Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    thanatos thanatos ist offline
    Avatar von thanatos

    wegen gesundheit und so

    hi,

    also ich wollte hier mal was anschneiden, was mich schon seit neun oder zehn jahren stört..mehrere arzt diagnosen haben da keine wirkliche hilfe gegeben, und dachte vllt kommt man einfach mit einer ferndiagnose weiter..

    ich bin erstmal mitte zwanzig, ziemlich dünn, manchmal ein paar nachrungsmängel, die man aber schnell wieder ausbalanciert..
    seit nem halben jahr etwa, geh ich mehrmals in der woche joggen oder schwimmen, um halt etwas an der ausdauer zu machen..
    aber immer wieder seit neun oder zehn jahren treten so krampfhafte schmerzen in der brust auf..manchmal über dem auge oder anderen körperteilen..aber denke, alles hat die selbe ursache..

    meistens geht das nach 15-30 min wieder weg..hält aber auch öfter mal über stunden, was höllische schmerzen sind und scheinbar nichts dagegen hilft..
    die hören genauso willkürlich auf, wie sie kommen..
    nach manchen mahlzeiten hat man öfters auch solche komischen schocks, bei denen man sich irgendwie total langsam und sich kognitiv eingeschränkt fühlt, dann treten an den armen, oder handrücken rote punkte auf, und die hand wird dick, mit den selben krampfahften schmerzen, in der brust und der hals oder bronchien setzten sich fest zu..passiert aber auch manchmal einfach wirllkürlich, nach dem aufwachen zb und hört ebenso willkürlich auf..lässt sich auch durch keine ursache künstlich hervorrufen..

    ich war in den letzten jahren mehrmals bei mehreren ärtzen deswegen..hauptsächlich bei kardiologen, immer wieder bei allgemeinmedizinern, hno, sogar lungenfachärzten und mich auch gastroenterologisch durchchecken lassen..
    nachdem die ursachen verschwinden, lassen sich natürlich auch keine symptome feststellen, und für die ärzte sieht immer alles super aus..
    mal ist der hals etwas gerötet, oder mandeln entzündet..stress und belastungstest, stressen oder belasten mich körperlich relativ wenig, lässt sich dadurch also auch nicht hervorrufen..auch nach mehreren röntgenaufnahmen des oberkörpers, lässt sich laut der aussage der ärzte aber, auf keine solche schmerzen zurückführen, das man unbedingt etwas dagegen unternehmen müsste..sollte einfach stress vermeiden und vllt mal einen psychologen aufsuchen..
    das in meinem leben nicht immer alles super gelaufen ist, ist mir klar..das man dazu irgendwie ne balance braucht, ist mir auch klar..
    nur kann ich mir eben nicht vorstellen, das das reden über die kindheit und die katze, die man für immer verlor, solche körperlichen beschwerden nur durchs wegreden bessert, oder irgendwie verändert..

    in letzter zeit werden die schmerzen auch etwas stärker, bin zur zeit auch etwas angeschlagen und öfter krank, medikamente gibt bei den schmerzen auch nur wenig abhilfe..
    ich weiß langsam nicht mehr, was ich mit meim körper noch anstellen soll und was der eigentlich will..
    zumindest kann ich schonmal ausschließen, das es sich um irgendwas kardiologisches, im blutbild, der lunge, im magen, oder irgendwas auf röntgenbilder handelt, das man daran stirbt ist wohl ebenso unwahrscheinlich..
    würde aber doch gerne einfach wissen, wie sich das behandeln lässt..weil das einem mittlerweile, wie schon gesagt, doch schon sehr zusetzt

  2. Anzeige

    wegen gesundheit und so

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: wegen gesundheit und so

    Die Schmerzen in der Brust kommen mir bekannt vor. Ich habe zum Teil ein Hohl-/Rundkreuz und als ich damals beim Bund war, hat man mir geraten, daß die Schmerzen ihre Ursache eventuell im Rücken haben könnten (auch wenn sie vorne auftreten). Als Therapie hat man mir Sport und bessere Haltung aufgetragen. Es hat ein wenig gedauert die richtigen Übungen raus zu finden, aber nach einer Weile hörten diese sporadischen Schmerzen auf und jetzt hatte ich sie bestimmt seit 8 Jahren nicht mehr. Die Natur des Schmerzes war ein übles Stechen (dachte mir immer, so muß sich ein Herzinfarkt anfühlen), das nur langsam abgeklungen ist wenn ich still hielt.

  4. #3
    thanatos thanatos ist offline
    Avatar von thanatos

    AW: wegen gesundheit und so

    schmerzen wie von nem herzinfarkt trifft es sehr gut, sag ich auch aus erfahrung.. als hätte man sich an etwas viel zu heißen verschluckt und bekommt das dann nicht mehr los..
    habe wohl selber auch ein wenig ne krumme haltung..merke schon, wenn man nur wenige tage mal ausspant, das sich der rücken irgendwie verspannt, bewege dem aber immer entgegen, langsame dehnübungen mit schultern und wirbelsäule und so..
    behebt die beschwerden aber auch nicht dauerhaft..wenn die schmerzen trotzdem auftreten, zeigen dehnübungen leider keine wirkung dagegen..
    und dann kommen ja noch die anderen beschwerden dazu, die mir manchmal irgendwie als fremdeinwirkung vorkommen..weil vorher eigentlich ja eig nichts war, auf das man körperlich reagieren könnte

  5. #4
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline

    AW: wegen gesundheit und so

    Viele der Punkte kommen mir bekannt vor und es hat da auch Jahre gedauert, bis ich diese Beschwerden deuten und erklären konnte. Aber bis es soweit war, war ich bei vielen Ärzten die mir alles mögliche erzählt haben. Grund-Tenor war auch oft, das ich dann zu fett sei. Absolut richtig, keine Frage. Aber erst später wusste ich, warum das Übergewicht die Beschwerden nur "verschlimmert". Ist aber ein anderes Thema.

    Es klingt vielleicht simpler als es ist. Das Sodbrennen bzw. die Säure verursacht solche Schmerzen. Vor allem wenn man Reflux hat (schon getestet und eine Magenspiegelunge, wo man das erkennen könnte, gehabt?), ist das ein Problem das sich verstärkt. So auch bei mir.

    Dann gibt es Zahlreiche Dinge, die dies enorm verstärken können.
    Das Übergewicht ist eines der Punkte (fällt auf dich wohl nicht zu). Durch das Übergewicht wird der Magen zusammengedrückt, was ein Sodbrennen fördern kann.
    Bestimmte Lebensmittel (die musst du für dich selber herausfinden) können es verstärken. Kaffee oder Energie-Drink waren bei mir sehr schlimme Verstärker. Kaffee ohne Milch noch schlimmer. Salamie, Bifi und ähnliches sind ebenfalls extreme Verstärker dieser Probleme. Aber auch andere fettige Dinge können es auf Dauer schlimmer machen.

    Dazu muss ich sagen... Sodbrennen ist nicht immer gleich Sodbrennen. Es gibt das akute Sodbrennen, das sich anfühlt als würde ständig heiße Flüssigkeit den Hals hochlaufen. Aber das kann auch subtiler (wobei ich nicht weiß ob es Sodbrennen ist) statt finden und andere beschwerden hervorrufen. Beklemmungen, Drücken und Schmerzen in der Brust. Starke Schmerzen entlang der Wirbelsäule. Schmerzen im Hals, Rachen und Lunge. Lunge vor allem dann, wenn man in der Nacht säure erbricht und die einatmet. Das Gefühl ist höllisch und eines der unangenehmsten Dinge, die ich erleben musste.

    Für mich gibt es ein Wundermedikament dagegen:
    Omep bzw. Omeprazol. Das ist ein Medikament das den Magen auch bei Einnahmen stärkerer Medikamente schützt. Und anders als Remmi und c.o., die akutes Sodbrennen nur binden, packt dieses Medikament weiter an der Wurzel und sorgt für einen geregelten Magen. Wie genau das nun funktioniert, dafür bin ich zu wenig Arzt. Ich weiß nur das diese Teile wahre wunder wirken. Wenn man eine genommen hat, dann ist es in den meisten Fällen in 2 Stunden weg. Und das tollste, bei mir hält es für mehrere Tage ehe ich wieder eine nehmen muss. Aufgrund des Reflux werde ich die eh nehmen müssen, sind aber gut verträgliche Tabletten. Nur in schlimmen Fällen kann es auch mal einen Tag länger dauern, ehe es weg ist. Dann nehme ich eben 2 oder 3 Tage lang eine Tablette am Tag und habe dann für Tage ruhe.

    Aber Ziel sollte die gesunde und abwechslungsreiche Ernährung und viel Bewegung. Stress kann die Probleme auch noch um einiges verstärken. So ist alles, was der Seele gut tut, auch ein guter Killer gegen diese symptome. Daher aktiv sein, in Bewegung bleiben oder Sport treiben. Das befreit zum einen den Kopf und hilft gleichzeitig dem Körper damit besser umzugehen.


    Zu dir:
    Du sprachst davon, das du dünn bist und manches mal Nahrungsmangel hast. Warum hast du Nahrungsmangel? Falls du eine psychische Störung hast, die dein Essverhalten beeinflusst, dann kann genau diese Beeinflussung das ganze natürlich sehr fördern. Da solltest du dann versuchen dran zu arbeiten. Der Magen braucht regelmäßige Aufgaben, ansonsten ist so eine Übersäuerung nicht selten. Und würde bei dir eben aus genau dem gegenteiligen Grund zu mir hervorgerufen werden.
    Und es ist schon krass was dieses bisschen Übersäuern alles hervorrufen kann.
    Herausgefunden habe ich das ganze erst im Schlaflabor (Apnoe Schläfer) bei einem Arzt der zufällig auch noch Arzt in einem anderen Gebiet ist und daher die Zusammenhänge kannte.

  6. #5
    TrueValue TrueValue ist gerade online
    Avatar von TrueValue

    AW: wegen gesundheit und so

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Für mich gibt es ein Wundermedikament dagegen:
    Omep bzw. Omeprazol. Das ist ein Medikament das den Magen auch bei Einnahmen stärkerer Medikamente schützt. Und anders als Remmi und c.o., die akutes Sodbrennen nur binden, packt dieses Medikament weiter an der Wurzel und sorgt für einen geregelten Magen. Wie genau das nun funktioniert, dafür bin ich zu wenig Arzt.
    Ich bin zwar auch (noch) kein Arzt, kann es dir aber beantworten .
    Im Magen gibt es sogenannte HCl produzierenden Belegzellen. Omeprazol blockiert diese (einfach gesagt) und sorgt dafür, dass dadurch weniger Säure entsteht, wodurch der pH Wert ansteigt und du kein Sodbrennen mehr bekommst.
    lg

  7. #6
    thanatos thanatos ist offline
    Avatar von thanatos

    AW: wegen gesundheit und so

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen

    Es klingt vielleicht simpler als es ist. Das Sodbrennen bzw. die Säure verursacht solche Schmerzen. Vor allem wenn man Reflux hat (schon getestet und eine Magenspiegelunge, wo man das erkennen könnte, gehabt?), ist das ein Problem das sich verstärkt. So auch bei mir.
    für eine magenspiegelung warst du sicher bei einem gastroenterologen, hatte ich auch schon checken lassen..hatte zwar kein sodbrennen, dennoch irgendwie magenprobleme und meine vermutung lag dann auch irgendwie bei übersäuerrung..
    habe mein ganzes leben fast immer nur mineralwasser getrunken, aufeinmal konnte ich gar nichts mehr zu mir nehmen..
    weder wasser, noch gemüse und solche sachen, bei allem wurde einem einfach schlecht..
    vom arzt wurde einfach geraten, weniger stress, mehr bewegung..
    bin dann selber einfach auf mehr abwechslung umgestiegen..mehr fruchtige getränke und mineralwasser, bis hin zu iso drinks..immer halt so ein wenig darauf geachtet, worauf der körper lust hat, kann auch manchmal gar nichts sein..eben sehr ausbalanciert..seitdem dann auch weniger magenprobleme

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen

    Aber Ziel sollte die gesunde und abwechslungsreiche Ernährung und viel Bewegung. Stress kann die Probleme auch noch um einiges verstärken. So ist alles, was der Seele gut tut, auch ein guter Killer gegen diese symptome. Daher aktiv sein, in Bewegung bleiben oder Sport treiben. Das befreit zum einen den Kopf und hilft gleichzeitig dem Körper damit besser umzugehen.
    auch mal versucht?

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Zu dir:
    Du sprachst davon, das du dünn bist und manches mal Nahrungsmangel hast. Warum hast du Nahrungsmangel? Falls du eine psychische Störung hast, die dein Essverhalten beeinflusst, dann kann genau diese Beeinflussung das ganze natürlich sehr fördern. Da solltest du dann versuchen dran zu arbeiten. Der Magen braucht regelmäßige Aufgaben, ansonsten ist so eine Übersäuerung nicht selten. Und würde bei dir eben aus genau dem gegenteiligen Grund zu mir hervorgerufen werden.
    Und es ist schon krass was dieses bisschen Übersäuern alles hervorrufen kann.
    Herausgefunden habe ich das ganze erst im Schlaflabor (Apnoe Schläfer) bei einem Arzt der zufällig auch noch Arzt in einem anderen Gebiet ist und daher die Zusammenhänge kannte.
    gut, in einem schlaflabor hab ich es noch nicht versucht..denke aber nicht, das ich da so viel glück wie du habe, an einen arzt zu kommen, der einem dann die lösung für alles gibt..
    die nahrungsmängel kommen ja daher, weil manchmal der körper keine lust hat auf essen..fühlt sich aber so besser an, und ergänzt sich das dann selbst wieder irgendwo..
    habe so jedenflals keine probleme damit..
    nur eben die willkürlichen schmerzen und husten weil sich der hals immer wieder zusetzt..

  8. #7
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline

    AW: wegen gesundheit und so

    Zitat thanatos Beitrag anzeigen
    auch mal versucht?
    Ja. Und es ist Balsam für die Seele.
    Bei mir ist es eben das aktive Angeln (wo man von Stelle zu Stelle läuft und immer in Bewegung ist), das mich jeden Abend an die Natur bringt. Sehr befreiend.


    Zitat thanatos Beitrag anzeigen
    gut, in einem schlaflabor hab ich es noch nicht versucht..denke aber nicht, das ich da so viel glück wie du habe, an einen arzt zu kommen, der einem dann die lösung für alles gibt..
    Das ist richtig, solch Glück hat man selten.
    Aber vielleicht kannst du dir mal meine Erfahrungen zu Herzen nehmen und findest ggf. Parallelen um da Lösungsansätze zu finden.
    Ich habe schon immer versucht meinen Körper zu Hinterfragen und darauf zu achten, was da gerade passiert. Nur manche Ansätze, auf die kommt man einfach nicht weil man sie nicht kennt.

    Spreche mal mit deinem Hausarzt darüber und lasse dir ruhig Omep verschreiben (damit du es günstiger bekommst und auch darüber gesprochen hast), sofern er es für richtig hält. Erkläre ihm ruhig die Zusammenhänge.

Ähnliche Themen


  1. Schaden wegen Stecker ziehen (wegen Freeze)?: Hi zusammen Es scheint als ob praktisch alle WiiU-Konsolen von mehr oder weniger regelmässigen "Freezes" betroffen sind. Zumindest musste ich...

  2. Berufsbildendes Gymnasium - Gesundheit und Soziales: hey leute, hat jmd erfahrungen mit diesen Schulen ? Ich wollte mich für das nächste Jahr dort anmelden aber habe kaum Informationen darüber :p Der...

  3. Geld oder Gesundheit - ein Teufelskreis?!: Entweder oder denke ich. Ich dachte mir das ist eine gute Frage. Will man nämlich Gesund leben, muss man tiefer in die Tasche greifen.Lebt man...

  4. Gedicht Gesundheit: Gesundheit ist ein Festgewand vom Schöpfer dir verliehen.B efleck sie nie mit eigner Hand durch Leichtsinn oder Unverstand.Hast du sie beschmutzt...