Umfrageergebnis anzeigen: Flüchtlinge aufnehmen?

Teilnehmer
64. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, aber nur so...

    26 40,63%
  • Nein, weil...

    38 59,38%
Seite 197 von 357 ErsteErste ... 177187196197198207217 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.921 bis 3.940 von 7123
  1. #3921
    frable frable ist offline
    Avatar von frable

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Dann hast du nicht allzu viel Wissen über die Bundeswehr; kein Vorwurf . Katastrophenschutz gehört auf jeden Fall nicht dazu , du meinst wahrscheinlich das sie, im Rahmen von Naturkatastrophen, Amtshilfe leisten können/dürfen. Das ist aber nur ein sehr kleiner Teil des Aufgabenspektrums. Schau dir einfach mal den Aufgabenkatalog (bundeswehr.de: Auftrag und Aufgaben der Bundeswehr; http://www.bmvg.de/portal/a/bmvg/!ut...bmWKsvjM3bjk!/) und die aktuellen Einsätze (http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/a/einsatzbw/!ut/p/c4/04_SB8K8xLLM9MSSzPy8xBz9CP3I5EyrpHK9pPKU1PjUzLzixJIqIDcxu6Q0 NScHKpRaUpWqX5DtqAgASPKsIg!!/) der Bundeswehr an. Die Jungs sind aktuell gut ausgelastet. Es wäre vielleicht eine Überlegung wert die Bundeswehr dann doch lieber an der eigenen Grenze einzusetzen, wenn es wirklich von Nöten ist, als in z.B. Mali. Darüber kann man durchaus nachdenken oder diskutieren.

    Wieso die Bundeswehr dafür nicht geeignet sein sollte verstehe ich nicht. Rein gesetzlich: völlige Zustimmung. Aber von den Fähigkeiten her könnten sie es schon. Aus meiner Sicht wäre es ohnehin keine dauerhafte Lösung.

    Hier mal ein aktuelle Statistik, die nur die Soldaten aufgreift die durch internationale Einsätze gebunden sind. Dabei wurden andere Verpflichtungen, wie z.B. die EU Battlegroup o.ä., außer acht gelassen. http://de.statista.com/statistik/dat...hr-im-ausland/ (Hier die genauen Zahlen: http://www.bundeswehr.de/portal/a/bw...9gmxHRQDYLHC-/)

  2. Anzeige

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #3922
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat frable Beitrag anzeigen
    Wieso die Bundeswehr dafür nicht geeignet sein sollte verstehe ich nicht. Rein gesetzlich: völlige Zustimmung. Aber von den Fähigkeiten her könnten sie es schon. Aus meiner Sicht wäre es ohnehin keine dauerhafte Lösung.
    Man muss die Soldaten halt auch in die aufgabe eines Zollbeamter einlernen ,etwas was nicht von heut auf morgen geht.
    Sie müssen wissen was für Zollbestimmungen und welche Erhebung von Abgaben und Steuern es alles gibt, welche Tier- und Pflanzenarten unter Artenschutz stehen, sie müssen Plagiate/Falschgeld von originalen unterscheiden können usw.

  4. #3923
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Ole2 Beitrag anzeigen
    Das verstehe ich nicht. Wieso hat man sie denn? (Wehr)en hat doch etwas mit Gefahrenabwehr zu tun. Doch dann ließe sich ebenso fragen, was wehrt die Bundeswehr außerhalb Europas ab und sichert nicht dort, wo man sie vielleicht auch wirklich benötigt? Wieso soll die Truppe nicht dafür geeignet sein? Ist die zu blöd dafür?

    Zu verstehen ist das nicht, denn ebenso wie man die Grenzen seines Landes befrieden muss, damit vielleicht nicht jeder hereinspaziert, der hier nichts zu suchen hat, muss man natürlich als Staat auch dafür Sorge tragen, dass dafür qualifizierte Kräfte zur Verfügung stehen.

    Natürlich wird die Bundesrepublik sicherlich nicht derzeit von außen bedroht, aber was hat die BuWehr denn sonst für eine Aufgabe? Katastrophenschutz? Schön, das es derzeit keine Katastrophen gibt.
    Welche Gefahrenabwehr an den Grenzen? Es kommen doch keine bewaffneten Einheiten ...

    Die Bundeswehrsoldaten sind schlichtweg nicht für Polizeiaufgaben ausgebildet und schon mal gar nicht für den Grenzschutz. Das alles geht nicht mit einem 2-Wochen-Schnellkurs ...
    Zudem hat die Bundeswehr momentan in der Welt auch noch andere Aufgaben, z.B. Friedenssicherung in Afrika. Da sollte man die Truppe nicht auch noch überlasten ...

    Dass man jetzt alles wegen ein paar Flüchtlingen über den Haufen wirft, ist Unsinn ... es gibt wichtigere Probleme ...

  5. #3924
    Calc Calc ist offline
    Avatar von Calc

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Issomad Beitrag anzeigen
    Welche Gefahrenabwehr an den Grenzen? Es kommen doch keine bewaffneten Einheiten ...
    Es gab schon genug Vorfälle wo sich sogenannte Flüchtlinge bewaffnet und mit Gewalt illegalen Zutritt in ein Land verschaffen wollten. Gestern hat es noch gereicht, mit Gummigeschossen und Wasserwerfern dagegen zu halten. Welche Ausmaße das allerdings noch annimmt ist ungewiss.

  6. #3925
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Calc Beitrag anzeigen
    Es gab schon genug Vorfälle wo sich sogenannte Flüchtlinge bewaffnet und mit Gewalt illegalen Zutritt in ein Land verschaffen wollten. Gestern hat es noch gereicht, mit Gummigeschossen und Wasserwerfern dagegen zu halten. Welche Ausmaße das allerdings noch annimmt ist ungewiss.
    Bewaffnet ...
    Mit Steinen und Stöcken

  7. #3926
    Scrypton Scrypton ist offline

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Bewaffnet ...
    Mit Steinen und Stöcken
    Nun, vielleicht sollte man dann auch größere Demos von Links- und Rechtsextremen gleich mit der Bundeswehr zerlegen...

  8. #3927
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Weil gerade Steine ja auch so ungefährlich sind...

  9. #3928
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Weil gerade Steine ja auch so ungefährlich sind...
    Das habe ich nicht gesagt.
    Nur wegen Steine von bewaffneten Einheiten zu sprechen ist ein klein wenig lächerlich und nichts wofür wir unser Militär benötigen.

    Zitat Scrypton Beitrag anzeigen
    Nun, vielleicht sollte man dann auch größere Demos von Links- und Rechtsextremen gleich mit der Bundeswehr zerlegen...
    Ich sage nur 17. Juni

  10. #3929
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Klar kann man da von Bewaffneten reden, warum nicht? Bewaffnung heißt ja nicht 9mm Peng Peng. Du kannst dich auch mit einem Stock bewaffnen, wenn du da vorne 'ne Spitze reinschnitzt oder was drumbindest und die Steine gleich schleuderst.

  11. #3930
    Scrypton Scrypton ist offline

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Klar kann man da von Bewaffneten reden, warum nicht?
    Weil eine Waffe per Definition gemeinhin etwas ist, das nicht nur dazu geeignet ist eine Verletzung herbei zu führen sondern dazu bestimmt/gedacht ist...

    Aber klar war es, dass mit solchem Herumgeeiere irgendwie versucht wird darzulegen, Soldaten an den deutschen Grenzen wären vernünftig...

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Das habe ich nicht gesagt.
    Nur wegen Steine von bewaffneten Einheiten zu sprechen ist ein klein wenig lächerlich und nichts wofür wir unser Militär benötigen.
    Nun... die haben Panzer... das hilft nachweislich äußerst gut gegen Steine...

  12. #3931
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Klar kann man da von Bewaffneten reden, warum nicht? Bewaffnung heißt ja nicht 9mm Peng Peng. Du kannst dich auch mit einem Stock bewaffnen, wenn du da vorne 'ne Spitze reinschnitzt oder was drumbindest und die Steine gleich schleuderst.
    Sind unsere Polizisten so schlecht ausgerüstet das sie nicht gegen ein paar Steine und Stöcke ankommen

  13. #3932
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Sind unsere Polizisten so schlecht ausgerüstet das sie nicht gegen ein paar Steine und Stöcke ankommen
    Habe ich gerade irgendwo was von Soldaten an den Grenzen geschrieben oder das die dagegen nicht ankommen? Ihr lest auch nur was gerade so in den Kram passt, was?

    Waffen im Sinn der §§ 244, 244a StGB (Diebstahl mit Waffen) sind Gegenstände, die von vornherein dazu konstruiert sind, als Angriffsmittel oder Verteidigungsmittel gegen Menschen eingesetzt zu werden.

    http://www.rechtswoerterbuch.de/recht/w/waffen/
    Von Bewaffnung zu reden ist hier nicht lächerlich, wie du es gerne hättest, damit es dir passt. Grenzschutz an sich halte ich zwar nicht für schlecht, aber dafür haben wir ja Leute, nur bei dir ist mittlerweile halt auch 'ne klare Linie zu erkennen.

  14. #3933
    frable frable ist offline
    Avatar von frable

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Ich erwähne nur die Feldjäger . IM Rahmen der Allgemeinen Wachausbildung ist jeder Soldat ausgebildet um z.B. in Fahrzeugkontrollen etc. durchzuführen oder Zutrittsbefugnisse zu überprüfen. Die Generation Grundwehrdienst wird das noch kennen . Das würde auf jeden Fall reichen um z.B. Grenzkontrollen durchzuführen. Wie gesagt, da sehe ich überhaupt nicht das Problem. Viel eher darin, wie es bereits auch schon erwähnt wurde, dass die Bundeswehr fast ausgelastet ist.

  15. #3934
    Scrypton Scrypton ist offline

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Habe ich gerade irgendwo was von Soldaten an den Grenzen geschrieben oder das die dagegen nicht ankommen? Ihr lest auch nur was gerade so in den Kram passt, was?
    Es ging im Kontext ja genau darum in dieser Diskussion gerade -> Soldaten an den Grenzen, Calc verwies auf andere Länder und redete von "bewaffneten" (nämlich, weil sie Stöcke und Steine hatten) Aufständen und rührte seine üblichen "Zukunftsvisionen", dass Wasserwerfer und Co. ja mal nicht ausreichen könnten.

    Wenn nicht so, was wolltest du dann mit deiner Aussage "Weil gerade Steine ja auch so ungefährlich sind.." konkret mitteilen?
    Ich meine, dass ein Stein z.B. am Kopf getroffen in der Lage ist eine schwere Verletzung herbei zu führen ist ja nun nichts unbekanntes, hat aber deiner Frage nach nichts mit den Soldaten und der gerade aktuellen Thematik zu tun.
    Sehr misteriös...

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Von Bewaffnung zu reden ist hier nicht lächerlich
    Durchaus ist es das; der Duden als auch Wikipedia bestätigen genau das. Selbst dein eben zitiertes rechtswörterbuch zeigt dir das; warum du trotzdem weiterhin das Gegenteil behauptest bleibt sicherlich ebenso rätselhaft...

    Gerne darfst du darlegen, wie ein Stein "von vornherein dazu konstruiert" sein kann, als Angriffs- oder Verteidigungsmittel eingesetzt zu werden. Jetzt bin ich aber gespannt.

  16. #3935
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Meine Fresse, dann nimm die konstruierte Schleuder, tust du eigentlich nur so?

  17. #3936
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Habe ich gerade irgendwo was von Soldaten an den Grenzen geschrieben oder das die dagegen nicht ankommen? Ihr lest auch nur was gerade so in den Kram passt, was?
    Ich habe auf kommentare geantwortet wo es gerade um Bundeswehr an der Grenze ging. Daher ging es im Kontext gesehen um Soldaten an der Grenze bzw. die angebliche Bedrohung welche Soldaten notwendig macht.



    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Von Bewaffnung zu reden ist hier nicht lächerlich, wie du es gerne hättest, damit es dir passt. Grenzschutz an sich halte ich zwar nicht für schlecht, aber dafür haben wir ja Leute, nur bei dir ist mittlerweile halt auch 'ne klare Linie zu erkennen.
    Es ist lächerlich Militär wegen Steine und Stöcke an die Grenze zu stellen.

    Zitat frable Beitrag anzeigen
    Ich erwähne nur die Feldjäger . IM Rahmen der Allgemeinen Wachausbildung ist jeder Soldat ausgebildet um z.B. in Fahrzeugkontrollen etc. durchzuführen oder Zutrittsbefugnisse zu überprüfen. Die Generation Grundwehrdienst wird das noch kennen . Das würde auf jeden Fall reichen um z.B. Grenzkontrollen durchzuführen. Wie gesagt, da sehe ich überhaupt nicht das Problem. Viel eher darin, wie es bereits auch schon erwähnt wurde, dass die Bundeswehr fast ausgelastet ist.
    Danke für die info ,an die Feldjäger habe ich gar nicht mehr gedacht.

  18. #3937
    frable frable ist offline
    Avatar von frable

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Ich denke die Argumentation, warum man das Militär einsetzen möchte, müsste eine andere sein. Ich glaube nämlich nicht, dass man die Bundeswehr aufgrund ihrer starken Bewaffnung benötigt. Akzeptable Gründe wären meiner Ansicht nach z.B. die Unterstützung der Polizei aufgrund von Überforderung oder Unterbesetzung oder die 'Gefahrenabwehr' - bspw. im Sinne von Grenzkontrollen um etwa Terroristen die Einreise zu erschweren. Wie auch immer, es sollte dabei weniger um die möglicherweise (!) starke Bewaffnung gehen. Denn die braucht man wohl eher nicht. Oder andersherum gesagt wenn es nur um die Bewaffnung ginge, die könnte sich die Polizei mit Sicherheit auch beschaffen ^^. Es sollte mehr um das Personal gehen und da muss ich ganz klar auf den 'Pro-Zug' aufspringen. Bevor ich vernünftige Kontrollen nicht (mehr) sicherstellen kann nutze ich zur Not auch die Bundeswehr als personelle Verstärkung. Schließlich geht es hier um die Sicherheit des Landes; dieses Argument zählt natürlich nur, wenn ich u.a. unzureichende Grenzkontrollen als Bedrohung ansehe.

  19. #3938
    Ole2

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Stimmt, ich war nie bei der Bundeswehr und daher kenne ich deren Aufgabenbereich viel zu wenig und das, was mir an Wissen fehlt, beschafft man sich, wenn man mal z. Bsp. Infos wie diese einholt. Zum Augabenbereich gehört auf jeden Fall die Sicherung der Grenzen. Ferner leistet sie also


    Beiträge zum Heimatschutz, das heißt Verteidigungsaufgaben auf deutschem Hoheitsgebiet sowie Amtshilfe in Fällen von Naturkatastrophen und schweren Unglücksfällen, zum Schutz kritischer Infrastruktur und bei innerem Notstand.
    wenn anderweitig die Kräfte überlastet und unterbesetzt sind, schließe ich mich solchen Überlegungen vollkommen an, dass man bspw. die dafür besser ausgebildete Bundespolizei zumindest unterstützt.

    Aktuell heißt es gerade in den Nachrichten - Flüchtlinge errichten nahe des gerade erst geräumten Lagers in Idomeni / Griechenland neue Lager. Wie man sieht, ist nicht einmal die europäische Außengrenze gesichert, weil man wohl der Meinung war, man benötige keine. Wer hat eigentlich die Grenzen in Südosteuropa geschlossen? Waren das nicht auch Armeeeinheiten? Also sichern sie doch auch die Grenzen. Weshalb sollte dazu also die Bundeswehr bei Bedarf das nicht auch können? Das sind doch Ausreden, dass die erst ausgebildet werden müßten. Im Prinzip ist das eine gut ausgebildete Truppe und die soll dafür nicht geeigntet sein?

    Die aktuellen Entwicklungen seit gut einem Jahr zeigen, dass man zumindest Außengrenzen besser schützen muss, wenn man denn innerhalb der EU über Jahre alle Binnengrenzen abbaute. Das ist mittlerweile parteiübergreifender Konsens, dass man die Außengrenzen schützen muss. Am Aufbau von Außengrenzen hat man einfach zu lange gespart und diese Aufgabe den Nationalstaaten wie Griechenland und anderen überlassen.

    Was wird eigentlich sein, wenn der Deal mit dem Boss am Bosporus scheitert? Es sieht ja beinahe so aus. Macht er die Schleusen dann einfach auf, wie er es angekündigt hat? Was wird der Sommer bringen? Das Meer ist derzeit ruhig und wie man sieht, versuchen es wöchentlich Zehntausende aus Afrika, da rüberzukommen. Wären da bspw. die Länder der EU nicht gemeinsam verpflichtet, auch ihre Armeen einzusetzen, die Grenzen zu sichern?

    Das heißt ja nicht, dass man deshalb keine Flüchtlinge aufnehmen soll, aber es muss doch wohl klar sein, dass Grenzen auch dazu da sind, die man nicht einfach mal durchbrechen kann und auch, dass man die Zahlen jener nicht ins Unendliche anwachsen lassen kann.

    In Japan hieß es jetzt, die Flüchtlingskrise sei ein globales Problem. Ausgerechnet einige der Staaten, die das konstatierten, waren doch zumindest teils sehr aktiv am Entstehen lassen dieser Konflikte. Wie heuchlerisch so ein Gipfel doch sein kann.

  20. #3939
    Scrypton Scrypton ist offline

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Zitat Ole2 Beitrag anzeigen
    Zum Augabenbereich gehört auf jeden Fall die Sicherung der Grenzen.
    Ja; wenn bewaffnete Einheiten vor haben in Deutschland einzumarschieren fällt es in den Aufgabenbereich.
    Die Schließung und Abweisung von Flüchtlingen gehört - auf jeden Fall - NICHT dazu... das ist einfach nur stumpfsinnig.

  21. #3940
    Ole2

    AW: Flüchtlinge aufnehmen - Ja oder Nein?

    Dann verstehe ich nicht, wieso der Bundesinnenminister in der "Sueddeutsche Zeitung" solche Gedenken hegte. Er schien schon im Januar gewußt zu haben, dass die Bundeswehr offenbar nicht nur im Ausland benötigt wird, sondern bei Bedarf sogar im Inland. Ergo scheint doch wohl schon Einiges an Konfliktpotential vorhanden zu sein, wenn er daran denkt...

    Schäuble will nach Köln Möglichkeit eines Bundeswehr-Einsatzes im Inneren

    "Jedes andere Land der Welt würde notfalls Soldaten einsetzen": Nach den Ereignissen von Köln fordert der Finanzminister eine Rechtsgrundlage für einen Einsatz von Bundeswehr-Soldaten im Inneren.

    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat als eine Konsequenz aus den Ereignissen der Silvesternacht in Köln die Möglichkeit für einen Einsatz der Bundeswehr im Inneren gefordert. "Wir werden uns mit der Frage befassen müssen, warum praktisch alle anderen Länder in Europa unter klaren rechtlichen Regelungen zur Unterstützung der Polizei auf ihre Streitkräfte zurückgreifen dürfen - und wir nicht",
    Sehe ich auch so und um es gar nicht erst dazu kommen zu lassen, heißt es Prävention und wie kann das anders funktionieren, als bspw. mitzuhelfen, die Grenzen zu sichern? Andere Länder sichern ihre Grenzen, sonst könnte man ja gleich darauf verzichten. Die Wirtschaft braucht natürlich keine und daher ist sie auch so vehement dafür, sie abzubauen.

    Schäuble

    Es kann aber die Situation entstehen, dass die Kräfte der Polizei von Bund und Ländern erschöpft sind. Jedes andere Land der Welt würde dann notfalls Soldaten einsetzen.
    Selten bin ich mit ihm einer Meinung. Aber wenn es sein muss, bitte schön.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/f...erin-1.2820991

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content

lustige rassistische bilder hitler

lustige asylanten bilder

lustige bilder asylanten

einsiedel sagt nein zum heim

Asylanten lustig

asylanten lustige bilderlustige Hitler bilderlustige bilder Hitlerlustige asylantenlustige rassistische bilderasylanten bilder lustiglustige hitler memeswitzige bilder asylantenlustige hitlerbilderlustiges asylbewerbermerkel lustig wir schaffen dashttps:www.forumla.def-politik-gesellschaft-92t-fluechtlinge-aufnehmen-ja-oder-nein-224697page317asyl bilder lustigasylanten memedrittes reich lustige bildermerkel lustig asylwitzige asylanten bilderhitler lustige bildermerkel meme wir schaffen das