Seite 4 von 4 ErsteErste ... 34
Ergebnis 61 bis 75 von 75
  1. #61
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Ich glaube bei Naughty Dog kann man auch von einem Ausnahme-Studio sprechen, wie es kaum welche gibt. Das ist natürlich eine Vorzeigeschmiede schlechthin.
    Wobei auch kein Studio mit schwarzer Magie zu so einem Erfolg geführt wird.

    Sony hat einfach nur viel in Naughty Dog investiert. Zeit, Geld und eben auch Vertrauen. Nennenswert wäre z.B. auch das ICE-Team innerhalb von Naughty Dog. Eine Gruppe Entwickler die den ganzen Tag nichts anderes macht, als Grafiktechnologien und Entwicklertools für die gesamte Playstation-Gruppe zu erforschen und entwickeln. Dieses Know-how über die eigene Platform hilft innerhalb des Studios auch einfach, dass die Spiele z.B. grafisch in einer Liga spielen, in der nur ganz wenige Entwickler mitspielen können.

    Auf der anderen Seite denke ich auch, dass Naughty Dog einfach "nur" das macht, was sie inzwischen am besten können und auch das Studio dorthin aufgebaut wurde. Ich kann mir aber wahrlich nicht vorstellen, dass Naughty Dog z.B. ein Spiel wie The Witcher 3 zusammenbringen würde.

    Ich erinnere mich da z.B. auch grob an einen Tweet eines Entwicklers, ich weiß nur nicht mehr, wer das war, es war aber kein "Sony-Entwickler"... leider finde den Tweet auch einfach nicht mehr... Aber als die Leute bezweifelt haben, dass die Animationen in den The Last of Us 2 Demos echt und Teil des Gameplays sind, war seine Antwort darauf, dass man sich nur mal die Credits anschauen muss, um zu sehen, dass Naughty Dog etwa doppelt so viele Animatoren beschäftigt, wie vergleichbare Studios, oder so ähnlich. Keine Ahnung, ob das so stimmt... ich werde jetzt auch garantiert nicht Credits durchwühlen, aber der Tweet ist mir irgendwie in Erinnerung geblieben.

  2. Anzeige

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Was Naughty Dog vor allem hat sind grandiose Story Teller. Grafik und Animation können noch so gut sein, wenn die Story kacke ist, wird es kein bahnbrechender Hit.
    Mal ehrlich: Ja, Last of Us sah gut aus und war auch schick inszeniert. Aber das Gameplay war 0815. Rein von dem aus war es jetzt ein gutes, aber kein überwältigendes Spiel.
    Aber das Story Telling, die Belebung der Charaktere, das Zusammenspiel von Charakter und Welt, das hat für mich Last of Us so einzigartig und stark gemacht.
    Und das ist es auch, was mich an Uncharted so begeistert hat. Natürlich ist Uncharted ein hübsches Spiel, mit eher mauem Gameplay. Zumindest 4, war es glaube ich, das ich gespielt habe.
    Aber durch seine Story, durch die Charaktere, durch ihre Interaktion, hat mich das Spiel so begeistert.

    Ein guter Indikator dafür ist meine Frau, die mir oft zuschaut. Sind die Spiele fesselnd, dann zwingt sie mich förmlich zum Weiterspielen. Sind sie eher öde, dann schaltet sie ab und mir damit auch die Konsole.
    Nur wenige Spiele haben sie richtig an den Fernseher gefesselt. Mir fallen spontan genau vier Spiele ein. Und zwei davon sind von Naughty Dog, natürlich Uncharted und Last of Us.
    Die anderen beiden Spiele sind übrigens Life is strange und Dead Space.

    Und mir ging es da ähnlich. Natürlich habe ich Skyrim gerne gespielt und natürlich hatte ich extrem viel Spaß mit Horizon.
    Aber was mir hängen blieb sind die grandiosen Story Momente anderer Spiele. Und genau da punktet ND für mich einfach ungemein.
    Tatsächlich ist die Schmiede da auch so stark, dass ich mir um LoU2 gar keine Sorgen mache.

    Das mag auch mit den Animationen zusammenhängen, aber mal ehrlich: FF7 ist nach wie vor eines der tollsten und besten RPGs aller Zeiten. Nicht wegen seiner Animation, sondern wegen der unglaublich mitreissenden Story.
    Die tollsten Animationen bringen dir bei einer beschissenen Story nichts. Umgekehrt kann aber die tollste Story beschissene Animationen ausgleichen.

    So ist zumindest mein Empfinden darüber, was ND für mich zu so einer großartigen Schmiede macht, die einfach so gut wie nie enttäuscht.

    Spoiler öffnen

  4. #63
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    AMD hat bestätigt, dass die PS5 und Series X auf der selben Architektur basieren (Zen 2 + RDNA 2).

    "We're on the cusp of next-generation. The next-generation consoles will use our latest Zen technology, our latest RDNA technology as well, really creating this very immersive experience with ray tracing, 3D audio, fast load times to really excite a new generation of gamers."
    Dabei werden das Xbox Series X- und das PS5-Logo eingeblendet.

    Die genaue Stelle im Video: https://www.youtube.com/watch?v=sRG_...outu.be&t=6521




    Bis zuletzt gab es Gerüchte/Leaks, dass die PS5 in diesem Bereich hinter der Series X zurückbleibt. Die PS5 sollte nur eine 9,2 TFLOPS, RDNA1-GPU bekommen, während die Series X mit 12TFLOPS, RDNA2 kommt. Viele Berichte, die sich auf diesen Leak gestützt haben, sind mit dieser Ankündigung jetzt aber wohl größtenteils entkräftigt.

    Letztendlich wissen wir nur, dass wir es immer noch nicht genau wissen, was Sony der Series X entgegensetzen wird...


    Mich würde trotzdem interessieren, was die Gründe für Sonys Schweigen aktuell sind.

    Sind sie eingeschüchtert von der Leistung der Series X? Oder lassen sie sich Zeit, weil MS außer Next Gen-Talk aktuell im Prinzip nichts zu bieten hat, während Sony in den kommenden Wochen/Monaten noch Spiele wie The Last of Us 2, Final Fantasy VII Remake und Ghost of Tsushima auf den Tisch knallen wird?

  5. #64
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Da haben wir es... Theoretischer Leistungsvergleich zwischen PS5 und Xbox Series X



    CPU: Beide Konsolen basieren auf AMD Zen 2 Technologie mit 8 Kernen/16 Threads.

    • Die PS5 hat einen dynamischen Takt, der bei 3,5 GHz sein Ende hat. In der Regel wird dieser Takt auch stabil gehalten, aber es ist möglich, dass sich die CPU in Extremfällen heruntertaktet.
    • Die Series X hat einen festen Takt von 3,8 GHz, wenn nur die 8 physischen Kerne genutzt werden, oder 3,6 GHz wenn 16 Threads genutzt werden.

    Vorteil: Xbox Series X



    GPU: Beide Konsolen basieren auf AMD RDNA 2 Technologie, inkl. Raytracing, etc.

    • Die PS5 hat 36 Compute Units bei 2,23 GHz Takt und landet damit bei 10,3 TFLOPS. Wie schon die CPU taktet die GPU in Ausnahmefällen herunter.
    • Die Series X hat 52 Compute Units bei 1,83 GHz Takt und landet damit bei 12,1 TFLOPS. Der Takt soll in jeder Situation stabil bleiben.

    Vorteil: Xbox Series X



    Arbeitsspeicher: Beide haben 16GB GDDR6, aber mit einer unterschiedlicher Bandbreite und Konfiguration.

    • Die PS5 hat die vollen 16GB mit 448 GB/s angebunden.
    • Die Series X hat 10GB mit 560 GB/s, und 6GB mit 336 GB/s angebunden.

    Vorteil: ??



    SSD: Beide setzen auf intern verbaute SSDs, die man aber mit einer Steckkarte erweitern kann.

    • Die PS5 hat 825 GB mit 5,5 GB/s (unkomprimierte Daten), 8-9 GB/s (komprimierte Daten)
    • Die Series X hat 1TB mit 2,4 GB/s (unkomprimierte Daten), 4,8 GB/s (komprimierte Daten)

    Vorteil: Playstation 5




    Mehr Details sind entweder identisch, oder der Unterschied nicht bekannt.

  6. #65
    medeman medeman ist offline
    Avatar von medeman

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    CPU: Beide Konsolen basieren auf AMD Zen 2 Technologie mit 8 Kernen/16 Threads.

    • Die PS5 hat einen dynamischen Takt, der bei 3,5 GHz sein Ende hat. In der Regel wird dieser Takt auch stabil gehalten, aber es ist möglich, dass sich die CPU in Extremfällen heruntertaktet.
    • Die Series X hat einen festen Takt von 3,8 GHz, wenn nur die 8 physischen Kerne genutzt werden, oder 3,6 GHz wenn 16 Threads genutzt werden.

    Vorteil: Xbox Series X
    Die CPU und GPU der PS5 teilen sich wahrscheinlich ein Power Budget. Je höher die GPU taktet, desto niedriger wahrscheinlich die GPU. Im Endeffekt nehmen sich 3,5 und 3,6 GHz aber nicht viel, deswegen hat die Xbox hier zwar einen Vorteil, aber einen sehr kleinen - wahrscheinlich vernachlässigbar.

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen

    GPU: Beide Konsolen basieren auf AMD RDNA 2 Technologie, inkl. Raytracing, etc.

    • Die PS5 hat 36 Compute Units bei 2,23 GHz Takt und landet damit bei 10,3 TFLOPS. Wie schon die CPU taktet die GPU in Ausnahmefällen herunter.
    • Die Series X hat 52 Compute Units bei 1,83 GHz Takt und landet damit bei 12,1 TFLOPS. Der Takt soll in jeder Situation stabil bleiben.

    Vorteil: Xbox Series X
    Das scheint mir bei der PS5 die gerüchtete 9,2 TFLOPS GPU zu sein, die jetzt wegen der Konkurrenz noch auf 10,3 TFLOPS gedrückt/getaktet wurde, ähnlich wie bei der OG Xbox One damals.

    Sony scheint hier mit diesem "Turbo" eine Notlösung erschaffen zu haben, um mit der Xbox Series X (halbwegs) mithalten zu können. Da das physikalische, thermische Design wahrscheinlich nicht wirklich für diese Taktanhebung ausgelegt war, ist der Takt dynamisch, aber eben nach unten.



    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Arbeitsspeicher: Beide haben 16GB GDDR6, aber mit einer unterschiedlicher Bandbreite und Konfiguration.

    • Die PS5 hat die vollen 16GB mit 448 GB/s angebunden.
    • Die Series X hat 10GB mit 560 GB/s, und 6GB mit 336 GB/s angebunden.

    Vorteil: ??
    Schwierig zu sagen, aber alle Spiele, die die ausschließlich schnellen Speicher für die GPU zuweisen, dürften auf der Xbox höhere Auflösungen oder mehr bandbreitenintensive Effekte haben (können). Für Entwickler wird der Speicher der PS5 einfacher handzuhaben sein, ich erinnere mich nur an die 4 GB GTX 970 mit nur 3,5 GB schnellem Speicher: effektiv nutzen die Spiele alle nur 3,5 GB von der Karte.


    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    SSD: Beide setzen auf intern verbaute SSDs, die man aber mit einer Steckkarte erweitern kann.

    • Die PS5 hat 825 GB mit 5,5 GB/s (unkomprimierte Daten), 8-9 GB/s (komprimierte Daten)
    • Die Series X hat 1TB mit 2,4 GB/s (unkomprimierte Daten), 4,8 GB/s (komprimierte Daten)

    Vorteil: Playstation 5
    Die zweite Zahl ist jeweils mit Vorsicht zu genießen, denn nicht alle Daten lassen sich auch nur annähernd so gut komprimieren. Dennoch ist der I/O-Durchsatz bei der PS5 einfach mal über 2x so hoch. Was das in Spielen bringt bleibt jedoch abzuwarten, wobei sich Sony dabei wahrscheinlich irgendwas gedacht haben wird. Viel interessanter ist, dass die PS5 mit herkömmlichen NVMe SSDs erweiterbar ist (mit entsprechenden Spezifikationen). Die proprietäre Lösung bei der Xbox...echt jetzt, Microsoft?

  7. #66
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Sind das überhaupt Unterschiede, die der Otto Normal User am Ende wahrnehmen wird? Scheint für mich dann doch alles relativ nahe beieinander zu sein.

  8. #67
    Giant Giant ist offline
    Avatar von Giant

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Ich wenn ich den technischen Vergleich sehe:

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Ich bin eher gespannt auf die ersten Gameplaytrailer.

  9. #68
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen
    Sind das überhaupt Unterschiede, die der Otto Normal User am Ende wahrnehmen wird? Scheint für mich dann doch alles relativ nahe beieinander zu sein.
    Steht und fällt mit den Entwicklern.
    Aber ja, die können gravierend sein, müssen es aber nicht.

    In der PS360 Zeit war es gut zu merken.
    Wir haben damals GTA IV parallel laufen lassen, das waren schon große Unterschiede. Auf PS3 gab es gefühlt nur Taxen, damit nicht viele unterschiedliche Autos rum fahren müssen während auf der XBox 360 mehr Vielfalt gewährleistet war. Das hat schon beim Spaß ein wenig ausgemacht, war aber nicht dramatisch. Es gab aber viele andere Spiele, bei denen die PS3 Version damals Bug Probleme hatte, die auf der Xbox 360 nicht da waren.

    Aber im Kern würde ich sagen, ist es für dich vollkommen Latte.
    Und in der jetzigen Generation auch schwer zu bewerten, da wir über Spekulationen nicht hinweg kommen.


    Ich glaube die Quintessenz der technische Vorteile werden wir erst zur Mitte/Ende der nächsten Generation erleben.
    Somit sollte jeder mit gutem Gewissen bei seiner Konsole bleiben, ohne auf dieser Ebene technisch eingeschränkt zu sein.

    (Bei XBox One X und Playstation 4 Pro ist der Grad schon eine andere Nummer)

  10. #69
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat medeman Beitrag anzeigen
    Die CPU und GPU der PS5 teilen sich wahrscheinlich ein Power Budget. Je höher die GPU taktet, desto niedriger wahrscheinlich die GPU.
    Wobei vermutlich kein Spiel es schafft CPU und GPU über längeren Zeitraum gleichzeitig voll auszulasten. In der Regel sind Szenen immer entweder im GPU- oder im CPU-Bottleneck (... oder im Speicher-Bottleneck, etc. Hardware ist komplex! ).

    Das effizientere Design wird daher wohl die PS5 sein... Microsoft schmeißt halt einfach mehr "Arbeitskraft" auf ein Problem, was im Endeffekt natürlich auch viel bringt, und ich persönlich steh auf diesen Lösungsansatz... Aber man darf nicht vergessen: Der mit Abstand größte Kostenfaktor bei der Herstellung eines Prozessors ist und bleibt die Größe des Chips. Und das ist auch keine lineare Rechnung... z.B. ein doppelt so großer Chip kostet nicht einfach "nur" das Doppelte in der Herstellung.

    Sony hat bei der Entwicklung ganz klar mehr auf die Kosten geschaut, als MS bei der Series X. Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass die PS5 auch nicht mit so einer "übertriebenen" Kühlung daherkommt. Microsoft hat in der Series X ja gleich zwei dicke Kühler. Einmal einen gigantischen Vapor-Chamber-Kühler und dann noch im Mainboard-Sandwich einen fetten Alu-Block. Allein das sind, auf mehrere Millionen Konsolen gesehen, irre Kosten, im Vergleich z.B. zur aktuellen Generation.


    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen
    Sind das überhaupt Unterschiede, die der Otto Normal User am Ende wahrnehmen wird? Scheint für mich dann doch alles relativ nahe beieinander zu sein.
    Ich denke, die Unterschiede werden geringer sein, als in der aktuellen Generation (Standard PS4 vs. One) und dazu noch in Bereichen, wo dieser Unterschied weniger auffällt, z.B. bei hohen Auflösungen, weit jenseits von 1440p.

    Am einfachsten ist wohl auch der Auflösungsunterschied, um GPU-Leistung zu sparen: Wenn die Series X z.B. auf natives 4K (3840x2160) ausgelegt ist, schafft die PS5 vermutlich locker natives 3200x1800, macht den Rest mit modernem Upscaling (z.B. Upscaling mit künstlicher Intelligenz, oder Temporal-Lösungen) und hat dann wahrscheinlich sogar noch ein kleines bisschen Leistung übrig.
    Und ich bezweifle, dass dieser Unterschied auf einem normalgroßen 4K-Fernseher noch irgendwie auffallen wird, wenn man nicht den Direktvergleich hat.

    Am schwersten werden es die Leute haben, die sich ständig Digital Foundry mit ihren Zoom-Vergleichen anschauen und dann in den Foren streiten (darf man aber gerne weiter tun, manchen Leuten macht sowas halt auch Spaß!).
    Leute, die aber einfach zocken wollen, brauchen sich wohl absolut keine Sorgen zu haben, dass man irgendwelche gravierenden Nachteile haben wird. (Manche Leute sollen sogar Spaß mit The Witcher 3 auf der Switch haben. )

    ... und mir ist es unverständlich, wie manche Leute von der PS5 enttäuscht sein können. Klar, die Series X ist schneller, aber beide Konsolen bieten einige Features, die selbst auf 2000 Euro High End PCs noch lange nicht Standard sind.... und das sag ich, als leidenschaftlicher PC-Gamer.


    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Ich glaube die Quintessenz der technische Vorteile werden wir erst zur Mitte/Ende der nächsten Generation erleben.
    Und da werden garantiert schon die Pro-Konsolen verfügbar sein und für jeden Technikbegeisterten, der immer das Beste haben muss, werden die Standard-PS5 und -Series X keine Rolle mehr spielen...

  11. #70
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Reines Gelaber von mir, aus reiner Corona-Langeweile....

    Aber der neue AMDs Mobil-Prozessor Ryzen 9 4900HS könnte vielleicht als Vorbild für die neuen Konsolen herhalten. Der erste Laptop mit dieser CPU (ASUS ROG Zephyrus G14) ist auf dem Markt gelandet und die Techpresse und Techtuber veröffentlichten heute ihre Tests und so ziemlich jeder ist überrascht und begeistert von der CPU und die massive Leistung, die AMD hier in so einem sparsamen Paket liefert.

    Zur CPU selber:

    • Zen 2 Architektur
    • 8 Kerne/16 Threads
    • 3,0 GHz Basistakt (4,3 GHz Boost)
    • 35W TDP
    • 7nm Fertigung


    Also ziemlich in dem Bereich, was man für die Konsolen erwarten kann, bzw. was eben schon angekündigt ist.

    Hier mal ein Video von der8auer, einer der berühmtesten Overclocker aus Deutschland.



    Die CPU ist sehr sparsam, kommt von der Performance aber schon sehr nah an Desktop-CPUs ran und "zerstört" damit aktuelle Mobilprozessoren (von Intel). Sowohl in Singlecore- als auch Multicore-Benchmarks macht der 4900HS eine sehr gute Figur.

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia
    (*Conductonaut = Originale Wärmeleitpaste mit Flüssigmetall ausgetauscht)

    Der höhere "Basis"-Takt, z.B. die 3,6 GHz (16 Threads) bei der Series X, dürften problemlos dauerhaft gehalten werden, da vor allem die Kühlung deutlich stärker ausfallen wird, als bei so einem Laptop. Im Video wird auch die Kühllösung des Laptops gezeigt... die Kühlung der Series X ist da natürlich deutlich potenter (wobei hier natürlich auch u.a. eine deutlich größere GPU mitgekühlt werden muss).
    Im Benchmark von der8auer kann die CPU etwa 3,8GHz auf allen Kernen halten.

  12. #71
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    PS5 vs. Series X: Cryteks Rendering Engineer äußert sich zum Thema.

    Es gibt schon ein paar Entwickler, die sich zum Thema geäußert haben, hauptsächlich mit Ein- bis Zweizeilern über Twitter, aber das hier ist vielleicht doch ganz interessant, weil Ali Salehi, Rendering Engineer bei Crytek, im Zuge eines Interviews doch ziemlich ausführlich darauf eingeht... und bei Crytek muss man erfahrungsgemäß ja auch dazu sagen: Das sind Leute, die Wert auf Technik legen.
    Ob man den Aussagen deswegen mehr oder weniger Glauben schenken mag, bleibt dennoch jedem selber überlassen.


    • Die Series X und die Playstation 5 sind sehr unterschiedlich. Während Microsoft auf einer umfunktionierten Version von Windows läuft und DirectX fast identisch mit der PC-Version ist, hat die Playstation 5 ein speziell für die Konsole entwickeltes Betriebssystem, das den Entwicklern sehr viel mehr Möglichkeiten geben soll, die speziellen Möglichkeiten der Konsole zu nutzen.
    • Salehi will nicht über seine eigene Arbeit mit den beiden Konsolen reden, aber er zitiert andere, die es bereits öffentlich getan haben: Die Playstation 5 ist die einfachste Konsole, mit der sie je gearbeitet haben. Es sei sehr einfach die maximale Performance aus ihr rauszuholen.
    • Auch wenn die Series X auf dem Papier stärker ist, soll es schwerer sein, an diese Performance zu kommen. Microsoft macht z.B. mit den zwei unterschiedlichen Arbeitsspeicher-Pools den selben Fehler, wie damals bei der Xbox 360. Das soll das Programmieren für die Konsole erschweren. Der schnellere RAM-Pool soll wohl auch nicht ausreichend sein, für die Vielzahl an Dingen, die man dort unterbringen muss, vor allem in hohen 4K-Auflösungen, die ja sehr bandbreitenhungrig sind.
    • Bei der Anzahl der GPU-Compute Units und den dazugehörigen Takt sieht Salehi ebenfalls einen Vorteil in der PS5. GPU sind sehr komplex und bestehen aus mehreren Elementen. Viele Dinge sind daher stärker vom Takt abhängig, als von der Anzahl der CUs. Darunter z.B. Speicherverwaltung oder Rasterisation. In manchen Situtationen soll die PS5-GPU daher schneller arbeiten, als die Series X-GPU, die ihre volle Leistung nur in "äußerst idealen" Situationen ausnutzen kann.
    • Auf der Series X wird es hautpsächlich einfacher sein, mehr Pixel auf den Bildschirm zu pushen. Die PS5 soll dagegen detailliertere Spiele ermöglichen.
    • Er vergleicht den Unterschied der GPU-CU etwas mit der alten Intel vs. AMD CPU-Situation vom PC. Während AMD in der Regel mehr Kerne hatte, hatte Intel die schnelleren Kerne, was ihnen letztendlich einen Vorteil in Spielen brachte. Es ist deutlich schwieriger mehr Kerne effektiv gleichzeitig mit Arbeit zu versorgen, als wenn man weniger Kerne hat, die allerdings schneller arbeiten. Programmier bevorzugen daher immer schnellere Kerne, gegenüber mehr Kernen.
    • Die Entscheidung für dynamische Frequenzen sei "logischer", als der fixierte Takt der Series X, da sich die Hardware hier nach der Beanspruchung richten kann. Es gibt immer Situationen, wo die CPU mehr gefordert ist, als die GPU, oder umgekehrt. Es ist gut, dass Microsoft dank der Kühlung den Takt garantieren kann, aber Sony soll hier den praktischeren Ansatz haben.
    • Die Geometry Engine der PS5 soll erst in den kommenden Jahren interessant werden, vielleicht bei der zweiten Spielewelle.
    • Laut Salehi wird man wohl keinen Programmierer finden, der die Series X der PS5 vorzieht. Microsoft nutzt DirectX, das teilweise schon mehrere Jahre gealtert ist. Sony dagegen baut dagegen für jede neue Konsole auch die komplette Software neu auf und richtet diese den Bedürfnissen nach aus.


    Originalquelle: https://vigiato.net/p/85342
    Englische Übersetzung: https://www.neogaf.com/threads/is-ps...swers.1535138/


    TLDR: Laut Cryteks Rendering Engineer ist die PS5 die bessere Konsole für Entwickler!

  13. #72
    medeman medeman ist offline
    Avatar von medeman

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Die Series X und die Playstation 5 sind sehr unterschiedlich. Während Microsoft auf einer umfunktionierten Version von Windows läuft und DirectX fast identisch mit der PC-Version ist, hat die Playstation 5 ein speziell für die Konsole entwickeltes Betriebssystem, das den Entwicklern sehr viel mehr Möglichkeiten geben soll, die speziellen Möglichkeiten der Konsole zu nutzen.
    Hier muss man dazusagen, dass höchstwahrscheinlich wieder FreeBSD (11 oder 12) als Basis dienen wird. Die Betriebssysteme der PS3 und PS4 haben ebenfalls auf FreeBSD basiert. Klar, "on top" wird es eigens für die PS5 entwickelte Firmware und Schnittstellen geben.

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Salehi will nicht über seine eigene Arbeit mit den beiden Konsolen reden, aber er zitiert andere, die es bereits öffentlich getan haben: Die Playstation 5 ist die einfachste Konsole, mit der sie je gearbeitet haben. Es sei sehr einfach die maximale Performance aus ihr rauszuholen.
    Und bevor daraus wieder ein "Spiele sehen in 3 Jahren genau so aus, weil Day One schon alles aus der Konsole rausgeholt wurde" wird: das ist BS. Das war bei der PS4 auch schon falsch, obwohl die auch für "einfach zum Entwickeln" gelobt wurde. Vergleiche Battlefield 4 mit Battlefield 1/5, Uncharted 4 mit The Last Of Us Part II, Doom 2016 mit Doom Eternal etc. Nur weil es vermeintlich einfach ist die GPU "zu 100%" auszulasten, heißt das nicht, dass sich da nichts weiterentwickeln wird. Mal schauen ob das diesmal von der Masse verstanden wird^^

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Auch wenn die Series X auf dem Papier stärker ist, soll es schwerer sein, an diese Performance zu kommen. Microsoft macht z.B. mit den zwei unterschiedlichen Arbeitsspeicher-Pools den selben Fehler, wie damals bei der Xbox 360. Das soll das Programmieren für die Konsole erschweren. Der schnellere RAM-Pool soll wohl auch nicht ausreichend sein, für die Vielzahl an Dingen, die man dort unterbringen muss, vor allem in hohen 4K-Auflösungen, die ja sehr bandbreitenhungrig sind.
    Der gespaltene RAM-Pool kommt mir auch etwas komisch vor. Die technischen Hintergründe dazu kann man hier nachlesen. Es wird sich zeigen, welche Vorgehensweise am sinnvollsten ist/war. Faktisch heißt das, dass die GPU der Xbox Series X maximal 10 GB nutzen kann. Wenn 2,5 GB für Hintergrundprozesse reserviert sind heißt das also, dass dem Spiel 10 GB für die GPU und 3,5 GB für die CPU (or thereabouts) bleiben. Wahrscheinlich ist es durchaus möglich, der CPU mehr und der GPU weniger Speicher zuzuordnen, umgekehrt macht das allerdings wenig Sinn (siehe bspw. GTX 970, bei der 4 GB Karte werden aller Regel nach nur 3,5 GB genutzt, weil die letzten 0,5 GB langsamer sind). Bei der PS5 wird man den Speicher beliebig aufteilen bzw. eventuell auch etwas dynamischer verwenden können. Wie viel von dem Betriebssystem zum Start der Konsole reserviert wird, ist soweit ich weiß noch nicht öffentlich bekannt. Ich könnte mir Vorstellen, dass weniger für das Betriebssystem reserviert wird, vor allem weil das Hauptmenü und Co. sicher größtenteils aus dem Speicher fliegen können und beim Druck auf den PS-Button in einem Bruchteil einer Sekunde wieder von der SSD geladen werden. Die Xbox SSD ist auch schnell, aber eben nur knapp mehr als halb so schnell - ich hoffe aber auch da, dass der reservierte Speicher mit OS-Updates abnimmt - normalerweise wird anfangs immer mehr reserviert als notwendig, quasi nur für den Fall. Hinterher mehr Speicher zu Verfügung zu stellen ist einfacher als Speicher wegzunehmen (bestehende Spiele müssten zwangsweise aktualisiert werden).

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Bei der Anzahl der GPU-Compute Units und den dazugehörigen Takt sieht Salehi ebenfalls einen Vorteil in der PS5. GPU sind sehr komplex und bestehen aus mehreren Elementen. Viele Dinge sind daher stärker vom Takt abhängig, als von der Anzahl der CUs. Darunter z.B. Speicherverwaltung oder Rasterisation. In manchen Situtationen soll die PS5-GPU daher schneller arbeiten, als die Series X-GPU, die ihre volle Leistung nur in "äußerst idealen" Situationen ausnutzen kann.
    Mag stimmen, dass die PS5 GPU in einigen wenigen Situationen die Nase vorn hat, aber die höhere Speicherbandbreite (der ersten 10 GB) der Xbox Series X und eben die höhere Rohleistung sollte in aller Regel dann doch dazu führen, dass Multiplattform-Titel auf der Series X die Nase vorn haben.

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Auf der Series X wird es hautpsächlich einfacher sein, mehr Pixel auf den Bildschirm zu pushen. Die PS5 soll dagegen detailliertere Spiele ermöglichen.
    So ungefähr könnte das aussehen. Die Xbox Series X wird einfach mehr Pixel drücken können. Wenn die PS5 detailliertere Spiele ermöglicht, dann wird das eher an dem potenziell größeren Speicher liegen, der der GPU zur Verfügung steht - oder eben an der schnelleren SSD. That being said ist die SSD der Xbox Series X ja nun auch nicht langsam, sodass ich das "detaillierte Spiele ermöglichen" mit einer Prise Salz aufnehmen würde.

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Er vergleicht den Unterschied der GPU-CU etwas mit der alten Intel vs. AMD CPU-Situation vom PC. Während AMD in der Regel mehr Kerne hatte, hatte Intel die schnelleren Kerne, was ihnen letztendlich einen Vorteil in Spielen brachte. Es ist deutlich schwieriger mehr Kerne effektiv gleichzeitig mit Arbeit zu versorgen, als wenn man weniger Kerne hat, die allerdings schneller arbeiten. Programmier bevorzugen daher immer schnellere Kerne, gegenüber mehr Kernen.
    Der Vergleich ist...ein Vergleich. Klar ist da sicher auch ein Stückchen Wahrheit dran, aber das lässt sich zwischen CPU und GPU nicht wirklich einfach vergleichen. Eine Vega 64 ist in quasi jedem Spiel deutlich schneller als eine Vega 56 - die Spiele haben in der Regel kein Problem damit, die zusätzlichen CUs der Vega 64 auszunutzen.

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Die Entscheidung für dynamische Frequenzen sei "logischer", als der fixierte Takt der Series X, da sich die Hardware hier nach der Beanspruchung richten kann. Es gibt immer Situationen, wo die CPU mehr gefordert ist, als die GPU, oder umgekehrt. Es ist gut, dass Microsoft dank der Kühlung den Takt garantieren kann, aber Sony soll hier den praktischeren Ansatz haben.
    Das ist richtig, bringt der PS5 aber was die Leistung angeht keinerlei Vorteile gegenüber der Xbox Series X.

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Die Geometry Engine der PS5 soll erst in den kommenden Jahren interessant werden, vielleicht bei der zweiten Spielewelle.
    Macht Sinn.

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Laut Salehi wird man wohl keinen Programmierer finden, der die Series X der PS5 vorzieht. Microsoft nutzt DirectX, das teilweise schon mehrere Jahre gealtert ist. Sony dagegen baut dagegen für jede neue Konsole auch die komplette Software neu auf und richtet diese den Bedürfnissen nach aus.
    Das wird vor allem an der Marktdurchdringung liegen. Gealtert hin oder her, DirectX ist eine bekannte API und damit erfahrene Entwickler werden kein Problem damit haben, DirectX entsprechend zu benutzen.




    Just my two cents.

  14. #73
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Auf der Series X wird es hautpsächlich einfacher sein, mehr Pixel auf den Bildschirm zu pushen. Die PS5 soll dagegen detailliertere Spiele ermöglichen.
    Die Demo, die gestern zur Unreal Engine 5 gezeigt wurde, bzw. die Interviews mit Tim Sweeney/Epic könnten diese Aussage untermauern. Je nachdem, wie viel man in die Aussagen hinein interpretieren will. Einen Performance-Vergleich zwischen PS5 und Series X liefert man natürlich nicht!


    Aber zum Thema: Neben der GPU-Leistung, die man natürlich braucht, um das Bild zu rendern, soll der Detailgrad in der UE5-Demo daneben wohl hauptsächlich von der Schnelligkeit des Speichers abhängen.
    Im Falle der Demo sollen die Assets eine so hohe Qualität haben, dass sie nicht vollständig in den Arbeitsspeicher passen. Die "gottgleiche" SSD (Tim Sweeneys Worte! ) der PS5 ist aber schnell genug, um mit dem Spieler mitzuhalten, um diese filmreifen Modelle zu liefern.

    In der Hinsicht ist die Unreal Engine 5 voll auf Next-Generation-Speicher optimiert und Epic hat auch eng mit Sony zusammen gearbeitet... was aber nicht heißt, dass UE5-Spiele nicht auf alter Hardware laufen würden! Selbst auf einer alten Festplatte würde man die Demo zum laufen bekommen, man müsste nur die Details enorm herunterfahren.

    https://www.pcgamer.com/fast-ssd-sto...tailed-scenes/


    Man könnte interpretieren, dass die Details mit höherer SSD-Bandbreite steigen können und hier liegt die PS5 nochmal deutlich vor der Series X. Die Series X tut sich dank der größeren GPU dagegen aber natürlich leichter, höhere Auflösungen zu erreichen. Wie sehr im Endeffekt beides eine Rolle spielen wird, wird sich zeigen.

    Aber als ich das gelesen habe, musste ich eben an die Aussage von dem Crytek-Entwickler denken. Crytek wird auch schon fleißig an der Next-Gen-Version der Cryengine schrauben und ist vielleicht auf ähnliche Gegebenheiten gestoßen...




    Im Vergleich von PS5 vs. PC hat Tim Sweeney auch was zu sagen... und die Aussage trifft schon seit Generationen zu. Der PC kann die Hardware einfach nicht so effizient nutzen, wie eine voll auf Spiele optimierte Konsole.

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    https://twitter.com/TimSweeneyEpic/s...78744072753163

    Das wird aber nicht heißen, dass der PC lange auf sich warten lässt und diesen Nachteil wie gewohnt mit roher Power ausgleichen wird.

  15. #74
    Giant Giant ist offline
    Avatar von Giant

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Ich bringe das Thema immer mal wieder auf, weil es mir eigentlich ziemlich wichtig ist.
    Der neue Xbox Controller wird kein Gyro haben, der PS5 Controller aber anscheinend schon.

    Es war zwar keine realistische Hoffnung, aber die Hoffnung war trotzdem da, dass die Implementierung von Gyro in der kommenden Generation zum Standard wird.
    Nintendo hat mit Splatoon 2 den Startschuss für akzeptable Shootersteuerung auf Konsolen gelegt und auch Games wie Doom und Wolfenstein supporten Motion Aiming.
    Motion Aiming ermöglicht deutlich genaueres Zielen, welches sich auch natürlicher anfühlt.

    Die Akzeptanz für diesen Fortschritt scheint in der Gamingwelt (auch bei einem Großteil der Spieler) aber wohl nicht vorhanden zu sein. Dann hoffe ich, dass man auf der kommenden Xbox problemlos mit Maus/Tastatur spielen kann.
    Einen Shooter mit reiner Twinsticksteuerung werde ich mir sicherlich nicht mehr antun.

  16. #75
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Giant Beitrag anzeigen
    Der neue Xbox Controller wird kein Gyro haben, der PS5 Controller aber anscheinend schon.

    Es war zwar keine realistische Hoffnung, aber die Hoffnung war trotzdem da, dass die Implementierung von Gyro in der kommenden Generation zum Standard wird.
    Sony hatte seit dem Launch der PS3 und dem Sixaxis-Controller durchgängig Motion-Sensoren in den Controllern und sogar in der PS Vita. Mit der PS4 ist die Erkennung sogar richtig gut und präzise (ich liebe die Onscreen-Tastatur mit Motioneingabe auf der PS4!)... Aber in all den Jahren gab es nur eine Handvoll Titel, die das sinnvoll nutzen. Ich würde mir keine Hoffnung machen, dass diese Hybrid-Steuerung irgendwann mal Standard... oder wenigstens eine durchgängig gebotene Option wird.

    Vorher glaub ich auch eher daran, dass Maus/Tastatur auf Konsolen stärker unterstützt werden. Vor allem bei Microsoft, wenn Crossgaming mit dem PC stark genutzt wird.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 34

Ähnliche Themen


  1. Xbox Series X: Allgemeiner Spiele-Thread: Hab für die PS5 schon so nen Thread erstellt, also warum nicht auch für Scarlett? Bestätigte Scarlett-Spiele bisher: - Halo Infinite...

  2. Xbox Series X: Mircosoft hat auf der diesjährigen E3 bekannt gegeben, dass man bereits an der nächsten Konsolengeneration arbeitet. Dabei soll die Politik der...

  3. Wie viel würdet Ihr für PS5 und Xbox 4 zum Launch ausgeben?: "Pah, Platzhalter!" Seit wenigen Wochen wird der Preis des kommenden Konsolen-Duos PS5 und Xbox Nr. 4 diskutiert - und es kommen teils erschreckend...

  4. Playstation 3 oder XBOX 360 Grafikleistung (Kein Konsolenkrieg!!!): Hey, bevor der Thread sofort geschlossen wird... Also möchte keinen Konsolenkrieg anzetteln. Möchte nur sachliche Fakten zu der ...

  5. XBox 360 vs. PS3 Konsolenkrieg(Auf Englisch): Hallo. Also, hier könnt ihr den Konsolenkrieg zwischen PS3 und XBox 360 auf YouTube sehen. Aber die Videos sind auf Englisch, aber ich hoffe, ihr...