Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Dr. Cox Dr. Cox ist offline
    Avatar von Dr. Cox

    Review : Die Sims 3

    http://www.nintendoeverything.com/wp-content/uploads/2011/02/the_sims_3_boxart-300x300.jpg


    Ich denke jeder kennt die berühmte Sims-Reihe - ob man sie selbst gespielt hat oder nicht, gehört hat man sicher davon. Inzwischen sind 2 Spiele dieser Reihe für den 3DS erhältlich. Die Sims 3 und die Sims 3 - Einfach tierisch. In diesem Review geht es um das "normale" Sims 3, welches einer der Launchtitel für das Gerät war.
    Wie schlägt sich die Simulation auf dem Handheld? Nutzt es die Funktionen des 3DS aus? Ist es wiedermal nur eine total abgespeckte Version des PC-Spiels oder ein umfangreiches Sims für die Hosentasche?
    Finden wirs heraus.

    Anmerkung : Das Spiel kostet neu nur noch ~15€, also beachtet bitte das Preis-Leistungs Verhältnis. Wenn ich also mal ein Auge zu drücke liegts am günstigen Preis.

    Setting/Story:

    Wer nach einer packenden Story sucht ist bei "Die Sims" generell total am falschen Platz. Man erstellt seine Familie, zieht in ein Grundstück seiner Wahl ein und "lebt" einfach.
    Dabei könnt ihr bei der Charaktererstellung allerdings ein Lebensziel auswählen, welches euer Sim anstreben soll. Ob ihr dies erfüllt oder nicht ist euch überlassen.


    Gameplay/Technik:

    Hier fängt das ganze an aus den Fugen zu geraten.
    Kommen wir erst mal zur Steuerung. Sim bewegen, Status ansehen, interagieren - das alles findet auf dem Touchscreen statt. Dabei tippt man sich durch den Touchscreen in der Vogelperspektive durch die Gegend, was bei dem kleinen Bildschirm sehr problematisch werden kann. Die Knöpfe werden nur benutzt um die Kamera zu bewegen.
    Auf dem 3D-Screen seht ihr nur in Nahaufnahme was so vor sich geht und kriegt die ganzen Texte angezeigt. Das ganze hin und her kann ziemlich nervig werden und braucht etwas Eingewöhnungszeit.

    Review : Die Sims 3

    Nun zur Charaktererstellung.
    Anfangs habt ihr nicht all zu große Auswahlmöglichkeiten. Größtenteils müsst ihr Frisuren, Klamotten und Co während des spielens freischalten. Dann gibts allerdings eine ordentliche Auswahl.
    Anders als in der PC-Version gibt es nur zwei verschiedene Körperbauten : Dick und dünn. Kein zwischending. Finde ich etwas schade, aber noch in Ordnung.
    Zusätzlich zum Äußeren kann man seinem Sim auch noch 3 verschiedene Charaktereigenschaften und einen Lebenswunsch geben.
    Insgesamt ist die Auswahl okay, allerdings hätte man am Anfang mehr Kleidungsstücke zugänglich machen sollen. Die Frisurenauswahl bei den Jungs ist anfangs ebenfalls ziemlich mickrig.

    Review : Die Sims 3

    Beim Gameplay ist im Prinzip alles beim alten. Essen, schlafen, flirten, kacken, duschen, arbeiten, Fähigkeiten antrainieren...
    Doch der Schein trügt. Eigentlich ist das Grundprinzip garnicht mal so schlecht - anfangs hat man ne Menge Spaß. Mit der Zeit merkt man allerdings, dass man spätestens mit einem Job garkeine Freizeit mehr hat. Dinge gehen viel zu oft kaputt oder schmutzig, die Bedürfnisse des Sims müssen sofort erfüllt werden sonst sinkt seine Laune auf den Nullpunkt und die unnötigsten Aktionen wie pullern nehmen viel zu viel Zeit in anspruch. Man hätte die Zeit langsamer laufen und die ganzen Dinge nicht so anfällig machen sollen.
    Man hat abgesehen von Häusern auch die Möglichkeit in zwei verschiedene Stadtgebiete zu gehen - diese sind allerdings noch langweiliger als das Leben daheim. Auf den ersten Blick siehts ja ganz nett aus : Diskothek, Fitnesstudio, Bücherladen...
    In die Disco kommt man erst garnicht, der Sim verschwindet einfach und man wartet vor der Tür nach dem Motto "du kommst hür nüscht roin." .
    Das Fitnesstudio ist einfach ein Haus mit Geräten die man sich auch zuhause kaufen kann.
    Der Bücherladen... Naja, da kaufst du halt Bücher für dein Regal zuhause - und fürs lesen hat man eh keine Zeit.
    Dann gibts noch nen haufen anderer unnötiger Läden - die sind aber (wer hätts gedacht) unnötig, solang man nicht unnötig Geld rauswerfen will.

    Und wenns interessiert : man kann nur einen Sim erstellen. Allerdings kann man "Townies" erstellen, die man dann in der Stadt antrifft. Wenn du dich mit ihnen anfreundest kannst du sie zum einziehen bringen... warum man nicht gleich einfach mehrere Sims erstellen könnte - keinen blassen Schimmer.

    Langzeitmotivation/Schwierigkeitsgrad:

    Das ist sone Sache... Das Grundprinzip funktioniert, nur sind die Zeitfressenden Pflichtaktivitäten á la Klo entstopfen zu nervtötend und treten viel zu häufig auf. Ohne diese Dinge hätte das Spiel sehr viel mehr Spaß gemacht.
    Insgesamt bietet das Spiel sicher einige Stunden Spiel"spaß", man bleibt einfach dran kleben.... ob man will oder nicht.

    Grafik/Effekte/3D-Effekt:

    An sich ist die Grafik ja okay - nur die Außenlinien sind zu hässlich, Treppenbildung ist klar zu sehen. Außerdem sind einige Texturen bei Möbeln und in der Stadt sehr matschig...
    Für nen Launchtitel aber unterm Strich in Ordnung.

    Der 3D Effekt ist okay - nicht besonders gut oder schlecht. Da man allerdings immer zwischen Touch und 3D Screen wechselt, verliert man oft den Effekt oder beachtet ihn kaum.

    Musik/Sound:

    Musik hört man "normal" nur im Menü oder beim laden. Mit jedem Haus kommt aber ne billig Musikanlage, mit der man auch beim Gewichte heben oder kochen in den Genuss von der Sims-typischen Musik kommen kann. Die Musikauswahl ist zwar ziemlich klein, allerdings ist fast für jeden Geschmack etwas dabei und man lässt sie gern im Hintergrund laufen.
    Die simsische Sprache ist so unterhaltsam wie immer, "schnurbnarb" und "roramoramaraty" bringen einfach typisches Feeling auf und sollte jedem Fan gefallen.


    Multiplayer/WiFi:
    Multiplayer besitzt das Spiel natürlich keinen, allerdings kann man per Streetpass Townies austauschen was ganz cool ist. Ich habs noch nicht ausprobieren können, aber für ne Simulation eigentlich in Ordnung.

    Fazit:

    Nun, die Sims 3 ist ein Launchtitel, da kann man etwas milde beim Urteil sein. Außerdem kostet der Spaß nur noch 15€ neu, noch ein Pluspunkt für die Sims.

    Trotzdem kann man über die etwas verwaschene Grafik, Gameplaymängel und die Steuerung nicht hinweg sehen.
    Einzig und allein das Grundprinzip hält das Spiel zusammen.

    Sims Fans können für MAXIMAL 15€ wohl zuschlagen wenn sie keine großen Erwartungen haben. Alle anderen sollten sich über Einfach tierisch informieren, auf ein neues warten....
    oder das tun was im Moment bei der Spielreihe am besten funktioniert - die PC-Version kaufen.

    45/100

  2. Anzeige

    Review : Die Sims 3

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Dreami Dreami ist offline
    Avatar von Dreami

    AW: Review : Die Sims 3

    Sehr schönes Review, auf alle Punkte kurz und gut eingegangen, finde es auch schön, dass du die Vorlage benutzt hast
    Werde es gleich in die Reviewliste aufnehmen.

  4. #3
    Kitsune

    AW: Review : Die Sims 3

    Mir gefällt das Review auch ganz gut. Zumindest weiß ich nun, dass ich nicht zugreifen werden. ^^''

Ähnliche Themen


  1. Die Sims: Mittelalter (Sims 4): Mal wieder ein neues "Die Sims" aber diesmal ganz anders. Es Spielt in einer Fantasy Mittelalter Welt. PC Games hat auf YouTube ein Video von der...

  2. Die sims 2 Für Ps2 oder Die Sims 2 Haustiere für Gamecube: Hi die Frage steht oben für was soll ichs nehmen für Ps2 Die Sims 2 oder für Gamecube Die sims 2 Haustiere(5,80 nur)? wie is die Steuerung bei...

  3. Die Sims 2 Haustiere & My Sims: Ich möchte mir jez eine nintendo wii kaufen und hab mich mal bei den spielen bei saturn umgesehen und gesehn das es für die nintendo wii sowohl die...

  4. Vertragen sich Sims 2 und Sims Lebensgeschichten?: Hi! Ich wollte einmal fragen ob sich Sims 2 und Sims Lebensgeschichten vertragen?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sims 3ds

ds spiele auf 3ds sims 4