Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: King Arthur

  1. #1
    Butler Butler ist offline

    Beitrag King Arthur

    King Arthur







    Titel: King Arthur

    Originaltitel: King Arthur
    Produktionsland: USA
    Genre: Abenteuer


    Altersfreigabe: ab 12
    Spieldauer: ca. 121 Minuten
    Produktionsjahr: 2004
    Anbieter: -


    Sprachen:

    Sprachen: -
    Untertitel: -

    Erscheinungstermin:

    Kinostart: -
    DVD (Kauf): 13.01.2005
    DVD (Verleih): -


    Cast und Crew

    Regie: Antoine Fuqua

    Schauspieler: Charlie Creed-Miles, Clive Owen, Dawn Bradfield, Hugh Dancy, Ioan Gruffudd, Ivano Marescotti, Joel Edgerton, Keira Knightley, Ken Stott, Lorenzo De Angelis, Mads Mikkelsen, Pat Kinevane, Ray Stevenson, Ray Winstone, Stellan Skarsgård, Stephen Dillane, Til Schweiger



    Auf DVD enthaltene Specials (Bonusmaterial)

    - Making Of King Arthur <br /> - Hinter den Kulissen eines klassischen Monumentalfilms: Regisseur, Casting, Schaupl&auml;tze, Bau eines zweiten Hadrianswalls, Kost&uuml;me, Stunts, Musik, Special Effects u.v.m. <br /> - Alternatives Ende optional mit Kommentar des Regisseurs <br /> - Foto Galerie des Produzenten Jerry Bruckheimer <br />



    Falls jemand fehlerhafte Angaben entdecken sollte, oder weitere Informationen oder Fragen hat, einfach auf dieses Thema antworten.

  2. Anzeige

    Beitrag King Arthur

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gringolo

    AW: King Arthur

    Der Elitelegionär Arthur sowie seine vielen Ritter der Tafelrunde sind im heftigen Streit mit den heidnischen Rebellen sowie den anstürmenden Sachsen. Dies ist ein aufwändig arrangiertes Hollywood-Historienabenteuer.


    [YOUTUBE]http://youtube.com/watch?v=VUeQKFrAffg[/YOUTUBE]

  4. #3
    Unregistriert

    AW: King Arthur

    Der Film ist schwach. Die ach so stark beschriebenen Sachsen werden der Reihe nach von ein par Söldnern die sich auch Ritter nennen abgemetzelt. Am Anfang wird Arthur von den Kelten angegriffen und mitten im Film taucht der sagen umwobene Merlin auf und bittet ihn um ein Bündnis. Ein Widerspruch. Damit die Dramatik erhalten bleibt entgegnet Arthur, Merlin mit Unhöflichkeit und Arroganz. Später vor der Finalen Schlacht die auf die sehr dünne Handlung des Gesamt Films folgt sind die Kelten plötzlich Arthurs Hauptarmee. Sie wollen den Sachsen eine Falle stellen. Die Sachsen testen diese aus, erkennen sie und laufen mitten rein. Im weiteren Verlauf der Schlacht sieht man nur wie die ach so Königlichen Helden sich durch die dumm und wild beschriebenen Sachsen metzeln ohne jede Verluste. Am Ende stirbt völlig plötzlich Lanzelot, um den so viele Sagen und Mythen in der heutigen Zeit herrschen. Der schleudert Problemlos mit einem Armbrustpfeil im Herzen steckend sein Schwert ca. 50 Meter weit und trifft selbstverständlich den Sohn des Anführers der Sachsen, so dass der augenblicklich tot zu Boden fällt. Im selben Moment stirbt auch einer der Ritter der sich dem Anführer der Sachsen gestellt hat. Was mich auch die ganze Zeit erstaunt hat war wie ein olles Bauernweib ohne jede Vorgeschichte so dermaßen durch die Herden von wilden Kriegern schlagen kann die ihr Leben mit kämpfen verbracht haben. (wohl eine Idee um auch irgendwelche notgeilen Spackos anzulocken die sich einen Historischen Film sonst entgehen lassen könnten) . Dann die finale Schlacht. Arthur gegen den Anführer der Sachsen. Ein kurzer Kampf, er endet mit einem auf den Knien hockendem Arthur. Und wie in jedem Film der in die Hosen geht, zögert der Anführer der Sachsen und Arthur mach einen kurzen ruck, man hört ein leckeres Geräusch und der Anführer der Sachsen kippt um. Man möchte denken dass der gesamte Film keine Toten bringen will (bis auf die Sachsen) um am Ende ein par der Helden entbehren zu können.

    Des weiteren sind die Ritter des Arthur (die als solche zu dieser Zeit noch gar nicht existiert haben können und noch viel weniger als Römer) viel zu mächtig, bsp. eine 200 Mann starke Horde mit Armbrüsten bewaffnet unterliegt dem gigantischem Pfeilhagel von 8 Filmhelden. Sehr überzeugend =/

    Mein Fazit: Für kleine Aktion- liebende ungebildete Jugendliche kann ich diesen misslungenen Film nur herzlich empfehlen. (blut ist nicht zu sehen also braucht ihr auch keine Kissen zum verdecken eurer Augen bereit halten)
    Für Leute die etwas auf Historik, reales Kampfgeschehen und logische Folgen legen kann ich vor diesem Film nur warnen.

  5. #4
    sodann

    Daumen hoch AW: King Arthur

    Zitat Unregistriert Beitrag anzeigen

    Mein Fazit: Für kleine Aktion- liebende ungebildete Jugendliche kann ich diesen misslungenen Film nur herzlich empfehlen. (blut ist nicht zu sehen also braucht ihr auch keine Kissen zum verdecken eurer Augen bereit halten)
    Für Leute die etwas auf Historik, reales Kampfgeschehen und logische Folgen legen kann ich vor diesem Film nur warnen.

    mein fazit:

    von mir bekommt der film: 10 von 10

  6. #5
    thanatos thanatos ist offline
    Avatar von thanatos

    AW: King Arthur

    deine kritik zu dem film lässt wirklich nichts aus und bringt wirklich jede einzelheit auf den punkt... wäre der film nicht mit solchen schauspielern besetzt worden, wäre er wohl nie bekannt geworden... der inhalt erzählt sich wirklich schlecht und ist historisch gesehn echt lächerlich, ein typisches konventionelles klischee, gut gegen böse und weil jeder so drauf steht, gewinnen die helden...

  7. #6
    Cerebal Cerebal ist offline
    Avatar von Cerebal

    AW: King Arthur

    Mein Highlight bei "King Arthur" ist der Endkampf.
    Unendlich viele Sachsen gegen eine Handvoll "Ritter" und Pikten.

    Als Arthur aber den "Obersachsen" erschlägt, sind schon in der nächsten Szene ALLE Sachsen verschwunden. In einer Sekunde herrscht totaler Krieg, in der nächsten sind alle Gegner plötzlich weg...

    Ich habe mir den Kopf zermartert...

    Waren die Sachsen etwa auf irgendeiner Spirituellen Ebene mit ihrem Anführer verbunden? Ist es ein Zauber oder gar ein Fluch? Warum sind die Sachsen plötzlich nicht mehr da als ihr Führer erschlagen wird...?
    Fragen über Fragen...

    Aber ich habe die Antwort...!!!

    Die Sachsen sind nämlich nur Einbildung! Es gibt sie überhaupt nicht. genauso wenig wie die Römer oder die Pikten.
    In Wahrheit nämlich spielt der Film im Park eines anliegenden Irrenhauses. Und die Jungs dort halten sich tatsächlich für die Ritter der Tafelrunde! Was der Zuschauer sieht, sind nur die Filme, die sich die Patienten unter Einfluss von Beruhigungsmitteln und Drogen fahren...

    Ist doch eine Super Erklärung. Und gibt dem Film sogar ein wenig Tiefgang...

  8. #7
    thanatos thanatos ist offline
    Avatar von thanatos

    AW: King Arthur

    dem schliess ich mich an... so sieht der film einiges mehr wahrscheinlicher aus

Ähnliche Themen


  1. King Arthur´s Gold: Hallo allerseits KAG Ist ein Sidescroller und Pixel-Game wie Terraria bloss das Prinzip ist anderes... es ist ein Castlewar-Game in dem man zwei...

  2. Arthur 2 und die Minimoys: Quelle mit bewegten Bildern: » Ubsisoft nennt Details zu Arthur 2 und die Minimoys by play3.de

  3. King Arthur: News: King Arthur - Publisher für Strategiespiel gefunden: Ubisoft | PC | Strategie | GameStar.de

  4. Arthur & The Minimoys: Arthur &#38; The Minimoys http://www.forumla.de/bilder/2007/01/578.jpg System: Playstation Portable Genre: Action, Adventure, Fantasy ...

  5. Arthur und die Minimoys: Arthur und die Minimoys http://www.forumla.de/bilder/2006/12/246.jpg Titel: Arthur und die Minimoys