und was sich seitdem getan hat..

    ..denn die Veröffentlichgung von Battlefield 4 war alles andere als schön. Nach der tollen Beta, die viele Fans begeisterte - eine schöne Map mit vielen Details, geniale Grafik, einstürzende Hochhäuser, viele Battlefield-Momente - folgte ein katastrophaler Launch. Spielabbrüche, schwerwiegende Bugs, Balance-Probleme und das ewige Thema "Netcode". Selbst der größte Optimist hat vermutlich den Glauben an das Gute verloren. Doch dies soll ein fröhlicher Thread werden, es hat sich vieles getan, es wurde viel auf die Community und auf Fans gehört, Battlefield 4 wurde zu einem richtigen Community-Shooter. Doch wie konnte man all diese Probleme lösen? Hier nun der Rückblick, Schritt für Schritt.

    Entwicklungsübergabe an DICE L.A.

    Da EA noch viel mit dem Battlefield-Entwickler (Digital Illusion CE, Stockholm, kurz DICE SE) vor hat, nämlich die Entwicklung von Star Wars Battlefront und Mirrors Edge Catalyst, wurde in Los Angeles Kalifornien ein neues kleines DICE-Team gegründet. Hier finden sich viele der ehemligen Battlefield-Entwickler, darunter auch echte Veteranen die schon an Battlefield 2 mitgewirkt haben, wieder. DICE LA übernahm also nun das Ruder, das Entwickler-Team hat sowohl an DLCs mitentwickelt, als auch die Hauptprobleme in Battlefield 4 behoben. Doch das ging nicht ohne die Community.

    Community Test Environment

    So lautet das Rezept zur Behandlung von BF4 von DICE LA. Das Community Test Environment, kurz CTE, ist eine Plattform die vorerst nur am PC für Premium-Spieler erschien, in der das Hauptspiel BF4 komplett enthalten ist. Es ist eine Art Beta-Patch-Programm und entpuppte sich so auch als Beta-DLC-Testprogramm. Die Entwickler haben massenhaft vorläufige Änderungen an BF4, der Engine, dem Netcode etc. hier veröffentlicht. Die Community hat dabei geholfen, diese Änderungen auf Herz und Nieren im Spielbetrieb zu testen und Daten für die Entwickler zu sammeln. Lief die Servertickrate zum Launch von BF4, also die Senderate der Informationen, mit nur 10 Hz (Also 10 Aktualisierungen pro Sekunde) so ist die Servertickrate mittlerweile auf bis zu 144 Hz angestiegen. Doch dazu später mehr. Das CTE war ein voller Erfolg, die Fans haben das Vertrauen zurückgewonnen und die Tests geholfen, aus BF4 wieder ein funktionierendes, spaßiges Spiel zu machen.

    Verlängerter Support

    Entgegen der Erwartung der meisten Fans und Spieler wurde der Support von BF4 nach einem Jahr und auch nach erscheinen von Battlefield Hardline nicht eingestellt, im Gegenteil: Noch immer gibt es unveröffentlichte Inhalte, die zu diesem Zeitpunkt im CTE getestet werden und diese Inhalte erscheinen noch dieses Jahr kostenlos für alle Spieler, ohne Premium oder anderem Pipapo. Nachdem der "Premium-Kalender" abgelaufen war wurde immer wieder betont, dass man nicht vor hat, den Support von BF4 zu beenden. Damals hat noch keiner damit gerechnet, dass es tatsächlich neue kostenlose Inhalte geben würde - das gab es zuletzt vor 5 Jahren in Battlefield Bad Company 2. Dazu sei gesagt, der Support-Zeitraum von BF4 ist immer noch nicht definiert, bisher ist zum aktuellen Zeipunkt noch kein offizielles Ende in Sicht, auch wenn klar ist, dass es bald soweit sein wird, denn DICE LA werkelt auch an einem eigenem Titel.

    Kostenlose Inhalte!

    Ja, was sind denn nun diese Inhalte? Zu den kostenlosen Inhalten zählt die Nachtvariante der Map Zavod 311, 'Graveyard Shift' oder zu deutch: Friedhofswache. Die Map wurde neben Nachtvarianten von 'Golmud Bahn' und 'Belagerung von Shanghai' im CTE getestet. Zu der Veröffentlichung der beiden anderen Nachtmaps ist noch nichts bekannt, man kann sich aber sicher sein, dass auch diese noch veröffentlicht werden. Nach Friedhofswache folgte dann die von vielen Fans heiß erwartete Map 'Operation Outbreak'. Das besondere: Es handelt sich um eine von Grund auf zusammen mit der Community erstellte Map, weshalb diese lange den Namen "Community Map" trug, bis man sich für einen offiziellen Namen entschied. Gestartet wurde das Projekt in dem die Fans dazu aufgerufen wurden, Ideen, Skizzen, Vorschläge etc. zu posten. Die Entwickler sahen sich die Ideen an und suchten die besten heraus, dabei gab es viele Umfragen an die Fans. So entschied sich die Mehrheit aller Spieler für das Dschungel-Setting. Zur Auswahl standen auch Wüsten-, Wald- und Gebirgs-Settings. Dann ein weiterer Kracher: DICE fragte in einer Umfrage nach den beliebtesten klassichen Battlefield-Maps. Na, riecht es hier nach Remake? Ja! Und nach was für einem.. die Community entschied sich unter Anderen Maps für die Battlefield 2 Map "Dragon Valley". Die Map befindet sich aktuell erneut im CTE zum finalen Schliff, nachdem Dragon Valley schon vor einigen Monaten für erste Tests im CTE war. Dragon Valley erscheint zusammen mit dem Winter-Patch noch vor Weihnachten. Neben Maps gab es eine bisher nur für Premium-Spieler zugängliche Waffe nun auch für alle Spieler. Der Phantom-Bogen findet sich auf Operation Outbreak in einer Kiste in einer Schlucht nahe dem Flaggenpunkt 'C' wieder. Einmal aufgehoben habt ihr den Bogen nun vollständig freigeschaltet, samt allen Munitionsarten - einfacher geht's kaum.



    Die Änderungen "unter der Haube"

    Im Abschnitt "Community Test Environment" habe ich es schon kurz angesprochen, in der aktuellen PC-Version gibt es bereits Server welche mit einer Tickrate von bis zu 144 Hz laufen, doch bis dahin war es ein weiter Weg, der wieder einmal nur mithilfe der Community möglich war. Während der BF4-Client zum Release mit 30 Hz Informationen an den Server sendete, bekam man vom Server Informationen im Intervall von 10 Hz. DICE erhöhte diese Tickrate auf 30. Danach folgten immer weitere Optimierungen des Netcodes. Nicht ganz unbeteiligt dabei, ein Youtuber und großer Battlefield-Fan. Mit seinem Youtube-Channel "Battle(non)sense" machte er nicht nur für viele Spieler die Technik des Spiels deutlich, sondern half auch den Entwicklern dabei, besser Probleme des Netcodes zu verstehen und zu optimieren. Dann begann nach dem diesjährigen "Sommer-Update" die Tesphase der "High Tickrate Server", diese sollen bei bis zu 64 Spielern Tickrates von 60 Hz bis 120 Hz bieten. Server mit 24 Spielern, z.B. Teamdeathmatch, bieten bis zu 144 Hz.



    Doch die Netcode-Änderungen sind nicht alles. Die Balance der Waffen, Fahrzeuge und Gadgets wurde abermals verbessert. Es wurde sogar die Physik- und Flugeigenschaften der Fahr- und Flugzeuge angepasst. So sind Kampfhelikopter um einiges wendiger und agiler geworden und sind nun eher vergleichbar mit den Helikoptern aus Battlefield 2, dafür aber auch schwerer zu spielen. Im neuesten und aktuellensten Patch wurde die Fahrzeug-Balance stark verbessert. Der Changelog des Patchs kommt dabei auf stolze 29 Seiten..

    Die Zukunft

    Nun, was wird es noch für Änderungen geben? DICE LA hat schon noch einiges in petto. Der Winter-Patch wird weitere technische Verbesserungen mit sich bringen und den Classic-Map-Remake 'Dragon Valley'. Übrigens versteckt sich in der Map Dragon Valley ein weiterer Map-Remake. Der Hafen in Dragon Valley ist ein Remake der BF3-Map 'Norshar Canals' und dieser Bereich der Map wird auch der Teamdeathmatch-Bereich von Dragon Valley. Die beliebte TDM-Map aus BF3 ist damit also auch offiziell zurück. Bis zum Release des nächsten Battlefield-Titels - von dem man noch nicht viel weiß, außer dass er Ende 2016 erscheinen wird und von DICE LA entwickelt wird - ist es noch weit genug für weiteren BF4-Content. Ein neuer eSports-Modus mit Conquest-Flair soll kommen, ein eSports-Matchmaking mit eigenem Ranking ist geplant. DICE LA macht einen klasse Job und so werden wir uns sicher auch auf den 3. Geburtstag von BF4 freuen, auch wenn kurz darauf ein neuer Battlefield-Titel erscheinen wird. Battlefield 4 bescherte uns Höhen und Tiefen, doch die Tiefphasen sind überwältigt und der Blick nach vorn ist durchaus positiv.

    http://fs5.directupload.net/images/151031/5vepz7ec.jpg

    Danke DICE für diesen tollen Support. Happy Birthday BF4.

  2. Anzeige

    Battlefield 4 feiert 2. Geburtstag - Ein Rückblick

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist gerade online
    Avatar von Freddie Vorhees

    AW: Battlefield 4 feiert 2. Geburtstag - Ein Rückblick

    Wie soll das kleine dice la neben dem weiteren bf4 support nen neuen teil entwickeln? Okay vll. wird der zu release auch gruetze und Stockholm fixt dann. Quasi wieder ein communityprojekt. Bis ende 2016 ist nicht mehr soviel zeit. Nagut hardline ist ja glaube ich auch von denen, entweder wird das spiel fallen gelassen oder es kommt teil 2. Auf den waer ich eh nicht scharf. Schoener post aber!