Seite 1 von 13 1211 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 255

Thema: Polizeigewalt

  1. #1
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Polizeigewalt

    Ich möchte mal dieses Thema ansprechen da ich eben folgenden bericht bei Stern TV sah:

    Polizist schlägt Frau mit Faust ins Gesicht

    Polizeigewalt


    Ein Münchner Polizist schlägt einer 23-Jährigen mit der Faust ins Gesicht, die Frau ist schwer verletzt. Nun hat ihr Anwalt Anzeige erstattet. Doch auch gegen die Frau wird ermittelt - der Beamte will in Notwehr gehandelt haben.


    Das Foto zeigt eine junge Frau, übel zugerichtet. Ihr rechtes Auge ist blau und zugeschwollen, auf der Nase hat sie Blut, sie trägt eine Halskrause. Wer sie so zugerichtet hat? Ein Münchner Polizist. Er hat der 23-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Die Frau kam ins Krankenhaus.
    Soweit ist der Fall klar. Die Polizei bestreitet den Schlag nicht. Nicht klar ist indes, ob der Beamte der Polizeiinspektion 21 in der Au in Notwehr handelte.
    Der Vorfall ereignete sich bereits Mitte Januar. Die Frau hatte wegen eines Streits mit ihrem Freund die Polizei verständigt. Um die Situation zu klären, wurden die beiden mit zwei Streifenwagen auf die Polizeiinspektion gefahren. Auf der Fahrt kam es zu einem Gerangel.
    Nach Angaben der Polizei rastete die Frau aus und musste gefesselt werden. Vermutlich stand sie unter Drogeneinfluss, heißt es in einer Pressemitteilung. Ein Sprecher der Polizei erklärte am Dienstag, sie habe wohl drei verschiedene Substanzen zu sich genommen. Die Frau schildert den Vorgang anders: Der tz, die zuerst über den Fall berichtet hatte, sagte die 23-Jährige, sie habe ihrer Mutter eine SMS schreiben wollen - und ein Beamter wollte ihr das Handy wegnehmen.
    Auf der Polizeiinspektion in der Au ging die Auseinandersetzung weiter. Nachdem der Frau die Handfesseln abgenommen wurden, habe sie um sich getreten. Als ihr die Fesseln wieder angelegt wurden, habe sie einem Beamten ins Gesicht gespuckt, heißt es bei der Polizei.
    Nach Angaben des eingesetzten Beamten versuchte sie anschließend, mit dem Kopf nach ihm zu stoßen. Um sich davor zu schützen, habe er ihr einen Faustschlag gegen den Kopf versetzt. Mehrere Beamte sollen während der Auseinandersetzung in der Zelle gewesen sein, Die Polizei sagt, im Augenblick des Faustschags, sei aber nur ein Beamter "an ihr dran" gewesen.
    Der Anwalt der Frau und die 23-Jährige schildern den Vorfall in der tz anders. Demnach sollen mehrere Beamte die 23-Jährige festgehalten haben, als sie mit gefesselten Händen auf einer Holzpritsche lag. Zudem habe der Beamte ihr nicht einen, sondern zwei Faustschläge ins Gesicht verpasst. Ihr Nasenbein soll gebrochen sein. Der Anwalt erstattete Anzeige. Ihm zufolge soll es ein Video geben, das ein Beamter gemacht hat. Es soll dokumentieren, dass die "massive Körperverletzung in der konkreten Situation weder verhältnismäßig noch erforderlich war", sagte er der tz.
    "Dafür sind die Verletzungen zu schwer"

    Ein Polizeisprecher erklärte am Dienstagmittag, ihm liege bislang kein Video vor. Auch gegen die 23-Jährige laufen Ermittlungen. Wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.
    Die Polizei will nun klären, ob der Beamte wirklich in Notwehr handelte. Die Mitarbeiter der Inspektion würden derzeit vernommen - bislang habe niemand der Notwehr-Version widersprochen, sagte der Sprecher. Der Polizist, "ein erfahrener Beamter" wie es hieß, sei nach wie vor im Dienst. Seinen Dienstgrad oder sein Alter wollte der Sprecher zunächst nicht bekannt geben.
    Die Landtags-SPD forderte indes das Innenministerium auf, den Vorfall umgehend aufzuklären. An eine Notwehrsituation glaubt der SPD-Rechtspolitiker Florian Ritter nicht: "Dafür sind die Verletzungen zu schwer.
    Quelle:
    M



    Ich glaube mit solchen Aktionen erkämpft sich die Polizei keinen Respekt. Das Problem an der Sache ist halt das die Frau bestimmt keine Aussicht auf Erfolg hat da die meisten Verfahren gegen Polizisten wieder eingestellt werden. Das sich die Frau gegen 5 Polizisten whren konnte erfolgreich bezweifel ich bei 50 Kilo Gewicht und 1,60m Körpergröße. Ich finde es absolut verantwortungslos wie Polizisten ihre Macht mißbrauchen und gegen wirkliche Verbrecher (Stichwort kriminelle Ausländerfamilie in Bremen) so gut wie nix tun. Wie seht ihr das ganze?


    PS: SuFu ergab nix zu dem Thema

  2. Anzeige

    Polizeigewalt

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Jacky89 Jacky89 ist offline
    Avatar von Jacky89

    AW: Polizeigewalt

    Polizisten sind meist nur normale Menschen.
    Ich finde dieses Ereignis auch schrecklich, aber es bleibt nicht mehr viel dazu zu sagen. Die Polizei war schon immer ein Thema für sich...

  4. #3
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: Polizeigewalt

    Ähm, was soll ein Münchner Polizist gegen Kriminelle in Bremen tun ??

    Aber hier kann man nichts genaues sagen, weil Aussage gegen Aussage steht und die Indizien spärlich sind ... Es mutiert dann nur zu einer Glaubensfrage ...

    Wenn die Polizei belegen kann, dass sie unter Drogeneinfluss stand, ist es glaubhaft, dass sie gegen einen Polizisten so rabiat werden kann. Da können auch vermeintliche schwächliche Menschen gefährlich werden ...
    Ansonsten muss man weder der Frau alles glauben noch der Polizei, sondern die Ermittlungen abwarten ...

    Aber wenn man sich die Frequenz der Schlagzeilen über Polizeigewalt anschaut, sind es in Deutschland nur Einzelfälle ...

  5. #4
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    AW: Polizeigewalt

    Zitat Jacky89 Beitrag anzeigen
    Polizisten sind meist nur normale Menschen.
    Natürlich aber gegen eine zierliche Frau sollte man sich doch beherschen können. Schließlich sind sie trainiert.

    Zitat Issomad Beitrag anzeigen
    Ähm, was soll ein Münchner Polizist gegen Kriminelle in Bremen tun ??
    Das war eine allgemeine Aussage

    Zitat Issomad Beitrag anzeigen
    Aber wenn man sich die Frequenz der Schlagzeilen über Polizeigewalt anschaut, sind es in Deutschland nur Einzelfälle ...
    Aber müssen diese sein?
    Sollte man der Polizei nicht vertrauen dürfen?
    Die Sachen mit den Drogen ist ne andere...die Frau sagte im Fernsehen das sie nicht mal ALkohol trinkt. Sie nahmen sogar Hundefutter mit in der Annahme es sei Haschisch. Ganze erhlich? Ich glaube der Frau mehr. Sollte es sich anders herausstellen gebe ich meinen Fehler gerne zu.

  6. #5
    Jacky89 Jacky89 ist offline
    Avatar von Jacky89

    AW: Polizeigewalt

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Natürlich aber gegen eine zierliche Frau sollte man sich doch beherschen können. Schließlich sind sie trainiert.
    Du verstehst nicht, was hinter meiner Aussage über die Polizei steckt (ist aber nicht schlimm, dass du es nicht verstanden hast). Meine Aussage ist keineswegs rücksichtsvoll gemeint...

    Zitat Issomad Beitrag anzeigen
    Wenn die Polizei belegen kann, dass sie unter Drogeneinfluss stand, ist es glaubhaft, dass sie gegen einen Polizisten so rabiat werden kann. Da können auch vermeintliche schwächliche Menschen gefährlich werden ...
    Fidnest du das nicht ein wenig übertrieben, jetzt damit alles zu relativieren?
    Ein guter Polizist packt sich die Frau und legt ihr Handschellen an. Außerdem stand es 5 gegen 1.
    Und Polizisten, die nicht besonders gut sind ... naja, man sieht es auf dem Bild.

  7. #6
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    AW: Polizeigewalt

    Zitat Jacky89 Beitrag anzeigen
    Du verstehst nicht, was hinter meiner Aussage über die Polizei steckt (ist aber nicht schlimm, dass du es nicht verstanden hast). Meine Aussage ist keineswegs rücksichtsvoll gemeint...
    Deinen zweiten Satz habe ich ja verstanden. Nur den ersten, und korrigier mich ruhige, habe ich so verstande in dem Sinne" Polizisten sind auch nur Menschen". Das es nicht entschuldigend gemeint ist kann ich mir denken aber es sind halt nur Menschen. SO habe ich das verstanden

  8. #7
    Jacky89 Jacky89 ist offline
    Avatar von Jacky89

    AW: Polizeigewalt

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Deinen zweiten Satz habe ich ja verstanden. Nur den ersten, und korrigier mich ruhige, habe ich so verstande in dem Sinne" Polizisten sind auch nur Menschen". Das es nicht entschuldigend gemeint ist kann ich mir denken aber es sind halt nur Menschen. SO habe ich das verstanden
    Ja deswegen meine ich ja, dass es leider falsch bei dir angekommen ist.
    Meine Aussage
    Zitat Jacky89 Beitrag anzeigen
    Polizisten sind meist nur normale Menschen.
    zeugt von Verachtung, denn wir wissen über normale Menschen, dass sie es gerne mal ausnutzen, wenn ihnen ein Wesen klar unterlegen ist. Irgendwo müssen sie ja ihren Frust abladen und nur selten kommt sowas ans Tageslicht.
    Es gibt sicher genug Polizisten, die ihre Verantwortung nicht ernstnehmen und tun, wonach ihnen ist, weil sie es sich leisten können. Weil sie normale Menschen sind - nicht besser als der Durchschnitt, wahrscheinlich noch darunter.

  9. #8
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    AW: Polizeigewalt

    Zitat Jacky89 Beitrag anzeigen
    zeugt von Verachtung, denn wir wissen über normale Menschen, dass sie es gerne mal ausnutzen, wenn ihnen ein Wesen klar unterlegen ist. Irgendwo müssen sie ja ihren Frust abladen und nur selten kommt sowas ans Tageslicht.
    Es gibt sicher genug Polizisten, die ihre Verantwortung nicht ernstnehmen und tun, wonach ihnen ist, weil sie es sich leisten können. Weil sie normale Menschen sind - nicht besser als der Durchschnitt, wahrscheinlich noch darunter.
    Ah Ok. Ja da gebe ich dir durchaus Recht.

  10. #9
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    AW: Polizeigewalt

    Polizeigewalt. Ich sehe das Thema sehr zwiegespalten. In einer Lage, in der Polizisten, die aus Notwehr handeln und Leute, die mit einem Messer angelaufen kommen und Polizisten abstechen wollen, erschießen - und denen dann Vorwürfe gemacht werden - sehe ich das ganze eher als Polizei-Bashing. Wie heute mit der Polizei umgegangen wird, ist ohnehin unter aller Sau. Jeder Polizist muss sich für jeden Furz ohnehin rechtfertigen und Respekt vor der Polizei ist ohnehin ein Fremdwort.
    Solange man nicht in der Lage dabei war, finde ich, sollte man nicht die Leute hier vorverurteilen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Polizist ernsthaft auf Prügel aus ist und Gefahr läuft öffentichkeitswirksam sein Leben zur Hölle zu machen, durch Nachbarn/Suspendierung/eventueller Jobverlust.
    Aber gut. Mag ja durchaus Ausnahmen geben. Will das ganze natürlich auch nicht verurteilen.

  11. #10
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    AW: Polizeigewalt

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Polizeigewalt. Ich sehe das Thema sehr zwiegespalten. In einer Lage, in der Polizisten, die aus Notwehr handeln und Leute, die mit einem Messer angelaufen kommen und Polizisten abstechen wollen, erschießen - und denen dann Vorwürfe gemacht werden - sehe ich das ganze eher als Polizei-Bashing. Wie heute mit der Polizei umgegangen wird, ist ohnehin unter aller Sau. Jeder Polizist muss sich für jeden Furz ohnehin rechtfertigen und Respekt vor der Polizei ist ohnehin ein Fremdwort.
    Das ist richtig. Bei sowas sollten die Polizisten auch alles tun können um ihr und das Leben anderer zu schützen aber....

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Polizist ernsthaft auf Prügel aus ist
    ...das glaubst du doch selber nicht oder?

  12. #11
    Voyevoda

    AW: Polizeigewalt

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Ein Sprecher der Polizei erklärte am Dienstag, sie habe wohl drei verschiedene Substanzen zu sich genommen.
    Der Neffe des Cousins des Onkels meines Freundes kennt viele Druffies - habt ihr z.B. schon einmal einen bösen Meskalin-Trip erlebt? Da hilft kein Zureden mehr. Sollte die Gute ordentlich drauf gewesen sein, kann ich nachvollziehen, warum sich der Polizist wehren musste. Naja...wer weiß, was wirklich passiert ist.

  13. #12
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    AW: Polizeigewalt

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    ...das glaubst du doch selber nicht oder?
    Doch. Ich kenne aus meinem Bekanntenkreis etliche, die bei der Polizei arbeiten, und da ist keiner auf Prügel aus. Sind alles ganz nette Kerle.
    Mag natürlich auch Ausnahmen geben, aber ich denke, dadurch, dass wir heute in einer so richtig medialen Welt leben, in der News sich extrem schnell über alle Mediensender verbreiten - und sollte es nix neues geben, werden alte Schlagzeilen nochmal aus dem Archiv herausgerissen und längst ausgelutschte Themen mit plötzlichen Horrormitteilungen wieder ins Leben gerufen - da wundert mich ehrlich gesagt gar nix mehr.
    Ich mag es nicht, wenn man nicht ordentlich recherchiert, was man von vielen Medienunternehmen heute durchaus so sagen kann, und ich mag es nicht, wenn man Urteile schon von vorn herein fällt.
    Wenn - wie hier in dem Fall - die gute Frau stoned war (was in Deutschland ja prinzipiell mal nicht erlaubt ist) und dann meint wegen ihrem Stoned-Dasein einen Polizisten angehen zu müssen, dann ist es sein Recht, sich zu verteidigen.
    Wenn irgend ein komischer Typ meint, einen Polizisten angehen zu müssen - womöglich mit einem Messer, oder einen Polizisten hier Droht ihn abzustechen und sich der Polizist wehrt, ist es sein gutes Recht. Aber - in meinen Augen - ist Polizei-Bashing heute mehr als "in".

    Und wenn ich - wie in deinem Bericht - sowas schon lese/höre: "Auch gegen die 23-Jährige laufen Ermittlungen. Wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung."
    Dann gibt es für mich eigentlich auch kaum mehr Fragen. Dann ist die Alte ja bekannt dafür, dass sie auf Radau aus ist. Und dann kriegt die Alte eine ins Gesicht, weil sie auf Radau aus ist, und dann wird rumgeheult und sich beschwert, über die pöhse, pöhse Bolisei, die sich ja auch noch wehren muss - aber Öffentlichkeitswirksam nichtmal mehr darf... Schade, was aus dieser Welt nur mehr gemacht wurde.
    Wär das selbe als würd ein Kerl mit nem Messer auf nen Polizisten zulaufen und ihn abstechen wollen, der Polizist holt seiner Knarre raus, schießt 1x und dann wird sich beschwert, weil der geschossen hat und sich nicht abstechen hat lassen...

    Wie gesagt. News (und der neumodernen Hetze gegen irgendwelche Parteien!) vertraue ich meistens ohnehin nicht - es gibt Fälle, wo man aufgrund des Öffentlichkeitsdrucks - auch aufgrund der aktiven Hetzerei von Medien - Unschuldige Leute in den Knast gesperrt hat und man sogar Richter dazu brachte, dass man vorschnell Urteile fällt - anderer Menschen Leben damit zerstört, die überhaupt nix dafür konnten. Find ich nicht in Ordnung.
    Und wie auch gesagt: Kenne aus meinem Bekanntenkreis etliche Polizisten - sicherlich nicht nur ich, sondern mehrere - und die sind alle in Ordnung und alles andere als auf Radau und auf Prügel aus. Und dass man sich gegen irgendwelche pöbelnden Personen auf auf Personen, die auf Radau/Prügel aus sind, wehren muss, das sollte doch wohl klar sein? Erlebt man doch heute tagtäglich in Großstädten...

    Es mag sicherlich vielleicht auch Polizisten geben, die auf Radau aus sind, das ist aber in dem Job nicht lange machbar - da bin ich mir sicher - bis man Disziplinarverfahren/Suspendierungen an den Hals bekommt - und selbst wenn die das das ganze Leben machen sollten, ist es vielmehr die große Ausnahme denn die Regel. Da bin ich mir zu 100% sicher.
    Pöbelnde Leute und Schlägernde Leute gibt's auch außerhalb der Polizei, und da um einen großen Faktor mehr...

  14. #13
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    AW: Polizeigewalt

    @Blizzard_Black

    Du verstehst das falsch mit den Ermittlungen gegen die Frau. Die bestehen seit dem Vorfall und nicht schon davor.

    Ich glaube dir das du nur nette Polizisten kennst aber wie du sagst gibt es auch Ausnahmen. Wie zb Leute die nur zum prügeln zum Fussball gehen. Sehr grober Vergleich aber ich denke du weisst was ich meine

    Jedenfalls werden wir hoffentlich sehen wo das hinführt vom Ergebnis her. Klar kann sie wirklich n Trip gehabt haben und Notwehr sei auch erlaubt aber keiner con uns war dabei und so können wir höchstens glauben was die Medien berichten.

  15. #14
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Polizeigewalt

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Ich glaube mit solchen Aktionen erkämpft sich die Polizei keinen Respekt. Das Problem an der Sache ist halt das die Frau bestimmt keine Aussicht auf Erfolg hat da die meisten Verfahren gegen Polizisten wieder eingestellt werden. Das sich die Frau gegen 5 Polizisten whren konnte erfolgreich bezweifel ich bei 50 Kilo Gewicht und 1,60m Körpergröße. Ich finde es absolut verantwortungslos wie Polizisten ihre Macht mißbrauchen und gegen wirkliche Verbrecher (Stichwort kriminelle Ausländerfamilie in Bremen) so gut wie nix tun. Wie seht ihr das ganze?
    Nun es kommt zum Glück nicht all zu oft bei uns vor, das sowas passiert, wenn man es nun mit anderen radikaleren Ländern, mit radikaleren Polizisten vergleicht (USA z.B)
    Ob die Frau nun angegriffen wurde, oder die Polizei nur Gegenmaßnahmen ergriff, wodurch sich die Frau eben verletzte ist auch unklar. Ich habe Leute erlebt, die sich permament nicht festnahmen ließen, und die Polizei sie zu Boden werfen mussten, wodurch auch eben Frakturen im Gesicht mal vorkamen. Der ein oder andere behauptete dann noch später, das der Bulle, ihn geschlagen hat. Die Frage ist nun, wem man mehr Glauben schenken sollte.

    Ich wäre dafür das man der Polizei etwas mehr Freiraum ließe, damit auch wirkliche Verbrecher mal einen auf die "Schnauze", kriegen, wenn sie der Polizei dumm kommen. Unsere Polizei aber soll jeden mit Samthandschuhen anfassen, ganz besonders wenn es "Gäste" sind. Ich habe da schon einiges erlebt, kenne zu dem auch einen Komissar und einen Staatsanwalt. Selbst diese behaupten, das vieles von den Leuten selbst inszeniert ist.

    Ich denke mal, wenn man der Polizei etwas mehr Handlungsfeld zuschreiben würde, dann würde auch die Kommunikation Polizist-Zivilist besser werden.

  16. #15
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    AW: Polizeigewalt

    @Cao Cao

    Da gebe ich dir irgendwo Recht. Ich meine mal wir leben ja in einem Staat wo einem Mörder nich Schmerzensgeld zugesprochen wird

    Irgendwas läuft im allgemeinen ganz verkehrt^^

  17. #16
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Polizeigewalt

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    @Cao Cao

    Da gebe ich dir irgendwo Recht. Ich meine mal wir leben ja in einem Staat wo einem Mörder nich Schmerzensgeld zugesprochen wird

    Irgendwas läuft im allgemeinen ganz verkehrt^^
    Richtig, Kinderschänder kommen nach 2 Jahren wieder frei, nur um das nächste Kind zu vergwealtigen, aber Steuerhinterzieher sehen 15 Jahre lang keine Freiheit mehr. Unser System ist wirklich verkehrt, zumal manche Idioten ihre "Unantastbarkeit" einfach ausnutzen um sch*** zu bauen. Politiker die Steuern hinterzogen haben, müssen nur ne Geldstrafe zahlen, aber einer der Kino.to betreibt geht für 5 Jahre rein? Der Staat ist so erbärmlich xD

  18. #17
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: Polizeigewalt

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    @Blizzard_Black

    Du verstehst das falsch mit den Ermittlungen gegen die Frau. Die bestehen seit dem Vorfall und nicht schon davor.

    Ich glaube dir das du nur nette Polizisten kennst aber wie du sagst gibt es auch Ausnahmen. Wie zb Leute die nur zum prügeln zum Fussball gehen. Sehr grober Vergleich aber ich denke du weisst was ich meine

    Jedenfalls werden wir hoffentlich sehen wo das hinführt vom Ergebnis her. Klar kann sie wirklich n Trip gehabt haben und Notwehr sei auch erlaubt aber keiner con uns war dabei und so können wir höchstens glauben was die Medien berichten.
    Deshalb verstehe ich nicht, wieso du offenbar der Frau mehr glaubst als der Polizei ...

    Keiner weiß, was genau gelaufen ist, das müssen die Ermittlungen herausfinden. Die Frau kann genausogut nochmal gegen einen Türpfosten gelaufen sein, um die Verletzungen schlimmer zu machen, ist alles schon vorgekommen, vor allem im Drogenrausch ...

    Dass sie angibt, keinen Alkohol zu trinken, ist irrelevant, denn das kann genausogut gelogen sein und Alkohol ist sowieso keine Einstiegsdroge für härtere Sachen ...

    Wie gesagt, man muss die Ermittlungen abwarten und wenn sie Drogen im Blut hatte, was sich leicht feststellen lässt, ist die Sache schon klarer ...

  19. #18
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    AW: Polizeigewalt

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Richtig, Kinderschänder kommen nach 2 Jahren wieder frei, nur um das nächste Kind zu vergwealtigen, aber Steuerhinterzieher sehen 15 Jahre lang keine Freiheit mehr. Unser System ist wirklich verkehrt, zumal manche Idioten ihre "Unantastbarkeit" einfach ausnutzen um sch*** zu bauen. Politiker die Steuern hinterzogen haben, müssen nur ne Geldstrafe zahlen, aber einer der Kino.to betreibt geht für 5 Jahre rein? Der Staat ist so erbärmlich xD
    Ein Punkt ist da und zwar das es bei der Steuerhinterziehung um Geld für den Staat geht.
    Zitat Issomad Beitrag anzeigen
    Deshalb verstehe ich nicht, wieso du offenbar der Frau mehr glaubst als der Polizei ...

    Keiner weiß, was genau gelaufen ist, das müssen die Ermittlungen herausfinden. Die Frau kann genausogut nochmal gegen einen Türpfosten gelaufen sein, um die Verletzungen schlimmer zu machen, ist alles schon vorgekommen, vor allem im Drogenrausch ...

    Dass sie angibt, keinen Alkohol zu trinken, ist irrelevant, denn das kann genausogut gelogen sein und Alkohol ist sowieso keine Einstiegsdroge für härtere Sachen ...

    Wie gesagt, man muss die Ermittlungen abwarten und wenn sie Drogen im Blut hatte, was sich leicht feststellen lässt, ist die Sache schon klarer ...
    Liegt wahrscheinlich daran das es nenzierliche kleine Frau ist das ich ihr mehr glaube. Kann mir einfach nicht vorstellen wie sie was gegen 5 Polizisten ausrichten soll

  20. #19
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Polizeigewalt

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Ein Punkt ist da und zwar das es bei der Steuerhinterziehung um Geld für den Staat geht.
    Ja, nur seid wann ist aus menschlicher Sicht Geld mehr wert als ein Leben?

  21. #20
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    AW: Polizeigewalt

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Ja, nur seid wann ist aus menschlicher Sicht Geld mehr wert als ein Leben?
    So rum nicht aber aus staatlicher Sicht wohl.

Seite 1 von 13 1211 ... LetzteLetzte

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

ronnie coleman polizei

ronny coleman polizei

ronnie coleman Polizist

ronnie coleman police

ronnie coleman in Uniformronni coleman polizistronny coleman polizistronnie coleman verletztronnie colemanronnie coleman privatronny colemanronni coleman polizeironnie coleman police uniformronie coleman privat