Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 30
  1. #1
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    Schwule Sportler

    Was denkt ihr?

    Sollten sich homosexuelle Sportler outen?

  2. Anzeige

    Schwule Sportler

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #2
    xBladeMaster93x xBladeMaster93x ist offline
    Avatar von xBladeMaster93x

    AW: Schwule Sportler

    Wen kümmert es was Sportler im Privatleben machen? Mich jedenfalls nicht. Wenn das jemand machen möchte, soll er es tun. Das verändert meine Einstellung, zum Beispiel als ''Fan", zu dem Menschen nicht. Wenn dem so wäre, sollte ich überlegen, was mich eigentlich daran stört und inwiefern es mich betrifft. Generell halte ich "Outing" für unnötig. Warum sollte man darum so ein großes Gewese machen? Sicherlich bin und war ich nie in der Situation und kann es wahrscheinlich nur schwer beurteilen. Doch wird das Umfeld doch schon sehen, wen ich mit nach Hause bringe.

    Um zur Frage zurückzukommen: Wenn er es machen möchte, warum nicht aber warum eigentlich? *g*

  4. #3
    Aidan

    AW: Schwule Sportler

    Die Gesellschaft ist noch viel zu intolerant für so ein Thema - und das ist echt eine Schande!

    Aber man stelle sich das Drama vor, wenn herauskommt, dass gewisse Fußballspieler schwul sind. OMFG, so schlimm! Ich meine, die Schwulen gucken den anderen in der Umkleidekabine etwas weg! Oder sie machen sich an die anderen heran! Und die BILD schreibt "Ein Skandal in der Deutschen Fußballnationalmannschaft - XY ist schwul!" OH MY GAAAWD. Ein riesen Drama! XY steht halt auf Männer anstatt auf Frauen, und?

    Und die Medien verstärken den sinnlosen Quatsch um den angeblichen Skandal noch weiter. Das ist eigentlich das Schlimmste.

    Oder die Kommentare, wenn XY dann das Tor nicht trifft: "War klar, Tunten können kein Fußball spielen!"

    Es wäre echt schön, wenn Sexualität so akzeptiert werden würde, wie Vorlieben für bestimmte Autos oder Augenfarben.

    Dabei gibt's noch ganz andere Sachen, die wesentlich schlimmer als Homosexualität sind. Man glaubt gar nicht, was für Fetische manche Menschen haben...


    Sollte sich ein Sportler nun outen oder nicht? Gute Frage. Aber eigentlich egal. Wenn er's tut, wird er durch die unglaublich intolerante Gesellschaft unglücklich und tut er's nicht, wird er auch unglücklich, weil er in einer Welt voller Lügen herumläuft.

  5. #4
    Graf Koks Graf Koks ist offline
    Avatar von Graf Koks

    AW: Schwule Sportler

    Zitat Aidan Beitrag anzeigen
    Es wäre echt schön, wenn Sexualität so akzeptiert werden würde, wie Vorlieben für bestimmte Autos oder Augenfarben.

    Dabei gibt's noch ganz andere Sachen, die wesentlich schlimmer als Homosexualität sind. Man glaubt gar nicht, was für Fetische manche Menschen haben...
    Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht.

    Zitat Nicoletta Beitrag anzeigen
    Was denkt ihr?

    Sollten sich homosexuelle Sportler outen?
    Das ist eines jeden Privatsache, da gibt es keine Richtlinie. Sollten schwule Sportler anerkannt und akzeptiert werden? Natürlich, aber uns ist allen klar, dass in großen Teilen der Gesellschaft Homophobie verbreitet ist. Die Konsequenzen eines Outings sollten für jeden Sportler also offensichtlich sein. Wobei es in Randsportarten sicherlich leichter ist sich zu outen, als im Fußball-Bundesligageschäft. Bei jedem Auswärtsspiel würde er auf's übelste beleidigt werden, noch dazu würden die Sportmedien den ersten schwulen Fußballer so dermaßen ausschlachten, dass es eine echte Feuertaufe wäre.

  6. #5
    Aidan

    AW: Schwule Sportler

    Zitat Graf Koks Beitrag anzeigen
    Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht.
    Was meinst du, warum dazwischen eine Zeile frei ist?

    Aber für dich stelle ich einen Zusammenhang her:
    Homosexualität ist nicht wirklich weitestgehend akzeptiert. Und wenn jemand seine Sexualität zugibt, empfinden manche Menschen eine gewisse Abneigung ihm gegenüber. Warum? Für sie ist Homosexualität "eklig", "krank" oder sonst was. Aber es gibt auch heterosexuelle Menschen mit seltsamen Fetischen. Und diese werden akzeptiert. Seltsam, oder? Dabei sind diese teilweise "kranker" als homosexuelle Praktiken.

  7. #6
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    AW: Schwule Sportler

    Zitat Reineke Beitrag anzeigen
    Wen kümmert es was Sportler im Privatleben machen? Mich jedenfalls nicht. Wenn das jemand machen möchte, soll er es tun. Das verändert meine Einstellung, zum Beispiel als ''Fan", zu dem Menschen nicht. Wenn dem so wäre, sollte ich überlegen, was mich eigentlich daran stört und inwiefern es mich betrifft. Generell halte ich "Outing" für unnötig. Warum sollte man darum so ein großes Gewese machen? Sicherlich bin und war ich nie in der Situation und kann es wahrscheinlich nur schwer beurteilen. Doch wird das Umfeld doch schon sehen, wen ich mit nach Hause bringe.

    Um zur Frage zurückzukommen: Wenn er es machen möchte, warum nicht aber warum eigentlich? *g*
    Das sollte der Normalzustand sein. Tatsächlich gibt es aber eine Teilmenge an Fans, die sich für die Sexualität ihrer Lieblingssportler interessieren.

  8. #7
    Aidan

    AW: Schwule Sportler

    Zitat Captain Obvious Beitrag anzeigen
    ...
    http://3.bp.blogspot.com/-tXth4yYfbxY/UA26c3SJRsI/AAAAAAAACRI/_vMGwqOyRHM/s1600/Matthew+Mitcham+04.jpg

    Matthew Mitcham. Homosexuell. Kunst- und Turmspringer. Holte 2008 Gold in Peking. Your move, homophobic bitch.

  9. #8
    iHook

    AW: Schwule Sportler

    Mir egal, von mir aus kann sich outen wer will, das macht aus einem guten Fußballer ja keinen schlechten. Ich verstehe eh nie den Hype um die Privatangelegenheiten der "Stars".

    Unabhängig davon gehen mir aber sämtliche Bewegungen auf den Nerv, deren "Streiter" auf der einen Seite Toleranz fordern und diese dann nicht liefern - ob belehrende Feministinnen, Schwule die sich auf die Füße getreten fühlen wenn man einen Klischeejoke bringt oder Gutmenschen die bei "Südländerwitzen" gleich den Hitler-Zeigefinger aus der Schachtel holen. Frei nach Serdar Somunco: Jede Gruppe hat ein Recht darauf von mir verarscht zu werden.

  10. #9
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    AW: Schwule Sportler

    Zitat Nicoletta Beitrag anzeigen
    Sollten sich homosexuelle Sportler outen?
    Sollten sich homosexuelle Briefträger outen?
    Sollten sich homosexuelle Sachbearbeiter outen?
    Sollten sich homosexuelle Gabelstaplerfahrer outen?
    Sollten sich homosexuelle Diplom-Mathematiker outen?
    Sollten sich heterosexuelle Priester outen?

    Ich verstehe die Frage nicht - was hat das mit Sportlern zu tun?
    Wer meint es der Welt sagen zu müssen, wie er sexuell orientiert ist, der soll es meinetwegen sagen. Aber nur einmal für die Akten und nicht dauernd plakativ. Sexprotze stoßen mich unabhängig von deren sexueller Orientierung eher ab.

  11. #10
    Pánthéos

    AW: Schwule Sportler

    Allein die Existenz dieser Frage ist für mich eine Zumutung.

    Homosexualität ist nichts worüber man in der Öffentlichkeit sprechen muss, genauso wenig wie ich der Zeitung sage: Hey ich bin Heterosexuell.
    Es ist eine völlig legitime sexuelle Orientierung die ein Outing genauso nötig hat wie das ich gerne schwarze Socken anstatt weiße trage.

    So zumindest meine Meinung dazu.

  12. #11
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    AW: Schwule Sportler

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Sollten sich homosexuelle Briefträger outen?
    Sollten sich homosexuelle Sachbearbeiter outen?
    Sollten sich homosexuelle Gabelstaplerfahrer outen?
    Sollten sich homosexuelle Diplom-Mathematiker outen?
    Sollten sich heterosexuelle Priester outen?

    Ich verstehe die Frage nicht - was hat das mit Sportlern zu tun?
    Wer meint es der Welt sagen zu müssen, wie er sexuell orientiert ist, der soll es meinetwegen sagen. Aber nur einmal für die Akten und nicht dauernd plakativ. Sexprotze stoßen mich unabhängig von deren sexueller Orientierung eher ab.
    Ein Spitzensportler, insbesondere Fußballer, kann nicht wie seine heterosexuellen Kollegen einfach einen Partner haben, ohne mit übelsten Anfeindungen von Fans zu rechnen. Bisher gab es einen einzigen Profifußballer, der sich geoutet hat, nämlich Justin Fashanu im Jahr 1990. Acht Jahre später begang er wegen übelsten Anfeindungen Selbstmord. Das ist heute immer noch nicht anders. Kein schwuler Profifußballer traut sich heute noch zuzugeben, dass er einen Mann als Partner hat.
    Statistisch gesehen muss es in der Bundesliga weitere schwule Fußballer geben.

    Es sind nicht die Homosexuellen, sondern die Homophoben, die aus der Homosexualität etwas Besonderes machen. Gäbe es diese Anfeindungen nicht, wäre die sexuelle Orientierung auch kein Thema und man würde auch nicht von outings reden.

    Deswegen kannst du die Situation nicht damit runterspielen, dass Briefträger etc. sich ja auch nicht outen müssen. Briefträger haben nicht mit dieser Art von Anfeindungen zu kämpfen. Bei denen kommt es eher auf das engere Umfeld an.

  13. #12
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    AW: Schwule Sportler

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Ich verstehe die Frage nicht - was hat das mit Sportlern zu tun?
    Die ist doch nicht mißzuverstehen.

    Dann eben so: Ich habe mir gedacht, dass die Menge der User hier doch schon recht exemplarisch für den Durchschnitt der Mitbürger stehen, jedenfalls einer gewissen Altersgruppe. Kürzlich gab es eine Schätzung die besagt, dass bis zu 10% der Profi-Sportler (Ich ahbe leider keine Quelle, es war ein Radiobericht auf WDR5) schwul seien.

    Wenn nun die sexuelle Vorliebe völlig irrelevant ist, dann sollte es doch kein Thema sein dies auch zu zeigen, oder? Van der Vart und seine Sylvie sind in vielen bunten Blättern ständig abgedruckt worden, warum nicht auch Thomas und Ingo? (Namen frei erfunden) Ist es da vielleicht noch nicht weit genug mit der gleichheit?

  14. #13
    gamefreake89 gamefreake89 ist gerade online
    Avatar von gamefreake89

    AW: Schwule Sportler

    wem interessiert es ob ein Sportler schwul ist oder nicht was ändert das an seiner Leistung ?

  15. #14
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    AW: Schwule Sportler

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    wem interessiert es ob ein Sportler schwul ist oder nicht was ändert das an seiner Leistung ?
    Ich frage mich eher wen es warum stört?

  16. #15
    Kelshan Kelshan ist offline
    Avatar von Kelshan

    AW: Schwule Sportler

    Zitat Nicoletta Beitrag anzeigen
    Wenn nun die sexuelle Vorliebe völlig irrelevant ist, dann sollte es doch kein Thema sein dies auch zu zeigen, oder?
    Das Problem ist: Die sexuellen Vorlieben sollten irrelevant sein - sind es aber nicht. Für viele hier offenbar schon - was schon mal toll ist. Aber eben leider nicht für alle. Personen die unter besonderer Beobachtung durch die Öffentlichkeit stehen - also insbesondere Sportler - stehen da eben unter besonderem Druck bzw. besonderer Gefahr bezüglich der Reaktionen von Seiten dieser Öffentlichkeit.

    Das ist leider noch so ein Bereich, wo die Gesellschaft nicht annähernd so tolerant ist wie sie sein sollte.

    Mir persönlich ist es VÖLLIG egal, ob ein Sportler oder eine Sportlerin auf Frauen oder Männer steht. Sollte sich so jemand also outen? Nö, das klingt so sehr nach Zwang. Sollte er (oder sie) sich ohne Folgen outen können? Klar - ist aber leider nicht unbedingt der Fall.

    Ich habe großen Respekt für jeden, der den Mut aufbringt das zu tun.

  17. #16
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    AW: Schwule Sportler

    Zitat Kelshan Beitrag anzeigen
    also insbesondere Sportler
    Vielleicht ist es mit ja zu hoch - aber was unterscheidet einen Sportler dabei von einem bspw. Arzt? Die Vorbildfunktion?

    Ich kann es nicht nachvollziehen dass man einen schwulen anders sieht als jeden anderen. Weswegen ich auch die (angeblichen) Reaktionen der Öffentlichkeit nicht deuten kann. Im Fußballstadion sind ja vielleicht nicht gerade diejenigen so stark vertreten die ausfgeklärt genug sind, Homosexualität ans etwas Normales anzusehen. Mich würd dann man interessieren wie sie reagieren würden, wenn sie mit ner Zahnwurzelentzündung im Zahnarztstuhl sitzen und dieser sich dann äußert, er gehöre auch zu denen die ihm so verhasst sind. (Nette Situation eigentlich )

    Einer meiner Erzieher ist auch Homosexuell und er erzählte mir schon am Tag der Vertragsunterschrift davon. Irgendwann später kamen dann zwei Elternpaare zu mir und und verlangenten (ernsthaft!), dass ich ihre Kinder nicht mehr mit ihm in Kontakt bringen soll. Es war recht schwer sie davon zu überzeugen, dass ihr Verhalten für ihre Kinder keine Vorbild sein wird, was den Umgang mit Minderheiten betrifft.

    Also, mir wäre egal wenn Bastian Schweinsteiger schwul ist,er wird seinen Job deswegen nicht anders machen wenn alle es wissen. Und ob mein Erzieher also nun so oder so orientiert ist, er macht einen guten Job und Kinder wie Eltern mögen und loben ihn.

  18. #17
    LetzAllPlayHalo LetzAllPlayHalo ist offline
    Avatar von LetzAllPlayHalo

    AW: Schwule Sportler

    wieso interessierts dich? willst du drama in der zeitung oder was?

  19. #18
    Kelshan Kelshan ist offline
    Avatar von Kelshan

    AW: Schwule Sportler

    Zitat Nicoletta Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist es mit ja zu hoch - aber was unterscheidet einen Sportler dabei von einem bspw. Arzt? Die Vorbildfunktion?
    Nein, der Unterschied ist schlicht und allein der, dass ein (Spitzen-)Sportler der breiten Medien-Öffentlichkeit ausgesetzt ist. Wenn ein Arzt sich als Homosexuell outet, springen ihm vielleicht ein paar ewiggestrige Patienten ab und suchen sich einen neuen Arzt. Das interessiert aber ansonsten keinen - schon allein weil es sonst kein Mensch mitbekommt. Schließlich ist ein Arzt nicht wöchentlich oder sogar fast täglich im Fernsehen vertreten. Ein Fußballer zum Beispiel jedoch schon, und so würde es durch sämtliche Medien gehen, wenn ein Hummels oder Schweinsteiger sich plötzlich outen würde, und entsprechend viel Echo erzeugen.

    Das ändert - selbstverständlich - nichts an dem Menschen dahinter, und macht - um Gottes willen - auch die Homosexualität nicht besser oder schlechter (jede Wertung in der Richtung ist eh Tinnef). Aber es ändert die Situation in der sich diese Menschen nach dem Outing wiederfinden doch schon sehr stark.

    Warum das so ist? Frag die Leute, die deswegen dann so einen Terz machen. Nachvollziehen kann ich es auch nicht, warum man damit ein Problem haben sollte.

  20. #19
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    AW: Schwule Sportler

    Zitat Kelshan Beitrag anzeigen
    der breiten Medien-Öffentlichkeit ausgesetzt
    Also liegt deiner Meinung nach das Problem bei den Medien, die vielleicht noch nicht mit homosexuellen Sportlern umgehen können?

    Ich sehe das anders. Im Sport werden die Menschen, die Homosexualität ablehnen, eher auf den Zuschauerrängen sitzen als hinter der Kamera oder Mikrofon stehen. Westerwelle steht nicht weniger im öffentlichen Rampenlicht wie Profifußballer - Belege das der FDP Anhänger weglaufen weil Guido schwul ist gibt es meines Wissens nach nicht. Also, die Medien werden das Problem wohl eher nicht sein, zumal es in vielen anderen Sportarten genügend Sportler gibt die sich als Homosexuelle geoutet haben.

  21. #20
    Kelshan Kelshan ist offline
    Avatar von Kelshan

    AW: Schwule Sportler

    Zitat Nicoletta Beitrag anzeigen
    Also liegt deiner Meinung nach das Problem bei den Medien, die vielleicht noch nicht mit homosexuellen Sportlern umgehen können?
    Nein, auch das nicht - oder nur bedingt. Ich merke schon, ich sollte üben mich klarer auszudrücken. Das Problem sind zumindest nicht nur die Medien selbst, obwohl ich mich schon frage warum das durch x Zeitungen auf Seite 1 gehen muss, wo es doch eigentlich völlig egal sein sollte welche sexuelle Ausrichtung ein Mensch hat.

    Das größte Problem sind eher diejenigen, die dann daraus erst ein Problem machen. Also die Zuschauer, die ihn (oder sie) dann plötzlich ablehnen wenn sie es (durch die Medien) erfahren haben, Hassbriefe schreiben, beschimpfen. Kollegen, welche die jeweilige Person dann mobben, Vorgesetzte die ihn dann gesondert behandeln und/oder herausekeln - Fälle gibt es da bestimmt genug.

    Das Problem sind also die Menschen an sich, die das nicht einfach akzeptieren können. Sportler (unter anderem) sind dem nur stärker ausgesetzt, da sie eben in der Öffentlichkeit bekannt sind und wie gesagt sich die Medien schon darum kümmern, dass es auch bloß jeder mitbekommt. Heinzchen Müller, der im Werk am Fließband arbeitet, hat es in der Hinsicht besser, da es einfach gesagt kein Schwein interessiert, außer dem direkten Umfeld.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.: In den USA dürfen Schwule bald Blut spenden, zumindest in der Theorie. Im Gegensatz zu Deutschland wird es bald eine Veränderung der gesetzlichen...

  2. Wie wird man E-Sportler?: Hab gerade gelesen dass das ein "Beruf" ist, und man damit Geld verdienen kann. Ich würde da gerne auch mal mitmachen, kann mir jemand näheres...

  3. Schwule Fußballer: weiter geht es hier -> Fussball: "Drei homosexuelle Profis sind mir bekannt" - Nachrichten Sport - WELT ONLINE ...

  4. Sportler des Jahres 2007: Vor wenigen Tagen wurden die Sportler des Jahres 2007 geehrt. Haben eurer Meinung nach die richtigen gewonnen??? Gewonnen haben: <<< Die...

  5. Schwule: Ich will hier mal zum Thema machen das sich bestimmte user abfällig über Schwule äussern, und sich im nächsten Moment nen Lesebnstreifen reinziehen....

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

schwule sportler

homosexuelle sportlerschwuler sportlerschwule Fuss jobsMatthew Mitcham schwulschwuler turmspringerhomosexuelle profisportlercontentschwulen forumschwule spitzensportlerschwule sportler outingsportler schwulschweinsteiger schwul