Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 98
  1. #1
    -NOIR- -NOIR- ist offline
    Avatar von -NOIR-

    Nacktscanner auf Flughäfen.

    EU-Kommission will Nacktscanner auf Flughäfen erlauben

    Das Europäische Parlament ist empört: Die EU-Kommission will die Zulassung von Ganzkörper-Scannern bei Flughafen-Sicherheitskontrollen durchwinken. Die Geräte durchleuchten sogar die Unterwäsche von Passagieren - und sind in Amsterdam, Zürich und London bereits im Einsatz.
    Hier zum Artikel -> Spiegel.de

    Was haltet ihr davon?

    Ich hätte ehrlich gesagt ein großes Problem damit, auch wenn es mal wieder um die "Sicherheit" gehen soll. Ich ziehe mich ungerne vor fremden Leuten aus und das ist für mich nichts anderes. Jeder Mensch hat ein Recht auf Intimsphäre; das wäre hier aber nicht gegeben. Ich selbst habe schon ein paar Bilder von gescannten Leuten gesehen und ja, man sieht alles!

    Würdet ihr eher Daheim bleiben, als euch unter die Wäsche schauen zu lassen, oder wäre es euch egal?

    Was spricht eurer Meinung nach dafür und was dagegen?

  2. Anzeige

    Nacktscanner auf Flughäfen.

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Legionista Legionista ist offline
    Avatar von Legionista

    AW: Nacktscanner auf Flughäfen.

    Ich finde das eher negativ, aber zudem sollte man denken: Was ist dir lieber? Ein Terrorist an Bord, oder das dich ein/e Kerl/Frau für 5 Sekunden nackt sieht?
    Solange man sich der jenige benimmt und keine blöden Kommentare dazu abgibt, finde ich das es eigtl. ok ist, da du den jenigen wahrscheinlich sowieso nur einmal in deinem Leben siehst.

  4. #3
    Mr Banane Nr 1 Mr Banane Nr 1 ist offline

    AW: Nacktscanner auf Flughäfen.

    Habe letztens einen Bericht darüber im Fernsehen gesehen, eher negativ. Bloß sie haben noch gesagt, die entwickler wollen noch machen, das die Geschlechtsteile, bzw. der Popo nicht zu sehen ist, wenn das geht, wäre es eine sehr gute Entwicklung.

  5. #4
    Illesco

    AW: Nacktscanner auf Flughäfen.

    Ich habe eigentlich keine Probleme damit, aber kann mir sehr gut vorstellen das andere damit Probleme haben und das auch verstehen. Ich finde irgendwann muss dieser Sicherheitswahn aufhören... ich frag mich ehrlich gesagt wer auf solche Ideen kommt, Menschenscanner, oder diese neuen Automaten die in Praxen eingeführt werden sollen.

    Wenn ich zum Beispiel einen künstlichen Darmausgang hätte, sollte dass nicht jeder sehen. Ich weiß Sicherheit geht vor, aber wahrscheinlich muss man sich bald noch vorm Betreten von Marktplätzen scannen lassen

  6. #5
    diamonDgirL diamonDgirL ist offline
    Avatar von diamonDgirL

    AW: Nacktscanner auf Flughäfen.

    also ich würde lieber daheim bleiben,
    als mich so, 1. zu blamieren und 2. vor scham zu erröten. -.-
    ich finde es nicht in ordnung.
    aber ich glaube das merken die erst dann, wenn nacktbilder von denen im fernseh oder so gezeigt werden^^

  7. #6
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    AW: Nacktscanner auf Flughäfen.

    Ich sehe das mit meinem jetzigen Wissensstand nicht so tragisch.

    Letzt endlich ist es nur ein Scanner, der durch die Kleidung ein 3D Bild erschafft. Die Figur ist letzt endlich dabei zu erkennen aber die wirkliche Haut nicht.
    Es ist halt alles klobiger, lediglich irgend welche Gerätschaften würden erkannt werden.

    Ich sehe es auch nicht weiter tragisch, finde es nur recht unnötig. Denn letzt endlich ist da nicht wirklich mehr viel Sicherheit gegeben. Wege werden dann anderweitig gefunden.

    Nun ja, mal schauen was da noch kommt. Viel schlimmer finde ich diesen einen Politiker, den sie immer im Fernsehen zeigen, der unnötigen scheiß redet von wegen "wer will den ***** sehen". Wieder mal peinliches Politiker Gerede, das vollkommen unrealistisch vom Thema abkommt, nur um irgendwelche Leute damit zu ziehen -.-

  8. #7
    -NOIR- -NOIR- ist offline
    Avatar von -NOIR-

    AW: Nacktscanner auf Flughäfen.

    Es stell sich noch die Frage, ob diese Methode gesundheitsgefährdend ist. Aber soweit ich weiß, muss das erst noch getestet werden.

  9. #8
    Patzenhofer Patzenhofer ist offline
    Avatar von Patzenhofer

    AW: Nacktscanner auf Flughäfen.

    Ich finde sowas braucht man nicht und das geht schon ein wenig zu weit. Und wenn sie unbedingt sowas haben wollen, dann sollten sie ein Gerät bauen, welches alleine auffällige Gegenstände erkennt und nur diese anzeigt.
    Es wird zwar schon das Gesicht verfremdet und die Kontrolleure sitzen abgelegen vom Durchgang, aber das reicht meiner Meinung nicht.

    Aber wie wird das eigentlich logistisch bewältigt? So wie ich das gesehen hab, braucht die ziemlich lange um einen zu durchleuchten. Wenn die dann jeden durchleuten wollen, dauert das doch viel zu lang, oder nicht?

  10. #9
    Silver Silver ist offline
    Avatar von Silver

    AW: Nacktscanner auf Flughäfen.

    habs auch gelesen ^^
    is irgendwie ... naja egal
    weiss zwar net wie das Ding funktioniert also schafft nur ein 3D ok wenns nichts weiter is =D
    solangs zur sicherheit beiträgt =]

  11. #10
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    AW: Nacktscanner auf Flughäfen.

    Zitat -NOIR- Beitrag anzeigen
    Es stell sich noch die Frage, ob diese Methode gesundheitsgefährdend ist. Aber soweit ich weiß, muss das erst noch getestet werden.
    Also ich denke nicht.
    Denn letzt endlich ist es schon im gebrauch und die dürften sicherlich nichts Gesundheitsschädliches da stehen haben.

  12. #11
    Worry Worry ist offline

    AW: Nacktscanner auf Flughäfen.

    Wenn es denn tatsächlich der Sicherheit dient...

    Naja, und bei der tausendsten Blondine mit Kackar*** hören dann sicher auch die Beamten/Angestellten, die diese Bilder auswerten, auf zu grinsen, weil es für sie inzwischen langweilig wird...

    Ist imho ganz schön peinlich, aber wie geschrieben, die Masse macht eine ja anonym, ich finde es daher nicht so schlimm.

  13. #12
    billsux

    AW: Nacktscanner auf Flughäfen.

    Gottseidank wird es diesen menschenverachtenden Schwachsinn in Deutschland nicht geben, siehe Flughafensicherheit: Bundesregierung lehnt Nacktscanner ab - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Reise

    Ich sehe schon eine neue Rubrik auf diversen Porno-Seiten im Internet: "Airport-Nude-Scanner-Pics"

    Zitat Flash Beitrag anzeigen
    Bloß sie haben noch gesagt, die entwickler wollen noch machen, das die Geschlechtsteile, bzw. der Popo nicht zu sehen ist, wenn das geht, wäre es eine sehr gute Entwicklung.
    Ausgezeichnet, dann weiß ich ja, wo ich meine Waffen verstecken muss

    Dieser Sicherheitsfanatismus von einigen Politikern ist langsam echt beängstigend. Wenn man sich jedoch mal anschaut was diese tollen "Sicherheitsmechanismen" bringen, wird einem schlecht. Jeder der in letzter Zeit mal geflogen ist weiß, was für ein Geschiss mit Flüssigkeiten im Flugzeug gemacht wird. Fragt man allerdings mal die Beamten wieviel Flüssigsprengstoff jemals an einem Flughafen gefunden wurde, geschweige denn, wieviel Anschläge es mit selbigem auf Flugzeuge gab, erhält man die überaschende Antwort: 0. Und wegen 0 Angriffen machen die so einen Aufstand - echt unglaublich.

    Ich glaube, die Sicherheitsfuzzies geben erst Ruhe, wenn jeder Fluggast vor dem Flug eine Darmspiegelung und die Damen noch eine Vaginaluntersuchung bekommen. Schöne neue Welt ...

  14. #13
    Patzenhofer Patzenhofer ist offline
    Avatar von Patzenhofer

    AW: Nacktscanner auf Flughäfen.

    Zitat billsux Beitrag anzeigen
    Dieser Sicherheitsfanatismus von einigen Politikern ist langsam echt beängstigend. Wenn man sich jedoch mal anschaut was diese tollen "Sicherheitsmechanismen" bringen, wird einem schlecht. Jeder der in letzter Zeit mal geflogen ist weiß, was für ein Geschiss mit Flüssigkeiten im Flugzeug gemacht wird. Fragt man allerdings mal die Beamten wieviel Flüssigsprengstoff jemals an einem Flughafen gefunden wurde, geschweige denn, wieviel Anschläge es mit selbigem auf Flugzeuge gab, erhält man die überaschende Antwort: 0. Und wegen 0 Angriffen machen die so einen Aufstand - echt unglaublich.
    Naja, bin in letzter Zeit nur in Europa geflogen, ging aber immer schnell und Problemlos. Meist werde ich noch mit dem Handdetector abgetastet, weil der Gürtel den Durchgang aufleuchten lässt, aber eigentlich geht es immer schnell und problemlos.
    Aber meine schlimmste Erfahrung mit der Flugsicherung hatte ich in der Türkei. kA ob das dort immer so schlimm war, aber als ich dort war, hat mich einer sehr penibel abgetastet während ein zweiter mit gezogenen Maschinengewähr aufpasste. Das fand ich übertrieben und das war vor dem 11. September.

  15. #14
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Nacktscanner auf Flughäfen.

    Hallo,

    ich zitiere diesmal niemanden, weil ich mal auf die Eingaben einiger eingehen möchte.

    Zuerst einmal finde ich den Scanner nicht menschenverachtend! Da gibts sicher andere Baustellen auf der Welt. Ich denke, PEINLICH ist wohl das bessere Adjektiv dazu. Aber das mag jeder selsbt entscheiden.

    Ich habe Verständnis für Menschen die sich peinlich berührt fühlen gescannt zu werden, allein schon die Wortkration "NACKT-Scanner" schafft Barrikaden. Der Sicherheit würde es allemal dienen.

    Technisch bedenklich? Na, da reizt mich als Verhaltensforscher doch

    Ganzkörperscanner (so heißen sie eigentlich wirklich) sind gesundheitlich unbedenklich, weil die verwendeten Terahertzwellen nur sehr gering ins Gewebe eindringen.

    Terahertzstrahlen sind elektromagnetische Strahlung im Frequenzbereich zwischen Mikrowellen und Infrarotstrahlung. Soclehe Strahlung kann gar nicht tief genug ins Gewebe eindringen, weil sie von Wasser absorbiert wird. Ergo: Nicht annähernd so gefährlich wie ein Burger bei Meckes.


    Die Diskussion sollte eher in die Richtung gehen, wie weit ist es gesellschaftlich akzeptiert solche Technik einzustezen. Der Sicherheit diesnt es definitiv. Und in Zeiten, in denen ich mit Badehose am Strand sitze, kann mich ein Körperscanner nicht wirklich in meiner Pietät tangieren.

    Wenn jemand wirklich nicht derart kontrolliert werden möchte, dann muss man eben darauf in solchen Fällen reagieren und nicht den Scanner selbst verteufeln.

  16. #15
    banana2000 banana2000 ist offline
    Avatar von banana2000

    AW: Nacktscanner auf Flughäfen.

    Mir ist es eigentlich relativ egal, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass neue Ganzkörperscanner die Sicherheit sonderlich verbessern. Außerdem ist es nicht gerade eine tolle Vorstellung, praktisch nackt vor wildfremden Leuten zu stehen. Aber wahrscheinlich wird es an den Flughäfen bestimmt so etwas wie Trennwände geben. Außerdem ist mir tausend mal lieber, kurz in eine peinliche Situation zu geraten, die eh schnell wieder vergessen ist, als mit einem Flugzeug in ein Gebäude zu rasen.

    Ich denke, dass dies aber vor allem wieder eine dieser typischen hochgepushten Diskussionen ist. Alleine schon das plakative Wort "Nacktscanner". Einerseits beschweren sich die Leute über mangelnde Sicherheit an Flughäfen und darüber, dass sie Angst vor Anschlägen haben. Andererseits geht gleich ein Aufschrei der Empörung durchs Land, wenn neue Maßnahmen vorgestellt werden.

  17. #16
    Wii-Freund Wii-Freund ist offline
    Avatar von Wii-Freund

    AW: Nacktscanner auf Flughäfen.

    Da lässt aber 1984 doch schon ein bisschen grüssen.

    Schaübles einzige Sorge ist ja immerhin das die Bundespolizei "nicht als Spanner dargestellt wird", ein wahrhaft gutes Argument gegen diese Scanner,
    Nach Bundestrojaner und Abhöraktion sicherlich ein nicht ganz so grosser Eingriff in die Persönlichkeitsrechte, im Gesamten gesehen,
    den Schäuble sollte man eh seinen rechten Arm hinterm Rücken festbinden, dann kann er sich den ganzen Tag im Kreis drehen.

    Was einen mehr sorgt ist die Frage was nach den Nacktscannern kommt, und es wird mehr kommen, wo zieht man die Grenze? Was kann und darf noch als "Erhaltung der Sicherheit" angesehen werden? Gehirnscanner? Naja, eher nicht so notwendig beim Hauptteil der Bevölkerung. Käme eh nur ERROR.

    Ich bin gegen einen totalitären Überwachungsstaat, und auch gegen eine schleichende Entwicklung zum desselbigen. Auch wenn die Abstände marginal zu sein erscheinen, man wird immer mehr zum gläsernen Menschen.

  18. #17
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Nacktscanner auf Flughäfen.

    Zitat Wii-Freund Beitrag anzeigen
    Was einen mehr sorgt ist die Frage was nach den Nacktscannern kommt, und es wird mehr kommen, wo zieht man die Grenze? Was kann und darf noch als "Erhaltung der Sicherheit" angesehen werden? Gehirnscanner? Naja, eher nicht so notwendig beim Hauptteil der Bevölkerung. Käme eh nur ERROR.

    Ich bin gegen einen totalitären Überwachungsstaat, und auch gegen eine schleichende Entwicklung zum desselbigen. Auch wenn die Abstände marginal zu sein erscheinen, man wird immer mehr zum gläsernen Menschen.

    Was wäre denn die Alternative? Nun wurde mal eine Technick entwickelt die eben nicht in die Persönlichkeitsrechte eingreifen muss und nicht gefährlich ist, da wird aber trotdem lamentiert? Argumente zu führen: MAnn kann aber meinen künstl. Darmausgang sehen... etc. sind wirklich nicht ernst zu nehmen. Wer sich scheut durch den Scanner zu gehen, der soll es bitte sagen und sich eben "von Hand" observieren lassen - ob das wirklich weniger in das Personlichkeitsrecht eingreift? Ich weiß nicht...

    Ängste zu schüren, alá Gehrinscanner, denke ich nimmt selbst der Verfasser nicht ernst. Es geht darum unmittelbare Gefahren abzuwehren, nicht einen künstlichen Darmausgang zu bewundern oder an diversen Gedanken teil zu haben. Und nur weil jemand dich (übrigens ohne den Kopfteil) in schwarz weiß nackt sieht heißt noch lange nicht, das es ein Überwachungsstast ist.Flughäfen sind Gesellschaften des bürgerlichen Rechtes (meist) und somit Privat, ebenso wie die Fluggesellschaften. Mit Staat hat das wenig zu tun. Hier wollen sich nur Firmen schützen und uns beim überleben helfen wenn wir deren Dienstleistungen in Anspruch nehmen.

    Wer den Scanner nicht mag, der kann ja zu Fuß gehen, oder sich den Finger in ....

    lassen wir das besser....

  19. #18
    Wii-Freund Wii-Freund ist offline
    Avatar von Wii-Freund

    AW: Nacktscanner auf Flughäfen.

    Sicherlich sind Flughäfen nicht staatlich, dennoch, wie Du siehst, hat der Staat ein Mitspracherecht, wenn nicht sogar DAS Mitspracherecht wenn es, wie hier, um die Scannerei geht, die Flughafengesellschaft an sich kann es wohl nicht entscheiden, warum? Also doch eine Art "staatlich"?

    Mir geht es auch weniger explizit um das Thema Nacktscanner, sondern, wie ich schrieb, der schleichende Prozess zum gläsernen Menschen, es kann nicht sein das alles und jeder kontrolliert/überwacht/ meinetwegen auch gescannt werden muss, nur um die Trugblase der "totalen Sicherheit" zu gewährleisten!
    Ist das Terrorbekämpfung? Oder eher schon Volksüberwachung? Speichern sie die Daten? Ja, sicherlich! Warum? Naaaa, falls mal was ist kann man ja darauf zurückgreifen, nicht nur hier im Scannerbereich. Du wirst katalogisiert,schematisiert und verifiziert! Fehlt nur noch die Tätowierung am Unterarm.
    Von daher wundert es mich eigentlich das von staatlicher Seite der Scanner (noch) angefeindet wird, aber mal abwarten!

    Ich bin für Kontrolle, aber nicht für DDR 2.0 !


    Aber vielleicht kann der Scanner ja auch Krebs erkennen, dann spar ich mir die 10 Euro Praxisgebühr.

    Edit:
    Wer den Scanner nicht mag, der kann ja zu Fuß gehen, oder sich den Finger in ....
    Falsch (oder besser: nicht meine Meinung), wer Angst hat beim Fliegen Opfer eines Angriffes zu werden der soll nicht fliegen! Sorum wäre es richtig!

    Nochmal Edit:

    Was wäre denn die Alternative?
    Um der "drohenden Gefahr Herr zu werden die tagtäglich an weltweiten Flughäfen herrscht", würde ich normal so weiterverfahren wie jetzt. Ganz einfach. Metalldetektoren, notfalls abtasten. Notfalls, ja, könnte man aber auch alle Passagiere an ihre Sitze fesseln, Armbinden, Sack übern Kopf, Stewardessen mit Uzis ausstatten.

    Na, nee, also man will in Freiheit leben, dann sollte man andere Wege finden dieses zu realisieren, aber nicht die Mehrheit der Freiheitlichen in ihren Grundrechten beschränken weil ein paar Idioten 11-9 nachspielen wollen. Was eh nie wieder passieren wird.
    Terroristen sind (leider) nicht dumm, es hat einmal funktioniert, nun greift der Sicherheitsapparat, der nächste Anschlag wird ganz anders ausfallen, gefrei dem Motto: Überrumple das System bevor es Dich überrumpelt! Und das System hinkt bei terroristischen Aktivitäten immer einen Schritt zurück.

  20. #19
    Illesco

    AW: Nacktscanner auf Flughäfen.

    Also mein Problem ist gar nicht in erster Linie die Privatsphäre, sondern ob das überhaupt Sinn macht. Man kann nicht ALLE Stoffe finden und man wird immer wenn man will ne Möglichkeit finden das da durchzuschleusen meiner Meinung nach. Und überhaupt:

    1. Wieviele Flugzeuge wurden mit Keramikmessern entführt ?
    2. Wieviele Flugzeuge wurden mit Flüssigsprengstoff zerbombt ?
    3. Wieviele Flugzeuge wurden durch sonstige Sachen zerstört/entführt/zerbomt etc.?

    Oder überhaupt, wieviele Flugzeuge wurden seit dem 1.. September entführt ?

    Wie gesagt, bald muss man schon an Märkten durch Menschenscanner und in Kriegsgebieten herrscht Kleidungsverbot.

    Und übrigens: Meistens fällt es nichtmal auf bei den Kontrollen wenn man mehr Flüssigkeit mit reinnimmt. Ich hab mal ne 2-Liter Flasche Bonaqua im Handgepäck liegen gelassen... und keiner hats bemerkt

    Achso was ich in einem anderen Forum gefunden hab:

    Ich kleb mir ne Alufolie mit der Aufschrift "Fuck You" auf den *****

  21. #20
    Patzenhofer Patzenhofer ist offline
    Avatar von Patzenhofer

    AW: Nacktscanner auf Flughäfen.

    Gleich zu sagen, jeder der da durch geht wird auch katalogisiert ist aber doch albern. Ich weiß nicht wie man zu solchen Theorien kommt, aber bei unserem Staat ist eigentlich alles geregelt und ich würde mich schon wundern, wenn solche Bilder ausgewertet und mitprotokolliert werden. Und wenn doch, dann wär es ein riesiger Skandal und würde aber auch nicht lange verheimlicht werden.
    Aber eigentlich hat doch so ein Scanner nichts mit einem Überwachungstaat zu tun, man kann es eher als Weiterentwicklung des Metalldetektors sehen. Nur das eben der Metalldetektor den riesigen Nachteil hat, dass der eben doch nur Metall erkennt, aber nicht Keramik oder organische Stoffe (Kunststoff, Sprengstoff).
    Aber wie ich schon oben meinte, wenn so ein Gerät eingesetzt werden soll, dann soll es zu erst über eine Software bearbeitet werden und es dann stilisiert an einem Monitor anzuzeigen. Denn wenn sich jemand durch so einen Scanner genötigt fühlt (und dann ist es auch eigentlich egal, was der einzelne davon denkt), dann sollte man sowas nicht in der Art anwenden.

Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. iPhone 3GS im Flughafen: hoffl. passt der titel :ugly: also, mein onkel hat mir hier in der türkei ein iphone 3gs gekauft und bin in ner woche wieder in deutschland....

  2. Nacktscanner fürs Handy??: Hi, ich stoße immer öfters auf den Nacktscanner durch Werbung und sowas. Jetzt wollte ich mal wissen, ob sich den jemand von euch runtergeladen hat...

  3. Flughafen Stuttgart: Hallo, ich war am Flughafen Stuttgart und hab einige schöne Bilder gemacht. Ein paar möchte ich euch hier zeigen. Ich weiß das ich nicht die beste...

  4. GTA IV (PC) Flughafen???: Hallo, Gibt es bei GTA IV für den PC einen Flughafen auf denen man dann auch mit Flugzeugen fliegen kann? Wenn ja, wo? Danke