Seite 3 von 4 ErsteErste ... 234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 70
  1. #41
    MiZassaro MiZassaro ist offline
    Avatar von MiZassaro

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen
    I'm a simple man: I see a new Playstation, I buy.

    Mir geht es da wie @MiZassaro. Ich gebe auf das ganze Drumherum echt einen Scheiß.
    Gamepass? Brauch ich nicht. Hardware etwas schlechter oder besser? Mir egal.
    Tolle Exclusives? Mir egal, ich spiele, was ich spielen kann und was ich nicht spielen kann, spiele ich nicht.

    Letztendlich will ich auch kein großes Mediapaket, wo meine Konsole alles mögliche abspielen kann.
    CDs? Laufen auf der Anlage. Blu-Rays? Die 2-3 mal im Jahr, wo ich sowas nutze, schafft auch der eingestaubte Blu-Ray-Player.
    Streaming-Dienste? Die kann auch mein TV, da muss ich nicht extra die Konsole an haben. Tolle Online-Dienste? Außer für Updates nutze ich die Online-Funktion eh nicht.
    Trophäen etc.? Mir egal. Schau ich eh nicht rein.

    Mir reicht eine Spielekonsole, die das macht, was sie soll: Spiele abspielen.

    Ich bin da so schrecklich altmodisch und simpel. Ich lade mir nicht mal Spiele runter.
    Jedes einzelne Spiel wird physisch gekauft.
    Ja, so sehe ich das auch. Kann ich fast unterschreiben.

    Ein Gamepass juckt mich halt auch 0, weil ich die Spiele besitzen will. Ich will nicht eine leere Sammlung von Icons auf meiner Benutzeroberfläche, sondern ich will das Ding im Regal haben. Und ich will auch kein Abonnement, damit ich darauf zurückgreifen kann. Wenn ich in fünf Jahren Bock auf RDR2 habe, hole ich die Disc aus dem Regal und ab gehts. Selbes gilt natürlich für das Playstation-Pendant.
    Exclusives sind jetzt so ne Sache und individuell geschmacksabhängig. Da würde ich einfach sagen, die sind ein netter Bonus. Es hätte mich jetzt beispielsweise nicht umgebracht, hätte ich TLOU nie gespielt. So nice fand ich das jetzt auch nicht. Prinzipiell finde ich Exclusives auch nicht schlecht, nur so Sachen wie bei Hellblade 2 finde ich es einfach dumm. Wenn Teil 1 auf allen anderen Konsolen vorher lief, finde ich es frech, den Nachfolger dann exklusiv für eine Konsole zu machen.

    Aber das geht schon wieder am Ziel vorbei. Ich hoffe einfach, Sony lässt sich nicht mehr zu viel Zeit mit der Ankündigung. Ich befürchte ja eher, dass sie am Ende den Launch deutlich später vollziehen, als bisher gemunkelt wird, weil man so gar nix hört. Danach wird die Kiste eh schon vorbestellt. Abwärtskompatibilität, mehr Leistung und vielleicht etwas Optimierung am Controller und ich wäre zufrieden. Dabei dürfte gerne dieses dämliche Touchpad rausfliegen.

  2. Anzeige

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42
    Giant Giant ist offline
    Avatar von Giant

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Gamepass ist ja mal ein ziemlich nices Angebot.
    Ich habe sowieso alles viel lieber digital.

    Die Xbox ist aktuell sehr reizvoll für mich. Ich hab die Hoffnung, das die neue Xbox quasi einen Gaming PC obsolet macht (für mich).
    Abwärtskompatibilität ist auch eine super Sache, da ich noch nie eine Xbox besaß.

    Am meisten bin ich aber letztendlich auf den Preis gespannt.

  4. #43
    Rikscha Man Rikscha Man ist offline
    Avatar von Rikscha Man

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    Was denkt ihr eigentlich warum Sony aktuell zur PS5 schweigen tut während MS nach und nach immer mehr Infos zur neuen Xbox Gen raushaut? Taktischer schritt? Oder "kann" Sony aktuell einfach noch nichts sagen? Meine persönlich finde das irgendwie auffällig. Sony lässt ja MS aktuell das Feld über und die neue Xbox nimmt immer mehr Form an + landet immer mehr in den Köpfen bei den Leuten. Unter der PS5 weiß man aktuell nur sehr wenig + machen sich die Gerüchte breit das Sony bei den Teraflos hinter der Xbox liegt und "schwächer" sein wird. Das Sony nicht gleich auf Teufel komm raus alles raus haut ist mir klar. Aber diese Stille ist irgendwie auch nicht normal
    Der Anteil der sich ständig über Konsolen informiert ist doch eher das kleine Stück vom Kuchen. Das Marketing beginnt mMn erst auf Events wie zb die E3 und das Weihnachtsgeschäft. Die Präsents der Marke Playstation ist doch mittlerweile so groß das sie nur ein Logo raus hauen müssen und mehr Aufmerksamkeit bekommen.

  5. #44
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Aber wer das treiben der letzten Monate/Jahre genauer verfolgt hat, hat auch bemerkt, dass Microsoft viel Kundenfreundlicher ist, besseren Service liefert, bessere Modelle mit dem Gamepass anbietet und gerade an dem größten Manko - den Exklusivs - gewaltig schraubt.
    Kundenfreundlichkeit ist ein Mittel zum Zweck und wird über Board geworfen, sobald man die Nase vorne hat und die Kunden erstmal an sich gebunden hat... das hat man in den vergangen Generationen oft genug gesehen, von jedem Konzern und Sony und MS können sich hier die Hände reichen.

    Gamepass ist auch nur solange toll, bis Microsoft den Mikrotransaktions- und den "Games as a Service"-Hammer auspackt... MS ist sowieso schon unter den aggressivsten Publishern, was das anbelangt und ich fress nen Besen, wenn das in der nächsten Gen besser wird, wenn der "Einstieg" in die Spiele günstiger wird.

    Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass Gamepass alleine genug Geld für Microsoft abwirft?! Die Rechnung kann gar nicht aufgehen...

    Was man natürlich machen kann: Genießen, solange es geht.

  6. #45
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Gamepass ist auch nur solange toll, bis Microsoft den Mikrotransaktions- und den "Games as a Service"-Hammer auspackt... MS ist sowieso schon unter den aggressivsten Publishern, was das anbelangt und ich fress nen Besen, wenn das in der nächsten Gen besser wird, wenn der "Einstieg" in die Spiele günstiger wird.
    Selten so einen quatsch gelesen. Mit der Meinung gehe ich da absolut nicht konform. Und Microsoft hat in den letzten Jahren eigentlich recht gut gezeigt, wie Kundenservice funktioniert.

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass Gamepass alleine genug Geld für Microsoft abwirft?! Die Rechnung kann gar nicht aufgehen...
    Was glaubst du denn, wie es bei Netflix und c.o. funktioniert? Und da sind viel mehr Produktionen involviert.
    Wenn Geld fließen kann, wie bei einem Abo Modell wo monatlich Geld in den Konzern kommt, kann das Unternehmen wesentlich besser und risikofreier damit umgehen.
    Du darfst ja eines nicht vergessen: Die Spiele aus dem Gamepass werden nicht für den Gamepass entwickelt, sie sind dort nur "zusätzlich" zu bekommen. Die Spiele generieren dennoch weiterhin Verkaufszahlen und so weiter. Nur das hier eben regelmäßig Geld fließt, was für einen Entwickler/Publisher wesentlich angenehmer vom Risiko her ist. Das Entwickeln eines Spiels ist extrem Riskant, weil man im Schnitt bis zu 3 Jahre lang verdammt viel Geld investiert um dann zu hoffen, Geld zurück zu bekommen. Das kann gut gehen oder nach hinten losgehen. Beim Gamepass fällt das Risiko weitaus geringer.

    Die Rechnung geht daher sogar sehr gut auf.

  7. #46
    Riley Riley ist offline
    Avatar von Riley

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Was glaubst du denn, wie es bei Netflix und c.o. funktioniert? Und da sind viel mehr Produktionen involviert.
    Die machen meist unterm Strich Minus, weil sie mehr für Eigenproduktionen ausgeben als sie einnehmen.
    Deren Modell beruht darauf, möglichst ständig die Subscriber-Zahlen zu erhöhen, um durch Masse billig anbieten zu können. Dafür braucht man aber viel eigenen Content, sonst zahlt niemand. Dass das mit zunehmender Konkurrenz schwieriger wird, sieht man an Netflix USA, das die monatlichen Gebühren bereits erhöht hat.

    Ich weiß nicht wie es bei Microsoft Gamepass im einzelnen aussieht, aber ich habe mich auch schon oft gefragt, wie es sich lohnt neue Spiele für 5 bzw. 10 Euro im Monat zu verscherbeln, teilweise in Aktionen noch weniger, wenn ein Spiel sonst 60-70 Euro kostet. Das kann langfristig nicht profitabel sein.

  8. #47
    Rikscha Man Rikscha Man ist offline
    Avatar von Rikscha Man

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    @Bieberpelz
    Microsoft legt ja keine zahlen auf den Tisch wie viel der gamepass einnimmt. Bei Netflix ist es so das sie momentan mehr rein investieren als Gewinn machen. Die Konkurrenz ist im Filmbereich deutlich größer. Da Videospiel Produktionen mittlerweile deutlich teurer sind als Filme denke ich das auch Microsoft momentan kein reinen Gewinn mit dem Gamepass macht. Ihre Studios haben sie deutlich aufgestockt und das Personal vergrößert. 9,99 € im Monat und die ständigen 1€ Angebote die sie raus hauen klingt nicht wirklich nach momentanen Gewinn. Das ist reine kunden anlock Taktik. Übrigens kann man einfach kündigen und erneut ein 1€ Abbo machen. Sollte sony eine Kooperation für größere Server mit zb Amazon machen sieht die Sache ganz anders aus.

    Kundenfreundlichkeit kommt nur zu standen wenn die Konkurrenz deutlich vorne liegt. Jede Firma hat das Ziel an die Spitze zu gelangen. Sony macht im Gamingbereich mehr Umsatz als Microsoft. Selbst Nintendo hat die Xbox One in Sachen Konsolen schon längst überholt. Microsoft will sein Kundestamm deutlich ausbreiten. Wenn die kunden zur Konkurrenz laufen setzt man automatisch auf kundenfreundlichkeit um sie zurück zu bekommen.

  9. #48
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Riley Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht wie es bei Microsoft Gamepass im einzelnen aussieht, aber ich habe mich auch schon oft gefragt, wie es sich lohnt neue Spiele für 5 bzw. 10 Euro im Monat zu verscherbeln, teilweise in Aktionen noch weniger, wenn ein Spiel sonst 60-70 Euro kostet. Das kann langfristig nicht profitabel sein.
    Auch Microsoft arbeitet mit eigenem Content, gepaart mit dem Einkauf von Spielen dritter.
    Solch ein Konzept läuft auf unterschiedlichen Wegen ab, da muss man sowohl den eingekauften Content als auch den eigenen sehen. Aber auch die Tatsache, dass man durch die Abos eine feste Einnahmequelle enthält. Auch wenn ich nicht jeden Monat Spiele aus dem Gamepass Spiele, halte ich den aufrecht. Das macht nicht jeder, es gibt Pfennigfuchser und Leute, die sehr darauf achten. Aber auch hier gilt es wie bei einem All You Can Eat Modell. Du verdienst nicht an allen Personen, jedoch durch die Masse. Beim All You Can Eat verdient der Laden auch erst mit dem ersten Glas Getränk. Würde jemand nicht trinken, ist es ein Verlustgeschäft. So wird es auch hier teilweise sein. Natürlich versucht man natürlich, jeden Nutzer bei Laune zu halten und dafür zur Sorgen, dass Kunden dazu kommen und bleiben.

    Und machen wir uns nichts vor. Der Gamepass hat einen sehr guten Ruf und war für viele Spieler ein Grund, nachträglich zur Xbox zu greifen.


    Zitat Rikscha Man Beitrag anzeigen
    Sollte sony eine Kooperation für größere Server mit zb Amazon machen sieht die Sache ganz anders aus.
    Was für eine Amazon Kooperation? Jetzt unabhängig davon, arbeitet Sony in Sachen Servern sogar mit Microsoft zusammen, weil die einfach die Nase vorn haben, flexibel sind und das bessere Kostenmodell haben.

    Zitat Rikscha Man Beitrag anzeigen
    Kundenfreundlichkeit kommt nur zu standen wenn die Konkurrenz deutlich vorne liegt. Jede Firma hat das Ziel an die Spitze zu gelangen. Sony macht im Gamingbereich mehr Umsatz als Microsoft. Selbst Nintendo hat die Xbox One in Sachen Konsolen schon längst überholt. Microsoft will sein Kundestamm deutlich ausbreiten. Wenn die kunden zur Konkurrenz laufen setzt man automatisch auf kundenfreundlichkeit um sie zurück zu bekommen.
    Nur verstehe ich die Argumentation nicht ganz.
    Mir als Kunde kann es doch vollkommen egal sein, welche Beweggründe Microsoft haben, für Kundenfreundlichkeit und guten Service zu sorgen. Mich interessiert doch nur, dass der Service besser als bei Sony ist. Das "Gewinnabsichten" einer der Gründe ist, ist doch vollkommen normal. Es ist ja auch eine große Firma, wie Sony und Nintendo auch.

    Und Microsoft hat bei der XBox in der Vergangenheit sehr gut gezeigt, dass sie mehr auf den Kunden(wunsch) eingehen, Kulant sind und für gemeinsame Modelle wesentlich offener sind. Nintendo und Sony sind sehr Konservativ, streng und auf ihr eigenes Ding bezogen. Microsoft hat schon immer die Tore für Gemeinsamkeiten geöffnet. Siehe Cross-Play, EA Access (wollte Sony ja erst nicht), die Möglichkeit damals eines gemeinsamen Wii & Xbox 360 Bundles, Minecraft auf allen Plattformen, komplette Abwärtskompatibilität und so weiter.

  10. #49
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Selten so einen quatsch gelesen. Mit der Meinung gehe ich da absolut nicht konform. Und Microsoft hat in den letzten Jahren eigentlich recht gut gezeigt, wie Kundenservice funktioniert.
    Die wichtigsten Exclusivtitel wie Forza Motorsport, Gears, Halo pushen seit Jahren Microtransaktionen (oder versuchen es zumindest, bis sie von der Community dafür aufs Maul kriegen, wie bei Forza 7), und das nicht im geringen Umfang und oft auch nicht nur im kosmetisch, sondern teilweise auch Pay2Win... für mich ist das keine Meinung, mit der man konform gehen kann. Für mich ist das einfach Tatsache.

    Und ich bin eben der festen Ansicht, dass das eben weiter zunehmen wird. Nicht nur bei Microsoft... denn wenn man sich die aktuellen Geschäftsberichte von Activision, EA und co. ansieht: Die digitalen Einnahmen aus Microtransaktionen und co. sind inzwischen höher, als die klassichen Videospiel-Verkäufe! Selbst Nintendo-Fans sind davor nicht mehr sicher!


    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Wenn Geld fließen kann, wie bei einem Abo Modell wo monatlich Geld in den Konzern kommt, kann das Unternehmen wesentlich besser und risikofreier damit umgehen.
    Microsoft hat keine 170 Mio. Abonennten wie Netflix und wird sie auch nie haben.

    Und ein komplettes Jahr Gamepass kostet (ohne irgendwelche Angebote) weniger, als zwei Vollpreistitel, und allein schon alle Microsoft-Spiele sind ab Release dafür verfügbar, wo Phil Spencer für die Zukunft vier Spiele pro Jahr verspricht. Und es hört ja nicht bei Microsoft-Titeln auf. Auch ne Wagenladung Third-Party-Titel sind dafür erhältlich und die Publisher geben ihre Titel auch nicht umsonst her.

    Erklär mir, wie die Rechnung aufgehen soll! Stabiler Geldfluss hin oder her... aber auch ein stabiler Fluss, kann einfach zu wenig sein.

    Ich bleib dabei: Gamepass alleine lohnt sich in seiner aktuellen Form nicht und ich lass mich von nichts anderem überzeugen, bis Microsoft ungeschönte Zahlen auf den Tisch knallt, was sie aber sicherlich nicht tun werden.


    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Die Spiele aus dem Gamepass werden nicht für den Gamepass entwickelt, sie sind dort nur "zusätzlich" zu bekommen.
    Das Argument ist verständlich, aber auch nur wegen der Skepsis der User...

    Ich sehe nämlich nicht viele Spielergruppen, die nicht vom Gamepass in seiner aktuellen Form profitieren würden.

    Wenigspieler, die hier und da mal eine Solokampagne zocken wollen? 10 Euro im Release-Monat.
    Vielspieler, die jede Menge unterschiedlicher Titel spielen wollen? 120 Euro im Jahr für eine riesige Spielebibliothek die ja auch ständig wächst.

    Wie gesagt: Ich muss nur zwei Vollpreis-Spiele im Jahr zocken, dann hat sich Gamepass schon für mich gelohnt. Aus Spielersicht ein absoluter Traum. Aus Publishersicht? Sicher nicht...

    Die einzige Gruppe, die vermutlich null vom Gamepass profitiert sind Fifa-Spieler die das ganze Jahr nichts anderes zocken.

  11. #50
    Rikscha Man Rikscha Man ist offline
    Avatar von Rikscha Man

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    @Bieberpelz

    Ich gebe in der Hinsicht völlig recht wenn der Hersteller mehr auf die Kundenwünsche hört ist das ne gute Sache. Nur sehe ich im Gegensatz zur 360 Zeiten sichtbare Qualitätsunterschiede bei den spielen. Man sätzt verstärkt auf Multiplayer für die breitere Kundschaft. Sicherlich ist das verständlich da dort mehr Geld erwirtschaftet wird. Mann hat auch erst relativ spät gemerkt das es an Entwicklerstudios fehlt. Mann hat noch nicht mal ein richtigen Bezug zu diesen. Sehe Sony die Studios einkaufen mit den sie schon länger zusammengearbeitet haben. Insomniac Games hat zu fast 90 % sowieso mit Sony zusammen gearbeitet. Aber einfach irgendwelche Entwickler ein zukaufen die normalerweise auch für die Konkurrenz entwickeln sehe ich nicht als Kunden freundlich. Wenn mann den Weg verfolgt hat den Microsoft ab 2013 bis jetzt gegangen ist sehe ich da keine klare Linie. Viele Entscheidungen sind mitten drin passiert. Für mich ist das ganze eher zu versuchen auf kundenfreundlich zu machen aber mit einem bitteren Beigeschmack auf überwiegend Profit zu erwirtschaften. Das Hauptziel ist einfach nur auf die Masse zu zugehen weil man sie verloren hat und möglichst wenig Aufwand bei den spielen zu betreiben. Beste Beispiele sind SoT, SoD 2, Crackdown 3, Gear 4 u.5 und Halo 5. Sicherlich nicht alles schlechte spiele aber irgendwie fehlt da das Herzblut.

  12. #51
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Microsoft hat keine 170 Mio. Abonennten wie Netflix und wird sie auch nie haben.
    Weniger Einnahmen aber auch weniger kosten, die Relation dürfen wir nicht aus den Augen verlieren.
    Das Streaming bei Serien und Filme hat sich fest etabliert und in unser Konsumverhalten verankert. Im Videospiele-Bereich ist dies noch recht neu bzw. bei Konsolen ganz neu.

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Erklär mir, wie die Rechnung aufgehen soll! Stabiler Geldfluss hin oder her... aber auch ein stabiler Fluss, kann einfach zu wenig sein.
    Ich habe es versucht zu erklären. Besser ist es mir nicht möglich, genauso wie es auch dir nicht möglich ist, mir das Gegenteil zu erklären, da wir beide keine festen Zahlen haben. Ich kann nur von Beobachtungen und meiner Erfahrung als Software Entwickler sprechen. Und da muss man sich ständig Gedanken über die Lizenzmodelle machen und es hat sich ein Trend in die Richtung entwickelt, dass lieber in einem Abo Modell als mit einer festen Investition gekauft wird.

    Das Abo Modell schließt die Käufe von weiteren Vollpreis Titeln nicht aus.
    Es sind lediglich Microsoft ihre Exklusives sofort vorhanden. Andere Spiele werden weiterhin wie gewohnt verkauft und kommen erst später zu diesem Dienst.



    Zitat Rikscha Man Beitrag anzeigen
    Viele Entscheidungen sind mitten drin passiert. Für mich ist das ganze eher zu versuchen auf kundenfreundlich zu machen aber mit einem bitteren Beigeschmack auf überwiegend Profit zu erwirtschaften.
    Diesen Beigeschmack kannst du bei dieser Diskussion ablegen, denn jede Firma will nur Geld verdienen.
    Uns als Endkunden interessiert letzten Endes ja auch nur, was wir für unser Geld bekommen. Und da sehe ich, bekommt man bei Microsoft mehr. Aber was "mehr" am Ende für jeden einzelnen Wert ist, entscheidet auch jeder für sich selbst.


    Zitat Rikscha Man Beitrag anzeigen
    Man sätzt verstärkt auf Multiplayer für die breitere Kundschaft. Sicherlich ist das verständlich da dort mehr Geld erwirtschaftet wird.
    Dieser Mehrspieler-Mist, Game as a Service und c.o. ist eine allgemein Entwicklung der Videospiele Branche. Davon ist keine Konsole und kaum ein Entwickler/Publisher befreit. Das ist großer Mist, da bin ich ganz bei dir. Aber bei Microsoft sehe ich den Weg, dass man auch gerade für Einzelspieler gut investiert. Die ganzen dazu gekauften Game Studios haben viele Einzelspieler Perlen dabei. Ninja Theory mit Hellblade oder Spiele wie Ori and the blind Forest, sind große Nummern geworden, die für ein intensives Einzelspieler Erlebnis sorgen. Fernab von Mehrspieler, Game as a Service, Microtransaktionen und mehr.

    Dieser Weg mit den Spielestudios wurde aber erst kürzlich geebnet und es dauert eben die Zeit der Entwicklung einiger Spiele, bis es Früchte trägt. Und diese Weichen wurden gesetzt. Da bringt es mir auch nichts, wenn ich jetzt nach den schlechten Beispielen wie Forza ausschau halte. Die interessiere mich, als leidenschaftlicher Single Player Spieler, eh nicht. Ich habe also die Wahl und Auswahl. Und das ist wichtig.

    Zitat Rikscha Man Beitrag anzeigen
    Aber einfach irgendwelche Entwickler ein zukaufen die normalerweise auch für die Konkurrenz entwickeln sehe ich nicht als Kunden freundlich.
    Dieses Argument hat auch nichts mit Kundenfreundlichkeit zu tun, es hat mit der Antwort auf Microsofts größten Kritikpunkt - der fehlenden Exklusiven Titel - zu tun. Alle Welt hat wegen der fehlenden Titel gemeckert. Jetzt geht man diesen weg, ist dies auch nicht recht?

  13. #52
    Rikscha Man Rikscha Man ist offline
    Avatar von Rikscha Man

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    @Bieberpelz

    Wie gesagt interessieren mich bei einer Konsole hauptsächlich die Singleplayer spiele und eher selten mal ein MP. Der Rest ist dann eher ein nice to have. In der Hinsicht hat für mich die Xbox One fast nichts herausragendes abgeliefert. Was jetzt in der kommenden Gen passiert muss man abwarten. Die aktuellen Studios müssen sich mMn noch beweisen. Mir kam das irgendwie wie Panik käufe vor. Mann hat ja in relativ kurzer Zeit und spät wirklich viel eingekauft. Und wie schon geschrieben kann ein besserer Bezug zu den entwicklern nur von Vorteil sein. Bei Sony empfinde ich das als kompletten Gegenteil. Mann merkt einfach das sie versuchen eine höhere Qualität zu liefern. Mann verzichtet oft auf ein Mp obwohl der mehr Geld einbringt. Sicherlich sind sie mit Gt Sport komplett auf die Fresse geflogen. Auch in der nächsten Gen versuchen sie im Mp Bereich mehr Erfolg zu haben. Eins ist aber sicher das Sony bei ihren spielen deutlich mehr kundenfreundlichkeit zeigen als Microsoft. Und sie haben damit Got sei Dank Erfolg.

  14. #53
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Ich habe es versucht zu erklären. Besser ist es mir nicht möglich, genauso wie es auch dir nicht möglich ist, mir das Gegenteil zu erklären, da wir beide keine festen Zahlen haben. Ich kann nur von Beobachtungen und meiner Erfahrung als Software Entwickler sprechen. Und da muss man sich ständig Gedanken über die Lizenzmodelle machen und es hat sich ein Trend in die Richtung entwickelt, dass lieber in einem Abo Modell als mit einer festen Investition gekauft wird.
    Ich sage ja nicht, dass Abo-Modelle nicht sinnvoll sind. Ich sage nur, dass beim Gamepass in meinen Augen der Preis nicht hinkommen kann und Microsoft bei der Preisgestaltung eben fest mit Nebeneinkünften rechnen muss, ob das nun die zusätzlichen Spieleverkäufe, Premiumabos, Mikrotransaktionen oder was weiß ich sind. Von nichts anderem rede ich... und genau das sagst du ja auch.

    Wenn aber MS den Gamepass weiter so aggressiv bewirbt, wird der Anteil der echten Spieleverkäufe ohne Zweifel geringer und um diesen "Verlust" auszugleichen, müssen einfach die anderen Nebeneinkünfte steigen. Und Mikrotransaktionen sind hier nunmal die naheliegendste Möglichkeit.


    Vielleicht bin ich nur irgendwo gebrandmarkt, aber wenn ich als Gamer Geld spare, und das tu ich beim Gamepass einfach, dann werde ich misstrauisch... weil das Geld das ich spare, fehlt dem Publisher. Und wenn die Videospiel-Industrie in den letzten Jahren eins bewiesen hat, dass Publisher nichts zu verschenken haben und lieber ihren guten Ruf aufs Spiel setzen, als auch nur einen Cent liegen zu lassen.

  15. #54
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Rikscha Man Beitrag anzeigen
    Aber einfach irgendwelche Entwickler ein zukaufen die normalerweise auch für die Konkurrenz entwickeln sehe ich nicht als Kunden freundlich.
    Das kann sich in beide Richtungen entwickeln. Microsoft kann die Studios in den Dreck steuern, die Studios könnten aber auch Projekte angehen, die als unabhängiges Studio nicht realisierbar wären.

    Das Wichtigste wird sicher sein, dass Microsoft die Studios einfach machen lässt, sich nicht einmischt, dabei aber trotzdem genug Budget zur Verfügung stellt, damit sich die Entwickler keine Gedanken darüber machen müssen. Der Vorteil von gekauften Studios: Die haben schon alles hinter sich, sie waren unabhängig/selbstständig und wissen wie das Geschäft läuft. Und daher sollte Microsoft einfach Vertrauen haben, dann wird das schon.
    Ich denke jedenfalls, dieses Vertrauen ist eine Grundvorrausetzung für hochwertige Spiele und das könnte auch ein Grund sein, warum Sony-Titel so stark sind. z.B. Naughty Dog hat in der Vergangenheit schon öfters im Interview erwähnt, dass sie im Prinzip komplette Freiheit haben, woraus letztendlich auch The Last of Us entstanden ist... ein Spiel, das sich über 20 Mio. mal verkauft hat!


    Die Ankündigungen von Ninja Theory lassen mich aber hoffen, dass Microsoft den Studios ihre Freiheiten und Visionen lässt. Und ich denke daraus können absolut einzigartige Erlebnisse entstehen, die für ein unabhängiges Studio vielleicht zu riskant wären.


    In meinen Augen ist Microsoft aber einfach noch unberechenbar. Sie sind auf der einen Seite sehr kundenfreundlich und liefern unheimlich vorbildliches Zeug... sie sind aber auf der anderen Seite auch stets aggressiver als Sony, wenn es um Dinge wie Abos geht, oder alternative Vertriebsmethoden, neue Monetarisierungstechniken, etc... und wenn sie gewisse Dinge pushen wollen, müssen sich notfalls auch die Spiele stärker anpassen. So war es zumindest in der Vergangenheit.

    Sony scheint da noch etwas klassischer zu sein. Sie haben z.B. schon davon gesprochen, dass ein Modell wie der Gamepass nichts für sie ist, weil die Exclusivtitel einfach zu "wertvoll" sind, um sie schon zum Release in ein Abo zu schmeißen (Quelle). Und auch was Exclusivtitel angeht, denke ich, weiß man ziemlich genau, wo die Reise hingehen wird.


    Bei Sony mach ich mir allerdings Sorgen, was die zunehmende Zensur von Spielen angeht, weil sie irgendwelche Angst vor Skandalen haben. Und ganz ehrlich... Zensur oder aufgezwungene Mikrotransaktionen... Das ist wie die Wahl zwischen Pest und Cholera.

  16. #55
    Rikscha Man Rikscha Man ist offline
    Avatar von Rikscha Man

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    @Dragonfire

    Sony hat mit ihren Studios ne Jahre lange Verbindung aufgebaut. Viele der Entwickler sind seit PS2 zeiten dabei. Naughty Dog entwickelt sogar seit der PS1 für Sony. Hinzu kommt noch das Sony im Filmgeschäft ist. Bei den meisten spielen merkt mann das. Ich denke das da nicht nur Leute in der Spieleentwicklung arbeiten sodern auch mit filmen zutun haben. Ich glaube schon das es bei Sony gewisse Standards gibt die eingehalten werden müssen. Selbst wenn Microsoft einfach machen lässt sehe ich immer noch die Gefahr das da jede Menge schief gehen kann. Insomniac Games hatte bei Microsoft nicht gerade Erfolg mit Sunset Overdrive aber bei Sony mit Spieder Man schon. Dabei war die Marke Spieder Man im Gamingbereich früher nie wirklich gut.

  17. #56
    Dante-Dragon Dante-Dragon ist offline
    Avatar von Dante-Dragon

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Rikscha Man Beitrag anzeigen
    Insomniac Games hatte bei Microsoft nicht gerade Erfolg mit Sunset Overdrive aber bei Sony mit Spieder Man schon. Dabei war die Marke Spieder Man im Gamingbereich früher nie wirklich gut.
    Insomniac war aber davor schon ne Enorme größe. Sunset Overdrive mag vielleicht nen Grif ins Klo gewesen sein aber davor Hatten sie ja mit Spyro oder Ratchet&Clank schon enorme Erfolge. Auch im Shooter Bereich war die Resistance Reihe ja sehr erfolgreich.

  18. #57
    Rikscha Man Rikscha Man ist offline
    Avatar von Rikscha Man

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Insomniac war aber davor schon ne Enorme größe. Sunset Overdrive mag vielleicht nen Grif ins Klo gewesen sein aber davor Hatten sie ja mit Spyro oder Ratchet&Clank schon enorme Erfolge. Auch im Shooter Bereich war die Resistance Reihe ja sehr erfolgreich.
    Die größten Erfolge hatten die aber auf der Playstation. Ich habe eher das Gefühl das Microsoft Hardware einfach besser bauen kann als Software entwickeln. Mit Epic Games und Bungie hat man schon zwei top Entwickler gehen lassen. Ich meine die haben zwei der wichtigsten Spielereien erschaffen. Marken die zur heutiger Zeit den Cult Status mittlerweile verloren haben. Wie gesagt bin ich sehr skeptisch das da in der nächsten Gen was großes von Microsoft kommt.

  19. #58
    Dante-Dragon Dante-Dragon ist offline
    Avatar von Dante-Dragon

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Rikscha Man Beitrag anzeigen
    Die größten Erfolge hatten die aber auf der Playstation. Ich habe eher das Gefühl das Microsoft Hardware einfach besser bauen kann als Software entwickeln. Mit Epic Games und Bungie hat man schon zwei top Entwickler gehen lassen. Ich meine die haben zwei der wichtigsten Spielereien erschaffen. Marken die zur heutiger Zeit den Cult Status mittlerweile verloren haben. Wie gesagt bin ich sehr skeptisch das da in der nächsten Gen was großes von Microsoft kommt.

    Nun ich denke da spielen halt immer viele Faktoren hinzu. Is halt auch die Frage wie sehr sich Microsoft bei der Entwicklung einmischt bzw wie viel Freiheiten dem Studio gelassen werden.

    Sunset Overdrive war definitiv kein schlechtes Spiel von Insomniac. Aber es war auch kein Meisterwerk.....gutes Mittelfeld halt. Zu dem Zeitpunkt hat MS auch sehr stark noch mit dem Backlash des X1 Launches zu kämpfen.

    Ich denke das MS diese Gen sehr stark gelernt hat sich Zeit zu lassen und vertrauen zu haben. Auch der Shitstorm den es gab als Scalebound von Platinum Games eingestampft wurde sollte aufhorchen lassen das sich die Fans exklusivtitel wünschen. Auch hat man mittlerweile so viel Studios gekauft irgendwas muss dabei ja rumkommen xD

  20. #59
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Zensur oder aufgezwungene Mikrotransaktionen... Das ist wie die Wahl zwischen Pest und Cholera.
    Die Sony Zensur ist eine feste Vorgabe, die Mikrotransaktion hängt von dem jeweiligen Publisher/Entwickler ab und gilt damit genauso sehr zu Sony, wie zu Microsoft aber vor allem zu EA.
    Ich z.b. erlebe Mikrotransaktionen nicht, weil mich die Spiele nicht interessieren, die so etwas verwenden. Also auch unabhängig davon. Und ein Ori and the blind Forest oder Hellblade hat dieses nicht und wird es auch nicht bekommen.

    Zitat Rikscha Man Beitrag anzeigen
    Sony hat mit ihren Studios ne Jahre lange Verbindung aufgebaut. Viele der Entwickler sind seit PS2 zeiten dabei. Naughty Dog entwickelt sogar seit der PS1 für Sony.
    Ich glaube bei Naughty Dog kann man auch von einem Ausnahme-Studio sprechen, wie es kaum welche gibt. Das ist natürlich eine Vorzeigeschmiede schlechthin.

  21. #60
    Rikscha Man Rikscha Man ist offline
    Avatar von Rikscha Man

    Konsolenkrieg #3 - PS5 vs. Xbox Series X vs. Switch vs. Stadia

    @Bieberpelz

    ND sind halt nicht die einzigen die in dieser Gen Positiv geliefert haben. Ob man jetzt zb ein Horizon Zero Dawn oder Spider Man gut findet oder nicht aber die wurden richtig gut aufgenommen. Mann nimmt sogar potenzielle neue Marken mit in die neue Gen. Mann kann sich sicher sein das die spiele fortgeführt werden.

Seite 3 von 4 ErsteErste ... 234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Xbox Series X: Mircosoft hat auf der diesjährigen E3 bekannt gegeben, dass man bereits an der nächsten Konsolengeneration arbeitet. Dabei soll die Politik der...

  2. Xbox Series X: Allgemeiner Spiele-Thread: Hab für die PS5 schon so nen Thread erstellt, also warum nicht auch für Scarlett? Bestätigte Scarlett-Spiele bisher: - Halo Infinite...

  3. Wie viel würdet Ihr für PS5 und Xbox 4 zum Launch ausgeben?: "Pah, Platzhalter!" Seit wenigen Wochen wird der Preis des kommenden Konsolen-Duos PS5 und Xbox Nr. 4 diskutiert - und es kommen teils erschreckend...

  4. Playstation 3 oder XBOX 360 Grafikleistung (Kein Konsolenkrieg!!!): Hey, bevor der Thread sofort geschlossen wird... Also möchte keinen Konsolenkrieg anzetteln. Möchte nur sachliche Fakten zu der ...

  5. XBox 360 vs. PS3 Konsolenkrieg(Auf Englisch): Hallo. Also, hier könnt ihr den Konsolenkrieg zwischen PS3 und XBox 360 auf YouTube sehen. Aber die Videos sind auf Englisch, aber ich hoffe, ihr...