Umfrageergebnis anzeigen: Wie ist eure Meinung zur Atomkraft

Teilnehmer
342. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Deutsche Atomkraftwerke sind sicher, die Klimaziele können nur mit Atomkraft erreicht werden

    114 33,33%
  • Lieber ein paar Atomkraftwerke als neue Kohlekraftwerke....wenns nicht anders geht

    92 26,90%
  • Atomkraft? Nein Danke!

    136 39,77%
Seite 1 von 16 1211 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 316
  1. #1
    Sebulon Sebulon ist offline
    Avatar von Sebulon

    Atomkraft - Ja oder nein?

    Hallo,

    in letzter Zeit mehren sich wieder verschiedene Diskussionen rund um die Atomkraft. Eigentlich war der Atomausstieg in Deutschland beschlossene Sache, das letzte KKW sollte 2021 abgeschaltet werden. Doch wie nicht anders zu erwarten war, wird die Diskussion wieder aufgenommen.

    Einerseits gibt es die Befürworter, die sagen, Atomstrom sei die einzig konkurrenzzfähige und in großem Stil einsetzbare CO2-neutrale Stromgewinnung. Die Laufzeiten der KKWs müssten verlängert werden, gerade im Hinblick auf die zunehmend notwendige CO2-Reduktion.

    Andererseits gibt es die Gegner, die sagen, Atomkraft sei eine tickende Zeitbombe, es entstünden strahlende Abfälle und die Gefahren, die daraus erwachsen, seien nicht zu kontrollieren.

    Bloß welche Alternativen gibt es? Kohlekraftwerke? Dann hätten wir wieder das CO2-Problem. Bioenergie? Windkraft? Solarenergie?

    Wie ist eurer Meinung zu diesem aktuellen Thema?

  2. Anzeige

    Atomkraft - Ja oder nein?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Vegeta Vegeta ist offline
    Avatar von Vegeta

    AW: Atomkraft - Ja oder nein?

    Atomkraft ist wichtig für uns, und die AKWs brauchts auch weiterhin auf der Welt.

    Also ich befürworte die Atomkraft.

  4. #3
    keine ahnung keine ahnung ist offline

    AW: Atomkraft - Ja oder nein?

    ich bin voll dagegen,
    zu was brauchen die noch atomkraft wenn sie im osten überall windräder aufgestellt haben
    wenn ich mich bei mir ungucke habe ich mindesten 5 windraftanlagen
    bei uns in der nähe
    und solarenergie gibt es auch noch
    es gib genug andere möglichkeiten um energie zu gewinnen,blos keiner will sie ,wegen den profit der ölmultis
    ausserdem bleibt bei atom kraft zu viel müll übrig der die welt vesäucht,und das brauch wohl keiner

  5. #4
    Sebulon Sebulon ist offline
    Avatar von Sebulon

    AW: Atomkraft - Ja oder nein?

    Zitat keine ahnung Beitrag anzeigen
    wenn ich mich bei mir ungucke habe ich mindesten 5 windraftanlagen
    bei uns in der nähe
    und solarenergie gibt es auch noch
    es gib genug andere möglichkeiten um energie zu gewinnen,blos keiner will sie ,wegen den profit der ölmultis
    ausserdem bleibt bei atom kraft zu viel müll übrig der die welt vesäucht,und das brauch wohl keiner
    trotz der hohen Anzahl Windräder erzeugt Deutschland gerade einmel 30,5 TWh Strom durch Windenergie bei knapp über 18.600 Anlagen. Das sind ca. 5 % am Stromverbrauch. (Internetseite des Bundesumweltministeriums - BMU) Kohlekraftwerke können den Strom auf jeden Fall billiger anbieten, da die Investitions- und Betriebskosten für Windparks sehr hoch sind. Einzelne Windräder können nunmal nicht so viel produzieren wie Kohle- oder Atomkraftwärke.
    Bei Solarenergie kommen wir auf gerade 2 TWh, was 0,3% des Verbrauchs entspricht.
    Kernenergie hat hingegen mit 158 TWh einen Anteil von 26% am Gesamtverbrauch.
    So viele Windräder müssen auch erstmal irgendwohin.
    Und bei Solarenergie gibt sich das Problem der sehr hohen Kosten und des relativ geringen Wirkungsgerades (5-17%). Schlicht und einfach: Sehr teuer, dann würden die Strompreise weiter steigen.
    Daß praktisch jede Form der Stromerzeugung nur mit öffentlichen Fördermitteln überlebt (hat), lassen wir dabei mal außen vor. Dies gilt nämlich genauso für Kohle und Kernenergie.

  6. #5
    keine ahnung keine ahnung ist offline

    AW: Atomkraft - Ja oder nein?

    stell dir vor jeder hätte so eine voltage anlage auf dem dach ,was auch gleich strom mit produziert,was wird da aus der ganzen kohle
    ne das geht wie immer nur um das geld was die damit verdienen,
    wieso gibt es noch keine 3-liter-autos,oder die die mit biogas, fahren-
    ganz einfach ,bringt nicht genug geld
    atomkraft braucht keiner mehr-allso ich möchte kein endlager in meiner nähe haben,das zeug strahlt ja mehrere 1000 jahre und gib das an die umgebung weiter ,nee das ist wohl das letzte

  7. #6
    Karikatur

    AW: Atomkraft - Ja oder nein?

    ich find das nicht grad sehr ungefährlich wenn so ein teil hochgeht dann machst bumm und alle sind tot und sogar am anderen ende der welt verseucht

    ich bin für alle arten von fabriken aber keine atomkraftwerke
    in der nachbarschaft nen atomreatktor stehen haben löl

  8. #7
    Custer85 Custer85 ist offline
    Avatar von Custer85

    AW: Atomkraft - Ja oder nein?

    Halte die Energieversorgung ohne Atomkraft derzeit für ausgeschlossen. Keine andere Energiequelle liefert eine derartig große Menge mit vergleichsweise günstiger Infrastrucktur. Da deutsche AKWs im internationalen Vergleich sicherer sind, kann man sich darauf schon verlassen. Vattenfall war ein negativbeispiel, allerdings sind die Störfälle aus Kohlekraftwerken nicht bekannt, diese sind zwar weniger dramatisch, können aber auch Menschenleben fordern.

    Wenn ich mir die Windkraftanlagen bei meinen eltern in der nähe so anschaue stehen die Dinger häufiger still, als dass sie Strom produzieren. Und die ganze Landschaft mit diesen Windanlagen zuzubauen finde ich bescheuert.

    Ein zur Zeit modernes Atomkraftwerk hat eine Nenneistung von 1.400 Megawatt und liefert 11 Milliarden KWh Strom. Ein Windrad heutiger Leistung liefert etwa 3 Millionen KWh. Um die Strommenge eines AKW zu ersetzen, wären also rd. 3.500 Windräder erforderlich. Geht man davon aus, dass auf dem Gelände eines AKW 10 Windräder unterzubringen wären, dann bräuchte man folglich 350-mal so viel Platz was ein Kraftwerk benötigt, und bei allen noch 17 laufenden AKW dann vielleicht 6.000 mal soviel Platz oder 60.000 Windräder!
    Aber bei Windstille oder Sturm laufen die Windräder nicht und da man Strom nicht speichern kann wären noch weitaus mehr Windräder und Flächen erforderlich.

    Windräder müssen einen Abstand von etwas mehr als einem Kilometer von Wohnsiedlungen halten, aber dabei wird der Schattenschlag der Windräder nicht immer umgangen und auch der Lärmpegel ist enorm.

    Ich bin komplett gegen Windenergie!!! Ich schlage den Bau von mehr Erdwärmeanlagen und privaten Solaranlagen vor, das scheint mir deutlich effektiver zu sein.

    Aber mit etwas Glück beschert und die Atomforschung schon bald die Lösung aller Energieprobleme der Erde. Wenn erstmal ein funktionstüchtiger (also für den Alltag gebrauchsfähiger) Fusionsgenerator ans Netz geht ist Europa komplett versorgt, naja zumindest denke ich fast.

  9. #8
    Sebulon Sebulon ist offline
    Avatar von Sebulon

    AW: Atomkraft - Ja oder nein?

    Zitat keine ahnung Beitrag anzeigen
    stell dir vor jeder hätte so eine voltage anlage auf dem dach ,was auch gleich strom mit produziert,was wird da aus der ganzen kohle
    ne das geht wie immer nur um das geld was die damit verdienen,
    wieso gibt es noch keine 3-liter-autos,oder die die mit biogas, fahren-
    ganz einfach ,bringt nicht genug geld
    atomkraft braucht keiner mehr-allso ich möchte kein endlager in meiner nähe haben,das zeug strahlt ja mehrere 1000 jahre und gib das an die umgebung weiter ,nee das ist wohl das letzte
    Der 3-Liter-Lupo hätte genug Geld gebracht. nur leben wir leider in einer Geiz-Ist-Geil-Gesellschaft. Das Problem waren nämlich die Kunden, die den Mehrpreis nicht bezahlen wollten.
    Das Selbe ist bei Gasantrieben. Man kann sein Auto ja beispielsweise schon auf LPG oder Erdgas umrüsten lassen. Machts jemand? Kaum, weils Geld kostet und weil die Infrastruktur hinsichtlich der Tankstellen nicht so gut ausgebaut ist.

    Generell würd ich es befürworten, wenn sich alle ne Photovoltaik-Anlage aufs Dach bauen. Die Anbieter sind ja auch da. Nur warum machts keiner? Weils zu teuer ist für viele. Ich seh das Problem gleichermaßen auch bei den Abnehmern, die nicht bereit sind, die Mehrkosten zu tragen. Zumal die Abgabe ins Stromnetz ja auch noch vergütet wird.

    Und wenn wir unsere Atomkraftwerke abschalten und den Bedarf nicht aus eigener Kraft decken können, was dann? Richtig, wir kaufen den Strom ein. In Rußland oder ähnlichen Ländern, wo er ebenso aus Atomkraft gewonnen wird.
    Und Ich hab ehrlich gesagt lieber ein Atommüllager bei mir unter der Kontrolle und hinreichend sicher (beispielsweise im Salzstock 1000 Meter tief in der Erde bei Gorleben) als daß es von den Russen ins Meer gekippt wird.
    Und nebenbei würde es auch kaum einen Unterschied machen, ob wir unsere radioaktiven Abfälle verbuddeln oder das CO2 von neuen Kohlekraftwerken. Beides ist ähnlich tödlich.

    Zitat Custer85 Beitrag anzeigen
    Aber mit etwas Glück beschert und die Atomforschung schon bald die Lösung aller Energieprobleme der Erde. Wenn erstmal ein funktionstüchtiger (also für den Alltag gebrauchsfähiger) Fusionsgenerator ans Netz geht ist Europa komplett versorgt, naja zumindest denke ich fast.
    Das dauert leider noch ein paar Jahre. Mal gucken, was der ITER bringen wird

  10. #9
    Widdermal Widdermal ist offline
    Avatar von Widdermal

    AW: Atomkraft - Ja oder nein?

    Naja in Österreich haben wir ja zum Glück keine Atomkraftwerke und Klimaschutz haben wir uns ja quasi auch auf die Fahnen geschrieben (was nicht heißt das wir es auch immer machen) aber wir schielen ja auch immer zum AKW Temelin und die Probleme dort.

    Grundsätzlich bin ich für Atomkraft aber nur wenn sie ersten verantwortungsvoll eingesetzt wird und zweitens wenn die Sicherheitsbestimmungen in AKWs besser werden. Sowas wie im weltgrößten AKW in Japan wo Tonnen von verstrahltem Kühlwasser ins Meer geflossen sind und die es sogar vertuschen wollten darf es einfach nicht geben.

  11. #10
    Custer85 Custer85 ist offline
    Avatar von Custer85

    AW: Atomkraft - Ja oder nein?

    Das AKW in Japan hatte aber auch andere Probleme. Das Kraftwerk ist durch ein Erdbeben beschädigt worden und so konnte das Wasser austreten. Warum man in einem so extrem Erdbebengefährdeten Gebiet überhaupt Atomreaktoren aufstellen darf ist mir ein Rätsel.

    Die Technologie ist sicher, muss aber auch vor äußeren Einflüssen geschützt werden. So sind Deutsche Atomkraftwerke nur bedingt Erdbebensicher und auch der Schutz gegen einen Flugzeugabsturz ist nicht immer gegeben. Die Betondecken der Reaktorhäuser sind in den vergangenen Jahrzehnten des öfteren bemängelt worden, da sie einem direkten Aufprall einer 747 nicht standhalten würden. Bei einigen AKWs ist dieser Schutz gegeben, allerdings nicht bei allen.

    Die Sicherheitsstandards in Deutschland sind dennoch sehr hoch und noch kam es zu keinem GAU und so schnell wird es wohl auch nicht passieren.

    Ich setze wirklich alle Hoffnung in die Fusion, das wird die Zukunft der Stromversorgung sichern. Hoffentlich noch zu meinen Lebzeiten, denn dann müsste sich eigentlich auch niemand mehr Gedanken über Stromverschwendung machen.

  12. #11
    pr0found pr0found ist offline
    Avatar von pr0found

    AW: Atomkraft - Ja oder nein?

    Ich bin ganz klar für die AK. Es ist die umweltschonendste Alternative und einer der effektivsten.

  13. #12
    Sebulon Sebulon ist offline
    Avatar von Sebulon

    AW: Atomkraft - Ja oder nein?

    Man sollte vielleicht dazu sagen, daß auch Uran-Vorkommen endlich sind, bzw, daß mit zunehmendem Verbrauch die Abbaukosten zunehmen.

    Außerdem werden zum Uranabbau ähnliche Löcher gebuddelt wie zum Kohleabbau. Also findet da eine ähnliche Landschaftszerstörung statt.
    Außerdem kann beim Uranabbau und danach Radon austreten, was widerum extrem giftig für Menschen ist. Die Rückstände beim Uranabbau sind schlimmer als beim Kohleabbau.

    Nur sind die wenigsten Vorkommen in der Nähe von besiedelten Gebieten. Betroffen sind hingege Ureinwohner der entsprechenden Länder (Afrika, Kanada, Australien). Aber macht es das besser?

  14. #13
    Das_Es Das_Es ist offline
    Avatar von Das_Es

    AW: Atomkraft - Ja oder nein?

    Ich finde KKW auch nicht verkehrt. Die Fossil-Thermischen Kraftwerke haben eben so das Problem mit dem Abfall, Zudem blassten sie die Umwelt stärker als ein KKW. Ok es bleibt nichts über was beim bloßen anblick einen schon Leuten lässt.

    Die deutschen KKWs unterliegen ja einer sehr strengen Regelung. Wie schon Sebulon gesagt hat. Es ist besser wenn wir unsere KKWs haben anstatt wegen uns ein anderes Land mit einer weniger kretischen Regelung ein KKW betreibt.
    Natürlich sollten wir nicht wie wild ein KKW nach dem anderen bauen, so wie die Franzosen. Ich hoffe aber mal das in naher Zukunft die Geothermische Kraftwerke, Solaranlagen*, Windräder (Gezeiten-KWs geht ja bei uns nicht so tolle) etwas mehr ausgebaut werden, das sie unser Netz unterstützen so das man KKWs und Fossil-Thermischen Kraftwerke etwas Drosseln kann.

    *) viele, zu meist staatlich Unterstützte Gebäude, Firmen und Einrichtungen haben ja scheinbar eine Anlage das sie den Eigenverbrauch Reduzieren oO

  15. #14
    Custer85 Custer85 ist offline
    Avatar von Custer85

    AW: Atomkraft - Ja oder nein?

    GreenPeace behauptet die Uranvorkommen wären bis 2070 erschöpft. Das glaube ich allerdings nicht. Wird wohl ähnlich wie mit dem Öl sein, dass nach alten Hochrechnungen noch dieses Jahr ausgehen sollte

    Aber dennoch: Ein Fusionsgenerator ist wesentlich Energieeffizienter als ein Atomkraftwerk und der Rohstoffverbrauch ist geringer. Vielleicht holen wir schon bald den Atommüll wieder aus der Erde, weil die niedrigere Konzentration schon ausreicht.

  16. #15
    Sebulon Sebulon ist offline
    Avatar von Sebulon

    AW: Atomkraft - Ja oder nein?

    bis 2070 vielleicht nicht. Die Atomlobby sagt 200 Jahre. Aber auch die rechnen nur mit einr Grenze bei einer Kostensteigerung von 50% glaub ich. Ist halt die Frage, ob man "wird schon ganz schön teuer" mit "erschöpft" gleichsetzt. Wenn man genügend investiert, wird man wohl noch recht lange abbauen können.

  17. #16
    Custer85 Custer85 ist offline
    Avatar von Custer85

    AW: Atomkraft - Ja oder nein?

    Wer weiß wie die Abbaubedingungen in 200 Jahren sind, vielleicht brauchen wir garkein Uran mehr?

    Aber ein Riesen Staudamm, der das Mittelmeer und den Atlantik trennt wäre mal was. Hab da zufällig mal einen Bericht gesehen, die Nazis hatten das mal geplant, würde natürlich die Lebewesen im Mittelmeer auf kurz oder lang ausrotten, aber Energie würds liefern. LOL

  18. #17
    DarkSea DarkSea ist offline

    AW: Atomkraft - Ja oder nein?

    Zitat Custer85 Beitrag anzeigen
    Aber dennoch: Ein Fusionsgenerator ist wesentlich Energieeffizienter als ein Atomkraftwerk und der Rohstoffverbrauch ist geringer. Vielleicht holen wir schon bald den Atommüll wieder aus der Erde, weil die niedrigere Konzentration schon ausreicht.
    Häh? Was hat der Atommüll mit Fusionsreaktoren zu tun?

    Und bis die Fusionstechnik wirklich kommerziell genutzt werden kann wird es wirklich noch lange dauern (falls es überhaupt was wird, ich denke aber schon...)

    Edit: und ich denke, dass in den regenerativen Energien viel mehr Potential steckt als viele momentan glauben, was hauptsächlich an den riesigen Lobbys der Atom- und Kohleindustrie liegt, da hat niemand ein Interesse dran, Regenerative zu unterstützen... Klar, die Umstellung wäre erstmal ein Aufwand und auch eine finanzielle Belastung, aber das wäre es meiner Meinung nach wert..

  19. #18
    Custer85 Custer85 ist offline
    Avatar von Custer85

    AW: Atomkraft - Ja oder nein?

    Klar, unglücklich Formuliert:

    Natürlich wird kein Atommüll für die Kernfusion benötigt, vielmehr ensteht dadurch wieder Atommüll in Form der verstrahlten Wandparnele. Allerinds arbeitet man an Atomreaktoren, die man mit dem Atommüll noch betreiben kann.

    Und wenn nicht wird der Bedarf an Uranmunition vielleicht auch steigen hoffen wollen wirs mal nicht.

  20. #19
    Sebulon Sebulon ist offline
    Avatar von Sebulon

    AW: Atomkraft - Ja oder nein?

    George "Dabbelyuh" hat auch eine Meinung dazu:

    "Wer sich wirklich Sorgen wegen der Treibhausgase macht, der müsste für Atomenergie sein", sagte Bush. Einen ähnlichen Schwerpunkt hat nach den Entwürfen die Klimaerklärung, die die APEC-Staaten bei ihrem Treffen verabschieden wollen. Die USA sind der größte Verursacher von Treibhausgasen der Welt, Australien steht wegen seiner Kohleindustrie auf Pro-Kopf-Basis auf dem ersten Platz.
    Klimaschutz: Bush lästert über Kyoto-Protokoll - und fordert mehr Atomenergie - Politik - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

  21. #20
    Freaky Freaky ist offline
    Avatar von Freaky

    AW: Atomkraft - Ja oder nein?

    Ohne Atomkraft werden wir in einpaar Jahren nicht hier sitzen und im Forum diskutieren können, da ja bekanntlich unsere PC?s Strom brauchen.

    Ich weiß nicht, wie die Stromerzeugung nach Abschaffung der Atommeiler gesichert werden sollte.
    Mit Windrädern, Solardächern und Kohlekraftwerke wohl kaum.
    Zumal der Stromverbrauch immer mehr zunimmt, da es auch immer mehr Stromfresser ( Strombetriebene Geräte) gibt.
    Durch unseren Wohlstand wollen wir ja auch auf nichts verzichten und sind auch durch Stromfresser immer bequemer geworden.
    Sei es im Haushalt oder aus Kostenersparnis in der Industrie.


    Möchte mal sehen was die Atomgegner machen würden, wenn denen der Strom für 4 Wochen abgeschaltet wird.
    Die wären doch die ersten die schreien würden.
    Ist doch meistens so.



    Nun, ich bin der Meinung, man sollte die Atomkraftwerke solange am Netz lassen, bis es eine bessere Alternativen gibt,
    als die geringfügigen, die wir momentan haben.


    Übrigens, ich wohne in der Nähe von Biblis, und wenn es kracht, dann kracht es halt.
    Dafür habe ich auch Jahrzehnte deren Strom benutzt.

Seite 1 von 16 1211 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Ja oder Nein?: Ganz einfach, man stellt eine Frage und ein anderer User beantwortet diese mit Ja oder Nein;) Fang direkt mal an: Hast du einen 3D TV? Der,...

  2. Ja oder Nein?: Ich wusste jetz nicht ob ich es in den ps2 therad oder psp therad schreiben sollte aso habe ich mich für den psp therad entschieden. Also ich habe...

  3. Wii ja oder Nein?: Hi leute ich spiel zurzeit mit dem gedanken mir ein Nintendo Wii zu kaufen. Ich bin mir aba net sicher ob es sich lohnt. Nun wollt ich euch mol...

  4. PS JA oder Nein: Hey!!! Habe eine Frage an euch. Was würdet ihr mie emphehlen? Ich habe zurzeit die Xbox 360, die mir aber ohne ende Probleme zubereitet und...

  5. PSP ja oder nein: Hey leuz! folgendes prob: brauch irgendwas zum unterwegs zoggn. bin jetzt bei der bundeswehr und hab daher viel zeit ;-) zuerst lag meine wahl...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

stellungnahme atomkraft