Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Insight Insight ist offline
    Avatar von Insight

    Die M-5te Generation


    V8 M TwinPower Turbo Technologie
    560PS / 680NM
    0 - 100km/h in 4,4sek
    0 - 200km/h in 13sek
    mit M Drivers Package bis zu 305km/h schnell

    Das sind nur einige Daten, rund um die fünfte Generation des M5, des stärksten 5er BMWs in Serie

    So beeindruckend es sich liest - Kenner werden schon über das V8-Triebwerk stolpern. Wo ist der V10 des Vorgängers hin, dessen Hochdrehzahlkonzept und wahnsinniger Sound polarisierte? Auch bei der M-GmbH hat Downzizing Einzug gehalten. Dank aufgeladenem V8 und neuem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe soll die Verbrauchsersparnis gegenüber dem V10 bei bis zu 30% liegen! Die M-GmbH gibt gar einen Durchschnittsverbrauch von 9,9l an. Hier ein Schmunzeln zu unterdrücken fällt schwer. Tatsächlich wird man in der Praxis wohl weiterhin bei über 15l/100km liegen, bei wirklich artgerechter Haltung eher noch höher.

    Was mir außerdem übel aufstoßt: Die M-GmbH hat sich davon verabschiedet, für ihre Sportversionen der BMW Modelle eigene Motoren zu entwickeln. So kommt der im M5 eingesetzte S63B44 bereits in X5M und X6M zum Einsatz. Basis für den Motor ist außerdem der N63B44, ebenfalls 4,4l Hubraum und TwinTurbo geladen, der in den Serienmodellen mit Kennzeichnung 50i zum Einsatz kommt. Ein kurzer Schwenk an das andere Ende der Modellpalette BMWs: Auch im kürzlich erschienenen 1M werkelt mit dem N54 ein Motor, der zuvor bereits in Serienmodellen ( 35i ) zum Einsatz kam, dort aber vom weiterentwickelten ( wie mans nimmt ) N55 abgelöst wurde.

    Optisch gefällt mir der M5 der F10 Baureihe, wie die Baureihe gesamt, sehr gut. Größere Lufteinlässe, andere Schürzen und die M-typische 4-Rohrauspuffanlage. Nicht zu dick aufgetraten - hier werden andere "Veredler" sicher ansetzen -, sondern sportlich elegant.

    Über den Sinn solcher Autos lässt sich in Zeiten des Klimawandels und der immer knapper werdenden Rohstoffe sicher diskutieren.

    Meinen Nerv hat die M-GmbH mit diesem Modell allerdings getroffen. Sowohl optisch als auch technisch. Der fehlende V10 schmerzt, aber ein doppelt geladener V8 mit 4,4l Hubraum ist auch alles andere als schlecht.

    Wer mehr erfahren möchte ( und gleichzeitig meine Quellen ):


    BMW Deutschland : BMW Aktuell
    BMW M5 Limousine auf der IAA: Power-Achter aus München - AUTO MOTOR UND SPORT

    Grüße

    Insight

  2. Anzeige

    Die M-5te Generation

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    srubber srubber ist offline
    Avatar von srubber

    AW: Die M-5te Generation

    Sehr schön
    Der M3 und M5 sind mit die geilsten Autos überhaupt.


    Zitat Insight Beitrag anzeigen
    Der fehlende V10 schmerzt, aber ein doppelt geladener V8 mit 4,4l Hubraum ist auch alles andere als schlecht.
    Wem findet, dass der M5 zu wenig leistung hat, der kann sich ihn hier ja aufrüsten:
    G-POWER.DE
    Allerdings fehlt für den AKtuellen M5 noch die Ausrüstung.
    Für den aktuellen M3
    ist sie schon da.

  4. #3
    Insight Insight ist offline
    Avatar von Insight

    AW: Die M-5te Generation

    Der neue M5 wird dieses Jahr erst auf der IAA vorgestellt, entsprechend kann es da noch nichts an Aurfüstungsmöglichkeiten geben.

    Leistungstechnisch hat der V8 die Nase vor dem ( serienmäßigen ) V10. Aber der V10 fasziniert eben auf besondere Art. Wie geschrieben, so ein Biturbo V8 kommt auch in Serienfahrzeugen vor. V10 vermittelte einfach mehr Rennmaschine, auch durch das Hochdrehzahlkonzept.

    Außerdem hat der V8 aus dieser Sicht den Vorteil, schon mit Turboladern ausgestattet zu sein. Und eben diese versprechen alleine durch ein anpassen der Kennfelder einen Leistungszuwachs der ziemlich sicher über 600PS liegen wird. Wenn dann noch die Hardware geändert wird, größere Lader etc., geht sicher noch mehr.

  5. #4
    Dudka

    AW: Die M-5te Generation

    Zitat Insight Beitrag anzeigen
    Wie geschrieben, so ein Biturbo V8 kommt auch in Serienfahrzeugen vor
    Etwa im Mercedes E 63 AMG


    Oder im unspektakulären(im Vergleich zum M5) Cayenne Turbo S mit 550 PS Serienmäßig:



    Ich würde den V10 auch vermissen, aber das Auto wird sowieso nie meinen Vorgarten schmücken

    MfG David

  6. #5
    mkdiggaz mkdiggaz ist offline
    Avatar von mkdiggaz

    AW: Die M-5te Generation

    Supergeil muss ich sagen! Der Motor hat Vor- und Nachteile. Es kann gut sein, dass der neue Motor nicht so eine Renncharakteristik aufweist wie der alte Motor, da der alte Motor ein Kurzhuber war und dieser ein Langhuber. Vielleicht wird in dem M5 aber nicht die gleichen Lader verbaut, andere Nockenwellen und sonstige andere Komponenten wie in den Standart Modellen?
    Ansonsten schönes Auto. Mal sehen, in 10 Jahren ist der ja auch nicht mehr so teuer

  7. #6
    Insight Insight ist offline
    Avatar von Insight

    AW: Die M-5te Generation

    @ Davidinho

    Du bezeichnest einen E63 oder Cayenne Turbo S als Serienfahrzeug? Oder sollte da ein Funke Ironie enthalten sein?

    Ich jedenfalls sprach mehr vom 50i Motor von BMW. Ist eben ein V8 mit gleichem Hubraum und ebenfalls doppelter Aufladung. Und auf Basis dieses Motors baut die M-GmbH zur Zeit eben ihre M-Motoren auf. Was ich, daran gemessen, wie das noch bei der letzten Generation, eher schwach finde! Aber ja - um Downsizing und "Verbrauchsoptimierung" ( beim M5 so oder so nur ) kommt halt niemand rum.

  8. #7
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    AW: Die M-5te Generation

    Ich persönlich finde den Schritt der M GmbH nicht schlecht. Dieses Auto wird, trotz 2 fehlender Zylinder nach wie vor noch eingen geilen Klang haben - und verbrauchstechnisch denke ich wirklich, dass man weitaus weniger braucht mit ihm, als noch mit dem Vorgänger, denn in dem Drehzahlbereich, wo man den M5 jetzt die meiste Zeit bewegen wird, entfaltet die Aufladung eben die größte Wirkung...

  9. #8
    Hellspawn1976 Hellspawn1976 ist offline
    Avatar von Hellspawn1976

    AW: Die M-5te Generation

    Naja der 10 Zylinder hat den M% eben zu etwas anderem gemacht ... zumindest in der Klasse der aufgezüchteten gehobenen Mittelklasse.
    Wird sicherlich ein spektakuläres Fahrzeug ... Schade das man die Power nicht nutzen kann

    Ich denke mal BMW ist sich trotz der Änderung auf 8 Zylinder und vor allem TURBOAUFLADUNG treu geblieben was das Image und die Leistung des M5 angeht.
    Gucken wieviel Turbopower noch bei BMW Einzug hält.

    Irgendwann werden dann die normalen Sauger auch dort das Feld räumen

  10. #9
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    AW: Die M-5te Generation

    Zitat Hellspawn1976 Beitrag anzeigen
    Naja der 10 Zylinder hat den M% eben zu etwas anderem gemacht ... zumindest in der Klasse der aufgezüchteten gehobenen Mittelklasse.
    Wird sicherlich ein spektakuläres Fahrzeug ... Schade das man die Power nicht nutzen kann

    Ich denke mal BMW ist sich trotz der Änderung auf 8 Zylinder und vor allem TURBOAUFLADUNG treu geblieben was das Image und die Leistung des M5 angeht.
    Gucken wieviel Turbopower noch bei BMW Einzug hält.

    Irgendwann werden dann die normalen Sauger auch dort das Feld räumen
    Zumal heutige Turbos vom Leistungscharakter einfach toller sind als hochdrehzahl-Sauger... denn beim Turbo habe ich massig Drehmoment in jeder Lebenslage, beim Sauger brauch ich dafür Drehzahl . Ich denk der M5 würd sicherlich massig Spaß machen zum Fahren.

  11. #10
    mkdiggaz mkdiggaz ist offline
    Avatar von mkdiggaz

    AW: Die M-5te Generation

    Bei einem Turbo ist der nachteil, dass er erstmal den Druck aufbauen muss. Das hat immer eine Verzögerung zur Folge.
    Bei meiner Supra dauert es momentan so ca. 0,5-1s. bis der Turbo richtig drückt.
    Das kann man durch mehrere Faktoren minimieren, dennoch bleibt immer ein Verzug vorhanden.
    Je mehr Leistung man aus einem Turbo durch Ladedruckerhöhung holt, desto schlechter ist das Ansprechverhalten.
    Deshalb ist der neue Motor zwar für den allgemeinen Gebrauch sicher besser(Leistung, Drehmoment, Verbrauch) und keiner würde die Verzögerung merken, aber als Rennmotor ist der alte V10 charakteristisch eher geeignet.

    Oben wurde auch der Mercedes E63 AMG benannt. Dieser entwickelt seine Leistung durch dem großen Hubraum (kein Turbo!). Der M5 V10 durch die hohen Drehzahlen und der neue M5 durch Turbo(s).

  12. #11
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    AW: Die M-5te Generation

    Zitat mkdiggaz Beitrag anzeigen
    Deshalb ist der neue Motor zwar für den allgemeinen Gebrauch sicher besser(Leistung, Drehmoment, Verbrauch) und keiner würde die Verzögerung merken, aber als Rennmotor ist der alte V10 charakteristisch eher geeignet.
    Ich möchte an dieser Stelle nur mal an Walter Röhrls Urquattro erinnern... 2,1 Liter Hubraum, Turboaufladung, >600 PS...

  13. #12
    Insight Insight ist offline
    Avatar von Insight

    AW: Die M-5te Generation

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Ich möchte an dieser Stelle nur mal an Walter Röhrls Urquattro erinnern... 2,1 Liter Hubraum, Turboaufladung, >600 PS...
    Dennoch würde Walter Röhrl heute im Renneinsatz einen Saugmotor einem Turbomotor vorziehen. So sagte er, als er Porsche Turbo und Porsche GT3 verglich. Beim Sauger lässt sich, seiner Aussage nach, das Gas absolut exakt dosieren - während man beim Turbo aufs Gas tritt und erst mal nichts passiert und dann plötzlich WUSCH. Also spielt er auch auf die "Gedenksekunde" des Turbos an, bis der Druck da ist.

    Im Straßenverkehr allerdings würde er einen Turbo vorziehen, weil er dank des Drehmoments anders als der Sauger eben nicht so viel geschaltet werden muss und auch in höheren Gängen bei wenig Drehzahl gut losgeht.

    Ist halt eine Glaubensfrage.

  14. #13
    mkdiggaz mkdiggaz ist offline
    Avatar von mkdiggaz

    AW: Die M-5te Generation

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Ich möchte an dieser Stelle nur mal an Walter Röhrls Urquattro erinnern... 2,1 Liter Hubraum, Turboaufladung, >600 PS...
    Richtig! Genau deshalb habe ich "charakteristisch" geschrieben (die Erklärung dazu hat Insight genau getroffen) und nicht "ist".
    Ich habe damit nicht(!) gemeint, dass ein Rennmotor besser ist wenn er ein Sauger ist.

Ähnliche Themen


  1. Konsolenkrieg 7. Generation: Hier in diesen Tread soll es darum gehen das wir zusammen einen gewinner der letzten Konsolen Generation bestimmten. Um dies zu machen habe ich...

  2. SD Gundam G Generation: SD Gundam G Generation Genre: SRPG USK: ? Release: Sommer 2009 (Japan) | Europa/Amerika: ? Das Spiel soll schon zu 70% fertiggestellt...

  3. PSP in der 2.Generation: So, hoffe ich darf das schon Schreiben, aber ich möchte gerne ein Thread aufmachen, wo man schon über die 2te PSP Sprechen und munkeln kann. ...

  4. Old school vs. New Generation ;) !?: ....Eure Meinung....ist gefragt..... Welche Spiele sind das absolute non plus ultra was Spielspaß,"Suchtfaktor", Spannung,Aktion,Grafik,etc. angeht...

  5. Wiimotes 1.Generation vs. 2. Generation: Hallo zusammen! Also, ich habe den Verdacht, dass bei den Wiimotes zwischen der ersten und zweiten Version mehr geschehen ist, als dass nur die...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

baby blau 5er bmw

Hochdrehzahl rennmotor