Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    They are Billions

    Kann nicht fassen, dass dieses Spiel keinen Thread hat.

    Hier mein Review zum Spiel.

    They are Billions



    System: PS5

    Spielzeit: Ca. 2 Wochen.

    Spielart: Echtzeitstrategie

    Spielstory: Nett, aber nicht tiefgründig.

    Spielbugs: Abstürze, Freezen beim Speichern auf dem Backup.

    Schwierigkeit: Zwischen leicht und Hardcore.

    Fazit: Viel zu lange um zu Leihen.


    PS: They are Billions war ein Gelegenheitskauf für 15 Euro.

    Es hat sich gelohnt.

    Erstmal ist es reizvoller ein Strategie-Spiel mit Zombies zu spielen.
    Das liegt vor allem daran, dass die Entwickler die Zombies als echte Bedrohung etabliert haben.
    Ein einzelner Zombie kann die ganze Basis plattmachen oder die Schlacht entscheiden.
    Ein ungeschütztes Gebäude und der Zombie verwandelt das Haus in weitere Zombies und die strömen in die Basis. Schon kann die halbe Basis infiziert werden oder die Basis fallen.
    Dementsprechend ist es wichtig die Basis überall verteidigen zu können.

    Als erstes muss man die Basis vor den normalen Zombies verteidigen. Meistens reicht eine Einheit dafür, aber die Zombies kommen ab und zu in kleinen bis zu großen Gruppen. Da braucht man viel mehr.

    Zudem kommen dann die Horden. Die Horden kommen von einen Punkt und sind eine große Gruppe, die direkt auf eure Basis zielt. Es gibt kaum Horden, die nur mit Einheiten bekämpft werden können. Hierzu ist eine starke Defensiv Strategie erforderlich.

    Doch hier kommt das Konzept eines Steigenden Schwierigkeitsgrad zu Tage. Die Missionen werden deutlich schwerer zum Ende.

    Hervorragend sind die Ideen der Forschungs, Imperium und Charakterpunkte. Diese habe bringen eine gute Komponente ins Spiel. Zu Überleben welche Technik besser ist oder ob man in Wunder investieren sollte. Toll!

    Am Ende wird das Spiel richtig schwierig und ein Sieg war häufig nur dem neuladen geschuldet.

    In zwei Missionen hatte ich die schlechten Technologien und musste erstmal andere Missionen machen um sie zu bestehen.

    Die Story ist leider sehr oberflächlich und besteht aus 2 Komponenten.

    1. Du musst die Menschheit ausdehnen.
    2. Du erfährst wie die Welt untergegangen ist.

    Das wars. Keine echten Charktere, die sich entwickeln, oder interagieren. Storymäßig etwas interessant, aber leider nur oberflächlich. Das Spiel zieht seine Anziehung voll aus der Echtzeitstrategie gegen Zombies.

    Das Spiel hat mir viel Herzblut gekostet, war es aber wert.

    Gerne wieder in They are Billions 2.

  2. Anzeige

    They are Billions

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren