Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 53
  1. #21
    Rufflemuffin Rufflemuffin ist offline
    Avatar von Rufflemuffin

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Das kann niemand gewährleisten, aber wenn man stattdessen Kinderschänder, Serienkiller, und sonstiges weiterhin rumlaufen lassen soll, weil man ja einen Unschuldigen einsperrt dann bitte
    Jeder hat das Recht auf eine faire Verhandlung. Wenn du einem Kinderschänder oder Serienkiller nicht nachweisen kannst, dass er ein Kinderschänder oder Serienkiller ist, bleibt er frei. Warum sollte man ihn auch einsperren, wenn man keinen stichfesten Grund hat zu glauben, dass er die ihm vorgeworfene Taten begangen hat? Wenn du einen Unschuldigen einsperren willst, nur weil du nicht an seine Unschuld glaubst, bist du nicht im Recht.


    Wenn ich den Täter dabei sehe, dann reicht das als Beweis. Wenn der Beweis nicht ausreicht, und ein Täter freigesprochen wird ist er unschuldig laut dem Gesetz. Dennoch bleibt er jemand der einen anderen Menschen auf dem Gewissen hat.
    Wenn es Augenzeugen gibt, wird der Verdächtige auch nicht einfach so von der Strippe gelassen. Es sei denn, es gibt gute Gründe an den Aussagen der Zeugen zu zweifeln, z.B. dass sie den Täter nicht richtig gesehen haben können und deshalb spekulieren. Wenn du erlaubst, dass jemand, der eine Straftat mitangesehen hat und sich an dem Täter rächt, gänzlich ungestraft davon kommt, könnte jeder behaupten, er hätte die Person, die er angegriffen hat, bei einer Straftat gegen sich oder einer nahestehenden Person beobachtet.


    UND WER SIND DIE, DIE ÜBER DAS LEBEN ODER DEN TOD DES OPFERS ENTSCHIEDEN HABEN? UNSCHULDIGE???

    Klar ist sie das, allerdings im Auge des Betrachters. Außerdem geht es nicht darum das sich der BILD-Leser für die Vergewaltigungen an den Frauen rächt, sondern nahstehende Personen die es mitbekam oder das Opfer selbst.
    Letzendlich sollte das Opfer entscheiden, vorausgesetzt es lebt noch. Ansonsten bleiben einen nur die Hinterbliebenen.

    Die Justiz versagt wenn sie einen Täter freispricht. Punkt.
    Das nennt man Versagen. Ein Versagen im Rechtssystem.

    Ob er dann besser ist oder nicht, ist für mich zweitrangig. Wichtig ist das man es mit seinen Gewissen vereinbaren kann.
    Wenn du das Urteil unfair findest, aber dich nicht nach R ache sinnst, ist es in Ordnung.
    Wenn du es nicht aushälst und ihn umbringst, ist es "von unseren System aus gesehen" nicht in Ordnung.
    Allerdings habe ich für diese Person dann Verständnis.

    Kein Verständnis hätte ich aber wenn jemand aus Rache getötet wird, nur von hören und sagen.
    Boah, Finger runter vom Capslock, das hat in einer sachlichen Diskussion nichts verloren. Niemand behauptet, dass die Täter sich soetwas rausnehmen dürften. Die sollen doch bestraft werden. Ich finde die Strafen in Deutschland auch zu lasch, doch würde ich Selbstjustiz und die Todesstrafe niemals befürworten.

    Die Justiz versagt auch, wenn ein Unschuldiger verurteilt wird. Denn dadurch findet die Tat noch ein weiteres Opfer und dafür ist dann die Justiz verantwortlich. Dem Menschen würden bis zu 15 Jahre seines Lebens geraubt, sein Ruf und sein Leben gänzlich zerstört werden.

    Und eben weil man Verständnis für den Vater eines vergewaltigten Kindes hat, wird dieser Umstand bei dessen Bestrafung auch berücksichtigt.

  2. Anzeige

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    Zitat 4invictus Beitrag anzeigen
    Daher ist Kastration für deutsche Verhältnisse das mindeste. Schnipp schnapp, pimmelchen ab.
    Sexueller Missbrauch: Polen erlaubt Zwangskastration für Sexualstraftäter |*ZEIT ONLINE

    Hatten die das eigentlich nun umgesetzt, oder verworfen?

    Zitat Rufflemuffin Beitrag anzeigen
    Jeder hat das Recht auf eine faire Verhandlung. Wenn du einem Kinderschänder oder Serienkiller nicht nachweisen kannst, dass er ein Kinderschänder oder Serienkiller ist, bleibt er frei. Warum sollte man ihn auch einsperren, wenn man keinen Anhaltspunkt hat zu glauben, dass er die ihm vorgeworfene Taten begangen hat? Wenn du einen Unschuldigen einsperren willst, nur weil du nicht an seine Unschuld glaubst, bist du nicht im Recht.
    Darum ging es mir auch nicht. Letzendlich entscheidet das Gericht über die Glaubwürdigkeit des Augenzeugen, oder des Täters.
    Nur wenn der Augenzeuge im Recht ist und der Täter freigesprochen wird, ist das nicht auch ziemlich unfair?

    Zitat Rufflemuffin Beitrag anzeigen
    Wenn es Augenzeugen gibt, wird der Verdächtige auch nicht einfach so von der Strippe gelassen. Es sei denn, es gibt gute Gründe an den Aussagen der Zeugen zu zweifeln, z.B. dass sie den Täter nicht richtig gesehen haben können und deshalb spekulieren. Wenn du erlaubst, dass jemand, der eine Straftat mitangesehen hat und sich an dem Täter rächt, gänzlich ungestraft davon kommt, könnte jeder behaupten, er hätte die Person, die er angegriffen hat, bei einer Straftat gegen sich oder einer nahestehenden Person beobachtet.
    Nein, der Rächer soll natürlich auch bestraft werden. Töten ist töten.
    Allerdings ging es mir auch mehr darum das ich für jemanden der sich an einen Täter rächt, nicht die gleiche Abscheu entwickeln könnte. Ich würde sogar volles Verständnis haben. Verständnis hin oder her, muss er aber dann natürlich bestraft werden.
    Allerdings ist das auch situationsabhängig.



    Zitat Rufflemuffin Beitrag anzeigen
    Boah, Finger runter vom Capslock, das hat in einer sachlichen Diskussion nichts verloren. Niemand behauptet, dass die Täter sich soetwas rausnehmen dürften. Die sollen doch bestraft werden. Ich finde die Strafen in Deutschland auch zu lasch, doch würde ich Selbstjustiz und die Todesstrafe niemals befürworten.
    Wenn man mir die Frage stellt, was mir das Recht gibt über andere zu Urteilen werde ich immer wieder gerne damit kommen,
    schließlich wäre ich als Rächer dann auch nur ein Täter über den niemand anderes das Recht hat meinen Tod zu fordern.
    Hoffe das kann man etwas nachvollziehen.

    Zitat Rufflemuffin Beitrag anzeigen
    Die Justiz versagt auch, wenn ein Unschuldiger verurteilt wird. Denn dadurch findet die Tat noch ein weiteres Opfer und dafür ist dann die Justiz verantwortlich.
    Ganz klar ist das Versagen. Hab ich oben auch geschrieben.

    Zitat Rufflemuffin Beitrag anzeigen
    Und eben weil man Verständnis für den Vater eines vergewaltigten Kindes hat, wird dieser Umstand bei dessen Bestrafung auch berücksichtigt.
    Was ich auch in Ordnung finde

  4. #23
    frable frable ist offline
    Avatar von frable

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    Aus meiner Sicht überhaupt kein Problem. Solange wir hier sachlich diskutieren und noch am Thema sind ist alles gut. Es ist durchaus berechtigt im Zusammenhang mit Sexualstraftaten auch über unser Rechtssystem zu sprechen, solange wir nicht komplett den Faden zu den Sexualstraftaten verlieren. Irgendwann ab Seite sechs oder sieben würde ich dann vielleicht einen Hinweis geben . Das sich eine Diskussion in die eine oder andere Richtung entwickelt ist ja schließlich das was wir wollen. Ansonsten würden wir ja nur Themen eröffnen, dann äußert sich jeder einmal und gut ist. Das ist ja auch nicht der Sinn einer Diskussionsplattform.

    Bei den Flüchtlingsthemen achte ich da nur so penetrant drauf, da wir sehr viele verschiedenen Themen zum gleichen Sachverhalt, eben Flüchtlinge, haben. Wenn ich da nicht aufpassen, führen wir sehr schnell in allen Themen die gleiche Grundsatzdiskussion. Also von daher alles gut, freut mich aber das du ein Auge drauf hast

  5. #24
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    Zitat frable Beitrag anzeigen
    Aus meiner Sicht überhaupt kein Problem. Solange wir hier sachlich diskutieren und noch am Thema sind ist alles gut. Es ist durchaus berechtigt im Zusammenhang mit Sexualstraftaten auch über unser Rechtssystem zu sprechen, solange wir nicht komplett den Faden zu den Sexualstraftaten verlieren. Irgendwann ab Seite sechs oder sieben würde ich dann vielleicht einen Hinweis geben . Das sich eine Diskussion in die eine oder andere Richtung entwickelt ist ja schließlich das was wir wollen. Ansonsten würden wir ja nur Themen eröffnen, dann äußert sich jeder einmal und gut ist. Das ist ja auch nicht der Sinn einer Diskussionsplattform.

    Bei den Flüchtlingsthemen achte ich da nur so penetrant drauf, da wir sehr viele verschiedenen Themen zum gleichen Sachverhalt, eben Flüchtlinge, haben. Wenn ich da nicht aufpassen, führen wir sehr schnell in allen Themen die gleiche Grundsatzdiskussion. Also von daher alles gut, freut mich aber das du ein Auge drauf hast
    Ok, ich wollte das Thema aber nun eh etwas ruhen lassen, es sei denn der ein oder andere möchte weiter diskutieren

  6. #25
    TrueValue TrueValue ist offline
    Avatar von TrueValue

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    Zitat frable Beitrag anzeigen
    Aus meiner Sicht überhaupt kein Problem.
    Sorry frable, da gehen unsere Meinungen stark auseinander. Ich finde nämlich schon, dass es hier ein Problem gibt. Was hier zum Teil von einigen Usern von sich gegeben wird ist einfach abartig. Hier wollen einige Sexualstraftaten mit dem Tod bestrafen, oder mit Kastration etc.
    Zuerst: Sexualstraftaten sind grausam und sollten bestraft werden, keine Frage! Aber macht euch mal Gedanken, warum in unserem jetzigen Rechtssystem die Todesstrafe und die Selbstjustiz unterbunden werden. Weil sie ungerecht ist!

    Ich möchte euch mal etwas persönliches erzählen. Eine Person aus meinem nahen Umfeld war 4 Jahre lang bewiesenermaßen unschuldig im Gefängnis, wegen angeblicher Vergewaltigung Minderjähriger. Ich möchte nicht zu sehr ins Detail gehen, es sollte nur gesagt werden, dass ein Mädchen im Alter von 19 Jahren behauptet hat er habe sich an ihr vergangen, als sie 13 war und das nur, weil sie eifersüchtig war, weil er keine Beziehung mit ihr wollte. Das es keine Beweise gab und die Aussagen widersprüchlich waren war egal - 4 Jahre Gefängnis. Und das vor allem auch wegen dem öffentlichen Druck.

    Diese Person ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß und wird ihres Lebens nicht mehr froh. Alle reden über ihn als den "Vergewaltiger", "Kinderschänder" - und das obwohl er nie jemandem ein Haar gekrümmt hat. Er hat seinen Job verloren, seine Frau, sein Ansehen, alles!
    Und das alles nur, weil solch ein wütender Mob wie manche User hier einfach nicht differenzieren können. Sie hören Sexualstraftäter und die Person ist abgestempelt, obwohl es nicht mal zu einem Urteil gekommen ist.

    Ein weiteres angesprochenes Problem: Pädophilie. Es leiden viele Menschen unter diesen zwanghaften Zügen und ich persönlich denke, dass viele niemals einem Kind etwas antun würden. Es gibt tolle Hilfeseiten wie "Kein Täter werden", bei dem sich viele Pädophilie Hilfe suchen. Was ihr vergesst: Sie sind Menschen wie du und ich. Sie wollen niemanden vergewaltigen. Natürlich gibt es Ausnahmen und über die wird in den Medien berichtet, was Angst und Hass schürt. Ich möchte mich nicht auf die Seite von Pädophilen stellen, ich finde es absolut schrecklich, wenn jemand einem Kind etwas antut. Aber: Viele tun dies nicht und wollen dies auch nicht.
    Jetzt stellt euch mal vor, es gibt hier einen User, der von seinen Neigungen weiß und sich vielleicht überlegt sich auf einer Seite wie "Kein Täter werden" Hilfe zu suchen. Und dann liest er diese Stigmatisierung der Leute in diesem Thread, diesen Hass, diese Abscheu. Er wird vermutlich Angst haben weitere Schritte zur Heilung einzuleiten, weil er genau das befürchten muss: Angst, dass er schon von Anfang an stigmatisiert wird. Und das finde ich zum kotzen.

    Daher: Ich werde alle Beiträge, die solch eine radikale Meinung unterbreiten sofort löschen und ggf verwarnen. Ihr könnt das jetzt gerne Zensur nennen, aber ich stehe dahinter. Solche Meinungen werde ich nicht hier fördern.

  7. #26
    TheBRS TheBRS ist offline
    Avatar von TheBRS

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Sorry frable, da gehen unsere Meinungen stark auseinander. Ich finde nämlich schon, dass es hier ein Problem gibt. Was hier zum Teil von einigen Usern von sich gegeben wird ist einfach abartig. Hier wollen einige Sexualstraftaten mit dem Tod bestrafen, oder mit Kastration etc.
    Zuerst: Sexualstraftaten sind grausam und sollten bestraft werden, keine Frage! Aber macht euch mal Gedanken, warum in unserem jetzigen Rechtssystem die Todesstrafe und die Selbstjustiz unterbunden werden. Weil sie ungerecht ist!
    Wieso ist die Todesstrafe ungerecht?

  8. #27
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Zuerst: Sexualstraftaten sind grausam und sollten bestraft werden, keine Frage! Aber macht euch mal Gedanken, warum in unserem jetzigen Rechtssystem die Todesstrafe und die Selbstjustiz unterbunden werden. Weil sie ungerecht ist!
    Inwiefern ungerecht? Bezogen auf unser System?

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Ich möchte euch mal etwas persönliches erzählen. Eine Person aus meinem nahen Umfeld war 4 Jahre lang bewiesenermaßen unschuldig im Gefängnis, wegen angeblicher Vergewaltigung Minderjähriger. Ich möchte nicht zu sehr ins Detail gehen, es sollte nur gesagt werden, dass ein Mädchen im Alter von 19 Jahren behauptet hat er habe sich an ihr vergangen, als sie 13 war und das nur, weil sie eifersüchtig war, weil er keine Beziehung mit ihr wollte. Das es keine Beweise gab und die Aussagen widersprüchlich waren war egal - 4 Jahre Gefängnis. Und das vor allem auch wegen dem öffentlichen Druck.

    Diese Person ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß und wird ihres Lebens nicht mehr froh. Alle reden über ihn als den "Vergewaltiger", "Kinderschänder" - und das obwohl er nie jemandem ein Haar gekrümmt hat. Er hat seinen Job verloren, seine Frau, sein Ansehen, alles!
    Und das alles nur, weil solch ein wütender Mob wie manche User hier einfach nicht differenzieren können. Sie hören Sexualstraftäter und die Person ist abgestempelt, obwohl es nicht mal zu einem Urteil gekommen ist.
    Ist natürlich richtig Mist, das deinen Bekannten so etwas passiert ist.
    Allerdings finde ich es ohnehin fraglich dass das Gericht ihn trotz Widersprüche hat verurteilt.
    Bei manchen reichen viele Beweise nicht, um diese zurecht zu verurteilen und bei anderen anscheinend können noch so viele Zweifel stehen. Da wären wir auch schon bei der anderen Seite der Mediallie, und diese habe ich in meinen Beiträgen auch berücksichtigt.
    Unschuldige zu verurteilen ist genau so ein juristisches Versagen, wie Schuldige ihre Strafe nicht zukommen zu lassen.

    Meine Frage an dich aber, ohne dir zu nah treten zu wollen. Kannst du dafür bürgen das er unschuldig war?
    Haben die bei ihr keine Untersuchungen gemacht, um festzustellen das er sich an sie vergangen hatte, oder das sie lügt?

    Ich finde das etwas "schlampig" seitens der Ermittlungen, aber du hast sicher mehr Informationen um das genauer zu sagen (Ohne darauf einzugehen)


    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Ein weiteres angesprochenes Problem: Pädophilie. Es leiden viele Menschen unter diesen zwanghaften Zügen und ich persönlich denke, dass viele niemals einem Kind etwas antun würden. Es gibt tolle Hilfeseiten wie "Kein Täter werden", bei dem sich viele Pädophilie Hilfe suchen. Was ihr vergesst: Sie sind Menschen wie du und ich. Sie wollen niemanden vergewaltigen. Natürlich gibt es Ausnahmen und über die wird in den Medien berichtet, was Angst und Hass schürt. Ich möchte mich nicht auf die Seite von Pädophilen stellen, ich finde es absolut schrecklich, wenn jemand einem Kind etwas antut. Aber: Viele tun dies nicht und wollen dies auch nicht.
    Jetzt stellt euch mal vor, es gibt hier einen User, der von seinen Neigungen weiß und sich vielleicht überlegt sich auf einer Seite wie "Kein Täter werden" Hilfe zu suchen. Und dann liest er diese Stigmatisierung der Leute in diesem Thread, diesen Hass, diese Abscheu. Er wird vermutlich Angst haben weitere Schritte zur Heilung einzuleiten, weil er genau das befürchten muss: Angst, dass er schon von Anfang an stigmatisiert wird. Und das finde ich zum kotzen.
    Richtig, schließlich lebt jeder Sadist auch nicht seinen Drang aus. Man verurteilt auch keinen aufgrund seiner Neigung, sondern seiner Handlung. Alles andere wäre in der Tat unfair.

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Daher: Ich werde alle Beiträge, die solch eine radikale Meinung unterbreiten sofort löschen und ggf verwarnen. Ihr könnt das jetzt gerne Zensur nennen, aber ich stehe dahinter. Solche Meinungen werde ich nicht hier fördern.
    Ich finde es in Ordnung das du dahinter stehst, allerdings ist Zensur nicht unbedingt förderlich.
    Du musst aber schon genauer sagen ab wo du es nicht mehr tolerierst, damit ich weiß wie viel Spielraum ich habe.
    Wenn ich sage, das Kastration bei zweifelsfrei nachgewiesenen Tätern durchaus eine Option wäre, ist das dann unter oder über der Gürtellinie. Diese Frage meine ich ernst.

  9. #28
    Jacky89 Jacky89 ist offline
    Avatar von Jacky89

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    Auweia ... über die Todesstrafe gibt's schon unzählige Seiten Diskussionsbeiträge.
    Todesstrafe: JA oder NEIN?

    Werden wir uns hier nun im Kreis drehen?

  10. #29
    TrueValue TrueValue ist offline
    Avatar von TrueValue

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Kannst du dafür bürgen das er unschuldig war?
    Es ist wie bereits geschrieben bewiesen. Sie hat die Aussage nach 4 Jahren zurückgezogen und gestanden, dass es gelogen war. Trotzdem verfolgt ihn das sein ganzes Leben.

    Und ja, Kastration ist unter der Gürtellinie, da es gegen sämtliche Menschenrechte verstößt. Wo fangen wir denn da an? Es kann gerne diskutiert werden in wieweit unser aktuelles Rechtssystem zu lasch oder zu hart ist, ob ihr mehr Jahre im Gefängnis geben würdet oder nicht aber alles, was sowieso außer Frage steht, weil unser jetziges Rechtssystem es nicht erlaubt (Todesstrafe, Kastration usw) soll hier nicht diskutiert werden. Solche radikalen Meinungen werde ich unterbinden, genauso wie ich rechtsextreme und linksextreme Meinungen im Flüchtlingsthread lösche, es ist beides einfach nicht in Ordnung.

  11. #30
    Rufflemuffin Rufflemuffin ist offline
    Avatar von Rufflemuffin

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Sorry frable, da gehen unsere Meinungen stark auseinander. Ich finde nämlich schon, dass es hier ein Problem gibt. Was hier zum Teil von einigen Usern von sich gegeben wird ist einfach abartig. Hier wollen einige Sexualstraftaten mit dem Tod bestrafen, oder mit Kastration etc.
    Zuerst: Sexualstraftaten sind grausam und sollten bestraft werden, keine Frage! Aber macht euch mal Gedanken, warum in unserem jetzigen Rechtssystem die Todesstrafe und die Selbstjustiz unterbunden werden. Weil sie ungerecht ist!
    Öhm, bei aller Liebe, aber die Diskussion ob Tod oder Kastration als Strafe genutzt werden sollten, ist sehr weit verbreitet. Es gibt ja nicht umsonst Länder, die die Todesstrafe noch haben und ich glaube, in Polen wurde sogar die chemische Kastration für Mehrfachsexualstraftäter eingeführt (?). Ich teile eine so krasse Meinung zwar auch nicht und finde es unglaublich, wie man die Todesstrafe in der heutigen Zeit noch befürworten kann, aber sie ist fester Bestandteil in solchen Diskussionen und sollte daher auch nicht einfach so als Meinung verboten werden, nur weil man selbst negative Erfahrungen gemacht hat. Lieber sollte man darüber reden und argumentativ aufzeigen, wie falsch es wäre, wenn man solche Bestrafungen auch nur in Betracht ziehen würde!
    Deine Geschichte ist aber ein sehr, sehr gutes Argument gegen die Einführung solcher Strafen.

  12. #31
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Es ist wie bereits geschrieben bewiesen. Sie hat die Aussage nach 4 Jahren zurückgezogen und gestanden, dass es gelogen war. Trotzdem verfolgt ihn das sein ganzes Leben.
    Und sie wurde nicht wegen Falschaussage im Nachhinein bestraft?
    4 Jahre bekommt man nicht mal eben so wieder. Für eine solche Straftat finde ich das Strafmaß an sich in Ordnung, WENN es auch wirklich der Täter war. In seinen Fall aber ist es einfach nicht mehr wieder gut zu machen.

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Und ja, Kastration ist unter der Gürtellinie, da es gegen sämtliche Menschenrechte verstößt. Wo fangen wir denn da an? Es kann gerne diskutiert werden in wieweit unser aktuelles Rechtssystem zu lasch oder zu hart ist, ob ihr mehr Jahre im Gefängnis geben würdet oder nicht aber alles, was sowieso außer Frage steht, weil unser jetziges Rechtssystem es nicht erlaubt (Todesstrafe, Kastration usw) soll hier nicht diskutiert werden. Solche radikalen Meinungen werde ich unterbinden, genauso wie ich rechtsextreme und linksextreme Meinungen im Flüchtlingsthread lösche, es ist beides einfach nicht in Ordnung.
    Hmm....ok. Dann müsstest du den Todesstrafen-Thread aber schließen, weil dort explizit sich dafür oder dagegen ausgesprochen werden kann.

    Für mich ist die Sache dann damit im Politikbereich vorbei, da ich deine Aufforderung aus längerer Sicht nicht nachkommen werde/n kann.
    Ich werde also den politischen Bereich von nun an meiden, um nicht dagegen zu verstoßen.

  13. #32
    Jacky89 Jacky89 ist offline
    Avatar von Jacky89

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    Die Sache mit der Kastraktion als Strafe für Sexualverbrechen erinnert an Steinzeitgesetze: Wer klaut - Hand ab, dann kann er nicht mehr klauen, selbst wenn er will. Wer lügt - Zunge raus, dann kann er nicht mehr lügen, selbst wenn er will. Wer jemanden vergewaltigt - Geschlechtsteil ab, dann kann er niemanden mehr vergewaltigen, selbst wenn er will.
    Aber ist dieses Prinzip nicht ein bisschen ... extrem? Den Körper verstümmeln als Strafe für eine schlimme Tat? Das hinterlässt irgendwie einen bitteren Beigeschmack.
    Stellt euch mal vor, ihr wärt in der Rolle des jenigen, der dem Straftäter das Geschlechtsteil abtrennen muss - würdet ihr das wirklich tun?!

  14. #33
    JokerofDarkness

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    Ich glaube das Eltern grundsätzlich eine andere Haltung gegenüber solchen Subjekten haben und die Strafen unseres Rechtssystemes völlig unzureichend sind. Mehr möchte ich aufgrund der oben offiziell angedrohten Zensur und Verwarnung nicht dazu sagen und mich dem Hausrecht beugen.

  15. #34
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop
    Ach Todesstrafe...viel zu zart. Lebenslange Isolationshaft für solche Gestalten. Ist die wesentlich größere Strafe. Wobei...wenn es Kinderschänder sind und sie ins Gefängnis ohne Iso kommen regelt sich der Rest meist von selbst

    Sorry, solche Leute möchte ich, wissentlich, nicht in meiner Nähe haben

  16. #35
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Ein weiteres angesprochenes Problem: Pädophilie. Es leiden viele Menschen unter diesen zwanghaften Zügen und ich persönlich denke, dass viele niemals einem Kind etwas antun würden. Es gibt tolle Hilfeseiten wie "Kein Täter werden", bei dem sich viele Pädophilie Hilfe suchen. Was ihr vergesst: Sie sind Menschen wie du und ich. Sie wollen niemanden vergewaltigen. Natürlich gibt es Ausnahmen und über die wird in den Medien berichtet, was Angst und Hass schürt. Ich möchte mich nicht auf die Seite von Pädophilen stellen, ich finde es absolut schrecklich, wenn jemand einem Kind etwas antut. Aber: Viele tun dies nicht und wollen dies auch nicht.
    Jetzt stellt euch mal vor, es gibt hier einen User, der von seinen Neigungen weiß und sich vielleicht überlegt sich auf einer Seite wie "Kein Täter werden" Hilfe zu suchen. Und dann liest er diese Stigmatisierung der Leute in diesem Thread, diesen Hass, diese Abscheu. Er wird vermutlich Angst haben weitere Schritte zur Heilung einzuleiten, weil er genau das befürchten muss: Angst, dass er schon von Anfang an stigmatisiert wird. Und das finde ich zum kotzen.
    Erstmal ein sehr guter Beitrag fühl dich positiv Bewertet.

    Dann zum thema Pädophilie. Etwa die hälfte der vergewaltigten Kinder wird nicht vergewaltigt weil der Täter Pädophilie ist sondern weil Kinder ,leider ein leichtes opfer darstellen.
    Bei Vergewaltigungen ist sehr oft der Faktor Macht über das Opfer auszuüben der wichtigste teil für die Täter.

    Ein kleiner lesetipp für dich die Psychologien Lydia Beneck hat sehr gute bücher zu den thema geschrieben und hier gleich ein guter Podcast mit ihr wo es um Mordfantasien geht Hoaxilla #155 – ‚Mordfantasien – HOAXILLA Crime‘ | HOAXILLA – Der skeptische Podcast aus Hamburg

  17. #36
    Jacky89 Jacky89 ist offline
    Avatar von Jacky89

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    @gamefreake
    Wie würdest du eigentlich denken/reagieren, wenn ein bekannter Sexualstraftäter in deiner Nähe wohnt?
    Und was sagst du zum offiziellen Strafmaß für Sexualstraftäter: Findest du es angemessen oder unangemessen?

  18. #37
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    Zitat Jacky89 Beitrag anzeigen
    @gamefreake
    Wie würdest du eigentlich denken/reagieren, wenn ein bekannter Sexualstraftäter in deiner Nähe wohnt?
    Ich hätte auf jedenfall ein mulmiges gefühl.Da wir ja hier über eine person reden welche schonmal eine sexualstraftat begannen hat.
    Zitat Jacky89 Beitrag anzeigen
    Und was sagst du zum offiziellen Strafmaß für Sexualstraftäter: Findest du es angemessen oder unangemessen?
    Von mir aus könnte man das Strafmaß erhöhen ,also längere haftstrafen. Ich habe viel mehr ein problem damit das viele Sexualdelikte unter den tisch fallen. Z.b. wenn eine Frau sich nicht stark genug gegen die vergewaltigung wehrt ("nein" sagen reicht nicht aus), kommt es häufig zu keiner verurteilung.
    Wobei ich hier befangen bin, weil ich persönlich ein Vergewaltigungsopfer kenne .Wo man den Täter aus den oben gennanten grund nicht verurteilt hat.

  19. #38
    FallenAngel FallenAngel ist offline
    Avatar von FallenAngel

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    Zitat Blau Beitrag anzeigen
    Welches Strafmaß haltet ihr für solche Menschen angemessen?
    Da gibt es für mich nur lebenslänglich bzw. Sicherheitsverwahrung und nie mehr raus. Klingt vielleicht hart, aber meine Begründung dazu:

    Die Wiederholungsgefahr ist äußerst hoch. Und selbst wenn jemand als "geheilt" gilt oder zumindest eine positive Prognose erhält, wie will ich das bitte im Gefängnis/in einer Klinik beurteilen können?? Dort ist ein geschlossener, überwachter Raum und evtl. steht derjenige unter Medikation. So kann man meiner Meinung nach keine Prognose für das zukünftige Verhalten aufstellen. Und mit den verbundenen Gefahren bei einem Rückfall, ist auch ein Versuch nicht diskutabel.

  20. #39
    Scrypton Scrypton ist offline

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Meine Ansichten sind diesbezüglich schon radikal, und daran würde ich auch nichts ändern.
    Macht nichts; denn Glücklicherweise hast du derartige Entscheidungen schlicht nicht zu treffen!
    Die Urteile werden nämlich, so wie es sich gehört, von objektiven Instanzen gefällt und nicht durch subjektive emotionale Gefühle.

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Ich denke mal, würden die Strafen hierzulande tatsächlich härter ausfallen, würden diese bösartigen Wünsche von einigen abnehmen eben weil es an diesen Strafen nichts zu meckern gibt.
    Unsinn - und zwar auf ganzer Linie. Liest du nicht, was man dir schreibt und informierst dich auch nicht darüber, was du selbst von dir gibst?
    Nochmal: Tatsache ist, dass Strafen, so hart sie auch sind, nicht vorbeugend wirken. Alle nachweislich kriminologischen Studien zeigen, dass die Höhe des Strafmaßes keinen Einfluss auf in der Zukunft liegende Taten hat.

    Egal nach welcher Studie du hinsichtlich dazu auch suchst bzw. welche du aufgreifst, das Ergebnis ist eindeutig!

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Letzendlich misst jedes Land eine Straftat seine gerechte Strafe bei.
    Nein; zumal letztlich auch jedes Land selbst festlegt, WAS eine Straftat ist und was nicht.

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Rational.... ja was ist rational?
    Der Duden klärt dich auf, also nimm ihn zur Hand...

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Dann erhängt halt der Staat schon den Täter
    Die dümmliche Strafe, jemanden sein Leben zu nehmen, gibt es bei uns glücklicherweise nicht.
    Damit musst du dich abfinden.

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Täter X ist schuldig und hat grausame Verbrechen begangen. Die Beweislage reicht aber nicht aus obwohl ein Augenzeuge ihn bei diesen Tagen gesehen haben will. Lassen wir ihn nun aus Mangel an Beweisen laufen?
    Ja; denn Augenzeugen können sich irren - über den Verbleib eines Menschen zu bestimmen aufgrund einer Aussage eines anderen ist schlicht absurd.

    Es steht die Möglichkeit im Raum, DASS sich der Zeuge irrt; und damit ist eine Bestrafung eines eventuell Unschuldigen vollkommen ausgeschlossen. Alles andere wäre falsch; falscher, als einen schuldigen laufen zu lassen.

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Rachte wird für mich dort legitim wo die Justiz versagt.
    Macht nichts; wird sie nämlich trotzdem nicht.

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Allerdings sollte es erst gar nicht zu solchen abscheulichen Taten wie Vergewaltigung, Mord, etc. kommen.
    Wird es aber - immer wieder. Daran werden härtere Strafen nichts ändern.
    Folgt man den Statistiken, so hatten alleine in diesem Thread hier ein paar User in ihrer Kindheit solche Erfahrungen (Vergewaltigung, Berührungen usw...), auch wenn keiner natürlich derartiges hier, vielleicht auch sich selbst gegenüber nicht, zugeben würde.

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Versagt hat die Justiz wenn ein "Täter" freigesprochen wird für unentschuldbare Taten gegen Leib und Leben.
    Falsch - wieder.
    Versagt hat die Justiz dann, wenn ein Täter freigesprochen wird - jedoch müsste der Beweis für die Täterschaft vorliegen. Andernfalls ist nicht von "Täter" zu sprechen, was sonst nämlich nichts weiter als eine Unterstellung wäre. Würde dieser Beweis vorliegen, würde der Täter jedoch nicht freigesprochen werden.

    Nicht versagt hat die Justiz aber dann, wenn jemand freigesprochen wird, dessen Täterschaft du lediglich behauptest und/oder glaubst tatsächlich aber nicht gegeben ist.
    Versagt wiederum hat die Justiz dann, wenn jemand bestraft wird, obwohl er unschuldig ist.

    Und: Die Bestrafung eines Unschuldigen wiegt schwerer, als die Nicht-Bestrafung eines Schuldigen.

    Letztlich kann hier sowieso gejammert werden wie man lustig ist - Fakt ist:
    Selbstjustiz ist schwach, dumm, irrational, ist verboten und wird ebenfalls bestraft. Wer also durchdreht, egal aus welchen Gründen - auch wenn es Rachegründe sind - wird zum Täter und gehört richtigerweise ebenfalls bestraft.

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Inwiefern ungerecht? Bezogen auf unser System?
    Nein; pauschal!

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Daher: Ich werde alle Beiträge, die solch eine radikale Meinung unterbreiten sofort löschen und ggf verwarnen. Ihr könnt das jetzt gerne Zensur nennen, aber ich stehe dahinter. Solche Meinungen werde ich nicht hier fördern.
    Im Kontext deines Beitrags würde das folgendes heißen: Du unterbindest jegliche Diskussionen zu Todesstrafen - was aber nicht umsetzbar ist, da a) legitim und b) es genau dafür hier bereits einen Thread gibt, der das behandelt.

    Oder willst du ihn schließen?
    Womit letztlich nicht mehr du objektiv handeln würdest, sondern emotional.

  21. #40
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Was ist eure Meinung zu Sexualstraftätern?

    Zitat Scrypton Beitrag anzeigen
    Macht nichts; denn Glücklicherweise hast du derartige Entscheidungen schlicht nicht zu treffen!
    Die Urteile werden nämlich, so wie es sich gehört, von objektiven Instanzen gefällt und nicht durch subjektive emotionale Gefühle.
    Und nun? Eine Todesstrafe kann auch von einen Gericht objektiv sein.
    Es gibt sie hier lediglich nicht

    Zitat Scrypton Beitrag anzeigen
    Unsinn - und zwar auf ganzer Linie. Liest du nicht, was man dir schreibt und informierst dich auch nicht darüber, was du selbst von dir gibst?
    Nochmal: Tatsache ist, dass Strafen, so hart sie auch sind, nicht vorbeugend wirken. Alle nachweislich kriminologischen Studien zeigen, dass die Höhe des Strafmaßes keinen Einfluss auf in der Zukunft liegende Taten hat.
    Egal nach welcher Studie du hinsichtlich dazu auch suchst bzw. welche du aufgreifst, das Ergebnis ist eindeutig!
    Du beziehst dich da auf etwas anderes, als das ich schrieb.

    Ich schrieb das durch härtere Strafen auch die "rachsüchtigen" Opfer oder Hinterliebenen eher besänftigt werden KÖNNTEN.
    Nicht das die lange Haftstrafe einen Täter besänftigt.

    Zitat Scrypton Beitrag anzeigen
    Nein; zumal letztlich auch jedes Land selbst festlegt, WAS eine Straftat ist und was nicht.
    Und selbst dort wird die jeweilige Strafe objektiv gefällt.

    Zitat Scrypton Beitrag anzeigen
    Der Duden klärt dich auf, also nimm ihn zur Hand...
    Ich weiß was es heißt.
    Es bezog sich eher darauf das "unsere" Rationalität sich nach unseresn System richtet.

    Zitat Scrypton Beitrag anzeigen
    Die dümmliche Strafe, jemanden sein Leben zu nehmen, gibt es bei uns glücklicherweise nicht.
    Damit musst du dich abfinden.
    Ja, damit finde ich mich auch ab. Nur wäre ich auch nicht dagegen....

    Zitat Scrypton Beitrag anzeigen
    Ja; denn Augenzeugen können sich irren - über den Verbleib eines Menschen zu bestimmen aufgrund einer Aussage eines anderen ist schlicht absurd.

    Es steht die Möglichkeit im Raum, DASS sich der Zeuge irrt; und damit ist eine Bestrafung eines eventuell Unschuldigen vollkommen ausgeschlossen. Alles andere wäre falsch; falscher, als einen schuldigen laufen zu lassen.
    Oh man, dann könnte ja jeder tun und lassen was er will.


    Zitat Scrypton Beitrag anzeigen
    Folgt man den Statistiken, so hatten alleine in diesem Thread hier ein paar User in ihrer Kindheit solche Erfahrungen (Vergewaltigung, Berührungen usw...), auch wenn keiner natürlich derartiges hier, vielleicht auch sich selbst gegenüber nicht, zugeben würde.
    Sicher......

    Zitat Scrypton Beitrag anzeigen
    Falsch - wieder.
    Versagt hat die Justiz dann, wenn ein Täter freigesprochen wird - jedoch müsste der Beweis für die Täterschaft vorliegen. Andernfalls ist nicht von "Täter" zu sprechen, was sonst nämlich nichts weiter als eine Unterstellung wäre. Würde dieser Beweis vorliegen, würde der Täter jedoch nicht freigesprochen werden.

    Nicht versagt hat die Justiz aber dann, wenn jemand freigesprochen wird, dessen Täterschaft du lediglich behauptest und/oder glaubst tatsächlich aber nicht gegeben ist.
    Versagt wiederum hat die Justiz dann, wenn jemand bestraft wird, obwohl er unschuldig ist.
    Und wer hat dann versagt?

    Zitat Scrypton Beitrag anzeigen
    Und: Die Bestrafung eines Unschuldigen wiegt schwerer, als die Nicht-Bestrafung eines Schuldigen.
    Das sehe ich ein.

    Zitat Scrypton Beitrag anzeigen
    Letztlich kann hier sowieso gejammert werden wie man lustig ist - Fakt ist:
    Selbstjustiz ist schwach, dumm, irrational, ist verboten und wird ebenfalls bestraft. Wer also durchdreht, egal aus welchen Gründen - auch wenn es Rachegründe sind - wird zum Täter und gehört richtigerweise ebenfalls bestraft.
    Habe nie gesagt das er nicht bestraft werden soll, außer in Bezug auf meinen Ächtungs-Vorschlag

    Zitat Scrypton Beitrag anzeigen
    Nein; pauschal!


    Seit wann ist Gerechtigkeit pauschal?


    Zitat Scrypton Beitrag anzeigen
    Im Kontext deines Beitrags würde das folgendes heißen: Du unterbindest jegliche Diskussionen zu Todesstrafen - was aber nicht umsetzbar ist, da a) legitim und b) es genau dafür hier bereits einen Thread gibt, der das behandelt.

    Oder willst du ihn schließen?
    Womit letztlich nicht mehr du objektiv handeln würdest, sondern emotional.
    Wo wir auch beim Thema wären...

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Hmm....ok. Dann müsstest du den Todesstrafen-Thread aber schließen, weil dort explizit sich dafür oder dagegen ausgesprochen werden kann.

    Für mich ist die Sache dann damit im Politikbereich vorbei, da ich deine Aufforderung aus längerer Sicht nicht nachkommen werde/n kann.
    Ich werde also den politischen Bereich von nun an meiden, um nicht dagegen zu verstoßen.
    Weitere Diskussionen werde ich dir statt im Politikbereich auf die Pinnwand knallen, und nicht mehr hier

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content