Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22
  1. #1
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Grundsatzthema: Netzteile

    Jeder PC braucht ein Netzteil. Das Netzteil ist der Trafo, der die Netzspannung (in Deutschland 230 Volt) in die Spannungen umwandelt, mit denen ein PC umgehen kann. Das sind 12 Volt, 5 Volt und 3,3 Volt. Beim Kauf eines Fertig-PCs ist stets ein Netzteil bereits eingebaut. Wer sich dagegen selbst einen PC zusammen stellt, der hat die Wahl zwischen einem Gehäuse mit Netzteil, und dem separaten Kauf eines Netzteils. Separat erworbene Netzteile haben zumeist eine bessere Qualität als zum Gehäuse gehörige.


    • Was unterscheidet teure von billigen Netzteilen?
      Teure Netzteile verwenden zumeist hochwertigere Komponenten. Das macht sich in der Lebensdauer und im Stromverbrauch des Netzteils bemerkbar (siehe auch 80+). Ein defektes Netzteil kann im schlimmsten Fall einen Brand verursachen. Eine instabile Spannungsversorgung durch das Netzteil kann einen PC ruinieren. Es spricht also vieles dafür, ein (haltbares) Markenprodukt zu erwerben.
      .
    • Gibt es Unterschiede in der Stromversorgung eines AMD- und eines Intel-PCs?
      Nein, die aktuellen Netzteile passen bei beiden Systemen.
      .
    • Kann ich mein altes Netzteil bei einem neuen PC wiederverwenden?
      Kommt darauf an, wie alt das Netzteil ist und ob die Leistung zu den neuen Komponenten passt. Ein Netzteil altert, und bevor man ein altes Netzteil in einen neuen PC einbaut, sollte man sich das Netzteil genau ansehen und auch die Geruchsprobe machen. Außerdem hat sich in den letzten Jahren die Verteilung der im PC benutzten Spannungen geändert, so dass das Netzteil zwar von der Wattzahl geeignet sein kann, aber dennoch nicht genug Strom für CPU oder Grafikkarte liefert.
      .
    • Wieviel Watt braucht mein neues Netzteil?
      Die Netzteilhersteller haben auf ihren jeweiligen Webseiten oft einen Watt-Rechner, der einem genau sagt, wieviel Watt der neu zusammengestellte PC braucht. Da stärkere Netzteile teurer als schwächere sind, wird da manchmal großzügig nach oben gerundet. Ich persönlich suche mir Netzteile nach folgender Faustregel aus:
      Graka + CPU + 150 Watt.
      Also: Maximaler Stromverbrauch der Grafikkarte(n), maximaler Stromverbrauch der CPU, und 150 Watt für den Rest des PC. Wenn besonders viele Komponenten im PC stecken, kann man auch mal 50 Watt nach oben runden.
      .
    • Was passiert, wenn mein Netzteil zu viel oder zu wenig Watt hat?
      Bei zuviel Watt passiert nicht viel. Es kann nur sein, dass die Verlustleistung etwas größer ist (siehe unten bei 80+), weil das Netzteil nicht in seinem optimalen Wirkungsbereich arbeitet. Schlimmer ist ein überfordertes Netzteil. Im günstigsten Fall springt der PC nicht an. Im ungünstigsten Fall brennt das Netzteil durch. Brandgefahr!
      .
    • Was bedeutet "modular" ?
      Gewöhnliche Netzteile besitzen einen Kabelstrang, der fest im Netzteil verankert ist und an einer Stelle aus dem Netzteil herauskommt. Alle Stromkabel hängen fest daran; selbst die nicht benutzten. Das kann zu Platzproblemen im PC führen. Ein modulares Netzteil dagegen hat Buchsen, in die nur die benötigten Stromkabel eingesteckt werden. Es laufen keine überflüssigen Kabel im PC herum. Dies ist von der Bauert her aber aufwändiger und damit auch teurer.
      .
    • Kann ich ein Netzteil reparieren?
      Auf gar keinen Fall. Es besteht Lebensgefahr. Defekte Netzteile gehören in den Elektroschrott.
      .
    • Was bedeutet 80+ ?
      Netzteile haben einen bestimmten Wirkungsgrad. Das heißt, es wird mehr Strom verbraucht, als beim PC ankommt. 80+ bedeutet, mindestens 80% der vom Netzteil geschluckten Leistung kommt auch beim PC an. Es heißt aber auch, bis zu 20% der Leistung wird als Wärme abgegeben. In der folgenden Tabelle ist aufgelistet, welchen Wirkungsgrad ein Netzteil bei einer bestimmten Zertifizierung erfüllen muss. Als Beispiel wird ebenfalls angeführt, wieviel Strom ein 600 Watt-Netzteil bei 100% Auslastung selbst verbrauchen würde.
      Ein Beispiel, wie man die folgende Tabelle lesen kann: Ein 600-Watt-Netzteil mit der Zertifizierung "80+ Silver" muss bei 50% Auslastung (=300 Watt) mindestens 88% des gezogenen Stroms an den PC weitergeben. Die Verlustleistung beträgt in diesem Falle bis zu 12% (= 36 Watt). Das Netzteil zieht also 336 Watt, um 300 Watt zu liefern.



    Zertifizierung
    Auslastung und Wirkungsgrad Maximalverlust 600 Watt-Netzteil
    20%
    50% 100%
    80 Plus
    80% 80% 80%
    120 Watt
    80 Plus Bronze
    82% 85% 82%
    108 Watt
    80 Plus Silver
    85% 88% 85%
    90 Watt
    80 Plus Gold
    87% 90% 87%
    78 Watt
    80 Plus Platin
    90% 92% 89%
    66 Watt

  2. Anzeige

    Grundsatzthema: Netzteile

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    bennichamp bennichamp ist offline
    Avatar von bennichamp

    AW: Grundsatzthema: Netzteile

    Schöne Erklärung
    Sehr gut für diejenigen, die sich noch nicht so gut mit dem Thema auskennen.
    Aber warum besteht bei der Reperatur, eines nicht angeschlossenen Netzteils, Lebensgefahr? Wegen nicht entladenen Kondensatoren?
    Ansonsten, wie schon gesagt, sehr schöne Erklärung was man bein Kauf beachten muss/sollte und was das mit dem 80+ Sachen auf sich hat

    Grüße benni

  4. #3
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    AW: Grundsatzthema: Netzteile

    Danke für die Blumen.
    Ich baue nach und nach das Hardware-Lexikon aus; hoffe damit kann man dem einen oder anderen weiter helfen.

    Der Hinweis zur Lebensgefahr bezog sich weniger auf die Kondensatoren. Ein Netzteil arbeitet mit Hochspannung, und bei einer Reparatur besteht immer die Gefahr, dass diese Hochspannung durch einen Reparaturfehler über's Gehäuse abgeleitet wird. Und ein Gehäuse mit 230V möchte ich nicht anpacken.

  5. #4
    dragonfly1989 dragonfly1989 ist offline
    Avatar von dragonfly1989

    AW: Grundsatzthema: Netzteile

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Und ein Gehäuse mit 230V möchte ich nicht anpacken.
    Weichei ^^ Ne an Netzteilen würde ich nie basteln, da das Erlebnis sehr schokierend sein kann xD Also hab ich den besten Wirkungsgrad wenn mein netzteil zu 50 % ausgelastet ist? Ab wieviel dauerhaft angeschlossenen USB-komponenten sollte ich die 50 Zusatzwatt einrechnen?

  6. #5
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    AW: Grundsatzthema: Netzteile

    Zitat dragonfly1989 Beitrag anzeigen
    Also hab ich den besten Wirkungsgrad wenn mein netzteil zu 50 % ausgelastet ist? Ab wieviel dauerhaft angeschlossenen USB-komponenten sollte ich die 50 Zusatzwatt einrechnen?
    Bei einem zertifizierten Netzteil ist dies eine der Zertifizierungsbedingungen.

    Bzgl. der USB-Geräte: Es gibt welche mit einer eigenen Spannungsversorgung (z.B. Drucker), die praktisch keinen Saft abziehen. Dann gibt es aber auch welche, wie USB-Sticks, WLAN-Sticks, die ihren ganzen Strom vom PC beziehen. Ich denke mal, so ab dem dritten USB-Gerät ohne eigene Stromversorgung kann man ruhig die 50 Watt höher gehen.

  7. #6
    bennichamp bennichamp ist offline
    Avatar von bennichamp

    AW: Grundsatzthema: Netzteile

    Zitat HardAndSoft
    Ein Netzteil arbeitet mit Hochspannung, und bei einer Reparatur besteht immer die Gefahr, dass diese Hochspannung durch einen Reparaturfehler über's Gehäuse abgeleitet wird.
    Ok, das macht Sinn
    Von dem Hardware-Lexikon wusste ich noch garnicht... Aber da ist ja schon gut was gesammelt
    Seit wann läuft denn das Projekt?
    Wenn mir auch mal was einfällt und ich Zeit habe, schreibe ich vielleicht auch mal was dazu

    Grüße benni

  8. #7
    dragonfly1989 dragonfly1989 ist offline
    Avatar von dragonfly1989

    AW: Grundsatzthema: Netzteile

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Bzgl. der USB-Geräte: Es gibt welche mit einer eigenen Spannungsversorgung (z.B. Drucker), die praktisch keinen Saft abziehen. Dann gibt es aber auch welche, wie USB-Sticks, WLAN-Sticks, die ihren ganzen Strom vom PC beziehen. Ich denke mal, so ab dem dritten USB-Gerät ohne eigene Stromversorgung kann man ruhig die 50 Watt höher gehen.
    Aber wenn ich ein USB-Hub mit eigener Stromversorgung habe, dann fällt das auch wieder weg, oder?

  9. #8
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    AW: Grundsatzthema: Netzteile

    Zitat bennichamp Beitrag anzeigen
    Von dem Hardware-Lexikon wusste ich noch garnicht... Aber da ist ja schon gut was gesammelt
    Seit wann läuft denn das Projekt? Wenn mir auch mal was einfällt und ich Zeit habe, schreibe ich vielleicht auch mal was dazu
    Würde mich sehr freuen, was von Dir zu lesen.
    Projekt läuft seit zwei Wochen; habe die alten angepinnten Threads darin verlinkt und füge jetzt nach und nach Grundsatzartikel hinzu.
    Dann muss man bei Anfragen nicht immer bei Null anfangen, sondern kann bei bestimmten Sachen auch auf's Lexikon verweisen.

    Zitat dragonfly1989 Beitrag anzeigen
    Aber wenn ich ein USB-Hub mit eigener Stromversorgung habe, dann fällt das auch wieder weg, oder?
    Richtig erkannt.

  10. #9
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    AW: Grundsatzthema: Netzteile

    Eine kleine Anekdote zu Netzteilen:

    Seit einem knappen Jahr versorgte ich meinen PC mit einem BeQuiet Straight Power E7 680 Watt. Seitdem haute es mir einmal die Woche beim Einschalten der Steckerleiste die Sicherung raus. An der Steckerleiste hängen der PC, der Bildschirm und ein Drucker.

    Letzten Monat wurde es mir zu bunt und ich bestellte den Elektriker. Der trennte die Leitung, die bisher mehrere Räume mit Strom versorgte, auf und baute eine zweite, brandneue Sicherung (B16) nur für mein PC-Zimmer ein. Danach trat das Problem täglich auf - die neue Sicherung flog bei jedem einzelnen Einschalten der Steckerleiste raus.
    Ein bisschen googlen brachte mehrere Berichte über BeQuiet-Netzteile und Sicherungsprobleme zum Vorschein.
    Vor einer Woche baute ich dann ein Seasonic X-660 Netzteil ein; der Rest blieb unverändert. Seitdem ist die Sicherung noch kein einziges Mal rausgeflogen.

    Vielleicht hatte ich ja nur ein "Montags-Netzteil" erwischt - aber mein Netzteilfavorit ist ab sofort Seasonic.
    Würde mich mal interessieren, wie Eure Netzteilerfahrungen sind. Vielleicht hat ja noch jemand anderes ein BeQuiet-Netzteil (gehabt)?

  11. #10
    Smash Freak Smash Freak ist offline
    Avatar von Smash Freak

    AW: Grundsatzthema: Netzteile

    Die "höherwattigen" BeQuiet Netzteile sind allg. nicht empfehlenswert, es ist zwar kein Elektroschrott oder extrem minderwertig, aber für den gleichen Preis kriegt man einfach was besseres. Über ähnliches hab ich auch schon in diversen Tests gelesen, oder genügend Tests in denen die BeQuiets als einziges nicht stabil waren unter bestimmten Szenarien. Bei den kleineren NT's (<400) wird des öfteren ein Spulenpfeifen oder ähnliches bemängelt, nur wurde ich da bis jetzt glücklicherweise verschont.

  12. #11
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    AW: Grundsatzthema: Netzteile

    Hier ein kleines Update zum Seasonic Netzteil.

    Die anfängliche Euphorie hat sich gelegt, denn das Netzteil hat einen gravierenden Nachteil: Es stinkt. Damit meine ich nicht den üblichen leichten Elektronikgeruch, der sich nach ein paar Tagen verflüchtigt. Nein, es stinkt penetrant chemisch-metallisch, und das nach geschätzten 50 Betriebsstunden so schlimm wie am ersten Tag.

    Schlimmer noch: Es stinkt so schlimm, dass ich schon mehrere Asthmaanfälle am PC bekommen habe und ohne Spray in Reichweite vielleicht schon den Löffel abgegeben hätte. Keine Ahnung, was da drin ist, aber sowas hatte ich bei neuer Hardware noch nie. Das BeQuiet hat jedenfalls nicht gestunken.

    Resultat: Ich suche schon wieder ein neues Netzteil. Kann mir jemand aus eigener Erfahrung ein geruchsarmes Netzteil zwischen 550 und 650 Watt empfehlen? Habe echt Angst, mich momentan an den Rechner zu setzen.

  13. #12
    Kelshan Kelshan ist offline
    Avatar von Kelshan

    AW: Grundsatzthema: Netzteile

    Hast du mal versucht das einfach umzutauschen? Normal ist das ganz sicher nicht und ich glaube kaum dass ein Ersatz genauso stinken wird.

  14. #13
    Basti Basti ist offline

    AW: Grundsatzthema: Netzteile

    Hab mit enermax gute Erfahrungen gemacht. Allerdings ist es auch schon eine Weile her. Wie die Qualität heute ist weiß ich nicht, vor einigen Jahren auf jeden Fall super und laufen bis heute ohne Macken.

    Zum Beispiel:
    Enermax EMD625AWT II Modu82+ 625W

    oder etwas günstiger:
    Enermax EES500AWT-ErP

  15. #14
    Smash Freak Smash Freak ist offline
    Avatar von Smash Freak

    AW: Grundsatzthema: Netzteile

    Normalerweise würde ich Kelshan zustimmen, erstmal Ersatz anfordern. Aber wenn das wirklich so schlimm ist und du sogar Asthmaanfälle deswegen bekommen hast, kann ich verstehen das Seasonic erstmal bei dir verscherzt hat.
    Enermax sind auch heute noch Qualitätsnetzteile, allerdings oft deutlich teurer als vergleichbare Konkurrenz. Wenn du eher auf gut und günstig stehst ist momentan die FSP Aurum Gold Serie zu empfehlen.
    Kannst ja mal sagen was für Hardware im PC steckt und ob Kabelmanagement benötigt wird, das übliche hald...

    Ist das Netzteil denn noch im Einsatz? Muss man sich ja richtig Sorgen machen bei dir

  16. #15
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    AW: Grundsatzthema: Netzteile

    Danke für Eure Tipps - bin momentan am Familienlaptop; der stinkt nicht.
    Habe bisher auch noch nie von Hardware Asthma bekommen; bin eigentlich nur gegen Naturstoffe allergisch. Vielleicht ist das Netzteil ja aus nachwachsenden Rohstoffen.

    Habe in meinem Haupt-PC einen Phenom II 965, eine ATI HD6950, fünf SATA-Festplatten und zwei DVD-Brenner. Kabelmanagement war mal wichtig, aber da mittlerweile alle Kabel sowieso gebraucht werden, kann ich da inzwischen drauf verzichten.

  17. #16
    Kelshan Kelshan ist offline
    Avatar von Kelshan

    AW: Grundsatzthema: Netzteile

    Enermax waren und sind auch noch immer mit die zuverlässigsten Netzteile, MEINER Erfahrung nach. Die sind ihren Preis auch schon wert. Seasonic ist ja nun auch nicht gerade ein Billighersteller, so viel teurer ist Enermax glaube ich auch nicht, wenn überhaupt.

    Natürlich ist die eigene Erfahrung auch nicht immer so aussagekräftig, denn wie viele Netzteile der verschiedenen Hersteller hat man als Otto Normaluser schon? Ich hatte z.B. auch noch nie ein Problem mit BeQuiet Netzteilen (meine Freundin hat auch grad eins), mein aktuelles Seasonic würde ich absolut nicht missen wollen und das roch auch von Anfang an nach absolut nix

    Im Grunde denke ich man kann gar nicht so viel falsch machen wenn man sich an diese doch "etablierten" Marken hält. Man kann höchstens Pech haben, aber das kann man bei jedem Hersteller.

  18. #17
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    AW: Grundsatzthema: Netzteile

    Habe mal ein wenig gegoogelt; dem Geruch und den Symptomen nach ist es Ozon, das hier aus dem Seasonic rauskommt. Das wird natürlich mit der Zeit auch nicht weniger, da Ozon stets neu erzeugt wird. Muss eine Menge sein, denn im Büro arbeite ich beschwerdefrei direkt neben meinem geliebten Laserdrucker, der mit Sicherheit nicht gerade ozonfrei druckt.

    Nichts gegen Enermax, aber in diversen Foren ist hierbei auch anderen Usern die Sicherung rausgeflogen (was ja der Grund war, warum ich mein BeQuiet nicht mehr verwende). Habe mir deshalb kurz entschlossen ein Super Flower SF650P-14XE bestellt und werde Euch Bericht erstatten.

  19. #18
    Basti Basti ist offline

    AW: Grundsatzthema: Netzteile

    Ok, sieht auch sehr gut aus. Ich drück dir die Daumen

    Übrigens ist die Qualität der Steckerleiste auch sehr wichtig. Falls du da noch umrüsten möchtest kann ich dir diese Leiste empfehlen (mit Netzfilter).

  20. #19
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    AW: Grundsatzthema: Netzteile

    Zitat Basti Beitrag anzeigen
    Übrigens ist die Qualität der Steckerleiste auch sehr wichtig. Falls du da noch umrüsten möchtest kann ich dir diese Leiste empfehlen (mit Netzfilter).
    Das ist zufällig genau das Modell, das ich schon habe.

  21. #20
    Basti Basti ist offline

    AW: Grundsatzthema: Netzteile

    Achso ... hoffentlich auch zufrieden damit!? Habe mehrere von denen und bisher alles perfekt

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. 3x Zelda-Statue (Sterne Katalog) *NEU* //Diverse Netzteile (JAP,PAL): Hi, Verkaufe hier 3 Stück der begehrten Zelda-Statuen aus dem Nintendo Sterne Katalog, die auf weltweit 3800 Stück limitiert sind. Alle 3 sind...

  2. Grundsatzthema: PC-Komponenten: Welche Komponenten hat ein moderner PC? Selbstgebaute PCs sind nicht immer günstiger als das aktuelle Sonderangebot im örtlichen Elektromarkt....

  3. Wichtige Informationen über Nintendo DS Lite-Netzteile: VORSICHT! Nicht autorisierte Drittanbieter haben Nintendo DS Lite-Systeme, die ursprünglich nicht für den Vertrieb im Europäischen Wirtschaftsraum...

  4. Netzteile überleben nie lange !! Hilfe !!: Hallo, ich hab ein ernstes Problem mit meinen Netzteilen. Das ist jetzt schon das 3te, das ich gottseidank auf Garantie ersetzt bekam. Irgendwie...

  5. Netzteile: Hallo Leute. Ich habe ein kleines Problem! Uns zwar möchte ich mir eine Geforce 8600 GTS kaufen.Die Grafikkarte so steht es im Internet braucht...