Seite 1 von 148 121121 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 2951
  1. #1
    gamefreake89 gamefreake89 ist gerade online

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Hallo in diesen Thread soll es um die Nachrichten gehen welche sonst nirgends reinpassen und es nicht wert sind das man einen extra thread für sie eröfnet.
    Welche man aber trozdem kurz teilen und besprechen will.

    Grönlands letzter Eisriese wird instabil
    scinexx | Gr
    Zachariae Isstrøm hat innerhalb weniger Jahre seine Schmelzrate verdoppelt
    Forscher schlagen Alarm: Einer der größten Gletscher Grönlands wird instabil. Seit 2012 hat der Zachariae Isstrøm im Nordosten der Insel sein Fließtempo verdreifacht und seine Schmelzrate verdoppelt, wie Messungen belegen. Der Gletscher verliert dadurch zurzeit fünf Millionen Tonnen Eis pro Jahr. Setzt sich dies bis zum kompletten Auftauen fort, könnte allein dieser Gletscher 50 Zentimeter zum Meeresspiegelanstieg beitragen, wie die Forscher im Fachmagazin "Science" berichten.

    Forscher erfinden erste poröse Flüssigkeit
    scinexx | Forscher erfinden erste por
    Dichtes Gemenge von Hohlkäfigen könnte sich als flüssiger Gasspeicher eignen
    Flüssigkeit mit Speicherpotenzial: Forscher haben erstmals eine Flüssigkeit mit unzähligen Hohlräumen entwickelt. Die Poren bestehen aus kugelförmigen Käfigmolekülen, in die das umgebende Nass nicht eindringen kann. Der große Vorteil: Eine solche Flüssigkeit kann große Mengen Gase stabil speichern – sie nimmt beispielsweise fünfmal mehr Methan auf als das hohlraumlose Lösungsmittel, wie die Forscher im Fachmagazin "Nature" berichten.


    Babyleichen-Fund: Ermittler warten auf Obduktionsergebnis
    Kriminalität: Babyleichen-Fund: Ermittler warten auf Obduktionsergebnis |*ZEIT ONLINE
    Wallenfels (dpa) - Die Mutter der acht im oberfränkischen Wallenfels gefundenen toten Babys hat am Wochenende ein Geständnis abgelegt. Die Frau habe eingeräumt, einige Säuglinge lebend geboren und anschließend getötet zu haben, sagte eine Polizeisprecherin.

    Die 45-Jährige sitzt demnach wegen des Verdachts mehrfachen Mordes in Untersuchungshaft. Auch gegen den Ehemann, von dem sie sich erst vor kurzem getrennt hatte, bestehe ein "gewisser Tatverdacht", sagte die Sprecherin weiter. Er sei vernommen worden, aber derzeit auf freiem Fuß.

    Medienberichten zufolge hatte das Paar sowohl mit gemeinsamen Kindern als auch mit Kindern aus früheren Beziehungen jahrelang in Wallenfels gelebt. Eine Anwohnerin hatte am Donnerstag den Notruf gewählt, nachdem sie in der Wohnung die sterblichen Überreste eines Säuglings gefunden hatte. Daraufhin entdeckte die Polizei dort sieben weitere tote Babys, eingewickelt in Handtücher und Plastiktüten. Wann und wie sie starben, soll die Obduktion zeigen. Erste Ergebnisse wurden Anfang der Woche erwartet. An dem Haus legten Trauernde Kerzen, Kuscheltiere, Blumen und Engel ab.

    Elf Tote im Elsass Was hatten Kinder im Unglücks-TGV zu suchen?

    Elf Tote im Elsass: Was hatten Kinder im Unglücks-TGV zu suchen? - N24.de
    Mit mehr als 350 Stundenkilometern soll der TGV bei seiner Testfahrt ins Unglück gerast sein. Die Waggons stürzten in einen Kanal. Unter den Opfern sind offenbar auch Kinder von Bahnmitarbeitern.

    Beim schwersten Unglück eines französischen TGV-Schnellzugs mit elf Toten waren offenbar entgegen den Bestimmungen mehrere Kinder an Bord. Der Zug entgleiste bei Eckwersheim im Elsass, als er bei einer Testfahrt mit 350 Stundenkilometern unterwegs war.

    Mit dem silberschwarzen Unglückszug waren nach offiziellen Angaben 49 Techniker und Bahnmitarbeiter auf einer Testfahrt unterwegs. Der Zug sei "wegen überhöhter Geschwindigkeit entgleist", sagte der Kabinettschef der Präfektur Elsass, Dominique-Nicolas Jane. Aus Ermittlerkreisen hieß es, das Tempo habe zum Unglückszeitpunkt bei 350 Kilometern pro Stunde gelegen. Die Gewerkschaft Sud Rail sagte, der TGV sei für "Tests bei zu hohem Tempo" eingesetzt worden. Die Gendarmerie erklärte, die Unglücksursache stehe noch nicht fest. Die staatliche Bahngesellschaft SNCF leitete eine Untersuchung ein.

    Nach Angaben der Behörden wurden 37 Menschen verletzt, bei zwölf von ihnen handelte es sich um "absolute Notfälle". Umweltministerin Ségolène Royal, die sich zum Unglücksort begab, sprach von fünf Vermissten. Die Sucharbeiten wurden am Sonntag fortgesetzt. Unter einem der umgestürzten Wagen befand sich offenbar eine Kinderleiche, wie Rettungskräfte sagten.

  2. Anzeige
    Anzeige ist offline

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Chihiro Chihiro ist offline

    AW: Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    UN-Generalsekretär Ban Ki Moon wird nach einem südkoreanischen Medienbericht in dieser Woche das weithin isolierte Nordkorea besuchen. Es sei unklar, ob Ban um diesen Besuch gebeten habe oder ob ihn das kommunistische Regime in Pjöngjang eingeladen habe, berichtete die Nachrichtenagentur Yonhap. Es werde erwartet, dass der aus Südkorea stammende UN-Chef bei seinem ersten Besuch in Nordkorea auch Machthaber Kim Jong Un treffen werde und beide dabei über das nordkoreanische Atomprogramm sprechen würden.

    Vereinte Nationen: UN-Generalsekretär plant historischen Besuch in Nordkorea |*ZEIT ONLINE


    Ban Ki Moon wird bald zur Geisel.

  4. #3
    gamefreake89 gamefreake89 ist gerade online

    AW: Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Spanischer "Blutregen" gibt Rätsel auf
    Eine einzellige Alge unbekannter Herkunft färbte das Regenwasser rot

    scinexx | Spanischer "Blutregen" gibt R
    Blutrotes Wasser: Forscher haben herausgefunden, warum sich im letzten Herbst in einem spanischen Ort das Wasser plötzlich rot färbte: Eine einzellige Alge war schuld, die mit dem Regen in die Zisternen und Tümpel gespült wurde. Dort bildete sie durch den Stress blutrote Dauerstadien. Woher diese Alge jedoch stammt und wie sie in den Regen gelangte, ist noch rätselhaft.
    Vertretung in Malaysia: Iran ernennt erstmals seit 36 Jahren eine Botschafterin
    Iran ernennt erstmals seit 36 Jahren eine Botschafterin - SPIEGEL ONLINE
    Erstmals seit der Islamischen Revolution im Iran vor 36 Jahren hat die Regierung in Teheran eine Frau zur Leiterin einer Botschaft ernannt. Die bisherige Sprecherin des Außenministeriums, Marzieh Afkham, wird künftig als Botschafterin des Iran in Malaysia tätig sein, wie das Ministerium in Teheran nun offiziell mitteilte. Bereits im Frühjahr hatten Medien über mögliche Veränderungen in Afkhams Karriere berichtet - in welches Land sie geschickt werde, war zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht bekannt.

    Außenminister Javad Zarif sagte, Afkham habe ihre zweijährige Tätigkeit als Sprecherin "würdevoll, mutig und umsichtig" ausgeführt. Die neue Botschafterin in Kuala Lumpur dankte dem Minister laut der staatlichen Nachrichtenagentur Irna für seinen Mut, eine Frau als Botschafterin zu ernennen, und für das von ihm gezeigte "Vertrauen in Frauen". Zu Zeiten des Schahs in den Siebzigerjahren hatte Teheran eine Frau an der Spitze der Botschaft in Dänemark.

    Die 50-jährige Afkham war auch die erste Frau auf dem Sprecherposten im iranischen Außenministerium; ihr folgt wieder ein Mann nach. Der moderate iranische Präsident Hassan Rohani hatte nach seiner Wahl 2013 die Minister aufgerufen, Frauen in hohe Positionen zu befördern. Von den elf Posten des Vize-Präsidenten vergab Rohani drei an Frauen.

    Die Islamische Revolution unter Ajatollah Chomeini hatte im Februar 1979 den prowestlichen Schah gestürzt und die Monarchie durch eine auf den Prinzipien des Islam basierende Regierungsform ersetzt. Frauen dürfen im Iran unter anderem weder als Richter arbeiten noch für das Amt des Präsidenten kandidieren.

    IS-Opfer: Offenbar Massengrab von getöteten Jesidinnen entdeckt
    Islamischer Staat: Massengrab von 78 Frauen im Irak*entdeckt - SPIEGEL ONLINE
    Die Stadt Sindschar im Norden des Irak ist erst am Freitag von Kurdentruppen aus den Händen der Dschihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) zurückerobert worden. Nun haben die Peschmerga-Kämpfer dort offenbar ein Massengrab entdeckt, meldet die Nachrichtenagentur AFP. Bei den Toten soll es sich um vom IS ermordete Jesidinnen handeln.

    In dem Grab seien vermutlich die sterblichen Überreste von 78 Frauen im Alter zwischen 40 und 80 Jahren verscharrt, sagte ein Behördenvertreter. Diese Vermutung stütze sich auf Zeugenaussagen von überlebenden Jesidinnen. Diese seien vom IS versklavt worden und hätten die Hinrichtungen mit ansehen müssen, bevor ihnen die Flucht gelang.

  5. #4
    gamefreake89 gamefreake89 ist gerade online

    AW: Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Erstes Foto einer Planetengeburt
    Astronomen detektieren Bildung eines Gasriesen in 450 Lichtjahren Entfernung

    scinexx | Erstes Foto einer Planetengeburt : Astronomen detektieren Bildung eines Gasriesen in 450 Lichtjahren Entfernung
    Seltener Schnappschuss: Astronomen haben zum ersten Mal einen Planeten bei seiner Geburt fotografiert. Die Aufnahmen zeigen einen sich gerade erst formenden Gasriesen um den 450 Lichtjahre entfernten Stern LkCa15. Die Forscher erstellten sowohl eine Infrarot-Aufnahme des Planetenembryos als auch ein Foto des rotglühenden Wasserstoffs, den der Protoplanet an sich zieht. Dies sei die erste eindeutige Abbildung eines Planeten bei seiner Bildung, berichten die Astronomen im Fachmagazin "Nature".
    https://www.youtube.com/watch?time_c...&v=2CX2bL4zbMo

    Tauben können Krebs erkennen
    Vögel identifizieren Tumore auf Gewebeschnitten ähnlich gut wie Radiologen

    scinexx | Tauben k
    Gefiederte Radiologen: Tauben können lernen, Krebstumore in menschlichen Gewebeschnitten oder Mammografie-Aufnahmen zu identifizieren – und das schon nach wenigen Tagen Training. Das belegt, dass diese Vögel nicht nur ein hervorragendes Bildgedächtnis besitzen, sie können auch Ähnliches kategorisieren. Interessanterweise haben sie einigen Fällen die gleichen Schwierigkeiten wie menschliche Radiologen, wie Forscher im Fachmagazin "PLOS ONE" berichten.

  6. #5
    ThePrettyReckless ThePrettyReckless ist offline

    AW: Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News


  7. #6
    Kanye Kanye ist offline

    AW: Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Das passt hier wohl ganz gut rein:

    Polizei hat keine Zeit, um Juwelier-Diebe zu verhaften

    Was passiert mit einem Ladendieb, der sich vom Personal erwischen lässt? Ganz klar, wird man jetzt denken, das ist ein Fall für die Polizei. Auch Michael Kiau hat so gedacht - bis vergangenen Freitagnachmittag. Da schlugen zwei Trickdiebe in seinem Grafinger Juweliergeschäft zu. [...]
    Die ganze Story gibt es hier: Grafing: Polizei hat keine Zeit, um Diebe zu verhaften - M

  8. #7
    Steve Steve ist offline

    AW: Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Ich glaube das passt hier besser rein als im Türkei-Thread.

    Irrer Kim droht Türkei mit Atomschlag

    Der Abschuss des russischen Kampfjets erzürnt nun auch Nordkorea.

    Der letzte Satz im Artikel ist am besten:
    "Auch konnte bisher nicht bestätigt werden, ob Pjöngjang wirklich eine derartige Drohung formulierte."

  9. #8
    gamefreake89 gamefreake89 ist gerade online

    AW: Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Will der kleine Kim sich mal in der Weltpolitik einmischen
    ---
    Agentenehepaar kommunizierte über Fußball-Kommentare auf YouTube

    Agentenehepaar kommunizierte über Fußball-Kommentare auf YouTube – Klausis Krypto Kolumne
    Ein Geheimcode, der in Kommentaren zu Cristiano-Ronaldo-Videos versteckt war, diente zwei russischen Spionen als Kommunikationsmittel.

    Heidrun und Andreas Anschlag lebten zwei Jahrzehnte lang ein unauffälliges Leben. Er arbeitete als Ingenieur, sie war Hausfrau. Das Ehepaar wohnte zuletzt in Marburg und hat eine gemeinsame Tochter.

    Doch die Anschlags führten in Wirklichkeit ein Doppelleben. Wie Ermittler des Bundesamts für Verfassungsschutz nach einem Tipp der CIA feststellten, arbeiteten die beiden als Agenten für den russischen Auslandsnachrichtendienst SWR. Im Oktober 2011 wurden sie verhaftet. Beide wurden zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt und nach ihrer vorzeitigen Entlassung nach Russland abgeschoben.

    Wie genau das Paar arbeitete, ist (wie vieles andere in diesem Fall) nicht öffentlich bekannt. Nach Lage der Dinge dürften die beiden beruflich keinen Zugang zu Geheiminformationen gehabt haben. Wahrscheinlich bestand ihre Rolle darin, die Arbeit anderer Spione zu koordinieren.
    Der Youtube-Code

    Interessant ist für mich als Kryptologe immer die Frage, wie Spione mit ihren Auftraggebern und anderen Personen kommunizieren. Anscheinend nutzte der SWR eine bewährte Methode, um die Anschlags zu erreichen: einen Zahlensender. Früher empfing man einen solchen unauffällig über ein handelsübliches Radiogerät. Die Anschlags machten es etwas moderner – sie hatten einen Kurzwellenempfänger an den heimischen Computer angeschlossen. Anscheinend nutzten sie außerdem eine Software namens Kelchblatt.

    Die Kommunikation in die Gegenrichtung lief über das Internet. Das russische Agentenpärchen nutzte dazu die Videoplattform Youtube. Am 8. Mai 2011 soll Heidrun Anschlag dort unter dem Namen “Alpenkuh1” ein Nutzerkonto eröffnet haben. Sie lud keine neuen Videoclips hoch, sondern kommentierte die Filme anderer – mal auf Englisch, mal auf Deutsch. Bis zu ihrer Festnahme hinterließ Heidrun Anschlag alias Alpenkuh1 bei fünf verschiedenen Videos Kommentare. Dabei hatte die russische Agentin eine Vorliebe für den portugiesischen Fußballer Cristiano Ronaldo. Die Kommentare enthielten geheime Botschaften an eine Kontaktperson in Russland.

    Diese Kontakperson schrieb auch selbst Kommentare unter die Videos – unter dem Pseudonym “Cristianofootballer”. Genau einen Monat vor Alpenkuh1 hatte sich dieser Nutzer bei Youtube registriert und jeweils die gleichen Videos kommentiert.
    Schwarzes Loch frisst Stern
    Astronomen beobachten erstmals den Ablauf eines gewaltsamen Sternentods

    scinexx | Schwarzes Loch frisst Stern: Astronomen beobachten erstmals den Ablauf eines gewaltsamen Sternentods
    Astronomen haben erstmals zugeschaut, wie ein Schwarzes Loch einen Stern verschlingt. Der sonnenähnliche Stern wurde erst angezogen, dann zerrissen und erzeugte schließlich einen Jet aus hochbeschleunigten Teilchen. Die Beobachtungen zeigen, dass ein solcher Strahlenausbruch schneller entsteht als bisher angenommen und komplex zusammengesetzt ist. Sie helfen zudem dabei, das komplexe Geschehen bei einem solchen Sternentod aufzuklären, so die Forscher im Fachmagazin "Science".

  10. #9
    Chihiro Chihiro ist offline

    AW: Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    865 Frauen stellen sich in Saudi-Arabien zur Wahl

    Premiere: 865 Frauen stellen sich in Saudi-Arabien zur Wahl - DIE WELT

    So richtig ernst nehmen kann man's eigentlich nicht, aber vielleicht ein Beginn, für mehr Frauenrechte zu kämpfen.

  11. #10
    Steve Steve ist offline

    AW: Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Aus Angst vor der Bundeswehr – IS gibt auf

    Nach der Ankündigung, dass sich die Bundeswehr am Kampf gegen den IS beteiligt, hat sich die Terrormiliz für besiegt erklärt. Gegen einen so unberechenbaren Gegner habe man keine Chance, so der IS.

    Deutschlands Ankündigung, bis zu sechs Aufklärungstornados und eine Fregatte in den Kampf gegen den sogenannten Islamischen Staat (IS) nach Syrien zu schicken, hat den gewünschten Erfolg: IS-Chef Abu Bakr al-Baghdadi gab die sofortige Kapitulation der Terrormiliz bekannt.

    "Es hat alles keinen Sinn mehr", so der Terrorfürst in seiner Stellungnahme, "gegen einen derart unberechenbaren Gegner haben wir einfach keine Chance."


    Sicherheitsrisiken für IS zu groß

    Angesichts des besorgniserregenden Zustands des von Deutschland benutzten Kriegsgeräts mache man sich große Sorgen um die Gesundheit der IS-Krieger, heißt es aus Rakka. "Ich sage nur: Prost Mahlzeit, wenn uns so ein Tornado auf den Kopf fällt", umreißt al-Baghdadi die unkalkulierbar gewordenen Sicherheitsrisiken, welche die Terrormiliz zur Aufgabe zwingt.
    Mit der Kapitulation will der IS anscheinend Schlimmeres verhindern. Wie es aus Terrorkreisen heißt, befürchtet man nicht nur den Absturz von schadhaften Bundeswehr-Fliegern, sondern auch die Folgen eines möglichen Bodeneinsatzes. Ein IS-Militärexperte: "Panzer mit VW-Abgassystem und erbeutete G36-Gewehre würden uns einen qualvollen und langsamen Tod bescheren."


    IS-Anführer beeindruckt von Bundeswehr

    IS-Chef al-Baghdadi zollt bei seiner Kapitulationserklärung der Strategie des Gegners großen Respekt: Auf so einen cleveren Schachzug sei man beim IS nicht vorbereitet gewesen, räumt der Terrorchef schwer beeindruckt ein.
    "Offen gestanden hatten wir fest damit gerechnet, dass man uns die Geldströme abwürgt oder dass Deutschland keine Waffen mehr irgendwohin exportiert, die nachher dann doch bei uns landen", sagt al-Baghdadi mit tränenerstickter Stimme, "aber verdammt: Auf einen Militäreinsatz ohne ein erkennbares Konzept wären wir nie gekommen!"

  12. #11
    Beatrix Kiddo Beatrix Kiddo ist offline

    AW: Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Öh... das klingt jetzt aber schwer nach Sarkasmus, oder??

  13. #12
    Kanye Kanye ist offline

    AW: Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Haruka Beitrag anzeigen
    Öh... das klingt jetzt aber schwer nach Sarkasmus, oder??
    Ist Satire.

  14. #13
    Beatrix Kiddo Beatrix Kiddo ist offline

    AW: Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Kanye Beitrag anzeigen
    Ist Satire.
    Ok, danke XD Ich wollt doch schon meinen...

  15. #14
    gamefreake89 gamefreake89 ist gerade online

    AW: Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Religionsstreit: Malaysias Christen dürfen Gott nicht "Allah" nennen
    Christen in Malaysia dürfen ihren Gott nicht Allah nennen - SPIEGEL ONLINE
    Nur Muslime dürfen in Malaysia ihren Gott "Allah" nennen. Dieses Urteil hat das Oberste Gericht des Landes gefällt. Christen sind empört: Sie benutzen das Wort seit Jahrhunderten.
    Neue Bilder von New Horizons: Die Eisküste von Pluto
    Neue Bilder von New Horizons: Die Eisküste von Pluto – Astrodicticum Simplex
    Der Nikolaus hat neue Bilder von Pluto gebracht! Und zwar in einer fantastischen Auflösung. Seit dem nahen Vorbeiflug der Raumsonde New Horizons im Sommer werden kontinuierlich Daten zur Erde geschickt und es gibt immer wieder neue Bilder. Die aktuellen zeigen die Oberfläche des Himmelskörpers in der bisher höchsten Auflösung von bis 77 Metern pro Pixel. Und sie sind großartig!

    Hier zum Beispiel sieht man die (noch nicht offiziell benannten) al-Idrisi Berge:
    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News
    Freie Radikale aus der E-Zigarette
    Forscher weisen erstmals zellschädigende Moleküle im Dampf von E-Zigaretten nach

    scinexx | Freie Radikale aus der E-Zigarette : Forscher weisen erstmals zellsch
    Auch E-Zigaretten produzieren potenziell schädliche Moleküle: Im Nikotinnebel dieser Verdampfer haben Forscher erstmals Freie Radikale nachgewiesen, hochreaktive Substanzen, die als zellschädigend gelten. Pro Atemzug enthält der Dampf bis zu hundert Billionen solcher Radikale. Das ist zwar deutlich weniger als bei Tabakrauch, aber es ist nicht auszuschließen, dass auch diese Menge bereits Gesundheitsschäden hervorrufen kann, warnen die Forscher.

  16. #15
    Chihiro Chihiro ist offline

    AW: Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Freie Radikale aus der E-Zigarette
    Forscher weisen erstmals zellschädigende Moleküle im Dampf von E-Zigaretten nach

    scinexx | Freie Radikale aus der E-Zigarette : Forscher weisen erstmals zellsch
    Was den Konsum anbelangt vertrete ich libertäre Ansichten. Soll jeder rauchen, trinken und essen, was er will. Gesundheitshinweise können angebracht werden, ab dann möge jeder für sich entscheiden.

  17. #16
    Cao Cao Cao Cao ist offline

    AW: Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Chihiro Beitrag anzeigen
    Was den Konsum anbelangt vertrete ich libertäre Ansichten. Soll jeder rauchen, trinken und essen, was er will. Gesundheitshinweise können angebracht werden, ab dann möge jeder für sich entscheiden.
    Joa, wenn man dann bereit ist entsprechend mehr Beiträge für die Krankenkassen zu zahlen als Raucher, Trinker, oder Ungesund-Esser, dann ja

  18. #17
    Chihiro Chihiro ist offline

    AW: Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Joa, wenn man dann bereit ist entsprechend mehr Beiträge für die Krankenkassen zu zahlen als Raucher, Trinker, oder Ungesund-Esser, dann ja
    Solange wir in keinem Polizeistaat leben, kann man eh nicht kontrollieren bzw. jemanden dazu zwingen, gesund zu leben. Ich selbst rauche zwar nicht, halte aber die ganzen Anti-Raucher-Kampagnen für Unsinn.

  19. #18
    Cao Cao Cao Cao ist offline

    AW: Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Chihiro Beitrag anzeigen
    Solange wir in keinem Polizeistaat leben, kann man eh nicht kontrollieren bzw. jemanden dazu zwingen, gesund zu leben. Ich selbst rauche zwar nicht, halte aber die ganzen Anti-Raucher-Kampagnen für Unsinn.
    Ich halte sie auch für Unsinn, dennoch erachte ich zumindest die Zusatzzahlung an Krankenkassen für Sinnvoll:

    TÜV: Raucher häufiger krank und weniger produktiv | Gesundheit

    Job & Karriere: TÜV: Raucher häufiger krank und weniger produktiv - N24.de

    Btw.: Kann eine Untersuchung von Hausärtzten oder sogar der Zahnarzt feststellen das man Raucher ist oder nicht.

    Das sei aber nur ein Beispiel.
    Ich selbst rauche nicht, trinke mittlerweile weniger und ernähre mich mittlerweile auch bewusster und gesünder.

  20. #19

  21. #20
    svenSZonia svenSZonia ist offline

    AW: Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content

schweinefleisch kantine

nafri lustige definition

hollywood hank jva