Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 41
  1. #1
    Sir Riku Sir Riku ist offline
    Avatar von Sir Riku

    Hitman: Absolution

    Da das hier keine sau aufmacht bin ich mal so Frei

    Square Enix kündigt Hitman Absolution an

    Nach den zahlreichen Spekulationen der vergangenen Monate machte Square Enix heute endlich Nägel mit Köpfen und kündigte offiziell die Entwicklung von “Hitman Absolution” an. Abgesehen von der Tatsache, dass der Titel genau wie seine Vorgänger bei IO Interactive entstehen wird, nannte man aber keine weiteren Details.
    Diese sollen im Rahmen der offiziellen Vorstellung enthüllt werden, die laut Square Enix für den morgigen Tag angesetzt ist. Bis es so weit ist, könnt ihr euch schon einmal den ersten Teaser-Trailer zu “Hitman Absolution” zu Gemüte führen.


    http://www.play3.de/2011/05/10/squar...absolution-an/

    ---

    Hitman: Absolution - Weitere Details bekannt


    Nachdem Square Enix und IO Interactive am gestrigen Abend die Entwicklung von “Hitman: Absolution” offiziell machten, stehen nun weitere Details zum Spiel zur Verfügung.
    Demnach erzählt “Hitman: Absolution” einmal mehr die Geschichte von Agent 47, einem kaltblütigen Killer, der seinen bisher gefährlichsten Auftrag erhält. Verraten von jenen, denen er vertraut hat und von der Polizei gejagt, findet er sich mitten im Zentrum einer dunklen Verschwörung wieder und muss sich bei seiner Suche nach der Wahrheit auf eine ganz persönliche Reise durch eine korrupte und verdorbene Welt einlassen.
    “Agent 47 muss sich zum ersten Mal auf seine eigene Reise machen, was es uns ermöglicht, andere Seiten des Hitman-Universums aufzuzeigen”, so Tore Blystad, Game Director von IO Interactive. “Dieses Spiel zeigt nicht nur bekannte Facetten der Reihe, sondern auch ganz neue Seiten, sodass es sowohl für Neueinsteiger, als auch für alteingesessene Fans der Serie gleichermaßen mitreißend ist.”
    Die Veröffentlichung von “Hitman: Absolution” ist für 2012 geplant.
    http://www.play3.de/2011/05/11/hitma...tails-bekannt/

    ---

    Hitman: Absolution - Engine kann mit den Besten mithalten

    Die IO Interactive-Entwickler sind von ihrer neuen Glacier2-Engine, die für die Grafik des neuen “Hitman”-Teils verantwortlich ist, sehr überzeugt und glauben, dass sie mit den Besten mithalten können.
    Technical Artist Daniel Ben-Noon erklärte in den offiziellen Foren: “Nun, KL2 war der ‘Schwanengesang’ [Anm.: das letzte Werk mit] der Glacier1. Trotz allen Fehlern und dem Hass, den der Titel bekommt, würde ich ihn immer noch die Krönung dessen nennen, was die 1994 gegründete Engine-Technologie schaffen konnte. Die Umweltgenauigkeit übertraf meiner Meinung nach die von Army of Two, das ebenfalls in Shanghai spielte, um weiten.”
    “Ohne sagen zu wollen, wofür wir die neue Engine Glacier2 nutzen, kann man sagen, dass Glacier2 mühelos das Potenzial hat die Besten herauszufordern. Auch wenn euren Erwartungen gerecht zu werden keine leichte Aufgabe ist, machen wir Änderungen und Verbesserungen, die es uns tatsächlich schaffen lassen.”
    “Hitman: Absolution” soll 2012 für PS3, Xbox 360 und PC in den Handel kommen.
    http://www.play3.de/wp-content/uploads/2011/05/hitman-absolution.jpg
    (Quelle: strategyinformer)

    http://www.play3.de/2011/05/12/hitma...ten-mithalten/

    ---

    Hitman: Absolution - Düsterer, stärker stilisiert mit Unterstützung aus Hollywood

    IO Interactive hat weitere Details zu “Hitman: Absolution” bekannt gegeben. Der neuste Teil der “Hitman”-Reihe wird offenbar eine düsterere und stärker durch den Charakter vorangetriebene Story bieten, als die Vorgänger. Außerdem arbeiten die Entwickler mit einigen Hollywood-Schauspielern zusammen, die der Story mehr Leben einhauchen sollen. Darunter auch Keith Carradine (bekannt aus “Dexter”), der den Bösen spielt und Marsha Thomason (bekannt aus “White Collar”), die die Rolle von Agent 47’s Handler Diana Burnwood übernimmt.
    Der Game Director Tore Blystad sagte gegenüber dem Hollywood Reporter: “Wir haben die Story und die Grafik dieses Mal stärker stilisiert, ernsthafter und düsterer gestaltet.”
    “Wir haben die Hoffnung, dass der Film eine ähnliche Richtung einschlagen wird und wenn sie beide erscheinen, sprechen sie die selbe Sprache. Sie werden nicht den alten Hitman-Spielen folgen, eher der neuen Ausrichtung,” ergänzte Blystad.
    “Es gibt mehr Hauptfiguren in diesem Spiel, als wir jemals zuvor hatten und sie haben alle Namen und eine wichtige Rolle in der Story. Mit Hollywood-Talenten zusammenzuarbeiten war uns also äußerst wichtig. Es ist im Rahmen des Spiels wichtig, dass die Spieler in der Lage sind eine Verbindung zu diesen Charakteren aufzubauen.”
    “Hitman: Absolution” erzählt die Geschichte von Agent 47, einem kaltblütigen Killer, der seinen bisher gefährlichsten Auftrag erhält - 2012 soll der Auftrag beginnen.
    http://www.play3.de/2011/05/12/hitma...aus-hollywood/

    ---

    Hitman: Absolution soll zugänglicher werden



    Auch wenn man von den bisherigen Ablegern der “Hitman”-Reihe rund zehn Millionen Kopien absetzen konnte, ist das Ende der Fahnenstange laut IO Interactive noch lange nicht erreicht. Stattdessen möchte man mit dem kürzlich angekündigten “Hitman: Absolution” eine noch breite Zielgruppe ins Visier nehmen - auch indem man den Schwierigkeitsgrad etwas senkt.
    Game Director Tore Blystad: “Die Vorgänger waren wirklich verdammt schwierig. Auch wenn sich die Fantasie des Hitman-Universums an eine breite Masse richtete, waren die Titel so schwierig zu spielen, dass es schlichtweg Geschmacksache war. Unsere größte Herausforderung war es, es zugänglicher und leichter spielbar zu machen.”
    “Aber auch die Hardcore-Elemente mussten weiter vorhanden sein. Wir wollen uns nicht von den Fans entfernen, die über so viele Jahre so loyal waren.”
    http://www.play3.de/2011/05/28/hitma...licher-werden/

    ---

    3 Mögliche Cover :



  2. Anzeige

    Hitman: Absolution

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

  4. #3
    Sir Riku Sir Riku ist offline
    Avatar von Sir Riku

    AW: Hitman: Absolution

    Ein Interview :



    Und :

    Hitman: Absolution most expensive Danish game ever, loads of gameplay footage shown

    The Danish National News did a feature on IO Interactive this evening, more specifically, on Hitman 5, and how it is the most expensive Danish game in history.

    http://images.vg247.com/current//2011/06/hitman-absolution.jpg
    The newscast speaks a bit with the development team, and it is also reported that Danish Universities are creating courses specifically designed toward programming, thanks to IO setting the benchmark with development.
    Turns out, the Danish government is now seeing game development as a legitimate industry, as there is money to be made.
    You can watch the newscast through the link, which has plenty of in-game footage as well.
    Thanks for the tip and translation, Mike.
    Hitman: Absolution most expensive Danish game ever, loads of gameplay footage shown | VG247

    DR NU

  5. #4
    Sir Riku Sir Riku ist offline
    Avatar von Sir Riku

    AW: Hitman: Absolution

    Gameplay *_*







    Im ersten Video is das meiste auch vom 2ten und 3ten .. aber im 2ten und 3ten is es schneller .. im 3ten Englisch vertont und Schneller ^^

  6. #5
    CashPhlow CashPhlow ist offline
    Avatar von CashPhlow

    AW: Hitman: Absolution

    Sehr nice! Kaufe ich mir auf jeden Fall.

  7. #6
    PsychoGamer PsychoGamer ist offline
    Avatar von PsychoGamer

    AW: Hitman: Absolution

    Ja, ist einen Blick wert!

  8. #7
    Sir Riku Sir Riku ist offline
    Avatar von Sir Riku

    AW: Hitman: Absolution

    Live at IGN




    Interview mit Gameplay (in HD guckn )


  9. #8
    CashPhlow CashPhlow ist offline
    Avatar von CashPhlow

    AW: Hitman: Absolution

    Einfach nur Pflichtkauf.

  10. #9
    Sir Riku Sir Riku ist offline
    Avatar von Sir Riku

    AW: Hitman: Absolution

    ANGESPIELT: HITMAN - Absolution
    Es sieht ganz danach aus, als hätte Nummer 47 seine längere Auszeit irgendwo unter der Sonne der Südsee zusammen mit Sam Fisher verbracht. Die Parallelen des ersten “Hitman”-Spiels seit fünf Jahren zur Frischzellenkur von Ubisofts “Splinter Cell: Conviction” sind unübersehbar: Beide Figuren haben scheinbar eine Wandlung durchgemacht. Weg vom eiskalt planenden Jäger in der Dunkelheit, hin zum Gejagten, der mehr reagieren muss – und das, einem in die Ecke getriebenen Raubtier gleich, auch tut.

    Hitman in Hamburg
    Während der Präsentation in Square Enix’ Firmengebäude im schönen Hamburg macht der Titel vom Fleck weg eine deutlich filmreifere Figur. 47 ist auf seiner Flucht vor der Chicagoer Polizei in einer verfallenen Bibliothek gelandet, die nun von bewaffneten Gesetzeshütern durchsucht wird. Gleich fällt auf, dass sich der kahle Killer nun wie sein Agenten-Gegenstück aus dem Hause Ubisoft eines Deckungssystems bedient, um etwa hinter einem flachen Tresen zu verschwinden und dort auf sein Opfer zu lauern.
    Das vollführt unser schweigsamer Vorspieler von IO Interactive auch gleich mehrmals, als er die mindestens so ahnungslosen wie bedauernswerten Streifenpolizisten mit unbarmherzigen, aber immerhin schnellen Stealth-Kills aus dem Weg schafft. Hoffen wir, dass dem Spieler in der fertigen Version genügend Gelegenheit geboten wird, sich alternativ für eine nicht-tödliche Attacke zu entscheiden: Besser noch hält IO einfach an der Serientradition fest, den Spieler für Einsätze mit möglichst wenigen Toten unter Unschuldigen mit mehr Punkten zu belohnen. Doch da Nummer 47 mittlerweile auf eigene Faust Leute unter die Erde bringt, ist das noch alles andere als sicher.
    Atmosphärische der Hammer
    Wie dem auch sei: Atmosphärisch ist die Schleicherei eine echte Wucht. Während auf die Dachfenster der Regen prasselt und durch das halbblinde Glas das fahle Mondlicht hineinschummert, lässt die neue Glacier-2-Engine die Muskeln spielen. Der Titel sieht verdammt zeitgemäß und vor allem stimmungsvoll aus, so als würde sich jeden Moment Batman aus den Schatten schälen, um der umgedrehten Verbrecherjagd ein schnelles ende zu bereiten. Der reduzierte Soundtrack, dieses Mal leider wohl nicht von Jesper Kyd, brachte die Tieftöner des Demo-Setups schon ordentlich zum Wummern.

    Während 47 also versucht, sich seinen Weg aus dem umstellten Lesehaus zu bahnen sieht die Fortbewegung nun deutlich behänder aus und ist offenkundig weit weniger steif zu spielen als noch im ansonsten natürlich trotzdem exzellenten “Hitman: Blood Money”. Alles scheint etwas leichter von der Hand zu gehen, sogar das Überwinden von Höhenunterschieden und ähnliche Kletteraktionen gehen nun scheinbar etwas flotter über die Bühne. An einer Stelle fehlt auf dem Steg über 47 das Geländer. Der Killer springt hoch, hält sich an der Kante fest und reißt einen auf der oberen Etage patrouillierenden Cop in die Tiefe.
    Von etwaiger Planung war in diesem vorgespielten Abschnitt leider noch nichts zu sehen. Allerdings macht der Spieler nun von den Instinkten des Auftragsmörders Gebrauch. Wenn 47 stillsteht, kann er die Positionen und voraussichtlichen Routen der Feinde sehen, was Freunde fein austarierter Pläne vielleicht nicht komplett glücklich macht, aber zumindest kurzfristig das Abschätzen von Situationen erleichtert. Außerdem ist das Feature rein optional und wird in höheren Schwierigkeitsstufen sogar gar nicht angeboten. Dennoch war alles, was wir bisher gesehen haben recht linear: An einer Stelle wurde dem Spieler indes überdeutlich gemacht, dass er den Sicherungskasten beschädigen kann, um kurzzeitig das Licht auszuknipsen, aber das war es auch schon.


    Tödlicher Spielgenuss
    Trotzdem: Die Umsetzung war schon recht spannend, nicht zuletzt, weil die Gegner beinahe wie vollwertige NPCs agieren, die Lage kommentieren und auch untereinander gut vertonte und clever geschrieben Schwätzchen halten. Weiter geht es zwischen Regalen und Lesebänken hindurch, bis wir uns schließlich dem Ausgang nähern. Kurz vor der rettenden Türe hat jedoch der Polizeitrupp rund um den bärbeißigen Chief Stellung bezogen und diskutiert über einem Grundriss des Gebäudes lebensecht über das weitere Vorgehen. 47 kommt nicht anders vorbei und muss alles auf eine Karte setzen.
    Er schnellt hinter einem der Bücherregale hervor und schnappt sich den designierten Trottel der Polizeitruppe, der gerade seine Taschenlampe nicht an bekommt. Mit dem unglückselig wimmernden Tropf als Schutzschild hält der Glatzkopf ein halbes Dutzend entsetzter Polizisten in Schach, die mit gezogener Dienstwaffe jede seiner Bewegungen verfolgen. Hier fährt das Spiel unglaublich intensive Szenen auf. Während der bedauernswerte Versager in 47s Schwitzkasten dem beruhigend auf den Killer einredenden Chief ein verzweifeltes ‘I’m sorry, Sir’ entgegenstammelt, ist die Luft zum schneiden dünn. Gleich wird jemand sterben.
    Und es ist der arme Tropf, der als 47s fleischige kugelsichere Weste herhalten musste. Es ist eine lapidare und gerade in ihrer Beiläufigkeit doch sehr harte Szene, als der Killer seiner Geisel den Kehlkopf zerquetscht, sobald er die morsche Eichentüre zwischen sich und seine Verfolger gebracht hat. Doch keine Zeit, das Gesehene sacken zu lassen. Nachdem er durch das Abschießen eines Kronleuchters im weitläufigen Treppenhaus für eine staubige Ablenkungsmaßnahme gesorgt hat, geht die Flucht auf dem Dach weiter.
    Wunderbar inszeniertes Gameplay
    Hier muss er einem Helikopter entkommen, der durch die Fensterscheiben in das Gebäude hineinfeuert. Abgeschüttelt ist der Flattermann erst, als es dem Killer gelingt, sich der Uniform einer weiteren unachtsamen Streife zu bemächtigen – in bester Serientradition vollkommen ohne spezielle Umkleide-Animation. Über das Dach erreicht er eine Hippie-Wohnung, in der die Haschisch-Züchter beim Anblick des vermeintlichen Polizisten ganz unterschiedlich reagieren. Hier wird wieder IOs Gespür für absurde Situationskomik offenbar, genauso wie ihr Auge für lebensnahe Spielumgebungen.
    Während ihr einen der Dealer im Vorbeigehen dabei beobachtet, wie er ebenso vergeblich wie panisch versucht, eine der buschigen Blümchen die Toilette heruntergespült zu bekommen, seht ihr wenige Schritte weiter, nach einem Knick im Flur, einen ganzen Wald dieser hochgewachsenen Kannabispflanzen. Der Kollege im Bad hat noch viel vor sich.
    Schnell wird klar, dass auch die Polizei über diesen Zugang zur Bibliothek nachgedacht hat, als mehr und mehr Uniformierte dem Protagonisten zuerst in der Kiffer-Wohnung, dann im Treppenhaus begegnen. Als ihm auf einem der Flure plötzlich einer der entgegen kommenden Polizisten direkt ins Gesicht blickt, senkt 47 auf Knopfdruck den Blick und tut so, als würde er in sein Funkgerät sprechen. Hier wird mit einem kunstvollen Kameraschwenk und leicht verlangsamter Zeit ein dicker Atmosphäreteppich ausgerollt.
    Eine ähnlich Szene bietet sich im Foyer des Apartementhauses – direkt vor dem rettenden Ausgang: Zwischen all dem schweren Geschütz, das die Polizei hier lagert thront in der Mitte eine Schachtel Donuts, direkt daneben: Einer Reihe als interaktive Elemente aufblinkende Sturmgewehre. Unser Demo-Spieler will nicht weiter auffallen und tut sich am Gebäck gütlich, als ihn plötzlich jemand von hinten anspricht. Er sei doch Kollege XY, ‘Warst du nicht pensioniert?’ Als 47 sich zur Tür bewegt entgegnet er, ‘ich war niemals fort’, nur um draußen auf einem Bahnsteig unter Hunderten von Leuten zu verschwinden, während der Soundtrack auf einmal verdächtig nach Nolans Inception klingt.
    System: PlayStation 3
    Vertrieb: Square Enix
    Entwickler: IO Interactive
    Release: 2012
    USK: steht noch aus
    Offizielle Homepage: Hitman: Absolution


    Einschätzung: gut

    Harter Tobak, was uns IO Interactive da präsentiert. 47 ist schneller und tödlicher denn je, während die Dänen ihr Gespür für in Bild und Ton authentisch aufbereitete Szenarien in den fünf Jahren seit dem letzten Hitman scheinbar noch weiter verfeinert haben. Traditionalisten dürfte ein bisschen stören, dass IO offenbar der straffen Auftragsstruktur abgeschworen hat. Oder haben Entwickler und Hersteller hier bislang nur einen falschen Eindruck erweckt und der Titel entfernt sich doch gar nicht so sehr von seinen Wurzeln? Anhand des Gezeigten ist das bislang schwer zu sagen. Schön wäre es außerdem, wenn im fertigen Spiel nicht alle Level so linear und "schmal" angelegt daherkommen, wie dieser hier. Doch vielleicht täuscht auch das nur, weil der IO-Mann, der uns durch den Demo-Abschnitt führte, ihn einfach nur schon in- und auswendig kennt. Wie es auch ausgeht: Spannende Unterhaltung scheint bereits jetzt garantiert. Drücken wir die Daumen, dass es auch zu einem Spiel reicht, das dem Geist der Serie treu bleibt.


  11. #10
    Hawke Hawke ist offline
    Avatar von Hawke

    AW: Hitman: Absolution

    Das erste Gameplay ist da mit über 16 Minuten.


  12. #11
    Sir Riku Sir Riku ist offline
    Avatar von Sir Riku

    AW: Hitman: Absolution

    Kommentierter Walkthrough


  13. #12
    Sir Riku Sir Riku ist offline
    Avatar von Sir Riku

    AW: Hitman: Absolution

    VGA Trailer



    Echt hammerrr

  14. #13
    Sir Riku Sir Riku ist offline
    Avatar von Sir Riku

    AW: Hitman: Absolution

    Video Preview mit einigen Neuen Szenen



    Grafik hat sich anscheinend auch verbessert

  15. #14
    Shikaar Shikaar ist offline
    Avatar von Shikaar

    AW: Hitman: Absolution

    Ich habe das Gefühl, dass sie etwas zu viel Action in das Spiel rein bringen werden. :/ Ich mein, ich freue mich ja sehr, dass es einen weiteren Hitman Teil geben wird, aber ich habe Angst davor, dass es sicht halt zu sehr von dem Kernelement der Hitman-Serie entfernt...

  16. #15

  17. #16
    Sir Riku Sir Riku ist offline
    Avatar von Sir Riku

    AW: Hitman: Absolution

    Diana Burnwood ICA File



    Marsha Thomasson Interview


  18. #17
    Sir Riku Sir Riku ist offline
    Avatar von Sir Riku

    AW: Hitman: Absolution

    Boxart


  19. #18
    PsychoGamer PsychoGamer ist offline
    Avatar von PsychoGamer

    AW: Hitman: Absolution

    Offiziell? Sieht schön klassisch aus!

  20. #19
    Sir Riku Sir Riku ist offline
    Avatar von Sir Riku

    AW: Hitman: Absolution

    Laut Gamingeverything schon (seh grad das ich es garnicht drunter gesetzt hab).

    Find ich auch.. nur guckt er etwas zerknautscht

  21. #20
    iSimulacron3

    AW: Hitman: Absolution

    Boxart schön und gut...

    ...Releasedatum? *hoff*

    PS: Gefällt mir eiiigentlich nicht so gut das Boxart. Hätte man wesentlich geiler machen können - aber was red ich. Das Spiel wird ja zu 1000% genial.

Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Hitman: Absolution: Systeme: PlayStation 3, Xbox 360 Genre: Action-Adventure Release: 2011 Hersteller: Eidos Interactive Ltd. USK-Freigabe: noch nicht geprüft ...

  2. Hitman Absolution geht nicht: Hi, Ich habe mir bei Steam Hitman Absolution gekauft und installiert. Wenn ich das Spiel starten will kommt immer die Meldung "Die Version ihres...

  3. 2 Artbooks ( Killzone 3/ Hitman Absolution ): Verkaufe hier diese 2 Bücher: The art of Killzone 3 The art of Hitman Absolution Ein Buch kostet 10€ + 45 Cent versand wer beide kauft muss nur...

  4. .rka Rechtsanwälte - Mahnung wegen Hitman Absolution: Tag, leidiges Thema mal wieder... Es wird mit der Abmahnung der Vorwurf erhoben, dass ich in Onlinetauschbörsen (P2P, also Peer-to-Peer)...

  5. Hitman: Absolution: Ein neuer Teil der Hitman Reihe soll erscheinen-voraussichtlich noch vor Kane and Lynch 2 Hier eine Quelle: Hitman: Teil 5 kommt definitiv ...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

hitman 6 ps4