Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 24 von 24
  1. #21
    Eskild Eskild ist offline

    Tips für den Autokauf - Laie braucht Unterstützung

    Das Problem bei Autoempfehlungen ist einfach, dass jeder unterschiedliche Erfahrungen mit einzelnen Marken gemacht hat. Der eine hatte 2 BMWs und hatte nur Probleme und rät daher von BMW ab, während ein anderer seit seinem BMW keine Probleme mehr hat und ihn daher empfiehlt, während er bei Mercedes noch zig Mal zur Werkstatt musste. Von ein paar Einzelnen auf Forumla wird man so nie auf einen Nenner kommen. Vielleicht muss man die Leute auch einfach ihre eigenen Erfahrungen sammeln lassen. Bei @Gilligan versteh ich z. B. überhaupt nicht, wie man nach 2 gebrauchten VWs mit vielen Problemen wieder zu VW greifen und dann VW auch noch empfehlen kann, während man nur eine andere Marke überhaupt mal ausprobiert hat. Aber das ist übrigens etwas typisches Deutsches: VW gehört irgendwie zu Deutschland und ist quasi "Das Auto." und es gehört sich einfach, dass mal in der deutschen Mittelklasse VW fährt. Aber warum? Weil alle es tun? Das macht es nicht automatisch gut. Aber dem Threadersteller gefällt VW, also wird es nichts nützen, ihm andere Marken zu empfehlen.

    Daher möchte ich den Fokus eher darauf lenken, dass es anscheinend sein erstes Auto ist. Ich weiß noch, wie stolz ich damals auf mein erstes Auto war und mir gesagt habe, wie sehr ich es pflegen und darauf aufpassen werde – und zack, ein kleiner Fehler nach dem anderen und das Auto hat ganz schnell mehrere Kratzer, Dellen, etc. Das ist aber auch gar nicht schlimm, da das Auto schon damals nicht das Neueste und Tollste war, aber zum "Üben" und als erstes Auto daher optimal. Und ehrlich gesagt finde ich 8000-12000€ für ein erstes Auto auch recht viel. Da würde ich vielleicht maximal die Hälfte für was Gebrauchtes zum Üben ausgeben und weitersparen, um mir dann als zweites Auto endlich ein schönes Auto zu kaufen, das mir wirklich gefällt. Aber dann bitte nicht VW kaufen, die sind gebraucht in dem Preisbereich absolut überteuert.

    Mein Tipp: geh auf Autoscout24.de, gib deinen Preisbereich ein und klick dich ein wenig durch die Angebote durch, einfach um mal einen Überblick zu bekommen, was du so für das Geld bekommst.

  2. Anzeige

    Tips für den Autokauf - Laie braucht Unterstützung

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    Tips für den Autokauf - Laie braucht Unterstützung

    Zitat Eskild Beitrag anzeigen
    Bei @Gilligan versteh ich z. B. überhaupt nicht, wie man nach 2 gebrauchten VWs mit vielen Problemen wieder zu VW greifen und dann VW auch noch empfehlen kann, während man nur eine andere Marke überhaupt mal ausprobiert hat.
    ne war nur ein vw. und der war schon 10 jahre alt beim kauf. der andere gebrauchte ist ein mercedes. und die negativerfahrung mit vw wiegte sich dann durch die 2 neuwagen wieder deutlich auf. dazu kommt aber, dass im bekanntenkreis eigentlich keiner probleme mit vw hat. aber stimmt was du sagst: jeder hat andere erfahrungen und da ist vielleicht ne pannenstatistik oder so repräsentativer und vorallem objektiver. von einer kleinen anzahl audifahrer im freundes-/familienkreis höre ich z.b.auch nur gutes.

    ich stimme auch hier voll zu: als erstwagen würde ich auch von nem neuwagen abraten (hatte nicht erkannt, dass es sich um einen fahranfänger handelt), aber auch von solch einem kapitaleinsatz. mein beitrag hier war auch eher nur allgemein informativ bezogen auf die diskrepanz zwischen den hier postenden, als eine direkte empfehlung an den threadersteller.

    und ich stimme auch zu, dass vw auf dem gebrauchtwagenmarkt viel zu teuer ist. für den ersten vielleicht so 2000 eur einsetzen, mit zwei jahren tüv und gut ist. kann zwar auch schief gehen, aber ich war froh, dass mein erster, eben der zehnjährige polo (unabhängig davon dass es vw war), als ich rückwärts fahrend den großen gartenstein im vorgarten übersehen habe, auch relativ günstig und eben alt war.

  4. #23
    Nevixx

    Tips für den Autokauf - Laie braucht Unterstützung

    Zuerst einmal ein großes Danke für all eure Antworten! Habe mir jetzt noch ein wenig Gedanken über das Geschriebene gemacht, weitere Kumpels gefragt und musste mir auch noch ein wenig selbst durch den Kopf gehen lassen, was ich möchte.

    Vielleicht noch wichtig:
    Den Führerschein besitze ich seit 5 Jahren und ich konnte auch schon regelmäßig über eine längere Zeit hinweg Autos ausleihen, hatte auch schon über ein Wochenende eine 16-Stunden-Fahrt und würde mich selbst nicht mehr als kompletten Neuling bzw. Fahranfänger einstufen.

    • Einen VW Polo / Golf / insgesamt VW werde ich mir möglicherweise nicht zulegen, da mir die Marke fast schon zu teuer ist. Bekomme für ca. € 9.000,00 Gebrauchtwagen mit ca 90.000 km BJ 2009 oder ähnlich. Und da werden wohl bald (vielleicht) die ersten größeren Reparaturen auf mich zukommen.
    • Deswegen gibt es ein paar Alternativen: mir hat man einen KIA oder SEAT empfohlen. Der KIA gefällt mir einfach nicht. Mit dem Seat könnte ich als Alternative (fürs erste Auto) doch etwas anfangen. Beim VW gefällt mir der Innenraum zwar besser, von außerhalb kann ich mich aber mit dem SEAT fast genau so gut anfreunden. Habt ihr mit diesen Autos bereits Erfahrung gemacht?
    • Ich habe bisher die weiße Farbe ausgeschlossen, frage mich, warum? Der Lack sei ein wenig schlechter, könnt ihr das bestätigen? Zudem: viele weiße Autos gefallen mir einfach nicht so gut (optisch) und wirken auf mich - nicht abwertend gemeint - wie ein Frauenauto => also als ob ich mir jetzt Frauenkleider zulegen würde. Könnt ihr sowas nachvollziehen (bei gewissen Automarken) oder habe ich mir da selbst was eingeredet? Mein Geschmack wird es aber dennoch nicht treffen.
    • Ich habe hier noch ein Angebot, würde gerne eure Meinung dazu hören: https://www.gebrauchtwagen.at/detail...hrzeug=7547113


    Insgesamt wäre es im Budget, doch die Farbe gefällt mir nicht und ich frage mich, ob das Auto auch preiswert ist (da ich mich nicht so gut auskenne).

  5. #24
    Maximus Maximus ist offline

    Tips für den Autokauf - Laie braucht Unterstützung

    Alternative bei einem Neufahrzeug, wäre für mich ein "EU Fahrzeug", dieses ist je nach Modell und Hersteller deutlich günstiger als wenn ich es vor Ort kaufe. Hat aber keine gesonderte Ausstattung, das einzige was ich mir aussuchen kann wäre wohl die Farbe.
    Ein Arbeitskollege hat so beim gleichen Modell, gleich mal einige 1000€ gespart, beim kia sportage gt. Für ihn hatte sich das voll und ganz gelohnt.
    Das nächste Auto was wir uns aber kaufen werden, wird wohl ein "Leasing Rückläufer" bei einem Vertragshändler bei uns in der Stadt sein, sprich ein Fahrzeug was aus einem Leasing Vertrag zurück kommt. Den Tipp hab ich unabhängig von meinen Arbeitskollegen auch von einem sehr guten Kumpel bekommen, der ist selber KFZ Meister. Warum ein Leasing Rückläufer ? Weil bei dein meisten bzw. fast allen Leasingverträgen sämtliche Inspektionen gemacht werden müssen, da diese Bestandteil in den Verträgen sind. Somit kaufe ich auch vom Gefühl her anders, als wenn ich bei irgendwelchen "Wald und Wiesen" Händlern wäre. Wenn ich etwas am Auto habe, gehe ich zu meinem Vertragshändler, die haben ihre eigene Werkstatt, machen alles vor Ort, was in die Garantie fällt und ich muss auch nicht lange warten. Ich kann mein Auto quasi Morgens hin bringen und Mittags schon wieder abholen, war bis jetzt immer so. Mich kommt vieles auch einfach günstiger und das ein oder andere wurde auch schon auf Kulanz gemacht. Heißt ich hab das Teil bezahlt und der Einbau etc. war alles umsonst. Bei "Wald und Wiesen Händlern" darf man sich dann teilweise je nachdem an wen man da gerät erstmal rumärgern... Anderer Arbeitskollege kauft deswegen seit Jahren nurnoch Leasing Rückläufer, weil er seiner Meinung nach damit bisher die besten Erfahrungen gemacht hat.

    Hab sogar ein Beispiel:
    Wie ein Arbeitskollege mit seinem Mini Cooper für seine Frau... ich hab ihn noch gefragt: "warum gehst du nicht zum BMW Händler und kaufst den da, der hat sämtliche Inspektionen, wenn was wäre fährst du hin und die machen den, sind ja vor Ort, du hast wahrscheinlich weniger Ärger als wenn du den bei dem Vogel da kaufst... anderer Arbeitskollege hat dem auch noch davon abgeraten.
    Nein, er hat den bei dem "billigeren" Autoverkäufer gekauft, weil der noch runtergegangen ist im Preis. Die ersten 3 Monate lief alles soweit gut, jaja wenn ich gehört hätte meinte er noch... dann im Okt. gings los lambdasonde kaputt, musste er sich rumärgern bis er den Händler mal erreicht hatte, war ja ständig im Urlaub usw. bis das dann mal gemacht war vergingen fast 4 Wochen inkl. Bremsen & Auspuff + anderer Kleinigkeiten die nicht in die Garantie fallen war er knappe 600€ los und nochmals 2 Wochen ziehen ins Land. 2-3 Monate drauf dann Getriebeschaden, hat der Händler zwar am Ende notgedrungen machen lassen, aber es ziehen weitere 2 Wochen ins Land bis das mal gemacht war . Jaja ich weiß hätte ich den nur beim Autohaus gekauft . Ich hab dann gesagt, ihr fahrt ja eh zum BMW Händler, er hatte da ja einen Mini gesehen der ihm bzw. seiner Frau gut gefallen hatte wo er mir so erzählt hatte und wo sie sich ansehen wollten, dann nimm die Gurke da doch gleich mit und zeig denen das mal. Die haben ne Werkstatt, fährst auf die Bühne und lass die den mal komplett durchchecken, ich glaub die finden noch mehr... Hat er dann gemacht und es kam noch was zusammen, ein Mitarbeiter meinte noch, der Mini wurde gut "geheizt" und was noch umbedingt alles gemacht werden müsste. Weil der Mini auch kürzlich angefangen hatte Öl zu verlieren, Dichtungen und keine Ahnung was er mir da alles erzählt hatte, was die da noch so gefunden hatten, da sonst weitere kosten folgen, er das aber noch fast alles bei seinem Händler beanstanden kann. Der Check hat ihn zwar glaub um die 200€ gekostet, aber seinen Händler die Reparaturen deutlich mehr. Ende vom Lied war sie hatten "die Schnauze voll" von ihrem Mini, weil wirklich nur Ärger damit @Werkstatt & Reparaturen. Der BMW Händler bekam 3 neue Mini rein, hatten alle sämtliche Inspektionen, sehr gepflegt, einer davon wurde von einer Mitarbeiterin von dort gefahren, welchen sie sich dann schlussendlich gekauft hatten. Kostete zwar mehr, den anderen Mini haben sie verkauft. Der "neue" fährt seit ca. 6-7 Monaten ohne Zwischenfall.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen


  1. Laie braucht Hilfe beim Notebook-kauf!: Hallo liebe Fachleute, da ich voraussichtlich nächstes Jahr in Österreich verbringen werde, und schon lange nichts mehr gezockt habe will ich meine...

  2. Super Smash Bros Brawl Level Host braucht Unterstützung!: Hallo,ich der Webmaster von http://alphabeta.freehoster.ch/SSBB/index.php habe das Grundgerüst der Site geschrieben (heute erst frisch geschrieben)....

  3. Mario Strikers Charged Football - Tips zu den Cups: ich hab schon viele rumeckern hören das sie die cups schwer finden, hier sind tips: 1.den gegner nicht so oft blutgrätschen sondern nur ball...

  4. Newbie braucht etwas unterstützung: Hallo habe mir einen neuen rechner gekauft auf dem schon Windows Vista Home Premium (leider nur 32er) instaliert war. Ich habe einige kleine...