Umfrageergebnis anzeigen: Flüchtlinge aufnehmen?

Teilnehmer
47. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, aber nur so...

    23 48,94%
  • Nein, weil...

    24 51,06%
Seite 4 von 312 ErsteErste ... 3451424 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 6237
  1. #61
    Onimusha Onimusha ist offline
    Avatar von Onimusha

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Woher kommt Dein Hass?
    Gegen Menschen, die Du gar nicht kennst? Was ist Dir schlimmes passiert?
    Den Hass bildest du dir nur ein.

  2. Anzeige

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Onimusha Beitrag anzeigen
    Den Hass bildest du dir nur ein.
    Schade, dass Dein Diskussionsweg nur eine Einbahnstraße zu sein scheint. Ich wünsche Dir die Gelassenheit, Dein Leben zu ertragen.

  4. #63
    gamefreake89 gamefreake89 ist gerade online
    Avatar von gamefreake89

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Nur habe ich nichts von Asylanten geschrieben und genau das ist der Punkt.
    Von was dann? Der ganze Thread geht doch um Flüchtlinge bzw. Asylanten.
    Und da lese ich eindeutig Flüchtling raus.
    Die angebliche Fachkräftelüge bzgl. syrischer Flüchtlinge muss zudem ein Ende haben, denn die verstopfen schlicht unsere Behörden, da Anspruch auf ALG II. Diesen können die aber zum großen Teil gar nicht erfüllen, weil sie weder ihre Fachkenntnisse nachweisen, noch Sprachkenntnisse für dieses Land vorweisen können.

  5. #64
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Popkorn?

    Leute, die Diskussion ist zu persönlich.

    Ich gebe den Asylbewerbern bestimmt keine Kugel.
    Zumindest so lange die nicht unerlaubt meine Wohnung betreten

    Klingt das provokant?

  6. #65
    JokerofDarkness

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Von was dann? Der ganze Thread geht doch um Flüchtlinge bzw. Asylanten.
    So langsam solltest selbst Du mitbekommen haben, dass Bürgerkriegsflüchtlinge in unserem Land anders gestellt werden, als die von Dir genannten Asylanten.

  7. #66
    gamefreake89 gamefreake89 ist gerade online
    Avatar von gamefreake89

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    So langsam solltest selbst Du mitbekommen haben, dass Bürgerkriegsflüchtlinge in unserem Land anders gestellt werden, als die von Dir genannten Asylanten.
    Das sind Synonyme
    Synonym für Asylant - Synonyme - Bedeutung | Antonyme, Fremdwort - Gegenteil von Asylant

  8. #67
    JokerofDarkness

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Ich bezog mich explizit auf syrische Flüchtlinge, die ALGII beziehen. Da gibt und gab es eigentlich nichts misszuverstehen.

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Die angebliche Fachkräftelüge bzgl. syrischer Flüchtlinge muss zudem ein Ende haben, denn die verstopfen schlicht unsere Behörden, da Anspruch auf ALG II.
    Alles Andere ist auf Deinem Mist gewachsen.

  9. #68
    gamefreake89 gamefreake89 ist gerade online
    Avatar von gamefreake89

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Ich bezog mich explizit auf syrische Flüchtlinge, die ALGII beziehen. Da gibt und gab es eigentlich nichts misszuverstehen.
    Auch diese bekommen anfangs kein ALGII sondern AsylbLG.
    Die Gesetze gelten für syrische genau gleich wie für eritreische oder sonstige Nationalitäten. Die Nationalität ändert nur wie schnell die Asylverfahren gehandhabt werden.

  10. #69
    JokerofDarkness

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Auch diese bekommen anfangs kein ALGII sondern AsylbLG.
    Die Gesetze gelten für syrische genau gleich wie für eritreische oder sonstige Nationalitäten. Die Nationalität ändert nur wie schnell die Asylverfahren gehandhabt werden.
    Willst Du mich hier verarschen oder was genau checkst Du hier nicht? Für mich ist die Diskussion mit Dir hier beendet.

  11. #70
    ThePrettyReckless ThePrettyReckless ist offline

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Der Thread hatte meiner Meinung nach von Anfang an eine nicht zu erfüllende Bedingung durch welche man zu sehr in der Diskussion eingeengt wird:

    Zitat Memorandum Beitrag anzeigen
    @Sn@keEater Ich hatte ausdrücklich darum gebeten dass hier nicht um die Menge der aufzunehmenden Flüchtlinge gesprochen werden soll, so eine Diskussion führt zu nichts. Demnach würde ich deinen Kommentar erstmal als "Nein, weil schon genug da sind" deuten.
    Die Menge ist eben nunmal relevant und entscheidend.
    Würden wir hier nur von ein paar Tausend sprechen, würde bestimmt so gut wie jeder sagen: Ok, kein Problem, die können wir schon aufnehmen!

    Nur ich sage mal so: Du kannst in ein Wasserglas/einen Wassertank nunmal nur eine bestimmte Menge reinfüllen, bevor es/er übergeht/platzt.
    Du kannst nicht ewig noch mehr reinfüllen, das geht nicht gut. Sieh dir doch die Lage in den ganzen Flüchtlingslagern an, nennst du das etwa noch humane Zustände, wenn die zusammengepfercht schon fast aufeinander sitzen?

  12. #71
    Memorandum

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat ThePrettyReckless Beitrag anzeigen
    Der Thread hatte meiner Meinung nach von Anfang an eine nicht zu erfüllende Bedingung durch welche man zu sehr in der Diskussion eingeengt wird:



    Die Menge ist eben nunmal relevant und entscheidend.
    Würden wir hier nur von ein paar Tausend sprechen, würde bestimmt so gut wie jeder sagen: Ok, kein Problem, die können wir schon aufnehmen!

    Nur ich sage mal so: Du kannst in ein Wasserglas/einen Wassertank nunmal nur eine bestimmte Menge reinfüllen, bevor es/er übergeht/platzt.
    Du kannst nicht ewig noch mehr reinfüllen, das geht nicht gut. Sieh dir doch die Lage in den ganzen Flüchtlingslagern an, nennst du das etwa noch humane Zustände, wenn die zusammengepfercht schon fast aufeinander sitzen?
    Du gehst davon aus dass alle kommen würden, würde man die Grenzen öffnen. Davon gehe ich nicht aus und da stehe ich auch ganz sicher nicht alleine. Deswegen macht es keinen Sinn darüber zu diskutieren wie viele man rein lässt oder nicht, viel interessanter ist darüber zu sprechen ob überhaupt, denn wenn man nur ein paar tausend rein lässt, kann man es auch ganz lassen, das sind für so ein großes Land wie Deutschland und bei so vielen Millionen Flüchtlingen nur Tropfen auf dem heißen Stein. Es ist gar keine Frage dass fast jeder ein paar tausend rein lassen würde, "wenn es dann nur die sind". Darum geht es hier nicht.

    Edit: Du kannst von mir aus gerne einen Zwillings-Thread oder so aufmachen und die User fragen wie viele Flüchtlinge sie denn aufnehmen wollen würden, bzw. wie viele Flüchtlinge sie meinen dass Deutschland verkraften kann.

  13. #72
    ThePrettyReckless ThePrettyReckless ist offline

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Da legst du mir nun Sachen in den Mund, die ich überhaupt nicht behauptet habe! Wie dem auch sei, okay, ihr habt nur die besten Intentionen, das ist mir klar und deswegen will ich hier niemanden ans Bein pissen, aber - und das is egal, wie sehr wir führende Wirtschaftsnation sind oder sowas - euch ist offenbar eins nicht klar: Wir können nicht die ganze Welt retten. Können wir nunmal einfach nicht.
    Klar, ich rechne nun mit viel Gegenwind, auf das, was ich jetzt sage, aber: Der Mensch muss nicht ohne Grund manchmal einen gesunden Egoismus an den Tag legen. Was bringt es, die Weltretter spielen zu wollen, wenn man damit an anderen Stellen Probleme schafft? Man kann mit den besten Absichten trotzdem das Schlechteste verursachen.

  14. #73
    Memorandum

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat ThePrettyReckless Beitrag anzeigen
    Da legst du mir nun Sachen in den Mund, die ich überhaupt nicht behauptet habe! Wie dem auch sei, okay, ihr habt nur die besten Intentionen, das ist mir klar und deswegen will ich hier niemanden ans Bein pissen, aber - und das is egal, wie sehr wir führende Wirtschaftsnation sind oder sowas - euch ist offenbar eins nicht klar: Wir können nicht die ganze Welt retten. Können wir nunmal einfach nicht.
    Klar, ich rechne nun mit viel Gegenwind, auf das, was ich jetzt sage, aber: Der Mensch muss nicht ohne Grund manchmal einen gesunden Egoismus an den Tag legen. Was bringt es, die Weltretter spielen zu wollen, wenn man damit an anderen Stellen Probleme schafft? Man kann mit den besten Absichten trotzdem das Schlechteste verursachen.
    Doch, du magst es wohl kaum glauben, mir ist klar dass es immer Notleidende geben wird und dass nicht 7 MIlliarden Menschen in Europa rein passen... Darum ging es mir nie.

    Man kann auf der persönlichen Ebene gerne mal an sich selbst denken statt immer hin und her zu rennen und sich für seine Mitmenschen abzumühen bis man selber nen Burnout hat. Aber auf der staatlichen Ebene geht es nicht so einfach, darf es nicht so einfach gehen. Wie hier schon (glaube ich) richtig gesagt wurde stützt sich unser Wohlstand auf die Rohstoffe und wirtschaftliche Ausbeutung der sog. "3. Welt". Das ist auf die Dauer nicht tragbar, jetzt hat man den Salat. Waffen kann man liefern bis zum geht nicht mehr, aber vor dem Ergebnis soll man die Augen verschließen und wie du sagst, gesunden Egoismus an den Tag legen? Es gibt immer zwei Seiten und -nimm es mir nicht böse- aber so wie du mir vorwirfst naiv zu sein und die ganze Welt retten zu wollen, so sehr verschließt du und manch andere hier die Augen vor den Ursachen der Zustände dort. Nein, die sind eben nicht einfach selber daran schuld, diese Zustände kann man über Umwege fast immer auf eine klare Ursache zurück führen, welche dann nach China, Nordamerika oder Europa führt. Mach die Augen auf, informier dich. Es ist einfach zu sagen: "Geht eben nicht, akzeptierts" - bevor man sich überhaupt richtig damit beschäftigt hat. Beweis mal Charakterstärke und lass das Thema überhaupt mal an dich ran statt es generell abzublocken, mit immer den selben Begründungen.

    Zu deinem Wassertank-Beispiel noch: Du weißt dass Deutschland mal viel größer war, mit dem Elsass, Preußen, etc.? Flächenmäßig gibt es massig Platz, das ist kein Argument. Was ein Argument wäre ist, dass die momentanen Kapazitäten voll sind. Daran muss man eben auch arbeiten. Das wäre im Rahmen der Umfrage aber dennoch ein "Ja, aber...". Oder aber dennoch "Nein, weil mir Elterngeld wichtiger ist als die Existenz dieser Menschen". Du verstehst? Schau mal in die Medien, da werden zum Glück rege Debatten geführt wie man mit den ganzen Flüchtlingen, kurzfristig wohlgemerkt, verfahren soll. Die stehen ja praktisch schon auf der Matte. Zelte gehen nur bis der Winter naht, was dann?

  15. #74
    ThePrettyReckless ThePrettyReckless ist offline

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Ich versteh gerade nicht, inwiefern Elsaß und (Ost-)Preußen in Bezug aufs heutige Deutschland noch relevant sind? Das einige gehört mittlerweile zu Frankreich, das andere zu Polen.
    Das hab ich mich übrigens auch schon gefragt, was passiert, wenn mal irgendwann der Winter hereinbricht. Tja, wie sieht dann deine/eure Lösung für die Winterzeit aus?

  16. #75
    Memorandum

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat ThePrettyReckless Beitrag anzeigen
    Das hab ich mich übrigens auch schon gefragt, was passiert, wenn mal irgendwann der Winter hereinbricht. Tja, wie sieht dann deine/eure Lösung für die Winterzeit aus?
    Ich habe keine. Bin nur davon überzeugt dass man eine Lösung suchen sollte. Dann kann man immer noch zu dem Schluss kommen dass es nicht möglich ist, oä

  17. #76
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat ThePrettyReckless Beitrag anzeigen
    Nur ich sage mal so: Du kannst in ein Wasserglas/einen Wassertank nunmal nur eine bestimmte Menge reinfüllen, bevor es/er übergeht/platzt.
    Du kannst nicht ewig noch mehr reinfüllen, das geht nicht gut. Sieh dir doch die Lage in den ganzen Flüchtlingslagern an, nennst du das etwa noch humane Zustände, wenn die zusammengepfercht schon fast aufeinander sitzen?
    genau das stimmt zwar. aber was alle vergessen: das problem dabei sind nicht die flüchtlinge, sondern die deutsche/die europäische politik. denn die hat jahre verschlafen. und die deutsche gesellschaft ist das problem. weil bei vielen einfach irgendwas falsch läuft wenn sie der meinung sind, dass die flüchtlinge die situation ausnutzen und nur auf unsere kosten hier schön leben wollen.

    und ich sag euch mal was. die flüchtlinge werden noch in ihrer zahl sehr viel mehr in den nächsten jahrzehnten. und das ist auch ein ergebnis falscher politik der westlichen welt.

  18. #77
    JokerofDarkness

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Gilligan Beitrag anzeigen
    weil bei vielen einfach irgendwas falsch läuft wenn sie der meinung sind, dass die flüchtlinge die situation ausnutzen und nur auf unsere kosten hier schön leben wollen.
    Das ist zum größten Teil leider auch so oder wieso denkst Du wollen so viele nur nach Deutschland? In einer idealen Welt wäre das natürlich nicht so, aber die Realität hat uns schlichtweg eingeholt.

  19. #78
    TrueValue TrueValue ist offline
    Avatar von TrueValue

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Das ist zum größten Teil leider auch so oder wieso denkst Du wollen so viele nur nach Deutschland?
    Richtig. In Ungarn z.B bleibt keiner, da gibts nämlich keinen Cent vom Staat.

  20. #79
    JokerofDarkness

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Richtig. In Ungarn z.B bleibt keiner, da gibts nämlich keinen Cent vom Staat.
    Genau das meine ich.

  21. #80
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    ist doch logisch, dass wenn ich in not bin dorthin gehe, wo ich wenigstens in ärmlichen verhältnissen überleben kann.

    edit: bzw.: dass es deutschland hervorragend geht, auch mit hinblick auf die europäische finanzkrise, wird selbst den flüchtlingen nicht verborgen geblieben sein. wo sind dann wohl die chancen für flüchtlinge besser in einfache verhältnisse zu kommen? in z.b. spanien, griechenland oder italien wo eine immense arbeitslosigkeit und wirtschaftsflaute herrscht, oder im boomenden deutschland? außerdem wollen natürlich nicht alle nach D viele streben z.b. auch großbritannien oder frankreich an.

    man könnte es sogar so formulieren: die flüchtlinge denken sogar mit. sie wollen vornehmlich dorthin, wo sich die einheimische bevölkerung eine aufnahme leisten kann und wo die besten chancen bestehen, der einheimischen bevölkerung nicht dauerhaft auf der tasche zu liegen.

    ich streitete nie ab, dass es versuche gibt asyl zu erschleichen. deswegen sagte ich ja auch, dass die umstände stark geprüft werden müssen und ich sagte auch bereits, dass ich natürlich für eine angemessene aufteilung der flüchtlinge auf alle eu-staaten bin.

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content

lustige rassistische bilder hitler

lustige asylanten bilder

lustige bilder asylanten

einsiedel sagt nein zum heim

asylanten lustige bilderAsylanten lustiglustige Hitler bilderlustige bilder Hitlerlustige hitler memesasylanten bilder lustiglustige asylantenlustige rassistische bilderlustige hitlerbilderwitzige bilder asylantenhitler lustige bildermerkel lustig asyllustiges asylbewerbermerkel lustig wir schaffen daswitzige asylanten bilderasylanten memeasyl bilder lustigdrittes reich lustige bilderwir schaffen das memeein banker ein bild leser und ein asylbewerber