Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. #1
    TheLifeDreamer TheLifeDreamer ist offline

    Daumen hoch Negative Eigenschaften

    Hi Leute,
    ich wollte einmal wissen, welche negative Eigenschaften habt und ob ihr versucht daran etwas zu ändern. Ich zum Beispiel hasse es an mir, das ich nie viel Ausdauer habe. Das heißt, ich kann mich nur schwer über einen längeren Zeitraum mit etwas beschäftigen. Ich versuche schon lange das zu ändern, aber es funktioniert nicht
    Oft bewundere ich Musiker die sich voll und ganz ihrem Instrument hingeben.Ich spiele auch Gitarre aber aschaff es einfach nicht, lange dran zu bleiben...

  2. Anzeige

    Daumen hoch Negative Eigenschaften

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    antykomer antykomer ist offline
    Avatar von antykomer

    AW: Negative Eigenschaften

    vielleicht bist du depressiv? Oder du hast nich nicht das gefunden, wann du so echt machen liebst

  4. #3
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline
    Avatar von Eisuke261990

    AW: Negative Eigenschaften

    Zitat TheLifeDreamer Beitrag anzeigen
    Hi Leute,
    ich wollte einmal wissen, welche negative Eigenschaften habt und ob ihr versucht daran etwas zu ändern. Ich zum Beispiel hasse es an mir, das ich nie viel Ausdauer habe. Das heißt, ich kann mich nur schwer über einen längeren Zeitraum mit etwas beschäftigen. Ich versuche schon lange das zu ändern, aber es funktioniert nicht
    Oft bewundere ich Musiker die sich voll und ganz ihrem Instrument hingeben.Ich spiele auch Gitarre aber aschaff es einfach nicht, lange dran zu bleiben...
    Herzlich Willkommen in der Bemitleidungsrunde.
    Ich find das albern, einen Thread aufzumachen, nur weil man sich bemitleiden muss und meint, andere müssen daran teilhaben.

    Zitat antykomer Beitrag anzeigen
    vielleicht bist du depressiv? Oder du hast nich nicht das gefunden, wann du so echt machen liebst
    Etwas übern Durst getrunken? - Ich versteh nämlich den Sinn in deiner Aussage nicht

  5. #4
    antykomer antykomer ist offline
    Avatar von antykomer

    AW: Negative Eigenschaften

    hehe vielleicht

  6. #5
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    AW: Negative Eigenschaften

    naja erst mal find ich es überhaupt nicht verwerflich darüber einen thread zu erstellen. ist doch mal interessant. wieso nicht über schwächen erzählen und meinungen anderer dazu hören. hat meiner meinung nichts mit selbstmitleid zu tun. der threadersteller erkennt schließlich sein "problem" und sucht so gesehen vielleicht nach rat. also ein ganz gewöhnliches vorkommnis in einem forum. er will ja nicht bedauert werden.

    das mit den depressionen ist vielleicht ein wenig schnell aus der schublade gezogen. denn durchaus ist lustlosigkeit, entscheidungsschwierigkeiten oder desinteresse schon eine erscheinung bei depressionen. aber dazu gehört in der regel mehr. man könnte auch ads vermuten, glaube ich zumindest, aber dazu würde sicherlich auch mehr gehören als nur das eine, dass man sich nicht lange mit etwas beschäftigen will bzw. kann.

    einer meiner negativen eigenschaften ist übrigens, dass ich mich nicht durchringen kann um mal stoff für prüfungen zu lernen. immer wieder schiebe ich es so lange vor mir her, bis ich dann letzendlich ein zeitproblem bekomme.

  7. #6
    Sebi82 Sebi82 ist offline

    AW: Negative Eigenschaften

    Ich finde es auch nicht schlimm darüber nen Thread auf zu machen, ganz im gegenteil.

    Eine Negative Eigenschaft von mir ist, dass ich zum Leben an sich viel zu Negativ eingestellt bin. Das ist im laufe der Jahre aber schon besser geworden, vor allem 2009 konnte ich für mich das persönlich beste Fazit ziehen und möchte 2010 nochmals zulegen.

    Davor war es manchmal schon ziemlich heftig. Das ging teilweise so weit, dass Hass und negative Energie mich fast innerlich zerfressen haben.
    An Therapie etc. hab ich niemals gedacht. Ich bin an sich eine Kämpfernatur und wollte es ohne jegliche Hilfe schaffen.
    Auch klar war mir natürlich, dass nicht alles von heut auf Morgen gehen konnte. Der Mensch brauch Zeit um sich zu ändern.
    Ich habe aber nie, oder nur ganz selten meine Negativ Einstellung, meine Mitmenschen spüren lassen. Auch hier trifft eher das gegenteil ein. Viele haben mich bewundert und geschätzt, dass ich meine gute Laune nur selten verliere, aber wie es in mir drin aussah konnte keiner ahnen.

    Kommt mir jetzt mal ein Hass Gefühl fast wieder hoch, z.B bei der Arbeit, denke ich einfach nur, lass gut sein. Du lebst vielleicht noch 50-60 Jahre, man sollte so viel Zeit wie möglich davon zu schätzen wissen. Zu viel Lebenszeit wurde schon unnötig verbraucht.

    Ich möchte damit natürlich nit sagen, dass man nur noch gut gelaunt durch das Leben laufen muss, oder ein leben vorbei an der Realität lebt.
    Das lassen die Ereignisse im Leben ja auch gar nicht zu, aber wenn man sich ersteinmal klar macht, was wirkliche Probleme sind und was keine sind, kann man viel Positive Zeit nutzen, die man sonst vielleicht nicht genutzt hätte.


    Ganz im allgemeinen kann man wohl zu negativen Eigenschaften noch sagen, dass man täglich an Ihnen arbeiten muss.

    ....Bei Depressionen oder sonstigen Krankheiten, verhält es sich natürlich nochmal anders. Je nachdem kann man dort natürlich nicht nur auf sich selbst achten und unter Umständen muss Ärztliche Hilfe her.


    MFG Sebi

  8. #7
    TheLifeDreamer TheLifeDreamer ist offline

    AW: Negative Eigenschaften

    Danke erst einmal für eure Antworten...das bestätigt mir nur noch einmal, das ich nicht der einzige auf dieser welt bin der manchmal an seinen negativen Eigenschaften verzweifelt.
    Und ich werde, wie mir auch geraten wurde...an meinen negativen Eigenschaften zu arbeiten, denn ich denke man kann sich aja auch ändern.Auch wenn es wahrscheinlich schwer ist.

    Oder du hast nich nicht das gefunden, wann du so echt machen liebst

    Auch wenn du vorher einen übern Durst getrunken hast, bringst du die Sache bei mir genau auf den Punkt. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, das ich depressiv bin oder gar ADS habe.

    Ich würde mich auch noch über weitere Kommentare freuen, weil mich dieses Thema interessiert und es nicht Zweck zum Selbstmitleid ist -.-

  9. #8
    DraperyFalls DraperyFalls ist offline
    Avatar von DraperyFalls

    AW: Negative Eigenschaften

    Finde das Thema auch sehr interessant. Ich denke, jeder hat schlechte Eigenschaften und sich darüber zu ärgern ist ja schon ein Schritt in die richtige Richtung. Ich sollte beispielsweise gerade fleißig lernen, lenke mich aber mal wieder mit dem Computer selbst davon ab. Ich gehöre auch zu den Leuten mit Zeitproblem vor Klausuren, ich kann erst richtig loslegen, sobald Panik aufkommt. Das ist ziemlich unpraktisch und ich hab mich auch schon etwas gebessert, aber noch viel zu wenig... Ansonsten war ich früher extrem schüchtern und introvertiert, konnte schlecht auf Menschen zugehen etc,womit ich mir selbst das Leben unnötig schwer gemacht hab. Das zu ändern war schwer und langwierig, ich musste mich oft zu Dingen zwingen. Hat im Endeffekt aber super funktioniert und ich bin deshalb heute deutlich glücklicher als früher . Also nicht aufgeben und immer weiter gegen die schlechten Eigenschaften ankämpfen! (In diesem Sinne lerne ich dann jetzt mal weiter )

  10. #9
    Asmoo Asmoo ist offline
    Avatar von Asmoo

    AW: Negative Eigenschaften

    Aaaaalso,
    anstatt hier alle aufzuzählen (wär ne ziemlich große liste^^) nenn ich hier mal meine negativste...
    Ich bin in manchen Situationen ein ziemlicher Kontrollfreak.
    Beispiel: (nehmen wir jetzt mal Schule als Beispiel). Ich bin in ner Gruppe von 5 Leuten, jeder soll was zum Projekt machen, wir einigen uns, und gehen an unsere Arbeit. Bei sowas bin ich allerdings der meinung, unbedingt mein eigenes Ding durchsetzen zu müssen, ich versuch die Kontrolle über das ganze geschehen zu gelangen, denn in meiner sicht ist die Arbeit der anderen dann eh schlechter, und wenn ich seh wie die anderen ihr Ding durchsetzen wollen könnte ich heulen.


    ja, ich denke das beispiel hat es recht gut auf den punkt getroffen.

  11. #10
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    AW: Negative Eigenschaften

    Zitat Sebi82 Beitrag anzeigen
    [...]
    Eine Negative Eigenschaft von mir ist, dass ich zum Leben an sich viel zu Negativ eingestellt bin. Das ist im laufe der Jahre aber schon besser geworden, vor allem 2009 konnte ich für mich das persönlich beste Fazit ziehen und möchte 2010 nochmals zulegen.

    Davor war es manchmal schon ziemlich heftig. Das ging teilweise so weit, dass Hass und negative Energie mich fast innerlich zerfressen haben.
    An Therapie etc. hab ich niemals gedacht. Ich bin an sich eine Kämpfernatur und wollte es ohne jegliche Hilfe schaffen.
    Auch klar war mir natürlich, dass nicht alles von heut auf Morgen gehen konnte. Der Mensch brauch Zeit um sich zu ändern.
    Ich habe aber nie, oder nur ganz selten meine Negativ Einstellung, meine Mitmenschen spüren lassen. Auch hier trifft eher das gegenteil ein. Viele haben mich bewundert und geschätzt, dass ich meine gute Laune nur selten verliere, aber wie es in mir drin aussah konnte keiner ahnen.

    Kommt mir jetzt mal ein Hass Gefühl fast wieder hoch, z.B bei der Arbeit, denke ich einfach nur, lass gut sein. Du lebst vielleicht noch 50-60 Jahre, man sollte so viel Zeit wie möglich davon zu schätzen wissen. Zu viel Lebenszeit wurde schon unnötig verbraucht.[...]
    die negative einstellung meinerseits zum leben hat auch mich, früher deutlich häufiger als heute, hin und wieder im griff. ich halte mich dann immer an positive dinge, die mir gefallen, mir spaß machen oder an personen die ich liebe. aber trotzdem gibt es situationen, in denen ich auch durch dieses "mit positiven dingen aufheitern" nicht aufgehellt werde. ich habe auch schon mal auf so ner internet seite von nem psychiater einen depressionstest gemacht. wie seriös das jetzt war weiß ich nicht, kann man auch gerne nach stimmigkeit hinterfragen. aber da kam dann wohl auch raus, dass ich zwar nicht depressiv sei, aber zumindest tendenzen hätte.
    mir ist aber aufgefallen, dass ich generell, dass hört man häufiger, depressiver, oder zum leben schlecht eingestellt bin, wenn es winter ist. und auch dann wenn immer wiederkehrende ereignisse auftreten, wie z.b. klausurstress. da wären wir dann wieder beim thema lernen.

    Zitat TheLifeDreamer Beitrag anzeigen
    [...]
    Auch wenn du vorher einen übern Durst getrunken hast, bringst du die Sache bei mir genau auf den Punkt. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, das ich depressiv bin oder gar ADS habe.
    [...]
    nein nein. das glaube ich ja auch nicht, dass du depressiv oder sowas. wie ich schon sagte, da gehört in der regel schon mehr dazu.

    Zitat DraperyFalls Beitrag anzeigen
    [...] Ich sollte beispielsweise gerade fleißig lernen, lenke mich aber mal wieder mit dem Computer selbst davon ab. Ich gehöre auch zu den Leuten mit Zeitproblem vor Klausuren, ich kann erst richtig loslegen, sobald Panik aufkommt. Das ist ziemlich unpraktisch und ich hab mich auch schon etwas gebessert, aber noch viel zu wenig... [...]
    ja ich glaube das problem mit dem lernen kennen wirklich viele. das hat aber villeicht auch etwas mit spaß zu tun. wie TheLifeDreamer schon sagte, hat er auch probleme, etwas zu machen, wenns ihm keinen spaß macht. und das ist wirklich das problem.
    ich hab 2007/2008 mein abi nachgeholt und das hat mir wahnsinnig spaß gemacht. die leute in der klasse waren super, die lehrer menschlich und fachlich sehr gut und der stoff hat auch riesen spaß gemacht. dementsprechend war ich auch motiviert und meine leistungen waren ziemlich gut. mir viel auch einiges viel leichter. jetzt bin ich auf der uni seit 2008 und meine noten sind nicht mehr so der brüller. ich besteh zwar jede prüfung aber nicht gerade gut. und ich tue auch zu wenig. ich glaube wenn ich mehr tun würde, dann könnte ich eventuell an meinen leistungen im abi anschließen. aber dafür fehlt mir einfach die moivation. ich hab einfach keinen richtigen bock dazu was zu machen. ich wohn 80 km von der uni weg und muss, wenn ich hin fahre, fast 4 std. insgesamt für die strecke in kauf nehmen. das isoliert mich natürlich auch von den mitstudierenden. dann hat man nach der zufahrt auch keinen bock mehr, was für die uni zu tun. oder wenn man bis abends veranstaltungen hat, dann kommt man erst um 10 oder halb 11 nach hause und muss wieder um 4 aufstehen, da man um 8 wieder unibeginn hat. da macht man in der woche einfach nix bis kaum was. und am wochenende will man sich dann mal was erholen. dazu kommt, dass mir der ablauf der uni nicht richtig gefällt. lieber hätte ich es eigentlich wie auf einer fh, in einer art klassenverband. aber mein studienfach wird eben leider nicht an fhs angeboten. aber wenn schon im grunde nicht genügend gefallen an der sache ist, wirkt sich das eben, wie bei mir, auch auf die leistungen aus.
    aber ich hoffe, dass sich das ab ende 2010 endlich ändert, denn da werden wir umziehen und die fahrt zur uni sollte sich dadurch reichlich verkürzen. zumindest etwas.

  12. #11
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    AW: Negative Eigenschaften

    Zitat Gilligan Beitrag anzeigen
    ja ich glaube das problem mit dem lernen kennen wirklich viele. das hat aber villeicht auch etwas mit spaß zu tun. wie TheLifeDreamer schon sagte, hat er auch probleme, etwas zu machen, wenns ihm keinen spaß macht. und das ist wirklich das problem.
    ich hab 2007/2008 mein abi nachgeholt und das hat mir wahnsinnig spaß gemacht. die leute in der klasse waren super, die lehrer menschlich und fachlich sehr gut und der stoff hat auch riesen spaß gemacht. dementsprechend war ich auch motiviert und meine leistungen waren ziemlich gut. mir viel auch einiges viel leichter. jetzt bin ich auf der uni seit 2008 und meine noten sind nicht mehr so der brüller. ich besteh zwar jede prüfung aber nicht gerade gut. und ich tue auch zu wenig. ich glaube wenn ich mehr tun würde, dann könnte ich eventuell an meinen leistungen im abi anschließen. aber dafür fehlt mir einfach die moivation. ich hab einfach keinen richtigen bock dazu was zu machen. ich wohn 80 km von der uni weg und muss, wenn ich hin fahre, fast 4 std. insgesamt für die strecke in kauf nehmen. das isoliert mich natürlich auch von den mitstudierenden. dann hat man nach der zufahrt auch keinen bock mehr, was für die uni zu tun. oder wenn man bis abends veranstaltungen hat, dann kommt man erst um 10 oder halb 11 nach hause und muss wieder um 4 aufstehen, da man um 8 wieder unibeginn hat. da macht man in der woche einfach nix bis kaum was. und am wochenende will man sich dann mal was erholen. dazu kommt, dass mir der ablauf der uni nicht richtig gefällt. lieber hätte ich es eigentlich wie auf einer fh, in einer art klassenverband. aber mein studienfach wird eben leider nicht an fhs angeboten. aber wenn schon im grunde nicht genügend gefallen an der sache ist, wirkt sich das eben, wie bei mir, auch auf die leistungen aus.
    aber ich hoffe, dass sich das ab ende 2010 endlich ändert, denn da werden wir umziehen und die fahrt zur uni sollte sich dadurch reichlich verkürzen. zumindest etwas.
    Hast du auch demotivierte Professoren, die nur eine Vorlesung halten, weil sie dazu verpflichtet werden und eigentlich lieber die Forschungsarbeit weitermachen wollen?
    ich habe einen Professor bei dem ich mich frage wie der an seinen professortitel gekommen ist und ein anderer Professor hat zwar Ahnung, ist aber immer genervt und beantwortet nie die Fragen meiner Komillitonen
    an weiterer Professor dagegen ist hochmotiviert.
    Von diesen ganzen didaktischen Luschen abgesehen gefällt mir die Uni aber besser als Schule, weil ich mag keine Reglementierungen. Zu gern wäre ich oft vom Unterricht fern geblieben, weil es nur Zeitverschwendung war. In der Schule lernt man viel Blödsinn, wie zum Beispiel das Glaubensbekenntnis (in der mittelstufe) oder man liest irgendwelche Bücher, die gesellschaftskritische Sachverhalte so umschreiben, dass man unnötig viel Zeit investieren muss, wie zum Beispiel Goethes Faust.
    Diese Art der unnötig länglichen verklausulierung bezeichnet man dann als Roman, Drama etc.

    zu depression: Man spricht medizinisch ohnehin erst von depressionen wenn dieser Zustand der Niedergeschlagenheit mindestens so etwa 3 wochen anhält.

  13. #12
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    AW: Negative Eigenschaften

    ja in köln ist ein mischmasch an profs. zumindest soweit ich die bis heute kennen gelernt habe. manche sind nicht motiviert und bei andere hingegen merkt man richtig, wie es ihnen spaß macht ne vorlesung zu halten.

    na klar gibts viel blödsinn in der schule, den man lernen muss. aber trotzdem bin ich immer sehr gerne zur schule gegangen. in der sek. 1 gabs dann schon fächer, auf die ich keinen bock hatte. aber ab der 11. fand ich dann schon fast jedes fach auf seine art sehr interessant. allerdings war ich nie auf einem allg. bildenden gym. vielleicht lags auch daran, dass ich immer was mit richtung wirtschaft am hut hatte. aber selbst reli, politik, oder ja, sogar sprachen, haben mir schon spaß gemacht. es lag dabei viel mehr an der institution schule an sich. nicht unbedingt an den fächern glaub ich.

    ja es hat natürlich seine vorteile so ne uni. keine frage. man ist frei und man kann gehn und kommen wann man will. aber mir fehlt der "klassenverband" sehr. und die mündliche mitarbeit. die fehlt mir am meisten. klar hat man da die möglichkeit zu. aber wer macht das denn? es beteiligt sich doch so gut wie nie jemand an diskussionen wärend tutorien oder übungen. erst recht nicht in der vorlesung. da versteht man ja nicht mal wenn einer aus dem plenum ne frage stellt und der prof die nicht wiederholt. die anonymität gefällt mir nicht.

  14. #13
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Negative Eigenschaften

    Genau wie Gilligan und einige andere sehe ich es genauso, das es nicht schaden kann über seine Schwächen nachzudenken. Selbst bei Bewerbungsgesprächen nenne ich als Befragter ein paar negative Aspekte (natürlich nicht mehr als Positive) und als Fragender erwarte ich wiederum das mir der gegenüber auch etwas über seine Schwächen sagt. Der Grund hierfür ist ganz einfach, niemand ist perfekt und wer das von sich behauptet hat ein eindeutiges Identifikationsproblem. Zu guter Letzt kann man seine negativen Eigenschaften auch nur bekämpfen wenn man sich deren bewusst ist.

    Bei mir selbst sehe ich solcherlei Eigenschaften z.B. darin:
    - Ungeduldigkeit - am liebsten alles sofort und ohne Makel was viele in meiner Umgebung durchaus zur Weißglut bringen kann.
    - Konzentrationsschwäche - ich bin sehr leicht abzulenken, z.B. durch Internetforen....
    - Jaehzornigkeit - wenn mich Unrecht am falschen Tag trifft, kann ich zum Choleriker mutieren der alles und jeden ohne Rücksicht auf Verluste platt walzt. Dann ist es egal ob es Nahestehende oder Fremde trifft, dann rollt der Zug unaufhaltsam... Zum Glück kommt das nur noch selten vor.

    Früher kamen noch Stimmungsschwankungen dazu, die jedem um mich herum das Leben schwer machten. Diese allerdings habe ich durch gezielte Maßnahmen in den Griff bekommen. Als recht weltliche Schwäche würde ich noch meine Unfähigkeit für Mathematik bezeichnen.

    Edit: wieso füllt mein Text in der Breite nur die Hälfte des Platzes aus und macht diese merkwürdigen Umbrüche???

  15. #14
    Worry Worry ist offline

    AW: Negative Eigenschaften

    Meine negativen Eigenschaften... hmmnnn... Jähzorn. Wenn mir jemand was gemeines angetan hat, gebe ich nicht eher Ruhe, bis meine Rache vollzogen ist. Ungeduld, ich möchte alles am Besten gestern schon erledigt und fertig haben. Perfektionismus. Alles was ich gut gemacht habe, läßt sich sicher noch besser machen, und das trifft auf so ziemlich alle Bereiche meines Lebens zu.

    Aber eigentlich bin ich ja perfekt. Nur eben viel zu bescheiden....

  16. #15
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    AW: Negative Eigenschaften

    wobei ich sagen muss, dass perfektionismus nicht unbedingt negativ ist finde ich. wieso nicht alles möglichst perfekt machen. gut wenns übertrieben wird und störend, störend insofern, dass an nichts anders mehr gedacht wird und nichts anderes mehr gemacht wird, könnte es auch negativ werden. aber grundsätzlich ne gute portion perfektionismus ist doch gut.

  17. #16
    Merco Merco ist offline
    Avatar von Merco

    AW: Negative Eigenschaften

    Da hätt ich auch so einige.
    Ich seh in allem das Schlechte, also Pessimist.
    Und wenn mich jemand nach meiner Hilfe fragt, oder nervös ist: 'wird schon schiefgehen.'

    Dann bin ich nachtragend. Wenn mich jemand aufgeregt hat, verzeih ich dem nicht so schnell.
    Eigentlich ist es schwierig da war gut zu machen.

    Meist bin ich schlecht gelaunt. Einzelgängerisch. Demotiviert... Hilfe von andren will ich da nie.
    Ungeduldig bin ich auch noch. Da fehlt mir natürlich auch die Ausdauer.

  18. #17
    Bowser111 Bowser111 ist offline
    Avatar von Bowser111

    AW: Negative Eigenschaften

    Zitat Merco
    Ich seh in allem das Schlechte, also Pessimist.
    Das ist bei mir auch so und ebenfalls eine negative Eigenschaft von mir. Ich sehe zwar nicht in allem nur schlecht aber es ist bei mir doch häufig so. Mein Pessimusmus hat in letzter Zeit doch oft gestimmt, zumindest leider im letzten Jahr.
    Doch ich will es ändern und mehr optimistisch sein, denn zu pessimistisch ist einfach nicht gut, außerdem fällt es auch anderen auf die dann sagen jetzt sei nicht immer zu pessimistisch.

    Zitat Merco
    Einzelgängerisch. Demotiviert... Hilfe von andren will ich da nie.
    Ungeduldig bin ich auch noch. Da fehlt mir natürlich auch die Ausdauer.
    Ich bin auch ein Einzelgänger Typ.^^
    Das muss aber nicht umbedingt eine Negative Eigenschaft sein wenn man nunmal nicht so gesellig ist, das ist nicht wirklich schlimm es sei denn man würde sich von alles und allem abschotten. Ich finde mich in diesem Punkt ok.
    Demotiviert bin ich desöftern auch, leider ziemlich oft und das möchte ich doch mehr in den Griff bekommen. Bei jeder Kleinigkeit die ich nicht gleich hinbekomme gebe ich zu schnell auf, es fehlt auch an Ausdauer.

    Du siehst, in ein paar Punkten sind wir uns gleich.^^

    Noch ein paar negative Eigenschaften von mir:
    -Manchmal meckere ich über mich selbst, gerade wenn mal was richtig schief läuft an einem Tag oder ich mal einen richtigen Pechtag habe.
    -Manchmal habe ich Stimmungsschwankungen jedoch lasse ich es nicht an andere aus.

    Weitere fallen mir nicht ein aber die Ungeduld von mir ist wirklich etwas was mich selbst stört.

  19. #18
    Merco Merco ist offline
    Avatar von Merco

    AW: Negative Eigenschaften

    Das ist gut zu hören
    Aber als Einzelgänger lässt man sich auch nicht so stark von der Masse beeinflussen wie jetzt bei den andren oder den Mainstreamern.
    Und man hat seine eigene Meinung, was schon mal wichtig ist, denn wer lässt sich schon gern was von andren sagen?

    Stimmungsschwankungen hat jeder mal. Bei mir lass ich die auch nicht aus, aber mich betreffen die ganz schön stark.
    Da halt ich mich ganz von den andren fern - eigentlich isolier ich mich fast...
    Denn die Wut an andren auslassen will ich auch nicht.

    Eine Eigenschaft, die mir entfallen ist: ich bin ganz penibel... eigentlich isses da meine schlimmste Eigenschaft.
    Bevor ich zur irgendwohin gehe, schau ich immer auf die Uhr. Und genau um halb zum Beispiel geh ich los.
    Eigentlich ein harmloses Beispiel. Aber wenn ich jetzt ein Glas krieg, dann schau ich erst noch genau auf den Glasgrund, ob da Flecken sind oder was weiß ich.
    Und falls doch was wär, ich könnte es nicht trinken - sonst spuck ich's aus, oder mir wird automatisch schlecht.
    Bei Heften, Arbeitsblättern und Akten... da dürfen bloss keine Flecken und Knicke drauf sein. Und Stühle tu ich immer abwischen, bevor ich mich draufsetze...
    Das ist schon fast zwangshaft, aber es gibt schlimmeres^^

  20. #19
    Bowser111 Bowser111 ist offline
    Avatar von Bowser111

    AW: Negative Eigenschaften

    Zitat Merco
    Eine Eigenschaft, die mir entfallen ist: ich bin ganz penibel... eigentlich isses da meine schlimmste Eigenschaft.
    Bevor ich zur irgendwohin gehe, schau ich immer auf die Uhr. Und genau um halb zum Beispiel geh ich los.
    Eigentlich ein harmloses Beispiel. Aber wenn ich jetzt ein Glas krieg, dann schau ich erst noch genau auf den Glasgrund, ob da Flecken sind oder was weiß ich.
    Und falls doch was wär, ich könnte es nicht trinken - sonst spuck ich's aus, oder mir wird automatisch schlecht.
    Bei Heften, Arbeitsblättern und Akten... da dürfen bloss keine Flecken und Knicke drauf sein. Und Stühle tu ich immer abwischen, bevor ich mich draufsetze...
    Das ist schon fast zwangshaft, aber es gibt schlimmeres^^
    Hey gut, das ist auch eine negative Eigenschaft von mir, nur warum ist sie mir nicht eingefallen?
    Bevor ich weggehe schaue ich auch immer auf die Uhr das ich ja Pünktlich am Ziel sein werde, meistens bin ich dann Überpünktlich an meinem Ziel dh. oftmals 30 Min. früher, aber ich weiß das ich es übertreibe und dann muss ich meistens noch warten. Das mit dem Glas kenn ich auch, es kommt nie an den Mund wenn es nicht 100pro Clean ist lol doch. Ich hatte einmal aus einem Glas getrunken das verdreckt war, seitdem habe ich einen Ekel und schaue vorher ob es sauber ist.

    Wie Stühle abwischen? also so dreckig sind die nun auch wieder nicht das ich sie mir jedesmal abwischen müsste wenn ich oder jemand anderes auf dem Stuhl gesessen hat.

    Man könnte es auch als eine Negative Eigenschaft ansehen nämlich das ich Dreck in der Wohnung nicht leiden kann und zu oft geputzt wird, es ist einfach ein beruhigendes Gefühl nach dem Putzen nämlich das es wieder sauber ist. ^^

  21. #20
    Merco Merco ist offline
    Avatar von Merco

    AW: Negative Eigenschaften

    Zitat Bowser111 Beitrag anzeigen
    Wie Stühle abwischen? also so dreckig sind die nun auch wieder nicht das ich sie mir jedesmal abwischen müsste wenn ich oder jemand anderes auf dem Stuhl gesessen hat.
    Ob in der Schule oder Zuhause, ich hab immer dieses Gefühl, dass jemand schon auf den stühlen drauf war. und da schau ich immer nach z.B bei den stühlen am küchentisch, ob da krümel sind oder in der schule, ob da jetzt haare, radiergummifitzel oder papierschnipsel drauf sind. das wurd irgendwann zur angewohnheit...
    Auch bei CD's. Da darf überhaupt kein Fingerabdruck drauf sein xD

    Mir gehts eigentlich auch so, dass ich überpünktlich da bin. Auch im Winter, obwohl da das ganze Schulgebäude wegen Vandalismus abgeschlossen ist. Find ich unfair, nur weil ein paar kleine Kinder das Gebäude beschädigen, tragen alle die Konsequenz. Es ist eigentlich schon über einem Jahr her, dass nichts passiert ist, aber die Regelung/Strafe wurde nicht zurückgezogen. Unfair...

Ähnliche Themen


  1. Suche Videobearbeitungsprogramm mit folgenden Eigenschaften ;): Hi Leute suche ein Videobearbeitungsprogramm , es sollte folgendes können : 1.Man kann eine Farbe drüberlegen, heißt das Video läuft normal ist...

  2. Netzwerk-Eigenschaften... DRINGEND HILFE: Ich möchte gerne meine Xbox 360 mit dem Internet via meinen Laptop verbinden. Dazu muss ich auf Systemsteuerung---Netzwerk und Internet-Netzwerk-...

  3. Eigenschaften von Persönlichkeiten: Hallo Leute! Ich werde mich in nächster Zeit bei der Polizei bewerben und dann kommen einige komische Fragen auf mich zu! Vielleicht könnt ihr...

  4. spiele eigenschaften auf vista: hallo, ich versuche ein spiel zu starten ich habs schon mit kompatibilität probiert, ich hab windows sevice pack 2, skalierung bei hohem DPI-Wert...

  5. Eigenschaften aller Fahrzeuge: Ich habe mir mal die Mühe gemacht, die alt bekannte Tabelle aus GameFAQs: Mario Kart Wii (WII) Kart/Character/Item Stats by Ark42 auszuwerten und die...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content

negative lehrereigenschaften