Seite 610 von 611 ErsteErste ... 590600609610611 LetzteLetzte
Ergebnis 12.181 bis 12.200 von 12206
  1. #12181
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    Also in der Deutschen Politik soll es ja so sein, wenn auf Deutscher Ebene verbrwnnz bist, gehtst du nach Brüssel.

    Quasi das Endsorgungslager Deutscher Politiker.

  2. Anzeige

    Der Coronavirus

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #12182
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Und erinnert sich noch jemand an den Weimarer Familienrichter, der ein seltsames Urteil gesprochen hat? Das ist ja eh schon wieder kassiert worden, nun würde bei dem Richter aber auch eine Hausdurchsuchung durchgeführt.
    Zudem besteht der Verdacht, dass klagen gegen Corona-Maßnagmen gezielt so eingereicht wurden, dass sie bei diesem bestimmten Richter landen.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/.../27135294.html

    Es wird interessant sein zu sehen, was da rauskommt. Haben Querdenker nach willfähigen Ärzten, die Fake-Atteste ausstellen möglicherweise auch willfähuge Richter gefunden, die ihre Karrieren für ein Hirngespinst ruinieren?
    Dieser Richter ist vor kurzem in erster Instanz übrigens wegen Rechtsbeugung zu 2 Jahren auf Bewährung verurteilt worden.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/...-10350799.html
    Ein Familienrichter, der mit einer Entscheidung die Corona-Maskenpflicht an zwei Weimarer Schulen kippen wollte, ist zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Der Familienrichter hatte im April 2021 verfügt, dass die Kinder an zwei Schulen in Weimar entgegen des damals geltenden Hygienekonzepts des Thüringer Bildungsministeriums keine Corona-Masken im Unterricht tragen müssten. Er hatte seine einstweilige Anordnung mit dem Kindeswohl begründet.

    Das Landgericht Erfurt sprach den Juristen Christian D. am Mittwoch der Rechtsbeugung schuldig und verhängte gegen ihn eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren – ausgesetzt zur Bewährung.
    https://www.lto.de/recht/hintergruen...hintergruende/
    "Der Vorwurf fußt darauf, dass Sie voreingenommen waren, Sie waren parteiisch", so Hampel zu D. Dabei sei die Unvoreingenommenheit gerade das, was jeder mit dem Richteramt verbinde. Sie sei untrennbar mit der richterlichen Unabhängigkeit verbunden und essenzielle Voraussetzung des Verfahrens. "Auch an einem Amtsgericht darf ein Richter die gebotene Neutralität nicht fallen lassen", so Hampel. "Keiner will vor einem Richter stehen, der befangen ist". Es sei "in der Praxis kaum vorstellbar, sich einen schwerwiegenderen Verstoß gegen die Unvoreingenommenheit vorzustellen".

    Zu diesen Ausführungen kommt Hampel, nachdem er detailliert die Tatschen dargelegt hat, die sich aus der neuntägigen Beweisaufnahme ergeben hatten. D. hatte demnach selbst an Spaziergängen gegen die Corona-Maßnahmen teilgenommen. Seine Teilnahme stellte er ein, als er auf die Idee gekommen war, dass man Kindeswohlverfahren entsprechend gezielt führen könnte. Er selbst schrieb nach Erkenntnissen des LG in einer Email, dass er besser nicht mehr an den Spaziergängen teilnehme, um nicht in den Verdacht der Befangenheit zu geraten, es hätten ohnehin schon viele mitbekommen.

    Laut der Beweisaufnahme hat D. über Kontakte in die Gruppe der Coronamaßnahmen-Gegner:innen bewusst nach Eltern gesucht, die ein solches Verfahren anstrengen könnten, seine Zuständigkeit als Familienrichter für die entsprechenden Nachnamen gab er an. Das von D. vorgefertigte Schreiben, das letztlich zu den nun verurteilten Taten führte, hatte D. selbst überarbeitet, bevor die Mutter der Kinder es dem Gericht übergab. Damit hatte D. seinen Fall bekommen, der zu dem Beschluss aus April 2021 führte.

    D. informierte sich nach Überzeugung des Gerichts zudem vorab über mögliche Gutachter:innen, die zu dem von ihm gewünschten Ergebnis kommen würden, dass die Maßnahmen die Kinder schädigten – und beauftragte diese, sogar noch bevor der entsprechende Antrag bei Gericht einging. Der Beweisaufnahme zufolge hat er sogar mehrfach kommuniziert, dass es ihm darum gehe, öffentlichkeitswirksam einen Beschluss zu erlassen, den er in eine Online-Datenbank einfügen wolle, um Druck auf andere Gerichtsentscheidungen auszuüben.
    [...]
    Aber, so adressierte es Hampel an den Richterkollegen D.: "Der gute Zweck, den Sie vielleicht im Hinterkopf hatten, rechtfertigt nicht die Art und Weise." Zu Lasten des Angeklagten führe daher der "sehr erhebliche" Verfahrensverstoß, "nach unseren Recherchen gibt es in der Rechtsprechung bisher keinen vergleichbaren Fall".
    Ich bin mir nicht sicher, ob Coronaleugner und "Maßnahmenkritiker" sich die gerichtliche Aufarbeitung der Zeit so vorgestellt haben.

  4. #12183
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Er hat also Kindeswohl hinter seine Ideologie gestellt. Gesundheiten riskiert.......

  5. #12184
    Valen Valen ist offline
    Avatar von Valen

    Der Coronavirus

    Eine Frage an die Genesenen, wenn ihr Nachwirkungen von Corona hattet, sind diese inzwischen verschwunden oder halten diese immer noch an?

  6. #12185
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Eine aus meiner Sicht Recht gut Information zur heute gestarteten "Impfsaison": https://www.zeit.de/gesundheit/2023-...-ein-impfstoff

    Eine explizite Impfempfehlung spricht die Ständige Impfkommission (Stiko) aber nur für Menschen ab 60 Jahren und für Vorerkrankte aus sowie für Menschen mit einem erhöhten Infektionsrisiko, etwa Beschäftigte in der Pflege. Sie alle sollten nach der aktuellen Stiko-Empfehlung (PDF) weitere Auffrischungen erhalten, in der Regel zwölf Monate nach der letzten Impfung oder Infektion.
    Als Vorerkrankte gelten etwa Menschen mit einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD), chronischen Herz-Kreislauf-, Leber- oder Nierenerkrankungen, Diabetes mellitus, Adipositas, Trisomie 21 oder einer HIV-Infektion. Auch Menschen mit einem eingeschränkten Immunsystem nach einer Organ- oder Stammzelltransplantation gehören dazu. Diesen Risikogruppen empfiehlt die Stiko, sich gleichzeitig auch gegen Influenza impfen zu lassen.
    [...]
    Wer eine Impfung möchte, kann sie bei seinem Hausarzt oder seiner Hausärztin bekommen. Eine kostenlose Impfung gibt es aber nicht mehr für jeden automatisch. Die Erstattung orientiert sich nämlich an den Stiko-Empfehlungen. Wer nicht darunter fällt, etwa Menschen unter 60 ohne Vorerkrankung, muss die Impfung demnach selbst zahlen. Die Bundesverordnung, die das regelt, besagt aber auch, dass die Krankenkassen die Kosten übernehmen, wenn eine Ärztin oder ein Arzt die Impfung für medizinisch erforderlich hält, unabhängig von dem, was die Stiko sagt.
    [...]
    In einigen Bundesländern ist außerdem noch nicht geregelt, wie Ärzte künftig für eine Impfung vergütet werden. Patientinnen und Patienten bekommen dann, zumindest vorerst, eine Privatrechnung, die sie später bei der gesetzlichen Kasse einreichen können. Das ist etwa in Hessen so, wo Patientinnen und Patienten nach Schätzung der Kassenärztlichen Vereinigung knapp 35 Euro vorstrecken müssen.
    [...]
    Seit einigen Wochen registrieren Labore wieder mehr Infektionen, zwischen Anfang August und der Woche bis 10. September gab es eine Verdreifachung. Allerdings wird kaum noch getestet, selbst Kliniken machen das nur, wenn Menschen auch wirklich Symptome haben. In den Krankenhäusern ist es gerade relativ ruhig, zuletzt lagen 223 infizierte Menschen auf der Intensivstation – wobei Experten sagen, dass viele mit und nicht wegen Corona dort sind. Der steile Anstieg der Infektionszahlen findet also bisher offenbar auf niedrigem Niveau statt und beunruhigt Experten bisher nicht.

  7. #12186
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zitat Valen Beitrag anzeigen
    Eine Frage an die Genesenen, wenn ihr Nachwirkungen von Corona hattet, sind diese inzwischen verschwunden oder halten diese immer noch an?
    Ich hatte es ja inzwischen 3x. 2x gings mir beschissen, da gabs keine Impfung bzw da war die Wirkung vorbei ind 1x gings mir nir einen Abend schlecht, da hatte ich die Wirkung der Impfung noch intus. Riechen kann ich seitdem immer noch schlechter als vorher aber generell nehme ich Gerüche wahr. Das vom Pneumologen diagnostizierte Asthma ist nach ca 3 Jahren wohl weg oder besser. Zumindest war der Belastungstest im normalen Bereich ( 10% Abfall des O2 Gehalts oder sowas statt wie damals 28%). Meine aktuelle Kondition kann ich nicht sagen obs noch Asthma induziert ist oder durch Home Office und Faulheit sie war vorher zumindest besser.

  8. #12187
    Valen Valen ist offline
    Avatar von Valen

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Ich hatte es ja inzwischen 3x. 2x gings mir beschissen, da gabs keine Impfung bzw da war die Wirkung vorbei ind 1x gings mir nir einen Abend schlecht, da hatte ich die Wirkung der Impfung noch intus. Riechen kann ich seitdem immer noch schlechter als vorher aber generell nehme ich Gerüche wahr. Das vom Pneumologen diagnostizierte Asthma ist nach ca 3 Jahren wohl weg oder besser. Zumindest war der Belastungstest im normalen Bereich ( 10% Abfall des O2 Gehalts oder sowas statt wie damals 28%). Meine aktuelle Kondition kann ich nicht sagen obs noch Asthma induziert ist oder durch Home Office und Faulheit sie war vorher zumindest besser.
    Konzentrations bzw. Gedächtnismäßig gab es keine Veränderung? Also das es schwerer fällt sich auf Dinge zu konzentrieren, Dinge öfter vergessen werden oder Wortfindungsschwierigkeiten?

  9. #12188
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zitat Valen Beitrag anzeigen
    Konzentrations bzw. Gedächtnismäßig gab es keine Veränderung? Also das es schwerer fällt sich auf Dinge zu konzentrieren, Dinge öfter vergessen werden oder Wortfindungsschwierigkeiten?
    Also zumindest nicht wahrnehmbar. Vergesslich war ich eh schon immer

    Aber die genannten Dinge....da könnte ich jetzt kein klares "Ja, dass habe/ hatte ich" zu geben. Es war also eher physischer statt, so ordne ich dss jetzt mal ein, psychischer Natur.

  10. #12189
    David007 David007 ist offline

    Der Coronavirus

    Corona-Impfung: Körper baut Immungedächtnis in Organen auf

    „Forscher der renommierten Berliner Charité können wohl einen weiteren Beleg für die Wirksamkeit von Impfungen liefern. Sie finden sogenannte Immungedächtniszellen unter anderem in Leber, Nieren und Lunge. Vermutlich helfen sie, das Virus direkt zu bekämpfen.“

    Zum ganzen Bericht -> https://www.n-tv.de/wissen/Corona-Im...e24457118.html

  11. #12190
    Dark E Dark E ist offline
    Avatar von Dark E

    Der Coronavirus

    Politiker räumen Fehler bei der Corona-Politik ein:

    Nicht nur Seehofer und Braun, sondern auch Lauterbach.
    Herr Braun hat sogar erkannt, dass die Corona Impfung nicht ganz vor Ansteckung geschützt hat. Besser zu spät als nie.

    An maßgeblichen Entscheidungen beteiligte Bundespolitiker haben Fehler in der Corona-Politik eingeräumt. Helge Braun, bis Ende 2021 Kanzleramtsminister im Kabinett von Angela Merkel (beide CDU), sagte dem „Spiegel“, die Bundesregierung habe anfangs die Wirkmächtigkeit der Impfstoffe zu hoch eingeschätzt. Man sei davon ausgegangen, dass Geimpfte auch vor Ansteckungen sicher seien. „Wir haben das Impfen als eine Lösung für den Ausstieg aus der Pandemie beworben und eine Erwartung geschürt, die wir am Ende nicht erfüllen konnten“, räumte Braun ein.
    Weiterlesen auf Welt.de :
    https://www.welt.de/politik/deutschl...tuA57xeUs8Zvmk

  12. #12191
    Magisk Magisk ist offline
    Avatar von Magisk

    Der Coronavirus

    Zitat Valen Beitrag anzeigen
    Eine Frage an die Genesenen, wenn ihr Nachwirkungen von Corona hattet, sind diese inzwischen verschwunden oder halten diese immer noch an?
    Nach meiner ersten Genesung hatte ich kurzweilig ein richtiges Hoch, das allerdings danach in langwierige körperliche Schlappheit mündete, und das Gefühl, mich nur noch schwer auf irgendetwas fokussieren zu können. Dieser Zustand - oder besser diese Phase - hielt dann etwa drei bis fünf Monate lang an. Nach der zweiten Genesung hatte ich dieses Empfinden erneut, und das hält auch noch teilweise an und schleppte sich ziemlich lange durch den Winter hindurch bis jetzt. Ich bin seither auch insgesamt deutlich krankheitsanfälliger geworden.

  13. #12192
    PatrickGER PatrickGER ist offline
    Avatar von PatrickGER

    Der Coronavirus

    Zitat Valen Beitrag anzeigen
    Eine Frage an die Genesenen, wenn ihr Nachwirkungen von Corona hattet, sind diese inzwischen verschwunden oder halten diese immer noch an?

    Kurzer Bericht:


    0x Geimpft
    3x Infiziert

    Absolut keine Nachwirkungen etc.

  14. #12193
    ayu-butterfly ayu-butterfly ist gerade online
    Avatar von ayu-butterfly

    Der Coronavirus

    Zitat PatrickGER Beitrag anzeigen
    Kurzer Bericht:


    0 x Geimpft
    3 x Infiziert

    Absolut keine Nachwirkungen etc.
    Ich,

    2 x geimpft (2022)
    1 x infiziert (2022)

    Keine Nebenwirkungen nach Impfen. Gesundheitszustand heute: Keine Ahnung, ob es davon kommt.

  15. #12194
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zitat Dark E Beitrag anzeigen
    Politiker räumen Fehler bei der Corona-Politik ein:

    Nicht nur Seehofer und Braun, sondern auch Lauterbach.
    Herr Braun hat sogar erkannt, dass die Corona Impfung nicht ganz vor Ansteckung geschützt hat. Besser zu spät als nie.



    Weiterlesen auf Welt.de :
    https://www.welt.de/politik/deutschl...tuA57xeUs8Zvmk
    Ich weiss immer nicht wo das her kommt. Es wurde von Anfang an gesagt das die Impfung nicht schüzt allerdings das Risiko minimiert und die Erkankung abschwächen kann.

  16. #12195
    David007 David007 ist offline

    Der Coronavirus

    Nach der Veröffentlichung der RKI-Protokolle über die Corona-Pandemie, herrscht aktuell Uneinigkeit über die Aufklärung des Krisenmanagements.

    Ampel streitet über Pandemie-Aufarbeitung

    "Die Ampel ist nach Veröffentlichung der RKI-Protokolle uneins über eine Aufarbeitung des Pandemie-Krisenmanagements. Die FDP drängt, die SPD stellt sich gegen eine Enquetekommission im Bundestag. War das Krisenmanagement während der Coronapandemie angemessen? Nach der Veröffentlichung teils geschwärzter Corona-Protokolle aus dem Robert Koch-Institut debattiert die Ampel wieder über die richtige Pandemie-Aufarbeitung. »Wir sollten die Fehler ebenso wie die richtigen Entscheidungen während der Coronapandemie reflektieren und aus diesen lernen«, sagte Johannes Vogel, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, dem SPIEGEL."
    spiegel.de

  17. #12196
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Der Coronavirus

    Ich verstehe nicht wirklich wie man sich so sehr dagegen wehren kann hier jede Form der Aufklärungsarbeit zu nutzen, die uns bleibt. Die Pandemie ist lange her, längst ist der Alltag wieder eingekehrt. Die Personen, die hierin immer noch Skandale sehen und diese immer noch aufbauschen, hat die Demokratie wohl ohnehin längst verloren. Es macht überhaupt keinen Sinn mehr sich darüber zu streiten und mit erhitzten Gemütern an die Sache heranzugehen. Stattdessen sollte man komplett nüchtern die Lehren aus der Pandemie ziehen und so genau wie möglich analysieren wie wirksam welche Maßnahmen tatsächlich waren. Dann kann man im Falle einer erneuten Pandemie-Situation, die leider gar nicht so unwahrscheinlich ist, direkt die richtigen Maßnahmen ergreifen und diejenigen, die kaum hilfreich waren, direkt unterlassen. Nur so kann man doch einen Vertrauenszuwachs für eine solche Ausnahmelage in der Zukunft erwirken.

    Es ist leider zu typisch für Deutschland, dass man viel drum herum redet bis das Thema wieder in Vergessenheit gerät und wenn der Notfall eintritt, ist man dann wieder nicht vernünftig vorbereitet und wiederholt womöglich alte Fehler. Allgemein habe ich das Gefühl, dass man aus der Pandemie nicht wirklich etwas dazu gelernt hat. Dem Gesundheitssektor geht es doch immer noch nicht besser, es liegt lediglich nicht mehr der Fokus der Öffentlichkeit darauf. Man hat einfach einen Haken dran gemacht und weitergemacht wie bisher als wäre nie etwas gewesen. Genau wie unser ehemaliger Gesundheitsminister, der sich beharrlich weigert über die Pandemie zu sprechen und stattdessen jetzt selbsternannter Energie-Experte ist um der eigenen Karriere wieder Aufschwung zu verleihen, schließlich war das das größte Thema der letzten zwei Jahre.

  18. #12197
    ayu-butterfly ayu-butterfly ist gerade online
    Avatar von ayu-butterfly

    Der Coronavirus

    SCHWERER CORONA-IMPFSCHADEN: FRAU ERZIELT ERFOLG GEGEN ASTRAZENECA VOR GERICHT
    https://www.tag24.de/thema/corona-im...Q78yXY89LHJmTw

    Die 33 Jahre alte Klägerin hatte sich im März 2021 mit dem Covid-19-Vakzin von Astrazeneca impfen lassen und danach eine sogenannte Darmvenenthrombose erlitten. Sie kam in ein Koma, letztlich musste ihr ein Teil des Darms entfernt werden.[...]

  19. #12198
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Nachdem man bei AstraZeneca ja zum Glück relativ schnell das erhöhte Risiko für Venenthrombosen erkannt hatte, ist das nun allerdings wenig verwunderlich.

  20. #12199
    David007 David007 ist offline

    Der Coronavirus

    Nachdem der frühere Berliner Regierungschef Michael Müller (SPD) eine Vorstoß zum Erlas von Corona-Strafen gemacht hat, positionierten sich nun SPD, Union und Grüne gegen eine mögliche Amnestie.

    SPD, Union und Grüne gegen Amnestie für Verstöße gegen Corona-Regeln

    "Manche Auflagen während der Corona-Pandemie scheinen aus heutiger Sicht übertrieben. Einen Straferlass finden mehrere Parteien aber problematisch. Der Vorschlag des früheren Berliner Regierungschefs Michael Müller (SPD), Strafen für Verstöße gegen Corona-Regeln zu erlassen, trifft in den eigenen Reihen auf Widerstand. "Die Verhältnismäßigkeit einzelner Corona-Maßnahmen kann nicht im Rahmen von Amnestieregelungen geklärt werden", sagte die rechtspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Sonja Eichwede, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). "Amnestien, also die Aufhebung von rechtskräftig verhängten Strafen oder Bußgeldern, sind in einem Rechtsstaat die absolute Ausnahme. Regeln, auf die wir uns als Gesellschaft einigen, funktionieren nur, wenn sie auch eingehalten werden."
    zeit.de

  21. #12200
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Aus heutiger Sicht?

Ähnliche Themen


  1. Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der Tiefe: Was letzte Woche als Gerücht auftauchte ist nun somit Oiffziel. Das Konsolen Action RPG "Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der...

  2. Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!?: Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!? Wenn wir uns heute unsere zivilisierte Gesellschaft...

  3. Elfen Ritter - Der Star der deutschen Fantasy kehrt in die Welt der Elfen zurück!: Viele von euch haben sicherlich die Trilogie der Elfen gelesen (Die Elfen, Elfenwinter, Elfenlicht). 2007 - 2008 Erscheinen 3 neue Titel von Bernhard...

  4. Avatar - Der Herr der Elemente: Der Pfad des Feuers: Huhu, Wie der Titel schon sagt, soll ein neues Avatar Spiel rauskommen ich hab mir schon den Trailer angeschaut und es sieht wesentlich besser als...

  5. was ist der unterschied zwischen alte xbox und der neuen: ch hab da mal ne frag Was ist ist eigendlich der unterschied zwischen der alten xbox und der xbox...