Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    BeetlejuiceWFE BeetlejuiceWFE ist offline
    Avatar von BeetlejuiceWFE

    Urlaub - Vertragsverlängerung - Arbeitsrecht

    Hallo,

    ein Kollege hat ein Problem und mein Interesse damit geweckt.

    Ich schreibe für ihn aber aus der ICH Perspektive.

    Mein Vertrag wird nicht verlängert. Urlaub wurde letztes Jahr beantragt und genehmigt. Gebucht wurde der Urlaub für 2 Wochen.
    Jetzt wird mir gesagt, dass der Vertrag nicht verlängert wird und ich nur noch 4 tage Urlaub habe. Da ich natürlich im September alle Urlaubstage eingereicht habe und diese so genehmigt wurden, habe ich mir keine Gedanken drum gemacht ob und wie viel ich beantragen KANN im Falle einer nicht-verlängerung.


    Was mache ich nun?

  2. Anzeige

    Urlaub - Vertragsverlängerung - Arbeitsrecht

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Urlaub - Vertragsverlängerung - Arbeitsrecht

    Wann scheidest du aus dem Unternehmen aus?

  4. #3
    BeetlejuiceWFE BeetlejuiceWFE ist offline
    Avatar von BeetlejuiceWFE

    Urlaub - Vertragsverlängerung - Arbeitsrecht

    Mitte Juli aber ich habe schon ein paar Urlaubstage im Frühjahr gehabt (Also der Kollege).

    Anstatt den geplanten 10 Tagen habe ich nur noch 4 Tage Anspruch

  5. #4
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Urlaub - Vertragsverlängerung - Arbeitsrecht

    Zitat BeetlejuiceWFE Beitrag anzeigen
    Mitte Juli aber ich habe schon ein paar Urlaubstage im Frühjahr gehabt (Also der Kollege).
    Da du zur zweiten Jahreshälfte aus dem Unternehmen ausscheidest, steht dir der volle Urlaubsanspruch (bis 31.12) zu.

  6. #5
    BeetlejuiceWFE BeetlejuiceWFE ist offline
    Avatar von BeetlejuiceWFE

    Urlaub - Vertragsverlängerung - Arbeitsrecht

    D.h. die gesetzlichen 20 ohne die Extra Tage vom Chef richtig?

    Beispiel:

    15. Juli 2018 Unterschrieben für 1 Jahr.
    Bis zum heutigen Tag (10.06.2019) habe ich für dieses Jahr schon 10 Tage Urlaub gehabt.
    Ich habe, trotz das mein Vertrag am 15. Juli 2019 ausläuft, weitere 10 Tage Urlaub die ich nehmen kann?

  7. #6
    Mickie Mickie ist offline
    Avatar von Mickie

    Urlaub - Vertragsverlängerung - Arbeitsrecht

    Zitat BeetlejuiceWFE Beitrag anzeigen
    D.h. die gesetzlichen 20 ohne die Extra Tage vom Chef richtig?

    Beispiel:

    15. Juli 2018 Unterschrieben für 1 Jahr.
    Bis zum heutigen Tag (10.06.2019) habe ich für dieses Jahr schon 10 Tage Urlaub gehabt.
    Ich habe, trotz das mein Vertrag am 15. Juli 2019 ausläuft, weitere 10 Tage Urlaub die ich nehmen kann?
    JA richtig, alles über 6 Monate in Anstellung, bekommst du den vollen Urlaub des gesamten Jahres. Das gleiche ist grade bei meiner Freundin passiert. Sie hört Ende Juli auf der Arbeit auf. Da sie nun mehr als 6 Monate da angestellt ist, bis der Vertrag ausläuft, hat sie jetzt auch noch 10 Tage über.

  8. #7
    Swok Swok ist offline
    Avatar von Swok

    Urlaub - Vertragsverlängerung - Arbeitsrecht

    So ist es. Wenn er nicht in Probezeit sein sollte und zur zweiten Jahreshälfte kündigt hat er gesetzlichen Anspruch auf seinen vollen Urlaub. Hab ich selbst so bei meinem alten Arbeitgeber gemacht.

  9. #8
    FelixB FelixB ist offline
    Avatar von FelixB

    Urlaub - Vertragsverlängerung - Arbeitsrecht

    Zitat Swok Beitrag anzeigen
    hat er gesetzlichen Anspruch auf seinen vollen Urlaub.
    Dazu muss man aber auch sagen, dass die genommen Urlaubstage beim nächsten Arbeitgeber berücksichtigt werden. Wenn man also zum 31.08. in einem Unternehmen ausscheidet und vorher 20 Tage Urlaub nimmt, dann zum 01.09. bei einem neuen Arbeitgeber anfängt, hat man für den Rest des Jahres nur noch Anspruch auf Urlaubstage_neu - 20.

  10. #9
    Mickie Mickie ist offline
    Avatar von Mickie

    Urlaub - Vertragsverlängerung - Arbeitsrecht

    Wobei das nicht jeder immer übernimmt. Je nach Arbeitgeber bekommst du dann dennoch ein paar Tage. Allerdings hat man meistens auch erstmal Probezeit. Und da bekommt oder nimmt man meist auch keinen Urlaub. Außer vllt 1-2 Tage.

  11. #10
    Swok Swok ist offline
    Avatar von Swok

    Urlaub - Vertragsverlängerung - Arbeitsrecht

    Zitat FelixB Beitrag anzeigen
    Dazu muss man aber auch sagen, dass die genommen Urlaubstage beim nächsten Arbeitgeber berücksichtigt werden. Wenn man also zum 31.08. in einem Unternehmen ausscheidet und vorher 20 Tage Urlaub nimmt, dann zum 01.09. bei einem neuen Arbeitgeber anfängt, hat man für den Rest des Jahres nur noch Anspruch auf Urlaubstage_neu - 20.
    Ja, wenn der neue Arbeitgeber danach fragt. Aber dieses Gesetz wurde ja geschaffen, da man meist sechs Monate Probezeit bei einem neuen Arbeitgeber hat und man davon ausgeht, dass in der Probezeit kein Urlaub genommen wird. Als ich gewechselt bin hab ich das auch mitgeteilt. Aber der Betriebsrat hatte darauf bestanden, dass ich trotzdem noch 12 Tage für das restliche Jahr bekomme.

Ähnliche Themen


  1. Suche jemanden der sich mit Arbeitsrecht auskennt: Hallo liebe Gemeinde, ich suche jemanden der sich mit Arbeitsrecht gut auskennt. Brauche da mal ein paar Infos. Möchte das ganze aber nicht hier...

  2. Ärger mit dem Arbeitgeber: Thema Arbeitsrecht: Hallo zusammen, ich kenne mich zwar im Strafrecht ganz gut aus, aber im Arbeitsrecht hätte ich ein paar Fragen, was das Gesetz so sagt. Der Thread...

  3. Präsentation: Arbeitsrecht: hallo zusammen ich kann meinen kollegen das ganze WE nicht erreichen, weshalb ich nun die präsentation übernehmen muss: Arbeitsrecht wir...

  4. Vertragsverlängerung....?!: Hallo, mein Handyvertrag läuft in etwa nem Monat aus. Ich würde gerne beim gleichen anbieter (Vodafone) bleiben. Ich würde gerne nen neues Handy...

  5. O2 Vertragsverlängerung SimLock???: Hey, mein Vater hat heute seinen O2 Vertrag verlängert... Da ihm sein altes Handy so gut gefällt, dass er es gerne behalten möchte... Deshalb hab ich...