Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Magnetmotoren

  1. #1
    Blau Blau ist offline
    Avatar von Blau

    Magnetmotoren

    Laut vielen Quellen funktioniert ein Magnetmotor einwandfrei und das ohne Treibstoff zu brauchen. Nur wird dieser von Firmen, besonders Ölkonzernen und Regierungen erfolgreich vertuscht. Was denkt ihr darüber? Ich denke schon, dass es keine Verschwörungstheorie ist wenn man sich den langsamen "Fortschritt" der Auto- und Flugzeugindustrie in den letzten 50 Jahren sich anschaut. Wir fahren noch immer mit Benzin und Diesel und fliegen mit Kerosin und der Verbrauch verringerte sich auch kaum, vorallem bei den Flugzeugen. Die Autos bekamen nur einen Hybrid- und Elektro Hype, weil die Finanzkrise im Jahr 2008 kam und dadurch die Menschen kein Geld mehr für Spritfresser zur Verfügung hatten. Außerdem kam ja auch Tesla mit Elon Musk als Konkurrenz. Denkt ihr der Magnetmotor ist die wahre Zukunft der Energieprobleme der Menschheit?

  2. Anzeige

    Magnetmotoren

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    medeman medeman ist offline
    Avatar von medeman

    Magnetmotoren

    Also ein Motor im Sinne eines Perpetuum mobile?

    Funktioniert nicht, das habe ich schon in meiner Kindheit mit Geomag-Stäbchen und -Kugeln herausgefunden

  4. #3
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Magnetmotoren

    Ich hab bei dem Thread ein Déjà-vu. Die Energie in einem geschlossenen System (...dem keine Energie zugeführt wird), ist konstant. Ein Magnetmotor verstößt also gegen den 1. Hauptsatz der Thermodynamik.

    Zitat Blau Beitrag anzeigen
    Laut vielen Quellen funktioniert ein Magnetmotor einwandfrei und das ohne Treibstoff zu brauchen.
    Hast du dafür irgendwelche brauchbaren Quellen?

    Wenn solche Maschinen existieren würden, würden die "Erfinder" doch keinen Vergleich scheuen oder das Ding einfach vermarkten. Alles was man dazu findet sind irgendwelche Youtube-Videos und Anleitungen die man bezahlen soll.

  5. #4
    Cloud_Strife_FF7 Cloud_Strife_FF7 ist offline
    Avatar von Cloud_Strife_FF7

    Magnetmotoren

    Zitat TheRealHook Beitrag anzeigen
    Ich hab bei dem Thread ein Déjà-vu. Die Energie in einem geschlossenen System (...dem keine Energie zugeführt wird), ist konstant. Ein Magnetmotor verstößt also gegen den 1. Hauptsatz der Thermodynamik.



    Hast du dafür irgendwelche brauchbaren Quellen?

    Wenn solche Maschinen existieren würden, würden die "Erfinder" doch keinen Vergleich scheuen oder das Ding einfach vermarkten. Alles was man dazu findet sind irgendwelche Youtube-Videos und Anleitungen die man bezahlen soll.
    Ha thermo

    Und wie lauten die anderen 3 hauptsätze

  6. #5
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist gerade online
    Avatar von Freddie Vorhees

    Magnetmotoren

    "was ist ein Elektromotor'' https://de.m.wikipedia.org/wiki/Elektromotor
    "was ist ein Magnet'' https://de.m.wikipedia.org/wiki/Magnet
    Magnetfelder are magic, Elektromotor gleich magnetmotor
    Jaja, blau meint sicher permanente magnete, aber da ist ein starker doch recht schwer und zwei erst recht und was passiert mit der Karosserie drumrum? Alles aus alu, kohlefaser oA zu bauen ist bisserl teuer.

  7. #6
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Magnetmotoren

    Zitat Blau Beitrag anzeigen
    Die Autos bekamen nur einen Hybrid- und Elektro Hype, weil die Finanzkrise im Jahr 2008 kam und dadurch die Menschen kein Geld mehr für Spritfresser zur Verfügung hatten. Außerdem kam ja auch Tesla mit Elon Musk als Konkurrenz.
    Genau, weil die Menschen in der Finanzkrise weniger Geld hatten, wurden Elektroautos erfunden, die ja nur ein paar tausend Euro teurer sind als Benziner/Diesel und sich daher nicht immer über die Zeit rentieren (https://www.adac.de/infotestrat/adac...vergleich.aspx).
    Den Toyota Prius gibt es seit 1997 als Hybrid, Elon Musk hat auch schon vor 2008 sein erstes Elektroauto (Tesla Roadster) vorgestellt, nämlich 2006.


    Bei soviel Blödsinn im Eröffnungspost hat man schon wieder hat keine Lust, über das Thema zu diskutieren. Abgesehen davon, dass es nichts zu diskutieren gibt, weil Magnetmotoren nicht funktionieren... https://de.wikipedia.org/wiki/Magnetmotor

  8. #7
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    Magnetmotoren

    Zitat Cloud_Strife_FF7 Beitrag anzeigen
    Ha thermo

    Und wie lauten die anderen 3 hauptsätze
    Nullter: 2 Systeme im thermodynamischen Gleichgewicht haben die gleiche Temperatur

    Zweiter: spontane Vorgänge erfolgen unter Abnahme der freien Enthalpie, diese setzt sich aus der Enthalpie und der Entropie zusammen: dG = dH -T * dS

    Dritter: Die Entropie am absoluten Nullpunkt der Temperatur ist Null bzw. geht die Entropie gegen einen Grenzwert Null, weil sie am Nullpunkt Temperatur-unabhängig wäre.


    Zum OP: Der Magnetmotor ist Quatsch. Wenn Du irgendwo kinetische Energie verbrauchen willst, also kinetische Energie in andere Energieformen umwandeln willst (Arbeit), musst Du diese aus anderen Energieformen umwandeln oder Masse "verschwinden" lassen (Einstein dE = dm * c²). Energie kannst Du nicht aus dem Nichts heraus erhalten, Sie lässt sich entweder umwandeln oder entsteht durch Masseverlust (wie bspw. bei der Kernfusion)

  9. #8
    Blau Blau ist offline
    Avatar von Blau

    Magnetmotoren

    Das ist auch interessant besonders für die Ingenieure hier im Forum die alles besser wissen:

    https://www.google.de/search?source=....0.YqPtCCml4JQ

  10. #9
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist gerade online
    Avatar von Freddie Vorhees

    Magnetmotoren

    In 1996 Meyer was sued by two investors to whom he had sold dealerships, offering the right to do business in Water Fuel Cell technology. His car was due to be examined by the expert witness Michael Laughton, Professor of Electrical Engineering at Queen Mary, University of London and Fellow of the Royal Academy of Engineering. However, Meyer made what Professor Laughton considered a "lame excuse" on the days of examination and did not allow the test to proceed.[2] According to Meyer, the technology was patent pending and under investigation by the patent office, the Department of Energy and the military.[citation needed] His "water fuel cell" was later examined by three expert witnesses[who?] in court who found that there "was nothing revolutionary about the cell at all and that it was simply using conventional electrolysis." The court found Meyer had committed "gross and egregious fraud" and ordered him to repay the two investors their $25,000.[2]

    Meyer's patents have expired. His inventions are now in the public domain, available for all to use without restriction or royalty payment.
    [13]
    No engine or vehicle manufacturer has incorporated Meyer's work.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Stanle...ater_fuel_cell


    case closed. wortwörtlich.

  11. #10
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Magnetmotoren

    Vermutlich "Experten" der Automobilindustrie, die nur ihre Lobby schützen wollten.

  12. #11
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist gerade online
    Avatar von Freddie Vorhees

    Magnetmotoren

    und deswegen multimilliardengewinne nicht einstreichen?

    die ganze technik dahinter ist ja zurzeit frei zur verfügung, könnte man nicht einfach ein bisserl was an der funktionsweise abändern, neu patentieren lassen, in der öffentlichkeit behaupten, dass nur gaaaaaaaaanz besonderes wasser als treibstoff funktioniert (sagen wir einfach 75cent/l) und mit diversen konzernen die wasser in flaschen abfüllen abpackeln?

    sobald sich der ach so günstig zu betreibende wagen durchsetzt schraubt man einfach auf 1.50 hoch und gut is.

  13. #12
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    Magnetmotoren

    Zitat Blau Beitrag anzeigen
    Das ist auch interessant besonders für die Ingenieure hier im Forum die alles besser wissen:

    https://www.google.de/search?source=....0.YqPtCCml4JQ
    Ein Scharlatan. Das ist in etwa das Selbe, wie wenn ich ein Elektroauto mit Akkus habe und behaupte, dass beim Fahren die Lichtmaschine den Akku wieder aufläd, so dass dieser niemals leer wird. Sag mal, wie stößt man denn auf solchen Kram?

  14. #13
    Blau Blau ist offline
    Avatar von Blau

    Magnetmotoren

    Immer sind bei euch alle Scharlatane. Alle dieser sogenannten Scharlatane waren ausgebildete Ingenieure und Forscher. Selbst wenn 99 von 100 dieser Forscher nur Fake waren, gibt es trotzdem noch mindestens einen, der eine bahnbrechende Erfindung gehabt hätte aber mundtot gemacht wurde oder aus dem Weg geräumt wurde. Denkt mal nach Leute. Die Wirtschaft will nur wenig Fortschritt. Zuviel Fortschritt bringt keinen Gewinn für die großen Konzerne.

    Man sieht ja, dass der Fortschritt minimal ist wenn man sich alleine die Schiffe und Flugzeuge anschaut. Immer noch der selbe Treibstoff und fast keine Ersparnis und das schon seit über 50 Jahren. Selbst ich der kein Ingenieur ist, weiß wie man Schiffe effizienter und umweltfreundlicher machen kann wie z.B. einen Atomantrieb bei den großen Schiffen statt einem Dieselantrieb. Sollte dieser Atomantrieb eine Kernschmelze bekommen so kippt man den einfach ins Meer bevor es so weit ist. Dieser Atomantrieb ist aber nur ein Hilfsantrieb. Den Rest pflastert man mit Windräder und Solarplatten voll. Auf hoher See gibt es ja auch viel Wind von daher.

  15. #14
    Diva Diva ist offline
    Avatar von Diva

    Magnetmotoren

    Zitat Blau Beitrag anzeigen
    Sollte dieser Atomantrieb eine Kernschmelze bekommen so kippt man den einfach ins Meer bevor es so weit ist.
    Warte, warte, warte... ich hab null Plan von den Dingen, aber Atomantrieb in Wasser... ... na ja irgendwie kawumm und es geht was hoch, große Welle, Schiffe futsch etc? Weißt wie ich mein? O.o

  16. #15
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Magnetmotoren

    Zitat Blau Beitrag anzeigen
    Man sieht ja, dass der Fortschritt minimal ist wenn man sich alleine die Schiffe und Flugzeuge anschaut. Immer noch der selbe Treibstoff und fast keine Ersparnis und das schon seit über 50 Jahren. Selbst ich der kein Ingenieur ist, weiß wie man Schiffe effizienter und umweltfreundlicher machen kann wie z.B. einen Atomantrieb bei den großen Schiffen statt einem Dieselantrieb.
    Eisbrecher und Atom-U-Boote fahren mit Kernreaktoren. Sowas kann man aber nicht mal eben auf jedes Schiff packen und es gibt, neben z.B. finanziellen Argumenten, auch sehr strenge Regularien für den Umgang mit Kernbrennstoffen. Selbst winzige Mengen radioaktiver Stoffe können in den Falschen Händen zu Katastrophen riesigen Ausmaßes führen. Ein Beispiel ist etwa der Gioana-Unfall. Da hat eine winzige Menge eine ganze Stadt radioaktiv kontaminiert.

    Zitat Blau Beitrag anzeigen
    Dieser Atomantrieb ist aber nur ein Hilfsantrieb. Den Rest pflastert man mit Windräder und Solarplatten voll. Auf hoher See gibt es ja auch viel Wind von daher.
    Aktio = Reaktio. Autos werden stromlinienförmig gebaut, da der Luftwiderstand starke Kräfte entgegen der Fahrtrichtung ausübt. Wenn du einem Auto eine Windkraftanlage aufs Dach setzt, dann bremst du dein Auto um mehr ab, als du dabei Energie gewinnen kannst. Das liegt daran, dass kein Vorgang einen Wirkungsgrad von 100% erreichen kann. Ein Schiff überwindet () die starken Winde durch die Arbeit des Motors. Wenn du jetzt in Fahrtrichtung "Windenergie" in Strom umwandeln willst, braucht dein Schiff einfach (noch) mehr Treibstoff, als du dadurch bereitstellst. Andersrum kann man die Energie auch einfacher nutzen, nämlich mit einem Segel. Und damit wäre auch das Thema Magnetmotor wieder abgeschlossen: Es gibt kein Perpetuum-Mobile und damit keinen Magnetmotor.

  17. #16
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist gerade online
    Avatar von Freddie Vorhees

    Magnetmotoren

    Zitat Diva Beitrag anzeigen
    Warte, warte, warte... ich hab null Plan von den Dingen, aber Atomantrieb in Wasser... ... na ja irgendwie kawumm und es geht was hoch, große Welle, Schiffe futsch etc? Weißt wie ich mein? O.o
    Umweltfreundlich und kernschmelze ins meer verträgt sich eh ned so gut

    Dass Flugzeuge seit 50 Jahren dieselbe effizienz haben ist ebenso falsch xD

  18. #17
    Capt. Clark Capt. Clark ist offline
    Avatar von Capt. Clark

    Magnetmotoren

    Zitat Diva Beitrag anzeigen
    Warte, warte, warte... ich hab null Plan von den Dingen, aber Atomantrieb in Wasser... ... na ja irgendwie kawumm und es geht was hoch, große Welle, Schiffe futsch etc? Weißt wie ich mein? O.o
    Naja, besser kühlen kann man einen vor der Kernschmelze stehenden Reaktor nicht, als ihn direkt ins Meer zu lassen.. nur wie sollte das bitte aussehen? Den Boden unterm Reaktor ausschneiden, damit er reinplumpst? Über Bord werfen? Oder einfach so heiß werden lassen, dass er sich selbst durch den Boden schmilzt? Spaß beiseite, hoffe der Vorschlag war einfach nicht ernst gemeint. Ich weiß nicht, ob es bei Flugzeugträgern oder U-Booten schonmal einen GAU gab und ein Reaktor vor der Kernschmelze stand, aber vermutlich würde man eben einfach Meerwasser in den Reaktorraum pumpen (gibt auch sicher festinstallierte Vorrichtungen für einen solchen Fall), nur das kontaminierte Wasser muss dann eben auch wieder ins Meer abgelassen werden, ähnlich wie in Fukushima.
    In Sajda Guba, außerhalb des nördlichen Polarkreises, liegen auch viele havarierte russische U-Boote mit Kernreaktoren. Ist einer der gefährlichsten Orte der Welt.

    Also für Nutzschiffe wie Containerschiffe tatsächlich vielleicht nicht die beste Idee.

  19. #18
    Valen Valen ist offline
    Avatar von Valen

    Magnetmotoren

    Zitat Blau Beitrag anzeigen
    Die Wirtschaft will nur wenig Fortschritt. Zuviel Fortschritt bringt keinen Gewinn für die großen Konzerne.
    Ist es nicht eher so das die Firmen Fortschritt wollen, damit sie immer schneller Sachen auf den Markt bringen können die sich dann besser verkaufen weil sie eben moderner sind? Ich meine mit den IPhones oder Smartphones ist es doch so, gefühlt kommt fast jedes Jahr ein neues Model raus was verbessert wurde, also Fortschrittlicher ist. Wieso sollte es nun hier anders sein?

    Zitat Blau Beitrag anzeigen
    Man sieht ja, dass der Fortschritt minimal ist wenn man sich alleine die Schiffe und Flugzeuge anschaut. Immer noch der selbe Treibstoff und fast keine Ersparnis und das schon seit über 50 Jahren.
    Man könnte den Sprung schon als groß bezeichnen, Anfang des 20. Jahrhunderts gab es noch keine richtigen Flugzeuge dann gab es diese klapprigen Doppeldecker die vielleicht maximal um die 200 km/h erreichten jetzt haben wir große Passagierflugzeuge die fast mit Schallgeschwindigkeit fliegen, die heutigen Flugzeuge können viel höher und weiter fliegen als vor einigen Jahrzehnten.

    Zitat Blau Beitrag anzeigen
    Selbst ich der kein Ingenieur ist, weiß wie man Schiffe effizienter und umweltfreundlicher machen kann wie z.B. einen Atomantrieb bei den großen Schiffen statt einem Dieselantrieb.
    Segel wären noch umweltfreundlicher

    Zitat Blau Beitrag anzeigen
    Sollte dieser Atomantrieb eine Kernschmelze bekommen so kippt man den einfach ins Meer bevor es so weit ist.
    Der Ozean und die Fische werden sicher dankbar sein. Ich kenne mich jetzt nicht sonderlich gut mit Physik aus, aber wenn da in den Meeren mehrere solcher Reaktoren liegen würden, die ständig Strahlung abgeben würden, wäre das sicher nicht so gut. Zumal es ja auch diesen Wasserkreislauf gibt. Wäre nur die Frage ob das verdunstete Wasser immer noch verseucht ist, wenn ja wäre das echt schlecht, es könnte dann bei Regen ins Grundwasser laufen und damit die Menschen direkt betreffen. Aber wie gesagt ich kenn mich damit nicht aus und weiß nicht ob das so möglich wäre.

  20. #19
    Nikz Nikz ist offline
    Avatar von Nikz

    Magnetmotoren

    Zitat Valen Beitrag anzeigen
    Man könnte den Sprung schon als groß bezeichnen, Anfang des 20. Jahrhunderts gab es noch keine richtigen Flugzeuge dann gab es diese klapprigen Doppeldecker die vielleicht maximal um die 200 km/h erreichten jetzt haben wir große Passagierflugzeuge die fast mit Schallgeschwindigkeit fliegen, die heutigen Flugzeuge können viel höher und weiter fliegen als vor einigen Jahrzehnten.
    Das war vor 20 oder 30 Jahren so jetzt ist die Geschwindigkeit eher so zwischen 6 und 800km/h wegen des Kerosinverbrauchs.
    ergo stieg die Flugdauer.