Seite 7 von 7 ErsteErste ... 67
Ergebnis 121 bis 138 von 138
  1. #121
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Sleeping Dragon Beitrag anzeigen
    Naja, in die Kategorie fallen vor allem die alten Baldur's Gate-Spiele und Spiele wie Neverwinter Nights, Icewind Dale oder Planescape Torment. Neuere Vertreter, die das Genre wieder aufleben lassen haben, wären z.B. Pillars of Eternity, Disco Elysium oder Pathfinder: Kingmaker & Wrath of the Righteous. Aber ja, vermutlich hast du nichts davon gespielt ^^ Ich bin immer noch mit Baldur's Gate 3 beschäftigt und das könnte auch noch eine Weile lang so bleiben

    Ja, ich kann das auch schwer einschätzen wie es für Falcom weitergehen könnte. Keine Ahnung ob 65 Mitarbeiter für das Vorhaben ausreichend sind und die auch die entsprechende Qualität mitbringen um die Firma auf dem Niveau zu halten. Da ist ja auch viel integrative Arbeit und interne Vermittlung von Know-How gefragt. Aber ich hoffe mal das beste und dass Falcom rechtzeitig auf die Bremse treten würde, wenn man merkt, dass die neuen Spiele nicht das übliche Format haben.

    Ich habe mir jetzt mal die Demo zu Granblue Fantasy: Relink bei Youtube angeschaut und ehrlich gesagt bin ich nicht so richtig überzeugt davon. Die Kämpfe wirken doch sehr konfus und unübersichtlich und mir ist jetzt auch kein Charakter aufgefallen, der mich jetzt besonders angesprochen hätte. Die Grafik ist auch nicht so ganz mein Fall. Hinzu kommt noch, dass es scheinbar irgendwie in Richtung Dark Souls oder Monster HUnter geht und man da vor allem gegen HP-Sponges kämpft, wo die Bossfights dann ewig dauern. Das reizt mich immer eher wenig. Also zum Release hole ich es auf keinen Fall, später vielleicht, wenn die Rezensionen mir zusagen.

    Das SaGa-Spiel soll übrigens sogar für Mobile herauskommen. Das spricht nicht gerade dafür, dass da ein Qualitätstitel auf dich wartet :>

    Naja, es wird im nächsten Danganronpa-Spiel genauso weitergehen wie es immer war Ich mochte den Anime auch ziemlich gerne, denn er hat noch mal einige Dinge anders beleuchtet als es im Spiel möglich war.

    Es gibt ein Buch zu Ys VIII? Also einen richtigen Roman und kein Manga oder so? Sowas würde ich unter Umständen schon lesen, auf meiner nächsten Zugreise oder so. Von daher wäre ich hier schon dabei :>
    Korrekt, habe bisher nichts davon gespielt ^^ Wie viele Stunden hast du schon in Baldur's Gate 3 investiert? Dürfte vermutlich schon 100+ Stunden sein. Ich nehme an, du bist jetzt vom Spiel (nach anfänglichen Schwierigkeiten) vollends begeistert?

    Tatsächlich habe ich davon auch gehört, dass Granblue Fantasy vom Gameloop her eher in Richtung Monster Hunter geht. Und da fand ich es nur mäßig. Und die Kämpfe dauerten viel zu lang (lag vielleicht auch an meiner nicht so optimierten Ausrüstung) und wenn es bei Granblue Fantasy auch so ist... Ich werde vermutlich auch warten.

    Wenn SaGa auch auf Smartphones spielbar ist, dann kann ich zumindest davon ausgehen, dass mein PC das auch packen wird Aber auch hier werde ich mir ein paar Gameplay Videos anschauen, wenn das Spiel draußen ist und dann entscheiden.

    Dann bin ich mal gespannt, wie es bei Danganronpa weitergeht. Nach dem Anime hatte ich schon das Gefühl, dass die Serie abgeschlossen war.

    Genau, es ist ein richtiger Roman. Bin damit fast schon durch. Sehr interessant zu sehen, wie die Geschichte eines Spiels in Roman-Form gegossen wurde. Ist bei linearen Spielen bestimmt einfacher, als bei denen, wo es mehrere Enden gibt. Wenn es sowas in der Art auch für Trails geben würde, wäre ich auch dabei Wobei es hier es bereits Light Novels gibt, die es aber 1. nur auf japanisch gibt und 2. wohl nicht so gut war.

    Die ISBN-13 für den Ys 8 Roman ist übrigens 978-1940076881 oder gibt einfach Ys 8 Anna Kashina (Autor) ein.

    Ich bin immer noch mit SAO: HR beschäftigt. Das DLC ist überraschenderweise extremst massiv. Was mir nicht so gefällt ist die Balance, wofür ich stellenweise grinden musste. Die Erklärungen zu manchen Spielmechaniken sind echt unzureichend und gerade die geben dir einen guten Schub, was die Kraft anbelangt.

    Übrigens habe ich mir Dragon Quest Monsters für die Switch geholt. Allerdings kommt es frühestens nach Star Oceans dran. Und davor muss ich noch Baten Kaitos fertig spielen. Habe letzteres für Pokémon unterbrochen.
    Hätte ich doch nur mehr Zeit

  2. Anzeige

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #122
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Kimmel Beitrag anzeigen
    Korrekt, habe bisher nichts davon gespielt ^^ Wie viele Stunden hast du schon in Baldur's Gate 3 investiert? Dürfte vermutlich schon 100+ Stunden sein. Ich nehme an, du bist jetzt vom Spiel (nach anfänglichen Schwierigkeiten) vollends begeistert?

    Tatsächlich habe ich davon auch gehört, dass Granblue Fantasy vom Gameloop her eher in Richtung Monster Hunter geht. Und da fand ich es nur mäßig. Und die Kämpfe dauerten viel zu lang (lag vielleicht auch an meiner nicht so optimierten Ausrüstung) und wenn es bei Granblue Fantasy auch so ist... Ich werde vermutlich auch warten.

    Wenn SaGa auch auf Smartphones spielbar ist, dann kann ich zumindest davon ausgehen, dass mein PC das auch packen wird Aber auch hier werde ich mir ein paar Gameplay Videos anschauen, wenn das Spiel draußen ist und dann entscheiden.

    Dann bin ich mal gespannt, wie es bei Danganronpa weitergeht. Nach dem Anime hatte ich schon das Gefühl, dass die Serie abgeschlossen war.

    Genau, es ist ein richtiger Roman. Bin damit fast schon durch. Sehr interessant zu sehen, wie die Geschichte eines Spiels in Roman-Form gegossen wurde. Ist bei linearen Spielen bestimmt einfacher, als bei denen, wo es mehrere Enden gibt. Wenn es sowas in der Art auch für Trails geben würde, wäre ich auch dabei Wobei es hier es bereits Light Novels gibt, die es aber 1. nur auf japanisch gibt und 2. wohl nicht so gut war.

    Die ISBN-13 für den Ys 8 Roman ist übrigens 978-1940076881 oder gibt einfach Ys 8 Anna Kashina (Autor) ein.

    Ich bin immer noch mit SAO: HR beschäftigt. Das DLC ist überraschenderweise extremst massiv. Was mir nicht so gefällt ist die Balance, wofür ich stellenweise grinden musste. Die Erklärungen zu manchen Spielmechaniken sind echt unzureichend und gerade die geben dir einen guten Schub, was die Kraft anbelangt.

    Übrigens habe ich mir Dragon Quest Monsters für die Switch geholt. Allerdings kommt es frühestens nach Star Oceans dran. Und davor muss ich noch Baten Kaitos fertig spielen. Habe letzteres für Pokémon unterbrochen.
    Hätte ich doch nur mehr Zeit
    Bei Baldur's Gate 3 bin ich schon fast bei 200 Stunden und immer noch nicht durch ._. Ja, es macht schon viel Spaß und man hat echt viele Möglichkeiten um Aufgaben zu lösen. Dazu gibt es echt viel zu entdecken. Im letzten Akt in der großen Stadt war es selbst für mich fast schon zu überwältigend. Eigentlich jedes Gebäude dort ist tatsächlich betretbar und man kann dort Dinge kaufen, besprechen und vieles mehr. Oftmals habe ich an einem Abend nur zwei Gebäude oder so geschafft, weil so viel los war. Wenn ich da an andere Spiele denke, wo die halbe Stadt nur aus Fake-Türen besteht, ist das schon richtig stark. Und ich glaube es ist auch schwierig so viel Content zu haben, der tatsächlich auch relevant ist und nicht nur aus belanglosen Gesprächen besteht. Dennoch haben selbst weniger relevante NPCs ähnlich wie bei Trails auch alle eigene Namen und manche davon kann man auch mehrfach im Spiel treffen, weil die sich auf der gleichen Reiseroute wie man selbst befindet. Es ist schon eine richtig coole, lebendige Welt.

    Dennoch brauchte ich trotzdem mal eine Pause davon, weil es irgendwann dann auch schon etwas anstrengend wurde und ich nach fast einem Monat mal etwas anderes sehen musste. Da kam mir Palworld gerade recht. Meine letzten 30 Spielstunden sind also dort gelandet. Das müsste doch eigentlich auch was für dich sein, oder?

    Morgen erscheint Granblue Fantasy: Relink ja nun. So wie ich das auf Youtube mitgeschnitten habe, sind die einschlägigen JRPGler dort sehr angetan von dem Spiel und loben es ziemlich stark. Das hätte ich gar nicht so erwartet, aber vielleicht macht es ja tatsächlich Spaß, wenn man selbst Hand anlegt. Schauen wir mal wie sich die Langzeittests bewähren und dann schlage ich vielleicht doch zu, irgendwann

    Persona 3: Reload folgt dann in drei Tagen, mal sehen wie das so aufgenommen wird. Gibt ja bestimmt einige Hardliner, die was zu meckern haben werden, weil sich irgendwas doch von der Vorlage her verändert hat.

    Den Roman habe ich mir mal auf meine Wunschliste gesetzt und werde ihn wahrscheinlich demnächst bestellen. Meine nächste Zugreise im April ist damit gerettet

    Das neue Dragon Quest Monsters ist irgendwie ziemlich untergegangen, oder? Ich habe nicht mal wirklich mitbekommen, dass es erschienen ist. Auf Youtube hat das scheinbar kaum jemand großartig gecovert, weiß nicht ob das ein gutes Zeichen ist. Eigentlich sollte der Name Dragon Quest ja durchaus einiges Interesse auf sich ziehen. Aber gut, ich kann es ja ohnehin nicht probieren und nach Palworld habe ich bestimmt auch erstmal keine Lust mehr auf einen anderen Monsterfänger Wenn du erst all deine Star Oceans spielen willst, wird es bei dir aber auch noch dauern bis du dazu kommst.

    Ein anderes Spiel, über das ich zuletzt viel Gutes gehört habe, ist übrigens Master Detective Archives: Rain Code. Das ist das neue Spiel von den Danganronpa-Machern. Vielleicht wäre das auch was für dich, wenn du Danganronpa durch hast :> Mir wird womöglich nur ein Let's Play bleiben, weil es ebenfalls Switch exclusive ist. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass diese Exklusivität den Spielen stark schadet, wenn es keine große Nintendo-Hausmarke ist, weil es so für viele Spieler gar nicht erst auf den Radar kommt.

  4. #123
    Thaddaeus Thaddaeus ist offline
    Avatar von Thaddaeus

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Baldurs Gate 3 steht bei mir schon seit dessen Release auf der 2do-List... ich bekomm halt einfach das blanke Kotzen, so schnell diese Liste von Jahr zu Jahr anwächst. Alleine die Spiele vom letzten Jahr eben... die Liste wächst und wächst... - zu Hogwarts Legacy bin ich auch noch nicht gekommen... es addiert und summiert sich über die Jahre hinweg einfach so viel, ich kann eigentlich sagen, 80 Prozent davon werde ich vermutlich niemals spielen, wenn aufgrund des persönlichen Missfallens nicht das eine oder andere größere Ding (besser mehr als weniger ) geskippt werden muss.


    Allerdings, um hier zum aktuellen Faden zurück zu kommen:
    Zitat Sleeping Dragon Beitrag anzeigen
    Bei Baldur's Gate 3 bin ich schon fast bei 200 Stunden und immer noch nicht durch ._. Ja, es macht schon viel Spaß und man hat echt viele Möglichkeiten um Aufgaben zu lösen.
    Spielst du alleine oder im Koop?

    Baldus Gate 3 ist so eines jener wenigen Spiele, von dem ich ganz sicher weiß, dass ich sie dieses Jahr spielen werde; schon weil es 4-5 RL-Kollegen gibt, die das ebenfalls endlich anpacken möchten. Wir werden das also in einer kleineren Gruppe im Koop anfangen zu zocken und ich weiß schon jetzt, dass ich das Game feiern werde...

  5. #124
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Thaddaeus Beitrag anzeigen
    Baldurs Gate 3 steht bei mir schon seit dessen Release auf der 2do-List... ich bekomm halt einfach das blanke Kotzen, so schnell diese Liste von Jahr zu Jahr anwächst. Alleine die Spiele vom letzten Jahr eben... die Liste wächst und wächst... - zu Hogwarts Legacy bin ich auch noch nicht gekommen... es addiert und summiert sich über die Jahre hinweg einfach so viel, ich kann eigentlich sagen, 80 Prozent davon werde ich vermutlich niemals spielen, wenn aufgrund des persönlichen Missfallens nicht das eine oder andere größere Ding (besser mehr als weniger ) geskippt werden muss.


    Allerdings, um hier zum aktuellen Faden zurück zu kommen:
    Spielst du alleine oder im Koop?

    Baldus Gate 3 ist so eines jener wenigen Spiele, von dem ich ganz sicher weiß, dass ich sie dieses Jahr spielen werde; schon weil es 4-5 RL-Kollegen gibt, die das ebenfalls endlich anpacken möchten. Wir werden das also in einer kleineren Gruppe im Koop anfangen zu zocken und ich weiß schon jetzt, dass ich das Game feiern werde...
    Ich spiele alleine, eigentlich spiele ich grundsätzlich nur Singleplayer seit Multiplayer quasi gleichbedeutend mit Online-Multiplayer ist. Ich bin mir aber auch gar nicht so sicher ob Baldur's Gate 3 so ein gutes Spiel für den Koop ist, weil man dann die Story-Gefährten nicht mehr mitnehmen kann (bzw. nur wenige davon) und dann auf diese Weise viel interessanten Content verliert.

  6. #125
    Thaddaeus Thaddaeus ist offline
    Avatar von Thaddaeus

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Sleeping Dragon Beitrag anzeigen
    Ich spiele alleine, eigentlich spiele ich grundsätzlich nur Singleplayer seit Multiplayer quasi gleichbedeutend mit Online-Multiplayer ist. Ich bin mir aber auch gar nicht so sicher ob Baldur's Gate 3 so ein gutes Spiel für den Koop ist, weil man dann die Story-Gefährten nicht mehr mitnehmen kann (bzw. nur wenige davon) und dann auf diese Weise viel interessanten Content verliert.
    Also DAS müsste @medeman beantworten können, nach so vielen hunderten Stunden im Koop!

  7. #126
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Sleeping Dragon Beitrag anzeigen
    Bei Baldur's Gate 3 bin ich schon fast bei 200 Stunden und immer noch nicht durch ._. Ja, es macht schon viel Spaß und man hat echt viele Möglichkeiten um Aufgaben zu lösen. Dazu gibt es echt viel zu entdecken. Im letzten Akt in der großen Stadt war es selbst für mich fast schon zu überwältigend. Eigentlich jedes Gebäude dort ist tatsächlich betretbar und man kann dort Dinge kaufen, besprechen und vieles mehr. Oftmals habe ich an einem Abend nur zwei Gebäude oder so geschafft, weil so viel los war. Wenn ich da an andere Spiele denke, wo die halbe Stadt nur aus Fake-Türen besteht, ist das schon richtig stark. Und ich glaube es ist auch schwierig so viel Content zu haben, der tatsächlich auch relevant ist und nicht nur aus belanglosen Gesprächen besteht. Dennoch haben selbst weniger relevante NPCs ähnlich wie bei Trails auch alle eigene Namen und manche davon kann man auch mehrfach im Spiel treffen, weil die sich auf der gleichen Reiseroute wie man selbst befindet. Es ist schon eine richtig coole, lebendige Welt.

    Dennoch brauchte ich trotzdem mal eine Pause davon, weil es irgendwann dann auch schon etwas anstrengend wurde und ich nach fast einem Monat mal etwas anderes sehen musste. Da kam mir Palworld gerade recht. Meine letzten 30 Spielstunden sind also dort gelandet. Das müsste doch eigentlich auch was für dich sein, oder?

    Morgen erscheint Granblue Fantasy: Relink ja nun. So wie ich das auf Youtube mitgeschnitten habe, sind die einschlägigen JRPGler dort sehr angetan von dem Spiel und loben es ziemlich stark. Das hätte ich gar nicht so erwartet, aber vielleicht macht es ja tatsächlich Spaß, wenn man selbst Hand anlegt. Schauen wir mal wie sich die Langzeittests bewähren und dann schlage ich vielleicht doch zu, irgendwann

    Persona 3: Reload folgt dann in drei Tagen, mal sehen wie das so aufgenommen wird. Gibt ja bestimmt einige Hardliner, die was zu meckern haben werden, weil sich irgendwas doch von der Vorlage her verändert hat.

    Den Roman habe ich mir mal auf meine Wunschliste gesetzt und werde ihn wahrscheinlich demnächst bestellen. Meine nächste Zugreise im April ist damit gerettet

    Das neue Dragon Quest Monsters ist irgendwie ziemlich untergegangen, oder? Ich habe nicht mal wirklich mitbekommen, dass es erschienen ist. Auf Youtube hat das scheinbar kaum jemand großartig gecovert, weiß nicht ob das ein gutes Zeichen ist. Eigentlich sollte der Name Dragon Quest ja durchaus einiges Interesse auf sich ziehen. Aber gut, ich kann es ja ohnehin nicht probieren und nach Palworld habe ich bestimmt auch erstmal keine Lust mehr auf einen anderen Monsterfänger Wenn du erst all deine Star Oceans spielen willst, wird es bei dir aber auch noch dauern bis du dazu kommst.

    Ein anderes Spiel, über das ich zuletzt viel Gutes gehört habe, ist übrigens Master Detective Archives: Rain Code. Das ist das neue Spiel von den Danganronpa-Machern. Vielleicht wäre das auch was für dich, wenn du Danganronpa durch hast :> Mir wird womöglich nur ein Let's Play bleiben, weil es ebenfalls Switch exclusive ist. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass diese Exklusivität den Spielen stark schadet, wenn es keine große Nintendo-Hausmarke ist, weil es so für viele Spieler gar nicht erst auf den Radar kommt.
    Hört sich so an, als ob man sich in der Welt verlieren könnte. Einerseits cool, andererseits auch furchteinflößend, weil ich bestimmt mit allen reden und alles machen möchte :<
    Ist es typisch für ein CRPG? Außer Trails fällt mir kein Spiel aus dem JRPG-Sparte ein, das NPCs viel Leben in die Spielwelt einhaucht.
    Ist es immer noch dein erster Spieldurchgang?

    Bzgl. Palworld bin ich eigentlich kein Fan von Early Access. Ich denke, ich werde zumindest abwarten bis das meiste da ist und es mir dann nochmal überlegen.
    Das ist mitunter ein Grund warum ich mit Edge of Eternity noch nicht angefangen habe

    Zu Granblue Fantasy Relink bin ich mittlerweile überzeugt, warte aber noch ein bissschen ab bis die Kinderkrankheiten behoben sind. Außerdem wird das Spiel wohl für eine Weile noch aktualisiert. Zumindest mindestens für 3 Monate (https://www.reddit.com/r/JRPG/commen...ap_for_relink/).
    Oder ich warte bis ich mir einen leistungsstärkeren PC hole (vermutlich dieses Jahr). Mit meinem GTX 1060 komme ich so langsam nicht mehr so weit, wenn ich nicht grafisch nicht viel einbüßen möchte. Ich spiele momentan meist auf mittleren Grafikeinstellungen. Wenn ich noch tiefer gehen müsste, weiß ich nicht, ob ich die Spiele noch genießen würde.

    Bin mit dem Buch durch und fand es solide. Es war etwas eigenartig zu lesen, wie Gameplay Elemente im Buch beschrieben werden, aber da ich keinen Vergleich habe (lese selten Bücher), kann ich nicht beurteilen, ob es so normal ist^^

    Dann habe ich mich wohl falsch ausgedrückt. Ich werde Dragon Quest Monsters nach dem ersten Star Ocean Teil angehen (vorausgesetzt es kommt nichts dazwischen) ^^
    Ich hatte das Spiel auf dem Radar und die Bewertungen sahen nicht schlecht aus. Und es gab ein Sonderangebot, also habe ich zugeschlagen
    Über Dragon Quest Monsters wird tatsächlich nicht viel geredet, aber ist das nicht eher die Norm bei Switch/Nintendo-exklusiven Titeln?

    Ich habe den zweiten Teil von Baten Kaitos nun abgeschlossen. Beim Endkampf habe ich tatsächlich etwas cheaten (über die Ingame Option) müssen, da ich keine Lust hatte bei jedem Versuch ein paar vorgeschaltene Kämpfe zu machen :<

    Habe mit Star Ocean First Departure angefangen und man merkt, dass das Spiel alt ist Ich war am Anfang schon etwas verloren bzw. wohin es als Nächstes geht. Wenn ich keinen Guide nutzen will, muss ich da schon am Ball bleiben
    Das Kampfsystem habe ich noch nicht durchdrungen und Tutorials scheint es gar nicht zu geben. Bin da am Ausprobieren.

    Bzgl. Monsterfangen bin ich wieder mit Pokémon beschäftigt. Mich hat die Sammelwut gepackt

    Oh, und ich bin mit SAO:HR durch und bin zu Digimon Survive übergangen. Die Geschichte ist relativ düster, wovon ich angenehm überrascht bin.
    Ist so 85% Visual Novel und 15% Gameplay. Evtl wäre das etwas für dich. Kommt bis jetzt nicht an 13 Sentinels ran, aber dennoch relativ ordentlich.

    Als ich Master Detective Archives: Rain Code auf meine Watch-Liste eintragen wollte, habe ich gemerkt, dass es schon drauf war
    Habe es nicht mehr auf dem Schirm gehabt. Ich gehe durch meine Liste meistens nur dann durch, wenn ich wieder neue Switch Spiele brauche. Momentan liegen noch ~5 ungespielte herum.

    Baldurs Gate 3 steht bei mir schon seit dessen Release auf der 2do-List... ich bekomm halt einfach das blanke Kotzen, so schnell diese Liste von Jahr zu Jahr anwächst. Alleine die Spiele vom letzten Jahr eben... die Liste wächst und wächst... - zu Hogwarts Legacy bin ich auch noch nicht gekommen... es addiert und summiert sich über die Jahre hinweg einfach so viel, ich kann eigentlich sagen, 80 Prozent davon werde ich vermutlich niemals spielen, wenn aufgrund des persönlichen Missfallens nicht das eine oder andere größere Ding (besser mehr als weniger ) geskippt werden muss.
    Bei mir sind es auf Steam 31 ungespielte Spiele bei etwa 25%. Ich versuche die Anzahl konstant zu halten :<

  8. #127
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Kimmel Beitrag anzeigen
    Hört sich so an, als ob man sich in der Welt verlieren könnte. Einerseits cool, andererseits auch furchteinflößend, weil ich bestimmt mit allen reden und alles machen möchte :<
    Ist es typisch für ein CRPG? Außer Trails fällt mir kein Spiel aus dem JRPG-Sparte ein, das NPCs viel Leben in die Spielwelt einhaucht.
    Ist es immer noch dein erster Spieldurchgang?

    Bzgl. Palworld bin ich eigentlich kein Fan von Early Access. Ich denke, ich werde zumindest abwarten bis das meiste da ist und es mir dann nochmal überlegen.
    Das ist mitunter ein Grund warum ich mit Edge of Eternity noch nicht angefangen habe

    Zu Granblue Fantasy Relink bin ich mittlerweile überzeugt, warte aber noch ein bissschen ab bis die Kinderkrankheiten behoben sind. Außerdem wird das Spiel wohl für eine Weile noch aktualisiert. Zumindest mindestens für 3 Monate (https://www.reddit.com/r/JRPG/commen...ap_for_relink/).
    Oder ich warte bis ich mir einen leistungsstärkeren PC hole (vermutlich dieses Jahr). Mit meinem GTX 1060 komme ich so langsam nicht mehr so weit, wenn ich nicht grafisch nicht viel einbüßen möchte. Ich spiele momentan meist auf mittleren Grafikeinstellungen. Wenn ich noch tiefer gehen müsste, weiß ich nicht, ob ich die Spiele noch genießen würde.

    Bin mit dem Buch durch und fand es solide. Es war etwas eigenartig zu lesen, wie Gameplay Elemente im Buch beschrieben werden, aber da ich keinen Vergleich habe (lese selten Bücher), kann ich nicht beurteilen, ob es so normal ist^^

    Dann habe ich mich wohl falsch ausgedrückt. Ich werde Dragon Quest Monsters nach dem ersten Star Ocean Teil angehen (vorausgesetzt es kommt nichts dazwischen) ^^
    Ich hatte das Spiel auf dem Radar und die Bewertungen sahen nicht schlecht aus. Und es gab ein Sonderangebot, also habe ich zugeschlagen
    Über Dragon Quest Monsters wird tatsächlich nicht viel geredet, aber ist das nicht eher die Norm bei Switch/Nintendo-exklusiven Titeln?

    Ich habe den zweiten Teil von Baten Kaitos nun abgeschlossen. Beim Endkampf habe ich tatsächlich etwas cheaten (über die Ingame Option) müssen, da ich keine Lust hatte bei jedem Versuch ein paar vorgeschaltene Kämpfe zu machen :<

    Habe mit Star Ocean First Departure angefangen und man merkt, dass das Spiel alt ist Ich war am Anfang schon etwas verloren bzw. wohin es als Nächstes geht. Wenn ich keinen Guide nutzen will, muss ich da schon am Ball bleiben
    Das Kampfsystem habe ich noch nicht durchdrungen und Tutorials scheint es gar nicht zu geben. Bin da am Ausprobieren.

    Bzgl. Monsterfangen bin ich wieder mit Pokémon beschäftigt. Mich hat die Sammelwut gepackt

    Oh, und ich bin mit SAO:HR durch und bin zu Digimon Survive übergangen. Die Geschichte ist relativ düster, wovon ich angenehm überrascht bin.
    Ist so 85% Visual Novel und 15% Gameplay. Evtl wäre das etwas für dich. Kommt bis jetzt nicht an 13 Sentinels ran, aber dennoch relativ ordentlich.

    Als ich Master Detective Archives: Rain Code auf meine Watch-Liste eintragen wollte, habe ich gemerkt, dass es schon drauf war
    Habe es nicht mehr auf dem Schirm gehabt. Ich gehe durch meine Liste meistens nur dann durch, wenn ich wieder neue Switch Spiele brauche. Momentan liegen noch ~5 ungespielte herum.
    Ja, das kann man definitiv. Ich kann den Drang sehr gut verstehen alles zu erkunden, jeden anzusprechen und alle möglichen Quests zu machen Ich habe gestern nach drei Wochen Pause mal wieder etwas gespielt, bin aber immer noch in meinem ersten Durchlauf und habe auch noch mal neue Quests bekommen, obwohl ich dachte, dass es langsam zum Ende geht. Vermutlich würde ich noch 1-2 Wochen brauchen um überhaupt mit dem Durchlauf fertig zu werden. Eigentlich wollte ich einen zweiten machen, aber mittlerweile bin ich froh, wenn ich den ersten irgendwann schaffe.
    So lebhaft wie BG3 ist kein anderes CRPG, wobei die Pathfinder-Spiele recht nah heran kommen, aber mechanisch viel komplexer sind. In den anderen kann man zwar auch viel machen und viele Dialoge führen, aber so ausgefeilt wie BG3 sind sie letztlich nicht. Also es wäre schon ein guter Start und wenn es dir gefällt, könntest du vielleicht auch anderes in dem Genre ausprobieren.

    Ich mag Early Access auch nicht so sehr, aber bei Spielen, die ich ohnehin spielen will, ist es auch eine gute Möglichkeit die Entwickler zu unterstützen und das Spiel ggf. günstiger zu bekommen. Palworld hat sicherlich noch seine Probleme, aber ich hatte trotzdem 40 Stunden Spaß damit für 25 €, das finde ich fair, zumal ja noch mehr kommt. Gerade die Wegfindung der Pals ist noch sehr schwierig, oft bleiben die irgendwo stecken und verhungern dort dann. Was natürlich auch bedeutet, dass sie dann nicht arbeiten Ich hab letztlich aufgehört bei nem Bosskampf, bei dem ich all meine Ressourcen verbraucht und trotzdem verloren habe, weil meine Pals damit überfordert waren gegen einen fliegenden Gegner zu kämpfen und kaum was gemacht haben. Bestimmt schaue ich mir das Spiel zu einem späteren Zeitpunkt noch mal an, wenn es besser läuft und mehr Inhalt hat.
    Edge of Eternity sagt mir gerade gar nichts. Klingt vom Titel her nach Idea Factory Massenware

    Von Granblue Fantasy Relink bin ich mittlerweile auch recht angetan nachdem ich ein paar mehr Videos dazu gesehen haben. Das Kämpfen sieht schon spaßig aus. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass die Demo irgendwie schlecht gewählt war und das Spiel nicht im bestmöglichen Licht dastehen lassen hat. Ich habe aber auch gehört, dass es inhaltlich schwierig ist, weil man auf komplett in dem Franchise etablierte Charaktere stößt und diese sich nicht wie üblich erst kennen lernen und weiterentwickeln. Es ist inhaltlich halt ein Sequel, zu einem Spiel, das nur in Japan erschienen ist. Allerdings gibt es wohl eine Anime-Adapation dazu und es könnte wohl sinnvoll sein sich die vor dem Spiel mal anzusehen um etwas mehr Bindung zu den Charakteren zu finden. Außerdem musste ich leider feststellen, dass es keine physische Version des Spiels in Europa für die PS4 gibt. Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass relativ wenig über das Spiel geredet wird. Bei vielen Spielen scheint es mittlerweile so zu sein, dass man am meisten von ihnen hört während sie in der Entwicklung sind. Dann vielleicht noch zum Release und ne Woche später sind die Spiele gefühlt vergessen, weil schon das nächste Spiel angekündigt/erschienen ist, das Aufmerksamkeit verlangt.

    Also ich habe auch noch kein Buch gelesen, das auf einem Spiel basiert. Daher kann ich mir das gerade auch schwer vorstellen. Ich kenne nur Spiele, die auf Büchern basieren oder zumindest deren Lore aufgreifen. Deswegen war ich auch so verwundert, dass es einen Roman zu dem Spiel gibt.

    Ja, das erste Star Ocean ist echt alt geworden. Aber von dort an wird es nur besser. Hast du mittlerweile besser reingefunden? Ich hätte heutzutage echt keine Lust mehr komplett für ein Spiel einen Guide zu benutzen. Aber noch in PS2-Zeiten war es durchaus üblich, dass man sehr viel nachschauen musste.

    Zu Digimon habe ich ehrlich gesagt gar keinen Bezug. Habe damals nicht mal den Anime gesehen, kenne irgendwie nur das Opening Daher weiß ich nicht ob mich das dann begeistern kann. Wahrscheinlich ist meine Zeit woanders besser investiert ^^

    Ich hoffe mal, dass Dragon Quest Monsters und Master Detective Archives: Rain Code noch für andere Plattformen kommen damit ich sie auch spielen kann. Exclusives sind doch doof :<

  9. #128
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Sleeping Dragon Beitrag anzeigen
    Ja, das kann man definitiv. Ich kann den Drang sehr gut verstehen alles zu erkunden, jeden anzusprechen und alle möglichen Quests zu machen Ich habe gestern nach drei Wochen Pause mal wieder etwas gespielt, bin aber immer noch in meinem ersten Durchlauf und habe auch noch mal neue Quests bekommen, obwohl ich dachte, dass es langsam zum Ende geht. Vermutlich würde ich noch 1-2 Wochen brauchen um überhaupt mit dem Durchlauf fertig zu werden. Eigentlich wollte ich einen zweiten machen, aber mittlerweile bin ich froh, wenn ich den ersten irgendwann schaffe.
    So lebhaft wie BG3 ist kein anderes CRPG, wobei die Pathfinder-Spiele recht nah heran kommen, aber mechanisch viel komplexer sind. In den anderen kann man zwar auch viel machen und viele Dialoge führen, aber so ausgefeilt wie BG3 sind sie letztlich nicht. Also es wäre schon ein guter Start und wenn es dir gefällt, könntest du vielleicht auch anderes in dem Genre ausprobieren.

    Ich mag Early Access auch nicht so sehr, aber bei Spielen, die ich ohnehin spielen will, ist es auch eine gute Möglichkeit die Entwickler zu unterstützen und das Spiel ggf. günstiger zu bekommen. Palworld hat sicherlich noch seine Probleme, aber ich hatte trotzdem 40 Stunden Spaß damit für 25 €, das finde ich fair, zumal ja noch mehr kommt. Gerade die Wegfindung der Pals ist noch sehr schwierig, oft bleiben die irgendwo stecken und verhungern dort dann. Was natürlich auch bedeutet, dass sie dann nicht arbeiten Ich hab letztlich aufgehört bei nem Bosskampf, bei dem ich all meine Ressourcen verbraucht und trotzdem verloren habe, weil meine Pals damit überfordert waren gegen einen fliegenden Gegner zu kämpfen und kaum was gemacht haben. Bestimmt schaue ich mir das Spiel zu einem späteren Zeitpunkt noch mal an, wenn es besser läuft und mehr Inhalt hat.
    Edge of Eternity sagt mir gerade gar nichts. Klingt vom Titel her nach Idea Factory Massenware

    Von Granblue Fantasy Relink bin ich mittlerweile auch recht angetan nachdem ich ein paar mehr Videos dazu gesehen haben. Das Kämpfen sieht schon spaßig aus. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass die Demo irgendwie schlecht gewählt war und das Spiel nicht im bestmöglichen Licht dastehen lassen hat. Ich habe aber auch gehört, dass es inhaltlich schwierig ist, weil man auf komplett in dem Franchise etablierte Charaktere stößt und diese sich nicht wie üblich erst kennen lernen und weiterentwickeln. Es ist inhaltlich halt ein Sequel, zu einem Spiel, das nur in Japan erschienen ist. Allerdings gibt es wohl eine Anime-Adapation dazu und es könnte wohl sinnvoll sein sich die vor dem Spiel mal anzusehen um etwas mehr Bindung zu den Charakteren zu finden. Außerdem musste ich leider feststellen, dass es keine physische Version des Spiels in Europa für die PS4 gibt. Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass relativ wenig über das Spiel geredet wird. Bei vielen Spielen scheint es mittlerweile so zu sein, dass man am meisten von ihnen hört während sie in der Entwicklung sind. Dann vielleicht noch zum Release und ne Woche später sind die Spiele gefühlt vergessen, weil schon das nächste Spiel angekündigt/erschienen ist, das Aufmerksamkeit verlangt.

    Also ich habe auch noch kein Buch gelesen, das auf einem Spiel basiert. Daher kann ich mir das gerade auch schwer vorstellen. Ich kenne nur Spiele, die auf Büchern basieren oder zumindest deren Lore aufgreifen. Deswegen war ich auch so verwundert, dass es einen Roman zu dem Spiel gibt.

    Ja, das erste Star Ocean ist echt alt geworden. Aber von dort an wird es nur besser. Hast du mittlerweile besser reingefunden? Ich hätte heutzutage echt keine Lust mehr komplett für ein Spiel einen Guide zu benutzen. Aber noch in PS2-Zeiten war es durchaus üblich, dass man sehr viel nachschauen musste.

    Zu Digimon habe ich ehrlich gesagt gar keinen Bezug. Habe damals nicht mal den Anime gesehen, kenne irgendwie nur das Opening Daher weiß ich nicht ob mich das dann begeistern kann. Wahrscheinlich ist meine Zeit woanders besser investiert ^^

    Ich hoffe mal, dass Dragon Quest Monsters und Master Detective Archives: Rain Code noch für andere Plattformen kommen damit ich sie auch spielen kann. Exclusives sind doch doof :<
    Ich glaube, wenn ich mit BG3 anfange, werde ich vermutlich alle anderen CRPGs damit vergleichen und damit zu hohe Erwartungen haben. So wie Trails es ein bisschen mit JRPGs getan hat^^

    Zur Unterstützung kann ich es verstehen, aber spielen würde ich es eher nicht, da es ja in gewissermaßen ein unfertiges Spiel ist und die Rate an Bugs zu treffen eher höher ist, als bei einem fertigen Spiel. Ich glaube auch nicht, dass Palword bald aus dem Early Access raus ist, zumal die Firma dahinter noch zwei weitere Spiele hat, die noch im Early Access sind (2020 und 2022). Daher werde ich wohl noch eine Weile warten, aber das Spiel sieht nicht so aus, als ob ich es unbedingt spielen möchte^^

    Edge of Eternity wurde auch von einer eher kleinen Firma gemacht und ist auch nicht so bekannt^^ Aber hat nichts mit Idea Factory zu tun, soweit ich es gesehen habe

    Die Anzahl der Spieler von GF:R sind auf Steam zumindest nach wie vor ziemlich hoch für ein JRPG. Ich werde mir das Spiel vermutlich nächsten Monat holen, wenn mein neuer PC fertig ist. Vielleicht ist es eine gute Idee, wie du es schon sagst, den Anime vorher anzuschauen. Davon gibt es wohl zwei Staffeln. Die Bewertungen sind so naja ( ~6.7 auf myanimelist). Mal schauen, ob ich mir das reinziehe

    Dann bin ich gespannt, was du zu dem Buch sagen wirst

    Ich habe seit meinem letzten Beitrag nicht weiter Star Ocean gespielt, da ich noch mit dem Sammeln von Pokémons beschäftigt bin^^ Dürfte aber nicht mehr lange dauern bis ich zumindest das Meiste aus den Pokémon-Spielen, die ich besitze rausgeholt habe.
    Ich werde vermutlich so ein Basic Guide zu Star Ocean anschauen, damit ich nicht vollkommen hilflos bin (hinsichtlich des Gameplays)^^

    Du brauchst auch keine Digimon-Kenntnisse, um das Spiel zu genießen. Es ist im Kern ein Visual Novel garniert mit JRPG-Elementen. Momentan bin ich im 2.Durchlauf, da es wiedermal ein Spiel ist, wo das wahre Ende hinter einem Neues Spiel+ steckt. Mag ich eigentlich nicht so. Für den 2. Durchlauf habe ich nun einen Guide offen und spiele danach.

    Hm, nur mal so ein Gedanke, aber wäre vielleicht als nächste Konsole eine von Nintendo eine Möglichkeit? So wie es momentan aussieht (zumindest was JRPG anbelangt) gibt es die meiste Exclusives auf der Nintendo-Konsole und der Rest könntest du über deinen PC abdecken?

    Hast du eigentlich schon mal was in Richtung Wuxia / Xianxia JRPGs gespielt? Habe vor kurzem auf Reddit ein paar Posts dazu gesehen


  10. #129
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Kimmel Beitrag anzeigen
    Ich glaube, wenn ich mit BG3 anfange, werde ich vermutlich alle anderen CRPGs damit vergleichen und damit zu hohe Erwartungen haben. So wie Trails es ein bisschen mit JRPGs getan hat^^

    Zur Unterstützung kann ich es verstehen, aber spielen würde ich es eher nicht, da es ja in gewissermaßen ein unfertiges Spiel ist und die Rate an Bugs zu treffen eher höher ist, als bei einem fertigen Spiel. Ich glaube auch nicht, dass Palword bald aus dem Early Access raus ist, zumal die Firma dahinter noch zwei weitere Spiele hat, die noch im Early Access sind (2020 und 2022). Daher werde ich wohl noch eine Weile warten, aber das Spiel sieht nicht so aus, als ob ich es unbedingt spielen möchte^^

    Edge of Eternity wurde auch von einer eher kleinen Firma gemacht und ist auch nicht so bekannt^^ Aber hat nichts mit Idea Factory zu tun, soweit ich es gesehen habe

    Die Anzahl der Spieler von GF:R sind auf Steam zumindest nach wie vor ziemlich hoch für ein JRPG. Ich werde mir das Spiel vermutlich nächsten Monat holen, wenn mein neuer PC fertig ist. Vielleicht ist es eine gute Idee, wie du es schon sagst, den Anime vorher anzuschauen. Davon gibt es wohl zwei Staffeln. Die Bewertungen sind so naja ( ~6.7 auf myanimelist). Mal schauen, ob ich mir das reinziehe

    Dann bin ich gespannt, was du zu dem Buch sagen wirst

    Ich habe seit meinem letzten Beitrag nicht weiter Star Ocean gespielt, da ich noch mit dem Sammeln von Pokémons beschäftigt bin^^ Dürfte aber nicht mehr lange dauern bis ich zumindest das Meiste aus den Pokémon-Spielen, die ich besitze rausgeholt habe.
    Ich werde vermutlich so ein Basic Guide zu Star Ocean anschauen, damit ich nicht vollkommen hilflos bin (hinsichtlich des Gameplays)^^

    Du brauchst auch keine Digimon-Kenntnisse, um das Spiel zu genießen. Es ist im Kern ein Visual Novel garniert mit JRPG-Elementen. Momentan bin ich im 2.Durchlauf, da es wiedermal ein Spiel ist, wo das wahre Ende hinter einem Neues Spiel+ steckt. Mag ich eigentlich nicht so. Für den 2. Durchlauf habe ich nun einen Guide offen und spiele danach.

    Hm, nur mal so ein Gedanke, aber wäre vielleicht als nächste Konsole eine von Nintendo eine Möglichkeit? So wie es momentan aussieht (zumindest was JRPG anbelangt) gibt es die meiste Exclusives auf der Nintendo-Konsole und der Rest könntest du über deinen PC abdecken?

    Hast du eigentlich schon mal was in Richtung Wuxia / Xianxia JRPGs gespielt? Habe vor kurzem auf Reddit ein paar Posts dazu gesehen

    Naja, du magst doch trotz Trails noch die meisten anderen JRPGs, von daher scheinst du da ja nicht hart mit ins Gericht zu gehen Von daher ist das bei den CRPGs bestimmt auch so. BG3 mag das beste sein, aber viele andere sind trotzdem noch sehr gut.

    Ich bin letzte Woche übrigens nach fast 240 Stunden mit BG3 fertig geworden. Eigentlich wollte ja mindestens noch einen weiteren Durchlauf starten, aber erstmal habe ich echt genug davon gesehen und noch viele andere Spiele auf der Liste. Vielleicht zu kehre ich später zu einem größeren Update oder DLC wieder zurück, mal schauen.

    Ja, Palworld ist ja gerade erst in den Open Access gekommen. Also wird es bestimmt noch 2 Jahre mindestens dauern bis wir da eine 1.0 Version sehen. Mal sehen ob sich dann noch jemand an der Spiel erinnert, denn der Hype scheint wieder ziemlich abgeflacht zu sein. Aber was will man es auch ewig spielen, wenn es noch keinen Endgame Content gibt. Irgendwann hat man halt alles gesehen und keine Ziele mehr.

    Edge of Eternity ist doch laut Steam schon seit 2021 aus dem Early Access!? Allerdings hat das Spiel sehr bescheidene Bewertungen, weshalb ich es mir gar nicht genauer angeschaut habe

    Ah, du hast einen neuen PC bestellt? Keine schlechte Idee Ich habe mich mal nach dem Anime zu Granblue Fantasy umgeschaut, aber beide Staffeln auf BluRay kosten über 50 € und einen Streaming Dient habe ich nicht (mehr). Gerade bei der durchschnittlichen Bewertung ist der Preis schon abschreckend, aber grundsätzlich will ich immer noch den Anime sehen bevor ich spiele. Was wahrscheinlich dazu führen wird, dass es eine Weile dauern wird bis ich es dann spiele :>

    Mit Star Ocean bist du ja bestimmt mittlerweile durch und kannst dich dann an das schöne Remake des zweiten Teils machen ^^

    Hmm, was Visual Novels betrifft, habe ich erstmal noch die drei Utawarerumono-Teile offen. Danach schauen wir mal weiter Ich mag das auch nicht, wenn man Spiele für irgendwelche Enden oder andere Kleinigkeiten mehrfach durchspielen soll. Im Zweifel schreckt mich das sogar von einem ersten Durchgang ab, da ich schon möglichst viel vom Spiel sehen möchte.

    Hahaha, zwei Stunden bevor ich den Beitrag von dir gelesen habe, hatte ich mir eine PS5 bestellt ^^ Von daher hat sich das mit einer weiteren neuen Konsole erstmal erledigt. Die PS5 Slim war aber im Angebot und jetzt kann ich mir z.B. von Persona 3 Reload oder Granblue Fantasy:Relink doch die physische Version holen.

    Aktuell spiele ich auf der PS5 Eiyuden Chronicle: Rising. Ein nettes kleines Spiel, das ich sowieso vor 100 Heroes noch gespielt haben wollte. Tatsächlich war es aber vor allem das einzige ungespielte Spiel in meinem Besitz, das ich ohne Probleme von PS4 auf PS5 übertragen konnte und ich wollte die Konsole mal testen. Ich muss allerdings sagen, dass die Musik hier wirklich nicht schön ist, vor allem der Song im Startmenü ist unglaublich nervtötend. Wohl das schlimmste Theme, das ich je in einem Spiel erlebt habe. Und die PS5 spielt die Musik auch noch automatisch im Auswahlmenü der Konsole ab bevor man das Spiel überhaupt gestartet hat :<

    Nebenbei spiele ich noch auf Steam gerade Last Epoch, eine Diablo-Alternative. Ich hatte lange kein Hack & Slay gespielt und habe daher die Gelegenheit genutzt, weil das Spiel so stark gelobt wurde. Bisher habe ich den Kauf auch nicht bereut und spiele es sogar mehr als Eiyuden Chronicle. Ich vermute mal dein Genre wird das aber nicht so sein.

    Explizit habe ich keine Wuxia/Xianxia-RPGs gespielt, aber ich bin bin mit den großen chinesischen Romanen soweit vertraut. Zu Romance of the Three Kingdoms gibt es seit den 1980ern Strategie-Spiele und auch die Dynasty Warriors-Reihe läuft schon lange und wurde von mir ausgiebig gespielt. Sogar die Romanvorlage habe ich gelesen. Ähnliches ist es auch bei Journey to the West, wo ich diverse Adaptionen kenne. Und The Water Margin ist die lose Buchvorlage der Suikoden-Reihe, von der ich fast alle Teile gespielt habe. Das Buch gammelt jedoch seit vielen Jahren auf meiner Amazon Wishlist. Die in den Links beschriebenen Spiele kenne ich aber größtenteils nicht. Wenn sie wirklich gut wären, wären sie aber doch bestimmt bekannter, denke ich.

  11. #130
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Sleeping Dragon Beitrag anzeigen
    Naja, du magst doch trotz Trails noch die meisten anderen JRPGs, von daher scheinst du da ja nicht hart mit ins Gericht zu gehen Von daher ist das bei den CRPGs bestimmt auch so. BG3 mag das beste sein, aber viele andere sind trotzdem noch sehr gut.

    Ich bin letzte Woche übrigens nach fast 240 Stunden mit BG3 fertig geworden. Eigentlich wollte ja mindestens noch einen weiteren Durchlauf starten, aber erstmal habe ich echt genug davon gesehen und noch viele andere Spiele auf der Liste. Vielleicht zu kehre ich später zu einem größeren Update oder DLC wieder zurück, mal schauen.

    Ja, Palworld ist ja gerade erst in den Open Access gekommen. Also wird es bestimmt noch 2 Jahre mindestens dauern bis wir da eine 1.0 Version sehen. Mal sehen ob sich dann noch jemand an der Spiel erinnert, denn der Hype scheint wieder ziemlich abgeflacht zu sein. Aber was will man es auch ewig spielen, wenn es noch keinen Endgame Content gibt. Irgendwann hat man halt alles gesehen und keine Ziele mehr.

    Edge of Eternity ist doch laut Steam schon seit 2021 aus dem Early Access!? Allerdings hat das Spiel sehr bescheidene Bewertungen, weshalb ich es mir gar nicht genauer angeschaut habe

    Ah, du hast einen neuen PC bestellt? Keine schlechte Idee Ich habe mich mal nach dem Anime zu Granblue Fantasy umgeschaut, aber beide Staffeln auf BluRay kosten über 50 € und einen Streaming Dient habe ich nicht (mehr). Gerade bei der durchschnittlichen Bewertung ist der Preis schon abschreckend, aber grundsätzlich will ich immer noch den Anime sehen bevor ich spiele. Was wahrscheinlich dazu führen wird, dass es eine Weile dauern wird bis ich es dann spiele :>

    Mit Star Ocean bist du ja bestimmt mittlerweile durch und kannst dich dann an das schöne Remake des zweiten Teils machen ^^

    Hmm, was Visual Novels betrifft, habe ich erstmal noch die drei Utawarerumono-Teile offen. Danach schauen wir mal weiter Ich mag das auch nicht, wenn man Spiele für irgendwelche Enden oder andere Kleinigkeiten mehrfach durchspielen soll. Im Zweifel schreckt mich das sogar von einem ersten Durchgang ab, da ich schon möglichst viel vom Spiel sehen möchte.

    Hahaha, zwei Stunden bevor ich den Beitrag von dir gelesen habe, hatte ich mir eine PS5 bestellt ^^ Von daher hat sich das mit einer weiteren neuen Konsole erstmal erledigt. Die PS5 Slim war aber im Angebot und jetzt kann ich mir z.B. von Persona 3 Reload oder Granblue Fantasy:Relink doch die physische Version holen.

    Aktuell spiele ich auf der PS5 Eiyuden Chronicle: Rising. Ein nettes kleines Spiel, das ich sowieso vor 100 Heroes noch gespielt haben wollte. Tatsächlich war es aber vor allem das einzige ungespielte Spiel in meinem Besitz, das ich ohne Probleme von PS4 auf PS5 übertragen konnte und ich wollte die Konsole mal testen. Ich muss allerdings sagen, dass die Musik hier wirklich nicht schön ist, vor allem der Song im Startmenü ist unglaublich nervtötend. Wohl das schlimmste Theme, das ich je in einem Spiel erlebt habe. Und die PS5 spielt die Musik auch noch automatisch im Auswahlmenü der Konsole ab bevor man das Spiel überhaupt gestartet hat :<

    Nebenbei spiele ich noch auf Steam gerade Last Epoch, eine Diablo-Alternative. Ich hatte lange kein Hack & Slay gespielt und habe daher die Gelegenheit genutzt, weil das Spiel so stark gelobt wurde. Bisher habe ich den Kauf auch nicht bereut und spiele es sogar mehr als Eiyuden Chronicle. Ich vermute mal dein Genre wird das aber nicht so sein.

    Explizit habe ich keine Wuxia/Xianxia-RPGs gespielt, aber ich bin bin mit den großen chinesischen Romanen soweit vertraut. Zu Romance of the Three Kingdoms gibt es seit den 1980ern Strategie-Spiele und auch die Dynasty Warriors-Reihe läuft schon lange und wurde von mir ausgiebig gespielt. Sogar die Romanvorlage habe ich gelesen. Ähnliches ist es auch bei Journey to the West, wo ich diverse Adaptionen kenne. Und The Water Margin ist die lose Buchvorlage der Suikoden-Reihe, von der ich fast alle Teile gespielt habe. Das Buch gammelt jedoch seit vielen Jahren auf meiner Amazon Wishlist. Die in den Links beschriebenen Spiele kenne ich aber größtenteils nicht. Wenn sie wirklich gut wären, wären sie aber doch bestimmt bekannter, denke ich.
    Das ist wahr Wobei ich durch Trails oftmals zu viel von NPCs von anderen Spielen erwarte...
    Freue mich hier schon auf den nächsten Teil. Die 4 Monate gehen bestimmt schnell rum :> Werde ich auch mir direkt zum Release holen, wenn nichts dazwischen kommt.

    Ich finde es immer krass, wieviele Stunden bei dir zusammen kommen^^ Sind denn noch größere Updates/DLCs für BG3 geplant?

    Keine Ahnung, aber wenn ich mir jetzt Palword anschaue, spricht mich das irgendwie nicht mehr an, hm. Naja, vielleicht, wenn es aus dem Early Access dann raus ist.

    Im Sommer 2023 gab es ein größeres Update, wo der Anfang von Edge of Eternity umgeschrieben worden ist. In dem Update stand auch Folgendes.
    "Nevertheless, we hope to be able to bring you a brand-new world map and loading screens in the coming months."
    Deswegen habe ich damit noch nicht angefangen. Aber seit dem Update kam auch nichts mehr...

    Bin mit Digimon Survive nun durch und es war ein bisschen besser als Durchschnitt. Das wahre Ende hat sich schon etwas gelohnt und war ab der 2.Hälfte doch sehr anders. Utawarerumono ist hier deutlich besser.

    Ziemlich gleichzeitig ist der neue PC angekommen und spiele nun Granblue Fantasy Relink. Kampfanimationen und Aufmachung sind top. Kämpfe machen Spaß. Story ist so mid, aber da ich primär aufs Kampfsystem aus war, ist es okay. Daher habe ich den Anime nur teilweise angeschaut.

    Hier gibt es übrigens offiziell die ersten 7 Folgen der Anime-Serie:
    https://www.youtube.com/watch?v=ICjW...vFJVRbJWOZfQdZ
    Ich hoffe, sie werden den Rest auch noch hochladen. Wobei ich den Anime bisher nur durchschnittlich finde.

    Hehe, dann hast du quasi mit der PS5 auch einen Upgrade gemacht^^
    Jetzt wo du Eiyuden Chronicle erwähnst, ist mir wieder eingefallen, dass es in weniger als 2 Monaten rauskommt o.O
    Hm, muss sich wohl etwas hinten anreihen.
    Ich hoffe, dass die Musik hier sich nicht so ganz schlimm ist, wie du es beschreibst^^

    Ich habe früher mal Diablo 1 gespielt, aber es nicht über den Anfang hinaus geschafft. Ich erinnere mich noch, dass es einen komischen Gegner mit einem Messer(?) gab, der mich stets besiegt hatte. Bin an ihm nie vorbei gekommen.

    Okay, da bist du anscheinend mehr drin als ich Ich bin da mehr oder weniger zufällig auf ein Spiel (Sword and Fairy 7) gestoßen, dass in diese Kategorie gehört und habe mich da etwas umgeschaut.

    Star Ocean habe ich ein bisschen weitergespielt und bin mit dem Kampfsystem einigermaßen warm geworden. Bis jetzt gefällt es mir recht gut und erinnert mich ein bisschen an Tales Of.

    Unicorn Overlord ist ja jetzt draußen. Werde es mir vermutlich auch holen. Fragt sich nur wann

    Oh, und ein neues Tokyo Xanadu wurde angekündigt, allerdings ist der Ankündigungstrailer ziemlich nichts aussagenend

    https://www.youtube.com/watch?v=WUMTWOPmnsM

  12. #131
    Kathakiris Kathakiris ist offline
    Avatar von Kathakiris

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Ihr solltet alle mehr Chained Echoes spielen.

  13. #132
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Kimmel Beitrag anzeigen
    Das ist wahr Wobei ich durch Trails oftmals zu viel von NPCs von anderen Spielen erwarte...
    Freue mich hier schon auf den nächsten Teil. Die 4 Monate gehen bestimmt schnell rum :> Werde ich auch mir direkt zum Release holen, wenn nichts dazwischen kommt.

    Ich finde es immer krass, wieviele Stunden bei dir zusammen kommen^^ Sind denn noch größere Updates/DLCs für BG3 geplant?

    Keine Ahnung, aber wenn ich mir jetzt Palword anschaue, spricht mich das irgendwie nicht mehr an, hm. Naja, vielleicht, wenn es aus dem Early Access dann raus ist.

    Im Sommer 2023 gab es ein größeres Update, wo der Anfang von Edge of Eternity umgeschrieben worden ist. In dem Update stand auch Folgendes.

    Deswegen habe ich damit noch nicht angefangen. Aber seit dem Update kam auch nichts mehr...

    Bin mit Digimon Survive nun durch und es war ein bisschen besser als Durchschnitt. Das wahre Ende hat sich schon etwas gelohnt und war ab der 2.Hälfte doch sehr anders. Utawarerumono ist hier deutlich besser.

    Ziemlich gleichzeitig ist der neue PC angekommen und spiele nun Granblue Fantasy Relink. Kampfanimationen und Aufmachung sind top. Kämpfe machen Spaß. Story ist so mid, aber da ich primär aufs Kampfsystem aus war, ist es okay. Daher habe ich den Anime nur teilweise angeschaut.

    Hier gibt es übrigens offiziell die ersten 7 Folgen der Anime-Serie:
    https://www.youtube.com/watch?v=ICjW...vFJVRbJWOZfQdZ
    Ich hoffe, sie werden den Rest auch noch hochladen. Wobei ich den Anime bisher nur durchschnittlich finde.

    Hehe, dann hast du quasi mit der PS5 auch einen Upgrade gemacht^^
    Jetzt wo du Eiyuden Chronicle erwähnst, ist mir wieder eingefallen, dass es in weniger als 2 Monaten rauskommt o.O
    Hm, muss sich wohl etwas hinten anreihen.
    Ich hoffe, dass die Musik hier sich nicht so ganz schlimm ist, wie du es beschreibst^^

    Ich habe früher mal Diablo 1 gespielt, aber es nicht über den Anfang hinaus geschafft. Ich erinnere mich noch, dass es einen komischen Gegner mit einem Messer(?) gab, der mich stets besiegt hatte. Bin an ihm nie vorbei gekommen.

    Okay, da bist du anscheinend mehr drin als ich Ich bin da mehr oder weniger zufällig auf ein Spiel (Sword and Fairy 7) gestoßen, dass in diese Kategorie gehört und habe mich da etwas umgeschaut.

    Star Ocean habe ich ein bisschen weitergespielt und bin mit dem Kampfsystem einigermaßen warm geworden. Bis jetzt gefällt es mir recht gut und erinnert mich ein bisschen an Tales Of.

    Unicorn Overlord ist ja jetzt draußen. Werde es mir vermutlich auch holen. Fragt sich nur wann

    Oh, und ein neues Tokyo Xanadu wurde angekündigt, allerdings ist der Ankündigungstrailer ziemlich nichts aussagenend

    https://www.youtube.com/watch?v=WUMTWOPmnsM
    Das stimmt, Trails hat uns schon sehr verwöhnt Jetzt ist ja schon wieder Mitte März, also gefühlt ist der nächste Teil fast schon da

    Ich glaube schon, dass BG3 noch weiterentwickelt wird und es auch DLCs geben wird. Dafür ist das Spiel zu gut angekommen, dass man hier nicht dranbleiben würde.

    Ja, ich glaube das Thema Palworld ist erstmal erledigt. Der Hype ist durch und alle haben wohl erstmal genug von dem Spiel. Vielleicht irgendwann wieder ^^

    Naja, Edge of Eternity hat so schlechte Bewertungen, dass ich es ehrlich gesagt für Zeitverschwendung halte. Ich habe so viele Spiele auf der Liste, da brauche ich sowas halbgares dann echt nicht.

    Glückwunsch zum neuen PC Ist der Unterschied zum alten so gravierend? Granblue Fantasy ist sicherlich ein guter Einstieg dafür, meine PS5 wird sich auch irgendwann darauf freuen. Dass der Anime teilweise hochgeladen wurde, ist schon mal gut. Aber ich fürchte mehr Folgen werden da nicht kommen. Ich habe noch nicht reingeschaut, daher kann ich zum Inhalt noch nicht viel sagen.

    Mit Eiyuden Chronicle: Rising bin ich nun durch. Das Spiel war doch größer als ich zunächst dachte, irgendwas zwischen 20-30 Stunden hat es bis zur Platinum Trophy gedauert. Jetzt kann das Hauptspiel kommen! Ich habe recht schnell aber nur noch ohne Ton gespielt und nur noch eigene Musik angemacht. Abgesehen von dem Song in der Stadt war das musikalisch sehr dürftig

    Haha, in Diablo 1 bin ich damals auch nie weit gekommen. Teil 2 hatte ich recht viel gespielt, aber vor allem dann später Teil 3. In Last Epoch habe ich nun zwei von fünfzehn mögliche Charakterklassen recht hoch gelevelt und habe erstmal genug davon. Bestimmt werde ich aber noch mal wieder dahin zurückkehren, es hat schon wirklich Spaß gemacht.

    Ja, Unicorn Overlord ist auch noch auf meiner Liste. Das wird irgendwann auch noch gespielt. Ich habe jetzt stattdessen erstmal mit Triangle Strategy angefangen, das jetzt schon länger bei mir herumliegt. Mal sehen wie das so wird ^^

    Ein neues Tokyo Xanadu klingt schon super. Da habe ich echt Lust drauf. Aber den Trailer hätte man sich echt sparen können, denn der gibt ja wirklich nichts her. Ansonsten habe ich noch ein Auge auf das Spiel Dragon's Dogma 2 geworfen, das nächste Woche erscheint. Ist zwar kein JRPG, aber sieht schon richtig gut aus, vielleicht ähnelt es Monster Hunter noch am ehesten.

  14. #133
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Sleeping Dragon Beitrag anzeigen
    Das stimmt, Trails hat uns schon sehr verwöhnt Jetzt ist ja schon wieder Mitte März, also gefühlt ist der nächste Teil fast schon da

    Ich glaube schon, dass BG3 noch weiterentwickelt wird und es auch DLCs geben wird. Dafür ist das Spiel zu gut angekommen, dass man hier nicht dranbleiben würde.

    Ja, ich glaube das Thema Palworld ist erstmal erledigt. Der Hype ist durch und alle haben wohl erstmal genug von dem Spiel. Vielleicht irgendwann wieder ^^

    Naja, Edge of Eternity hat so schlechte Bewertungen, dass ich es ehrlich gesagt für Zeitverschwendung halte. Ich habe so viele Spiele auf der Liste, da brauche ich sowas halbgares dann echt nicht.

    Glückwunsch zum neuen PC Ist der Unterschied zum alten so gravierend? Granblue Fantasy ist sicherlich ein guter Einstieg dafür, meine PS5 wird sich auch irgendwann darauf freuen. Dass der Anime teilweise hochgeladen wurde, ist schon mal gut. Aber ich fürchte mehr Folgen werden da nicht kommen. Ich habe noch nicht reingeschaut, daher kann ich zum Inhalt noch nicht viel sagen.

    Mit Eiyuden Chronicle: Rising bin ich nun durch. Das Spiel war doch größer als ich zunächst dachte, irgendwas zwischen 20-30 Stunden hat es bis zur Platinum Trophy gedauert. Jetzt kann das Hauptspiel kommen! Ich habe recht schnell aber nur noch ohne Ton gespielt und nur noch eigene Musik angemacht. Abgesehen von dem Song in der Stadt war das musikalisch sehr dürftig

    Haha, in Diablo 1 bin ich damals auch nie weit gekommen. Teil 2 hatte ich recht viel gespielt, aber vor allem dann später Teil 3. In Last Epoch habe ich nun zwei von fünfzehn mögliche Charakterklassen recht hoch gelevelt und habe erstmal genug davon. Bestimmt werde ich aber noch mal wieder dahin zurückkehren, es hat schon wirklich Spaß gemacht.

    Ja, Unicorn Overlord ist auch noch auf meiner Liste. Das wird irgendwann auch noch gespielt. Ich habe jetzt stattdessen erstmal mit Triangle Strategy angefangen, das jetzt schon länger bei mir herumliegt. Mal sehen wie das so wird ^^

    Ein neues Tokyo Xanadu klingt schon super. Da habe ich echt Lust drauf. Aber den Trailer hätte man sich echt sparen können, denn der gibt ja wirklich nichts her. Ansonsten habe ich noch ein Auge auf das Spiel Dragon's Dogma 2 geworfen, das nächste Woche erscheint. Ist zwar kein JRPG, aber sieht schon richtig gut aus, vielleicht ähnelt es Monster Hunter noch am ehesten.
    Jetzt kann ich Spiele in guter Auslösung spielen Mit dem alten PC konnte ich zwar noch die meisten Spiele spielen (also die, die auch spielen will), jedoch muss bei diesen teilweise auf die niedrigste Grafikeinstellungen gehen, sodass es nicht mehr schön aussah.
    Und es sieht jetzt echt gut aus^^

    Bei GB:R bin ich mittlerweile mit der (kurzen) Story durch und befinde mich seit einiger Zeit im Postgame. Hier gibt es haufenweise Quests, wo es meistens um Boss-Monster geht und bin damit noch nicht durch. Das Spiel ist grind-lastig und ich wünschte es wäre etwas weniger RNG-abhängig. Die Bosskämpfe sind gut gemacht, wobei mehr Variationen gut wären.
    Ich habe noch ein paar Charaktere, die ich zumindest austesten möchte, die ich aber vorher ausrüsten muss, damit sie bei den aktuellen Quests mitkommen. Dies dauert etwas, da ich die Sachen dafür grinden muss.
    Aber ich habe meinen Spaß mit dem Spiel.

    Wie weit bist du nun mit Triangle Strategy? Und wie viele Spieldurchläufe planst du ?

    Bei SO:FD R bin ich dabei die Dämonenwelt zu erkunden. Die Kämpfe sind teilweise hart geworden. Zufallskämpfe gehen mir auf die Nerven. Das Fähigkeiten System finde ich recht interessant. Es fühlt sich gerade so an, als ob ich mit dem Spiel bald durch bin. Meine Hauptcharaktere sind so auf Level 55.

    Dragon's Dogma 2 scheint einige (Performance)-Probleme zu haben. Zumindest sind die Reviews über allen Platformen hinweg eher dürftig.

  15. #134
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Kimmel Beitrag anzeigen
    Jetzt kann ich Spiele in guter Auslösung spielen Mit dem alten PC konnte ich zwar noch die meisten Spiele spielen (also die, die auch spielen will), jedoch muss bei diesen teilweise auf die niedrigste Grafikeinstellungen gehen, sodass es nicht mehr schön aussah.
    Und es sieht jetzt echt gut aus^^

    Bei GB:R bin ich mittlerweile mit der (kurzen) Story durch und befinde mich seit einiger Zeit im Postgame. Hier gibt es haufenweise Quests, wo es meistens um Boss-Monster geht und bin damit noch nicht durch. Das Spiel ist grind-lastig und ich wünschte es wäre etwas weniger RNG-abhängig. Die Bosskämpfe sind gut gemacht, wobei mehr Variationen gut wären.
    Ich habe noch ein paar Charaktere, die ich zumindest austesten möchte, die ich aber vorher ausrüsten muss, damit sie bei den aktuellen Quests mitkommen. Dies dauert etwas, da ich die Sachen dafür grinden muss.
    Aber ich habe meinen Spaß mit dem Spiel.

    Wie weit bist du nun mit Triangle Strategy? Und wie viele Spieldurchläufe planst du ?

    Bei SO:FD R bin ich dabei die Dämonenwelt zu erkunden. Die Kämpfe sind teilweise hart geworden. Zufallskämpfe gehen mir auf die Nerven. Das Fähigkeiten System finde ich recht interessant. Es fühlt sich gerade so an, als ob ich mit dem Spiel bald durch bin. Meine Hauptcharaktere sind so auf Level 55.

    Dragon's Dogma 2 scheint einige (Performance)-Probleme zu haben. Zumindest sind die Reviews über allen Platformen hinweg eher dürftig.
    Dann hat es sich ja echt gelohnt in den neuen PC zu investieren. Da die Technologie-Sprünge bei der Hardware heutzutage nicht mehr so groß sind wie vor 20 Jahren noch, hast du hoffentlich lange deine Freude dran. Wenn ich damals gewusst hätte, dass ich doch relativ viel über Steam spielen werde, hätte ich mir damals wohl auch direkt einen leistungsstärkeren Laptop angeschafft. Aber bisher habe ich trotzdem alles irgendwie spielen können, wo ich nicht auf die Playstation ausweichen konnte.

    Wahrscheinlich hast du Granblue Fantasy: Relink mittlerweile abgeschlossen. Ich weiß nicht ob ich auf den Grind so sehr Lust habe ehrlich gesagt. Wahrscheinlich hätte ich lieber mehr Story stattdessen. Wie schwer ist das Spiel denn insgesamt eigentlich? Kommt man da gut durch? Da die Bosskämpfe ja scheinbar etwas länger dauern, wäre es halt ärgerlich, wenn man kurz vor dem Ende doch verliert und wieder von vorne starten wird. Ich werden mir das Spiel wahrscheinlich so oder so irgendwann holen, aber nicht zum Vollpreis. Dafür bin ich dann doch zu skeptisch.

    Triangle Strategy habe ich bis Kapitel 9 oder so gespielt und dann erstmal für Dragon's Dogma II unterbrochen. Mir gefallen die Kämpfe schon ziemlich, wobei sie halt echt immer lange dauern und man kaum mal kurz eine Runde spielen kann, sondern eigentlich immer mehrere Stunden investieren muss um wirklich voranzukommen und wieder speichern zu können. Was mir gar nicht gefällt, ist die Story und die weitere Struktur des Spiels. Es ist irgendwie alles zu vorhersehbar und eindimensional. Man hat den großen Knall in der Story relativ früh im Spiel, einige interessante Charaktere sterben und danach gibt es keine wirklichen Optionen mehr für die Geschichte sich zu entwickeln, weil die Fronten relativ klar verteilt sind. Da hätte ich mir echt mehr Wendungen und Intrigen gewünscht. Außerdem finde ich schade, dass die Nebencharaktere in der Story gar keine Rolle spielen und quasi wie Luft behandelt werden. Teilweise stehen die ewig im Camp unbenannt herum und irgendwann sind sie plötzlich im Kampf einsetzbar. Super merkwürdig, zumal die meisten davon auch klar schwächer erscheinen als die Story-Charaktere. Ich finde dieses System mit den Entscheidungen und diesen Münzen eigentlich ganz cool, aber ich hätte mir gern ausgesucht wem ich so eine Münze tatsächlich gebe. Ich weiß nicht warum z.B. die Leibwache des Prinzen, die mein Charakter kaum kennt, ein Mitspracherecht bei dessen Entscheidungen hat. Wenn der alte Berater und der Prinz da mitmischen, okay, aber die anderen sind doch eher Befehlsempfänger. Teilweise ist es auch etwas frustrierend, wenn man diese Erkundungsphasen hat. Da rennt man ewig herum, untersucht alles bis in die letzte Ecke und in den nächsten Dialogen sind dann trotzdem die meisten Gesprächsoptionen locked. Ich hatte sogar mal ein Game Over deswegen. Ich werde wohl noch mal zu dem Spiel zurückkehren, aber ich weiß echt nicht warum ich hier mehrere Durchgänge spielen sollte.

    Haha, ich erinnere mich. Die alten Star Ocean-Spiele hatte oft irgendwo so einen richtigen Difficulty Spike. Ich glaube am schlimmsten war es bei Till The End Of Time Aber dann kannst du jetzt sicher in das schöne Remake vom zweiten Teil reingehen. Oder mal das letzte Danganronpa endlich spielen :P

    Ja, auf dem PC ist Dragon's Dogma II wohl recht instabil, aber auf der PS5 habe ich diese Probleme nicht. Stattdessen habe ich meine Freude an diesem sonderbaren Spiel, auch wenn es nicht so leicht war sich dort hineinzufinden. Eigentlich wollte ich nur meine PS5 mal so richtig ausprobieren, aber dann bin ich doch ziemlich dort hineingetaucht. Wahrscheinlich werde ich auch noch einige Zeit dafür benötigen, aber ich weiß nicht ob ich es komplett ausreizen werde jeden erdenklichen Fleck der Karte zu erkunden.

  16. #135
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Sleeping Dragon Beitrag anzeigen
    Dann hat es sich ja echt gelohnt in den neuen PC zu investieren. Da die Technologie-Sprünge bei der Hardware heutzutage nicht mehr so groß sind wie vor 20 Jahren noch, hast du hoffentlich lange deine Freude dran. Wenn ich damals gewusst hätte, dass ich doch relativ viel über Steam spielen werde, hätte ich mir damals wohl auch direkt einen leistungsstärkeren Laptop angeschafft. Aber bisher habe ich trotzdem alles irgendwie spielen können, wo ich nicht auf die Playstation ausweichen konnte.

    Wahrscheinlich hast du Granblue Fantasy: Relink mittlerweile abgeschlossen. Ich weiß nicht ob ich auf den Grind so sehr Lust habe ehrlich gesagt. Wahrscheinlich hätte ich lieber mehr Story stattdessen. Wie schwer ist das Spiel denn insgesamt eigentlich? Kommt man da gut durch? Da die Bosskämpfe ja scheinbar etwas länger dauern, wäre es halt ärgerlich, wenn man kurz vor dem Ende doch verliert und wieder von vorne starten wird. Ich werden mir das Spiel wahrscheinlich so oder so irgendwann holen, aber nicht zum Vollpreis. Dafür bin ich dann doch zu skeptisch.

    Triangle Strategy habe ich bis Kapitel 9 oder so gespielt und dann erstmal für Dragon's Dogma II unterbrochen. Mir gefallen die Kämpfe schon ziemlich, wobei sie halt echt immer lange dauern und man kaum mal kurz eine Runde spielen kann, sondern eigentlich immer mehrere Stunden investieren muss um wirklich voranzukommen und wieder speichern zu können. Was mir gar nicht gefällt, ist die Story und die weitere Struktur des Spiels. Es ist irgendwie alles zu vorhersehbar und eindimensional. Man hat den großen Knall in der Story relativ früh im Spiel, einige interessante Charaktere sterben und danach gibt es keine wirklichen Optionen mehr für die Geschichte sich zu entwickeln, weil die Fronten relativ klar verteilt sind. Da hätte ich mir echt mehr Wendungen und Intrigen gewünscht. Außerdem finde ich schade, dass die Nebencharaktere in der Story gar keine Rolle spielen und quasi wie Luft behandelt werden. Teilweise stehen die ewig im Camp unbenannt herum und irgendwann sind sie plötzlich im Kampf einsetzbar. Super merkwürdig, zumal die meisten davon auch klar schwächer erscheinen als die Story-Charaktere. Ich finde dieses System mit den Entscheidungen und diesen Münzen eigentlich ganz cool, aber ich hätte mir gern ausgesucht wem ich so eine Münze tatsächlich gebe. Ich weiß nicht warum z.B. die Leibwache des Prinzen, die mein Charakter kaum kennt, ein Mitspracherecht bei dessen Entscheidungen hat. Wenn der alte Berater und der Prinz da mitmischen, okay, aber die anderen sind doch eher Befehlsempfänger. Teilweise ist es auch etwas frustrierend, wenn man diese Erkundungsphasen hat. Da rennt man ewig herum, untersucht alles bis in die letzte Ecke und in den nächsten Dialogen sind dann trotzdem die meisten Gesprächsoptionen locked. Ich hatte sogar mal ein Game Over deswegen. Ich werde wohl noch mal zu dem Spiel zurückkehren, aber ich weiß echt nicht warum ich hier mehrere Durchgänge spielen sollte.

    Haha, ich erinnere mich. Die alten Star Ocean-Spiele hatte oft irgendwo so einen richtigen Difficulty Spike. Ich glaube am schlimmsten war es bei Till The End Of Time Aber dann kannst du jetzt sicher in das schöne Remake vom zweiten Teil reingehen. Oder mal das letzte Danganronpa endlich spielen :P

    Ja, auf dem PC ist Dragon's Dogma II wohl recht instabil, aber auf der PS5 habe ich diese Probleme nicht. Stattdessen habe ich meine Freude an diesem sonderbaren Spiel, auch wenn es nicht so leicht war sich dort hineinzufinden. Eigentlich wollte ich nur meine PS5 mal so richtig ausprobieren, aber dann bin ich doch ziemlich dort hineingetaucht. Wahrscheinlich werde ich auch noch einige Zeit dafür benötigen, aber ich weiß nicht ob ich es komplett ausreizen werde jeden erdenklichen Fleck der Karte zu erkunden.
    Japp, der PC wird auch gut genutzt^^ Hat auch als Nebeneffekt auch andere Vorteile (mehr RAM etc.).

    Bin immernoch bei GB:R dran, aber habe aufgrund mangelndes Zugangs zu meinem Rechner damit pausiert. Mittlerweile habe ich wieder damit angefangen und bin momentan bei ~ 85 Stunden. Ich möchte noch den finalen Postgame-Boss (der über das Update reinkam) besiegen und die letzten Charaktere freischalten und deren Geschichte durchlesen/spielen.
    Storytechnisch kam ich relativ gut durch ohne hierfür großartig grinden zu müssen. Beim Postgame fokussiere ich mich etwas mehr auf das Farmen, wobei ich nicht weiß, ob es in dem Umfang nötig gewesen war. Ich würde schon sagen, dass das Postgame schwer ist, aber durch das Grinden kann man das etwas leichter machen. Die Bosse gingen bei mir eigentlich nie länger als 20 Minuten und mit meinem jetztigen Charakter dauert es meist 10 Minuten. Wenn ich online spiele (mit halbwegs guten Mitspielern) sogar unter 5 Minuten beim zweitstärksten Boss.
    Was mich nervt ist, dass die hinteren Bosse in ihren finalen Phase einen DPS-Check haben, d.h., wenn du nicht eine bestimmte Menge an Schaden nicht innerhalb eines kurzen Zeitraums schaffst, heißt es Game Over.
    Vielleicht kannst du dir die Demo vorher anschauen, bevor du abwägst, wie tief der Sale gehen muss?

    Das Spiel, das ich angefangen und inzwischen komplettiert habe, war Danganronpa V3. Bis ausschließlich dem letzten Kapitel war ich wie gefesselt. Besonders Kokichi Oma und seine Verrücktheit fand ich toll. Wobei es auch Momente gab, wo ich ihn hasste Das letzte Kapitel hingegen, wo die vierte Wand durchbrochen wird, fand ich nicht gut, bzw. die Art und Weise, wie es getan wurde. Das Ende war für mich demnach nicht zufriedenstellend. Nichtsdestotrotz habe ich das Spiel sehr genossen.

    Bzgl. Triangle Strategy hatte ich mich zu einem 2.Spieldurchlauf gerungen, weil ich das wahre Ende sehen wollte. Von der Geschichte her fand ich das Spiel eher so mittel und die Entscheidungen waren nicht so weitreichend, wie ich sie gerne hatte. Das Kampfsystem fand ich in Ordnung, wobei die Maps für meinen Geschmack relativ lang waren.

    Mit SO:FD R bin ich auch durch. Im Endkampf habe ich fast alle meine Gegenstände verbraten. So ein mieser Endkampf Die KI war fast nur mit Sterben beschäftigt.
    Ich habe kaum die ganzen Spezialitäten genutzt. Beim Rumprobieren kam da meist nie etwas Gescheites heraus... Zumal es kaum Tutorials gab.
    Im Großen und Ganzen fand ich das aber Spiel gut und freue mich auf die weiteren Teile.

    Und ich habe auch mit Dragon Quest Monsters angefangen. Bis jetzt ein schönes Spiel, wobei die Rekrutierung der Monster manchmal eine Qual ist.

    Und du wolltest mal mit Utawarerumono anfangen :<

  17. #136
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Kimmel Beitrag anzeigen
    Japp, der PC wird auch gut genutzt^^ Hat auch als Nebeneffekt auch andere Vorteile (mehr RAM etc.).

    Bin immernoch bei GB:R dran, aber habe aufgrund mangelndes Zugangs zu meinem Rechner damit pausiert. Mittlerweile habe ich wieder damit angefangen und bin momentan bei ~ 85 Stunden. Ich möchte noch den finalen Postgame-Boss (der über das Update reinkam) besiegen und die letzten Charaktere freischalten und deren Geschichte durchlesen/spielen.
    Storytechnisch kam ich relativ gut durch ohne hierfür großartig grinden zu müssen. Beim Postgame fokussiere ich mich etwas mehr auf das Farmen, wobei ich nicht weiß, ob es in dem Umfang nötig gewesen war. Ich würde schon sagen, dass das Postgame schwer ist, aber durch das Grinden kann man das etwas leichter machen. Die Bosse gingen bei mir eigentlich nie länger als 20 Minuten und mit meinem jetztigen Charakter dauert es meist 10 Minuten. Wenn ich online spiele (mit halbwegs guten Mitspielern) sogar unter 5 Minuten beim zweitstärksten Boss.
    Was mich nervt ist, dass die hinteren Bosse in ihren finalen Phase einen DPS-Check haben, d.h., wenn du nicht eine bestimmte Menge an Schaden nicht innerhalb eines kurzen Zeitraums schaffst, heißt es Game Over.
    Vielleicht kannst du dir die Demo vorher anschauen, bevor du abwägst, wie tief der Sale gehen muss?

    Das Spiel, das ich angefangen und inzwischen komplettiert habe, war Danganronpa V3. Bis ausschließlich dem letzten Kapitel war ich wie gefesselt. Besonders Kokichi Oma und seine Verrücktheit fand ich toll. Wobei es auch Momente gab, wo ich ihn hasste Das letzte Kapitel hingegen, wo die vierte Wand durchbrochen wird, fand ich nicht gut, bzw. die Art und Weise, wie es getan wurde. Das Ende war für mich demnach nicht zufriedenstellend. Nichtsdestotrotz habe ich das Spiel sehr genossen.

    Bzgl. Triangle Strategy hatte ich mich zu einem 2.Spieldurchlauf gerungen, weil ich das wahre Ende sehen wollte. Von der Geschichte her fand ich das Spiel eher so mittel und die Entscheidungen waren nicht so weitreichend, wie ich sie gerne hatte. Das Kampfsystem fand ich in Ordnung, wobei die Maps für meinen Geschmack relativ lang waren.

    Mit SO:FD R bin ich auch durch. Im Endkampf habe ich fast alle meine Gegenstände verbraten. So ein mieser Endkampf Die KI war fast nur mit Sterben beschäftigt.
    Ich habe kaum die ganzen Spezialitäten genutzt. Beim Rumprobieren kam da meist nie etwas Gescheites heraus... Zumal es kaum Tutorials gab.
    Im Großen und Ganzen fand ich das aber Spiel gut und freue mich auf die weiteren Teile.

    Und ich habe auch mit Dragon Quest Monsters angefangen. Bis jetzt ein schönes Spiel, wobei die Rekrutierung der Monster manchmal eine Qual ist.

    Und du wolltest mal mit Utawarerumono anfangen :<
    Mittlerweile hast du mit Granblue Fanstasy: Relink sicherlich abgeschlossen. 20 Minuten für einen einzigen Kampf finde ich schon recht heftig ehrlich gesagt. Und ich habe jetzt nicht vor irgendwelche Online-Funktionen des Spiels zu nutzen. Falls das überhaupt noch jemand spielt, wenn ich irgendwann dazu komme ^^ Also holen werde ich es mir sicher irgendwann, aber ich werde mir jetzt kein Spiel holen, von dem ich nicht weiß wann ich dazu komme es zu spielen. Es ist mir schon häufiger passiert, dass ich gekauft habe und dann doch nicht dazu gekommen bin zu spielen und dann mit ansehen musste wie die Sales immer tiefer gingen. Und ich habe halt immer noch so viele offene Spiele, dass es echt keine Priorität hat.

    Inzwischen sind ja noch weitere Spiele erschienen wie Unicorn Overlord und jetzt kürzlich Eiyuden Chronicle, die ich im Zweifel vorziehen würde, wenn ich schon zum Vollpreis kaufe. Die haben ja beide auch ganz gute Kritiken erhalten, wobei Eiyuden Chronicle wohl noch recht schwere Bugs hat und es Ärger um die Lokalisierung gibt. Persona 3 Reload wartet auch noch auf mich und vielleicht noch Persona 5 Tactica. Und das sind jetzt nur die bisherigen Erscheinungen aus diesem Jahr, die JRPGs sind. Es gibt noch so viel mehr was ich hier noch rumliegen habe oder aus anderen Genres, die mich interessieren. Das einzige Spiel, das ich definitiv annähernd zum Release holen werde, ist Trails through Daybreak. Ich hoffe, dass ich irgendwann um den Release rum Urlaub haben werde und mich dann dem Spiel widmen kann.

    Aktuell komme ich zu allem Überfluss nicht so wirklich zum Spielen, da ich beruflich viel zu tun hatte und auch verreist war. Daher hänge ich immer noch in Dragon's Dogma 2 rum und wenn ich dort echt alles tun will, wohl noch einige Zeit lang. Aber langsam merke ich hier auch einen Abnutzungseffekt, mal schauen wie lange ich es noch spielen werde. Allerdings denke ich, dass ich zwischen DD2 und dem neuen Trails nur noch ein anderes RPG schaffen werde. Mal sehen welches es werden wird.

    Triangle Strategy habe ich mittlerweile komplett abgebrochen. Die von mir schon angesprochenen Probleme haben das Spiel für mich komplett unspielbar gemacht. Irgendwann hatte ich überhaupt keine Möglichkeiten mehr meine Entscheidungen selbst zu bestimmen, weil all meine Lakaien immer anders abgestimmt haben, egal wie ich sie überzeugt habe. Das war einfach nur furchtbar. Und als ich dann gemerkt habe, dass das Spiel darauf ausgelegt ist die gleiche Geschichte zig mal durchzuspielen, habe ich komplett das Interesse verloren. Das Gameplay ist zwar gut, aber ich muss auch nicht die gleichen Kämpfe wieder und wieder machen. Die anderen Spielmechaniken nerven mich außerdem viel zu sehr und die Geschichte ist einfach sehr dünn. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung warum das Spiel allgemein so positiv aufgenommen wird. Mich hat es teilweise wirklich wütend gemacht und dann hat es halt keinen Wert weiterzumachen. Frustrierendste Gaming-Erfahrung seit Tales of Arise.

    Uhhh, du hast endlich mit Danganronpa abgeschlossen, sehr schön. Ich war schon gespannt was du zum Ende sagen würdest Insgesamt mochte ich den dritten Teil auch am liebsten und Kokichi ist sowieso der beste, hat schon seine Gründe, warum er seit Jahren in meinen Profil steht ^^ Ich fand das Ende ganz interessant eigentlich, zumal ich mir auch keine andere Auflösung der ganzen Geschichte hätte vorstellen können. Für mich ist die Geschichte drumherum noch nie wirklich interessant gewesen, höchstens im ersten Teil. Mich haben immer die Charaktere, die Fälle und die Killing Games allgemein so sehr an das Spiel gefesselt. Wobei ich in jedem Danganronpa das Problem hatte, dass es zum Ende hin nicht mehr so toll war, weil halt immer mehr Charaktere weggefallen sind. Daher fand ich - wenn auch vielleicht aus anderen Gründen als bei dir - die Abschlussfälle immer am schwächsten. Aber bei dem Ende bin ich jetzt eigentlich der Meinung, dass Spike Chunsoft uns noch 49 Killing Games schuldet ^__^

    Dragon Quest Monsters klingt auch nach einer guten Idee. Viel Spaß beim Züchten ^^

    Jaa, Utawarerumono steht noch irgendwo auf der Liste. Mal sehen wann ich dazu komme, vielleicht wird das ja das besagte nächste Projekt vor Trails. Die Spiele besitze ich jedenfalls schon mal, aber hier liegen halt auch noch andere herum. Mal sehen worauf die Wahl dann letztlich fällt.

  18. #137
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Sleeping Dragon Beitrag anzeigen
    Mittlerweile hast du mit Granblue Fanstasy: Relink sicherlich abgeschlossen. 20 Minuten für einen einzigen Kampf finde ich schon recht heftig ehrlich gesagt. Und ich habe jetzt nicht vor irgendwelche Online-Funktionen des Spiels zu nutzen. Falls das überhaupt noch jemand spielt, wenn ich irgendwann dazu komme ^^ Also holen werde ich es mir sicher irgendwann, aber ich werde mir jetzt kein Spiel holen, von dem ich nicht weiß wann ich dazu komme es zu spielen. Es ist mir schon häufiger passiert, dass ich gekauft habe und dann doch nicht dazu gekommen bin zu spielen und dann mit ansehen musste wie die Sales immer tiefer gingen. Und ich habe halt immer noch so viele offene Spiele, dass es echt keine Priorität hat.

    Inzwischen sind ja noch weitere Spiele erschienen wie Unicorn Overlord und jetzt kürzlich Eiyuden Chronicle, die ich im Zweifel vorziehen würde, wenn ich schon zum Vollpreis kaufe. Die haben ja beide auch ganz gute Kritiken erhalten, wobei Eiyuden Chronicle wohl noch recht schwere Bugs hat und es Ärger um die Lokalisierung gibt. Persona 3 Reload wartet auch noch auf mich und vielleicht noch Persona 5 Tactica. Und das sind jetzt nur die bisherigen Erscheinungen aus diesem Jahr, die JRPGs sind. Es gibt noch so viel mehr was ich hier noch rumliegen habe oder aus anderen Genres, die mich interessieren. Das einzige Spiel, das ich definitiv annähernd zum Release holen werde, ist Trails through Daybreak. Ich hoffe, dass ich irgendwann um den Release rum Urlaub haben werde und mich dann dem Spiel widmen kann.

    Aktuell komme ich zu allem Überfluss nicht so wirklich zum Spielen, da ich beruflich viel zu tun hatte und auch verreist war. Daher hänge ich immer noch in Dragon's Dogma 2 rum und wenn ich dort echt alles tun will, wohl noch einige Zeit lang. Aber langsam merke ich hier auch einen Abnutzungseffekt, mal schauen wie lange ich es noch spielen werde. Allerdings denke ich, dass ich zwischen DD2 und dem neuen Trails nur noch ein anderes RPG schaffen werde. Mal sehen welches es werden wird.

    Triangle Strategy habe ich mittlerweile komplett abgebrochen. Die von mir schon angesprochenen Probleme haben das Spiel für mich komplett unspielbar gemacht. Irgendwann hatte ich überhaupt keine Möglichkeiten mehr meine Entscheidungen selbst zu bestimmen, weil all meine Lakaien immer anders abgestimmt haben, egal wie ich sie überzeugt habe. Das war einfach nur furchtbar. Und als ich dann gemerkt habe, dass das Spiel darauf ausgelegt ist die gleiche Geschichte zig mal durchzuspielen, habe ich komplett das Interesse verloren. Das Gameplay ist zwar gut, aber ich muss auch nicht die gleichen Kämpfe wieder und wieder machen. Die anderen Spielmechaniken nerven mich außerdem viel zu sehr und die Geschichte ist einfach sehr dünn. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung warum das Spiel allgemein so positiv aufgenommen wird. Mich hat es teilweise wirklich wütend gemacht und dann hat es halt keinen Wert weiterzumachen. Frustrierendste Gaming-Erfahrung seit Tales of Arise.

    Uhhh, du hast endlich mit Danganronpa abgeschlossen, sehr schön. Ich war schon gespannt was du zum Ende sagen würdest Insgesamt mochte ich den dritten Teil auch am liebsten und Kokichi ist sowieso der beste, hat schon seine Gründe, warum er seit Jahren in meinen Profil steht ^^ Ich fand das Ende ganz interessant eigentlich, zumal ich mir auch keine andere Auflösung der ganzen Geschichte hätte vorstellen können. Für mich ist die Geschichte drumherum noch nie wirklich interessant gewesen, höchstens im ersten Teil. Mich haben immer die Charaktere, die Fälle und die Killing Games allgemein so sehr an das Spiel gefesselt. Wobei ich in jedem Danganronpa das Problem hatte, dass es zum Ende hin nicht mehr so toll war, weil halt immer mehr Charaktere weggefallen sind. Daher fand ich - wenn auch vielleicht aus anderen Gründen als bei dir - die Abschlussfälle immer am schwächsten. Aber bei dem Ende bin ich jetzt eigentlich der Meinung, dass Spike Chunsoft uns noch 49 Killing Games schuldet ^__^

    Dragon Quest Monsters klingt auch nach einer guten Idee. Viel Spaß beim Züchten ^^

    Jaa, Utawarerumono steht noch irgendwo auf der Liste. Mal sehen wann ich dazu komme, vielleicht wird das ja das besagte nächste Projekt vor Trails. Die Spiele besitze ich jedenfalls schon mal, aber hier liegen halt auch noch andere herum. Mal sehen worauf die Wahl dann letztlich fällt.
    Es kam ein größeres Update für GF:R heraus, sodass ich das Spiel nochmal für etwa eine Woche gespielt habe. Mittlerweile habe ich meinen Lieblingscharakter relativ gut ausgerüstet. Ich hätte zwar noch an anderen Charakteren Interesse, müsste aber einiges an Zeit reinstecken bis die nahe dem Level meines Charakters ist. Das Spiel lege ich erstmal zur Seite bis das nächste und vielleicht letzte Update kommt. Habe bis jetzt etwas mehr als 100 Stunden hereingesteckt und kann es selbst kaum glauben o.o

    Eiyuden Chronicle habe ich mir geholt. Es gab eine Aktion auf Greenmangaming, wo man das Spiel etwas günstiger bekam. Von einigen Problem habe ich auch schon gehört, sodass ich noch ein bisschen warte, bis ich damit anfange.

    Persona 3: Reload gab es auch im Angebot, allerdings war die Reduzierung für mich etwas zu wenig. Außerdem gibt es ja noch das DLC für den Abschluss/Abrundung des Spiels. Ich finde es doof, dass die Story-DLC nicht separat gekauft werden kann, da ich den Rest nicht benötige und er den Preis unnötig in die Höhe schraubt :< Solche Art von DLCs habe ich leider bei anderen Spielen schon gesehen...

    Japp, Trails through Daybreak werde ich w'lich zum Release Zeitpunkt holen. Kann es kaum noch abwarten :< Noch weniger als 2 Monate! Und Ys X soll ja auch noch dieses Jahr erscheinen.

    Ich hoffe, dass du wieder etwas mehr Zeit fürs Spielen hast

    Das "beste" an Triangle Strategy war für mich das Kampfsystem, was für mich relativ fordernd war. Jeder Charakter hatte eine einzigartige Fähigkeit, wobei ich im 1.Spieldurchlauf nicht alle ausbilden konnte, da die Upgrade-Items begrenzt waren. Allerdings fand ich die Kämpfe zu lang und musste bei den hinteren Kapiteln oft mehrmals ran, da meine Charaktere oftmals unterlevelt waren.
    Ich finde das Spiel hätte durchaus Potenzial gehabt, aber es hat meine Erwartungen nicht so ganz erfüllt. War aber für mich kein Grund abzubrechen und es war genug Antrieb da, das Spiel für das wahre Ende nochmals durchzuspielen. Man konnte zwar die Erfahrungen/Leveln etc. mitnehmen, aber die Gegner wurden entsprechend gescalt, sodass die Kämpfe trotzdem knackig waren.

    Zum Ende eines Danganronpa-Spiels ist die Geschichte drumherum für mich am interessantesten, sodass diese der Reduzierung der Charakteren spannungstechnisch etwas entgegen wirkt. Jetzt wo ich wieder über das Ende nachdenke, schüttele ich wieder den Kop, wie es so enden konnte Na ja, ich weiß nicht, ob es in der Zukunft ein weiteres Spiel aus der REihe gibt. Nach ein bisschen Googlen könnte da was in der Richtung kommen

    https://www.gematsu.com/2024/01/kazu...distant-future

    Danke. Bin auf der Switch immer noch bei Dragon Quest Monsters dran und es macht Spaß. Ich fusioniere wild Monster miteinander. Ich habe aber das Gefühl, dass ich noch nicht die Fusionierung genau verstanden habe. Zumindest scheinen meine Monster keine höheren Ränge mehr zu erreichen. Vielleicht kommen ja noch andere Monster mit denen ich fusionieren kann. Ich dürfte vom Gefühl her im letzten Drittel des Spiels sein.

    Seit meinem letzten Beitrag habe ich mit Atelier Ryza angefangen und auch abgeschlossen. Wieder mal ein schönes Atelier-Spiel.
    Das nächste Spiel, das ich gerade angefangen habe ist Star Ocean: The Last Hope (etwa ~ 2 Stunden). Von den Tutorials etwas besser gemacht. Und es wäre hilfreich, wenn ich irgendwo nachlesen kann, was als nächstes zu tun ist :<

  19. #138
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Kimmel Beitrag anzeigen
    Es kam ein größeres Update für GF:R heraus, sodass ich das Spiel nochmal für etwa eine Woche gespielt habe. Mittlerweile habe ich meinen Lieblingscharakter relativ gut ausgerüstet. Ich hätte zwar noch an anderen Charakteren Interesse, müsste aber einiges an Zeit reinstecken bis die nahe dem Level meines Charakters ist. Das Spiel lege ich erstmal zur Seite bis das nächste und vielleicht letzte Update kommt. Habe bis jetzt etwas mehr als 100 Stunden hereingesteckt und kann es selbst kaum glauben o.o

    Eiyuden Chronicle habe ich mir geholt. Es gab eine Aktion auf Greenmangaming, wo man das Spiel etwas günstiger bekam. Von einigen Problem habe ich auch schon gehört, sodass ich noch ein bisschen warte, bis ich damit anfange.

    Persona 3: Reload gab es auch im Angebot, allerdings war die Reduzierung für mich etwas zu wenig. Außerdem gibt es ja noch das DLC für den Abschluss/Abrundung des Spiels. Ich finde es doof, dass die Story-DLC nicht separat gekauft werden kann, da ich den Rest nicht benötige und er den Preis unnötig in die Höhe schraubt :< Solche Art von DLCs habe ich leider bei anderen Spielen schon gesehen...

    Japp, Trails through Daybreak werde ich w'lich zum Release Zeitpunkt holen. Kann es kaum noch abwarten :< Noch weniger als 2 Monate! Und Ys X soll ja auch noch dieses Jahr erscheinen.

    Ich hoffe, dass du wieder etwas mehr Zeit fürs Spielen hast

    Das "beste" an Triangle Strategy war für mich das Kampfsystem, was für mich relativ fordernd war. Jeder Charakter hatte eine einzigartige Fähigkeit, wobei ich im 1.Spieldurchlauf nicht alle ausbilden konnte, da die Upgrade-Items begrenzt waren. Allerdings fand ich die Kämpfe zu lang und musste bei den hinteren Kapiteln oft mehrmals ran, da meine Charaktere oftmals unterlevelt waren.
    Ich finde das Spiel hätte durchaus Potenzial gehabt, aber es hat meine Erwartungen nicht so ganz erfüllt. War aber für mich kein Grund abzubrechen und es war genug Antrieb da, das Spiel für das wahre Ende nochmals durchzuspielen. Man konnte zwar die Erfahrungen/Leveln etc. mitnehmen, aber die Gegner wurden entsprechend gescalt, sodass die Kämpfe trotzdem knackig waren.

    Zum Ende eines Danganronpa-Spiels ist die Geschichte drumherum für mich am interessantesten, sodass diese der Reduzierung der Charakteren spannungstechnisch etwas entgegen wirkt. Jetzt wo ich wieder über das Ende nachdenke, schüttele ich wieder den Kop, wie es so enden konnte Na ja, ich weiß nicht, ob es in der Zukunft ein weiteres Spiel aus der REihe gibt. Nach ein bisschen Googlen könnte da was in der Richtung kommen

    https://www.gematsu.com/2024/01/kazu...distant-future

    Danke. Bin auf der Switch immer noch bei Dragon Quest Monsters dran und es macht Spaß. Ich fusioniere wild Monster miteinander. Ich habe aber das Gefühl, dass ich noch nicht die Fusionierung genau verstanden habe. Zumindest scheinen meine Monster keine höheren Ränge mehr zu erreichen. Vielleicht kommen ja noch andere Monster mit denen ich fusionieren kann. Ich dürfte vom Gefühl her im letzten Drittel des Spiels sein.

    Seit meinem letzten Beitrag habe ich mit Atelier Ryza angefangen und auch abgeschlossen. Wieder mal ein schönes Atelier-Spiel.
    Das nächste Spiel, das ich gerade angefangen habe ist Star Ocean: The Last Hope (etwa ~ 2 Stunden). Von den Tutorials etwas besser gemacht. Und es wäre hilfreich, wenn ich irgendwo nachlesen kann, was als nächstes zu tun ist :<
    Oha, wenn selbst du 100 Stunden in Granblue Fantasy hast, wie viele soll ich denn da investieren? 300 Stunden? :< Aber schön zu hören, dass die Entwickler scheinbar immer noch Inhalte hinzufügen.

    Greenmangagaming kannte ich gar nicht. Scheint aber so ein Key-Shop zu sein, bei dem man Steam Keys günstiger bekommt. Aber ich will Eiyuden Chronicle sowieso als physische Version auf der PS5 haben, allein schon weil ich mir Boni erhoffe, wenn ich meinen Spielstand aus Rising importiere. Leider ist die physische Version des Spiels auf Amazon seit kurz nach dem Release vergriffen. Da habe ich mich wohl verspekuliert. Dir würde ich auch empfehlen vorher noch mal Rining zu spielen um schon man einen Einblick in die Welt zu erhalten und ein paar Charaktere kennenzulernen.

    Ja, das mit Persona 3 Reload habe ich auch gehört. Ich hatte neulich schon echt Lust darauf, will aber dann doch auf die restlichen Inhalte warten. Bestimmt gibt es dazu auch irgendwann eine Royal Edition oder so mit allen Inhalten. So lange werden wir uns wohl gedulden müssen.

    Ich habe erst in der zweiten Juli-Hälfte Urlaub, also gut möglich, dass ich dann erst mit Trails through Daybreak anfange. Mal sehen wie es sich ergibt. Aber nur noch sechs Wochen bis zum Release klingt schon toll.

    Bei Triangle Strategy mochte ich den Kampf auch am liebsten. Auch die Länge der Kämpfe fand ich okay. Unterlevelt war ich auch nie, aber ich habe auch immer die Trainingsmissionen gemacht. Allerdings war ich jetzt auch nicht so begeistert davon die gleichen Missionen immer wieder zu machen wie es z.B. mehrere Durchläufe erfordern würden. Echt schade, dass man so ein komisches Konzept für das Spiel gewählt hat.

    Ich habe mittlerweile mit The DioField Chronicle angefangen und das gefällt mir viel besser als Triangle Strategy. Ich bin jetzt auch schon zu 90% ungefähr durch und habe immer noch meinen Spaß daran. Allerdings merkt man hier schon an manchen Stellen, dass es halt kein Spiel ist, in das Square viele Ressourcen gesteckt hat. Das ist echt schade, denn Potential für ein noch bessere Spielerlebnis war definitiv vorhanden. Das Gameplay erinnert mich am ehesten an den Kampfmodus von 13 Sentinels: Aegis Rim mit dem pausierbaren Echtzeitmodus und verschiedenen Fähigkeiten pro Einheit, die man im Menü auswählen kann. Bei vielen Gegnern wird es manchmal echt unübersichtlich auf dem Kampffeld, aber oft kann man auch Gegner isolieren und dann gezielt ausschalten. Die Geschichte ist echt interessant, aber die läuft sehr schnell ab. Das finde ich einerseits schade, aber andererseits spielt man halt eine Söldnergruppe, die Aufträge annimmt und nicht bei jedem großen Ereignis anwesend ist, also ist es schon stimmig. Als Spieler kommt es einem manchmal komisch vor, dass man irgendwo random Monster ausschalten soll und dann nach der Mission quasi aus dem Off erfährt, dass eine bedeutende Person umgebracht wurde oder so. Daher ist es wahrscheinlich nicht für alle Spieler was, aber ich habe mich damit irgendwie arrangiert und eine gute Zeit mit dem Spiel.

    Also ich denke nicht, dass noch mal ein Danganronpa-Spiel kommen wird. Was du gefunden hast, klingt aber trotzdem recht interessant. Das sollte man im Auge behalten. Aber es klingt nach irgendwas Neuem und nicht nach Danganronpa. Sonst würde man wohl auch Monokuma oder so in der Promo verwenden.

    Haha, das erinnert mich an meine Züchterei auf dem Gameboy damals. Früher war es so, dass neue Monster nach der Zucht immer ein +1 oder so hinter sich stehen hatten um zu zeigen welche Generation dieses Monster ist. Und je höher die Zahl hinter dem +, desto schneller hat das Monster Erfahrung gesammelt und war auch in der Regel deutlich stärker als die Eltern. Mit einem Slime +10 konnte man dann durchaus irgendwelche Drachen vernichten

    Ryza ist ja das erste so richtig gehypte Atelier-Spiel gewesen. Aber ich bin trotzdem nicht überzeugt Star Ocean: The Last Hope mochte ich dafür sehr gern. Solange dieses Kind die Klappe hält zumindest. Selten so einen nervigen Charakter in der Gruppe gehabt. Ich habe eigentlich das ganze Spiel mit Reimi gespielt und mein Kampf-Meter so aufgebaut, dass ich permanent ganz viele Boni auf EXP und so hatte. Was mich damals gestört hat, war das viele Hin- und Zurücklaufen, das oft erforderlich ist. Gerade wenn man alle Skits sehen will. Ich meine zumindest früher auf der PS3 gab es keine richtige Schnellreise. Aber vielleicht haben sie das mit dem Release für die modernen Konsolen angepasst. Du wirst es erlebt haben :>

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 67

Ähnliche Themen


  1. X-Men Cinematic Universe (allgemeiner Diskussionsthread): 20th Century Fox hat mit seiner X-Men Lizenz viel vor und plant zukünftig das enorme Potenzial hinter dem X-Men-Comicverse richtig auszuschöpfen. Der...

  2. Allgemeiner Frauen Diskussionsthread: In diesem Forum häufen sich dieselben Fragen über das weibliche Geschlecht auf, deshalb eröffne ich diesen Thread, um die Massenthreads über...

  3. Der MKW --->Diskussionsthread<---: Hallo Leute ;) Habe gedacht das so ein Thread hier rein passen würde ^^ Einfach zum Labbern über MKW ;) Euer Glück euer Pech Über Disconnects......

  4. GOD OF WAR 3 Diskussionsthread: so leute hier könnt ihr über alles rund um god of war reden und natürlich über den 3 teil disskutieren und spekulieren es ist offiziel das es...