Seite 1 von 14 1211 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 261
  1. #1
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Metal Kneipe

    Kommt herein,
    setzt euch an den Tresen, nimmt euch ein Bier, Whiskey oder die Milch und labert mit uns über alles, was das Metal Herz begehrt.

    Gibt es neue Songs im Metal Bereich?
    Ein Album von früher, dass euch gerade begeistert?
    Deine liebsten Bands des vielseitigen Genres?

    Rein damit!

  2. Anzeige

    Die Metal Kneipe

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    AW: Die Metal Kneipe

    Aktuell begeistert mich die Band Ereb Altor, die mit einem kommenden Bathory Cover Album aufwarten.

    Die erste Auskopplung von "A Fine Day to Die" ist heute veröffentlicht worden.

    Jukebox an!


    Gerade erst habe ich den Zugang zum kompletten Album bekommen und schon in "Twilight of the Gods" und "Song to hall up high" (Was ein geiler Song) rein gehört. Gerade "Song to hall up high" ist mega stark.
    @Sturmgeweihter
    Was für dich? Auf jeden Fall erwarte ich hier Aktivität von dir

  4. #3
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    AW: Die Metal Kneipe

    Sicherlich was für mich, muss ich Zuhause mal reinhören.

    Und es gibt eine Metalkneipe!
    Jetzt fehlen nur noch mettller, 362fka, Moblin und co und die Party kann steigen!

  5. #4
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    AW: Die Metal Kneipe

    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen
    Jetzt fehlen nur noch mettller, 362fka, Moblin und co und die Party kann steigen!
    Lade die guten Herren ein.


    Momentan ist es Metallisch ziemlich geil.
    Borknagar veröffentlichen morgen ihr Album "Winter Thrice".
    Nachdem die Arcturus Veröffentlichung noch gar nicht so lange her ist und mit einem genialem Album geglänzt hat, gibt es da von Borknagar sehr guten Nachschub.

    Die erste Auskopplung taugt auf alle Fälle.

  6. #5
    TheBRS TheBRS ist offline
    Avatar von TheBRS

    AW: Die Metal Kneipe

    Ouh wie schön die Metal Kneipe feiert ihr Comeback!
    An der Stelle hebe ich mein Glas Whisky auf Lemmy Kilmister. *Prost*

    Nebenher höre ich Gorgoroths "Instinctus Bestialis", ganz geile Scheibe wie ich finde.

  7. #6
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    AW: Die Metal Kneipe

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Lade die guten Herren ein.
    Ich habe zu denen leider keinen Kontakt mehr, seid die aus dem SB weg sind.

    Ich habe mich auch bisher nicht wirklich mit Borknagar befasst. Es gibt generell noch ein paar neue Alben, die ich intensiver hören möchte. Weh, Whiskey Ritual, Abbaths Debüt... aber ich hänge nur auf der neuen Helheim fest. Die finde ich richtig geil. Ich suche auch aktuell solche Pagan / Viking Stimmungen. "Das Atmen der Erde" von Hel war das letzte Album aus dem Sektor, das mir richtig viel Spaß bereitet hat. Ich muss auch mal wieder mehr Falkenbach hören...

    @TheBRS
    Stimmt es, dass die neue Gorgoroth irgendwie auch viele Death Metal Einflüsse hat? Oder spinnen die "Journalisten" wieder rum?

  8. #7
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    AW: Die Metal Kneipe

    Das letzte von Helheim war Klasse. Der Opener Viten og Mit war mächtig. Neues habe ich seitdem nicht von Helheim gehört, sollte ich nachholen.

    Oh ja, die Hel war echt klasse. Da haben wir damals auch ein Review zu geschrieben. Und Falkenbach geht immer.
    Wenn du Sachen im Pagan Bereich suchst, aber etwas Metallischer, dann Ereb Altor mit dem Bathory Cover. Sehr Episch aber auch Metallischer.
    Ansonsten: Kennst du Fimbulvet? Gehört für mich Musikalisch zum besten im (Deutschen) Pagan.

  9. #8
    TheBRS TheBRS ist offline
    Avatar von TheBRS

    AW: Die Metal Kneipe

    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen

    @TheBRS
    Stimmt es, dass die neue Gorgoroth irgendwie auch viele Death Metal Einflüsse hat? Oder spinnen die "Journalisten" wieder rum?
    Nein die Journalisten haben recht. Und genau diese Einflüsse sind der Grund warum ich die Platte so feiere, das ballert einfach tierisch!

    Edit: Ich würde sogar soweit gehen und es als "Melo-Death" bezeichnen, erinnert teilweise an die früheren Werke von In Flames.

  10. #9
    Lord Sephiroth Lord Sephiroth ist offline
    Avatar von Lord Sephiroth

    AW: Die Metal Kneipe

    Geiles Ding, die Metalkneipe. Hoch das Horn!

  11. #10
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    AW: Die Metal Kneipe

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Das letzte von Helheim war Klasse. Der Opener Viten og Mit war mächtig. Neues habe ich seitdem nicht von Helheim gehört, sollte ich nachholen.

    Oh ja, die Hel war echt klasse. Da haben wir damals auch ein Review zu geschrieben. Und Falkenbach geht immer.
    Wenn du Sachen im Pagan Bereich suchst, aber etwas Metallischer, dann Ereb Altor mit dem Bathory Cover. Sehr Episch aber auch Metallischer.
    Ansonsten: Kennst du Fimbulvet? Gehört für mich Musikalisch zum besten im (Deutschen) Pagan.
    Fimbulvet kenne ich nicht. Hast du mal einen Anspieltipp?
    Und schreibst du noch Reviews? Bzw. bist du noch irgendwo in einem Zine involviert?

    Zitat TheBRS Beitrag anzeigen
    Nein die Journalisten haben recht. Und genau diese Einflüsse sind der Grund warum ich die Platte so feiere, das ballert einfach tierisch!

    Edit: Ich würde sogar soweit gehen und es als "Melo-Death" bezeichnen, erinnert teilweise an die früheren Werke von In Flames.
    Ich weiß nicht, ob ich mich mit Melo-Death bei Gorgoroth anfreunden könnte... ich fand die Band eigentlich immer recht cool und entgegen aller Unkenrufe war die Zeit mit King und Gaahl die stärkste Phase der Band.
    Wenn da nun mehr Death Metal bei rauskommt, weiß ich nicht, ob ich das gut finde. Und ich denke, damit würde Gorgoroth bei mir entgültig hinter God Seed abstinken. Ich glaube, ich werde aber trotzdem mal reinhören.
    Denn der Vergleich mit alten In Flames reizt mich dann doch wieder.

  12. #11
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    AW: Die Metal Kneipe

    Zitat TheBRS Beitrag anzeigen
    Edit: Ich würde sogar soweit gehen und es als "Melo-Death" bezeichnen, erinnert teilweise an die früheren Werke von In Flames.
    O.o


    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen
    Fimbulvet kenne ich nicht. Hast du mal einen Anspieltipp?
    Klar.
    - Drakkarmannen - Der Sprung ab 2:30 ist richtig fett.
    - Helias Bann

    Gibt aber noch sehr viele.

    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen
    Und schreibst du noch Reviews? Bzw. bist du noch irgendwo in einem Zine involviert?
    Ich habe noch Empyre Mag, allerdings passiert da nichts mehr.
    Wobei ich gerade am überlegen bin, das neue Ereb Altor zu besprechen. Weil die Band mich echt gepackt hat.

  13. #12
    kicker1975 kicker1975 ist offline
    Avatar von kicker1975

    AW: Die Metal Kneipe

    Eine Kneipe für uns Metal jünger klasse!

    Nur die Harten kommen in den Garten

    Hoch die Tassen!

  14. #13
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    AW: Die Metal Kneipe

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Klar.
    - Drakkarmannen - Der Sprung ab 2:30 ist richtig fett.
    - Helias Bann

    Gibt aber noch sehr viele.
    So, habe mir mal alle Songs aus dem Thread angehört. Borknagar ist nicht so mein Fall. Das ist mir zu viel Klargesang und vor allem zu hoch.
    Ereb Altor kann ich nicht beurteilen. Die Version ist okay, aber ich hänge sehr am originalen Sound von Bathory. Vielleicht muss ich das auch einfach nur etwas mehr hören.

    Fimbulvet hingegen haben genau das, was ich suche. Knallharte, klirrende Schwarzmetallriffs, epische Momente, keifender Gesang und vor allem: Richtig geile Melodien und Soli. Da muss ich unbedingt mehr von hören. Gerade läuft "Heidenherz", das gefällt mir auch durch die Frauenstimme sehr gut.

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Ich habe noch Empyre Mag, allerdings passiert da nichts mehr.
    Wobei ich gerade am überlegen bin, das neue Ereb Altor zu besprechen. Weil die Band mich echt gepackt hat.
    Also auch eher nicht mehr so aktiv, was? Geht mir auch so.
    Ich wollte über die neue Helheim schreiben, aber irgendwie fehlt einfach die Motivation.
    Ich bin wieder mal an dem Punkt, wo ich die Musik eher für mich höre und gar nicht das Bedürfnis habe, anderen mitzuteilen, was ich davon halte.
    Zumindest nicht in Review-Form. Es gibt auch wenig richtig gutes, neues Zeug, das ich hören will.
    Und um mich mit Gurken rumzuschlagen, ist mir meine Zeit mittlerweile zu kostbar.

  15. #14
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    AW: Die Metal Kneipe



    Bitte diesen Song und auf die Knie gehen.

  16. #15
    Lord Sephiroth Lord Sephiroth ist offline
    Avatar von Lord Sephiroth

    AW: Die Metal Kneipe

    Hier mal etwas instrumentales, industrial mäßiges:


  17. #16
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    AW: Die Metal Kneipe

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Bitte diesen Song und auf die Knie gehen.
    Das Lied gefällt mir schon besser als das Bathory-Cover.

    Zitat Lord Sephiroth Beitrag anzeigen
    Hier mal etwas instrumentales, industrial mäßiges:
    Da musste ich anfangs sofort an Thy Catafalque denken.
    Ist aber gar nicht so schlecht. Sehr brutal.



    Übrigens kam mir heute Morgen eine Frage in den Sinn. Meine Freundin hört aktuell viel Industrial und meinte zu mir, dass da ja viele auch mit NS- und SS-Uniform rumlaufen würden. Ob das normal sei? Da meinte ich, dass dieser Military-Look bei denen eine Zeit lang dazu gehörte und die das auch zur Provokation machen. Da kam mir die Frage in den Sinn, wieso es selten öffentliche Nazi-Diskussionen um Industrial-Bands gibt, dafür aber bei jeder zweiten Pagan und / oder Neofolk Band aufgeschrien wird, dass das Nazis seien, weil sie sich heidnischer / nordischer Mythologie bedienen.
    Ist es a), weil Industrial einfach eine noch kleinere Nischenmusik ist (besonders Martial Industrial). Oder b), weil die linken Faschos genauso blöd sind wie die rechten Faschos? Oder c), weil Heidentum und die Symbolik einfach mit der NS-Zeit verbunden wird? Das würde aber nicht zählen, da ich daran zweifle, dass NS- und SS-Uniformen NICHT mit der NS-Zeit verbunden werden.

  18. #17
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    AW: Die Metal Kneipe

    [QUOTE=Sturmgeweihter;4855558]Ich wollte über die neue Helheim schreiben, aber irgendwie fehlt einfach die Motivation.[/video]
    Wie heißt das aktuelle Album? Das letzte, was ich da finden konnte, ist auch das Album, welches ich zuletzt noch gehört hatte.

    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen
    Übrigens kam mir heute Morgen eine Frage in den Sinn. Meine Freundin hört aktuell viel Industrial und meinte zu mir, dass da ja viele auch mit NS- und SS-Uniform rumlaufen würden. Ob das normal sei? Da meinte ich, dass dieser Military-Look bei denen eine Zeit lang dazu gehörte und die das auch zur Provokation machen. Da kam mir die Frage in den Sinn, wieso es selten öffentliche Nazi-Diskussionen um Industrial-Bands gibt, dafür aber bei jeder zweiten Pagan und / oder Neofolk Band aufgeschrien wird, dass das Nazis seien, weil sie sich heidnischer / nordischer Mythologie bedienen.
    Ist es a), weil Industrial einfach eine noch kleinere Nischenmusik ist (besonders Martial Industrial). Oder b), weil die linken Faschos genauso blöd sind wie die rechten Faschos? Oder c), weil Heidentum und die Symbolik einfach mit der NS-Zeit verbunden wird? Das würde aber nicht zählen, da ich daran zweifle, dass NS- und SS-Uniformen NICHT mit der NS-Zeit verbunden werden.
    Die Diskussionen wird es auch geben, keine Frage.
    Ich vermute allerdings, dass die gesamte Szene da weniger "diskutiert". Ich selbst habe noch vor wenigen Jahren dazu gehört und es auch nicht weiter beachtet. Die Leute laufen eben mit den Uniformen herum, weil es eine gewisse Ästhetik beherbergt, allerdings ohne jegliche Symbolik. In der Szene wird ja auch eh versucht, auf krampfhaft tolerant gegenüber allem zu sein. (Wobei die Szene alles andere als Tolerant ist).
    Ein weiterer Aspekt: Beim Black Metal, Neo Folk und Pagan hat man auch sehr viele Bands dazwischen, die dieses Symboliken auch für ihre Ideologien verwenden. Man muss schon richtig aufpassen nicht auf Bands zu stoßen, die nicht ggf. doch in der rechten Szene hausieren. Beim Industrial ist mir das nie aufgefallen. Da gab es Bands die über diverses gesunden haben, jedoch eindeutig links angesiedelt gewesen sind. Rechte Bands fallen mir auf Anhieb nicht ein. Wenn, dann gehen diese schon in Richtung Neo-Folk.

  19. #18
    kicker1975 kicker1975 ist offline
    Avatar von kicker1975

    AW: Die Metal Kneipe

    So ich habe mir die Black Metal Kneipe lange angesehen jetzt wird es mal Zeit für eine andere Art Musik Ich höre im Moment viel Symphonic Metal mit weiblichem Gesang!Favoriten im Augenblick Leaves Eyes aber auch Epica und die deutschen Arven folgen mit wenig Abstand!

  20. #19
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    AW: Die Metal Kneipe

    [QUOTE=Bieberpelz;4856628]
    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen
    Ich wollte über die neue Helheim schreiben, aber irgendwie fehlt einfach die Motivation.[/video]
    Wie heißt das aktuelle Album? Das letzte, was ich da finden konnte, ist auch das Album, welches ich zuletzt noch gehört hatte.

    Die Diskussionen wird es auch geben, keine Frage.
    Ich vermute allerdings, dass die gesamte Szene da weniger "diskutiert". Ich selbst habe noch vor wenigen Jahren dazu gehört und es auch nicht weiter beachtet. Die Leute laufen eben mit den Uniformen herum, weil es eine gewisse Ästhetik beherbergt, allerdings ohne jegliche Symbolik. In der Szene wird ja auch eh versucht, auf krampfhaft tolerant gegenüber allem zu sein. (Wobei die Szene alles andere als Tolerant ist).
    Ein weiterer Aspekt: Beim Black Metal, Neo Folk und Pagan hat man auch sehr viele Bands dazwischen, die dieses Symboliken auch für ihre Ideologien verwenden. Man muss schon richtig aufpassen nicht auf Bands zu stoßen, die nicht ggf. doch in der rechten Szene hausieren. Beim Industrial ist mir das nie aufgefallen. Da gab es Bands die über diverses gesunden haben, jedoch eindeutig links angesiedelt gewesen sind. Rechte Bands fallen mir auf Anhieb nicht ein. Wenn, dann gehen diese schon in Richtung Neo-Folk.
    Das kann wohl sein. Es mag tatsächlich der Unterschied sein, dass beim Industrial viele einfach die Ästhetik mögen, etwas provozieren wollen, sich aber ansonsten offen geben. Während die Folker und auch einige Schwarzmetaller mehr an der Ideologie und dem Gedankengut interessiert sind. Beim Black Metal und Pagan Metal muss man ja ebenso stark aufpassen wie beim Dark Folk / Neo Folk. Musikalisch sind gerade im Folk-Bereich viele Perlen dabei, aber leider muss man dann auch genauer recherchieren. Wobei ich ja auch Burzum höre, mich von Varg Vikernes distanziere, aber eingestehen muss, dass seine Musik einfach unfassbar genial ist. Zumindest die frühen Black Metal Werke. Aber auch "Belus" und 1-2 Alben danach sind auch verdammt gut. Seine Texte präsentieren ja zum Glück auch nichts von seinem kranken Geist. Trotzdem ist er ein Mensch, den ich nicht schätze. Das ist einfach unfassbar schwer, in dem Bereich "sauber" zu bleiben.

    Zitat kicker1975 Beitrag anzeigen
    So ich habe mir die Black Metal Kneipe lange angesehen jetzt wird es mal Zeit für eine andere Art Musik Ich höre im Moment viel Symphonic Metal mit weiblichem Gesang!Favoriten im Augenblick Leaves Eyes aber auch Epica und die deutschen Arven folgen mit wenig Abstand!
    Puuuh... nee. Das ist gar nicht meins. Power Metal geht noch. Rebellion zum Beispiel. Die sind verdammt cool.

  21. #20
    TheBRS TheBRS ist offline
    Avatar von TheBRS

    AW: Die Metal Kneipe

    Zitat kicker1975 Beitrag anzeigen
    So ich habe mir die Black Metal Kneipe lange angesehen jetzt wird es mal Zeit für eine andere Art Musik Ich höre im Moment viel Symphonic Metal mit weiblichem Gesang!Favoriten im Augenblick Leaves Eyes aber auch Epica und die deutschen Arven folgen mit wenig Abstand!
    Dann könnten dir die neuen Sachen von Dimmu Borgir vielleicht auch zusagen und natürlich die Könige des Symphonic Metal, Nightwish. Wobei ich deren Geschichte/Musik seit dem Abgang von Tarja nicht mehr verfolgt habe...

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Puuuh... nee. Das ist gar nicht meins. Power Metal geht noch. Rebellion zum Beispiel. Die sind verdammt cool.

    Power Metal verbinde ich immer mit Hammerfall und Sabaton, die waren quasi mein Einstieg in die Metal-Welt (zusammen mit Manowar). Van Canto ist auch ganz nice...

+ Antworten
Seite 1 von 14 1211 ... LetzteLetzte