Seite 14 von 16 ErsteErste ... 610111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 280 von 315
  1. #261
    mikevonhammer mikevonhammer ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte



    Soll das ein Scherz sein? Das wäre natürlich ein erstklassiges Beispiel fürs verfälschen von Statistiken.

  2. Anzeige
    Anzeige ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #262
    Oral B Sonic Compl Oral B Sonic Compl ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat mikevonhammer Beitrag anzeigen


    Soll das ein Scherz sein? Das wäre natürlich ein erstklassiges Beispiel fürs verfälschen von Statistiken.
    Man nimmt sich ein Beispiel an Trump und RussiaToday und wird jetzt auch postfaktisch. In Zukunft laufen wir dann alle wieder mit Armbändern und anderen Merkmalen herum, die uns als Mitglieder von politischen Strömungen auszeichnen. Ich könnte mir diese Gummi-Armbänder, die Lance Armstrong ins Leben gerufen hat, dafür vorstellen. Dann argumentiert einfach jeder mit seinen eigenen Statistiken ( Traue nie einer Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!) und alle sind wieder gleichberechtigt, denn Fakten sind schließlich diskriminierend, die muss man ja erstmal verstehen.
    Und wenn dir das nicht passt, streif dir ein rotes Armband über und triff dich mit Braunen zu einer zünftigen Schlägerei. Derjenige, der am Ende noch steht, hat gewonnen und auf der Basis wird dann Politik auf Kommunalebene gemacht. Ist ja der einzige weg, noch einen Konsens zu finden.

    Auf Bundesebene wird einfach Merkel zur ewigwährenden Gottimperatorin ernannt, wird ja eh immer wieder gewählt. Die GroKo wird im Grundgesetz festgemacht, die einfachen Plebejer brauchen ja eh nicht mehr wählen gehen. Wozu auch? Sie verstehen die Welt doch eh nicht. Wie auch, sagt ja keiner die Wahrheit mehr. Die SPD stellt kein Parteiprogramm mehr auf die Beine, braucht sie nicht, wird niemals umgesetzt. Mutti macht das schon.
    Geändert von Oral B Sonic Compl (06.01.2017 um 16:46 Uhr)

  4. #263
    Pánthéos Pánthéos ist gerade online

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Schockierendes Video: "Kameraden - Sieg Heil! ... Gute Arbeit." | MDR.DE

    Einfach mal anschauen. Ich kann nicht verstehen wie man noch immer behaupten kann wir hätten kein aufkeimendes rechtsextremes Problem in Deutschland, besonders im Osten.

  5. #264
    Oral B Sonic Compl Oral B Sonic Compl ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat Pánthéos Beitrag anzeigen
    Einfach mal anschauen. Ich kann nicht verstehen wie man noch immer behaupten kann wir hätten kein aufkeimendes rechtsextremes Problem in Deutschland, besonders im Osten.
    Angesichts der erhöhten Dichte von Flüchtlingsheimen war zu erwarten, das es zu so etwas kommt. Ich habe mich vor kurzem mit einer asiatischen Journalistin unterhalten, die bei Pegida auch kein Interview bekommen hat, weil sie ja einem Deutschen den Job gestohlen hat, sonst wäre sie ja nicht für das Interview hier. Das der Job aber dann auch die Übersetzung in die passende Sprache beinhaltet hätte, ist denen egal.
    Wenn du diesen Leuten ein Flüchtlingsheim vorsetzt, werden die es anzünden. Das was wir hier sehen ist nicht im Entstehen begriffen, das gab es vorher schon. Die Generation vor uns hatte Rostock-Lichtenhagen, vor ein paar Jahren war es der Wahlerfolg der NPD im Osten, die Jugendorganisationen mit starken Verbindungen in die rechte Szene, der Happy Holocaust Grill im Thinghaus der NPD in Mecklenburg-Vorpommern... Es gab doch immer wieder Anzeichen dafür das es immer noch eine große, starke rechte Szene in Deutschland gibt. Mit unserer Vergangenheit nicht weiter verwunderlich, auch eigentlich nicht weiter ungewöhnlich - Jedes Land hat eine rechte Szene, nur können die anderswo viel offener auftreten.
    Bei uns gibt es dann NSU-Morde, immer wieder hier und da mal was vertuscht, totgeschwiegenes, vielleicht auch mangelnden Geschichtsunterricht...

    Meine persönlich Perspektive: Ich bin immer ungefähr so alle zwei Jahre bei Forumla stark aktiv. Vielleicht gucke ich zwischendurch mal kurz rein, aber irgendwie lief es bisher immer so. Jedes mal, wenn ich ins Forum kam, gab es einen Thread wie diesen hier, oder so ähnlich. Es ist wirklich nichts neues und es ist auch nicht weiter verwunderlich, so unschön es auch ist.

  6. #265
    Counterweight Counterweight ist offline

    Gewaltbereite Rechte

    Nun, dann müsste es aber noch mehr Aufschrei gegenüber der anderen Seite geben. Denn die Gefahren von rechts sind geringer als von links.

    https://www.welt.de/politik/deutschl...gistriert.html

    Beides beschissen, aber so zu tun, als ob jetzt die Rechten zum größten Problem werden, ist auch Quatsch.

  7. #266
    Pánthéos Pánthéos ist gerade online

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Nun, dann müsste es aber noch mehr Aufschrei gegenüber der anderen Seite geben. Denn die Gefahren von rechts sind geringer als von links.

    https://www.welt.de/politik/deutschl...gistriert.html

    Beides beschissen, aber so zu tun, als ob jetzt die Rechten zum größten Problem werden, ist auch Quatsch.
    Ich weiß ja nicht wie oft wir hier noch diskutieren sollen das es dafür bewusst 2 getrennte Themen gibt. Aber wundert mich nicht das man hier unbedingt relativieren will, wie immer.
    Und ja, die rechten werden zu einem verdammt großen Problem der rechtsstaatlichen, demokratischen und gleichberechtigten Gesellschaft, das zeigt uns die Entwicklung der Identitären Bewegung, dies zeigt uns das Wachstum der AfD (die unverhohlen rassistisch und menschenfeindlich agieren und sich äußern kann, siehe AfD-Thread zu hauf), dies zeigen solche Videos wie das oben, dies zeigen brennende Flüchtlingsheime, dies zeigen Flüchtlingsjagden wie in dem Video angesprochen, dies zeigen die Entwicklungen in den sozialen Medien und so weiter. Das es linke Idioten gibt die vereinzelt mit Steinen werfen oder auch mal ein Auto anzünden, verschweigt keiner und beschönigt keiner, ist beschissen, aber darin sehe ich nicht die geringste Gefahr für die Gesellschaft.

  8. #267
    Counterweight Counterweight ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Triggered.

  9. #268
    Oral B Sonic Compl Oral B Sonic Compl ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat Pánthéos Beitrag anzeigen
    Ich weiß ja nicht wie oft wir hier noch diskutieren sollen das es dafür bewusst 2 getrennte Themen gibt. Aber wundert mich nicht das man hier unbedingt relativieren will, wie immer.
    Und ja, die rechten werden zu einem verdammt großen Problem der rechtsstaatlichen, demokratischen und gleichberechtigten Gesellschaft, das zeigt uns die Entwicklung der Identitären Bewegung, dies zeigt uns das Wachstum der AfD (die unverhohlen rassistisch und menschenfeindlich agieren und sich äußern kann, siehe AfD-Thread zu hauf), dies zeigen solche Videos wie das oben, dies zeigen brennende Flüchtlingsheime, dies zeigen Flüchtlingsjagden wie in dem Video angesprochen, dies zeigen die Entwicklungen in den sozialen Medien und so weiter. Das es linke Idioten gibt die vereinzelt mit Steinen werfen oder auch mal ein Auto anzünden, verschweigt keiner und beschönigt keiner, ist beschissen, aber darin sehe ich nicht die geringste Gefahr für die Gesellschaft.
    Es sind trotzdem Radikale, und Radikale sind schlecht für die Meinungsfreiheit.

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Nun, dann müsste es aber noch mehr Aufschrei gegenüber der anderen Seite geben. Denn die Gefahren von rechts sind geringer als von links.

    https://www.welt.de/politik/deutschl...gistriert.html

    Beides beschissen, aber so zu tun, als ob jetzt die Rechten zum größten Problem werden, ist auch Quatsch.
    Genau um den Vergleich nicht zu ermöglichen gibt es getrennte Threads, lieber @Counterweight... Das Problem bei dem ist nämlich immer wieder das die entsprechenden Seiten sich unterschiedlich in ihrer Gesetzesübertretung verhalten. Eine linke Sitzblockade ist eine Straftat, bei den Rechten gibt es sowas nicht. WIe und wer als Gefährder da eingestuft wird halte ich immer für sehr, sehr undurchsichtig und auch als schwierig zu vergleichen. Frau Renner hat die 600 offenen Haftbefehle gegen Rechte herangezogen, die sind meiner Meinung nach deutlich aussagekräftiger.

    So oder so soll hier im Thread diskutiert werden, ob es mehr rechte Gewalt gibt. Wer das mit der linken Seite aufwiegt und sagt "Alles nicht so schlimm, es hält sich die Waage" möchte daran denken, das es sich in der Weimarer Republik bis zum Ende ungefähr die Waage gehalten hat. Schön war das trotzdem nicht.
    EIne derartige politische Diskussion ist nicht förderlich und wenn Gäste ( wirkliche Gäste) von Pegida mit Steinen beworfen werden oder ausländische Medien von denen keine Interviews bekommen in ihrer selbstgerechten Art, muss ich ganz ehrlich sagen das das kein Weg ist, eine Lösung für ein wahrgenommenes Problem zu finden. Die Vorschlaghammermethode funktioniert in einer individualistischen Gesellschaft nicht mehr.
    Geändert von Oral B Sonic Compl (13.01.2017 um 14:39 Uhr)

  10. #269
    Counterweight Counterweight ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Schon klar, dass es zwei Threads gibt. Konnte ich mir aber nicht verkneifen und habe auch nicht Lust, da sonderlich drauf zu reagieren. Die Doppelmoral trieft da teilweise nur so zwischen den Buchstaben hervor. Vor allem, wenn man den Anfang der ganzen Debatten hier kennt. Aber da ist auch noch 'ne Diskrepanz zwischen uns mit an Bord. Von daher wayne.

  11. #270
    Oral B Sonic Compl Oral B Sonic Compl ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Schon klar, dass es zwei Threads gibt. Konnte ich mir aber nicht verkneifen und habe auch nicht Lust, da sonderlich drauf zu reagieren. Die Doppelmoral trieft da teilweise nur so zwischen den Buchstaben hervor. Vor allem, wenn man den Anfang der ganzen Debatten hier kennt. Aber da ist auch noch 'ne Diskrepanz zwischen uns mit an Bord. Von daher wayne.
    Völlig neutral bewertet hier keine irgendetwas und ja, einige scheinen ein deutlich größeres Problem mit rechts als mit links zu haben. Das hier so durchscheinen zu lassen ist halt diesem Thread auch nicht wirklich angemessen, aber dann dann das weiter eskalieren zu lassen durch ein eher undurchsichtiges Argument halte ich für nicht angebracht. Daher meine Kritik. Leider kenne ich den Anfang dieser Debatten nicht, doch wenn damals Xerdasus/Sugar/Revy/Yuudai oder was sie sich noch so genannt hat mit dabei war ( laut Yuudai waren das alles ein und dieselbe Person, wobeinich da noch so meine Zweifel habe...) kann ich mir gut vorstellen das das eine sehr, sehr aggressive und hitzige Debatte war. Daher, nehme ich an, die Trennung der Threads, auch wegen dem typischen "Ja aber ihr habt...!" das sich bei einem solchen Diskurs normalerweise findet?

  12. #271
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Nach Sprengstofffund in Lauterecken Gab es Verbindungen zu rechter Terrorgruppe?
    Nach Sprengstofffund in Lauterecken: Gab es Verbindungen zu rechter Terrorgruppe? | Kaiserslautern | Nachrichten | SWR.de
    Der 18-Jährige, der in Lauterecken Sprengstoff gehortet hat, pflegte offenbar Kontakte in die rechte Szene: Die Staatsanwaltschaft prüft einem Bericht zufolge eine mögliche Verbindung des Mannes zur Terrorgruppe Oldschool Society.


    Bei der Vernehmung der zwei wegen des Besitzes von 155 Kilogramm Sprengstoff verhafteten Männer habe der 18-Jährige von einem Treffen der Oldschool Society (OSS) gesprochen, berichtet das Nachrichtenmagazin "Spiegel" am Samstag unter Berufung auf Ermittlerkreise. Das Treffen habe demzufolge im Sommer in einer Hütte in Rheinland-Pfalz stattgefunden.

    "In Deutschland etwas machen"

    Wie es in dem Bericht weiter heißt, soll nach Angaben der Beschuldigten ein Teilnehmer des Treffens davon gesprochen haben, dass "man in Deutschland was machen müsse" und gefragt haben, ob man 250 Kilogramm Sprengstoff für ihn herstellen könne.
    Der Mann aus Lauterecken und sein 24-jähriger, aus Nordrhein-Westfalen stammender Komplize hätten in den Verhören aber bestritten, einen Anschlag geplant zu haben. Das sichergestellte Material sei nur für den privaten Gebrauch bestimmt gewesen. Den Angaben des "Spiegels" zufolge soll jedoch bei der Durchsuchung des Elternhauses des 18-Jährigen Anfang Januar auch ein selbst gebauter Sprengsatz mit einem Hakenkreuz und SS-Runen gefunden worden sein.

  13. #272
    Issomad Issomad ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Ja, laut Indizien scheinen die beiden Sprengstoffsammler einen möglichen Anschlag nicht selbst geplant haben, sondern waren 'Beschaffungskriminelle' für diese mysteriöse Person, die 'etwas machen will'. Also haben sie wohl nicht (oder nur wenig) gelogen
    Hoffentlich findet man diese Person dann auch noch.
    Geändert von Issomad (15.01.2017 um 20:08 Uhr)

  14. #273
    Krankfried Krankfried ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Wuppertal: Höhere Strafen nach Brandanschlag auf Synagoge

    Bewährungsstrafen für Anschläge auf Synagogen werfen nicht gerade ein gutes Licht auf die deutsche Justiz. Ich hoffe, da gibt es noch eine Instanz, die denen mehr aufbrummt.
    Geändert von Krankfried (16.01.2017 um 17:09 Uhr)

  15. #274
    Oral B Sonic Compl Oral B Sonic Compl ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat Krankfried Beitrag anzeigen
    Wuppertal: Höhere Strafen nach Brandanschlag auf Synagoge

    Bewährungsstrafen für Anschläge auf Synagogen werfen nicht gerade ein gutes Licht auf die deutsche Justiz. Ich hoffe, da gibt es noch eine Instanz, die denen mehr aufbrummt.
    Wobei berechtigterweise angemerkt wird das beide bereits einige Monate in U-Haft gesessen haben. Auch wenn die Tat saublöd gewesen ist, sie scheinen ja Reue zu zeigen. Der Synagoge ist hier mit einer Bewährung auch eher gedient, so kann zumindest einer von beiden anfangen das Darlehen zur Erstattung des Sachschadens abzuarbeiten.

  16. #275
    Pánthéos Pánthéos ist gerade online

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Gewaltbereite Rechte

    Angriff auf Journalisten in Deutschland beim Dreh eines Beitrages. Das resultiert daraus wenn die Medien verteufelt und zum Feindbild hochgepusht wird von bestimmten Gruppen. Aber wir haben ja kein derartiges Problem in Deutschland...

  17. #276
    Vachyn Vachyn ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Der letzte Absatz ist auch interessant. Ein Bericht über "den massiv gestiegenen Angriff auf FlüchtlingsKINDER"!
    Aber nein wir haben kein Problem mit zunehmender rechter Gewalt. Angriffe auf Kinder anderer Herkunft sind doch etwas ganz normales. -.-

  18. #277
    Azathoth Azathoth ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat Vachyn Beitrag anzeigen
    Der letzte Absatz ist auch interessant. Ein Bericht über "den massiv gestiegenen Angriff auf FlüchtlingsKINDER"!
    Aber nein wir haben kein Problem mit zunehmender rechter Gewalt. Angriffe auf Kinder anderer Herkunft sind doch etwas ganz normales. -.-
    Weiß man denn ob das auch "rechte Gewalt" war, oder nur eine Annahme? Verstehe mich nicht falsch, aber bei den Flüchtlingsheimen ging man auch davon aus das es alles auf rechte Gewalt zurückzuführen war, und dann ging das eher in die Richtung der Bewohner. Gewalt in der Erziehung sind bei den dort gesammelten Nationalitäten nämlich kein Skandal wie es mittlerweile hier ist, seitdem das Züchtigungsverbot eingeführt wurde.
    Dort herrscht eine andere Erziehungskultur.
    Die ganze Zeit wird sich immer hier über Vorverurteilungen beschwert bei Anschlägen, etc. Nun kann man auch hier sagen, wartet doch einfach mal ab, bevor hier jemand die Schuld zugeschoben wird. Was nämlich für die einen zählt, sollte auch für die anderen zählen. Ansonsten könnte man natürlich beim nächsten Anschlag direkt wieder spekulieren wer das war
    Geändert von Azathoth (18.01.2017 um 21:46 Uhr)

  19. #278
    Vachyn Vachyn ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat Azathoth Beitrag anzeigen
    Weiß man denn ob das auch "rechte Gewalt" war, oder nur eine Annahme? Verstehe mich nicht falsch, aber bei den Flüchtlingsheimen ging man auch davon aus das es alles auf rechte Gewalt zurückzuführen war, und dann ging das eher in die Richtung der Bewohner. Gewalt in der Erziehung sind bei den dort gesammelten Nationalitäten nämlich kein Skandal wie es mittlerweile hier ist, seitdem das Züchtigungsverbot eingeführt wurde.
    Dort herrscht eine andere Erziehungskultur.
    Die ganze Zeit wird sich immer hier über Vorverurteilungen beschwert bei Anschlägen, etc. Nun kann man auch hier sagen, wartet doch einfach mal ab, bevor hier jemand die Schuld zugeschoben wird. Was nämlich für die einen zählt, sollte auch für die anderen zählen. Ansonsten könnte man natürlich beim nächsten Anschlag direkt wieder spekulieren wer das war
    Bei dir hört es sich so an, als würde es die Anschläge auf Asylunterkünfte von rechts nicht geben, weil es auch Flüchtlinge gab/gibt, die ihre Unterkünfte beschädigen. Wie ist das genau, ein Flüchtling legt ein Feuer und lässt damit zehn gelegte Feuer von Rechten verschwinden?

    Wikipedia gibt für das Jahr 2015 über tausend Angriffe auf Asylunterkünfte an. Woher hast du denn, dass es eher von den Bewohnern ausging?

  20. #279
    Azathoth Azathoth ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat Vachyn Beitrag anzeigen
    Bei dir hört es sich so an, als würde es die Anschläge auf Asylunterkünfte von rechts nicht geben, weil es auch Flüchtlinge gab/gibt, die ihre Unterkünfte beschädigen. Wie ist das genau, ein Flüchtling legt ein Feuer und lässt damit zehn gelegte Feuer von Rechten verschwinden?
    Natürlich gibt/gab es die. Nur seid ihr nicht immer diejenigen die sagen man soll nicht vorurteilen, wenn man nicht genau die Vorgänge kennt?
    Vielleicht machen das einige unbewusst, aber sowas nennt sich Doppelmoral.
    Gewalt gegenüber Kindern kommt nicht weniger in Familien vor als durch solche Idioten. Besonders nicht in Kulturen wo diese Form der Erziehung noch legitim ist.

    Natürlich kann man mich jetzt fragen ob ich denn einen gewaltbereiten Rassisten nicht zutraue, Kinder zu verletzen:
    Doch das traue ich sogar vielen von ihnen zu, weil sie blind vor Hass sind. Aber nicht alle. Es gibt solche und solche, und das schlimmste was man tun kann ist seine Wut an Kindern auszulassen. Menschen die am wenigsten für etwas können.
    Ich toleriere ein solches Verhalten nicht, auch von "Gleichdenkern". Kinder haben tabu zu sein.


    Zitat Vachyn Beitrag anzeigen
    Wikipedia gibt für das Jahr 2015 über tausend Angriffe auf Asylunterkünfte an. Woher hast du denn, dass es eher von den Bewohnern ausging?
    Richtig, und es gab auch Fälle wo unzufriedene Flüchtlinge bzw. einzelne Flüchtlinge selbst Brände in ihren Heimen gelegt haben, genau so wie die Rechten.
    Und was die Angabe von Wikipedia betrifft, so ist diese bezüglich der Brandanschläge recht vereinfacht. So ist nicht raus erleserlich ob es sich bei der Anzahl der Brandanschläge alle um wirklich "rechtsextremistische Straftaten" handelt. Wieviele von den Fällen wurden denn als ein solches aufgeklärt? Hierzu reicht schon auf die Quellen-Angaben zu gehen.
    Wenn eine Moschee brennt, wird man auch zuerst daran denken das hier Nazis am Werk sind, dabei gibt es im Islam selbst auch Spannungen unter den Andersgläubigen. Wenn Polizisten mit Steinen berworfen werden, denkt man auch an eine autonome, linke Bewegung, aber ist das der einzige Feind?

    An was machte man dies fest? An Nazi-Schmiererein? Das alleine würde nicht ausreichen.
    Sicherlich haben wir in einigen Regionen ein ernstes Problem mit Nazis, aber ich sehe nicht ein das man hier mit zweierlei Maß misst weil es "rechte" Menschen sein könnten.
    Da muss man schon eher davon ausgehen das man hier voreingenommen ist, so wie die "besorgten Bürger" gerne mal den Muslim als Sündenbock für alles nutzen.

    Das ist zu vereinfacht. Wie ihr also schon selbst in diesen Anschlag-Threads geschrieben habt. Warten wir auf die Ergebnisse bevor wir eine Gesinnung vorverurteilen
    Geändert von Azathoth (18.01.2017 um 22:29 Uhr)

  21. #280
    Pánthéos Pánthéos ist gerade online

    AW: Gewaltbereite Rechte

    @Azathoth ich stimme dir vollends zu. Nur haben wir in diesem Fall, wo ein Beitrag gedreht werden soll zu Angriffen auf Flüchtlingskinder, welcher beim Dreh hautnah erlebt wie Menschen mit Migrationshitnergrund an diesem Ort von rechtsradikalen angegriffen werden. Das lässt nicht viel Spielraum für Interpretationen.

    Zu dem sind wir uns doch sicher einig das die meisten Brandanschläge an Flüchtlingsheimen, vor allem im tiefen Osten, von rechtsradikalen verübt wurden, oder müssen wir da ernsthaft jetzt Google nach Statistiken bemühen? Klar gibt es Einzelfälle in denen Flüchtlinge Feuer gelegt haben, das streite ich nicht ab, nur wird eben gerne versucht damit die Gewalt und der aufkeimende Terror von Rechts zu relativieren, wo mir die Galle hoch kommt. Ich mein wir leben in einer Zeit in der jemand in alter Goebbels-Manier brüllt man bräuchte einen "absoluten Sieg" und dies wird von vielen in der Gesellschaft beklatscht! Ich rede hier nicht vom Forum, ich rede von dem was ich an Kommentaren auf den Nachrichtenseiten lese, was ich bei Facebook lese etc.. Ich weiß das dies Social Media Seiten sind und mit vorsichtigem Auge zu betrachten ist, aber das können wir nicht ignorieren. Dort wird fleißig der rassistischste Mist geteilt und Falschmeldungen verbreitet, von wegen Deutschland GmbH etc. pp.. Wir wissen das das totaler Bullshit ist und wir kämen niemals auf die zu sagen (wie heute gelesen) der Jäger der "versehentlich" einen Flüchtling erschossen hat wäre ein guter Mensch und jeder sollte das dürfen. Aber diese Menschen gibt es und es gibt sie zu hauf, egal wie dämlich sie sind und da muss man gegen halten, man darf solche Menschen nicht passieren und diese menschenverachtende Ideologie verbreiten lassen, denn es gibt zuviele die jeden scheiß glauben, offensichtlich. Und wenn man da anfängt zu relativieren, dann fühlen sich diese Menschen bestätigt. Ich meine, wie oft habe ich gelesen "Schade das keine Flüchtlinge verbrannt sind" usw..

    Ich weiß ich bin jetzt etwas vom Thema abgekommen, aber so sieht es für mich aus und in meinen Augen wird das tagtäglich schlimmer, daher finde ich es umso wichtiger klar zu machen welche Gefahr da anwächst.