Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Exitus Exitus ist offline
    Avatar von Exitus

    Kaufberatung PC (Gaming) (bis 550 €)

    Hallo liebe Forengemeinde.
    Nachdem ich nun seit über 7 Jahren keinen PC mehr besaß, sondern immer nur Laptops (defekt) und mittlerweile auch ein Subnotebook, wollte ich mir endlich mal wieder einen PC anschaffen, an dem ich hauptsächlich spielen kann.
    Als Student reicht das Subnotebook für Recherchen unterwegs etc. vollkommen aus, also soll der jetzige PC mich wirklich nur für jetzige und auch noch zukünftige Spiele rüsten.

    Allerdings habe ich relativ wenig Ahnung was die heute Preislage eines guten PCs angeht und auch generell nicht so wirklich viel Ahnung...
    Die günstigste Alternative wäre es wohl sich selbst einen PC zusammenzustellen, um nicht hauptsächlich für das Betriebssystem (Windows 7 Professional vorhanden) zu bezahlen.
    Da ich aber auch nur sehr wenig Ahnung vom Innenleben eines PCs habe und höchstens mal den Arbeitsspeicher aufgerüstet habe etc. bin ich mir was das angeht nicht wirklich sicher.
    Könnt ihr mir vill eine Internetseite empfehlen wo ich mir den PC selbst zusammenstellen kann, oder sonstige Tipps geben?

    Mein Buget beläuft sich auf 400 - 550 Euro.

    Mit Hilfe von Google finde ich z.B einen PC mit:
    AMD Phenom II X6 1055T 6x 2,80 Ghz
    4GB Arbeitsspeicher DDR3
    1024MB ATi RadeOn HD 6450
    500GB Festplatte SATA 3
    61cm (24") Wide-TFT , Tastatur & Maus

    für 557,90 Euro.

    Wie wäre es z.B mit diesem PC (Bildschirm wird sonst seperat gekauft) ?
    Allerdings erscheinen mir z.B 4 GB Arbeitsspeicher etwas wenig....

    MfG

  2. Anzeige

    Kaufberatung PC (Gaming) (bis 550 €)

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Chrissy360 Chrissy360 ist offline
    Avatar von Chrissy360

    AW: Kaufberatung PC (Gaming) (bis 550 €)

    Ist etwas teurer als dein Budget zulässt, aber was hältst du denn davon :
    Shop ist Hardwareversand.de

    Prozessor
    AMD Phenom II X4 975 Box Black Edition, Sockel AM3
    138,43 €
    Mainboard
    ASRock 970 Extreme3, AM3+, ATX
    67,31 €
    Arbeitsspeicher
    8GB-Kit Corsair XMS3 DDR3-1333 CL9
    35,19 €
    Gehäuse
    Xigmatek Asgard, ATX, ohne Netzteil, schwarz
    32,53 €
    Grafikkarte
    Sapphire HD6870 1G
    147,07 €
    Festplatte
    Seagate Barracuda 7200 500GB SATA 6GB's
    69,00 €
    Laufwerk
    LiteOn iHAS324-32 schwarz SATA Retail
    21,13 €
    Netzteil
    Thermaltake Smart Power 630W
    52,21 €
    Zusammenbau
    5 €

    bisheriger Gesamtwert:
    567,87 €

    Die Grafikkarte in deinem Vorschlag ist nicht wirklich zum Zocken geeignet ...
    Der Zusammenbau für 5 € ist übrigens ein Aktionspreis und gilt nur noch bis Morgen .

  4. #3
    Caligula Caligula ist offline
    Avatar von Caligula

    AW: Kaufberatung PC (Gaming) (bis 550 €)

    Also wenn ich dir nen Tipp geben darf, bestell den PC bei Agando -> AGANDO Shop

    Hab mir damals meinen PC vor 2 Jahren für 700€ gekauft und spiel mit dem heute noch aktuelle Spiele auf hohen Einstellungen. Auch der Service, Lieferzeiten, Kundendienst, etc. sind wirklich super.
    Im Notfall kannste dir auch deinen eigenen PC zusammenstellen.

    Ich persönlich gebe dir aber den Tipp: Spar lieber noch 200-300 Euro zusammen und kauf dir dann nen PC. Mit einem für 700-800€ hast heutzutage erstmal ausgesorgt für paar Jahre.

  5. #4
    Chrissy360 Chrissy360 ist offline
    Avatar von Chrissy360

    AW: Kaufberatung PC (Gaming) (bis 550 €)

    Hardwareversand, Mindfactory, Alternate oder auch Home of Hardware (usw.) sind halt nochmal deutlich günstiger als Agando, der Shop ist dennoch nicht schlecht, eben nur teuer, abgesehen davon hat man bei den Shops wie One.de, Agando oder Atelco halt nicht ganz so viele Freiheiten wie bei den erstgenannten Shops, wo man jedes Bauteil selbst wählt und auch über alle Marken entscheiden kann .

    Allerdings stimme ich auch Caligula zu und würde sagen, du sparst lieber noch etwas, das musst du halt wissen.
    Spielen lässt sich auch mit dem 550 € PC, da müssen dann halt etwas mehr Kompromisse eingegangen werden ...

  6. #5
    Exitus Exitus ist offline
    Avatar von Exitus

    AW: Kaufberatung PC (Gaming) (bis 550 €)

    Zitat Chrissy360 Beitrag anzeigen
    Ist etwas teurer als dein Budget zulässt, aber was hältst du denn davon :
    Shop ist Hardwareversand.de

    Prozessor
    AMD Phenom II X4 975 Box Black Edition, Sockel AM3
    138,43 €
    Mainboard
    ASRock 970 Extreme3, AM3+, ATX
    67,31 €
    Arbeitsspeicher
    8GB-Kit Corsair XMS3 DDR3-1333 CL9
    35,19 €
    Gehäuse
    Xigmatek Asgard, ATX, ohne Netzteil, schwarz
    32,53 €
    Grafikkarte
    Sapphire HD6870 1G
    147,07 €
    Festplatte
    Seagate Barracuda 7200 500GB SATA 6GB's
    69,00 €
    Laufwerk
    LiteOn iHAS324-32 schwarz SATA Retail
    21,13 €
    Netzteil
    Thermaltake Smart Power 630W
    52,21 €
    Zusammenbau
    5 €

    bisheriger Gesamtwert:
    567,87 €

    Die Grafikkarte in deinem Vorschlag ist nicht wirklich zum Zocken geeignet ...
    Der Zusammenbau für 5 € ist übrigens ein Aktionspreis und gilt nur noch bis Morgen .
    Erstmal vielen Dank für deine Hilfe! Schade, dass der Zusammenbau nun teurer ist hatte die letzte Woche zuviel mit dem Studium zutun um hier groß online zu gehen...
    Ich denke abder der PC würde meinen Ansprüchen/Anforderungen genügen.
    Habe mich auch ein wenig über die Komponenten und deren Kosten schlau gemacht und Hardwareversand.de scheint wirklich eine gute Seite und auch günstiger als Agando zu sein.
    Eine Frage hätte ich jedoch noch : In vielen Foren wird das Netzteil Be quiet! Pure Power CM BQT L8-CM-630W PC empfohlen an Stelle des von dir genannten.
    Ist es auch möglich dieses zu Nutzen bzw welches ist eher zu empfehlen?

    @Caligula

    Danke für den Tipp Hardwareversand.de scheint dennoch etwas günstiger zu sein und an sich haben beide Seiten sehr gute Bewertungen daher werde ich wohl eher hierauf zurückgreifen.

    Das mit dem Preis stimmt wohl allerdings habe ich im Moment nicht soviel Geld was ich mir monatlich zusammensparen kann und da ich den PC gerne bis/im zum 2ten Semster hätte werde ich wohl nicht so lange warten (können). Ich denke am Ende ist immer Platz nach oben was den Preis angeht aber ich denke mal nachdem mein letzter PC von Medion war und mittlerweile um die 6 Jahre alt ist wird das schon ein riesen Sprung sein

    MfG

  7. #6
    Caligula Caligula ist offline
    Avatar von Caligula

    AW: Kaufberatung PC (Gaming) (bis 550 €)

    Zitat Exitus Beitrag anzeigen

    Das mit dem Preis stimmt wohl allerdings habe ich im Moment nicht soviel Geld was ich mir monatlich zusammensparen kann und da ich den PC gerne bis/im zum 2ten Semster hätte werde ich wohl nicht so lange warten (können). Ich denke am Ende ist immer Platz nach oben was den Preis angeht aber ich denke mal nachdem mein letzter PC von Medion war und mittlerweile um die 6 Jahre alt ist wird das schon ein riesen Sprung sein

    MfG
    Wer kennt das nicht ? Ich hätte damals auch noch gut 500€ mehr sparen können, aber ich wollt den PC halt so schnell wie möglich da mein alter total abgeschmiert ist x)

    Trotzdem gibt es ja immer die Möglichkeit nachzurüsten aber denk dran das beim nachrüsten die Garantie erlischt. Solltest also erst nachrüsten nachdem die Garantie abgeloffen ist.

  8. #7
    OranjeX OranjeX ist offline
    Avatar von OranjeX

    AW: Kaufberatung PC (Gaming) (bis 550 €)

    Zitat Caligula Beitrag anzeigen
    Trotzdem gibt es ja immer die Möglichkeit nachzurüsten aber denk dran das beim nachrüsten die Garantie erlischt. Solltest also erst nachrüsten nachdem die Garantie abgeloffen ist.
    Fertigrechner mit dem tollen Aufkleber der besagt, dass beim öffnen die Garantie erlischt ist blödsinn und hier zu Lande nicht zulässig. Rechner dürfen geöffnet, gewartet und erweitert werden. Vorraussetzung ist allerdings das es ein Fachmann macht. Letzteres ist aber eine vage Umschreibung und kann auch in diesem Fall der erfahrene Nachbar von nebenan sein.

    Edit: Der PC den Chrissy360 vorgeschlagen hat sieht schon sehr nice aus. Da ist man schon fast am Limit.

  9. #8
    Chrissy360 Chrissy360 ist offline
    Avatar von Chrissy360

    AW: Kaufberatung PC (Gaming) (bis 550 €)

    @Exitus
    Wegen dem Netzteil ... Ich kenne aus dem Stehgreif auch nicht die Preise, gehe aber mal mal davon aus, dass das Be Quiet ! Netzteil teurer ist.
    Wenn du das Geld ausgeben möchtest, dann natürlich das von dir erwähnte Be Quiet NT kaufen ...
    EDIT : Jo, nochmal nachgeguckt, kostet halt ~75 € ...

  10. #9
    Exitus Exitus ist offline
    Avatar von Exitus

    AW: Kaufberatung PC (Gaming) (bis 550 €)

    Ich weiß jetzt nicht ob ich dafür einen neuen Thread aufmachen soll...also versuche ich es zunächst noch hier.

    Ich habe mir den empfohlenen PC gekauft, allerdings mit dem Be Quiet Netzteil- so weit so gut kann ich allerdings bisher noch nichts zu dem PC sagen ausser dass er sehr schnell runterfährt.

    Nachdem der PC ankam habe ich direkt Windows 7 darauf installiert und dann eben noch die Treiber die beim PC dabei waren...
    Doch kurz nachdem ich damit fertig war ( ca 1 Stunde) fing die Grafikkarte an rumzuspinnen- sie war defekt.
    Ich schickte den PC also wieder zurück und kam die Bestätigung sowie eine neue Grafikkarte (das alles sehr schnell da kann man nicht meckern)

    Jetzt wollte ich den PC jedoch wieder neu in Betrieb nehmen und der PC startet mit der Fehlermeldung
    "a disc read error has occured " was sich auch bei x beliebig vielen Neustarts nicht beheben lässt.

    Okay....laut einigen Recherchen liegt das Problem ja bei der Festplatte ?
    Nur ist sie jetzt kaputt oder ist es eher ein Problem was daraus folgte dass nicht mehr auf das zugegriffen werden kann was ich bereits installiert hatte also ein Softwarefehler?
    Ich dachte mir eigentlich dass ich das beheben könnte indem ich erneut die Windows 7 Installationscd einlege und dann halt nochmal alles neu installiere. So gesehen das Problem beheben indem ich alles neu mache. Wenn ich jedoch eine CD einlege passiert gar nichts...
    Es sieht auch so aus als ob diese Fehlermeldung sehr breit gefächert ist also dass es viele Ursachen geben kann.

    Meine erste Frage wäre jedoch wie ich herausfinden kann ob die Festplatte selbst defekt ist (wegen erneutem Einschicken)

    MfG

  11. #10
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    AW: Kaufberatung PC (Gaming) (bis 550 €)

    Hallo Exitus,

    es ist normal, dass bei einer Reparatur die Platte gelöscht wird. Die meisten Firmen machen das als erstes vor der eigentlichen Reparatur.
    Ich vermute mal, im BIOS Deines Rechners ist die falsche Bootreihenfolge eingetragen; hier muss als erstes Bootgerät "CD-Laufwerk" eingetragen sein. Dann sollte auch die Installation klappen.

    Viel Erfolg!

  12. #11
    Voyevoda

    AW: Kaufberatung PC (Gaming) (bis 550 €)

    @Exitus
    Ich weiß jetzt nicht ob ich dafür einen neuen Thread aufmachen soll...also versuche ich es zunächst noch hier.
    Gute Entscheidung!

    "a disc read error has occured " was sich auch bei x beliebig vielen Neustarts nicht beheben lässt.
    Startet Windows danach und kommst du weiter oder verharrt der PC an dieser Stelle?

    Wenn ich jedoch eine CD einlege passiert gar nichts...
    Hast du im Bios die Boot priority geändert, sodass zuerst von CD gebootet wird?

    Meine erste Frage wäre jedoch wie ich herausfinden kann ob die Festplatte selbst defekt ist (wegen erneutem Einschicken)
    Einem älteren Beitrag entnehme ich, dass du eine SeaGate Platte hast. Hier findest du Diagnose-tools:
    Klick

    Ich möchte wirklich kein Miesepeter sein. Doch es gibt Dinge, die lassen sich nicht ändern. Wenn die ersten Tage mit diesem PC schon so vollgepackt sind mit Problemen, Defekten, errors,...dann wirst du auf lange Sicht garantiert keine Freude mit diesem haben. Ich weiß nicht, was da schiefgelaufen ist, evtl. wurde er bei Hardwareversand unachtsam zusammengebaut, oder die Lieferanten haben das Paket rumgeworfen wie einen Basketball, keine Ahnung. Aber ich würde ihn definitv zurückschicken.


    Fettes Edit:

    Ich hatte überlesen, dass du den PC bereits zurückgeschickt hast. Ich dachte, es sei nur die Grafikkarte gewesen. Alles klar, dann geht wahrscheinlich doch noch alles gut!

  13. #12
    Exitus Exitus ist offline
    Avatar von Exitus

    AW: Kaufberatung PC (Gaming) (bis 550 €)

    Frohe Ostern erstmal^^

    Also das mit der Änderung der Boot Priorität hat funktioniert danke für die Tipps das war eigentlich auch das erste was ich versucht hatte habe es jedoch mit Escape beendet und natürlich nicht bedacht dass die Umstellung so nicht gespeichert wird...dämlich ja^^
    Wie auch immer ich kann die Windows 7 CD nun starten.
    Und leider beginnt hier auch erneut ein Problem...
    Ging es beim ersten mal mit dieser CD bzw allgemein noch problemlos Windows 7 zu installieren und vor allem auch schnell so hängt der PC sich dieses mal scheinbar auf. Zunächst hat er für alles verhältnissmäßig lange benötigt und nun hängt er seit ca 30 Minuten an dem Punkt an dem das Setup gestartet werden soll. Also quasi kurz vor der eigentlichen Installation.

    Darf ich nun den PC einfach ausmachen und es nochmal versuchen oder gibt es vill dieses Problem weil noch nicht alles korrekt bereinigt wurde von der letzten Installation.
    Also gibt es da vill etwas Spezielles dass ich tun kann ?

    Wäre nur die Grafikkarte damals nicht kaputt gewesen...

    MfG

    EDIT: Das ganze nochmal probiert..diesmal ging es sehr schnell und ich kam bis zu dem Punkt andem ich entscheiden soll wo ich Windows 7 speicher möchte...
    Hier wurde mir nun angezeigt dass ich keine Festplatte hätte also gar nicht speichern könnte ?
    Habe mal zur Probe eine Windows XP CD eingelegt und hier wäre es mir jedoch möglich zu speichern?Oo

  14. #13
    Voyevoda

    AW: Kaufberatung PC (Gaming) (bis 550 €)

    @Exitus

    Bios -> SATA Configuration -> Auf AHCI umstellen.
    Probiere es dann mal.

  15. #14
    Exitus Exitus ist offline
    Avatar von Exitus

    AW: Kaufberatung PC (Gaming) (bis 550 €)

    Danke erstmal für die Antwort^^
    Ja das habe ich auch im Internet finden können und habe es dann mal ausprobiert.
    Das hat nun zur Folge dass ich weiter als bis zum Setup gelange allerdings soll ich dann eine Partition auswählen um eben Windows 7 darauf zu installieren. Gut hier habe ich nun 2 Auswahlmöglichkeiten, wobei erstere nur 100MB groß ist (habe gerade nicht im Kopf was genau dort steht aber ich glaube das ist auch nicht so wichtig gerade)
    und eben meine freien ich weiß nicht genau 454GB.
    Wenn ich diese allerdings auswähle erhalte ich den Fehlercode 0x80070057.
    Ich frage mich allerdings wieso bei meiner Partition nur 454GB frei sind obwohl theoretisch glaube ich um die 470GB frei wären.

    Könnten das Datenreste sein die entstanden bevor die Grafikkarte den Geist aufgegeben hatte oder ist das der allgemeine nicht verfügbare Speicher? (unabhängig von bereits installierten Betriebssystemen)

    Ich habe ja die Möglichkeit die Partition zu löschen oder zu formatieren. Aber was das angeht möchte ich zunächst als jemand der sehr wenig Kompetenz in diesem Bereich hat wissen ob das so ohne Folgen ist.

    Edit: Die 100MB Datei wird bei der Installation von Windows 7 angelegt...also ist die "Hauptpartition" auch nur mit Windows 7 Dateien belegt?
    Also ruhig beides formatieren/löschen und eventuell klappt die Installation dann?
    Oder sind auf der Hauptpartition noch Dateinen drauf die generell benötigt werden zum ich weiß nicht PC starten etc. also essenzielle Grundgerüste für den PC? Ich tippe ja mal eher auf Software etc die ich selbst bereits installiert hatte also unwichtige Daten.

    MfG

  16. #15
    Voyevoda

    AW: Kaufberatung PC (Gaming) (bis 550 €)

    Ich frage mich allerdings wieso bei meiner Partition nur 454GB frei sind obwohl theoretisch glaube ich um die 470GB frei wären.
    Ich tippe ja mal eher auf Software etc die ich selbst bereits installiert hatte also unwichtige Daten.
    Da du den PC schon im laufenden Betrieb hattest, vor der Grafikkartensache, und, wie du selbst erwähnst, Software installiert hattest, werden das wohl die ~15 GB sein.

    Du kannst u. solltest deine HDD auf jeden Fall formatieren. Da kann nichts passieren. Alles, was du zum Starten brauchst, bringt der Windows Setup mit (wär ja auch sonst ein wenig abgefucked ).
    Was den Fehlercode angeht, kann ich dir nicht helfen. Den kannst du mal googlen und schauen, was dabei rauskommt.

    Viel Erfolg! Hoffentlich hast du bald deine Ruhe von diesem Rumgemache!

  17. #16
    Exitus Exitus ist offline
    Avatar von Exitus

    AW: Kaufberatung PC (Gaming) (bis 550 €)

    Zitat Voyevoda Beitrag anzeigen
    Da du den PC schon im laufenden Betrieb hattest, vor der Grafikkartensache, und, wie du selbst erwähnst, Software installiert hattest, werden das wohl die ~15 GB sein.

    Du kannst u. solltest deine HDD auf jeden Fall formatieren. Da kann nichts passieren. Alles, was du zum Starten brauchst, bringt der Windows Setup mit (wär ja auch sonst ein wenig abgefucked ).
    Was den Fehlercode angeht, kann ich dir nicht helfen. Den kannst du mal googlen und schauen, was dabei rauskommt.

    Viel Erfolg! Hoffentlich hast du bald deine Ruhe von diesem Rumgemache!
    Ich melde mich hier nochmal da mittlerweile alles mit dem PC endlich in Ordnung ist^^
    Ich habe damals noch formatiert und diverse andere Tipps und Einstellungen etc durchprobiert und dennoch klappte es einfach nicht...
    Habe den PC also ein weiteres mal eingeschickt und bekam den PC nach 7 Tagen wieder zurück und bei Hardwareversand haben sie mir dann nochmal die Komponenten richtig verbunden und ich glaube auch noch einmal ein Teil ausgetauscht. Netterweise haben sie mir dann sogar Windows 7 bis zur Aktivierung installiert (hatte meine Windows 7 CD noch im Laufwerk)
    und nun ist endlich alles in Ordnung...

    Hat echt ziemlich lange gedauert und wär schon fast verzweifelt aber der PC erfüllt alles was ich wollte und Hardwareversand hat (von den Fehlern abgesehen die wahrscheinlich großes Pech waren) einen recht schnellen und guten Service bewiesen.

    MfG

Ähnliche Themen


  1. Kaufberatung Gaming Headset: Hey, ich wollte mich mal beraten lassen welches Gaming Headset wohl am besten für mich in Frage kommen würde: Verwendungszwecke: -Gaming (wer hätte...

  2. Suche Gaming PC Kaufberatung ca650€ PC ?: Hallo, ich möchte mir schon seit längerem einen neuen PC anschaffen. Er sollte nicht so teuer sein aber ich möchte alle aktuellen Spiele darauf...

  3. Kaufberatung Gaming PC :D: Soso ;D Bald werde ich mir meinen langen Traum erfüllen und wohl im Februar PC Einzenteile kaufen und sie mit viel Geduld zusammenschrauben ...

  4. Mini/Pc-Gaming kaufberatung: Da ich mich nun dazu entschlossen habe, einen ''Mini-Pc'' zu bauen, sprich mit einem Micro ATX Tower oder einem Tiny Tower, brauche ich nun eure...

  5. [Kaufberatung] Gaming - PC: Hallo, habe vor mir einen neuen PC zu kaufen: Prozessor: Intel Core 2 Quad Q6600 Tray, 8192Kb, LGA775, 64bit, Kentsfield ...