Seite 3 von 21 ErsteErste ... 23413 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 404
  1. #41
    Pánthéos

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Lass ich hier mal unkommentiert

    Anhang 169045

    Der Artikel um den es geht:
    Tochter von Bläck Fööss-Gitarrist Gino Trovatello brutal verprügelt | Express.de

  2. Anzeige

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42
    MarioO MarioO ist offline
    Avatar von MarioO

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat Pánthéos Beitrag anzeigen
    Ich hätte schon gerne einen Kommentar von dir dazu. Das ist ein schrecklicher Vorfall - ganz ohne Frage - aber so richtig hat der Vorfall selbst nichts mit dem Thread zu tun. Wenn der Name des identifizierten Täters auch nur annähernd ähnlich ist wie der im Artikel angegebene kann man den typischen Rechten als Täter sogar fast ausschließen.

    EDIT: Achso, es geht mehr um den Facebook-Post als um den Artikel selbst (das Bild ist stark verkleinert). Solche Aussagen sind widerlich, und können natürlich nur von Idioten kommen die die Realität absolut nicht differenziert betrachten können. Ich verstehe sowieso nicht die Logik dahinter, bei einem Streit oder einer Meinungsverschiedenheit die Familie des jeweils anderen mit reinzuziehen.
    Wenn man sich die Anzahl der Kommentare mit der Anzahl der "gefällt mir" Angaben vergleicht schätze ich mal, dass der Typ gerade den zurecht verdienten Shitstorm erlebt...

  4. #43
    Pánthéos

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat MarioO Beitrag anzeigen
    Ich hätte schon gerne einen Kommentar von dir dazu. Das ist ein schrecklicher Vorfall - ganz ohne Frage - aber so richtig hat der Vorfall selbst nichts mit dem Thread zu tun. Wenn der Name des identifizierten Täters auch nur annähernd ähnlich ist wie der im Artikel angegebene kann man den typischen Rechten als Täter sogar fast ausschließen.
    Es geht mir mehr um den Autor des Posts und seinen Kommentar dazu.
    D.H. Roeseler ist einer der führenden Leute bei Pro.NRW, gern gesehen von der AfD und auch Pegida sehr nahe stehend. Und in seinen Augen scheint das sexuelle Missbrauchen, die Körperverletzung und Nötigungen vollkommen in Ordnung, sofern sie nur die richtigen treffen. Und in dem Fall reicht es sogar die Tochter eines Pegida-Gegners zu sein, um als "Richtige" eingestuft zu werden.

  5. #44
    Pánthéos

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Studie: Höhere Gefahr durch rechte Szene als durch Linksextreme

    Rechte Szene wächst, unter anderem durch Unterstützung der AfD. Laut Studie erhebliche höhere Gefahr von Rechts als von Links.


    Zu dem, Justiz nicht auf dem rechten Auge blind, sondern eher mit flirtendem Auge:
    Video: Rechte Gewalt - Verharmlost von den Behörden? : WESTPOL vom 07.02.2016 - WDR MEDIATHEK

  6. #45
    Scrypton Scrypton ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte

    http://www.n-tv.de/politik/Anzahl-re...e16972911.html
    Anschläge gegen Flüchtlinge: Massiver Anstieg rechtsextremer Gewalt in Deutschland - N24.de
    Anzahl rechter Straftaten explodiert
    Auch die Gewaltbereitschaft steigt: So wurden vergangenes Jahr 921 rechtsextreme Gewalttaten (2014: 496) mit 691 Verletzten (2014: 431) registriert.
    Die meisten dieser Gewalttaten, insgesamt 612, waren fremdenfeindlich motiviert. Damit hat sich diese Zahl im Vergleich zu 2014 (316) fast verdoppelt.
    Die Zahl der Menschen, die bei diesen Übergriffen verletzt wurden, erhöhte sich auf 459 (2014: 272).

    Pau bezeichnete die Entwicklung als alarmierend.

  7. #46
    TheBRS TheBRS ist offline
    Avatar von TheBRS

    AW: Gewaltbereite Rechte

    ... wen wundert das noch.

  8. #47
    Krankfried Krankfried ist offline
    Avatar von Krankfried

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat TheBRS Beitrag anzeigen
    ... wen wundert das noch.
    Das ist keine Ausrede.

  9. #48
    TheBRS TheBRS ist offline
    Avatar von TheBRS

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Soll 's auch nicht sein.

  10. #49
    Unregistriert

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Mich wundert, dass überhaupt in einem Forum die GEwalt von Rechts so betont wird. Für mich ein Zeichen von schlimmer Desinformation und UNterdrückung von NAchrichten über Linke Gewalt - hier fehlt mir echt die Waage. Linksgewalt - wie erst diese Woche in Berlin mit den angezündeten Fahrzuegen - überschreitet bei weitem die Rechte Gewalt. Solange ein Hakenkreuz verfolgt wird, aber Schmierereien wie ACAB nicht, kann es keinen wirklich validen Vergleich geben. Linksgewalt wird noch viel zu oft überhaupt gar nicht als das genannt was es ist.

    Nicht falsch verstehen, ich bin kein Rechten-Versteher, habe aber ein gut ausgebildetes neutrales Rechtsempfinden.

    Die viel zu linke Politik - und damit die Lobby der Linken und Grünen - haben zu unhaltbaren Zuständen geführt: Man darf sich gar nicht einmal mehr äußern. Es wird eine Nazidruck aufgebaut der völlig falsch ist. Linke haben bisher (und mchen es noch immer) verhindert, dass in der Gesellschaft das nowendige Gesamtbild islamischer Parallelgesellschaften, überhaupt präsent wird. So wurde ein Milieu ermögliche, das überhaupt erst den Terror ermöglicht und befeuert. Zu sehen in Brüssel, Berlin, Paris etc...

    im Rechten wie im Linken Spektrum fördert das Gewalt - wohlgemerkt, verursacht durch die Linke!
    Während Line verschweigen, dass es einen islamischen Fundamentalismus gibt und er kein Randphänomen ist, in Deutschland mit knapp 30 % Befürwortern aller Muslime, reicht er tief in muslimische Milieus -r epräsentative Studie des Wissenschaftszentrums Berlin (WZB) 2015. Was also soll die Plakatierung?

    Ein Forum lebt von Diskussionen, nicht von verwischenden propagandistischen Beiträgen. Sowas gab es hier vor Jahren schon einmal, als man Anhänger von Pierre Vogel hofiert hat. Auch damals wurden andere Meinungen als rechtsradikal, islamfeindlich und ausländerhassend abgetan. Heute haben wir Paris, Brüssel, Köln... und wo sind da die linken Beifallklatscher?

  11. #50
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Dein Beitrag war reine Zeitverschwendung.
    Wir haben hier einen thread über Linke gewalt und einen über Rechte gewalt.
    Es existiert also kein grund im Rechte gewalt thread über linke gewalt zu reden.

  12. #51
    Scrypton Scrypton ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat Unregistriert Beitrag anzeigen
    Linksgewalt - wie erst diese Woche in Berlin mit den angezündeten Fahrzuegen - überschreitet bei weitem die Rechte Gewalt.
    Quatsch.
    Da brennende Fahrzeuge nicht zu vergleichen sind mit brennenden Asylheimen - und letzteres auch deutlich überwiegt - ist der gnadenlose Fehler in deiner Aussage einfach nur offensichtlich.


    Zitat Unregistriert Beitrag anzeigen
    Nicht falsch verstehen, ich bin kein Rechten-Versteher
    Wenn dem so wäre, würdest du die Rechtsextremisten hier nicht derart in Schutz nehmen und dessen schlicht häufigere und radikalere Gewalttaten herunterspielen.


    Zitat Unregistriert Beitrag anzeigen
    Ein Forum lebt von Diskussionen, nicht von verwischenden propagandistischen Beiträgen...
    ... eines anonymen Users...

  13. #52
    Vachyn Vachyn ist offline
    Avatar von Vachyn

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Ich versuche mich mal einer einer kleinen, etwas freien Übersetzung dessen, was unser Mr Anonym geschrieben hat:

    Die böse linke Politik führt zu rechter Gewalt. Die Menschen haben ja gar keine andere Wahl. Sie wurden in die Ecke gedrängt wie ein armes verletztes Tier und ihre einzige Möglichkeit ist nun, sich mit Gewalt aus dieser aussichtslosen Situation zu befreien. Alle Linken sind doch eigentlich nur Faschisten, die Andersdenkende unterjochen wollen. Soziale Gerechtigkeit und Humanität, das sind ideologische Prinzipien, die unsere Gesellschaft von Innen heraus zerstören. Nur der wahre und reine nationale Gedanke und die Ablehnung des Fremden (= des Bösen, fast so böse wie die Linken) kann uns retten. Er führt uns aus der Dunkelheit ins Licht - in das Paradies, in dem jeder der aus der Norm fällt geächtet wird, ein Paradies, in dem Familie noch Familie ist (nicht so Perversionen wie alleinerziehende oder gar gleichgeschlechtliche Eltern), in dem einfach alles so bleibt wie es ist, es sei denn es ist irgendwie fremd oder entartet oder links. Da werden zB Straftaten nur noch von Deutschen begangen, denn sonst gibt es ja niemanden mehr...

    Die Kurzfassung: Ich bin kein Nazi, aber...

  14. #53
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Den Post finde ich ziemlich gewagt, wenn du im anderen Thread versuchst linke Gewalt in gewisser Weise durch Zitat "haben sie meist eine soziale, gerechte und humane Intention" zu relativieren. Der wer in dem Verhalten/der Gewalt diese Art von Intention ernsthaft sieht, steht doch selber schon auf der radikalen Seite. Die gleiche Argumentation kommt von den Rechten mit anderem Weltbild. Von daher mal kleine Brötchen backen.

  15. #54
    Oral B Sonic Compl Oral B Sonic Compl ist offline
    Avatar von Oral B Sonic Compl

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat Kakashi Hatake Beitrag anzeigen
    aus erster Hand, wir haben Mietwohnungen und wurden gefragt, zudem haben die Eltern eines bekannten auf die art ihre Wohnung verloren.
    Hmm. Aha. Halte ich zwar für extrem unwahrscheinlich, aber wenn du das so sagst...

  16. #55
    Oral B Sonic Compl Oral B Sonic Compl ist offline
    Avatar von Oral B Sonic Compl

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Der wer in dem Verhalten/der Gewalt diese Art von Intention ernsthaft sieht, steht doch selber schon auf der radikalen Seite.
    Nicht zwangsläufig. Das BP beim Deepwater Horizon-Event Mist gebaut hat, ist denke ich keine große Frage.

    Beispiel 1: Ich gehe daraufhin los und erschieße die zuständigen Manager, nachdem ich ihre Kinder entführt habe um sie dazu zu zwingen, die Aufräumarbeiten komplett zu bezahlen. Ich tue das in der Hoffnung dass das zukünftigen Managern so viel Angst macht, das diese sich nicht 3fach gesicherte Bohrungen in Zukunft lieber verkneifen - ich könnte ja teil einer Organisation sein, die bereit ist für die Umwelt über Leichen zu gehen. Das ist radikal.

    Beispiel 2: Ich strenge daraufhin zusammen mit Umweltorganisationen einen Class Action Lawsuit, wie das in den USA so schön heißt, aller geschädigten Personen und, vertreten eben durch die Umweltorganisationen, der Natur selbst an um den angerichteten Schaden soweit wie möglich reparieren zu können. Desweiteren versuche ich über Lobbyarbeit dafür zu sorgen, das ein vergleichbarer Vorfall nie wieder vorkommt. Das ist gemäßigt.

    Meine Motive wären identisch. Meine Vorgehensweise bestimmt hier ob radikal oder nicht.

    Ich will dir nicht absprechen das es in Deutschland keine radikalen Motive gibt, einen totalen Kommunismus mit Einkommensgleichheit würde ich als solches Einstufen, genauso eine islamistische Theokratie. Doch da wir in in einer sozialen Marktwirtschaft, durch Grundwerte des Christentums geprägt und mit Meinungsfreiheit ausgerüstet, leben, ist das Spektrum der nicht radikal die Gesellschaft und unser Verständnis von Recht und Rechtstaat verändernden Ideen relativ gering. Die Mehrzahl der Ideen kann und darf legal gesehen in Deutschland diskutiert werden. Die Gesellschaft sieht das zwar gerne anders, aber da kann man nunmal nichts gegen tun. Gesellschaftliche Normen wirft man nunmal nicht so schnell über den Haufen wie ein Herr Gabriel das Grundgesetz*hustVorratsdatenspeicherunghust*.

  17. #56
    Vachyn Vachyn ist offline
    Avatar von Vachyn

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Den Post finde ich ziemlich gewagt, wenn du im anderen Thread versuchst linke Gewalt in gewisser Weise durch Zitat "haben sie meist eine soziale, gerechte und humane Intention" zu relativieren. Der wer in dem Verhalten/der Gewalt diese Art von Intention ernsthaft sieht, steht doch selber schon auf der radikalen Seite. Die gleiche Argumentation kommt von den Rechten mit anderem Weltbild. Von daher mal kleine Brötchen backen.
    Die Gründe hinter einer Gewalttat spielen immer eine Rolle bei dessen Bewertung. Eine Tat zu bewerten vor allem im Kontext zu anderen gleichartigen Taten ist nicht, sie zu rechtfertigen.

    Ich halte auch in diesem Fall eine differenzierte Betrachtungsweise für richtig und keine Gleichmacherei.

  18. #57
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat Scrypton Beitrag anzeigen
    Quatsch.
    Da brennende Fahrzeuge nicht zu vergleichen sind mit brennenden Asylheimen - und letzteres auch deutlich überwiegt - ist der gnadenlose Fehler in deiner Aussage einfach nur offensichtlich.
    In beiden Fällen gefärderst du auch andere. Im letzteren ist die Wahrscheinlichkeit nur höher das welche zu Schaden kommen.
    Worin ich dir aber definitiv zustimme ist, das man hier nicht von "überwiegen" reden kann. Weiß auch nicht wie man darauf kommt.

    Zitat Vachyn Beitrag anzeigen
    Die Gründe hinter einer Gewalttat spielen immer eine Rolle bei dessen Bewertung. Eine Tat zu bewerten vor allem im Kontext zu anderen gleichartigen Taten ist nicht, sie zu rechtfertigen.

    Ich halte auch in diesem Fall eine differenzierte Betrachtungsweise für richtig und keine Gleichmacherei.
    Beides sind politisch motivierte Handlungen. Da gibts von beiden Seiten aus nichts zu rechtfertigen.



    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    Den Post finde ich ziemlich gewagt, wenn du im anderen Thread versuchst linke Gewalt in gewisser Weise durch Zitat "haben sie meist eine soziale, gerechte und humane Intention" zu relativieren. Der wer in dem Verhalten/der Gewalt diese Art von Intention ernsthaft sieht, steht doch selber schon auf der radikalen Seite. Die gleiche Argumentation kommt von den Rechten mit anderem Weltbild. Von daher mal kleine Brötchen backen.
    Im Grunde stimme ich dir zu, aber hier geht es in erster Linie auch um rechte Vergehen und diese sind in keinster Weise als Veto darzulegen, außer die eine Tat überwiegt die andere.

    Das die rechten Gewaltaten immer weiter ansteigen ist ein Problem das wir nicht schön reden können.

  19. #58
    Scrypton Scrypton ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    In beiden Fällen gefärderst du auch andere.
    Spielt keine Rolle, die Aussage bleibt: Brennende Autos sind nicht zu vergleichen mit brennenden Asylheimen - und in beiden Fällen werden Menschenleben definitiv nicht gleichermaßen verletzt.
    Das anders darzustellen wäre maximal albern.

    Achja; die Wette hätte ich ja dann wohl gewonnen hm? ^_-

  20. #59
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat Scrypton Beitrag anzeigen
    Spielt keine Rolle, die Aussage bleibt: Brennende Autos sind nicht zu vergleichen mit brennenden Asylheimen - und in beiden Fällen werden Menschenleben definitiv nicht gleichermaßen verletzt.
    Das anders darzustellen wäre maximal albern.
    Trotzdem. Beides sind Akte die einen politischen Hintergrund haben. Beides kann anderen schaden.
    Natürlich ist aber ein vollbesetztes Flüchtlingsheim das angezündet wird viel gewichtiger als ein einziges Auto.
    Das andere als schlimmer darzustellen, ist automatisch wenn auch unbewusst eine Verharmlosung der anderen Taten. Und das darf nicht sein.
    Es spielt nämlich keine Rolle ob man dadurch nur zwei oder hundert Menschen gefährdet. Es ist nicht in Ordnung.

    Zitat Scrypton Beitrag anzeigen
    Achja; die Wette hätte ich ja dann wohl gewonnen hm? ^_-
    Nein, denn du hast mit mir lediglich darum gewettet, das ich am besagten Zeitraum nicht weg bin
    Natürlich kannst du dich nun auch darauf berufen, das ich wiederum früher ging als erwartet. Dann hättest du die Wette gewonnen

  21. #60
    Scrypton Scrypton ist offline

    AW: Gewaltbereite Rechte

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Trotzdem. Beides sind Akte die einen politischen Hintergrund haben.
    Habe ich nicht bestritten; und was an meiner Aussage weiterhin nichts ändert.

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Beides kann anderen schaden.
    Nunja... das eine richtet finanziellen Schaden an - das andere richtet einen vielfach höheren Schaden an und kann Menschenleben gefährden.

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Das andere als schlimmer darzustellen, ist automatisch wenn auch unbewusst eine Verharmlosung der anderen Taten.
    Quatsch; es ist schlicht eine objektive Feststellung bzw. Wertung von zwei Sachverhalten.

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Nein, denn du hast mit mir lediglich darum gewettet, das ich am besagten Zeitraum nicht weg bin
    Falsch! ;0)
    Im Kontext ist das falsch, denn grundlegend war meine Vorhersage, dass du das niemals durchziehen wirst - und das hast du letztlich auch nicht getan. Dass es diesen mimosenhaften Mimimi-Thread nicht hätte gebraucht sagte ich dir aber von Anfang an... ^^

+ Antworten
Seite 3 von 21 ErsteErste ... 23413 ... LetzteLetzte