Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22
  1. #1
    Insomnium Insomnium ist offline
    Avatar von Insomnium

    Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Moin.

    Ich fahre aktuell einen Mazda 3 bj 05 mit 106ps Benzin.
    Dieser hat einen 45l Tank und hohen Verbrauch (kann nicht genau sagen wieviel, da ich keine Anzeige dafür habe)
    Zudem ist man mit den 106ps eher auf der rechten Spur unterwegs...wenn man doch mal hochdreht, ist er bei 185-190kmh schon am Maximum.
    Und die Drehzahl schon dann bei 6000-6200
    ....der Verbrauch ist zudem momentan höher als normalerweise
    (der Grund ist immernoch ein Rätsel)


    Ich plane daher, mir vorraussichtlich 2017/18 einen neuen Wagen zu kaufen.
    Dieser soll dann endlich etwas leistungsstarkes, womit ich auch mal einen Drängler stehen lassen kann,
    aber auch etwas sein, womit ich bei 140-150 Durchschnitt (also defensiv) auch meine 700km erreichen kann.
    Sprich, 200ps aufwärts, 50l Tank mindestens und Verbrauch außerorts bei 8l
    (dem soll ja der Skoda Octavia RS am nächsten kommen...)

    Ich weiß leider noch nicht, in welche Richtung es gehen könnte.
    Mazda ist ja leider auch weiterhin im hohen Verbrauch vertreten und die stärkeren Motoren enden bei ca 179ps.
    der baldige mps mit 300ps macht ja sicher schon nach wenigen hundert km schlapp.


    Skoda würde mich der Octavia RS interessieren, bei dem aber mehr der mit Automatik auf dem Markt ist...
    und ich habe 0 Ahnung von Automatik -> was für Schäden treten damit auf? ist der Verbrauch wirklich so viel höher?
    ...einzig weil ich zu blöd zum ordentlichen Anfahren bin, wäre der AUtomatik im Moment interessanter.
    Was mich auch wundert ist, das der RS von 2014 auf mobile mehrfach mit wenig Fahrleistung zu haben ist.
    Gibts irgendwelche häufigen Schäden?
    Ich habe außerdem von Leistungstuning gelesen....von welchen namens "MTM" gibts was, womit von 220 auf 320ps
    hochgezüchtet wird....ist das bei 2.0l nicht etwas viel?

    Der Ford Focus ST fällt bereits weg, da dieser in einem Test (Skoda vs Ford) mit 2l mehr Verbrauch deutlich verloren hat.

    Wie siehts mit Seat Leon aus? Die Werbung besagt 1000km möglich (also real ca 800-900max)

    Mein Traum vom Audi fällt aus.
    Laut einem Freund hatte ein Bekannter NUR einen Batterieschaden...
    da der Wagen aber wohl 2 verbaut hat und die hintere irgendwie "besonders" ist, hats angeblich mal eben ca 700€ gekostet.
    Allgemein sollen Reparaturen auch erheblich teurer sein.


    Könnt ihr was leistungsstarkes, mit hoher Tankreichweite (ab 650km) und Benziner ab 2013bj empfehlen?
    -> sollte natürlich auch kein Dauerpatient in der Werkstatt sein.
    Und VW mag ich nicht (optisch überhaupt nicht mein Fall)

  2. Anzeige

    Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    LuDaCriSoNe LuDaCriSoNe ist offline

    AW: Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Problem ist, dass die neueren Autos alle voller Technik sind. Deshalb kann ein kleiner Schaden, schon sehr teuer werden! Kommt natürlich auch drauf an, wohin du gehst. Wenn du niemanden kennst, der so schraubt und du in eine Werkstatt musst, zahlst du natürlich richtig viel.

    Hast du schon mal bei Opel geschaut? Insignia vllt? Gibt auch Corsas mit über 200PS. Sieht klein aus, zieht aber wie sau und der Verbrauch ist auch ok.

    Lass nur die Finger von Ford. Die Qualität lässt zu wünschen übrig!

  4. #3
    Blau Blau ist offline
    Avatar von Blau

    AW: Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Was ich hörte will Tesla seine Elektroautos für jedermann machen. Vielleicht wäre das 2018 was für dich. Jedes Elektroauto kann schneller beschleunigen als selbst ein aufgetuntes Auto von Fast & Furious ^^. Außerdem kostet Strom lange nicht soviel wie Benzin.

  5. #4
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline
    Avatar von Freddie Vorhees

    AW: Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Kenne nicht die genauen werte, aber 800km bei 140 ''defensiv'' sind mit e-autos wohl utopisch ?

  6. #5
    McMeyer McMeyer ist offline
    Avatar von McMeyer

    AW: Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Zitat Insomnium Beitrag anzeigen

    Könnt ihr was leistungsstarkes, mit hoher Tankreichweite (ab 650km) und Benziner ab 2013bj empfehlen?
    -> sollte natürlich auch kein Dauerpatient in der Werkstatt sein.
    Und VW mag ich nicht (optisch überhaupt nicht mein Fall)
    Hängt erstmals davon ab was du bereit bist auszugeben und natürlich wozu du das Auto brauchst.
    Fast jede Automarke hat ein Fahrzeug parat was passen könnte.


    mfg
    McMeyer

  7. #6
    Insomnium Insomnium ist offline
    Avatar von Insomnium

    AW: Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Wieviel ich ausgeben kann hängt von meiner Dienstzeitverlängerung ab.
    Dann mal schauen wo ich unnötige Ausgaben hab etc.

    Besonders ins Auge gefasst hab ich bis jetzt den Seat Leon Cupra ST mit 280ps Automatik.
    Der "billigste" in meiner Region liegt bei 26500€..
    ist aber auch erst seit 1-2 Jahren auf dem Markt

  8. #7
    McMeyer McMeyer ist offline
    Avatar von McMeyer

    AW: Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Zitat Insomnium Beitrag anzeigen
    Seat Leon Cupra ST mit 280ps Automatik.
    Also eher ein sportliches Fahrzeug.

    Vergleichbare Modelle anderer Anbieter :
    Nur Manuelle Schaltung : Renault (Megane RS -275PS), Peugeot (308 GTI - 272PS), Honda (Civic Type-R - 310PS), Ford (Focus RS - 350PS)
    Automatik : BMW (M135i - 326PS), VW (Golf R 4Motion - 300PS)

    Wie gesagt... quasi alle gängigen Anbieter haben in dieser Richtung etwas in Petto. Aber Achtung : Wenn du die Autos zackig fährst, kannst du die 650km+ absolut knicken. Da wäre eine Stufe tiefer besser (spritsparender) : Octavia RS / Peugeot 308 GT / Golf GTI / Leon FR usw. usf.

  9. #8
    Insomnium Insomnium ist offline
    Avatar von Insomnium

    AW: Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Der octavia rs ist, wie oben angesprochen, auch auf meinem Zettel.
    Laut ein paar Tests unter realen Bedingungen liegen beide bei normaler Fahrt bei 7-8,5l bei 130kmh

    beim Seat hab ich auch ein Video dazu gesehen wo genau das festgehalten wird.
    Nach erreichen der eingestellten Geschwindigkeit 130 verbrauchte dieser 7l

    Der Civic Type R ist mir zu klein.
    Durch häufige Lehrgänge ist etwas Platz ein Muss!

    Franzosen absolut nicht
    Meine Eltern hatten damit nur Pech
    und der 308, welchen uch fast mal gekauft hätte, ist ein Dauerpatient.

    VW ist optisch einfach überhaupt nicht mein Fall.
    Einzig der neue Passat ist aktzeptabel.

    BMW ist denke ich das gleiche Problem wie bei Audi - irgendwas braucht spezielle, überteuerte Ersatzteile.

    Also bleibts vorerst so:

    1. Wahl - Leon Cupra ST
    2. Wahl - Octavia RS

  10. #9
    McMeyer McMeyer ist offline
    Avatar von McMeyer

    AW: Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Zitat Insomnium Beitrag anzeigen
    Der octavia rs ist, wie oben angesprochen, auch auf meinem Zettel.
    Laut ein paar Tests unter realen Bedingungen liegen beide bei normaler Fahrt bei 7-8,5l bei 130kmh
    Bei konstanter Geschwindigkeit glaube Ich das gerne. Beschleunige mit Bleifuss und sieht Welt sieht anders aus.
    Dafür machen die Autos aber allesamt Spass.

    Zitat Insomnium Beitrag anzeigen
    Franzosen absolut nicht
    Kann Ich nicht nachvollziehen. Bekomme nun meinen vierten Peugeot (1 Monat noch... yeah) und hatte mit keinem Probleme.

    Von der Optik und Motorisierung her wäre von deinen beiden Favoriten auch für mich der Cupra die erste Wahl. Vom praktischen Standpunkt aus allerdings der Octavia RS als Kombi.

  11. #10
    Insomnium Insomnium ist offline
    Avatar von Insomnium

    AW: Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Die beiden müsste ich mir eh vorher nochmal intensiv aus jeder Perspektive anschauen.
    Auch die Geschichte der beiden Hersteller was Qualität angeht.
    Wenn Seat also nachweislich häufiger Werkstattpatienten produziert als Skoda, ist der Vergleich vom Tisch.
    Und vom praktischen -> wenn Seat Cupra, dann den größeren ST.
    Ich habe schon gelesen dass der Octavia da etwas größer ist, aber was ich bisher vom Leon sah, welcher ja im Prinzip vom Raum in etwa gleich sein sollte,
    stimmt mich zuversichtlich was das Platzangebot angeht.
    Und da ich keine Kinder habe, muss er ja auch nicht riesig sein....da könnte ich auch zum Mazda 6 etc greifen...wobei da wieder der Verbrauch höher ist.

    edit:
    gibts eigentlich bei Automatik bzw bei genannten Autos allgemein auch die möglich Manuell zu schalten,
    also wie zb beim militärischen Wolf (Merzedes) durch den Mittelschalter oder sogar per Lenkradschaltung?
    Ich glaube gerade in der Stadt dadurch früher schalten zu können, spart einiges an Sprit.
    ...oder macht dann beim beschleunigen mehr Spaß

  12. #11
    Mickie Mickie ist offline
    Avatar von Mickie

    AW: Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Also erstmal kauft man sich kein 280 Ps Auto mit Automatik^^ Das ist ja furchtbar...und der kommende Tesla kommt nur 200 km weit, also würde der da schon wegfallen. Was du dir auch angucken kannst ist der neue Astra K...der Benziner hat 200 Ps und das ist nur die normal Version. Der kommt auch noch als GTC raus...Ich habe ne ältere Version den Astra H GTC. Der hat 140 PS und kommt bei einem 53 L Tank knapp 700 KM weit. Wenn du 140 Fährst nur ca 550-600 KM aber das ist schon ziemlich gut...

  13. #12
    medeman medeman ist offline
    Avatar von medeman

    AW: Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    @Mickie wieso sollte man sich kein 280 PS Auto mit Automatik kaufen? So ziemlich jedes halbwegs aktuelle Automatikgetriebe dürfte dem manuellen Schalten durch einen Menschen weit überlegen sein.

  14. #13
    Mickie Mickie ist offline
    Avatar von Mickie

    AW: Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Zitat medeman Beitrag anzeigen
    @Mickie wieso sollte man sich kein 280 PS Auto mit Automatik kaufen? So ziemlich jedes halbwegs aktuelle Automatikgetriebe dürfte dem manuellen Schalten durch einen Menschen weit überlegen sein.
    ich finde grade bei der Menge an PS ist ne Schaltung viel interessanter. Ich finde auch den Spaßfaktor viel höher. Und Automatik verbraucht auch in der Regel mehr Benzin als ne manuelle Schaltung

  15. #14
    medeman medeman ist offline
    Avatar von medeman

    Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Zitat Mickie Beitrag anzeigen
    ich finde grade bei der Menge an PS ist ne Schaltung viel interessanter. Ich finde auch den Spaßfaktor viel höher. Und Automatik verbraucht auch in der Regel mehr Benzin als ne manuelle Schaltung
    Eine halbwegs moderne Automatikschaltung verbraucht sicherlich nicht mehr als manuelles Schalten. Da alles elektronisch gesteuert wird sollte eine entsprechend konfigurierte Software den Motor stets in effektiven Drehzahlbereichen halten.

    Der Spaßfaktor ist Ansichtssache, ja...

  16. #15
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    AW: Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Wie stehste denn zu Mercedes? Das letzte Modell der C-Klasse zum Beispiel? So ein C 350 mit 306 PS hat was. Zum Verbrauch beim Benziner kann ich leider nichts sagen. Ich hatte leihweise für knapp 3 Wochen die C Klasse als Diesel ( C 350 CDI Coupe mit 265PS). Bei 140 auf der Bahn Tempomat rein war man bei 5,5 - 6 Liter Verbrauch. Tempomat bei 200 ging auch noch ganz ok mit 12 Litern. Also wenn du mit einem Diesel was anfangen kannst, dann würde ich mir das vielleicht auch mal überlegen. Das Ding hat brachiale 620nm und bringt dich auch ohne große Probleme auf Tacho 260, womit dein Wunsch nach Leistung auch erfüllt sein dürfte.

  17. #16
    Mickie Mickie ist offline
    Avatar von Mickie

    AW: Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Bei Mercedes, besonders bei den C Klassen muss man unbedingt auf Rost achten! Die sind sehr anfällig

  18. #17
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Ist das mit dem Rost seit dem W204 nicht sehr gut in den Griff bekommen worden? Davor war es aber echt nicht feierlich, das stimmt.

  19. #18
    Insomnium Insomnium ist offline
    Avatar von Insomnium

    AW: Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Mercedes und BMW sind wieder bei den Unterhaltskosten übel.
    Was kann man ca an Wertverlust rechnen?
    Ich hab zig Videos gesehen,
    in denen der Cupra ST mit ca 35.000€ angegeben wird.
    Auf mobile war der billigste mit 17.000km für 26.500€.
    Neu war ab ca 28.500€.
    Wie gesagt, vor 2017/18 wirds eh nix,
    ich wollt mich nur eben nicht erst im letzten Moment damit auseinander setzen.
    Laut meiner Berechnung wäre ich inkl. Einsparungen bei knapp der Hälfte für nen neuen, was bei der üblichen Fahrweise vllt Sinn macht

  20. #19
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Unterhalt kommt bei Gebrauchten auch immer auf den Zustand an. Kannst Glück und Pech haben. Wobei ein ST im Unterhalt sich da im Normalfall auch nicht wirklich unterscheidet. Sofern man dem Schnitt jeweiliger Autobesitzer glauben schenken darf, liegt ein ST gleichauf mit einem BMW 435d. Nur wenn was in die Brüche geht, wirste wohl bei BMW usw. etwas mehr in die Hand nehmen dürfen. Würde mich persönlich jetzt aber nicht unbedingt davon abhalten, was Deutsches zu kaufen. Der Mehrwehrt ist schon da und das merkt man auch.

    Wertverlust hängt halt auch immer noch vom Zustand/Laufleistung etc ab, gerade Händler gehen bei deren Berechnungen immer von einem Tip Top Fahrzeug aus. Denke 50% vom Neupreis nach 4 Jahren ist ein realistischer Ansatz.

  21. #20
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    AW: Ich will Leistung aber auch wenig(er) Verbrauch....

    Zitat Mickie Beitrag anzeigen
    ich finde grade bei der Menge an PS ist ne Schaltung viel interessanter. Ich finde auch den Spaßfaktor viel höher. Und Automatik verbraucht auch in der Regel mehr Benzin als ne manuelle Schaltung
    Das hängt vom Automatikgetriebe selbst ab und dem jeweiligen Fahrprofil. Wer heute viel Autobahn fährt und sich ein Automatikgetriebe mit 7, 8 oder 9 Gängen holt, je nach Marke eben, fährt mit deutlich niedrigerem Spritverbrauch als mit einem Schaltgetriebe. Bei meinem Auto ist es z.B. so, dass ich 180 kmh bei 3000 Umdrehungen im 7. Gang fahre. Bei reiner Autobahnfahrt bei 160-180 kmh hatte ich mit meinem Automatikgetriebe auch den niedrigsten Verbrauch "erfahren", 8,5 Liter Verbrauch für nen Benziner mit >300PS. Wenn ich manchmal den X1 meiner Mam angucke, der 7,8 Liter Diesel im Mix braucht mit seinen 143 PSchen...
    Die Vorteile beim "Spaßfaktor" beim Automatikgetriebe sind noch höher, wenn man Schaltpaddels hat oder nen Sportmodus. Weil du musst dich einfach nicht auf die Kupplung konzentrieren und dann eine Hand weg vom Lenkrad, sondern du kannst dich hier voll auf die Straße konzentrieren. Bei schnellen Kurvenfahrten oder Passstraßen ist das schon ein schönes Gimmik, ich bezweifel dass du mit einem Handschalter die Gänge so schnell und Präzise reinwuchten kannst wie ein gutes Automatikgetriebe im Sport/Sport+ Modus....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Wieviel mittelschalter gibt es