Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1
    Jaycee Jaycee ist offline

    Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.

    In den USA dürfen Schwule bald Blut spenden, zumindest in der Theorie. Im Gegensatz zu Deutschland wird es bald eine Veränderung der gesetzlichen Lage geben. Bisher war das Schwulen aufgrund der signifikant höheren Wahrscheinlichkeit einer HIV-Infektion (62% aller Neuansteckungen) untersagt. Wurde vor der Spende die Frage, ob sie gleichgeschlechtlichen Geschlechtsverkehr hatten, bejaht, wurden sie abgewiesen - quasi ein lebenslanger Bann. Doch das soll sich bald ändern, denn aus dem lebenslangen Verbot soll ein "Einjahresverbot" werden - im Klartext: hatten die potentiellen Spender über ein Jahr lang keinen gleichgeschlechtlichen Geschlechtsverkehr, werden sie zur Spende vorgelassen.

    Allerdings macht das aus medizinischer Sicht kaum Sinn. Denn vor jeder Spende wird bereits das Blut auf den genannten Erreger untersucht. Dieser wird 10 Tage nach der Ansteckung bereits identifiziert. Die Fehlerquote ist somit sehr gering, die modernen Methoden gelten als zuverlässig. Schwulenverbände kritisieren diese Entwicklung, sehen darin keinen Fortschritt. "Die neue Regelung ist vor dem Hintergrund aktueller Forschung und neuen Technologien zum Blut-Screening nicht gerechtfertigt", kritisiert auch David Stacey von Human Rights Campain.

    In Australien wird die in den USA zur Debatte stehende Neuerung bereits seit Jahren angewandt. In Italien hingegen wird keine Unterscheidung zwischen Homo- und Heterosexualität gemacht, relevant bei der Spende ist nur, dass die Person schon seit vier Monaten in einer festen Partnerschaft lebt. Auch in Deutschland wird nun über dieses Thema debattiert, allerdings bisher noch ohne Resultat.

    Wie ist eure Ansicht dazu? Haltet ihr diese Veränderung für überholt oder versteht ihr die Vorsicht, mit der versucht wird die Sicherheit zu gewährleisten? Mich interessiert eure Meinung dazu.

    Blutspende von Schwulen: US-Behörden wollen Verbot lockern - SPIEGEL ONLINE

    @Bieberpelz: bitte wäge ab, ob dieses Thema einen eigenen Titel verdient oder doch eher ins allgemeine Thema dafür eingegliedert werden soll:
    http://www.forumla.de/f-politik-gese...ntartet-202174 Ich habe aufgrund des Schwenkers in eine neue Richtung ein neues Thema erstellt, kannst es bei Bedarf aber ins bereits Bestehende zusammenführen.

    PS: den Text jetzt zum zweiten Mal geschrieben, ich krieg die Krise...

  2. Anzeige

    Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop
    Also das die Frage sich überhaupt stellt ist bescheuert. So wird HIV mal wieder als Schwulenkrankheit hingestellt.

    Es wird doch eh getestet ob jemand HIV hat wenn er spenden geht. So ist es auch hierzulande und somit völlig egal ob Hetero oder nicht. HIV kann verdammt nochmal jeder bekommen der unvorsichtig ist bei häufig wechselnden Geschlechtspartnern. Lebt ein Homosexueller zb. in eine 10 jährigen Beziegung wo beide gesund sind dann ist es auch weniger wahrscheinlich das er HIV hat wie bei Heteropaaren mit gleichen Vorraussetzungen. Blödsinn das alles. Sollen spenden können und gut.

  4. #3
    Nightclaw Nightclaw ist offline
    Avatar von Nightclaw

    AW: Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.

    Die haben doch nur Angst vom schwulem Blut auch homosexuell zu werden, ist ja schließlich eine ernsthafte Krankheit

    Mal im ernst, diese Statistik (egal ob sie nun stimmt oder nicht) sollte doch nur dazu dienen so ein lächerliches Gesetz zu rechtfertigen. Was viel wichtiger wäre ist Aufklärung und Akzeptanz innerhalb der Gesellschaft und natürlich bessere Kontrollen bei der Blutabnahme, aber damit würde man ja weniger Geld verdienen.
    Auch die neue Regelung halte ich für wenig sinnvoll da diese mehr für Bisexuelle als für Schwule nützlich ist, den ein "richtiger" Schwuler wird nicht plötzlich aufhören gleichgeschlechtlichen Sex zu haben.

    Da das Blut heutzutage sowieso auf HIV geprüft wird, ist es eine ziemlich nutzlose Änderung, eine Abschaffung + bessere Kontrollen würden das Problem lösen.

  5. #4
    Dark E Dark E ist offline
    Avatar von Dark E

    AW: Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.

    keine Ahnung was ich davon halten soll. Meiner Meinung nach ist es trotzdem bisschen riskant

  6. #5
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.

    Zitat Dark E Beitrag anzeigen
    keine Ahnung was ich davon halten soll. Meiner Meinung nach ist es trotzdem bisschen riskant
    Warum?

  7. #6
    Kowymoy Kowymoy ist offline

    AW: Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.

    Zitat Dark E Beitrag anzeigen
    keine Ahnung was ich davon halten soll. Meiner Meinung nach ist es trotzdem bisschen riskant
    Wenn die gleichen Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt werden wie bisher auch ist doch alles okay ?

  8. #7
    PsychoGamer PsychoGamer ist gerade online
    Avatar von PsychoGamer

    AW: Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Warum?
    Dadurch würde er bei einem Unfall eventuell schwule DNA in seinen Körper bekommen.

  9. #8
    AnnaM91VK09 AnnaM91VK09 ist offline
    Avatar von AnnaM91VK09

    AW: Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.

    Was schwule DNA? Blut oder eine DNA wird doch nicht schwul, homo oder sonst was. Es ist einfach eine DNA, Blut oder sonst was.
    Da man heutzutage alles testen kann erübrigt sich so eigentlich jede Diskussion. HIV ist bei schwulen wahrscheinlicher und war daher früher gefährlich, aber heute ist man weiter. Nur kann es natürlich auch sein, dass so ein Test falsch sein kann und dann? Auf der anderuSeite, wenn ein schwuler Mensch einem anderen Menschen das Leben retten kann und nicht HIV krank ist, wäre es idiotisch die Chance nicht zu nutzen. Sonst stirbt der Patient vielleicht und hätte eigentlich gerettet werden können.

  10. #9
    Dark E Dark E ist offline
    Avatar von Dark E

    AW: Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.

    eigentlich wegen den Hormone im Blut ...was weiß ich, ich bin kein Arzt

  11. #10
    Jaycee Jaycee ist offline

    AW: Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Also das die Frage sich überhaupt stellt ist bescheuert. So wird HIV mal wieder als Schwulenkrankheit hingestellt.
    Ich habe den Eröffungsbeitrag bewusst sachlich und offen gehalten, damit sich auch jeder mit seiner ganz persönlichen Meinung zu Wort meldet. Natürlich stimme ich dir im folgenden Absatz überein

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Es wird doch eh getestet ob jemand HIV hat wenn er spenden geht. So ist es auch hierzulande und somit völlig egal ob Hetero oder nicht. HIV kann verdammt nochmal jeder bekommen der unvorsichtig ist bei häufig wechselnden Geschlechtspartnern. Lebt ein Homosexueller zb. in eine 10 jährigen Beziegung wo beide gesund sind dann ist es auch weniger wahrscheinlich das er HIV hat wie bei Heteropaaren mit gleichen Vorraussetzungen. Blödsinn das alles. Sollen spenden können und gut.
    und befinde die neuen Verabschiedungen ebenfalls als kontraproduktiv. Natürlich kann sich jeder anstecken, das zweifle ich nicht an - aber es ist eine Tatsache dass bei Homosexuellen eine signifikant höhere Wahrscheinlichkeit einer Infektion vorliegt - 62% aller Neuansteckungen. Das liegt tatsächlich dem Faktum zugrunde, dass Männer tendenziell auf den Gebrauch eines Verhütungsmittel verzichten, wie man hier beispielsweise nachlesen kann.

    HIV breitet sich unter Schwulen aus Hauptgrund ist geringer Kondomgebrauch - Wissen - Tagesspiegel

    Es gibt bereits Studien dazu, die das sachlich und einwandfrei belegen. Diese Tatsache nehme ich jedoch ohne Absicht einer Diskriminierung zur Kenntnis. Wie man mich kennt und das wird nicht schwer zu erkennen sein, wenn man meine Beiträge liest, bin ich absolut und bedingungslos für jede Form der Gleichberechtigung, egal welches Geschlecht und welche sexuelle Orientierung die Person besitzt. Trotz der statistischen Häufigkeit einer Infektion bei Homosexuellen ist HIV eine Krankheit, die uns alle etwas angeht und dass diese Menschen an HIV erkrankt sind, hat in erster Linie nichts mit ihrer sexuellen Identität zu tun - viel mehr mit der Nachlässigkeit einer Verhütung. Das HIV-Virus überträgt sich bei Analverkehr auch deutlich wahrscheinlicher - das Risiko ist ganze 18 mal grösser als bei einem ungeschützten Verkehr zwischen P_enis* und V_agina. Im Artikel werden mitunter noch andere Gründe ausgeführt, doch sehe ich in ihrer Nennung durchaus ihre Berechtigung.

    Wie gesagt, damit verfolge ich wissenschaftliche Absichten und nutze diese Zahlen nicht, um Homosexuellen ihr Treiben abzusprechen - sondern um eine Lösung für die signifikante Häufung bei jener angesprochenen Gruppe zu finden.

    Zitat PsychoGamer Beitrag anzeigen
    Dadurch würde er bei einem Unfall eventuell schwule DNA in seinen Körper bekommen.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass du das nicht ernst meintest...

  12. #11
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.

    Zitat AnnaJogiKlopp09 Beitrag anzeigen
    Was schwule DNA? Blut oder eine DNA wird doch nicht schwul, homo oder sonst was. Es ist einfach eine DNA, Blut oder sonst was.
    Da man heutzutage alles testen kann erübrigt sich so eigentlich jede Diskussion. HIV ist bei schwulen wahrscheinlicher und war daher früher gefährlich, aber heute ist man weiter. Nur kann es natürlich auch sein, dass so ein Test falsch sein kann und dann? Auf der anderuSeite, wenn ein schwuler Mensch einem anderen Menschen das Leben retten kann und nicht HIV krank ist, wäre es idiotisch die Chance nicht zu nutzen. Sonst stirbt der Patient vielleicht und hätte eigentlich gerettet werden können.
    Ich denke @PsychoGamer meinte das doch sehr sarkastisch. Ansonsten hast du Recht. Die Chance auf Rettung werden verringert.
    Zitat Dark E Beitrag anzeigen
    eigentlich wegen den Hormone im Blut ...was weiß ich, ich bin kein Arzt


    Zitat Jaycee Beitrag anzeigen



    und befinde die neuen Verabschiedungen ebenfalls als kontraproduktiv. Natürlich kann sich jeder anstecken, das zweifle ich nicht an - aber es ist eine Tatsache dass bei Homosexuellen eine signifikant höhere Wahrscheinlichkeit einer Infektion vorliegt - 62% aller Neuansteckungen. Das liegt tatsächlich dem Faktum zugrunde, dass Männer tendenziell auf den Gebrauch eines Verhütungsmittel verzichten, wie man hier beispielsweise nachlesen kann.

    HIV breitet sich unter Schwulen aus Hauptgrund ist geringer Kondomgebrauch - Wissen - Tagesspiegel

    Es gibt bereits Studien dazu, die das sachlich und einwandfrei belegen. Diese Tatsache nehme ich jedoch ohne Absicht einer Diskriminierung zur Kenntnis. Wie man mich kennt und das wird nicht schwer zu erkennen sein, wenn man meine Beiträge liest, bin ich absolut und bedingungslos für jede Form der Gleichberechtigung, egal welches Geschlecht und welche sexuelle Orientierung die Person besitzt. Trotz der statistischen Häufigkeit einer Infektion bei Homosexuellen ist HIV eine Krankheit, die uns alle etwas angeht und dass diese Menschen an HIV erkrankt sind, hat in erster Linie nichts mit ihrer sexuellen Identität zu tun - viel mehr mit der Nachlässigkeit einer Verhütung. Das HIV-Virus überträgt sich bei Analverkehr auch deutlich wahrscheinlicher - das Risiko ist ganze 18 mal grösser als bei einem ungeschützten Verkehr zwischen P_enis* und V_agina. Im Artikel werden mitunter noch andere Gründe ausgeführt, doch sehe ich in ihrer Nennung durchaus ihre Berechtigung.
    Okay, sehe ich ein. Das "Problem" an der Sache ist aber nicht der Schwule an sich sondern der Mann überhaupt. Jeder Mann wird mir zustimmen das sich Sex ohne Kondom nun mal besser anfühlt und darauf sind diejenigen die nicht nachdenken nun mal aus. Deswegen kommt es ja auch wahrscheinlich häufiger unter Schwulen vor da im Trieb, natürlich auch bei Heteros, der Verstand bei manchen dann doch aussetzt.

  13. #12
    Krankfried Krankfried ist offline
    Avatar von Krankfried

    AW: Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.

    Lustig, wie hier wieder der Schwulenhass groß an die Wand geschrieben wird. Wenn die Homosexuellen wie in diesem Fall eine Hochrisikogruppe darstellen, werden sie als solche behandelt, Sicherheit geht vor. Da ist es mir schnurz, wie tolerant eine Gesellschaft ist, Toleranz lässt sich nicht hinbiegen, wie man es gerade braucht.

    Man könnte es doch deichseln, dass vorher ein ärztliches Gutachten samt Checks auf alle gängigen sexuell übertragbaren Krankheiten vorgelegt werden muss. Auch im Zeitalter der sexuellen Freiheit stehen die Sicherheit und Gesundheit der Menschen an erster Stelle, fertig.

  14. #13
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline
    Avatar von Eisuke261990

    AW: Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.

    Wenn ich mal eine Bluttranfusion bekommen sollte, ist es mir egal von wem das Blut ist.
    Ob der schwarz, schwul, jüdisch oder sonst etwas gewesen sein sollte bzw. ist.
    Er ist ein Mensch wie du und ich. Er atmet die selbe Luft wie du und ich und er hat die selbe Blutgruppe wie du und ich sie in diesem Fall wohl haben werden. Sein Blut kann mein Leben retten - und ich würde mit meinem Blut auch sein Leben retten...

    Und so sollten ein paar mehr Menschen denken.

  15. #14
    Don Promillo Don Promillo ist offline
    Avatar von Don Promillo

    AW: Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.

    Jede Blutkonserve wird auf Krankheitserreger geprüft. Jede.

    Es ist nicht so, dass man auf dem Fragebogen "Sind sie HIV+?" mit Nein antwortet und schon landet das gespendete Blut sofort beim Patienten. Der Fragebogen dient ausschließlich dafür, schon im Vorfeld der Untersuchungen Blutkonserven verwerfen zu können, weil der Spender z.B. Hepatitis hat.

  16. #15
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    AW: Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.

    Ich wusste garnicht das so ein Verbot existiert. Naja, mich wundert es aber *hust* bei den Vereinigten Staaten nicht mehr.

  17. #16
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    AW: Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.

    Zitat Don Promillo Beitrag anzeigen
    Jede Blutkonserve wird auf Krankheitserreger geprüft. Jede.

    Es ist nicht so, dass man auf dem Fragebogen "Sind sie HIV+?" mit Nein antwortet und schon landet das gespendete Blut sofort beim Patienten. Der Fragebogen dient ausschließlich dafür, schon im Vorfeld der Untersuchungen Blutkonserven verwerfen zu können, weil der Spender z.B. Hepatitis hat.
    Es wird zwar jede Blutspende auf Keime/Bakterien untersucht, ABER man kann nie 100 Prozent sicher gehen, deswegen muss man ja auch bei einer Transfusion etwas unterschreiben, dass eben daraufhin weißt.

  18. #17
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.

    Jede probe wird sowie so getestet also haben wir hier ein unötiges Gesetzt und unötige Gesetze gehören abgeschafft.
    So verhindert man nur das Ärzte notwendiges Spenderblut bekommen

  19. #18
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    AW: Schwule dürfen in den USA bald Blut spenden.

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Jede probe wird sowie so getestet also haben wir hier ein unötiges Gesetzt und unötige Gesetze gehören abgeschafft.
    Bei USA würde das Abschaffen solcher Gesetze Äonen dauern, da die unsinnigen Gesetze schon ein ganzes Telefonbuch ausfüllen könnten
    Ich finde dieses Gesetz auch unsinnig. Wenn ich am krepieren bin, ist es mir egal ob der Spender schwul, schwarz, dumm, etc. ist. Derjenige tut damit was sinnvolles. So lange man keiner ansteckenden Krankheit unterliegt sollte jeder das Recht haben zu spenden.

Ähnliche Themen


  1. Unmoralisch oder nicht: Blut spenden und Geld kassieren: Früher kannte ich Blutspenden nur als Tat für die Menschheit, ab in den DRK-Wagen, Blut abzapfen lassen und dann höchstens eine Erbsensuppe erhalten,...

  2. Schwule Sportler: Was denkt ihr? Sollten sich homosexuelle Sportler outen?

  3. Dürfen Lehrer was Schüler nicht dürfen ?: Hallo Leute, ich würde gerne wissen ob Lehrer alles dürfen was Schülern nicht gestattet es, dazu zählt trinken/essen im Unterricht, telefonieren im...

  4. Schwule Fußballer: weiter geht es hier -> Fussball: "Drei homosexuelle Profis sind mir bekannt" - Nachrichten Sport - WELT ONLINE ...

  5. Schwule: Ich will hier mal zum Thema machen das sich bestimmte user abfällig über Schwule äussern, und sich im nächsten Moment nen Lesebnstreifen reinziehen....

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content