Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Karikatur

    Frage Schauspieler werden-Lohnt sich das?

    Hallo Leute,
    Ich gehe zurzeit in die 11 Klasse auf einem Gymnasium und bewege mich langsam zum Ende der Schulzeit hin. Und mache mein Abi.
    Wie der Name des Theards sagt würde ich gerne Schauspieler, ich war schob einem Theaterjugendclub, musst aber aus zeitlichen Gründen dort aufhören (da mein Unterricht damit überein fällt). Nach dem Abitur würde ich gerne ein Studium der Darstellenden Kunst machen. Nun zu meiner Frage, da ich mich umfangreich darüber informiert habe, wollte ich eure Meinung hören, Ob es sich überhaupt lohnt ein Schauspielstudium zubeginngen. Da es ja so viele arbeitslose Schauspieler in Deutschland geben soll.
    Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen.

    mit freundlichen Grüßen
    Kari

  2. Anzeige

    Frage Schauspieler werden-Lohnt sich das?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avenged Avenged ist offline
    Avatar von Avenged

    AW: Schauspieler werden-Lohnt sich das?

    Es sit so ne Sache, wie mit Musik.

    Wenn du "entdeckt" wirst und in großen Sachen mitmachst wirst du natürlich mehr verdienen als ein Schauspieler im Stadttheater...

    ABER: Wenn du Schauspieler werden willst, dann mach es, es kommt darauf an, dass dein Beruf dir dann auch Spaß macht.

  4. #3
    Don Promillo Don Promillo ist offline
    Avatar von Don Promillo

    AW: Schauspieler werden-Lohnt sich das?

    Richtig, wenn du als Talent entdeckt wirst, hast du ein ziemlich gutes Leben (hart, aber fair ). Wenn du aber nicht entdeckt wirst, stehst du mit einem "Master of Arts Darstellende Kunst" (ooder so ähnlich) da. Was bringt dir das? Auserhalb der Filmbranche absolut nichts. Sprich wenn du keinen Job in der Filmbranche kriegst, bist du ziemlich gelackmeiert. Dann bist du auf demselben Stand wie ein 6 Jahre jüngerer Abiturient. Ohne Ausbildung oder sonstwas. Denn was bringt dir der M.A. wenn du danach z.B. in einen technischen Beruf gehst.
    Klar könnte man das Argument bringen, dass der Arbeitgeber sieht, dass man sich "durchbeißen" kann, da man schon ein abgeschlossenes Studium hat. Das ganze relativiert sich allerdings mit der Art des abgeschlossenen Studiums, da ich mir gut vorstellen könnte, dass sowas als "Larri-Farri-Studium" betitelt wird...

    Überlegs dir gut... Andererseits ist es auch sinnlos wenn du was studierst und danach nicht damit glücklich wirst...

  5. #4
    Karikatur

    AW: Schauspieler werden-Lohnt sich das?

    Was mein ihr mit "entdeckt" werden?
    Man bewirbt sich jabei einem Theater/Film zum Vorsprechen.
    Ist das wirklich so eine schlechte Berufswahl?
    Ich dachte eig. das ein Studium wie eine Ausbildung nicht ganz ohne Sinn ist, da man dann ja auch etwas künstlerisches Hintergrundwissen hat und nicht als Freelancer einsteigt. Was ja sehr sehr schwer ist, so in dem Beruf reinzukommen.

  6. #5
    Don Promillo Don Promillo ist offline
    Avatar von Don Promillo

    AW: Schauspieler werden-Lohnt sich das?

    Z.B. durch Scouttalents bei Castings etc. das meine ich mit "entdeckt" werden.
    Ja du hast natürlich künstlerisches Hintergrundwissen, ich schreibe ja auch das du schlechte Karten hast wenn du in dem Berufsfeld keinen Job kriegst, da du mit dem Studium wirklich nur in DEM Bereich arbeiten kannst.
    Bei anderen Studiengängen hast du immerhin noch die theoretische Chance in andere Berufsfelder zu gehen (da du z.B. Wissen in allen naturwissenschaftlichen Disziplinen hast). Ich kenne mich aber auf dem Arbeitsmarkt der Schauspielerei nicht sonderlich aus, aber wenn du eben nur "so lala" bist, kann ich mir nicht vorstellen dass du große Sprünge machen wirst...
    Warst du schonmal beim Berufsberater beim Arbeitsamt oder in der Schule? Oder schau mal ob du vll irgendwie ein Praktikun machen kannst an einem Theater (z.B. in den Ferien). Die Leute die da sind können dir sicherlich weiterhelfen... Aber generell sollte man ein Studium nicht nur deswegen ausschließen, weil die Arbeitsplatzsituation zur Zeit angespannt ist. Natürlich sollte man im gewissen Maße darauf achten (wenn man z.B. Alternativen hat), aber wie gesagt es bringt dir auch nix wenn du nicht glücklich im Studium wirst.
    Ich studiere selber Biologie und weiß dass die Arbeitslage für "reine" Biologen ziemlich bescheiden ist. Aber ich kann mich nach dem Bachelor (bzw. hoffentlich im 3. Semester wenn ich zu Biomedizin wechseln kann...) auf gewisse Sparten im Master (und bei der evtl anschließenden Promotion) spezialisieren, in denen Bedarf an Wissenschaftlern ist. Da weiß ich eben nicht wie gut man sich bei deinem Studiengang spezialisieren kann...

  7. #6
    Karikatur

    AW: Schauspieler werden-Lohnt sich das?

    Ich war auch schon im Theater und hab dort (wie man im EIngangspost lesen kann) bei so einer Jugendgruppe tielgenommen. Und daher weiß ich auch wie das abläuft und habe etwas erfahrung. Und der Beruf schwirt mir schon seit einigen Jahren im Kopf herum, doch da man immer zuhören bekommt wie schlecht die Abreitsmarktlage ist und wie schwer man einen Job bekommt.
    Ich werde erstmal mein Abitur machen und dann weitersehen, aber wahrscheinlich werde ich dann so ein STudium beginnen, schaden kann es ja nicht.

  8. #7
    Don Promillo Don Promillo ist offline
    Avatar von Don Promillo

    AW: Schauspieler werden-Lohnt sich das?

    Mir ist nicht entgangen das du bei einer Theatergruppe warst. Da gings aber eher um den "Spaß an der Freude". Jetzt geht es um konkrete Berufsaussichten und wenn man sich da mal mit Leuten unterhält die das professionell machen kann das nie schaden. Und mit "professionell" meine ich Leute die damit ihr Leben finanzieren und sich nicht nur ein Zubrot holen

  9. #8
    Karikatur

    AW: Schauspieler werden-Lohnt sich das?

    Zitat Don Promillo Beitrag anzeigen
    Mir ist nicht entgangen das du bei einer Theatergruppe warst. Da gings aber eher um den "Spaß an der Freude". Jetzt geht es um konkrete Berufsaussichten und wenn man sich da mal mit Leuten unterhält die das professionell machen kann das nie schaden. Und mit "professionell" meine ich Leute die damit ihr Leben finanzieren und sich nicht nur ein Zubrot holen
    Ich weiß nicht was du unter Theatergruppe verstehst, aber wir haben teilweise auch mit den "richtigen" Schauspielern zusammn gearbeitet und auch eigene Vorstellungen auf die Beine gestellt. Also nicht so locker, sondern eher sehr straff organisiert.

  10. #9
    Sebi82 Sebi82 ist offline

    AW: Schauspieler werden-Lohnt sich das?

    Zitat Karikatur Beitrag anzeigen
    Was mein ihr mit "entdeckt" werden?
    Man bewirbt sich jabei einem Theater/Film zum Vorsprechen.
    Ist das wirklich so eine schlechte Berufswahl?
    Ich dachte eig. das ein Studium wie eine Ausbildung nicht ganz ohne Sinn ist, da man dann ja auch etwas künstlerisches Hintergrundwissen hat und nicht als Freelancer einsteigt. Was ja sehr sehr schwer ist, so in dem Beruf reinzukommen.
    Also zunächst mal finde ich natürlich auch, dass eine Ausbildung bzw. in deinem fall ein Studium nie ohne sinn ist. Selbst wenn man nachher nicht im erlenten/studierten Beruf arbeitet, umsonst ist ein angeeignetes Wissen nie. Spreche da aus Erfahrung.
    Ich bin mit der Branche Schauspielerei ebenfalls nicht vertraut, bin aber mal so frech und behaupte das es mit "endecken" am anfang ziemlich wenig zu tun hat. Wenn die Branche es hergibt ist es wohl wie bei anderen Branchen auch, dass man mit einem guten Studium auch einen angemessenen Arbeitsplatz findet.
    .........Ich denke erst im späteren Verlauf des Berufes, wenn man vielleicht mal ganz gross werden möchte, braucht man das nötige Glück um eben endeckt zu werden.

    100%ig ist heut zu tage wirklich nichts mehr. Mit einer Ausbildung bzw. Studium geht man mittlerweile auch immer das Risiko ein, im nachhinein auf den Arbeistmarkt nicht fündig zu werden. Das ging mir für einige Monate nach meiner Ausbildung so....... und ich habe sogar einen Bekannten der sein 2. Staatsexamen in der Tasche hat und lange lange auf der suche bzw. Arbeitlos war, bis er überhaupt in Juristischer Richtung was machen konnte.
    Trotzdem würde ich mich davon nicht abschrecken lassen. Wenn das dein Wunsch ist, würde ich Ihn auch durchziehen. Mit den Beginn des Studiums wird bzw. sollte man eigentlich auch relativ rechtzeitig merken, ob es das wirklich ist. Bei mir in der Ausbildung haben einige erst gegen Ende abgebrochen. Das erlernte wissen ist wie gesagt nie umsonst, aber das sind dann wirklich "verschwendete" jahre in sachen Job gewesen.

    MFG Sebi

  11. #10
    Don Promillo Don Promillo ist offline
    Avatar von Don Promillo

    AW: Schauspieler werden-Lohnt sich das?

    Unter "Theatergruppe" habe ich sowas verstanden wie die bei uns im Dorf. Die das halt nebenher machen und nicht als Hauptberuf ausüben. Es ist mMn immer etwas anderes mit "Hobbyleuten" (soll keine Abwertung sein) zu reden, wie mit Leute die sich wirklich damit ihr Brot verdienen. So war das ganze gemeint

  12. #11
    Karikatur

    AW: Schauspieler werden-Lohnt sich das?

    Ich weiß nicht ob du verstehst was ich meine
    Ich habe mit Schauspielern gearbeitet die Hauptberuflich als Schauspieler tätig sind.

    Erstmal werde ich daran festhalten und nachdem Abitur viele Praktikas machen im Bereich Schauspiel. Wie an einem FIlmset oder im Theater.

  13. #12
    Don Promillo Don Promillo ist offline
    Avatar von Don Promillo

    AW: Schauspieler werden-Lohnt sich das?

    Danke, das "hauptberuflich" hat mir immer gefehlt

  14. #13
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist gerade online
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Schauspieler werden-Lohnt sich das?

    Im Prinzip kannst du dir die Entscheidung leicht machen, wenn du dir nur eine Frage beantwortest: Habe ich Talent?

    Wenn jemand Polizist wird, dann kann der das lernen. Gleiches gilt für Bäcker, Arzt, Pilot und was weiß ich noch. Beim Schauspieler, brauchst du Talent und das kann man noch nicht erlernen. Man hat es, oder man hat es nicht.

  15. #14
    Samyra

    AW: Schauspieler werden-Lohnt sich das?

    Ich würde mir nicht die Frage stellen "Lohnt sich das?" sondern "Will ich das?". Arbeitslos kannst du in jedem Beruf werden, Rückschläge kann man überall haben. Und gefragte Berufe ändern sich auch immer mal. Danach würde ich also nicht gehen.

    Wenn du gerne schauspielerst und schon Erfahrung darin gesammelt hast und es dir liegt, probier es. Wenn du jetzt irgendwas anderes machst, nur weil es dir sicherer erscheint, ärgerst du dich am Ende hinterher nur.

Ähnliche Themen


  1. lohnt es sich: lohnt sich es noch eine wii oder x-box 360 zuholen ? hab eine ps3 und will mir noch eine zweite konsole zulegen bin mir aber nicht sicher ob es sich...

  2. Lohnt sich Sky?:

  3. lohnt sich die wii?: hallo ich habe ein angebot bei toysrus gesehen eine wii,nunchuck,das andere kleinere fernbedinung ud wii sport für 183 euro. schätze diesen thread...

  4. Lohnt es sich ..: eine Nvidia GeForce 8400M GT auszuwechseln und ist es überhaupt möglich bei NBs ? Danke im Vorraus :D Edit: Will mir stattdessen eine Nvidia...

  5. Lohnt sich die Wii ???: Halle erstmal, Ich bin totaler Nintendo Fan, doch mitlerweile hat sich das ein bisschen verändert. Wenn man mal schaut was für andre Konsolen...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

lohnt sich ein schauspielstudium

lohnt es sich schauspieler zu werden