Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 37
  1. #1
    Blau Blau ist offline
    Avatar von Blau

    Parallelwelten

    Eines meiner Lieblingsthemen. Schade, dass es noch keinen Thread dazu gibt. Glaubt ihr daran, dass es noch weitere Erden geben könnte, wo manche davon sehr ähnlich wie unsere sind aber andere wiederrum total anders. Ich habe ja die Serie Sliders schon oft angeschaut und dort gibt es beispielsweise eine Erde wo die Sowjetunion die Welt beherrscht oder eine Erde wo das alte Ägypten bis heute erhalten blieb. Auch bei dem Film "Parallels" der vor kurzem auf Pro7 war gab es eine Anmerkung auf eine ägyptische Erde. Ich finde diese ganzen Gedankengänge faszinierend wenn ich mir Erden vorstelle, wo Österreich die Weltherrschaft hat oder eine muslimische Erde oder eine japanische Erde. Auch würde mich interessieren wie meine Doppelgänger leben würden. Wie denkt ihr zu dem Thema und würdet ihr gerne in eine Parallelwelt reisen wollen auch wenn die Gefahr bestünde nie mehr zurück zu kommen (wie bei Sliders und Parallels)?

  2. Anzeige

    Parallelwelten

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Asuda Asuda ist offline

    Parallelwelten

    Ich möchte stets meinen Geist offen halten, wodurch ich auch die Existenz von Parallelwelten nicht ausschließe. Das Thema fesselt mich allerdings nicht. Ich sehe keinen Sinn in eine andere Dimension zu reisen, wenn das >>hier<< doch irgendwie mein Zuhause ist und es genug zu tun gibt. Außerdem halte ich es für gefährlich einem Universum etwas hinzuzufügen oder wegzunehmen. Wenn ich in einer anderen Dimension umkommen würde, wären meine geliehenen Bestandteile im anderem Universum verloren, wodurch einzigartige Baupläne nicht mehr realisierbar werden.

  4. #3
    Lupin Lupin ist offline
    Avatar von Lupin

    Parallelwelten

    Ich seh das so: In unserer Realität gibt's keine. Und wen etwas nicht real ist, das gibt's auch nur in unserem Kopf. Oder eben gar nicht.

  5. #4
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Parallelwelten

    Ein interessantes Thema.

    Wenn man allerdings den Theorien der Parallelwelten nachgeht, dann ...
    Zitat Blau Beitrag anzeigen
    Glaubt ihr daran, dass es noch weitere Erden geben könnte, wo manche davon sehr ähnlich wie unsere sind aber andere wiederrum total anders.
    ... würden es keine weiteren Erden sein, die irgendwo existieren. Sondern es sind dann ja Paralleluniversen. Vorstellen könnte man es sich als eine Kopie der unseren Welt - nur das ab einem bestimmten Zeitpunkt X eine andere Entscheidung getroffen worden ist.


    Thematisch behandel ja diverse Serien und Filme dies.
    The Man in the High Castle wäre ein solches Thema. Oder auch die Serie "Fringe" hat es aufgegriffen.

  6. #5
    Miya Miya ist offline
    Avatar von Miya

    Parallelwelten

    Dann kommen nur so Gestalten wie Savitar, Zoom und Solovar vorbei. Muss nicht sein.

  7. #6
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Parallelwelten

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Ein interessantes Thema.

    Wenn man allerdings den Theorien der Parallelwelten nachgeht, dann ...

    ... würden es keine weiteren Erden sein, die irgendwo existieren. Sondern es sind dann ja Paralleluniversen. Vorstellen könnte man es sich als eine Kopie der unseren Welt - nur das ab einem bestimmten Zeitpunkt X eine andere Entscheidung getroffen worden ist.


    Thematisch behandel ja diverse Serien und Filme dies.
    The Man in the High Castle wäre ein solches Thema. Oder auch die Serie "Fringe" hat es aufgegriffen.
    Gerade diese "Kopplung" an Entscheidungen, ist es aber, die eine Paralleluniversum-Theorie eigentlich sofort unrealistisch macht. Es müsste dann für jede getroffene, aber auch für jede nicht getroffene Entscheidung eine Abspaltung geben. Und wir reden dann von quasi unendlich vielen Abspaltungen innerhalb kürzester Zeit.
    Aus wissenschaftlicher Sicht kann soetwas daher gar nicht stattfinden.Ich habe zumindest noch keine Erklärung gesehen, die das logisch erscheinen lässt - allerdings habe ich auch nach keiner gesucht, da ich an Parallelwelten im Sinne gleichzeitig existierender Realitäten//Dimensionen aus o.g. Grund eh nicht glaube.

    Falls @Blau hier wider Erwarten aber einfach von anderen physischen Planeten redet, die sich ähnlich der Erde entwickelt haben, dann sollte er das vllt einfach nochmal klarstellen, damit man weiß, worum es überhaupt tatsächlich geht.

  8. #7
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Parallelwelten

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Gerade diese "Kopplung" an Entscheidungen, ist es aber, die eine Paralleluniversum-Theorie eigentlich sofort unrealistisch macht. Es müsste dann für jede getroffene, aber auch für jede nicht getroffene Entscheidung eine Abspaltung geben. Und wir reden dann von quasi unendlich vielen Abspaltungen innerhalb kürzester Zeit.
    Und genau aus diesem Grund würde es von der Theorie her auch unendlich viele Paralleluniversen geben, korrekt.
    Aber grundsätzlich kann es natürlich unterschiedliche Theorien geben.

    Spannend finde ich das ganze. Glauben... nope.

  9. #8
    Ole2

    Parallelwelten

    Ich glaube daran auch nicht, dass es diese von @Blau beschriebenen (fiktiven) Welten gibt. Sie entspringen unserer Phantasie und der ständigen Suche nach dem Auflösen von Fragen, was wäre wenn usw. usf. Alles in allem mag es irgendwo auch Leben geben, doch eine Welt, wie sie auf unserem Globus existiert, kann es so nicht geben, denn die Bedingungen, um Leben entstehen zu lassen, sind in Anbetracht der Anhäufung von Wissen, was wir uns über unsere orbitale Umwelt, also außerhalb unserer eigenen Welt, erworben haben, schier unmöglich und allenfalls unsere Sehnsüchte, Träume lassen es zu, dieser, unserer Welt einmal zu entfliehen oder auch zurückzukommen, wenn wir es erst einmal geschafft haben, diese Erde verlassen zu können. Es wird ja schon fleißig daran gearbeitet und wenn wir die Erde erst einmal genug zerstört haben, wird es auch genügend Gründe geben, sie verlassen zu müssen, denn die Dreckhaufen, die wir bis heute angesammelt haben, lassen ein weiter-so bis in alle Ewigkeit nicht zu. Aber, man plant ja schon in absehbarer Zeit die erste Mars Misson und wer es sich leisten kann, kann dann seine Träume auch wahr werden lassen.

  10. #9
    Volchok Volchok ist offline
    Avatar von Volchok

    Parallelwelten

    Zitat Ole2 Beitrag anzeigen
    Ich glaube daran auch nicht, dass es diese(fiktiven) Welten gibt. Sie entspringen unserer Phantasie
    Dito.
    Ebenso ein Leben nachdem Tod.
    Himmel und Hölle,..

  11. #10
    Ole2

    Parallelwelten

    Zitat Blau Beitrag anzeigen
    Eines meiner Lieblingsthemen. [....] würdet ihr gerne in eine Parallelwelt reisen wollen auch wenn die Gefahr bestünde nie mehr zurück zu kommen... ?
    Du, ich glaube manchmal, dass wir bereits längst alle in irgendwelchen Welten leben, die uns alle voneinnder zu trennen scheinen. Es gibt so viele Faktoren, die darauf hindeuten, denn wenn wir mal von unterschiedlichsten gesellschaftlichen Voraussetzungen sprechen, von unterschiedlichen Möglichkeiten, sich zu bilden. Zum Beispiel bedeutet es wie in kaum einem anderen Land der EU, dass der Geldbeutel der Eltern über die Entwicklung der Kinder bestimmt. Das wird allgemein schon bemängelt und es geht bei der gesellschaftl. Spaltung immer weiter so. Auch immer schneller und wenn wir mal ganz ehrlich sind, sehen wir es doch auch im Umgang untereinander. Wir haben alle heute so viele Möglichkeiten, uns weiterzuentwickeln aber entwickeln wir uns nicht eher voneinander weg, weil wir kaum Gemeinsamkeiten haben, zum Beispiel jeder eine andere Sozialisation durchlaufen hat? Schon wir hier länger Lebende verstehen uns doch in vielfacher Hinsicht gar nicht und leben somit in unserer eigenen Welt. Wie sollen in wenigen Jahren, Jahrzehnten also zukünftig unsere realen Welten aussehen, wenn wir uns heute schon kaum zu verstehen scheinen, wenn dazu noch viele andere Menschen kommen, die weder uns verstehen, noch wir sie verstehen können, weil jeder seinen ganz eigenen Lebensweg gegangen ist?

    Mein Eindruck ist der, dass man zwar sehr gut im Kollegenkreis klarkommt und halbwegs in der Nachbarschaft, aber dennoch lebt jeder sein Leben, was auch gut so ist.

    Parallelwelten aber bedeuten immer Spaltungen, andere Lebensformen, aneinander vorbei leben, aber wohin würde man denn reisen wollen, geschweige nie wieder kommen? Über welche Vorstellungskräfte müßte jemand verfügen, sich andere Welten vorzustellen, in denen er leben würde wollen, ohne zu wissen, ob es sie gibt?

  12. #11
    Valen Valen ist gerade online
    Avatar von Valen

    Parallelwelten

    Vielleicht gibt es Paralleluniversen, vielleicht aber auch nicht. Man kann es nicht beweisen, interessant wäre es schon aber die Möglichkeit dafür ist sehr gering, ebenso das es da irgendwo einen Gott gibt.
    Manche Leute behaupten ja auch die Spiegelbilder wären unsere Doppelgänger aus einer Parallelwelt und Erinnerungsverfälschung seien die Erinnerungen von unseren Gegenparts deren Zeitlinie anders verlaufen ist, wer's glaubt.

  13. #12
    PatrickGER PatrickGER ist offline
    Avatar von PatrickGER

    Parallelwelten

    Ich halte es für durchaus wahrscheinlich, dass es Parallelwelten gibt. Ich stelle es mir wie bei Photoshop etc. vor, wenn man ein Bild öffnet (das Bild soll die Erde repräsentieren)


    Und man fängt dann an mehrere Ebenen zu erstellen, quasi mehrere Folien auf dem Bild. Ergo; Die Erde ist da und wir leben auf der dritten Ebene, die wir in Photoshop erstellt haben. Dann kommen ja noch zwei weitere vor uns und noch einige nach uns. Wir leben zwar alle auf der gleichen Kugel, nur können wir uns nicht sehen, da sie auf einer anderen Ebene zugeteilt sind. Man kann es auch anders sagen, wie in einem MMORPG, mehrere verschiedene Personen sind auf dem gleichen Fleck, aber eben nur auf einem anderen Server oder Channel, so das man sich nicht sehen kann.

    Nur meine ich es nicht so, dass verschiedene Menschen auf verschiedenen Ebenen leben, sondern andere Kreaturen, Wesen etc.

    Die Erde muss nicht mal gleich auf dem Fleck bei allen Ebenen aussehen, vllt ist genau da wo ich sitze und diesen Beitrag schreibe in der Nachbarsebene einfach nur verbrannte Erde oder vielleicht sogar ein ganzer Leichenhaufen


    Vielleicht ist das auch eine Erklärung dafür, warum es News dafür gibt, "einen Menschen aus der Zukunft" gesehen zu haben... Da war mal irgendetwas, ein Bild in der Zeitung, welches eine Menschenmenge darstellte aber einer davon sah überhaupt nicht aus wie aus dieser Zeit (vergangenheit), es sah sogar so aus, als ob er auf ein Handy starren würde, obwohl es zu der Zeit noch keine gab...

    Eine Erklärung dafür, was es für hässliche Kreaturen in unseren Gedächtnissen oder in Horrorfilmen gibt. Ich meine, man muss schon irgendwie auf die Idee kommen, übel hässliche Kreaturen zu entwerfen, man muss soetwas doch schon mal in echt gesehen haben, um überhaupt auf eine Idee zu kommen soetwas zu fabrizieren, ich denke mal von nichts kommt auch nichts. Man Träumt schließlich auch nur dinge, die man mehr oder weniger unterbewusst gesehen hat.

    Oder wenn eine optische täuschung entsteht, also man irgendetwas im Augenwinkel vorbei rennen sieht oder eben etwas seltsames sieht, schnell hinschaut, dort aber nichts ist (Öffnung eines spaltes zwischen zwei Ebenen für einen Bruchteil einer Sekunde?) Jedenfalls kann aber eine optische täuschung aus meiner Sicht nicht entstehen, wenn sich dort gar nichts befindet.


    Es sind einfach nur total verkorkste Theorien von mir, aber wenn man sich das ganze mal durch den Kopf gehen lässt, ist es eigentlich gar nicht so verwerflich.

  14. #13
    Valen Valen ist gerade online
    Avatar von Valen

    Parallelwelten

    Irgendwie muss ich bei Parallelwelten immer an Star Trek denken, dort wurde dieses Thema auch öfters aufgegriffen, mit Spiegeluniversum, alternativen Zeitebenen usw.

    Parallelwelten

    das Bild zeigt das selber Schiff, in diesem Fall die Enterpirse D aus verschiedenen Zeitebenen/Paralleluniversen und jede Sekunde entstehen neue Schiffe die für neue Zeitlinien stehen. Dies wurde so erklärt das für jede Entscheidung die man trifft oder eben nicht trifft die Zeit sich teilt und somit 2 völlig neue Universen/Zeitebenen entstehen. Demnach würden theoretisch jede Sekunde neue Paralleluniversen entstehen die wiederum neue Paralleluniversen entstehen lassen, dies würde dann immer weiter gehen. Also würde es in der Theorie unendlich viele Paralleluniversen geben und es würden immer mehr werden.

    Demnach müsste es, wenn es Paralleluniversen wirklich gibt, auch Zeitebenen geben die anders verlaufen sind als unsere als Beispiel kein Imperium Romanum sondern ein Imperium Carthago, oder ein Persisches Weltreich das Alexander besiegt, ein Universum in dem die Mittelmächte die Entente besiegt haben, oder in dem einer von uns Kanzlerin oder Kanzler von Deutschland ist. Rein theoretisch.

    Wäre interessant und sollte der Fall mal eintreten das die Existenz dieser Paralleluniversen bewiesen wird, dann will ich diese auf jeden Fall besuchen.

  15. #14
    Valen Valen ist gerade online
    Avatar von Valen

    Parallelwelten

    Wäre das dann nicht so etwas wie eine Parallelwelt?

    https://www.heise.de/tp/features/Bei...n-4268862.html

  16. #15
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist gerade online
    Avatar von Freddie Vorhees

    Parallelwelten

    JuP. Nur, dass dort der ganze scheiss aus Antimaterie besteht. Wie auch immer das dann funktioniert.

  17. #16
    Swok Swok ist gerade online
    Avatar von Swok

    Parallelwelten

    Vielleicht ist da alles entgegengesetzt zu unserem Universum. Während sich unseres ausdehnt, zieht sich das andere zusammen. Und wenn es am Ende angekommen ist, gibt es einen neuen Urknall und unseres zieht sich dann zusammen, während das andere sich dann ausdehnt... :O


  18. #17
    rote flamme rote flamme ist offline
    Avatar von rote flamme

    Parallelwelten

    Nach meinen Wissensstand gibt es mehre Theorien zu Parallelwelten. Nach meinen Wissensstand soll es nach der klassichen Theorie unendlich davon geben und die Energie die für ein Wurmloch usw. benötigt wird soll größer sein als was uns im Unisversum zu Verfügung steht (also auch Schwarze Löcher, Supernovas...usw dazu genommen).Hab das aber nur aufgeschnappt. In diesem Sinne: Selbst wenn es Parallelwelten gibt ist der praktische Nutzen ungefähr so groß wie ein besiedelbarer Planet in zig Lichtjahren Entfernung.

  19. #18
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist gerade online
    Avatar von Freddie Vorhees

    Parallelwelten

    Zitat Swok Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist da alles entgegengesetzt zu unserem Universum. Während sich unseres ausdehnt, zieht sich das andere zusammen. Und wenn es am Ende angekommen ist, gibt es einen neuen Urknall und unseres zieht sich dann zusammen, während das andere sich dann ausdehnt... :O

    Dann müssen die weighttwatchers mal denn jojo Effekt eindämmen. Ist ja schrecklich

  20. #19
    Valen Valen ist gerade online
    Avatar von Valen

    Parallelwelten

    Zitat rote flamme Beitrag anzeigen
    Nach meinen Wissensstand gibt es mehre Theorien zu Parallelwelten. Nach meinen Wissensstand soll es nach der klassichen Theorie unendlich davon geben und die Energie die für ein Wurmloch usw. benötigt wird soll größer sein als was uns im Unisversum zu Verfügung steht (also auch Schwarze Löcher, Supernovas...usw dazu genommen).Hab das aber nur aufgeschnappt. In diesem Sinne: Selbst wenn es Parallelwelten gibt ist der praktische Nutzen ungefähr so groß wie ein besiedelbarer Planet in zig Lichtjahren Entfernung.
    Man kann es nicht ausschließen das es vielleicht doch Parallelwelten gibt, auch wenn es sich extrem seltsam anhört. Ich persönlich würde es schon gut finden wenn diese Theorie wahr wäre.

  21. #20
    Junko Enoshima Junko Enoshima ist offline
    Avatar von Junko Enoshima

    Parallelwelten

    Bisher kann glaube ich niemand sagen, was vor dem Urknall überhaupt war, einerseits müsste alles einen Anfang haben, aber andererseits kann aus Nichts ja quasi nichts entstehen, was bedeuten würde, dass also schon immer irgendein zeitloses Etwas existiert haben müsste
    Oder hat auch die Zeit selbst ein Anfang und ein Ende?
    Und selbst ein höheres Wesen, das angeblich alles erschaffen hat, hätte immernoch von irgendwoher gekommen oder aus irgendetwas entstanden sein müssen^^

    Das ist alles so komplex, dass es unseren menschlichen Verstand wahrscheinlich übersteigen wird.