Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 48
  1. #1
    Riley Riley ist offline
    Avatar von Riley

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    Am Freitag hat der Bundesrat einer Zulassung von Elektrorollern im deutschen Straßenverkehr zugestimmt. Noch muss die Bundesregierung eine Änderung durchführen, doch spätestens im Sommer sollen E-Scooter auf deutschen Straßen damit erlaubt werden. Jeder ab 14 Jahren darf dann so ein Gefährt fahren, muss jedoch den Fahrradweg oder die Straße benutzen. Vorgeschrieben sind außerdem zwei Bremsen, Beleuchtung und Klingel.

    Wie steht ihr zu diesem Thema?

    Ich kann diesen Geräten überhaupt nichts abgewinnen und finde sie außerdem sau gefährlich. Auf einem Fahrrad gibt es zumindest einen stabilen Rahmen, auf den Scootern steht man auf zwei Rädchen mit einer wackeligen Stange und fährt schneller als man selbst treten kann - das kann doch nicht gut gehen. Zudem kommt es jetzt auf den eh schon engen Fahrradwegen - wenn überhaupt vorhanden - zu einem Duell zwischen Fahrradfahrern und E-Scootern. Die meisten überschätzen sich außerdem und kommen mit den Geräten nicht zurecht, besonders wenn sie überall an jeden verliehen werden. Nebenbei sieht es auch noch selten dämlich aus.

    Diese ganzen E-Dinger sind eine Seuche. Ich mag auch E-Fahrräder nicht. Es ist eine gute Erfindung für ältere Menschen, die nicht mehr so den Berg hochkommen, dort finde ich es auch in Ordnung. Aber alle anderen sollen doch bitte ihre Beine verwenden oder gleich Roller fahren (und einen Führerschein dafür machen). Dieser Trend momentan führt dazu, dass immer mehr Menschen schneller unterwegs sind, als sie aus eigener Muskelkraft fähig sind und so mehr Unsicherheit in den eh schon chaotischen Fahrrad-Auto-Verkehr bringen. Ich bin nicht oft für Regulierungen, aber hier sehe ich großen Bedarf. Man sollte entweder die Geschwindigkeiten der Gefährte begrenzen oder die Fahrer einen Führerschein dafür machen lassen. Kennzeichen wären auch eine Überlegung wert.

    Aber vielleicht sind zumindest die Scooter nur ein kurzzeitiger Trend, der bald wieder abflaut. Dann kommt der nächste hippe Unfug.

    Immerhin ein Gutes hat es: E-Bikes sind noch sehr teuer und ich habe jetzt keine Bedenken mehr, das mein gutes Fahrrad gestohlen wird - irgendein verlockenderes E-Bike steht immer daneben.

  2. Anzeige

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    In Österreich fahren E-Scooter schon lange - zumindest hier in Wien. Auch auf den Gewehgen. Die Dinger auf die Straße zu verbannen, halte ich für problematisch, da das Kräfteverhältnis Auto vs. E-Scooter ein ganz anderes ist als E-Scooter vs. Mensch. Radwege sehe ich jedoch unproblematisch. In sich da jetzt zwei Radfahrer aneinander vorbei quetschen oder ein Radler und ein E-Scootler ist ja nun auch schon egal.

    Und ja, erwachsene Menschen auf Tretrollern oder jetzt halt auf E-Scootern sehen lächerlich aus. Aber das ist ja etwas, das jeder Nutzer für sich selbst entscheiden muss. ;D

  4. #3
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline
    Avatar von Freddie Vorhees

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    ich versteh ja ned, wieso heutzutage nedmal mehr das treten eines rollers zumutbar erscheint und man alles elektrifizieren muss.

    einfach verbieten

  5. #4
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    Zitat Freddie Vorhees Beitrag anzeigen
    wieso heutzutage nedmal mehr das treten eines rollers zumutbar erscheint
    Weil auch Roller Gefühle haben und ein Recht auf Unversehrtheit! Du gewalttätiger Schuft, du! :<

  6. #5
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline
    Avatar von Freddie Vorhees

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    Der war jetzt selbst für den funbereich zu low xD

  7. #6
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    Tiefergelegte E-Scooter? Vllt eine Marktlücke...

    Weißt du aber, ob die Scooter, die hier herumfahren, auch extra zugelassen werden mussten? Die waren irgendwie nach dem Leihfahrrad hBoom plötzlich halt da...

  8. #7
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline
    Avatar von Freddie Vorhees

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    AAchso, das graffl, das hier rumsteht sind leihscooter? Und ich dachte mir schon, was das für eine unart ist.

  9. #8
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    Zitat Freddie Vorhees Beitrag anzeigen
    AAchso, das graffl, das hier rumsteht sind leihscooter? Und ich dachte mir schon, was das für eine unart ist.
    Klar, oder glaubst, dass die Leute ihre eigenen Scooter in der Öffentlichkeit stehen lassen würden?^^

    Dass die Dinger "wild" abgestellt werden, finde ich allerdings auch eine Unart. Warte nur darauf, bis die Teile wieder massenweise im Donaukanal landen...

  10. #9
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline
    Avatar von Freddie Vorhees

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    .Ganz ehrlich, mich haette es hier absolut nicht gewundert. Vorallem, weils nur 2 scooter an jeweils derselben stelle sind. Noch dazu unterschiedlich gefärbt. Die gelben raeder lagen ja zuhauf herum.
    Ich find die dinger jetzt noch unnötiger xD

  11. #10
    Dante-Dragon Dante-Dragon ist offline
    Avatar von Dante-Dragon

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    Zitat Riley Beitrag anzeigen
    Diese ganzen E-Dinger sind eine Seuche. Ich mag auch E-Fahrräder nicht. Es ist eine gute Erfindung für ältere Menschen, die nicht mehr so den Berg hochkommen, dort finde ich es auch in Ordnung. Aber alle anderen sollen doch bitte ihre Beine verwenden oder gleich Roller fahren (und einen Führerschein dafür machen).

    Sorry aber ich versteh deine Abneigung gegen E-Bikes nicht. Gerade für Leute die viel Unterwegs sind ist das schon sehr entlastent für den Körper. Sämtliche Pizzarien oder Burgerbringdienste bei uns in der City haben schon seit Jahren von Roller auf E-Bike umgerüstet.

    Und was die E-Roller angeht.... naja wers braucht. Die Leute die damit unvernünftig umgehen werden wohl auch mit nem Fahrrad unvernünftig umgehen. Klar macht man sich über die Geschwindigkeiten Gedanken aber die wenigsten schaffen es überhaupt die angegebenen Geschwindigkeiten überhaupt zu erreichen bzw haben die nötige Freie Bahn um diese zu erreichen. Die meisten bewegen sich auf ner maximal Geschwindigkeit von 20-30 km/h und diese Geschwindigkeiten sind mit nem Fahrrad ebenso problemlos möglich und selbst mit nem Longboard schafft man diese problemlos. Zudem meine ich auch gelesen zu haben das die Höchstgeschwindigkeit nur 20km/h betragen darf.

    Ich bin ebenso für Regulierungen aber ich bin jetzt nicht jemand der den Trend verteufeln muss. Ich bin übrigens ebenfalls sogar am überlegen mir nen E-Roller zu kaufen da ich anders als nen Fahrrad diesen auch jederzeit mit in den Bus/S-Bahn nehmen kann.

  12. #11
    Kence Kence ist offline
    Avatar von Kence

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    In Österreich fahren E-Scooter schon lange - zumindest hier in Wien. Auch auf den Gewehgen. Die Dinger auf die Straße zu verbannen, halte ich für problematisch, da das Kräfteverhältnis Auto vs. E-Scooter ein ganz anderes ist als E-Scooter vs. Mensch.
    Halte ich nicht für problematisch, sondern für wichtig. Bei den meisten Betreibern muss man ja eigentlich 18 Jahre alt sein und wenn man erst ab dem Alter wirklich damit fahren darf, dann kann ich von einem (jungen) Erwachsenen auch verlangen, dass er auf der Straße fährt und sich nun einmal wie ein Fahrradfahrer verhält. Am Gehsteig gefährdet man nur Fußgänger, Kinder und kommt eh überhaupt nicht gut voran.

    Fahre persönlich sehr gerne mit den Rollern, natürlich so gut es geht am Radweg, aber manchmal muss man einfach auf Straßen ausweichen. Aber dann mach ich einfach Google Maps an, das haut mir die perfekte Radroute hin und die fahre ich dann. Da sind dann keine viel befahrenen Straßen, sondern nur Seitengassen und eben so gut wies geht Radwege dabei.

    Das Problem ist nur, dass viele Nutzer die Roller nicht ganz ernst nehmen und eben eher als Tretroller, als als Fahrrad sehen und das finde ich falsch.

  13. #12
    Riley Riley ist offline
    Avatar von Riley

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Sorry aber ich versteh deine Abneigung gegen E-Bikes nicht. Gerade für Leute die viel Unterwegs sind ist das schon sehr entlastent für den Körper. Sämtliche Pizzarien oder Burgerbringdienste bei uns in der City haben schon seit Jahren von Roller auf E-Bike umgerüstet.
    Weil viel mehr Menschen jetzt mit 100 Sachen unterwegs sind, obwohl sie das aus eigener Muskelkraft nicht schaffen würden und sich deshalb oft unsicher verhalten. Es ist ein anderes Geschwindigkeitsgefühl, wenn man diese aus eigener Kraft erreichen muss oder wenn man nur ein Knöpfchen drückt.
    Für Berufsfahrer mag es eine Entlastung sein, aber gerade diese sind so auch schneller unterwegs, nehmen oft Abkürzungen und die Gefahr für Fußgänger bei einem Zusammenstoß nimmt zu. Man hört die oft ja gar nicht herankommen.

  14. #13
    Dante-Dragon Dante-Dragon ist offline
    Avatar von Dante-Dragon

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    Zitat Riley Beitrag anzeigen
    Weil viel mehr Menschen jetzt mit 100 Sachen unterwegs sind, obwohl sie das aus eigener Muskelkraft nicht schaffen würden und sich deshalb oft unsicher verhalten. Es ist ein anderes Geschwindigkeitsgefühl, wenn man diese aus eigener Kraft erreichen muss oder wenn man nur ein Knöpfchen drückt.
    Für Berufsfahrer mag es eine Entlastung sein, aber gerade diese sind so auch schneller unterwegs, nehmen oft Abkürzungen und die Gefahr für Fußgänger bei einem Zusammenstoß nimmt zu. Man hört die oft ja gar nicht herankommen.
    Tut mir Leid aber das ist volkommender Blödsinn den du da erzählst. Es ist vorgeschrieben das bei 25 km/h die Fahrunterstützung automatisch abstellt ergo alles was du darüber hinaus schneller fährst tust du aus reiner Muskelkraft und dies erreichst du auch mit einem normalen Fahrrad.

    Ja

  15. #14
    Riley Riley ist offline
    Avatar von Riley

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Tut mir Leid aber das ist volkommender Blödsinn den du da erzählst. Es ist vorgeschrieben das bei 25 km/h die Fahrunterstützung automatisch abstellt ergo alles was du darüber hinaus schneller fährst tust du aus reiner Muskelkraft und dies erreichst du auch mit einem normalen Fahrrad.

    Ja
    Das ist aus Fußgängersicht schnell und bei einem Zusammenstoß ziemlich unangenehm. Man kann diese Geschwindigkeit mit einem einfachen Fahrrad sicher auch erreichen, aber es tun nicht so viele, weil es anstrengend ist. Mit Hilfsmotor kann es jetzt jeder ganz einfach und die Zahl der Raser steigt, besonders im Bereich der Gelegenheitsfahrer ohne Übung.
    Ich halte das für gefährlich und sehe die Verbreitung deshalb mit Skepsis.

  16. #15
    Brumpa Brumpa ist offline
    Avatar von Brumpa

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    Zitat Riley Beitrag anzeigen
    Das ist aus Fußgängersicht schnell und bei einem Zusammenstoß ziemlich unangenehm. Man kann diese Geschwindigkeit mit einem einfachen Fahrrad sicher auch erreichen, aber es tun nicht so viele, weil es anstrengend ist. Mit Hilfsmotor kann es jetzt jeder ganz einfach und die Zahl der Raser steigt, besonders im Bereich der Gelegenheitsfahrer ohne Übung.
    Ich halte das für gefährlich und sehe die Verbreitung deshalb mit Skepsis.
    Zweifellos wird einem Fußgänger der Zusammenstoß mit einem Elektrofahrrad übler bekommen, als mit einem bloßen Fahrrad, was aber weniger an der nur ein paar km/h höheren Geschwindigkeit, sondern mehr am höheren Gewicht liegt. Da Elektrofahrräder aber oft genug eine Autofahrt ersetzen, wird der Fußgänger trotzdem froh sein, nicht von einem Auto überfahren worden zu sein... Überlege wie viele Fußgänger, (Elektro-)Fahrradfahrer und Tiere von Autos totgefahren werden und wie viele von Elektrofahrrädern.

  17. #16
    Feuerkerk Feuerkerk ist offline
    Avatar von Feuerkerk

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    Nicht nur in Österreich, auch in einigen anderen Ländern sind die Roller bereits ziemlich viel im Einsatz, nicht selten auch auf Fußwegen (keine Ahnung, ob legal) und teilweise mit überhöhten Geschwindigkeiten und/oder zwei Fahrern auf einem Roller. Macht auf mich einen einigermaßen gefährlichen Eindruck, aber es bleibt abzuwarten, wie stark das in Deutschland Zuspruch findet.

  18. #17
    Max @ home Max @ home ist offline
    Avatar von Max @ home

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    Wo sind nur die Zeiten hin, als 'Happy Slapping' noch cool war…


    Zitat Stern:
    Trend in Marseille
    Kinder werfen E-Scooter in Hafenbecken – giftige Akkus werden zur Gefahr für die Umwelt


    In der französischen Stadt Marseille hat sich ein gefährlicher Trend entwickelt: Jugendliche werfen E-Scooter in das Hafenbecken. Dieser Spaß ist allerdings überhaupt nicht lustig, denn die Akkus der Roller sind extrem giftig. Freiwillige helfen bei den Aufräumarbeiten.
    Komplette News: https://www.stern.de/auto/news/marse...n-8811364.html

  19. #18
    Riley Riley ist offline
    Avatar von Riley

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    Hoffentlich werden sie angemessen bestraft.

    Schlimm genug, dass diese Mietroller inzwischen überall kreuz und quer in der Stadt herumliegen. Aber da stören sie wenigstens nur und schaden nicht.

  20. #19
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    Ich vermute, dass die Dinger kreuz und quer in der Stadt herumliegen ist der Grund, weshalb sie "entsorgt" werden. Das gleiche Phänomen hab es hier in Wien auch mit den Leihrädern, die vor den Rollern ihren Boom hatten.

  21. #20
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    E-Scooter und E-Bikes: Die neue Gefahr im Straßenverkehr?

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Ich vermute, dass die Dinger kreuz und quer in der Stadt herumliegen ist der Grund, weshalb sie "entsorgt" werden. Das gleiche Phänomen hab es hier in Wien auch mit den Leihrädern, die vor den Rollern ihren Boom hatten.
    Habe letztes Jahr in einer Stadt an der Westküste gewohnt. Das sind meist besoffene die sich da einen Spaß draus machen, die die Dinger ins Meer gepfeffert haben.

Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. The True Panthidious 3 – Bikes, Blei und Blut: http://l.yimg.com/bt/api/res/1.2/vy2MeeGyvLUrzhCwE3r72w--/YXBwaWQ9eW5ld3M7cT04NTt3PTYyMA--/http://l.yimg.com/os/423/2013/08/16/banner13-FX-SonsOfAnarc...

  2. Überhitzung und RoD: Wie zuverlässig ist die neue Xbox?: Wie kann das eig. sein, das Microsoft immer externe Netzteile verbaut und Sony interne. Dazu ist die Playstation sogar kleiner als die Xbox. Bei der...

  3. Die Neue Welt und ihre 4 Kaiser: Die Strohhut-Bande nähert sich langsam der zweiten Hälfte der Grandline, der "Neuen Welt", über die die 4 Kaiser (wie Shanks und Whitebeard)...

  4. Was ist euer Lieblingsfahrzeug? (Karts und Bikes): Hey Leute, Wollt mal fragen was eure Lieblingsfahrzeuge sind. Also meine Lieblingsfahrzeuge sind Mach-Bike,Bowser Bike und...

  5. Snaken, Pro und Contra und die neue Spielmechanik!: Erstmal was snaken überhaupt ist, für die die es nicht wissen: Seit Mario Kart 64 gab es in allen mario kart titeln eine Spielmechanik die es...