Seite 1 von 24 121121 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 461
  1. #1
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    Tja Herr Cameron hat nun ein Referendum angekündigt, damit das Volk entscheiden kann, ob sie in der EU bleiben wollen oder lieber gehen wollen.

    Experten meinen, dass die EU leichter ohne die Briten als die Briten ohne EU Leben können.

    Viele EU-Gegner meinen Großbritannien könnte auf den Freienmakrt ohne EU-Regulierungen besser agieren.

    EU-Freundliche Experten argumentieren eher, dass Großbritannien ohne die EU mit niedrigen Löhnen, niedrigen Lebensstandard und eine generel schlechteren Wirtschaftlichen Lage kämpfen müsste.

    Was haltet ihr vor der Idee?

  2. Anzeige

    Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Kitsune

    AW: Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    Kann man denn einfach so austreten oder gibt es nicht auch irgendwelche Folgen für die Briten?

    Ich habe mich nicht großartig damit beschäftigt, besitze aber eher den Eindruck, dass UK zwar Teil der EU war, aber nicht so der große Teamplayer ist. Ihre Währung haben sie immer noch und als ich mal für eine Fluggesellschaft gearbeitete hatte musste ich feststellen, dass UK ein wenig anders EU ist und man immer wieder etwas beachten muss.

    Letztendlich mach ich mir eher über das Wir-Gefühl der EU Sorgen, als um die Briten direkt.

  4. #3
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    AW: Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    Für Großbritannien gelten viele Sonderregelungen (z.b. Kein Euro, Keine Finanztransaktionssteuer usw.)

  5. #4
    iHook

    AW: Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    Ich bin ein Freund des europäischen Gedanken, aber nicht der EU in der aktuellen Form. Die wird von oben eingesetzten Leuten (z.B. Goldman-Sachs Männern) gelenkt, ist eine Transferunion und ist demokratisch nicht einmal direkt legitimiert, ergo der Wille des Volkes ist einen feuchten Dreck wert.

    Das England nun aussteigen will, finde ich nicht verkehrt, es ist für mich die logische Konsequenz aus dem Handeln in der jüngsten Vergangenheit. Immerhin hat man sich sämtlichen Kompromissen hinsichtlich der europäischen Politik verschlossen.

  6. #5
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    AW: Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    Ist das nicht die große Frage am Ende oder?

    Einzelstaaten, die EU oder die Vereinigten Staaten von Europa.

    Was solls werden?

  7. #6
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    Die Briten benötigen den EU-Markt, damit ihre (wenigen) Produkte überhaupt wettbewerbsfähig sind ...
    Ohne Subventionen wäre das wohl kaum möglich ... Ein Land, das so an der Finanzblase hängt und sich immer weiter darin verstrickt, kann sich einen Austritt gar nicht leisten. Die EU würde sicher ihre Finanzgeschäfte woandershin (Frankfurt?) verlagern, wenn GB nicht mehr Mitglied wäre ...
    Cameron verspricht übrigens das Referendum erst nach der nächsten Wahl. Allzu vollmundig ist das also nicht, es ist nur ein weiteres Versprechen im Vorwahlkampf ...

    Übrigens KÖNNTE GB auf dem freien Markt agieren, aber dazu verdienen sie in der EU viel zu gut ...

    Die EU käme ohne Großbritannien auch nicht schlechter zurecht, aber kann Großbritannien, so wie sie aufgestellt sind, ohne die EU ?

  8. #7
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    AW: Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Experten meinen, dass die EU leichter ohne die Briten als die Briten ohne EU Leben können.
    Deutschland könnte auch leichter ohne die EU leben! Ein Blick reicht - ein Blick auf die A2, in Polizeikreisen gennnt: die Warschauer Allee - zeigt wo die Gelder hingehen. Wenn Krabben nach Afrika gekarrte werden um gepult zu werden, Polen nach Rotterdam fahren um in Bremerhaven Autos abzuladen... dan haben die Briten völlig recht. Und es passiert so, also haben sie recht!.

    Jetzt auszuführen Briten wüden "Rosinenpicken" betreiben, ignorieren den notwendigen Reformbedarf. Und jene ignorieren die unsicheren Ost-Grenzen, die ungesunde und zu schnelle Erweiterung und und und.... warum wohl wurden wir nicht bzgl. des Euros gefragt? Weil Politik und Volk bezgl. Europa unterschiedlich denkt. 50 Jahre D-F Freundschaft . Geht´s noch? War mal einer mit einem defekten Auto als Deutscher in Frankreich? Das hat mit Freundschaft nichts zu tun, nicht einmal mit Service!

  9. #8
    Topas Topas ist offline

    AW: Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?


  10. #9
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    Zitat Kaeptn Hook Beitrag anzeigen
    Ich bin ein Freund des europäischen Gedanken, aber nicht der EU in der aktuellen Form.
    Warum? Ist doch super, UK raus, Rumänien rein! Dann noch Irland gegen Türkei, das unsägliche Griechenland gegen die Ukraine und wir haben die Grenzen von 43' wieder! Und das ohne Verluste!

    Zitat Issomad Beitrag anzeigen
    Die EU käme ohne Großbritannien auch nicht schlechter zurecht, aber kann Großbritannien, so wie sie aufgestellt sind, ohne die EU ?
    Die Briten siechen an der gleichen Seuche wie wir, Desinteresse am geschehen. Diese Entscheidung wird von den Abstimmendem aus dem Bauch heraus getroffen, nicht weil die Hintergründe so gravierend sind.

    Mir persönlich ist es egal.

    Zitat Topas Beitrag anzeigen
    Link Ploerre
    Was glaubst du wie viele auch nur einen Link davon anklicken werden?

  11. #10
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    AW: Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    Großbritannien soll sehr stark in Finanzsektor sein und das denen die ganzen Anti-Krise Regulierungen nicht schmecken ist doch logisch.
    Aber ich glaube auch das die Briten mehr von der EU profitieren als die EU von Großbritannien.

    Allerdings soll es hier nicht eigentlich um den Status Q gehen sondern, wenn ich recht verstanden habe, entweder ganz REIN oder RAUS.
    @Niculetta
    Was hat ne Autopanne mit Deutsch/Franzöischer Freundschaft zu tun?
    Bei der Freundschaft gehts um Gemeinschaftprojekte und um die Sicherung des Friedens.
    Das man mit den Autoprobleme in Frankreich hat einen Reparaturdienst zu finden (oder zu extremen Preisen) hat damit in meinen Augen nix zu tun.

  12. #11
    MG_RONIN MG_RONIN ist offline

    AW: Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    Es geht doch nicht nur darum, wie es Grossbritanien geht mit, bzw. ohne EU, sondern, was das Englische Volk will.
    In der EU wird die Meinung des Volkes/der Völker in etwa so berücksichtigt, wie unter Stalin.
    Wenn jedes Land abstimmen könnte, ob es in der EU bleibt, würde dieser Verein ganz schön leer sein!

  13. #12
    OranjeX OranjeX ist offline
    Avatar von OranjeX

    AW: Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    GB hat es schon im Vorhinein richtig gemacht...

    EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD):

    "Weil kein Land in Europa mehr alleine im Wettbewerb mit China, Indien und anderen aufstrebenden Staaten bestehen kann,
    DESWEGEN BRAUCHEN WIR EUROPA UND DEN EURO"

    Da will ein Politiker doch tatsächlich Demokratie anwenden, und das Volk befragen.
    Die Engländer waren so schlau und haben schon den Euro nicht eingeführt. Uns hat man ungefragt 2002 unsere Einkünfte halbiert und wir habens einfach hingenommen. Wie duldsam sollen wir noch sein? Ne Pizza für 10,00 Euro ist heute normal. Mir hätte die mal jemand für 19.95 Mark anbieten sollen.

    Sry das ich abschweife, aber das ist der Punkt, wir reden immer nur von den anderen und WIR hocken weiter auf dem Mist drauf, so ist es schon immer und so wird es bleiben...

    Und deswegen...

    Die EU ist eine Zusammenrottung des Groß- Kapitals gegen die Bürger gerichtet. Berlin und
    Brüssel sind die linke und rechte Hand des Kapital-Kartells. Die EU- ist eine Lobby gesteuerte Funktionärsmafia, die linke und rechte Hand des Kapitals und Großindustrie :

    1. die Dieselsteuer soll erhöht werden (Barroso, EU-Kommission)

    die Steuer soll direkt als EU-Steuer an Brüssel abgeführt werden,

    2. alte Autos jedes Jahr zum TÜV (Lobby Autoindustrie)


    3. die Verpackungsgröße kann variiert werden, damit der
    Bürger besser beschissen werden kann (Lobby-Einzelhandel)

    4.Deutschland hat bereits 1 Billion € Lehrgeld für das Abenteuer EU-€ gezahlt.
    Griechenland – Portugal – Spanien – Irland die Bundesbank hat 716 Milliarden
    Staatsanleihen-Schrottpapiere aufgekauft.

    5. Was ihr wollt, es wird nicht besser, im Gegenteil!

    Ich scheiß auf die EU, sry...Ich will mein Leben leben und mein Geld sinnvoll oder nicht sinnvoll rausschmeißen, aber schenken will ich es nicht, (dafür spende ich schon genug) ach ich beneide so einige Länder.

  14. #13
    Topas Topas ist offline

    AW: Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    man höre sich nur mal den Alt 68er Fischer an, Volksabstimmungen gehn an sich gar nicht, der Bürger ist zu dämlich die Wohltaten anzunehmen so der Grundtenor

    ZDF heute journal vom 23.01.2013 - ZDF heute journal - ZDFmediathek - ZDF Mediathek ab min 5

  15. #14
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    AW: Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    @Niculetta
    Was hat ne Autopanne mit Deutsch/Franzöischer Freundschaft zu tun?
    Bei der Freundschaft gehts um Gemeinschaftprojekte und um die Sicherung des Friedens.
    Das man mit den Autoprobleme in Frankreich hat einen Reparaturdienst zu finden (oder zu extremen Preisen) hat damit in meinen Augen nix zu tun
    Das will ich dir gerne sagen: Freundschaft hat was mit Bindung von Personen zu tun; und nicht mit politischen Kalkül!

    Ich habe zwei Jahre in Irland gewohnt, und ohne dass es einen Irisch-Deutschen Freundschaftsvertrag gibt, habe ich es nie gesehen, dass jemandem nicht geholfen wurde. Anders als in Frankreich - und da war ich nur ein paar mal für ein paar Tage.

    Es gibt nicht umsonst das Sprichwort: "In Waisenhäusern und irischen Familien reicht es immer für noch eine Person mehr." Wer die irische Geschichte kennt, der weiß woher dieses kommt und was es bedeutet. (Große Hungersnot in Irland – Wikipedia) Und versteht dann vielleicht auch, warum überall auf der Welt der Lá Fhéile Pádraig gefeiert wird, wenn nur drei Iren zusammen stehen.

  16. #15
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    Zitat MG_RONIN Beitrag anzeigen
    Es geht doch nicht nur darum, wie es Grossbritanien geht mit, bzw. ohne EU, sondern, was das Englische Volk will.
    In der EU wird die Meinung des Volkes/der Völker in etwa so berücksichtigt, wie unter Stalin.
    Wenn jedes Land abstimmen könnte, ob es in der EU bleibt, würde dieser Verein ganz schön leer sein!
    Als ob man das Volk wirklich fragen wollte ... Das ist doch nur Stimmungsmache von Cameron, um die Rechtsaußen bei der nächsten Wahl auf seine Seite zu ziehen ...

    Und nach der Wahl hat man dann dieses Versprechen wieder vergessen oder bezeichnet es als undurchführbar ...

    Zitat OranjeX Beitrag anzeigen
    Die Engländer waren so schlau und haben schon den Euro nicht eingeführt. Uns hat man ungefragt 2002 unsere Einkünfte halbiert und wir habens einfach hingenommen. Wie duldsam sollen wir noch sein? Ne Pizza für 10,00 Euro ist heute normal. Mir hätte die mal jemand für 19.95 Mark anbieten sollen.
    Diese Preissteigerungen gab es zu DM-Zeiten auch. Was haben denn Lebensmittel 1970 gekostet? Nur ein Bruchteil dessen, was sie 2000 kosteten ... So etwas nennt man stetige Inflation, die durch das kaputte Finanzsystem immer weiter vorangetrieben wird und hat wenig mit dem Euro zu tun (der ist nur Mittel zum Zweck für die Finanzhaie) ...

    Die erste Joey's Pizza 1988 kostete übrigens auch schon 9,80 DM (26 cm mit einem Belag, zweiter Belag zusätzlich 1,40 DM, dritter Belag 1,20 DM, jeder weitere Belag 0,90 DM). Wenn die Inflationsrate nicht passt, liegt es vielleicht daran, dass heute größere und/oder besser belegte Pizzen im Schnitt gegessen werden ... Aber wenn ich mir die aktuellen Preise bei Joey's ansehe, dann gibt es eine entsprechende Pizza auch schon für 7 Euro. 50 % Preissteigerung ist aber innerhalb von 20 Jahren nicht ungewöhnlich ...

  17. #16
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    AW: Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    Zitat Issomad Beitrag anzeigen
    Als ob man das Volk wirklich fragen wollte ... Das ist doch nur Stimmungsmache von Cameron, um die Rechtsaußen bei der nächsten Wahl auf seine Seite zu ziehen ...
    ja, aber wer aufhört hier weiter zu denken ist m.E. nach dumm. Denn es verhindert die durchaus angebrachten Infragestellungen von Regeln in der EU. Es ist eben nicht das von Schwesterwelle monierte Rosinenpicken, sondern manifstierte Kritik an wirren Auswüchsen.

    Man stelle sich mal vor, das die EU völlig ungesund nach Osten expandiert ist und das dies die EU Staaten völlig über Gebühr belastet. Von der Flüchtlingsbewegung ganz zu schweigen. In der EU gibt es ein Land in dem der Durchschnittslohn ca. 6.000 € beträgt, während es in einem anderen EU Staat kaum 500€ sind. Was meinst du, was für Erwartungen das 2. Land in und an die EU gesetzt hat? Nur haben die Engländer eben erkannt, dass die EU eiin Moloch geworden ist, der eben nicht jedem Land Vorteile bringt. England war schlau, wir hatten nach dem Schengen Abkommen einen immensen Zulauf an illegalen Einwanderern - England nicht, sie haben die Grenzkontrollen nie ausgesetzt. Wir haben eine wahnsinnige Teuerungsrate seit dem Euro - die Engländer erheblich weniger, der Euro hat bis 2011 22% seiner Kaufkraft verloren. Ein einmaliger Wert den die D-Mark (und das britsche Pfund) nie erlebt haben. Nur der US Dollar kennt solche Verluste.

    Der Winkelzug Camerons hat also durchaus seine volkswirtschaftlichen Hintergründe - und es ist bisher - also nach 2001 - keines der wirtschaftlich starken Nationen zum Euro beigetreten. Bspw. ist kein einziger Nordstaat dem Unfug beigetreten. Auch D wäre es nicht, hätte man die Bevölkerung gefragt wie in anderen Ländern. England konnte sich so sehr gut aus der Euro-Krise raushalten - war doch die Mitgliedschaft von Italien und Griechenland schon damals als abgekartete Sache bekannt. Von daher zieht England nur eine Reißleine um sich nicht weiter in den Brüsseler Sumpf ziehen zu lassen, einem Ort in dem Politiker abgeschoben werden (Öttinger, Stoiber, ...) die im eigenen Land untragbar geworden sind.

    Ich für meinen Teil hätte - obwohl ich schon beruflich viel im Ausland unterwegs bin - überhaupt kein Problem mit Geldwechseln oder Reisepässen. Wenn mir dafür so Errungenschaften wie das Energiesparlampendiktat, die Durchmesservorgabe für Äpfel, die Höhenvorschrift für Pizza Neapolitana (ja, das gibt´s!) und nicht zu vergessen der Seilbahnrichtline - die auch in Berlin in Meck-Pomm erlassen werden musste, obwohl es dort gar keine Seilbahn gibt.


    Mit Verstand hat die EU also gar nichts zu tun. Es ist ein Selbstbeweihräucherungsspielplatz für Politiker und ein Versorgungsinstrument für gescheiterte Politiker.

  18. #17
    Topas Topas ist offline

    AW: Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    he sugar

    das mit dem 22% Kaufkraftverlust des € glaubst du wohl doch selber nicht. Löhne halbiert, Preise auf vielen Gebieten einfach einfach verdoppelt nämlich einfach € drangeschrieben, da kommt ganz was anderes raus. Strom hat sich seit 01 verdoppelt... jetz komm aber nich mit dem Warenkorb... und zu dem Lampenverbot hab ich hier gaaanz was nettes
    Lambsdorff: Glühbirnen-Verbot war eine Erfindung von Sigmar Gabriel | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

    deinen letzten Satz kann man aber unterstreichen, deshalb versuchen die ja krampfhaft den Laden zu erhalten und die Ostexpansion ist auch ein Fehler, der Rest des Balkans ist auch schon im Anmarsch incl. hier überwinternder Rotationseuropäer, aber jedes Großreich geht unter, ist nur ne Frage der Zeit

  19. #18
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    AW: Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    Zitat Topas Beitrag anzeigen
    Strom hat sich seit 01 verdoppelt
    hat natürlich auch nur was mit dem euro zu tun. schon klar. und die "natürliche" inflation die seit über 10 jahren stattgefunden hat, blendet man mal komplett aus. ich will gar nicht behaupten, dass der euro nichts teurer gemacht hätte. aber eine verdoppelung der preise in allen bereichen und die halbierung der löhne in allen branchen ist auch absoluter quatsch. diese aussagen sind immer unreflektierte wutanfälle der kritiker.

  20. #19
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    Zitat Nicoletta Beitrag anzeigen
    ja, aber wer aufhört hier weiter zu denken ist m.E. nach dumm. Denn es verhindert die durchaus angebrachten Infragestellungen von Regeln in der EU. Es ist eben nicht das von Schwesterwelle monierte Rosinenpicken, sondern manifstierte Kritik an wirren Auswüchsen.

    Man stelle sich mal vor, das die EU völlig ungesund nach Osten expandiert ist und das dies die EU Staaten völlig über Gebühr belastet. Von der Flüchtlingsbewegung ganz zu schweigen. In der EU gibt es ein Land in dem der Durchschnittslohn ca. 6.000 € beträgt, während es in einem anderen EU Staat kaum 500€ sind. Was meinst du, was für Erwartungen das 2. Land in und an die EU gesetzt hat? Nur haben die Engländer eben erkannt, dass die EU eiin Moloch geworden ist, der eben nicht jedem Land Vorteile bringt. England war schlau, wir hatten nach dem Schengen Abkommen einen immensen Zulauf an illegalen Einwanderern - England nicht, sie haben die Grenzkontrollen nie ausgesetzt. Wir haben eine wahnsinnige Teuerungsrate seit dem Euro - die Engländer erheblich weniger, der Euro hat bis 2011 22% seiner Kaufkraft verloren. Ein einmaliger Wert den die D-Mark (und das britsche Pfund) nie erlebt haben. Nur der US Dollar kennt solche Verluste.

    Der Winkelzug Camerons hat also durchaus seine volkswirtschaftlichen Hintergründe - und es ist bisher - also nach 2001 - keines der wirtschaftlich starken Nationen zum Euro beigetreten. Bspw. ist kein einziger Nordstaat dem Unfug beigetreten. Auch D wäre es nicht, hätte man die Bevölkerung gefragt wie in anderen Ländern. England konnte sich so sehr gut aus der Euro-Krise raushalten - war doch die Mitgliedschaft von Italien und Griechenland schon damals als abgekartete Sache bekannt. Von daher zieht England nur eine Reißleine um sich nicht weiter in den Brüsseler Sumpf ziehen zu lassen, einem Ort in dem Politiker abgeschoben werden (Öttinger, Stoiber, ...) die im eigenen Land untragbar geworden sind.

    Ich für meinen Teil hätte - obwohl ich schon beruflich viel im Ausland unterwegs bin - überhaupt kein Problem mit Geldwechseln oder Reisepässen. Wenn mir dafür so Errungenschaften wie das Energiesparlampendiktat, die Durchmesservorgabe für Äpfel, die Höhenvorschrift für Pizza Neapolitana (ja, das gibt´s!) und nicht zu vergessen der Seilbahnrichtline - die auch in Berlin in Meck-Pomm erlassen werden musste, obwohl es dort gar keine Seilbahn gibt.


    Mit Verstand hat die EU also gar nichts zu tun. Es ist ein Selbstbeweihräucherungsspielplatz für Politiker und ein Versorgungsinstrument für gescheiterte Politiker.
    Der Umtauschkurs Euro : Dollar betrug 2002 1:1, vorher war der Euro unter dem Dollar, also hat der Euro sogar seitdem an Wert gewonnen ...

    Das was du da beschreibst, ist übrigens nur die gefühlte Inflation, die durch beständige Anti-Euro-Propaganda noch bestärkt wurde ...
    In Wirklichkeit war die Inflation in den letzten 10 Jahren nicht höher als vorher auch ...

    Bei einigen Produktgruppen gab es natürlich stark überdurchschnittliche Preisanstiege, aber bei anderen Produktgruppen fielen die niedriger aus oder die Preise stagnierten sogar ... Auf die steigenden Rohölpreise auf dem Weltmarkt z.B. hat der Euro keinen Einfluss und wenn so viele Deutsche an ihren spritfressenden PS-Monstern hängen anstatt bei steigenden Treibstoffpreisen auf spritsparendere Modelle umzusteigen ...

    http://www.tecson.de/historische-oelpreise.html


    Es geht uns mit Sicherheit wirtschaftlich nicht schlechter als 2001, vielleicht sind nur die Ansprüche gestiegen ...

  21. #20
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    AW: Brexit oder Großbritannien weiter in der EU?

    @OranjeX

    Das ältere Fahrzeuge häufiger von Tüv geprüft werden müssen sehe ich nicht als schlimm in gegenteil, das man die Straßen sicherer.

    Das Gehalt wurde nicht halbiert, sondern nur umgerechnet und leider haben in vielen Lebensbereichen die Preise mittlerweile die alten Preise überholt und weil viele nicht mehr in DM sondern in Euro denken, fällts nicht mehr so doll auf.
    z.b. (Unterhaltung: Lustige Taschenbücher haben früher 6,90 DM gekostet heute ca 5 €).

Ähnliche Themen


  1. Austreten/Kündigen oder bleiben und weiter zahlen ?: Also: 1.) Ich bin im ADAC, da mein Vater mir das damals aufgeschwatzt hat. Das kostet mich natürlich Geld. ^^ Nun frage ich mich -> brauch ich das...

  2. Lego Harry Potter für PSP suche Tipps oder Lösung & komme nicht weiter: Hey zusammen ich habe das Spiel schon einmam Durchgespielt und spiele es nocheinmal durch mit allen Zaubers und so .. So nun komme ich nicht...

  3. Star Wars The Clone Wars Republic Heroes komme in der Eiswelt bei Veduet oder so nicht weiter!?: Hallo liebe Freunde die mr helfen wollen ich spiele seit einiger zeit das oben gennante spiel un d komme auf dem eisplaneten nicht weiter wo diese...

  4. UK-Store (Großbritannien): Hat sich schon einer im UK-Store angemeldet? Ich brauch ne Adresse aus London oder so^^

  5. suche shiny feurigel oder die weiter entwicklungen nicht gechatet bite shiny zobiris: wer der titel schon sagt suche ein shiny feurigel oder igelawar oder tornupto natürlich ungechatet und bitte ein shiny zobiris ungechatet