Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Noshire Noshire ist offline
    Avatar von Noshire

    Review: Actionloop



    Hier mein Review zum Puzzle/Geschicklichkeitsspiel von Nintendo und Mitchell. Ausserdem werde ich hier mal eine neue, allgemeinere Bewertungsgliederung einführen, mal sehen, ob sie sich durchsetzen wird^^

    Setting/Story:

    Über eine Story verfügt das Spiel nicht. Es gilt lediglich, die stetig schwerer werdenden Aufgaben zu lösen und somit im Spiel voranzuschreiten.

    Gameplay/Technik:

    In diesem Spiel wurde das altbewährte Prinzip aus dem etwas älteren PC- und Handyspiel "Zuma" wieder aufgenommen und erweitert. Das Spielfeld besteht meistens aus drei zentralen Elementen: Dem Schussturm, der Bahn und dem Loch. Irgendwo im Spielfeld stehen einer oder mehrere Schusstürme, kleine Apparaturen, von welchen der Spieler seine Murmeln abfeuern kann. Quer durch das Spielfeld verlaufen meist eine, später aber auch oft mehrere Bahnen, in welchen die anderen Murmeln entlangrollen. Und am Ende aller Bahnen ist ein Loch. Wenn die Murmeln dieses Loch erreichen, darf man das Level von vorne versuchen.
    Nun zum Spielprinzip: Von aussen rollt eine Kette verschiedenfarbiger Murmeln der Bahn entlang in Richtung des Loches. Vom Abschussturm aus kann der Spieler seine ebenfalls verschiedenfarbigen Murmeln in diese Murmelkette feuern. Ergibt sich eine Reihe von 3 gleichfarbigen Murmeln, so platzen diese und hinterlassen eine Lücke. Haben die beiden Kugeln an den Enden der Lücke zufällig auch noch die gleiche Farbe, so ziehen sie sich an, und entsteht dadurch eine neue Reihe aus 3 oder mehr gleichfarbigen Murmeln, dann geht das Ganze von vorne los. Dadurch lassen sich Kettencombos erzielen, also mehrfache Explosionen von Kugelreihen durch einen einzigen Schuss. Und je besser die Combo, desto stärker der Rückstoss, der die Kugelkette wieder zurücktreibt. Und das ist wichtig, denn erreicht die Murmelkolonne erst einmal das Loch, dann ist das Spiel gelaufen.
    Das Spiel geht sehr flüssig von der Hand und ist fair gestaltet. Wenn man in einer schwierigen Situation eine Zweiergruppe knapp verfehlt, so sorgen die Anziehungen zwischen den Kugeln dafür, dass sich dennoch eine Dreiergruppe bildet. Gleichzeitig kann das Spiel aber auch sehr hektisch werden, denn die Kugeln kennen kein Erbarmen und rollen anstandslos voran.
    Zudem wird das Spiel, zumindest originalverpackt, mit einem RumblePack mitgeliefert, welches das Spielfefühl weiter vertieft.


    Langzeitmotivation/Schwierigkeitsgrad:

    Das Spiel bietet eine Menge Extras. Besonders hervorzuheben ist der Denksport-Modus. Die Titelgebung ist hier ein wenig fragwürdig, da auch die Geschicklichkeit sehr wichtig ist. Hier gilt es unzählbare verschiedene Level zu meistern. Jedes Level hat ein anderes Layout, also unterschiedlich geformte Bahnen, sowie verschiedene Extras, auf die ich gleich näher eingehen werde.
    Ein häufiges Extra ist die Slot Machine: An den Ecken der Bahn, dort, wo man die eigenen Kugeln nur hinbefördern kann, wenn die voranmarschierende Kugelkette nicht zu lang ist, befinden sich Löcher. Schiesst man eine Murmel in ein solches Loch, wird eine Art einarmiger Bandit in Gang gesetzt. Je nach dem, wie gut die Sterne stehen, erscheint in diesem Loch dann ein Extra, beispielsweise ein Zeitstopper oder einfach nur Bonuspunkte.
    Andere Features sind Barrieren, welche den Spieler zeitweise davon abhalten, Kugeln in eine bestimmte Richtung zu feuern, schwarze Löcher, welche die Kugeln verschlingen oder ablenken, Rauchgeneratoren, die dafür sorgen, dass der Spieler entweder ins Mikro pusten oder wie wild mit dem Touchpen herumfuchteln muss, um wieder klaren Blick zu bekommen, und viele mehr.
    Ausserdem wird für jedes Level eine Medaille vergeben, originellerweise entweder Bronze, Silber oder Gold. Und selbst im ersten Level ist es bereits schwer, an Gold zu kommen. Doch lockt die Anleitung mit dem verheissungsvollen Satz "Und wenn du in jedem Level eine Goldmedaille holst, dann..." - Man darf gespannt sein.

    Es würde zu lange dauern, die anderen Spielmodi zu erklären, darum hier die Kurzfassung: Im Marathon müsst ihr eine wahre Flut an Kugeln überleben und dabei möglichst viele Punkte sammeln, und im "Schachmatt"-Modus müsst ihr gut nachdenken und mit begrenzten Mitteln alle Kugeln vom Feld räumen.

    Der Schwierigkeitsgrad variiert stark, je nachdem, ob man das Spiel nur durchspielen oder wirklich alle Goldmedaillen sammeln will.



    Grafik/Effekte:

    Actionloop ist nicht gerade das Grafik-Highlight des Jahres, doch es besticht durch einen klaren Look und hübsche Effekte - Nicht mehr und nicht weniger.


    Musik/Sound:

    Actionloop verfügt nicht gerade über fesselnde Melodien, sie fallen aber auch nicht störend auf.
    Die Sounds untermalen das Gameplay und vertiefen auf jeden Fall das Spielgefühl.

    Multiplayer/WiFi:

    Das Spiel verfügt zwar nicht über WiFi, aber über einen Drahtlos-Multiplayer, den ich bisher jedoch nicht testen konnte. Falls ich mal Gelegenheit habe, um das nachzuholen, werde ich meinen Bericht hier reineditieren.

    Overall:

    Actionloop ist eine rasante Mischung aus Geschicklichkeit und Puzzlespiel und macht auf jeden Fall eine Menge Spass. Das alte Spielprinzip von Zuma passt perfekt zur Touch-Steuerung des DS. Das Spiel besticht durch eine Vielzahl von kleinen Extras, Spielmodi und Levels. Die Grafik ist Mittelmass, die Musik überzeugt nicht wirklich, doch die Sounds passen zum Geschehen.
    Das Spiel ist defintiv zu empfehlen für Zuma-Fans, Puzzle-Fans und Highscore-Jäger.
    Spieler, welche sich eher durch Atmosphäre und eine tiefgründige Story fesseln lassen, sollten sich den Kauf jedoch zweimal überlegen. Das Spiel taugt nicht, um einen stundenlang vor den DS zu fesseln, viel eher ist es ein gutes Spiel für zwischendurch.


    So, ich hoffe, ich konnte euch mit dem Review helfen, und freue mich natürlich immer über Feedback.

  2. Anzeige

    Review: Actionloop

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Ähnliche Themen


  1. [Review] HTC One: Herzlich WIlkommen zum ersten Review des HTC Flaggschiffs HTC One (M7) Als mein heiss erwarteter Nachfolger fuer mein Galaxy Note II eintraf fiel...

  2. [Review] HTC Evo 3D: Moin, habe heute morgen ein Review für Sysprofile vom HTC Evo 3D geschrieben. Dieses will ich euch natürlich nicht vorenthalten. ...

  3. Actionloop Twist (WiiWare) - Eure Meinungen & Fragen!: In diesem Thread können sich User die das heute neuerschienene WiiWare-Spiel "Actionloop Twist" das für 1000 Wii-Point (umgerechnet 10€) um Wii Shop...