Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 43
  1. #1
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    Das Verurteilungsspiel

    Mal etwas spezielles.

    Es handelt sich einerseits um ein Spiel, und einerseits um eine Einschätzung seines gegenüber.

    Das Spiel verfläuft so:

    Ein Fallbeispiel wird hier vorgeführt, welches die Tat, den Täter, den Hintergrund, mögliche Zeugen, usw. beinhaltet.
    Desweiteren richten wir die Strafen nach den deutschen Strafgesetzbuch. Im Vergleich kann man auch Anmerkungen über andere Urteile aus anderen Ländern heranziehen, oder selbst ein Urteil für den (angeblichen) Täter sich ausdenken.

    Es ist nichts besonderes, geschweige denn was ideenreiches. Es dient einzig der Frage:


    -Was würdet ihr den Täter anhand der Beweislage, des Hintergrundes, etc. für ein Urteil geben?

    Würdet ihr auf unschuldig plädieren? Würdet ihr ihn nach deutschen Strafmaß verurteilen? Kommt hier das Jugendstrafmaß zur Geltung?
    Würde man rabiatere, nicht in Deutschland mehr zulässige Strafen bevorzugen?

    Ihr seid die Richter, die Anwälte und die Schöffen. Ihr verkörpert alles. Ihr könnt hier auch eine Diskussion zum Fallbeispiel führen. Wie es euch halt beliebt

    Beispiel:

    Thomas K. gebohren am 5 April 1979 wird des wiederholten Diebstahls bezichtigt. Er ist bis jetzt zwei mal gefasst, und zur sozialnütziger Arbeit und Geldstrafen verurteilt worden. Eine Kamera hält die Straftat fest, es kann also nicht geleugnet werden. Der Täter macht einen geistlich gesunden Eindruck, und scheint sich seines handelns vollkommen klar zu sein aber dennoch bestreitet er die Tat. Er stahl in einen Einkaufszentrum eine Jeans, ließ sich außer mit verbalen Wiederstand freiwillig mitnehmen.


    In dem Alter fallen Jugendstrafrecht weg, und aufgrund des wiederholten Vergehens kann auch nicht mehr mit gemeinnütziger Arbeit im Falle eines Urteils gerechnet werden.

    Die Rechtslage in Deutschland sieht so aus:

    § 242
    Diebstahl


    (1) Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Der Versuch ist strafbar.
    Das dritte mal ist er bereits beim stehlen erwischt worden. Kann hier noch eine Bewährungsstrafe im Rahmen sein?
    Ich würde es bei einen Jahr auf Bewährung versuchen.


    EDIT: Mir ist klar das so etwas im Gericht detailierter, und vor allem fachlicher durchgenommen wird. Es geht lediglich um eure eigene Einschätzung dazu. Mein Fall dient nur als Beispiel, darf aber auch besprochen werden.

    Ihr könnt den Täter zu seiner Verteidigung entlasten, oder ihn weiter Feuer machen. In welcher Position sieht ihr euch?

    Eine Diskussion, eine Einigung, und letzendlich ein Urteil das alle zufrieden stellen würde.




    Ich selbst halte mich aber erstmal daraus

  2. Anzeige

    Das Verurteilungsspiel

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    PsychoGamer PsychoGamer ist offline
    Avatar von PsychoGamer

    AW: Das Verurteilungsspiel

    Der wird gemäß der Scharia gesteinigt & fertig! الأحكام الخمسة

  4. #3
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Das Verurteilungsspiel

    Zitat PsychoGamer Beitrag anzeigen
    Der wird gemäß der Scharia gesteinigt & fertig! الأحكام الخمسة
    Ich dachte nur Hände abhacken?
    Ihn deshalb gleich zu töten ist schlimm

  5. #4
    PsychoGamer PsychoGamer ist offline
    Avatar von PsychoGamer

    AW: Das Verurteilungsspiel

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Ich dachte nur Hände abhacken?
    Ihn deshalb gleich zu töten ist schlimm
    Achja, hab den Koran nur mal kurz überflogen, sorry!

  6. #5
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Das Verurteilungsspiel

    1 Jahr auf Bewährung für einen Mann der bereits zwei mal wegen der gleichen Sache verurteilt wurde.

    Wenn er in der Zeit Ärger macht wird die Bewährung widerrufen und er darf die Zeit in der JVA absitzen, plus der zusätzlich anfallenden Verurteilung.

  7. #6
    Banx Banx ist offline

    AW: Das Verurteilungsspiel

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    1 Jahr auf Bewährung für einen Mann der bereits zwei mal wegen der gleichen Sache verurteilt wurde.

    Wenn er in der Zeit Ärger macht wird die Bewährung widerrufen und er darf die Zeit in der JVA absitzen, plus der zusätzlich anfallenden Verurteilung.
    Ich würd entweder ein Jahr Haft oder 3 Jahre Bewährung wählen.
    1 Jahr vergeht dann doch recht schnell, der soll das etwas spüren^^

  8. #7
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Das Verurteilungsspiel

    Zitat Banx Beitrag anzeigen
    Ich würd entweder ein Jahr Haft oder 3 Jahre Bewährung wählen.
    1 Jahr vergeht dann doch recht schnell, der soll das etwas spüren^^
    Ich "glaube" Bewährungsstrafen sind nur bis zu 2 Jahren möglich

    Ansonsten würde ich aber von einer Haftstrafe absehen. Wenn er allerdings in dieser Zeit was sich zu schulden kommen lässt, wird er die restliche Zeit sitzen, ohne die Chance auf frühzeitiger Entlassung.

  9. #8
    Banx Banx ist offline

    AW: Das Verurteilungsspiel

    Dann halt 2 :/
    Bei 1 Jahr Haft dachte ich halt auch an eine frühzeitige entlassung bei guter Führung.
    Dein Vorschlag ist auch annehmbar^^

  10. #9
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Das Verurteilungsspiel

    Gut, dann einigen wir uns auf ein halbes Jahr ohne Bewährung

  11. #10
    Topas Topas ist offline

    AW: Das Verurteilungsspiel

    wegen 3 mal und mit so nen Kleinkram dann gleich in den Knast, ist wohl zuviel des Guten wir bräuchten dann ja Knäste in amerikanischen Dimensionen. Ich würde sagen, ein Jahr Bewährung reicht erst mal für den Anfang

  12. #11
    Krankfried Krankfried ist offline
    Avatar von Krankfried

    AW: Das Verurteilungsspiel

    Zitat PsychoGamer Beitrag anzeigen
    Der wird gemäß der Scharia gesteinigt & fertig! الأحكام الخمسة
    Takbir!

  13. #12
    Jacky89 Jacky89 ist offline
    Avatar von Jacky89

    AW: Das Verurteilungsspiel

    Ich wäre Richter und würde ihn dazu verurteilen, Sozialstunden abzuleisten, die dreimal so hoch sind wie das übliche Maß bei Diebstahl. Ich würde ihm eine zeitliche Frist setzen, bis wann er diese Auflage erfüllt haben soll. Würde er der Pflicht nicht nachkommen, würde ich ihn ein halbes Jahr ins Gefängnis stecken.

  14. #13
    TrueValue TrueValue ist offline
    Avatar von TrueValue

    AW: Das Verurteilungsspiel

    Ich habe das Spiel in den Fun Bereich verschoben, hier ist es meiner Meinung nach besser aufgehoben.
    lg

  15. #14
    Ole2

    AW: Das Verurteilungsspiel

    Zitat Krankfried Beitrag anzeigen
    Takbir!
    Bedeutet so viel wie Gott ist gross. Wie wuerde er eigentlich richten? Weisz das jemand??

  16. #15
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    AW: Das Verurteilungsspiel

    Ich wundere mich über die drakonischen Strafen hier.

    Jemand, der ohne jegliche Gewaltanwendung einen Ladendiebstahl von vielleicht 50 EUR bis 100 EUR Wert begangen hat.
    Dem soll man ein ganzes Jahr seines Lebens nehmen? Mit der Konsequenz, dass er einen eventuell vorhandenen Job sicherlich verliert und wegen des Knastaufenthaltes vielleicht auch nie wieder einen bekommt? Soll man wegen eines geringwertigen LADENDIEBSTAHLS ein Leben zerstören?

    Zum Vergleich: Uli Hoeneß hat über viele Jahre hinweg an die 30.000.000 EUR hinterzogen und dafür zweieinhalb Jahre bekommen.

    Es ist im Fallbeispiel das dritte Mal, insofern reicht es nicht mehr für Bewährung. Ich denke mal, in dem Falle wäre ein Monat echter Knast angemessen.

  17. #16
    Krankfried Krankfried ist offline
    Avatar von Krankfried

    AW: Das Verurteilungsspiel

    Zitat Ole2 Beitrag anzeigen
    Bedeutet so viel wie Gott ist gross. Wie wuerde er eigentlich richten? Weisz das jemand??
    Keine Ahnung.

    Wenn mein Imam allerdings die Wahrheit sagt, warten 72 Jungfernhäute darauf, durchbrochen zu werden.

  18. #17
    Jacky89 Jacky89 ist offline
    Avatar von Jacky89

    AW: Das Verurteilungsspiel

    Zitat Krankfried Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung.

    Wenn mein Imam allerdings die Wahrheit sagt, warten 72 Jungfernhäute darauf, durchbrochen zu werden.
    Ja. Und das soll jetzt auch an Spott über den Islam ausreichen.
    Versteh mich nicht falsch: Ich finde solche Strafen wie Handabhacken auch absolut menschenunwürdig, aber dieser Thread heißt nicht "Was findet ihr am Islam doof?", sondern hier geht es darum, möglichst angemessene Urteile zu fällen. Und langsam nerven die Abschweifungen.

  19. #18
    Krankfried Krankfried ist offline
    Avatar von Krankfried

    AW: Das Verurteilungsspiel

    Zitat Jacky89 Beitrag anzeigen
    Ja. Und das soll jetzt auch an Spott über den Islam ausreichen.
    Versteh mich nicht falsch: Ich finde solche Strafen wie Handabhacken auch absolut menschenunwürdig, aber dieser Thread heißt nicht "Was findet ihr am Islam doof?", sondern hier geht es darum, möglichst angemessene Urteile zu fällen. Und langsam nerven die Abschweifungen.
    Ich denke, hier macht sich niemand über den Islam an sich, sondern nur über die Barbaren lustig, die gerade auf der arabischen Halbinsel ihr Unwesen treiben. Tue ich zumindest.

    Einen Monat gesiebte Luft und elf Monate Bewährungsstrafe würde ich dem jungen Herren ausstellen, nebenbei bemerkt.

  20. #19
    Ole2

    AW: Das Verurteilungsspiel

    Ich würde ihn fragen, welche Strafe er selbst für angemessen hält. Das wäre doch das Allergerechteste, oder nicht? Vielleicht könnte er sich ja auch selbst bestrafen?

  21. #20
    Banx Banx ist offline

    AW: Das Verurteilungsspiel

    15 mal am tag sich selbst peitschen, für 2 Monate!

Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte