Seite 1 von 7 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 128
  1. #1
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Herzlich Willkommen im allgemeinen Rollenspiel-Diskussionsthread!

    Die Vision dieses Themas ist es einen konstanten Austausch von Anhängern dieses schönen Genres herzustellen und hier die unterschiedlichsten Aspekte zu besprechen. Hier kann beispielsweise über Spiele abseits des Mainstreams gesprochen werden, für die sich ein Extra-Thema nicht lohnen würde, da die Spiele zu unbekannt sind. Ihr habt einen riesigen Backlog und holt gerade ein Spiel von 2015 nach, würdet euch aber zu sehr schämen einen Leichenthread auszugraben? Hier könnt ihr trotzdem über eure Erfahrungen berichten. Und nicht zuletzt soll hier ein plattformunabhängiger Austausch entstehen damit z.B. eure Beiträge nicht im Switch-Forum ignoriert werden, weil alle anderen auf der Playstation spielen und nur dort reinschauen.

    Darüber hinaus lassen sich natürlich auch grundsätzliche Dinge diskutieren, wie z.B. allgemeine Entwicklungen im Genre, eure Lieblingsspiele, eure Geheimtipps, die besten Soundtracks oder einfach mit welchem Spiel ihr euch aktuell beschäftigt. Wichtig ist dabei, dass es schon inhaltlich um die Spiele gehen und keine Kneipenkultur entstehen soll, bei der nur noch gespammt wird. Ansonsten gelten natürlich die üblichen guten Sitten.

    Da das Forum insgesamt immer weniger aktiv genutzt wird, ist es meines Erachtens an der Zeit einen Großteil der Gespräche zu bündeln ohne dass es dabei zu unübersichtlich werden sollte. Falls dieser Thread intensiv genutzt werden sollte, wären sicherlich auch weitere Themen dieser Art zu anderen Genres denkbar.

    Ich wünsche allen Interessierten viel Spaß bei den bestimmt spannenden Diskussionen! =)

  2. Anzeige

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #2
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Ich fange gleiche mal an und zitiere mal den guten Kimmel von meiner Pinnwand, bevor es dort noch ausartet. Und das wird es wohl jetzt

    Meiner Meinung nach wurde Reverie wegen Zero/Azure nach hinten rausgeschoben und sofern nichts mehr dazwischen kommt, sollte das mit Kuro klappen.

    Momentan habe ich FF15 wegen Xenoblade 3 DLC unterbrochen Aber ja, kein Final Fantasy Spiel hat mich bis jetzt gepackt. Gespielt habe ich: 7 Remake, 9, 10, 10-2, 12, 13 und jetzt 15.
    Danganronpa kommt noch

    Persona 5 Strikers hatte ja dieses Dynasty Warrior Kampfsystem und das, äh, war nicht so meins. War auch das erste Kampfsystem der Art, das ich gespielt hatte. Die Bosse hatten viel zu viele KP, sodass es ewig gedauert hatte, bis ich sie erledigt hatte. Der Grafikstil war gut und die Musik auch. Werde diese Kampfsysteme künftig meiden.


    Ich bin mir nicht ganz so sicher ob Kuro no Kiseki wirklich in 2024 schon komplett für den Westen lokalisiert werden kann. Vielleicht gegen Ende des Jahres, aber früher wohl eher nicht. Bei Zero und Azure hatte man doch schon die Geofront-Übersetzungen, die sicherlich mehr als eine gute Ausgangsbasis darstellen. Ich habe die Spiele zumindest komplett damit gespielt und mir ist jetzt nicht in Erinnerung geblieben, dass es sich schlecht gelesen oder den Inhalt verfälscht wiedergegeben hätte. Es war also schon fragwürdig, dass diese beiden Spiele überhaupt so lange gebraucht haben. Hast du die neuen Versionen davon eigentlich gespielt?
    Mit scheint es vor allem so zu sein, dass es einen Engpass bei NIS America gibt und der Fortschritt deshalb so langatmig ist. Nach Trails into Reverie ist ja z.B. auch erstmal noch Nayuta: Boundless Trails an der Reihe, wobei das wohl weniger Text zu übersetzen sein sollte. Aber wer weiß um welche Projekte abseits von Falcom man sich dann als nächstes kümmert.

    Ja, Final Fantasy ist so ein Thema für sich. Meines Erachtens ein großer Name, der jedoch mit der Zeit verfallen ist. An die ersten fünf Teile habe ich mich nie rangetraut, denn ich befürchte, dass ich mich für diese altmodischen Spiele heutzutage nicht mehr begeistern können, wenn ich keine nostalgische Verbindung zu ihnen habe. Teil 6 habe ich mehrfach angefangen, aber nie beendet. Es ist zwar ein tolles Spiel, aber fühlt sich zugleich sehr nach Arbeit an und fällt in die Spiele-Generation, bei denen man ohne Guide kaum zurechtkommt oder wenigstens nicht alles finden wird. Teil 7 war damals wirklich ein tolles, revolutionäres Spiel, das meine Jugend mitgeprägt hat, aber als ich es vor einigen Jahre erneut gespielt habe, konnte es mich nicht mehr so begeistern, allein schon weil die Grafik extrem schlecht gealtert ist. Diese geleckte neue Remake mit diesen teils bescheuerten Dialogen und dem neuen Kampfsystem habe ich mir aber gar nicht antun wollen, das hätte die Legacy von FF7 in meinen Augen nur noch weiter beschädigt. Teil 8 ist ein total merkwürdiges Spiel. Es hat eine tolle Prämisse und die erste Spielhälfte ist von der Story her auch sehr interessant, aber irgendwann wird es dann total merkwürdig. Und vom Gameplay her ist es total unbalanced, weil z.B. die Beschwörungen am Anfang übermächtig sind und gegen Ende kaum noch einen Effekt haben. Teil 9 ist ein wundervolles Spiel und vielleicht der einzige Teil der Reihe, den ich auch heute noch allen Anhängern des Genres empfehlen würde. Teil 10 erzählt ansich eine schöne Geschichte, aber mit ziemlich uninteressanten und teils peinlichen Charakteren. Teil 10-2 habe ich definitiv gespielt, aber quasi keine Erinnerungen mehr daran. Das kann nichts Gutes heißen. Ich glaube ich habe mich da vor allem über viele nervtötende Minigames aufgeregt. Teil 11 war der so ein seltsamer, gefloppter Versuch eines MMOs, was mich gar nicht interessiert hat. Teil 12 war dann das letzte Final Fantasy, das ich begonnen habe, aber sonderlich weit bin ich nie gekommen. Ich fand einfach alles daran uninteressant. Die Geschichte, die Charaktere, das Gameplay...vielleicht ist das der Moment, wo Final Fantasy für mich gestorben ist. Teil 13 hat mich dann auf allen Ebenen so sehr abgeschreckt, dass ich gar nichts mehr damit zu tun haben wollte, dann kam wieder Onlinekram und mittlerweile informiere ich mich gar nicht mehr über neue Spiele aus dem Final Fantasy-Franchise, weil ich nicht mehr damit rechne hier ein für mich interessantes Produkt zu erhalten. Neben den schwächeren letzten Teilen spielt hier sicherlich auch die komplette Ausschlachtung der Marke für obskure Spin-Offs wie Dissidia eine Rolle. Ich glaube, ich werde zu dem Franchise nicht mehr zurückkehren, es sei denn ich will FF9 irgendwann noch mal spielen oder entwickle den Ehrgeiz FF6 zu beenden

    Haha, schön wäre es, wenn Persona 5 Strikers ein Dynasty-Warriors-Kampfsystem hätte, denn dann würde ich damit klarkommen. Ich habe schließlich diverse Dynasty Warriors-, Samurai Warriors-, und Warriors Orochi-Spiele gespielt. Aber das hier ist einfach nur gruselig. So viele Spezialattacken, dass man schon gar nicht mehr weiß welche Tastenkombination bei welchem Charakter was auslöst. Dann kommt diese fürchterliche, träge Kamera hinzu, sodass man überhaupt keinen vernünftigen Überblick über das Geschehen hat. Und das Spiel ist halt komplett unbalanced. Eine All-Out-Attack auf einen normalen Gegner? Alles stirbt sofort. Wird man hingegen selbst überrascht und das womöglich noch von einem starken Gegner, kann man eigentlich gleich von vorne anfangen. Schon auf normaler Schwierigkeit hauen die Gegner dermaßen zu, dass ich sämtliche Heilitems der Stadt kaufen muss um überhaupt irgendwie klarzukommen, da meine AI-Gehilfen nach 20 Sekunden sterben und es nicht auf die Reihe kriegen sich von alleine irgendwie vernünftig zu heilen. Und wenn man zufällig gerade die falschen Leute in der Gruppe hat, die kein Element beherrschen, gegen das der Mini-Boss eine Schwäche hat, kann man auch neu starten, weil man einfach keinen Schaden macht. Es ist wahrscheinlich ewig her, dass ich mit einem Spiel auf normaler Schwierigkeit solche Probleme hatte. In einem vernünftigen Warriors-Spiel würde ich mich dafür schämen. Monstrum Nox hat sich auf normal eher wie very easy angefühlt. In Persona 5 Royal habe ich im Kampf über das ganze Spiel hinweg womöglich kein einziges Heilitem benötigt. Und dann kommt sowas daher, nennt sich Persona, denkt es sei ein Warriors und fühlt sich an wie Dark Souls. Ich bin einerseits total frustriert davon, will aber andererseits auch nicht abbrechen, was momentan vor allem dazu führt, dass ich gar nichts spiele. Ich verstehe dieses Spiel nicht. Ich habe z.B. nach ein paar Stunden eine billige Trophäe erhalten, die nicht mal 20% der Spieler haben, was mich darauf schließen lässt, dass das Spiel wohl von vielen Besitzern früh abgebrochen wurde. Andererseits liest man online nur Lob, positive Bewertungen und Empfehlungen. Ich begreife dieses Spiel echt nicht.

  4. #3
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Ich habe da noch Hoffnung, dass Kuro 2024 erscheinen wird. Ich glaube, dass wir dem Geofront Team zu verdanken haben, dass die Abstände zwischen den Veröffentlichungen der 3 Trails Spiele so "nah" beieinander sind. Wir sind, was die Anzahl der Trails-Spiele angeht, "nur" noch 3 Spiele hinterher. Leider kenne ich die Vorgänge bis zum Release eines Spiels nicht, um urteilen zu können, wieso es so lange dauert, aber gefühlt ist es eine Ewigkeit.
    Ja, Zero/Azure habe ich mir auf Steam gekauft und beide hatte ich in dem Zuge auch durchgespielt. Bin schon sehr auf Reverie gespannt und es sind nur noch zwei Monate! Kann gar nicht glauben, dass seit der Erstellung des Threads ([Multi] The Legend of Heroes: Trails into Reverie) schon fast zwei Jahre her ist (und ich hatte deinen letzten Beitrag gar nicht bemerkt Gut, dass es jetzt diesen JRPG Thread gibt).

    So richtig eingestiegen in die Final Fantasy Welt, bin ich mit dem zehnten Teil. Den neunten habe ich nur gespielt, weil ich es geschenkt bekommen hatte. Der eingebaute Turbo-Mode und Cheat-Mode hat das Spiel ertäglicher gemacht. Aber wie schon geschrieben, bin ich mit Final Fantasy bis jetzt noch nicht warm geworden. Das betrifft allerdings nur die Hauptreihe. Final Fantasy Tactics Advance z.B fand ich super und Final Fantasy Crystal Chronicles (mit Freunden) war auch toll.
    An dem 15.Teil werde ich nachher ein bisschen weiterspielen. Die Welt ist zwar groß, aber es fühlt sich so "unhandlich" an, sodass ich nicht die Lust habe die Welt zu erkunden. Vielleicht liegt es daran, dass es (noch?) keine gescheite Schnellreise gibt und die Charakterbewegungen zwar realistisch sind, aber sie dadurch träge sind.

    Ah? D.h. Persona 5 Strikers ist hat nicht das typische Dynasty Warrior Kampfsystem? Und es ist normalerweise auch nicht so schwierig? Hm, dann muss ich vielleicht meine Meinung diesbezüglich nochmal zurückziehen. Im Grunde habe ich mit Joker und seinem Dreifachschuss(?) fast jeden Kampf beenden können, hatte aber vor allem bei Bossen ewig gedauert, zumal alle meine Verbündeten schon bei dem ersten Viertel der HP Leiste des Bosses schon mehr oder weniger besiegt worden sind.
    Das Kampfsystem war eine Plackerei. Oder ich habe nicht verstanden, wie es "richtig" funktioniert.

  5. #4
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Kimmel Beitrag anzeigen
    Ich habe da noch Hoffnung, dass Kuro 2024 erscheinen wird. Ich glaube, dass wir dem Geofront Team zu verdanken haben, dass die Abstände zwischen den Veröffentlichungen der 3 Trails Spiele so "nah" beieinander sind. Wir sind, was die Anzahl der Trails-Spiele angeht, "nur" noch 3 Spiele hinterher. Leider kenne ich die Vorgänge bis zum Release eines Spiels nicht, um urteilen zu können, wieso es so lange dauert, aber gefühlt ist es eine Ewigkeit.
    Ja, Zero/Azure habe ich mir auf Steam gekauft und beide hatte ich in dem Zuge auch durchgespielt. Bin schon sehr auf Reverie gespannt und es sind nur noch zwei Monate! Kann gar nicht glauben, dass seit der Erstellung des Threads ([Multi] The Legend of Heroes: Trails into Reverie) schon fast zwei Jahre her ist (und ich hatte deinen letzten Beitrag gar nicht bemerkt Gut, dass es jetzt diesen JRPG Thread gibt).

    So richtig eingestiegen in die Final Fantasy Welt, bin ich mit dem zehnten Teil. Den neunten habe ich nur gespielt, weil ich es geschenkt bekommen hatte. Der eingebaute Turbo-Mode und Cheat-Mode hat das Spiel ertäglicher gemacht. Aber wie schon geschrieben, bin ich mit Final Fantasy bis jetzt noch nicht warm geworden. Das betrifft allerdings nur die Hauptreihe. Final Fantasy Tactics Advance z.B fand ich super und Final Fantasy Crystal Chronicles (mit Freunden) war auch toll.
    An dem 15.Teil werde ich nachher ein bisschen weiterspielen. Die Welt ist zwar groß, aber es fühlt sich so "unhandlich" an, sodass ich nicht die Lust habe die Welt zu erkunden. Vielleicht liegt es daran, dass es (noch?) keine gescheite Schnellreise gibt und die Charakterbewegungen zwar realistisch sind, aber sie dadurch träge sind.

    Ah? D.h. Persona 5 Strikers ist hat nicht das typische Dynasty Warrior Kampfsystem? Und es ist normalerweise auch nicht so schwierig? Hm, dann muss ich vielleicht meine Meinung diesbezüglich nochmal zurückziehen. Im Grunde habe ich mit Joker und seinem Dreifachschuss(?) fast jeden Kampf beenden können, hatte aber vor allem bei Bossen ewig gedauert, zumal alle meine Verbündeten schon bei dem ersten Viertel der HP Leiste des Bosses schon mehr oder weniger besiegt worden sind.
    Das Kampfsystem war eine Plackerei. Oder ich habe nicht verstanden, wie es "richtig" funktioniert.
    Also soweit ich das mitbekommen habe, ist halt die Lokalisierung das Problem. Grundsätzlich sind die Spiele ja fertig, nur Trails-Spiele haben halt so unglaublich viele Texte, weshalb es ewig dauert. Vermutlich arbeiten auch nicht zu viele verschiedene Personen daran, damit die Texte dann auch stimmig sind und nicht viele verschiedene Autoren Worte immer unterschiedlich übersetzen. Ich habe mal gelesen, dass Trails of Cold Steel III mehr Text hat als alle 7 Harry Potter-Romane zusammen. Teil 4 hatte wohl noch mal mehr Worte als der dritte und wenn die neuen Titel daran anknüpfen, dann wundert es wohl niemanden mehr warum die Übersetzung so lange dauert. Ich freue mich dann schon wieder darauf die ganzen 1*-Bewertungen zu lesen, weil sich die Leute darüber beschweren, dass das Spiel keine deutschen Texte hat
    Ah, okay. Lohnt es sich denn die neuen Releases von Zero und Azure noch mal zu spielen, wenn man kürzlich die Ursprungsversion gespielt hat? Es soll ja ein paar neue Szenen geben, aber ob es das wirklich wert ist, weiß ich noch nicht.
    Ja, ich hatte deinen Text zu Octopath Traveler 2 auch nur gesehen, weil ich zufällig zu der Zeit gerade online war und die Vorschau rechts oben bei den fünf letzten Beiträgen gesehen habe, sonst hätte ich das wohl auch nie gelesen, weil ich nicht ins Switch-Forum schaue. Also deshalb dieser Thread

    Echt, du fandest FF9 so schlimm? Ich mag diese Welt irgendwie total gerne und alleine die Geschichte von Vivi, dem Schwarzmagier, ist großartig erzählt. Final Fantasy Tactics habe ich tatsächlich nie gespielt, weil es nie auf einer Plattform erschienen ist, die ich besessen habe, aber es wird ja schon immer sehr gelobt. Vielleicht kommt hier ja auch mal ein Remaster oder ein Remake dazu, dann schaue ich vielleicht auch mal rein. FF15 schreckt mich schon von Charakterdesign her ab, ich kann mir nicht vorstellen da jemanden sympathisch zu finden

    Jein, also prinzipiell funktioniert Dynasty Warriors schon so, aber der Kampf ist dort deutlich flüssiger, mit besserer Perspektive und Steuerung und man muss nicht immer extra den Kampf triggern, weil er direkt auf der Karte stattfindet (so wie bei Ys auch). Dieser ganze Magie- und Statuseffektkram passt halt gar nicht rein. Alleine dass das Spiel immer anhält wenn man einen Zauber wählt, widerspricht dem Spielprinzip irgendwie. Und die gegnerischen Offiziere sind deutlich schneller zu besiegen als die Gegner in Strikers. Ich habe vorhin endlich mal den ersten großen Boss besiegt und es hat alles ewig gedauert. SP sind eigentlich immer leer, man macht keinen Schaden und braucht einfach unzählige Items um sich irgendwie am Leben zu halten. Ich kann mir nicht mal vernünftiges Equipment leisten, weil ich alles für Heilitems ausgeben muss. Danach kam dann wieder eine lange Storypassage, die mir sehr gefallen hat, aber jetzt muss ich wohl wieder kämpfen...mal sehen wie schlimm es diesmal wird. Aber ja, ich glaube wir haben die gleichen Probleme mit dem Spiel. Hast du es bis zum Ende durchgezogen? Und ich gehe mal davon aus, dass du davor dann auch Persona 5 Royal gespielt hast als es am PC erschienen ist?

  6. #5
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Hm, dann weiß ich nicht, warum Zero/Azure so lange gedauert hat. Vielleicht alles Korrekturlesen? Oder aus Marketinggründen? Oder vielleicht an den Ports? NISA scheint nun auf einen simultanen Release zu setzen. Davor kamen die Spiele ja zuerst für die Playstation raus und erst dann für den Rest.
    Auf Steam gibt es da ein paar Nutzer die sich lautstark beschweren, aber ansonsten eigentlich ok. Die überwältige Mehrheit der Bewertungen sind positiv.
    Wenn du die Originalversion schon gespielt hast, dann brauchst du die erweitere Version nicht zu spielen. Die Anzahl der neuen Dinge sind doch sehr beschränkt. Mir sind nur ein paar Charaktere aus Cold Steel mit ein paar Zeilen Dialogen aufgefallen, aber ansonsten war da nichts Besonderes dabei. Gilt sowohl für Zero als auch für Azure.

    Ich fand die Grafik nicht wirklich hübsch und teilweise sogar verwirrend. Ich habe zum Beispiel manche Wege nicht als gehbar erkannt. Das Kampfsystem war für meinen Geschmack zu langsam und träge. Das Spiel habe ich trotzdem durchgespielt, weil die Story gut und damit die treibende Kraft war. Und das Ending-Lied ist immer noch toll

    Tactis Ogre scheint vom Prinzip her ähnlich zu FFTA zu sein. Hab' das Spiel im Auge, aber da ich bereits einiges im Backlog habe, habe ich es mir noch nicht geholt. Vielleicht wäre das etwas für dich?
    Bzgl. FF 15 habe ich vorhin beim Spielen beschlossen das Spiel auf Leicht durchzuspielen, da ich vom Level her so langsam unterlevelt bin, da ich kaum Nebenmissionen mache. Ich habe auch kaum Lust die Welt zu erkunden (sieht zumindest hübsch aus). Und die Story ist momentan nicht interessant (bin in Kapitel 6 nach ~ 7 Spielstunden), aber vielleicht wird sie ja besser. Im Gegensatz dazu habe ich in Xenoblade Chronicles jeden Fleck auf der Karte untersucht.

    Hm, okay. Welche Dynasty Warriors-ähnliche Spiele hast du schon gespielt und welche würdest du empfehlen?

    Ja ich habe P5 Strikers durchgespielt (~35 Stunden). Die Story ist gut, die Musik sehr gut und der Grafikstil sagt mir sehr zu (alles sehr flashy). Und ja, ich habe extra mit dem Spielen gewartet, bis ich P5 Royal auf dem PC gespielt habe. War von P5R -> P5S schon ein Downgrade :<
    Ich war verrückt genug Nebenmissionen zu machen in der Hoffnung bessere Sachen zu bekommen. Hat nicht so viel genützt, glaube ich.

  7. #6
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Kimmel Beitrag anzeigen
    Hm, dann weiß ich nicht, warum Zero/Azure so lange gedauert hat. Vielleicht alles Korrekturlesen? Oder aus Marketinggründen? Oder vielleicht an den Ports? NISA scheint nun auf einen simultanen Release zu setzen. Davor kamen die Spiele ja zuerst für die Playstation raus und erst dann für den Rest.
    Auf Steam gibt es da ein paar Nutzer die sich lautstark beschweren, aber ansonsten eigentlich ok. Die überwältige Mehrheit der Bewertungen sind positiv.
    Wenn du die Originalversion schon gespielt hast, dann brauchst du die erweitere Version nicht zu spielen. Die Anzahl der neuen Dinge sind doch sehr beschränkt. Mir sind nur ein paar Charaktere aus Cold Steel mit ein paar Zeilen Dialogen aufgefallen, aber ansonsten war da nichts Besonderes dabei. Gilt sowohl für Zero als auch für Azure.

    Ich fand die Grafik nicht wirklich hübsch und teilweise sogar verwirrend. Ich habe zum Beispiel manche Wege nicht als gehbar erkannt. Das Kampfsystem war für meinen Geschmack zu langsam und träge. Das Spiel habe ich trotzdem durchgespielt, weil die Story gut und damit die treibende Kraft war. Und das Ending-Lied ist immer noch toll

    Tactis Ogre scheint vom Prinzip her ähnlich zu FFTA zu sein. Hab' das Spiel im Auge, aber da ich bereits einiges im Backlog habe, habe ich es mir noch nicht geholt. Vielleicht wäre das etwas für dich?
    Bzgl. FF 15 habe ich vorhin beim Spielen beschlossen das Spiel auf Leicht durchzuspielen, da ich vom Level her so langsam unterlevelt bin, da ich kaum Nebenmissionen mache. Ich habe auch kaum Lust die Welt zu erkunden (sieht zumindest hübsch aus). Und die Story ist momentan nicht interessant (bin in Kapitel 6 nach ~ 7 Spielstunden), aber vielleicht wird sie ja besser. Im Gegensatz dazu habe ich in Xenoblade Chronicles jeden Fleck auf der Karte untersucht.

    Hm, okay. Welche Dynasty Warriors-ähnliche Spiele hast du schon gespielt und welche würdest du empfehlen?

    Ja ich habe P5 Strikers durchgespielt (~35 Stunden). Die Story ist gut, die Musik sehr gut und der Grafikstil sagt mir sehr zu (alles sehr flashy). Und ja, ich habe extra mit dem Spielen gewartet, bis ich P5 Royal auf dem PC gespielt habe. War von P5R -> P5S schon ein Downgrade :<
    Ich war verrückt genug Nebenmissionen zu machen in der Hoffnung bessere Sachen zu bekommen. Hat nicht so viel genützt, glaube ich.
    Ja, möglich. So genau weiß wohl niemand warum es so lange gedauert hat. Ich könnte mir vorstellen, dass die Pandemie hier auch eine Rolle gespielt hat und man vielleicht auch die hauseigenen Titel bevorzugt hat. NIS bringt ja auch selbst am laufenden Band irgendwelche JRPGs auf den Markt, von denen die meisten die Zeit aber nicht wert sind. Womöglich ist die Gewinnspanne bei diesen Titeln aber höher, weil man keinem externen Entwickler noch etwas abdrücken muss.

    Naja, Steam ist nun auch keine deutschsprachige Plattform, also werden sich dort nicht so viele Leute beschweren, dass das Spiel nicht auf deutsch ist. Aber z.B. die Kundenbewertungen auf den deutschen Amazon-Seiten sind teils echt abenteuerlich ^^

    Okay, dann warte ich noch etwas bis ich mir die neue Versionen von Zero und Azure zulege. Früher oder später werde ich es sicherlich sowieso tun.

    Heutzutage ist die Grafik von FF9 vielleicht wirklich nicht mehr hübsch, aber das war damals halt auch ein PS1-Spiel und hat mich früher echt begeistert, vor allem die animierten Zwischensequenzen. An das Kampfsystem habe ich eigentlich auch nur positive Erinnerungen.
    Wenn dir FF15 nicht gefällt, warum spielst du es denn eigentlich weiter? Es wartet Danganronpa! :>

    Tactics Ogre kenne ich schon. Das hatte ich damals auf der PSP. Eigentlich ein gutes Spiel, aber es ist halt ein einziges Grindfest und dann muss man auch noch immer wieder auf den gleichen Karten gegen die gleichen Gegner grinden, was einfach nur langweilig ist. Gerade bei Taktik-RPGs, wo die Kämpfe sowieso lange dauern, habe ich gar keine Lust großartig zu grinden. Deswegen habe ich z.B. bei Disgaea auch nie wirklich den Post-Game-Content gemacht, sondern immer nur die Story gespielt. Danach wird es viel zu verrückt ^^

    Also ehrlich gesagt habe ich gar kein dw-ähnliches Spiel gespielt, es sei denn man zählt Samurai Warriors oder Warriors Orochi dazu. Warum sollte ich auch einen merkwürdigen Ableger spielen, wenn ich das Original haben kann? Zudem ist Persona das erste für mich interessante Franchise, das so ein Spiel überhaupt umgesetzt hat. Und selbst hier hätte ich womöglich abgelehnt, wenn das Spiel nicht so gute Bewertungen hätte. Ich mag DW und ich mag Persona, aber ich habe nicht das Gefühl, dass das beides miteinander vereinbar ist.

    Ja, P5R war schon toll. Schon klar, dass ein Spin Off da nicht mithalten kann, aber phasenweise ist es einfach ziemlich frustrierend. Was hätte denn eigentlich dagegen gesprochen das Spiel mit dem alten Gameplay herauszubringen? Das hätte doch viele Fans bestimmt noch mehr begeistert. Nebenmissionen sind mir noch gar nicht angeboten worden. Grundsätzlich mache ich immer alle Nebenmissionen, wahrscheinlich würde ich ein Spiel eher komplett abbrechen anstatt Inhalte links liegen zu lassen. Also hoffe ich mal die Nebenmissionen sind nicht zu gruselig...

  8. #7
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Habe kurz nachgelesen, was NIS alles so entwickelt habe und die meisten kenne ich nicht, zumal einige den japanischen Raum gar nicht verlassen haben.
    In meiner Bibliothek habe ich noch die Disgaea Reihe (2-5), die ich irgendwann noch spielen werde. Den ersten Teil habe ich vor Jahren gespielt und fand es okay. Ich habe so wie du mich nicht um den Post Game gekümmert. Die Schadenszahlen waren absurd, aber die hohen Zahlen sind jetzt auch so eine Art Markenzeichen von Disgaea geworden.

    Die Leute haben aber andere Beschwerden Daran wird es nie mangeln und es sind oftmals dieselben Übeltäter.

    Oh? Kaufst du die Spiele, weil du sie auf der PS haben willst?
    Ich habe eigentlich nur ein Spiel, das ich mehrfach besitze, nämlich Ys 8. Ursprünglich für die Switch gekauft, weil der Windows Port anscheinend schrecklich. Dann kam Peter und hat alles gerichtet und sogar einen Coop eingeführt. Wegen Letzteres habe ich es mir für den PC geholt.

    Ich hatte noch nie eine PS, weswegen ich nie in den Genuss von einigen Spielen kam. Diese nachzuholen geht auch nur, wenn sie zeitlos sind. Habe zum Beispiel Tales of Symphonia vor ein paar Jahren zum ersten Mal gespielt und fand die Steuerung und das Kampfsystem nicht so gut. Kein freies Laufen, mystische Arte zu aktivieren war nervig usw.
    Mit der Zeit kamen viele QoL Änderungen, an denen ich mich zu sehr gewöhnt habe, sodass ich sie in älteren Spiele vermisse.

    Ich habe noch Hoffnung, dass das Spiel besser wird. Bei Tales of Vesperia hat es ganze 20 Stunden gedauert, bis es Klick gemacht hatte und ab da hatte ich viel Spaß. Wäre also nicht das erste Mal.
    Und keine Sorge, Danganronpa ist auf der Prioritäts-Liste weiter oben ~

    Hm, vielleicht ist es ja bei dem jetztigen Release anders. Zumindest scheinen da viele Änderungen an dem Remaster von Tactics Ogre gemacht worden zu sein. Aber ich warte eh noch auf einen besseren Rabatt ab. Es eilt nicht. Hab auch so genug Spiele

    Die Ästhetik von Dynasty Warriors spricht mich nicht so an, weswegen eine Kreuzung mit anderen Franchises da helfen könnte. Deshalb meine Frage in der Hoffnung da eine Empfehlung rauszufischen :>
    Ich kenne da nur noch Fire Emblem Warriors und diesen Zelda Ableger, aber da du keine Switch besitzt, nehme ich mal an, dass du diese nicht gespielt hast.

    Mir war anfangs gar nicht bewusst, dass P5S ein Spin-Off war zumal es hieß, dass die Story dort fortgesetzt wird und ich es deshalb für Canon gehalten habe. Storymäßig hat es meine Erwartungen auch erfüllt. Nur das Gameplay nicht^^
    Die Nebenmissionen waren zum Großteil eher eine Last. Zumindest für mich, aber vielleicht empfindest du ja da anders.

  9. #8
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Kimmel Beitrag anzeigen
    Habe kurz nachgelesen, was NIS alles so entwickelt habe und die meisten kenne ich nicht, zumal einige den japanischen Raum gar nicht verlassen haben.
    In meiner Bibliothek habe ich noch die Disgaea Reihe (2-5), die ich irgendwann noch spielen werde. Den ersten Teil habe ich vor Jahren gespielt und fand es okay. Ich habe so wie du mich nicht um den Post Game gekümmert. Die Schadenszahlen waren absurd, aber die hohen Zahlen sind jetzt auch so eine Art Markenzeichen von Disgaea geworden.

    Die Leute haben aber andere Beschwerden Daran wird es nie mangeln und es sind oftmals dieselben Übeltäter.

    Oh? Kaufst du die Spiele, weil du sie auf der PS haben willst?
    Ich habe eigentlich nur ein Spiel, das ich mehrfach besitze, nämlich Ys 8. Ursprünglich für die Switch gekauft, weil der Windows Port anscheinend schrecklich. Dann kam Peter und hat alles gerichtet und sogar einen Coop eingeführt. Wegen Letzteres habe ich es mir für den PC geholt.

    Ich hatte noch nie eine PS, weswegen ich nie in den Genuss von einigen Spielen kam. Diese nachzuholen geht auch nur, wenn sie zeitlos sind. Habe zum Beispiel Tales of Symphonia vor ein paar Jahren zum ersten Mal gespielt und fand die Steuerung und das Kampfsystem nicht so gut. Kein freies Laufen, mystische Arte zu aktivieren war nervig usw.
    Mit der Zeit kamen viele QoL Änderungen, an denen ich mich zu sehr gewöhnt habe, sodass ich sie in älteren Spiele vermisse.

    Ich habe noch Hoffnung, dass das Spiel besser wird. Bei Tales of Vesperia hat es ganze 20 Stunden gedauert, bis es Klick gemacht hatte und ab da hatte ich viel Spaß. Wäre also nicht das erste Mal.
    Und keine Sorge, Danganronpa ist auf der Prioritäts-Liste weiter oben ~

    Hm, vielleicht ist es ja bei dem jetztigen Release anders. Zumindest scheinen da viele Änderungen an dem Remaster von Tactics Ogre gemacht worden zu sein. Aber ich warte eh noch auf einen besseren Rabatt ab. Es eilt nicht. Hab auch so genug Spiele

    Die Ästhetik von Dynasty Warriors spricht mich nicht so an, weswegen eine Kreuzung mit anderen Franchises da helfen könnte. Deshalb meine Frage in der Hoffnung da eine Empfehlung rauszufischen :>
    Ich kenne da nur noch Fire Emblem Warriors und diesen Zelda Ableger, aber da du keine Switch besitzt, nehme ich mal an, dass du diese nicht gespielt hast.

    Mir war anfangs gar nicht bewusst, dass P5S ein Spin-Off war zumal es hieß, dass die Story dort fortgesetzt wird und ich es deshalb für Canon gehalten habe. Storymäßig hat es meine Erwartungen auch erfüllt. Nur das Gameplay nicht^^
    Die Nebenmissionen waren zum Großteil eher eine Last. Zumindest für mich, aber vielleicht empfindest du ja da anders.
    Ja, die einzigen wirklich anständigen Spiele, die NIS selbst produziert hat, sind die Disgaea-Spiele. Der Rest kann man eigentlich knicken, genau wie den Kram den Gust und Idea Factory regelmäßig auf den Markt werfen. Wenn ich diese Namen höre, schalte ich innerlich schon ab. Bei Disgaea habe ich damals auf der PS3 mit Teil 3 begonnen, da ich eigentlich ziemlich gut fand. Damals gab es auch wenige RPGs für die Konsole. Danach wurden Teil 1 und 2 für die PSP herausgebracht und da ich damals viel unterwegs war, hat mir das sehr gut gepasst. Später habe ich dann noch Teil 4 gespielt, aber hier schon festgestellt, dass es letztlich doch immer wieder die gleiche Nummer ist. Mittlerweile ist der Markt so voll mit Spielen, dass ich womöglich auch nicht mehr dahin zurückkehren werde. Ich glaube mittlerweile gibt es ja schon sieben Teile, also habe ich schon drei Stück verpasst.

    Ja, auf der PS spiele ich dann doch am liebsten. Also zumindest alles, was sich mit Controller bevorzugt spielen lässt. Zumal die Geofront-Version ja auch nie wirklich offiziell war und ich sie mir damals nur beschafft habe, weil ich zu dem Zeitpunkt nicht mehr damit gerechnet habe, dass die Spiele jemals den Weg nach Westen finden. Da die Spiele nun aber verfügbar sind und es sowieso meine Lieblingsserie ist, macht es Sinn die Spiele zu kaufen, allein schon damit die neuen Teile nicht irgendwann wieder nur noch in Japan bleiben.
    Ich habe grundsätzlich aber auch kaum Spiele doppelt. Ich hatte damals auf der PS3 mir FF7, FF8 und FF9 noch mal geholt, weil die PS1 wirklich zu unkomfortabel geworden ist um die Spiele erneut zu spielen. Ansonsten fällt mir nur Borderlands 2 ein, das ich auf der PS3 hatte und dann auch noch für die PS4 geholt habe, weil es den Nachfolgerteil nur im Doppelpack mit BL2 gab.

    Warum hast du denn eigentlich keine PS? Es gibt da doch eigentlich sehr viel zu holen für dich. Und gerade weil fast alles für diese Konsole erscheint, ist es auch die Konsole meiner Wahl. Sony selbst ist da eher ein notwendiges Übel ^^
    Uff, die ganzen Tales-Spiele und ihre Seelenlosigkeit gruseln mich mittlerweile echt an. Ich hatte neulich in anderem Thread schon ausführlich darüber gesprochen: Beliebte Spiele, die euch nicht begeistern konnten

    Also ich habe auf Youtube gehört, dass Tactics Ogre immer noch sehr schwer sein soll und hier eben gerade nicht wirklich QoL-Improvements hinzugekommen sind. Deshalb lasse ich da weiterhin die Finger von.

    Ich bin damals über DW7 erstmals in dieses Franchise gekommen und war damals begeistert davon wie viele einzigartige spielbare Charaktere es gibt und wie flüssig das Kämpfen läuft. Da ich mich dann mehr für die Charaktere interessiert habe, habe ich mich dann auch für die chinesische Geschichte interessiert und auch das Buch dazu gelesen. Dann bin ich auf Samurai Warriors gekommen, was im Prinzip ähnlich ist, nur mit der japanischen Geschichte. Und Warriors Orochi ist dann ein Fantasy-Ableger mit allen Charakteren aus beiden Serien plus mythologischen Figuren und Gastcharakteren aus anderen Franchises. Ich glaube mehr spielbare Charaktere hat kein Spiel überhaupt. Vom Gameplay her ist es auch alles toll, aber irgendwann kennt man die Geschichte halt und man kann sie halt auch nicht endlos neu erzählen, weshalb mir zwei DW-Teile auch gereicht haben. Am Ende hatte ich mehr Spaß mit den Empires-Ablegern, wo man seine eigene Geschichte schreiben und ein eigenes Königreich mit Ressourcenmanagement betreiben kann. Außerdem kann man dort eigene Charaktere erstellen und verwenden. Für den historischen Teil bin ich mit mittlerweile auf die Strategiespiele von Koei umgestiegen, Romance of the Three Kingdoms und Nobunaga's Ambition, wo die Geschichte noch etwas genauer erzählt wird. Aber auch hier hat man irgendwann alles erlebt und die neueren Spiele habe ich dann auch nicht mehr geholt.

    Also ich habe gerade das Gefühl, dass ich etwas besser in P5S reinkomme. Da sich im zweiten Dungeon leichter an Geld kommen lässt, habe ich jetzt alle Leute mal vernünftig ausgestattet (außer Morgana :>) und nun läuft es schon deutlich besser. Mal schauen wie das noch wird.

  10. #9
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Von Gust mag ich die Atelier Reihe, wobei ich hier noch nicht auf den neusten Stand bin und noch einige Spiele vor mir habe. Ich finde das Alchemie System interessant und wie es fast alle anderen Aspekte des Spiels beeinflußt. Ansonsten habe ich noch Blue Reflection gespielt und es war okay. Der zweite Teil soll ja wesentlich besser sein. Mal schauen.

    Von den Spielen von Idea Factory fand ich die Hauptreihe Hyperdimension Neptunia nicht schlecht. Gibt aber haufenweise uninspierende Spin-Offs, wobei die Reihe nicht die Einzige ist...

    Ah, d.h. du spielst Spiele potentiell mehrmals? Ich spiele selten (JRPG) Spiele mehrmals und dann auch nur, wenn Freunde dabei sind (z.B. gerade bei Ys 8 oder Tales of).

    Mit der Kombi Nintendo Switch + PC bin ich eigentlich schon gut beschäftigt. Zumal mir spontan keine Spiele einfallen, die nur auf der PS verfügbar sind und die ich auch spielen möchte, zumal viele Spiele seit einiger Zeit für mehrere Platformen verfügbar sind. Zeitexklusivität ist meist kein Problem für mich. Und ältere Spiele sind vermutlich nicht so zeitlos, weswegen da mein Interesse eher klein ist. Nintendo ist da etwas restriktiver und hat großartige JRPGs, wie Xenoblade oder Fire Emblem, die auf anderen Platformen nicht verfügbar sind und sie in absehbarer Zeit auch nicht werden.
    Vielleicht habe ich hier ja etwas übersehen und dir fällt ein PS-Spiel ein, das ich mir mal anschauen soll :>?

    Was ich an Tales Of gut finde, ist das Kampfsystem. Macht mir persönlich viel Spaß und ist das Feature, was mich immer wieder zu Tales Of zurückkehren lässt und in Arise sahen die ganzen Effekte/Animationen gut/flashy aus und der "Wumms" war auch richtig. Allerdings muss ich hier auch die HP Sponges bemängeln. Und der letzte Dungeon, urgh. Was auch ein gutes Features ist, ist das man die Tales Of Reihe zu mehrt spielen kann. Dass Arise dieses Feature entfernt hat, hat mich traurig gemacht, aber es gibt ja Mods, die diese zumindest annehmbar spielbar machen.
    Generell gibt es für meinen Geschmack zu wenige JRPGs, die man im Multiplayer spielen kann.

    Bzgl. P5S werden die massive Anzahl der HP der Bosse bleiben :>

    Habe gestern den ersten(?) Höhepunkt in FF15 erreicht. War erstaunlicherweise gut und das Gameplay hat Spaß gemacht. Leider hat mich da die Tode einiger Charaktere emotional nicht mitgenommen, weil ich nur wenig Bindung zu denen hatte.

  11. #10
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Kimmel Beitrag anzeigen
    Von Gust mag ich die Atelier Reihe, wobei ich hier noch nicht auf den neusten Stand bin und noch einige Spiele vor mir habe. Ich finde das Alchemie System interessant und wie es fast alle anderen Aspekte des Spiels beeinflußt. Ansonsten habe ich noch Blue Reflection gespielt und es war okay. Der zweite Teil soll ja wesentlich besser sein. Mal schauen.

    Von den Spielen von Idea Factory fand ich die Hauptreihe Hyperdimension Neptunia nicht schlecht. Gibt aber haufenweise uninspierende Spin-Offs, wobei die Reihe nicht die Einzige ist...

    Ah, d.h. du spielst Spiele potentiell mehrmals? Ich spiele selten (JRPG) Spiele mehrmals und dann auch nur, wenn Freunde dabei sind (z.B. gerade bei Ys 8 oder Tales of).

    Mit der Kombi Nintendo Switch + PC bin ich eigentlich schon gut beschäftigt. Zumal mir spontan keine Spiele einfallen, die nur auf der PS verfügbar sind und die ich auch spielen möchte, zumal viele Spiele seit einiger Zeit für mehrere Platformen verfügbar sind. Zeitexklusivität ist meist kein Problem für mich. Und ältere Spiele sind vermutlich nicht so zeitlos, weswegen da mein Interesse eher klein ist. Nintendo ist da etwas restriktiver und hat großartige JRPGs, wie Xenoblade oder Fire Emblem, die auf anderen Platformen nicht verfügbar sind und sie in absehbarer Zeit auch nicht werden.
    Vielleicht habe ich hier ja etwas übersehen und dir fällt ein PS-Spiel ein, das ich mir mal anschauen soll :>?

    Was ich an Tales Of gut finde, ist das Kampfsystem. Macht mir persönlich viel Spaß und ist das Feature, was mich immer wieder zu Tales Of zurückkehren lässt und in Arise sahen die ganzen Effekte/Animationen gut/flashy aus und der "Wumms" war auch richtig. Allerdings muss ich hier auch die HP Sponges bemängeln. Und der letzte Dungeon, urgh. Was auch ein gutes Features ist, ist das man die Tales Of Reihe zu mehrt spielen kann. Dass Arise dieses Feature entfernt hat, hat mich traurig gemacht, aber es gibt ja Mods, die diese zumindest annehmbar spielbar machen.
    Generell gibt es für meinen Geschmack zu wenige JRPGs, die man im Multiplayer spielen kann.

    Bzgl. P5S werden die massive Anzahl der HP der Bosse bleiben :>

    Habe gestern den ersten(?) Höhepunkt in FF15 erreicht. War erstaunlicherweise gut und das Gameplay hat Spaß gemacht. Leider hat mich da die Tode einiger Charaktere emotional nicht mitgenommen, weil ich nur wenig Bindung zu denen hatte.
    Sind die Atelier-Spiele nicht seit Jahrzehnten gefühlt immer wieder das gleiche Prinzip in neuem Gewand? Ich finde das total abschreckend jedes Jahr im Prinzip das gleiche Spiel neu vorgesetzt zu bekommen. Dann kann ich auch Fifa spielen Und Blue Reflection, naja, wenn ich mir das so anschaue, komme ich bestimmt in die Hölle wenn ich sowas spiele. Gut, komme ich sowieso, aber doch bitte nicht deswegen ^^

    Neptunia ist doch auch nur reiner Fanservice. Ich habe immer viel Spaß daran, wenn Gamesplanet mal wieder einen Idea Factory-Sale hat mich durch die Unmengen von seelenlosen Animebildchen zu scrollen und mich zu fragen wer ernsthaft sowas kauft. Der Name ist hier echt Programm, denn da werden halbgare Ideen am Fließband einer Fabrik produziert.

    Ja, ich spiele manche Spiele schon mehrfach. In der Regel mit einem längeren Zeitabstand, aber ich hatte auch Trails of Cold Steel I-III noch mal gespielt um mich auf Teil IV vorzubereiten. Persona 5 hatte ich irgendwann mal angefangen, musste es dann aber länger unterbrechen und bin dann nicht wieder in den alten Spielstand reingekommen. Da habe ich dann mit P5R noch mal komplett neu begonnen. Bei Fallout 4 war es ähnlich. Ich kann mir bei einigen Titeln vorstellen sie erneut zu spielen. Ich wollte z.B. Scarlet Nexus auch noch mal mit dem zweiten Protagonisten durchspielen. Und bei Cold Steel habe ich immer noch nicht alle Trophäen, das ärgert mich auch irgendwie

    Ich hatte das vor allem historisch gemeint. Ich hatte früher auch Nintendo-Konsolen, aber z.B. der N64 und der GameCube hatten ja fast gar keine JRPGs, wohingegen die PS2 ein JRPG-Himmel war. Zu dem Zeitpunkt bin ich damals vor allem aus diesem Grund zu Sony gewechselt und bis heute dort geblieben. Aktuell fällt mir tatsächlich spontan kein Titel ein, der nicht auf Switch oder Steam spielbar ist. Beide Plattformen haben in den letzten zwei Jahren auch ziemlich aufgerüstet was das betrifft. Während Microsoft und Sony diese neuen Konsolen gebaut haben, die man ewig nicht kaufen konnte und die eigentlich keiner braucht, weil es keine Spiele dafür gibt, haben Nintendo und Steam immer mehr alte, verfügbare Titel auf ihre Plattformen geholt. Das ist gar nicht mal blöd. Warum ist Xenoblade eigentlich nur für die Switch verfügbar? Früher gab es doch auch Xenosaga und Xenogears auf Playstation. Und ein hauseigener Nintendo-Titel ist es auch nicht. Fire Emblem hat mich nie so sehr gereizt, obwohl das Three Houses schon gut aussah.

    Ja, das Kampfsystem ist eigentlich das einzige, was bei Tales wirklich etwas taugt. Aber allein dafür muss ich diese Spiele auch nicht spielen. Wenn ich schnellen Action-Kampf will, kann ich z.B. auch Ys spielen. Ich wusste gar nicht, dass man die Spiele früher im Multiplayer spielen konnte. Ehrlich gesagt hat mich das bei JRPGs auch nie interessiert, weil der zweite Spieler ja normalerweise höchstens in Kämpfen aktiv sein kann und alles andere von ersten Spieler erledigt wird. Lokalen Multiplayer gibt es allerdings ja ohnehin kaum noch, von daher wundert es mich nicht, dass immer mehr Spiele sich nicht mehr darum kümmern oder einen lieblosen, verbugten Splitscreen rausbringen.

    Also ich habe gestern dem zweiten Boss besieht und fand den Kampf annehmbar. Es ging eigentlich recht flott und unproblematisch. Ich glaube vor allem die ganzen Buffs von Futaba haben das Spiel deutlich einfacher gemacht. Und durch die Requests grindet man ja automatisch auch etwas, weil man durch diverse andere Gegner durch muss um zum Ziel zu kommen. Dass ich nur neue Ausrüstung bekomme, wenn ich die Requests mache, ist allerdings echt perfide, denn so sind ja eigentlich nicht mehr optional, sondern zwingend notwendig, wenn man weiterhin Schaden machen und nicht in zwei Schlägen sterben will. Meistens will man die Belohnung halt doch haben, weil es nicht einfach nur Geld oder so ist. Also werde ich wohl auch alle Requests machen. Naja, mal sehen wie es in der dritten Stadt so wird.

  12. #11
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Die Idee ist meist die gleiche (zumindest bis jetzt), aber das Alchemie-System, was im Prinzip ein Crafting-System ist, ändert sich mit jedem Spiel etwas. Genug, um jedes Spiel etwas anders zu machen. Ich habe Spaß am Tüfteln und werde oft mit deutlich besseren Ausrüstungen, Items etc. belohnt. Aber ja, oberflächlich gesehen, sieht es nicht viel anders aus (mal von der Grafik abgesehen).

    Neptunia hat da tatsächlich deutlich mehr Fanservice auf die ich alle verzichten kann. Habe Spaß mit der Hauptreihe (spiele ansonsten wenig abseits von Idea Factory), aber der letzte Teil ist schon von 2015/2016 und bis jetzt sind es insgesamt 4 Spiele. Spin-Offs von denen es unzählige gibt, sind eher uninteressant für mich.

    Ich denke mir immer: Anstatt ein Spiel nochmal zu spielen, fange ich doch lieber ein Neues an und es gibt eine Fülle von Spielen, die ich noch spielen will.
    Wirst du Cold Steel I-IV spielen, um dich auf Reverie vorzubereiten ?

    Gute Frage, hm. Damals hatte ich eher weniger Geld zur Verfügung und da musste jeder Spiel-Kauf wohlbedacht sein. Eine Zweitkonsole war da nicht drin. Erst seit ich vor ~ 6 Jahren "richtig" arbeite, habe ich genug Jetzt hole ich nach, was ich verpasst habe, sofern die damaligen Spiele sich gut gehalten haben (was eher nicht der Fall ist, zumal mir auch der Nostalgie Faktor fehlt).

    Soweit ich weiß, gehört Monolith Soft (das Entwicklerstudio) seit geraumer Zeit Nintendo. In dieser Zeit wurden auch die ganzen Xenoblade-Reihe entwickelt. Die Xenosaga/Xenogears kamen vor der Übernahme des Studios.

    Fire Emblem kann ich wegen des Gameplays sehr empfehlen. Es gibt da ein paar Alternative auf anderen Konsolen, wie Vestaria Saga, aber die kommen meiner Meinung nach nicht an Fire Emblem ran.

    Ich finde das Tales Of-Kampfsystem bis auf Arise fühlt sich anders an, als die anderen Action RPGs. Kann aber nicht genau sagen, woran es liegt. Arise hatte sich nicht mehr ganz so nach Tales Of angefühlt, fand es aber nicht schlecht.

    Rotierst du durch die Charakter in P5S? Oder bleibst du da meist bei einem?

  13. #12
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Kimmel Beitrag anzeigen
    Die Idee ist meist die gleiche (zumindest bis jetzt), aber das Alchemie-System, was im Prinzip ein Crafting-System ist, ändert sich mit jedem Spiel etwas. Genug, um jedes Spiel etwas anders zu machen. Ich habe Spaß am Tüfteln und werde oft mit deutlich besseren Ausrüstungen, Items etc. belohnt. Aber ja, oberflächlich gesehen, sieht es nicht viel anders aus (mal von der Grafik abgesehen).

    Neptunia hat da tatsächlich deutlich mehr Fanservice auf die ich alle verzichten kann. Habe Spaß mit der Hauptreihe (spiele ansonsten wenig abseits von Idea Factory), aber der letzte Teil ist schon von 2015/2016 und bis jetzt sind es insgesamt 4 Spiele. Spin-Offs von denen es unzählige gibt, sind eher uninteressant für mich.

    Ich denke mir immer: Anstatt ein Spiel nochmal zu spielen, fange ich doch lieber ein Neues an und es gibt eine Fülle von Spielen, die ich noch spielen will.
    Wirst du Cold Steel I-IV spielen, um dich auf Reverie vorzubereiten ?

    Gute Frage, hm. Damals hatte ich eher weniger Geld zur Verfügung und da musste jeder Spiel-Kauf wohlbedacht sein. Eine Zweitkonsole war da nicht drin. Erst seit ich vor ~ 6 Jahren "richtig" arbeite, habe ich genug Jetzt hole ich nach, was ich verpasst habe, sofern die damaligen Spiele sich gut gehalten haben (was eher nicht der Fall ist, zumal mir auch der Nostalgie Faktor fehlt).

    Soweit ich weiß, gehört Monolith Soft (das Entwicklerstudio) seit geraumer Zeit Nintendo. In dieser Zeit wurden auch die ganzen Xenoblade-Reihe entwickelt. Die Xenosaga/Xenogears kamen vor der Übernahme des Studios.

    Fire Emblem kann ich wegen des Gameplays sehr empfehlen. Es gibt da ein paar Alternative auf anderen Konsolen, wie Vestaria Saga, aber die kommen meiner Meinung nach nicht an Fire Emblem ran.

    Ich finde das Tales Of-Kampfsystem bis auf Arise fühlt sich anders an, als die anderen Action RPGs. Kann aber nicht genau sagen, woran es liegt. Arise hatte sich nicht mehr ganz so nach Tales Of angefühlt, fand es aber nicht schlecht.

    Rotierst du durch die Charakter in P5S? Oder bleibst du da meist bei einem?
    Aber wenn du es sooo feiern würdest, wärst du bestimmt nicht mehrere Spiele im Rückstand :> Ich finde es vergleichbar mit Disgaea, was auch immer etwas anders ist, aber doch sehr ähnlich. Daher schreckt mich das eher ab und ich spiele lieber wirklich innovative Dinge.

    Ja, stimmt schon. Aber ich habe halt gewisse Wohlfühl-Spiele, die ich gerne wieder spiele. Zum Beispiel wenn ich zu gestresst bin und keine geistigen Kapazitäten habe mich auf etwas Neues einzulassen. Dann verschwinde ich lieber in eine Welt, in der ich weiß, dass es mir dort gefällt und wage keine Experimente. Und wenn es ganz lange her ist, habe ich ohnehin nur noch wenige Erinnerung an die Geschichte
    Es wird wohl nicht möglich sein bis zum Release von Reverie alle vier Cold Steel-Titel noch mal zu spielen. Zumal ich ja theoretisch zur Vorbereitung dann auch noch Zero und Azure spielen müsste. Aber ich werde diese Spiele garantiert irgendwann wieder spielen.

    Hm, das ist nachvollziehbar. Bei mir war es früher ähnlich. Ich erinnere mich daran, dass ich früher auch viele Spiele gebraucht gekauft habe. Also bevor das mit den digitalen Käufen so groß wurde und einem früher oder später sowieso alles nachgeworfen wird. Und das mit dem Nachholen der Spiele wird ja auch immer einfacher, da alles mögliche rereleased oder remastered wird. Ich wundere mich ja, dass noch niemand auf die Idee gekommen ist die Soul Blazer-Spiele wieder auszugraben, die hätten es sogar tatsächlich verdient. Demnächst kommt ja erstmal Suikoden I+II raus, was ich dir grundsätzlich empfehlen würde (wenn die neue Version nicht irgendwie komisch oder kaputt erscheint).

    Ah, wenn die gekauft wurden, macht das wohl Sinn. Naja, besser sie werden von Nintendo gekauft als von EA
    Fire Emblem ist doch ohnehin nie abseits von Nintendo erschienen, oder? Von daher kann ich es sowieso nicht spielen. Die könnten ja mal darüber nachdenken das zumindest für den PC freizugeben. Hat ja bei Octopath Traveler und so auch funktioniert.

    Kann sein, dass Arise etwas anders war. Ich habe das Kampfsystem der anderen Tales-Spiele aber nicht mehr im Kopf. Es hat mich nie gestört, aber auch nie richtig begeistert. Mehr als kurzfristiger Spaß ist da nie drin gewesen. Entwickler wie Falcom zeigen aber einfach wie viel mehr geht.

    Ja, ich spiele mit allen Charakteren in P5S. Das Spiel ist ja durch die Baton Pass-Mechanik wieder etwas darauf ausgelegt. Und die Element-Schwächen tragen auch dazu bei. Ich habe auch schon alle Master Arts für alle Leute freigeschaltet. Mittlerweile funktioniert es ganz gut und ich bin besser ins Spiel reingekommen als ich es erwartet hätte. Aber manche Mechaniken nerven schon immer noch. Zum Beispiel auch, dass Jokers Personas gefühlt nach zehn Minuten wieder überholt sind, weil man die nächste Fusion machen kann und alles funktioniert quasi ohne nachzudenken. Ich fand schon in P5R teils schade, dass man manche tollen Personas relativ schnell wieder ablegen musste, da sie nicht vernünftig mitleveln und man stattdessen wieder so ein hässliches Kackvieh nehmen musste, das einfach einen höheren Level hat.

  14. #13
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Ich feiere auch andere Spiele, aber meine Zeit ist leider begrenzt Habe bis jetzt 8/14 Spiele aus der Reihe gespielt. Läuft.

    Wenn du keine geistige Kapazitäten für Neues hast, dann könntest du ja ein neues Atelier/Disgaea spielen. Ist zwar neu, aber immer doch sehr ähnlich
    Tatsächlich spiele ich ungeachtens auf meine Gemütslage stets was Neues. Kann mich so auch gut ablenken und die Welt eintauchen <3

    Ich meine mich zu erinnern, dass du mitten im Cold Steel 1-3 Replay warst, obwohl Cold Steel 4 schon draußen war. Ich glaube, du hattest dir 3-4 Monate Zeit gelassen, was mich schockiert hatte :>

    Zwar ist es gut, dass einige alte Spiele wieder auf modernen Platformen gebracht werden, aber viele davon rühre ich nicht mehr an, da diese nicht mehr ansprechend finde. Gut finde ich, dass sie oft mit QoL versehen werden. Lange andauernde Animationen, die ich immer und immer wieder sehe, ist auch nicht mehr das Wahre. Hatte ich früher gemocht, aber mit weniger Zeit pro Tag ist auch meine Toleranz gesunken
    Wenn ich mir die Kommentare der Trailer anschaue (speziell für Suikoden), reden gefühlt 99% der Kommentare über Nostalgie.
    Was mich aber im dem Zuge interessiert ist Eiyuden Chronicles. Soll ja ein spiritueller Nachfolger von Suikoden sein.

    Apropos Nostalgie: Terranigma <3

    Du hast jetzt EA mehrfach hochgebracht. Was macht die Firma so schlimm ? Bin mal kurz die Liste der Spiele durchgegangen und beim groben Überfliegen nur It Takes Two entdeckt, das ich gespielt habe. Ansonsten kenne ich EA eher nicht.

    Du könntest Fire Emblem schon spielen... Indem du dir eine Nintendo-Konsole kaufst
    Oder die Alternative auf dem PC ausprobieren (Vestaria Saga - ist aber auf "normal" trotzdem schwer).
    Ich glaube, die Zeit, wo wir First Party Spiele von Nintendo auf andere Platformen sehen, werden wir nicht mehr erleben.

    Echt? Ich hatte mit Tales' Kampfsystem zum größten Teil große Freude. Bei Falcom zieht mich eher die Story/Welt an, als das Kampfsystem. Soll jetzt nicht heißen, dass es schlecht ist, nur ist das Worldbuilding und die Liebe zum Detail der Hauptkaufpunkt für mich.

    Schön, dass dir P5S nun etwas besser gefällt. Für mich war das KS leider nichts^^
    Die Fusionsmechanik ist ja gerade dazu da, dass du die Personas ständig auswechseln musst.
    Das haben sie in Shin Megami Tensei 5 etwas besser gehändelt, wo du einzelne Monster mit Items hochpumpen konntest.

  15. #14
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Kimmel Beitrag anzeigen
    Ich feiere auch andere Spiele, aber meine Zeit ist leider begrenzt Habe bis jetzt 8/14 Spiele aus der Reihe gespielt. Läuft.

    Wenn du keine geistige Kapazitäten für Neues hast, dann könntest du ja ein neues Atelier/Disgaea spielen. Ist zwar neu, aber immer doch sehr ähnlich
    Tatsächlich spiele ich ungeachtens auf meine Gemütslage stets was Neues. Kann mich so auch gut ablenken und die Welt eintauchen <3

    Ich meine mich zu erinnern, dass du mitten im Cold Steel 1-3 Replay warst, obwohl Cold Steel 4 schon draußen war. Ich glaube, du hattest dir 3-4 Monate Zeit gelassen, was mich schockiert hatte :>

    Zwar ist es gut, dass einige alte Spiele wieder auf modernen Platformen gebracht werden, aber viele davon rühre ich nicht mehr an, da diese nicht mehr ansprechend finde. Gut finde ich, dass sie oft mit QoL versehen werden. Lange andauernde Animationen, die ich immer und immer wieder sehe, ist auch nicht mehr das Wahre. Hatte ich früher gemocht, aber mit weniger Zeit pro Tag ist auch meine Toleranz gesunken
    Wenn ich mir die Kommentare der Trailer anschaue (speziell für Suikoden), reden gefühlt 99% der Kommentare über Nostalgie.
    Was mich aber im dem Zuge interessiert ist Eiyuden Chronicles. Soll ja ein spiritueller Nachfolger von Suikoden sein.

    Apropos Nostalgie: Terranigma <3

    Du hast jetzt EA mehrfach hochgebracht. Was macht die Firma so schlimm ? Bin mal kurz die Liste der Spiele durchgegangen und beim groben Überfliegen nur It Takes Two entdeckt, das ich gespielt habe. Ansonsten kenne ich EA eher nicht.

    Du könntest Fire Emblem schon spielen... Indem du dir eine Nintendo-Konsole kaufst
    Oder die Alternative auf dem PC ausprobieren (Vestaria Saga - ist aber auf "normal" trotzdem schwer).
    Ich glaube, die Zeit, wo wir First Party Spiele von Nintendo auf andere Platformen sehen, werden wir nicht mehr erleben.

    Echt? Ich hatte mit Tales' Kampfsystem zum größten Teil große Freude. Bei Falcom zieht mich eher die Story/Welt an, als das Kampfsystem. Soll jetzt nicht heißen, dass es schlecht ist, nur ist das Worldbuilding und die Liebe zum Detail der Hauptkaufpunkt für mich.

    Schön, dass dir P5S nun etwas besser gefällt. Für mich war das KS leider nichts^^
    Die Fusionsmechanik ist ja gerade dazu da, dass du die Personas ständig auswechseln musst.
    Das haben sie in Shin Megami Tensei 5 etwas besser gehändelt, wo du einzelne Monster mit Items hochpumpen konntest.
    Okay, 8 von 14 ist echt nicht schlecht. Wobei ich tatsächlich gedacht hätte, dass es mittlerweile über 20 Atelier-Titel gibt, weil gefühlt jedes Jahr ein neues kommt. Ich mag diese Massenproduktion einfach nicht so. Wenn sie ein richtig tolles Atelier machen würden, in dem echt viel Arbeit und Liebe steckt, und dann vielleicht etwas Neues, wäre ich bestimmt auch dabei, aber so schreckt es mich ab. Da bleibe ich lieber bei meinen Farming-Sims und halte mich von der Alchemie fern. Alchemie hat eh noch nie etwas gutes gebracht, siehe Ys IX

    Ja, ich habe damals tatsächlich etwas spät mit dem Replay begonnen, aber das macht mir nichts. So konnte ich halt den erste Sale mitnehmen und habe statt 60 € dann nur 45 € oder so gezahlt. Gut unterhalten war ich ja trotzdem und konnte Teil IV dann bestimmt noch besser genießen. Cold Steel III und IV noch mal anzuschauen könnte ohnehin Sinn machen um Crossbell noch mal genauer zu begutachten nachdem ich jetzt die SSS-Zeit dort kenne. Damals habe ich nicht kapiert was die z.B. immer von dem alten Anwaltsbüro erzählt haben. Bestimmt gibt es jetzt mit einem geschulten Blick noch mehr dort entdecken als mir damals aufgefallen ist.

    Also Suikoden I und II habe ich selbst auch erst vor fünf Jahren oder so gespielt. Die Spiele sind damals schon auf der PS3 digital rereleased worden. Die ganz alten PS1-Spiele sind hier kaum zu haben gewesen und kosten heute über 200 € gebraucht. Oder taten es zumindest vor den digitalen Releases, die die Preise für die älteren Titel bestimmt dann wieder sinken lassen. Ich kann also sagen, dass das wirklich auch aus heutiger Perspektive noch gute Spiele sind, die eine interessante Handlung mitbringen. Gerade Teil 2 wird auch immer wieder als zeitloser Klassiker hervorgehoben und dem würde ich auch zustimmen.
    Auf Eiyuden Chronicle freue ich mich dementsprechend auch schon. Ich habe das Prequel, Rising, hier auch schon rumliegen, aber noch nichts damit gemacht. Ich glaube ich warte damit bis kurz vor dem Hauptspiel.

    Ja, Terranigma ist sowieso das beste Videospiel, das jemals entwickelt wurde. Und der Vorgänger, Illusion of Gaia, ist ebenfalls klasse. Diese beiden Spiele haben mich bestimmt am meisten geprägt. Daher wundere ich mich, dass bis heute noch niemand auf die Idee gekommen ist die Spiele auf einer modernen Plattform zu veröffentlichen oder gar mehr damit zu machen (wobei ich auch hier finde, dass die Spiele gut gealtert sind).

    Haha, wenn du etwas zu EA wissen willst, kann ich dir nur folgendes Video empfehlen. Besser aufbereiten kann man das Thema eigentlich gar nicht:


    Ich kaufe mir aber wegen eines Spiels aber keine neue Konsole ^^ Dafür habe ich auch auf meinen vorhandenen noch zu viel zu tun und muss keine 300 € ausgeben und dann noch so einen Klotz hier im Wohnzimmer irgendwo unterbringen. Vielleicht schaue ich mir das Vestaria Saga mal an, aber aktuell habe ich anderes auf dem Plan.

    Naja, Falcom hat halt zwei Franchises. Einmal Trails, wo immer die Geschichte im Vordergrund steht und das Kampfsystem trotzdem ganz gut ist, und Ys, wo das Kampfsystem im Vordergrund steht und die Geschichte trotzdem ganz gut ist. Und wenn ich Ys IX mit Tales of Arise vergleiche, dann ist der Sieger für mich klar. Monstrum Nox hat sowohl die bessere Geschichte + Charaktere als auch das bessere Kampfsystem. Man kann hier einfach direkt auf der Karte kämpfen, hat ähnlich viele Skills und kann zudem auf der Karte viel mehr machen. Die ganzen Spezialfähigkeiten haben es zu einem Genuss gemacht durch die Stadt zu laufen und zu erkunden. Die NPCs haben zumindest teils richtige Namen und können über das ganze Spiel hinweg immer irgendwo wiedergefunden werden usw. Bei Tales sind die Städte und die Leute dort eigentlich kaum von Belang und man kommt nicht über eine popelige Mini-Mauer rüber. Ich wüsste echt nicht warum ich Tales of Arise spielen sollte, wenn ich auch Ys IX haben kann. Trotzdem ist ersteres Spiel des Jahres und letzteres kennt abseits der JRPG-Freaks absolut niemand.

    Ja, es hat sich gelohnt doch dranzubleiben. Gerade die Story wird immer besser und Zenkichi ist auch ziemlich gut ausgearbeitet. Sein Synchronsprecher ist auch sehr unterhaltsam. Und vorhin hatte ich einen richtigen Lachflash als Futaba auf dem Schiff mit der Katze auf dem Kopf auf Ryujis Rücken gestiegen ist und Celine Dion gesungen hat Allein dafür hat es sich schon gelohnt. Jetzt bin ich am Anfang des vierten Dungeons, mal sehen was noch so passiert.
    Schon, aber müssen die Personas echt so austauschbar sein? In P5R habe ich mir ja noch einigermaßen Mühe gegeben und manche Fusionen waren echt schwer hinzukriegen, aber hier mache ich einfach nur irgendwas um möglichst schnell das Viech mit dem nächsthöheren Level zu kriegen und übernehme einfach nur möglichst viele verschiedene Element-Skills. Works so far
    Wieso ist eigentlich Shin Megami Tensei V auch nur auf der Switch erschienen? Das ist doch nun wirklich ein traditioneller Sony-Titel und ich glaube nicht, dass Nintendo spontan Atlus gekauft hat ^^

  16. #15
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Es gibt tatsächlich mehr Atelier Spiele (>20). Ich habe hier nur die Spiele gezählt, die auf Steam verfügbar sind und es sind momemtan 14. Auf der PS2 gibt es noch ein paar, aber ich besitze ja keine Hab' da wohl einen falschen Eindruck hinterlassen, sorry.
    Vielleicht kannst du ja mal eines von den Moderneren ausprobieren, wenn du es nicht schon getan hast^^

    Oh? Farming Sims? Etwa Story of Seasons, Rune Factory, Stardew Valley etc.? Alles schöne Spiele übrigens.

    Na dann, du hast noch zwei Monate für CS III und IV

    Na gut, reden wir nochmal über Suikoden, wenn es auch für den PC rausgekommen ist. Das Spiel soll ja dieses Jahr noch veröffentlicht werden. Dann kannst du vielleicht deine Meinung sagen, ob es verschlimmbessert worden ist oder nicht und ich werde mal schauen, ob ich mir es hole. Vermutlich aber eher in einem Sale.

    Rising ist auf meiner Wunschliste. Von der Priorität her, aber eher unten, sodass ich es immer noch nicht geholt habe. Soll aber ein nettes Spiel für zwischendurch sein. Weiß nicht, ob es besser gewesen wäre exklusiv am Hauptspiel zu arbeiten. So hat sich vielleicht der Veröffentlichungszeitpunkt nach hinten verschoben.

    Von der Quintet Trilogie hatte ich zwar nur Terranigma gespielt, aber es dafür exzessiv. An keinem Spiel war ich so lange am Durchspielen dran. Damals hatte ich noch keinen Internetzugang und bin an mehreren Stellen für Monate hängengebliegen. Aus dem Stehgreif heraus waren das die folgenden Sachen.

    • Im Zoo musste man einen Baumstumpf ins Wasser werfen und danach konnte man den anderen wegschieben.
    • In einem Schloß in Europa musste man auf einer Art Kettenrolle gegen die Wand laufen, um sie zum Drehen zu bringen. Fairerweise muss man aber sagen, dass der Kumpane es einem gesagt hat, aber ich den Text wohl zu schnell weggedrückt hatte. Allgemein gab es derartige Hinweise einmalig und wenn du es verpasst hast oder dich nicht mehr genau daran erinnern kannst -> Pech
    • Im Schloß, wo das Gameplay einem Stealth Spiel ähnelt, konnte ich ewig nicht den Schalter "auf der gegenüberliegenden Seite einer Statue" nicht finden. Hatte nicht geholfen, dass der Schloß mit Statuen übersät war. Hier bin ich am längsten hängen geblieben.


    Damals hatte ich noch die Zeit jeden Stein umzudrehen.

    Soweit ich mich damals informiert habe, scheint das Problem bei den Rechten der Spiele zu liegen. Ist aber mehr Hörsagen. Es gab doch vor nicht langer Zeit eine Petition, wo auch ein Komponist und ein Zeichner von Terranigma für ein Remake/Remaster beworben haben, aber ist jetzt auch schon abgeflaut.

    Wusste gar nicht, dass EA so schlimm ist
    Schau mir die anderen Videos vom YouTuber an. Sieht amüsant aus.

    Vielleicht überzeugen dich zwei Spiele ?
    Zur Not wäre Switch vielleicht was für lange Wartezeiten beim Arzt ?

    Ups, ich meinte nicht Falcom, sondern speziell Trails in dem Kontext. Aber besser wäre es, wenn ich es, so wie du schon schreibst, mit Ys verglichen hätte. Das Kampfsystem von Arise ist auch sehr hübsch flashy und die Techniken fühlen sich gut und eindrucksvoll an. Der Rest war eher durchschnittlich.

    Ja, die Story ist gut. Habe bei den Fusionen auch nicht viele Gedanken gemacht. Vielleicht wäre es aber einfacher gewesen, wenn ich es getan hätte ?
    Ich glaube, SMT 5 kommt irgendwann für die anderen Platformen raus. Dauert vielleicht eine lange Weile. Hatte ja bei P5R lange genug gedauert^^

  17. #16
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Kimmel Beitrag anzeigen
    Es gibt tatsächlich mehr Atelier Spiele (>20). Ich habe hier nur die Spiele gezählt, die auf Steam verfügbar sind und es sind momemtan 14. Auf der PS2 gibt es noch ein paar, aber ich besitze ja keine Hab' da wohl einen falschen Eindruck hinterlassen, sorry.
    Vielleicht kannst du ja mal eines von den Moderneren ausprobieren, wenn du es nicht schon getan hast^^

    Oh? Farming Sims? Etwa Story of Seasons, Rune Factory, Stardew Valley etc.? Alles schöne Spiele übrigens.

    Na dann, du hast noch zwei Monate für CS III und IV

    Na gut, reden wir nochmal über Suikoden, wenn es auch für den PC rausgekommen ist. Das Spiel soll ja dieses Jahr noch veröffentlicht werden. Dann kannst du vielleicht deine Meinung sagen, ob es verschlimmbessert worden ist oder nicht und ich werde mal schauen, ob ich mir es hole. Vermutlich aber eher in einem Sale.

    Rising ist auf meiner Wunschliste. Von der Priorität her, aber eher unten, sodass ich es immer noch nicht geholt habe. Soll aber ein nettes Spiel für zwischendurch sein. Weiß nicht, ob es besser gewesen wäre exklusiv am Hauptspiel zu arbeiten. So hat sich vielleicht der Veröffentlichungszeitpunkt nach hinten verschoben.

    Von der Quintet Trilogie hatte ich zwar nur Terranigma gespielt, aber es dafür exzessiv. An keinem Spiel war ich so lange am Durchspielen dran. Damals hatte ich noch keinen Internetzugang und bin an mehreren Stellen für Monate hängengebliegen. Aus dem Stehgreif heraus waren das die folgenden Sachen.

    • Im Zoo musste man einen Baumstumpf ins Wasser werfen und danach konnte man den anderen wegschieben.
    • In einem Schloß in Europa musste man auf einer Art Kettenrolle gegen die Wand laufen, um sie zum Drehen zu bringen. Fairerweise muss man aber sagen, dass der Kumpane es einem gesagt hat, aber ich den Text wohl zu schnell weggedrückt hatte. Allgemein gab es derartige Hinweise einmalig und wenn du es verpasst hast oder dich nicht mehr genau daran erinnern kannst -> Pech
    • Im Schloß, wo das Gameplay einem Stealth Spiel ähnelt, konnte ich ewig nicht den Schalter "auf der gegenüberliegenden Seite einer Statue" nicht finden. Hatte nicht geholfen, dass der Schloß mit Statuen übersät war. Hier bin ich am längsten hängen geblieben.


    Damals hatte ich noch die Zeit jeden Stein umzudrehen.

    Soweit ich mich damals informiert habe, scheint das Problem bei den Rechten der Spiele zu liegen. Ist aber mehr Hörsagen. Es gab doch vor nicht langer Zeit eine Petition, wo auch ein Komponist und ein Zeichner von Terranigma für ein Remake/Remaster beworben haben, aber ist jetzt auch schon abgeflaut.

    Wusste gar nicht, dass EA so schlimm ist
    Schau mir die anderen Videos vom YouTuber an. Sieht amüsant aus.

    Vielleicht überzeugen dich zwei Spiele ?
    Zur Not wäre Switch vielleicht was für lange Wartezeiten beim Arzt ?

    Ups, ich meinte nicht Falcom, sondern speziell Trails in dem Kontext. Aber besser wäre es, wenn ich es, so wie du schon schreibst, mit Ys verglichen hätte. Das Kampfsystem von Arise ist auch sehr hübsch flashy und die Techniken fühlen sich gut und eindrucksvoll an. Der Rest war eher durchschnittlich.

    Ja, die Story ist gut. Habe bei den Fusionen auch nicht viele Gedanken gemacht. Vielleicht wäre es aber einfacher gewesen, wenn ich es getan hätte ?
    Ich glaube, SMT 5 kommt irgendwann für die anderen Platformen raus. Dauert vielleicht eine lange Weile. Hatte ja bei P5R lange genug gedauert^^
    Ah, okay. Also gibt es doch mehr Teile. Mein Stand bei Atelier ist dann 0/1 Ich habe tatsächlich ein PS2-Spiel aus der Reihe, aber ich glaube das ist bis heute originalverpackt ^^

    Also eigentlich habe ich nur das alte Harvest Moon auf dem SNES gespielt und dann Stardew Valley. Aber ich habe neulich im Sale Harvestella und Sun Haven gekauft und denke eines der beiden wird folgen wenn ich mit P5S durch bin. Wobei mich die neuen DLCs für Stellaris und Crusader Kings auch locken...

    Ja, bestimmt kommt Suikoden ungefähr dann wenn auch Eiyuden Chronicle kommt. Vielleicht bringen sie es dann zwei Wochen vor dem Konkurrenzprodukt raus damit die Leute erstmal Suikoden spielen. Ich denke aber mal, dass sie so viel da nicht kaputtmachen können. Auf einen Sale zu warten, macht aber immer Sinn. Bei neuen Versionen alter Spiele kommt der ja meistens auch recht schnell.

    Rising kommt bei mir auch erst dran wenn ich das Hauptspiel angehen will. Halt zur Einstimmung auf die Welt. Und ich glaube man kriegt im Hauptspiel coole Sachen wenn man vorher Rising gespielt hat

    Das erste Soul Blazer habe ich auch nie gespielt. Das ist bei uns ja auch nie erschienen. Illusion of Time war aber damals auch eines meiner ersten Spiele auf dem SNES und damals konnte ich gar nicht begreifen wie toll dieses Spiel eigentlich ist. Und Terranigma hat dann noch einmal eine Stufe draufgesetzt. Aber Terranigma ist damals eigentlich direkt mit Spieleberater bei uns erschienen, wo die Lösung des Spiels eigentlich schon drin stand, daher hatte ich nie große Probleme. Schloss Torronia ist aber tatsächlich ein Problem gewesen, aber eher wegen der Hadeshexe, die einen in zwei Schlägen vernichtet hat. Daher musste ich immer davor grinden. Ich weiß nicht wie viele Stunden ich immer wieder gegen diese beiden Ritter direkt am Eingang gekämpft habe einfach um aufzuleveln und von der blöden Hexe nicht mehr so genervt zu werden. Burg Drachenfels war damals auch eine Herausforderung. Als Kind fiel mir dieses Dungeon wohl am schwersten, aber später fand ich es dann eigentlich recht einfach, da man die Wachen recht leicht durchschauen kann.
    Ja, ich kann mir auch nur vorstellen, dass es an den Recht liegt, aber irgendjemand muss die doch haben. Klar, Quintet gibt es schon lange nicht mehr, aber Enix als Publisher müsste da doch was machen können. Oder notfalls halt Nintendo. Terranigma ist ja z.B. in den USA nie erschienen, also würde es sich durchaus lohnen. Wobei ich mir gar nicht sicher bin ob ich ein Remake wollen würde oder es für mich nur Blasphemie wäre. Ich habe sogar einen Leinwanddruck aus Terranigma an der Wand hängen

    Ja, EA ist schon ziemlich gruselig, aber UbiSoft und Blizzard z.B. sind ja auch nicht besser. Die Videos von Jules sind aber wirklich alle sehr unterhaltsam, kann ich wirklich nur empfehlen.

    Ähh...ich bräuchte schon eher die Aussicht auf zehn Spiele um überhaupt über eine Konsole nachzudenken. Und dann habe ich immer noch eigentlich keine Zeit dafür ^^

    Ja, das Kämpfen in Arise war definitiv nicht schlecht, aber gegen Ende war es halt nur noch Arbeit und man wird auch immer ein Stück weit rausgerissen wenn der Kampfbildschirm lädt. Deswegen mag ich die Ys-Spiele so gerne, wo man einfach über die ganze Karte fegen kann. Vielleicht sieht es nicht ganz so toll aus, aber ich mag den Stil und brauche sowieso nicht zwingend tollere Grafik.

    Ich habe jetzt gerade Zenkichi ins Team gekriegt, also habe ich bestimmt noch ein gutes Stück von P5S vor mir. Es ist wirklich ein ziemlich umfangreiches Spiel.
    Übrigens habe ich nie einen SMT-Teil gespielt. Ich wollte womöglich mit Teil V mal anfangen, aber dann kam er halt nicht für meine Plattformen raus :<

  18. #17
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Hast du noch die Möglichkeit dein Atelier Spiel zu spielen? Wenn nicht, kannst du es ja gewinnbringend verkaufen
    Die älteren Atelier Spiele waren zumindest für mich ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Und mit 14 meinte ich, dass es so viele auf Steam gibt. Besitzen tue ich 12. Habe die neusten beiden noch nicht.

    Sun Haven kenne ich noch gar nicht und sieht interessant aus. Habe ich mal auf meine Wunschliste gesetzt. Wenn ich mir einige Reviews und die Patch Notes (Epilog wurde erst ein Monat später hinzugepatcht) lese, habe ich den Eindruck, dass das Spiel noch nicht ganz fertig ist. Bis zum nächsten Sale und bis ich es dann auch tatsächlich spiele, könnte es fertig werden.
    Harvestella sah auch interessant aus und ist auch auf meiner Wunschliste.
    Wenn du Spiele in der Richtung magst, kann ich dir die Rune Factory Reihe empfehlen. Wobei ich nicht weiß, wie die Performance des 5. Teils auf Nicht-Switch Plattformen ist. Auf der Switch war die Performance katastrophal.

    Falsch machen geht immer So wie z.B bei Chrono Trigger für den PC. Immerhin gab es Patches, die die meisten Probleme behoben haben.

    Hm, sieht wirklich so aus, als ob man da Save Game Boni bekommt. Was genau habe ich nach kurzer Recherche auch nicht gefunden. Mal schauen.

    Ich hatte Terranigma bei einem Gebrauchtspielewarenhändler gekauft (also eigentlich mein Papa) und hatte mir das Spiel eigentlich nach dem Zufallsprinzip ausgesucht. Die Originalverpackung gab es nicht mehr und es gab kein Spielberater oder so. Hab danach gerade eben gesucht und bisschen rumgeblättert. Sieht sehr schick aus. Hätte das gerne gehabt :<

    Die Hadeshexe war aber auch übel. Habe lange gebraucht, um sie zu besiegen, weil ich nur super wenig Schaden machen konnte. So ähnlich wie der Morph auf dem Schneeberg (Eklemata). Ich meine mal gelesen zu haben (vielleicht war es auch bei einem anderen Boss), dass eine bestimmte schwächere Waffe mehr Schaden gemacht hätte. Hatte stets die beste von den Werten her genommen.
    Ich glaube auch, gelesen zu haben, dass die Menschen hinter Quintet nicht so leicht auffindbar sind und es deswegen so schwer ist. Dann wiederum gibt es viele Gerüchte...
    Hast du ein Bild vom Leinwanddruck von Terranigma ?

    Japp, habe mir auch schon ein paar Videos reingezogen. Solange die genannten Publisher keine JRPGs rausbringen, habe ich auch keine/wenige Berührungspunkte.

    10 Switch exklusive Spiele kriegen wir schon irgendwie zusammen.

    Xenoblace Chronicles 1
    Xenoblace Chronicles 2
    Xenoblace Chronicles 3
    Zelda: Breath of the Wild
    Zelda: Tears of Kingdom
    Fire Emblem Three Houses
    Fire Emblem Engage
    Fire Emblem Three Hopes
    Shin Megami Tensei V
    Astral Chain
    Tokyo Mirage Sessions #FE
    Pokémon Schwert/Schild
    Pokémon Violet/Karmesin

    So, bitte schön

    Ja, ich gebe dir recht, dass die HP der Bosse einfach zu hoch sind. Ich finde es nicht schlimm, wenn es einen separaten Kampfbildschirm gibt. Gibt's bei mir keine Minuspunkte dafür^^

    Shin Megami Tensei (also die Hauptreihe) habe ich davor auch noch nie gespielt. Evtl. kannst du dich für den dritten Teil begeistern, der auch für andere Platformen erschienen ist? Für mich sah es nicht wirklich ansprechend aus.

    Laut Steam war ich 35.6 Stunden mit P5S beschäftigt. War schon ein Stück.

    Bin mit der Hauptstory von FF15 durch und spiele gerade die Zusatzepisoden. Die Story hat sehr schnell an Fahrt gewonnen, wobei ich sie zu schnell fand. Die Episoden gleichen es ein bisschen aus und sind nicht schlecht.

  19. #18
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Kimmel Beitrag anzeigen
    Hast du noch die Möglichkeit dein Atelier Spiel zu spielen? Wenn nicht, kannst du es ja gewinnbringend verkaufen
    Die älteren Atelier Spiele waren zumindest für mich ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Und mit 14 meinte ich, dass es so viele auf Steam gibt. Besitzen tue ich 12. Habe die neusten beiden noch nicht.

    Sun Haven kenne ich noch gar nicht und sieht interessant aus. Habe ich mal auf meine Wunschliste gesetzt. Wenn ich mir einige Reviews und die Patch Notes (Epilog wurde erst ein Monat später hinzugepatcht) lese, habe ich den Eindruck, dass das Spiel noch nicht ganz fertig ist. Bis zum nächsten Sale und bis ich es dann auch tatsächlich spiele, könnte es fertig werden.
    Harvestella sah auch interessant aus und ist auch auf meiner Wunschliste.
    Wenn du Spiele in der Richtung magst, kann ich dir die Rune Factory Reihe empfehlen. Wobei ich nicht weiß, wie die Performance des 5. Teils auf Nicht-Switch Plattformen ist. Auf der Switch war die Performance katastrophal.

    Falsch machen geht immer So wie z.B bei Chrono Trigger für den PC. Immerhin gab es Patches, die die meisten Probleme behoben haben.

    Hm, sieht wirklich so aus, als ob man da Save Game Boni bekommt. Was genau habe ich nach kurzer Recherche auch nicht gefunden. Mal schauen.

    Ich hatte Terranigma bei einem Gebrauchtspielewarenhändler gekauft (also eigentlich mein Papa) und hatte mir das Spiel eigentlich nach dem Zufallsprinzip ausgesucht. Die Originalverpackung gab es nicht mehr und es gab kein Spielberater oder so. Hab danach gerade eben gesucht und bisschen rumgeblättert. Sieht sehr schick aus. Hätte das gerne gehabt :<

    Die Hadeshexe war aber auch übel. Habe lange gebraucht, um sie zu besiegen, weil ich nur super wenig Schaden machen konnte. So ähnlich wie der Morph auf dem Schneeberg (Eklemata). Ich meine mal gelesen zu haben (vielleicht war es auch bei einem anderen Boss), dass eine bestimmte schwächere Waffe mehr Schaden gemacht hätte. Hatte stets die beste von den Werten her genommen.
    Ich glaube auch, gelesen zu haben, dass die Menschen hinter Quintet nicht so leicht auffindbar sind und es deswegen so schwer ist. Dann wiederum gibt es viele Gerüchte...
    Hast du ein Bild vom Leinwanddruck von Terranigma ?

    Japp, habe mir auch schon ein paar Videos reingezogen. Solange die genannten Publisher keine JRPGs rausbringen, habe ich auch keine/wenige Berührungspunkte.

    10 Switch exklusive Spiele kriegen wir schon irgendwie zusammen.

    Xenoblace Chronicles 1
    Xenoblace Chronicles 2
    Xenoblace Chronicles 3
    Zelda: Breath of the Wild
    Zelda: Tears of Kingdom
    Fire Emblem Three Houses
    Fire Emblem Engage
    Fire Emblem Three Hopes
    Shin Megami Tensei V
    Astral Chain
    Tokyo Mirage Sessions #FE
    Pokémon Schwert/Schild
    Pokémon Violet/Karmesin

    So, bitte schön

    Ja, ich gebe dir recht, dass die HP der Bosse einfach zu hoch sind. Ich finde es nicht schlimm, wenn es einen separaten Kampfbildschirm gibt. Gibt's bei mir keine Minuspunkte dafür^^

    Shin Megami Tensei (also die Hauptreihe) habe ich davor auch noch nie gespielt. Evtl. kannst du dich für den dritten Teil begeistern, der auch für andere Platformen erschienen ist? Für mich sah es nicht wirklich ansprechend aus.

    Laut Steam war ich 35.6 Stunden mit P5S beschäftigt. War schon ein Stück.

    Bin mit der Hauptstory von FF15 durch und spiele gerade die Zusatzepisoden. Die Story hat sehr schnell an Fahrt gewonnen, wobei ich sie zu schnell fand. Die Episoden gleichen es ein bisschen aus und sind nicht schlecht.
    Keine Ahnung, ich habe meine PS2 ewig nicht mehr angeschlossen, also weiß ich nicht ob sie tatsächlich noch funktioniert. Das Spiel zu verkaufen...naja, da bin ich auch zu faul für :> Und es wäre ja auch ein älteres Atelier, also ist es komisch wie du sagst ^^

    Ja, Sun Haven sieht aus wie Stardew Valley im Fantasy-Setting. Und man kippt dort nicht nach drei Axtschlägen um, weil man keine Ausdauer mehr hat. Also gleich zwei positive Elemente Aber ich glaube auch, dass noch Inhalte hinzukommen. Ich weiß nicht ob ich warten soll oder ggf. in zwei Jahren oder so noch mal zurückkehren soll. Stardew Valley kriegt ja auch bis heute noch Updates.
    Harvestella wird wohl nicht mehr günstiger als 29,99 € wie im letzten Sale. Das erste Octopath Traveler kostet im Sale immer noch 29,99 € und die vergleichbaren Titel von Square ebenso. Daher habe ich neulich schon zugeschlagen. Sun Haven hatte ca. 15 € gekostet.
    Rune Factory habe ich immer mal in Erwägung gezogen, aber am Ende nie ein Spiel davon ausprobiert. Ist so eine Reihe, die auch unter dem Zeitmangel leidet.

    Achso, du hast eine gebrauchte Version von Terranigma bekommen. Na, dann gratuliere ich mal zum besten Griff des Jahrzehnts Ich weiß gar nicht ob ich den Spieleberater noch habe. Ich glaube der liegt entweder in meinem Keller oder bei meinen Eltern auf dem Dachboden in einer Kiste mit meinen alten Panini-Stickeralben und besonderen Game-Zeitschriften und Comics.
    Ja, das mit der Hexe ist vielleicht mein einziger Kritikpunkt am Spiel, da zieht die Schwierigkeit schon sehr an und wenn man dafür grindet, wird der Rest des Spiels trivial. Der Morph hat mich nie so sehr geschockt, aber Eklemata ist auch ein tolles Gebiet. Die Geschichte mit der Bergziege werde ich wohl auch nie vergessen.
    Das hier ist der Leinwanddruck: https://www.redbubble.com/de/i/leinw...28923186.T8P6B
    Redbubble ist sowieso großartig, alles an meiner Wand stammt von dort. Im Wohnzimmer über meinem Sofa hängt z.B. das Gemälde "Desire" von Yusuke aus P5R

    Ja, das kann ich nachvollziehen. Da ich etwas breiter aufgestellt bin, bekomme ich auch viel von dem Unsinn mit. Aber bei Jules sind auch die Non-Gaming Videos gut und haben mein Interesse für Themen geweckt, die ich mir sonst nie angeschaut hätte.

    Hmm, also mich überzeugt aus der Liste nur Fire Emblem. Über Xenoblade habe ich auch oft Negatives gehört. Zelda ist schon lange nichts mehr für mich. Pokemon fasse ich frühestens wieder an wenn es ein Remaster zu Pokemon Rot gibt SMT V soll ja noch woanders erscheinen, Tokyo Mirage Sessions ist glaube ich so ein komisches Idol-Tanzspiel, also nein danke. Astral Chain sagt mir gerade nichts.

    Ja, ich habe tatsächlich über SMT III nachgedacht, aber die Schwierigkeit und die fehlenden QoL-Improvements schrecken mich ab. Ich habe echt wenig Lust darauf das ganze Dungeon zu wiederholen nur weil ich beim Boss sterbe und allgemein nicht speichern zu können wann ich es will.

    35,6 Stunden? Krass. Ich bin im fünften Dungeon und habe fast 50 Stunden auf der Uhr. 20 kommen da bestimmt drauf bis ich durch bin schätze ich. Ich frage mich ohnehin immer wie andere so schnell spielen können. Ich habe am Ende immer mindestens die doppelte Spielzeit als allgemein so angegeben wird.

    Das klingt nach einem komischen Konzept bei FF15. Zusatzepisoden klingt irgendwie blöd.

  20. #19
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Ich glaube, es ist besser darauf ein bisschen zu warten.
    Wusste gar nicht, dass Stardew Valley noch so viel bekommen hat und wird. Werde auf das Spiel trotzdem nicht zurückkommen. Zumindest vorerst nicht. Ist eines der wenigen Spiele, wo ich mir vorstellen könnte, weiterzuspielen.
    Mit Ausdauer hatte ich bei früheren Spielen Probleme. Bei Rune Factory eher nicht so, weil diese sich gut wieder auffüllen lassen.
    Kannst das Spiel ja im nächsten Sale mitnehmen, so wie du es für Harvestella gemacht hast :>

    Terranigma war wirklich ein Zufallsgriff.
    Was ich bei dem Spiel interessant fand, war die Städteentwicklung. Habe dafür die ganze Welt durchgekämmt und versucht die erforderlichen Dinge zu tun. War schön zu sehen, wie sich die Städte teils drastisch ändern konnten.
    Oho, sieht gut aus.

    Ich bin mit JRPGs schon voll ausgelastet. Kann mir nicht vorstellen noch mehr Genres zu bedienen. Habe zwar auch ein paar Spiele außerhalb des Genres, aber sind mehr auf Couch-Multiplayer ausgelegt.
    Danke für die Jules Empfehlung. Da ist genug dabei, dass sich es lohnt ihn zu abonnieren

    Ich glaube zu jedem Spiel gibt es von hier und da Negatives zu hören^^
    Ich kann Xenoblade nur empfehlen.
    Tokyo Mirage Sessions ist durch und durch ein JRPG, wo es um Idols geht. Es ist der Versuch Persona mit Fire Emblem zu kreuzen, kommt aber meiner Meinung nicht an die beiden ran. Das Kampfsystem ist an Persona angelehnt. Die Musik ist toll.
    Bzgl. Astral Chain hier ein Gameplay Video



    Vielleicht kannst du dich für Bayonetta begeistern? Habe es selbst noch nicht gespielt, aber den ersten Teil mal im Sale aufm PC geschnappt.

    Jupp, bei mir ist es so, dass ich in der Regel Spiele aus einer Reihe, die älter sind, als das erste Spiel aus der Reihe, dass ich gespielt habe, nicht so reinkomme, es sei denn, es ist ein Remake/Remaster mit denselben QoLs.

    Hm, lässt du die Dialoge voll auspielen? Wenn ich zum Beispiel fertig gelesen habe (bin recht schnell), klicke ich weiter. Oder redest du mit jedem NPC? Außer bei Spielen von Falcom mache ich das fast nie.
    Habe mich mit dem Spiel auch nicht beeilt oder so.

    Hatte sich so angefühlt, als ob die Entwickler nicht genug Zeit gehabt haben, die Story auszuarbeiten, sodass diese in Zusatzepisoden ausgelagert werden. Oder halt für mehr Profit.
    Das Spiel ist jetzt auch durchgespielt und direkt wiedr deinstalliert (soviel Speicherplatz >.<).

    Habe mit Ni No Kuni angefangen. Bisher ganz nett.

  21. #20
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Allgemeiner (J)RPG-Diskussionsthread

    Zitat Kimmel Beitrag anzeigen
    Ich glaube, es ist besser darauf ein bisschen zu warten.
    Wusste gar nicht, dass Stardew Valley noch so viel bekommen hat und wird. Werde auf das Spiel trotzdem nicht zurückkommen. Zumindest vorerst nicht. Ist eines der wenigen Spiele, wo ich mir vorstellen könnte, weiterzuspielen.
    Mit Ausdauer hatte ich bei früheren Spielen Probleme. Bei Rune Factory eher nicht so, weil diese sich gut wieder auffüllen lassen.
    Kannst das Spiel ja im nächsten Sale mitnehmen, so wie du es für Harvestella gemacht hast :>

    Terranigma war wirklich ein Zufallsgriff.
    Was ich bei dem Spiel interessant fand, war die Städteentwicklung. Habe dafür die ganze Welt durchgekämmt und versucht die erforderlichen Dinge zu tun. War schön zu sehen, wie sich die Städte teils drastisch ändern konnten.
    Oho, sieht gut aus.

    Ich bin mit JRPGs schon voll ausgelastet. Kann mir nicht vorstellen noch mehr Genres zu bedienen. Habe zwar auch ein paar Spiele außerhalb des Genres, aber sind mehr auf Couch-Multiplayer ausgelegt.
    Danke für die Jules Empfehlung. Da ist genug dabei, dass sich es lohnt ihn zu abonnieren

    Ich glaube zu jedem Spiel gibt es von hier und da Negatives zu hören^^
    Ich kann Xenoblade nur empfehlen.
    Tokyo Mirage Sessions ist durch und durch ein JRPG, wo es um Idols geht. Es ist der Versuch Persona mit Fire Emblem zu kreuzen, kommt aber meiner Meinung nicht an die beiden ran. Das Kampfsystem ist an Persona angelehnt. Die Musik ist toll.
    Bzgl. Astral Chain hier ein Gameplay Video



    Vielleicht kannst du dich für Bayonetta begeistern? Habe es selbst noch nicht gespielt, aber den ersten Teil mal im Sale aufm PC geschnappt.

    Jupp, bei mir ist es so, dass ich in der Regel Spiele aus einer Reihe, die älter sind, als das erste Spiel aus der Reihe, dass ich gespielt habe, nicht so reinkomme, es sei denn, es ist ein Remake/Remaster mit denselben QoLs.

    Hm, lässt du die Dialoge voll auspielen? Wenn ich zum Beispiel fertig gelesen habe (bin recht schnell), klicke ich weiter. Oder redest du mit jedem NPC? Außer bei Spielen von Falcom mache ich das fast nie.
    Habe mich mit dem Spiel auch nicht beeilt oder so.

    Hatte sich so angefühlt, als ob die Entwickler nicht genug Zeit gehabt haben, die Story auszuarbeiten, sodass diese in Zusatzepisoden ausgelagert werden. Oder halt für mehr Profit.
    Das Spiel ist jetzt auch durchgespielt und direkt wiedr deinstalliert (soviel Speicherplatz >.<).

    Habe mit Ni No Kuni angefangen. Bisher ganz nett.
    Ja, mal schauen. Bis ich mit P5S durch bin, habe ich womöglich sowieso schon wieder ganz andere Pläne ^^
    Stardew Valley hat mittlerweile sogar einen Multiplayer, wobei ich den irgendwie komisch finde. Irgendwann schaue ich da vielleicht wieder rein. Bisher hatte es ja ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal, aber jetzt ist mit Sun Haven schon Konkurrenz da. Bei Rune Factory werde ich wohl weiterhin verzichten, ich habe sowieso schon zu viel.

    Ja, die Städteentwicklung in Terranigma war schon großartig. Auch die ganzen Anspielungen zu realen Erfindern usw. waren toll gemacht. Es gab auch noch viele andere Eastereggs, z.B. Neotokio und dass man den Vogelkönig, den man ganz am Anfang erweckt, ganz am Spielende im Zoo an der Goldküste in Gefangenschaft wiederfinden kann. Das schlimmste Dungeon für mich war immer die Escort-Mission mit dem kleinen Löwen ^^

    Insgesamt ist der Spielemarkt einfach riesig mittlerweile. Aber während einige der Meinung sind, dass er immer mehr verwässert, habe ich eher das Gefühl, dass es gleichzeitig auch immer mehr Perlen gibt und man schafft ja ohnehin nicht alles.

    Das dritte Xenoblade sieht tatsächlich ganz gut aus. Da kann man ja scheinbar mit sieben Leuten oder so gleichzeitig kämpfen kann. Charaktervielfalt mag ich immer gern. Das ist übrigens auch ein Plus für Suikoden, wo man auch sechs Charaktere zugleich in der Gruppe haben kann.
    Tokyo Mirage Sessions ist wohl nichts für mich. Dieser Idol-Kram nervt mich nur. Wenn es so ganz am Rande läuft wie bei Tokyo Xanadu ist es okay, aber wenn es im Zentrum steht, brauche ich es echt nicht. Ich habe auch mal versucht The Caligula Effect zu mögen, aber da bin ich auch nie durchgestiegen.
    Astral Chain sieht ganz gut aus. Ein Stück weit erinnert mich das an Scarlet Nexus, das ich gern mochte. Bayonetta ist aber eher nichts für mich.

    Ja, natürlich lasse ich alle ausreden. Wäre doch unhöflich anderen ins Wort zu fallen :< Ansonsten rede ich grundsätzlich mit allen NPCs, ja. Wobei es in P5S ja so viele nicht gibt neben den Phantom Thieves, die immer irgendwo rumstehen und über Essen reden wollen Die ganzen Gerichte im Spiel sagen mir auch ganz nichts, aber trotzdem kriege ich immer Hunger dabei. Die einzigen Spiele, wo ich aufgehört habe mit NPCs zu reden, sind die Tales-Spiele, aber die will ich allgemein nicht mehr sehen ^^

    Ja, das Phänomen kennen wir ja. Hauptsache den Releasetermin halten und Geld generieren, den Rest kann man immer noch später reinpatchen. Echt nervig. Dann lieber Early Access.

    Ni No Kuni hatte ich auch mal angefangen. Das sieht echt toll aus, aber die Geschichte fand ich doch sehr blass. Ich finde Kinder-Protagonisten immer schwierig und kann den Geschichten dann meistens wenig abgewinnen. Das Pseudo-Pokemon-Kampfsystem fand ich auch etwas seltsam.

Seite 1 von 7 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. X-Men Cinematic Universe (allgemeiner Diskussionsthread): 20th Century Fox hat mit seiner X-Men Lizenz viel vor und plant zukünftig das enorme Potenzial hinter dem X-Men-Comicverse richtig auszuschöpfen. Der...

  2. Allgemeiner Frauen Diskussionsthread: In diesem Forum häufen sich dieselben Fragen über das weibliche Geschlecht auf, deshalb eröffne ich diesen Thread, um die Massenthreads über...

  3. Der MKW --->Diskussionsthread<---: Hallo Leute ;) Habe gedacht das so ein Thread hier rein passen würde ^^ Einfach zum Labbern über MKW ;) Euer Glück euer Pech Über Disconnects......

  4. GOD OF WAR 3 Diskussionsthread: so leute hier könnt ihr über alles rund um god of war reden und natürlich über den 3 teil disskutieren und spekulieren es ist offiziel das es...